Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

456 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hitler, Kommunismus, Stalin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

27.03.2011 um 07:59
auf den letzten seiten hat jeder etwas wahres geschrieben und jeder kann mit seinen vernutungen auch falsch liegen
Verbrechen der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg
Als Verbrechen der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg werden Straftaten oder Verstöße gegen das Völkerrecht bezeichnet, die von Angehörigen der sowjetischen Streitkräfte und deren Führung in der Zeit des Zweiten Weltkrieges begangen wurden.

Darunter fallen rechtswidrige Befehle und die Außerkraftsetzung des Kriegsvölkerrechts, der Genfer Konventionen und sonstiger Rechtsnormen, Morde an Zivilisten, Misshandlung und vorsätzliche Tötung von Kriegsgefangenen sowie sonstige Besatzungsverbrechen in verschiedenen betroffenen Ländern.

Eine juristische und politische Aufarbeitung hat bis heute nicht stattgefunden. Die Taten wurden in der Sowjetunion und in Russland lange öffentlich bestritten oder verharmlost, ihre Strafverfolgung nicht gefordert oder initiiert. Wie viele Soldaten an ihnen beteiligt waren, die Opferzahlen und die Motive der Täter sind bis heute umstritten.
Wikipedia: Verbrechen der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg

und bei über 2.000.000 vergewaltigten frauen ist es schwer nicht von einer systematik zu sprechen

und zu stalin und den juden
Für Marx war die "Judenfrage" lediglich eine "Klassenfrage" und Lenin hielt die Idee einer jüdischen Nationalität schlicht für "reaktionär". Nach dem Oktoberputsch der Bolschewiki wurden die Juden allen Sowjetbürgern gleichgemacht, ob sie wollten oder nicht. Ihre Volkssprache, das Jiddische, konnten sie zwar vorerst weiterhin pflegen, sie sollte jedoch dem neuen System dienen. Zumindest der Antisemitismus - die rassistische Form der Judenfeindschaft - aber schien in der Sowjetunion Geschichte zu sein.

Daß dem nicht so war, weiß man spätestens seit den dreißiger Jahren, als die Mehrheit der jiddischen Publizisten den stalinistischen Säuberungen zum Opfer fiel. Anfang der fünfziger Jahre galt der Kampf den "Kosmopoliten" und meinte wiederum vor allem die Juden.
und dedr text endet mit
Die Frage, ob Stalins Verbrechen mit denen Hitlers vergleichbar seien, beantwortet Lustiger jedoch sehr eindeutig und zwar mit einem klaren "Nein!". Stalin witterte in den Juden nur potentielle Feinde und nutzte den Antisemitismus, um seine politischen Gegner auszuschalten. Hitler ging es um weit mehr: um die Ermordung eines Volkes, das er selbst dazu erklärt hatte.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/buechermarkt/166119/

aber auch so ein buch hat natürlich kein anspruch auf absoluten wahrheitsgehalt mit seiner schlussfolgerung.
ich würd es wie wicht machen und hitler bei der top-ten-liste der schlimmsten menschen der welt auf platz 10 setzen und direkt dahinter mit nem ranking von 9,999 stalin folgen lassen


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

27.03.2011 um 10:19
Die sowjetischen Tagesbefehle, die zu Beginn der sowjetischen Winteroffensive 1945 herausgegeben wurden, enthielten im Wortlaut weder gegen die Zivilbevölkerung gerichtete Tötungsaufforderungen noch finden sich explizite Aufrufe zu anderen Völkerrechtsverstößen. Derartige Disziplinarverstöße wurden teilweise ausdrücklich unter Strafe gestellt. Allerdings wurden die Soldaten mitunter aufgefordert, sich für das Leid der sowjetischen Zivilbevölkerung und der eigenen Soldaten ?grausam zu rächen?.
In einem von Schukow erlassenen Tagesbefehl der 1. Weißrussischen Front zu Beginn der Winteroffensive 1945 heißt es, nach einem emotionalen Racheappell: ?Wehe dem Land der Mörder! [?] Diesmal werden wir das deutsche Gezücht endgültig zerschlagen!?[50
Demgegenüber drohte Rokossowski in einem Tagesbefehl vom 22. Januar 1945 solche Verstöße ?bis hin zum Erschießen zu ahnden?, um in kürzester Frist ?mustergültige Ordnung und Disziplin? herzustellen sowie um materielle Werte zu schützen. Dieser Befehl war als streng geheim eingestuft und musste bis zu den Zugführern mündlich übermittelt werden, das heißt er war nicht für öffentliche Propagandazwecke bestimmt. In einer durch Wehrmachtsdienststellen erbeuteten Detailanweisung des Militärstaatsanwaltes eines Armeeverbandes vom 23. Januar 1945 wurde gefordert, schnell einige Schauprozesse gegen Schuldige durchzuführen. Der militärische Justizdienst wurde angewiesen, Disziplinlosigkeit und ausdrücklich auch das ?Niederbrennen von Gebäuden und Ortschaften? als ?staatsfeindliche Handlungen? zu verfolgen. Außerdem seien Repressalien gegen die Zivilbevölkerung und insbesondere der Waffeneinsatz gegen Frauen und Kinder als ?in der Roten Armee nicht üblich? zu bestrafen.[51]

Mitte 1947 versuchte die Führung der Roten Armee, das Problem weiter einzudämmen[42]; dabei reichten die Strafen von Arrest bis zur Hinrichtung. Die Rote Armee wurde räumlich von der Wohnbevölkerung getrennt. Im März 1949 schließlich erließ das Präsidium des Obersten Sowjets einen Erlass, der das Strafmaß vereinheitlichte und erhöhte. Die sowjetischen Besatzungstruppen wurden instruiert, dass die neuen Gesetze auch für sie gelten.[42] Eine Vergewaltigung zog zwingend eine Strafe von 10 bis 15 Jahren Arbeitslager nach sich, schwere Fälle eine Strafe von 10 bis 20 Jahren

@SLF

Also eine systematische Vorgabe von oben stell ich mir anders vor. Wie es dazu kommen konnte, kannst du in deinem eigenen Link( woher auch dieser Tex stammt) weiter unten lesen.


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

27.03.2011 um 10:31
Ich kann für mich sagen, das wir in der Schule den Nationalsozialismus ausführlich durch genommen haben, sei es die Reichtskristallnacht, Hitler's Machtergreifung und natürlich der Holocaust. Geschichtsbücher waren schonungslos vollgeschrieben mit Hitler's Verbrechen. Dagegen weiß ich von Stalin so gut wie gar nichts. In der Schule galt er u.a als Befreier gemeinsam mit den Allierten, aber eine ausführliche Auseinandersetzung mit Stalin gab es nicht. Das Meiste hab' ich selbst recherchiert.

Ich würde einerseits auch sagen, so wie es einige hier bereits geschrieben haben, dass dies länderspezifisch ist und da Hitler ein deutsches Arschloch ist, wissen wir soviel über hin.

Gibt es denn keine Russen die in Russland die Schule besucht haben und uns eventuell mehr über den Lehrplan bezüglich Geschichte in Russland wiedergeben können?

Das würde mich interessieren..


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

27.03.2011 um 11:50
Nun wenn wir nach Harmlosigkeit oder verharmlosung im Umgang sehen, kommen Stalin und Konsorten besser weg.


http://www.google.de/images?hl=de&q=Stalin%20T%20Shirt&rlz=1R2GGLL_en&um=1&ie=UTF-8&source=og&sa=N&tab=wi


würde man das mit Hitler machen?


oder anders, wie würde die Umwelt reagieren wenn du ne MAO Bibel hast?

aber dann Mein Kampf? Das darf nicht mal über Ebay verkauft werden obwohl es ja für Historiker einen interesanten Wert hat.

de facot ist zumindest hier in Deutschland Hitler subjektiv schlimmer eingeschätzt als Statlin oder MAO, oder Pol Pot


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

27.03.2011 um 11:55
@Fedaykin


Nr 6 ist doch eh ein Hitler Shirt


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

27.03.2011 um 12:00
Ja das sind auch Holländer


1x zitiertmelden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

27.03.2011 um 12:08
Warum wird der Genosse Massenmörder Stalin als harmloser betrachtete als der Volksdiktator Massenmörder Hitler?

Es kommt auf die Perspektive an @Aldaris aus der man den Genossen Stalin zu sehen bereit ist. Blendet man unangenehme Puzzleteile aus, ergibt sich für einen Relativierer immer ein vollständiges Bild. Dagegen kannst du nichts machen. Höchstens, dass man die Verbreitung von Lobhudeleien auf Stalin unter Strafe stellt...

Ich frage dann immer: Wer? Wer sieht Stalin (oder Hitler) mit welcher Brille. Dass ihn ein Verwandter oder ein enger Freund beschützen will vor (in seinen Augen) übler Nachrede, das kann man verstehen. Nützt aber gottseidank nichts, wenn wir auf die Vernunft bauen (*). :)

-->Etwa seit 2005 erfährt die positive Sicht auf Stalin in Russland einen Aufschwung. Zu denen, die sich positiv auf Stalin beziehen, zählen der ehemalige Bürgermeister von Moskau, Juri Michailowitsch Luschkow sowie Veteranenverbände. Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin, Präsident Dmitri Anatoljewitsch Medwedew und andere nennen Stalin hingegen öffentlich einen Verbrecher.

2008 wurde Stalin in einer Umfrage des russischen Staats-Fernsehens Rossija 1 nach der wichtigsten Figur der russischen Geschichte mit knappem Abstand, jedoch mit leichten Manipulationen gegen Stalin[20] hinter Alexander Newski und Pjotr Stolypin auf den dritten Platz gewählt.

(*)
Der Stalin-Enkel Jewgeni Dschugaschwili klagte gegen die russische Zeitung Nowaja Gaseta, die 2009 über Stalins Massenmorde geschrieben hatte. Um „Ehre und Würde“ des Diktators wiederherzustellen, klagte der Enkel auf Unterlassung und ein Schmerzensgeld von 10 Mill. Rubel (220.000 €). Er verlor jedoch im Oktober 2009 den Prozess am Moskauer Basmanny-Gericht, das sonst eher durch Verfolgung von Regimekritikern bekannt ist. Da tausende Auftragsmorde belegt sind, dürfen die Medien nun doch darüber berichten. Der Prozess und sein Zustandekommen wurde unterschiedlich kritisiert, die Menschenrechtsorganisation Memorial nannte seinen Ausgang jedoch einen „Sieg der Vernunft“.

Wikipedia: Josef Stalin


1x zitiertmelden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

27.03.2011 um 13:43
Zitat von pprubenspprubens schrieb:Ich frage dann immer: Wer? Wer sieht Stalin (oder Hitler) mit welcher Brille.
Heerscharen, @pprubens , Heerscharen sehen hier allein in Allmy die stalinistische KP Chinas durch eine rosarote Brille.

Die KP Chinas hätte auf den rechten Weg gefunden, behaupten sie unentwegt.

Auch Gaddafi hat auf den rechten Weg gefunden, behaupteten sie noch vor wenigen Wochen.

Der rechte Weg ist immer dort, wo er Geschäftsinteressen nützt !


1x zitiertmelden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

27.03.2011 um 13:53
Zitat von eckharteckhart schrieb:Der rechte Weg ist immer dort, wo er Geschäftsinteressen nützt !
Oder das Gewissen beruhigt.
@eckhart


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

27.03.2011 um 14:42
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ja das sind auch Holländer
Das heißt Niederländer/deutsche. :P


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

28.03.2011 um 20:59
Mich interessiert eigentlich nur das Motiv hinter der Frage, das hat @Aldaris ja nun schon etwas erörtert.

@Aldaris
Die Antwort auf deine Frage nach meinem Beitrag haben die anderen schon gegeben. Es macht einfach keinen Sinn. Man könnte auch Mao oder Pol Pot und viele der anderen Diktatoren in den Reigen der grausamen Vernichter einfügen. Wozu das?

Soll die Grausamkeit anderer die Untaten von Hitler entschuldigen oder ungeschehen machen - klar, das geht gar nicht.

Wozu aber dann der Vergleich? Hitler hatte den industriellen Komplex hinter sich und auch die US-Amerikaner haben ihn anfangs unterstützt, getreu ihrer psychologischen Kriegsführung der Kooperativen, erst die eine Seite aufzurüsten, dann die andere, um aus dem Krieg letztlich Profit zu schlagen.

Das Motiv deiner Frage würde ich gerne noch etwas näher kennen lernen, ich vermute, das deutsche Volk soll sich nun endlich wieder frei fühlen, schuldlos, patriotisch, gemeinschaftlich, aber verantwortlich.

Es ist für die ganze Welt unmöglich, nicht nur für die Deutschen, alle haben ihre Last und Vergangenheit. Es geht doch letztlich darum die Ursachen für Ideologien zu erforschen, für Armut, für die Bereitschaft, blind auf eine Verführer zu vertrauen und sich unterzuordnen. Die Psychologie des Krieges und auch die Psychologie des Gesellschaftskrieges (auch soziales Miteinander genannt) sind interessant und greifen viel viel weiter als das Steckenbleiben in historischen Vergleichen und Aufrechnen der Zahlen, wer mehr gefangen, gefolter, umgebracht hat.

Will man etwas ändern, muss man zur Wurzel gehen. Nur als Tipp.


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

28.03.2011 um 21:06
wer nen t-shirt mit stalin oder mao anhat der hat genau so einen an der pfanne wie jemand der das horst-wessel-lied singend durch die gegend schlawienert


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

30.03.2011 um 10:53
Naja der wichtigste Unterschied zwischen Stalin und Hitler, ist das Hitler`s Mordsystem rassistisch motiviert war, waehrend Stalin einfach "nur" gemordet und Terror verbreitet hat, insofern koennte man behaupten Hitlers Ideologie war noch perfider als jene Stalins.

Fuer mich besteht da jedoch kaum ein Unterschied, ein ermorderter Mensch ist ein ermordeter mensch, egal ob Jude oder Christ, schwarz oder weiss. Was mir auffaellt ist das die Deutschen weitaus aggressiver mit ihrer Vergangenheit konfrontiert werden als andere Nationen. In Russland gibt es immer noch weitausmehr Stalin Fans als Neonazis hier, die Tuerken haben den Voelkermord an den Armenen immer noch nicht annerkannt und China wird inzwischen kaum mehr als tyrannisches Mordsystem sondern als Wirtschaftswunderland charakerisiert und selbst in Italien lassen sich in jedem zweiten Souvenirshop Mussolini Armbaender, Feuerzeuge etc. erstehen.

Ich finde es durchaus erschreckend das dies geschieht, nicht weil ich ein ewig gestriger bin, sondern vor allem weil ich sehe, dass diese staendige Konfrontation mit den Suenden der Vergangeheit, gerade bei der deutschen Jugend einen eher kontraproduktiven Einfluss hat.

Ich war auf dem Gymnasium und selbst da sind Judenwitze bei Klassenfahrten nach Ausschwitz inzwischen Standard (!) und das selbst von inteligenten Mitschuelern, die keineswegs irgendwie Nazis waren.

Zum einen weil selbst lehrpersonal nicht davor zureuckschreckt so grenzdebile Sachen zu sagen wie "kritik an Israels Kriegspolitik ist antisemitisch", zum anderen weil meine Generation es schlicht satt ist, fuer die Fehler laengst vergangener Generationen verantwortlich gemacht zu werden. Das ist insofern also auch eine Art Abwehrreaktion.

Ganz abgesehen davon ist es ein Wahn, dass ein ueberdurschnittlich reiches Land wie Israel immer noch Milliarden an "Schadensersatz" in den Rachen geworfen bekommt, waehrend in Afrika Leute an Krankheiten verrecken die man fuer wenige Cents kurieren koennte. Das ist unmenschlichkeit die mit Vergangener Unmenschlichkeit gerechtfertigt wird und genau dieses schizophrene Verhalten zuechtet den Antisemitisms der neuen Generation heran.


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

30.03.2011 um 13:10
@Argh

Israel in den rachen? Meinst du damit diverse u boot geschäfte oder verstehst du die sache mit den ns entschädigungen grundsätzlich nicht?

Aus deinem ganzen post kommt man unter anderem nicht zum schluss dass die lösung für dich ist, dass alle anderen ihre vergangenheit ebenfalls so sorgfälltig aufarbeiten.

Vielmehr scheint dein ansatz zu sein , wir sind damit schon viel zu weit gegangen.

Und judenwitze.......

Die kommen deshalb weil " lehrer jede Israelkritik als antisemitismus ansehen" ?

Ich hab die -------> " " deshalb geschrieben, weil ich das für erfunden halte :)


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

30.03.2011 um 13:36
@insideman

Es geht doch nicht nur um Waffengeschaefte, da gibt es noch weitaus mehr finanzielle Unterstuetzung und was die Entschaedingungen angeht, so muss ich sagen dass ich diese heutzutage fuer tatsaechlich verfehlt halte, da diese einer kollektiven Bestrafung gleichkommen.

Zu was fuer Schluessen du aus meinem Post kommst tangiert mich recht periphaer ;), natuerlich waere es erstrebenswert das jedes Land seine Geschichte aufarbeitet, ich habe aber in allererster Linie kritisiert das zu oft mit zweierlei Maß gemessen wird.

Des weiteren kannst du fuer erfunden halten was du willst, ich war dabei ich habs gehoert.
Da sowas ohenhin nicht zu beweisen ist, sind deine Zweifel komplett irrelevant.


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

30.03.2011 um 13:57
@Argh

also nur weil du und paar andere es ala bestrafung sehen, sollte man unabhängig vom anspruch niemanden mehr entschädigen?

Witzig.

In 2 erlei maß misst doch du, wenn du jetzt andere länder zum vergleich heranziehen willst wenn es um die entschädigung der holocaust opfer geht.


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

30.03.2011 um 17:22
@insideman

Es geht auch nicht spezifisch um die Entschaedigung der Holocaust Opfer, sondern um die Vergangenheitsbewaeltigung im allgemeinen. Jede Nation hat ihre Leichen im Keller, aber nicht jede Nation steht zu ihrer Vergangenheit. Ich hab das Gefuehl du versuchst meine Posts falsch zu deuten.


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

30.03.2011 um 17:41
@insideman

BTW Das diese Ueberkonfrontation mit der Geschichte bei der Jugend meist eben nicht den erwuenschten Effekt zeitigt, sondern im Gegenteil eher zu Realitaetsverweigerung und Abwehrreaktionen fuehrt ist Fakt, ich persoenlich bin 20, recht frisch von der Schule gekommen und weiss was in meiner Generation abgeht.

Das diese Entwicklung in Richtung sogar schon auf dem Gymnasium angekommen ist, ist ein absolutes warnzeichen.. auch wenn ein ins Laecherliche ziehen eines solchen Themas noch kein Antisemitismus ist, ist es jedoch trotzdem nicht wuenschenswert... auf Hauptschulen etc. ist das sogar noch ne Spur haerter, dass weiss ich auch aus erster Hand.


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

30.03.2011 um 17:59
@ Argh

-Hast vollkommen recht.


melden

Warum wird Stalin harmloser betrachtet als Hitler?

03.04.2011 um 19:31
Leute ich habe mal ne Frage an euch hat man das eigentlich Offiziell befehligt das man Wehrmachtbordellen einrichtet? Was hielt Hitler von Prostitution? Haben das die Japaner auch Offiziell gemacht? Oder war das alles von Leuten die es nicht für den Staat machten und keine "japanische Ehre" haben?


melden