weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

3.892 Beiträge, Schlüsselwörter: Explosion, Norwegen, Oslo

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

17.09.2011 um 12:52
@wulfen
kannst du Norwegisch? Wenn ja dann Klick hier:
http://www.abcnyheter.no/nyheter/110916/slik-reagerte-vaktene

Bei nein versuch mal hier:
http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=auto&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.abcnyheter.no%2Fnyheter%2F110916%2Fslik-reag...


melden
Anzeige

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

17.09.2011 um 12:59
@bit
Danke, es gab also Wachen aber keinen Alarm wenn ich das richtig verstanden habe.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

09.10.2011 um 20:35
Es ist eine Schande!
Bei Youtube wird nicht einmal drei Monate nach dem Massaker in Norwegen für einen Film geworben, der die schrecklichen Taten des Irren von Oslo zum Inhalt hat.



melden
hcsnemrebü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

13.10.2011 um 23:19
Laut Presse soll Breivik aus der Isolationshaft entlassen werden. Er bleibt nach wie vor In U-haft, darf aber Kontakt zur Aussenwelt aufnehmen.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

14.10.2011 um 12:54
Zehn mutmaßliche Bombenbauer angeklagt
Der Attentäter von Norwegen Anders Behring Breivik besorgte sich für seine Autobombe Chemikalien aus Polen. Dort haben Ermittler nun eine Großrazzia gegen mutmaßliche Bombenbauer durchgeführt. Zehn Personen soll der Prozess gemacht werden.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,791784,00.html


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

29.11.2011 um 20:32
Jetzt wurde der für unzurechnungsfähig erklärt! Was für eine Schande und ein Schlag ins Gesicht für die Angehörigen der Opfer.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 16:21
GrandOldParty schrieb:Jetzt wurde der für unzurechnungsfähig erklärt! Was für eine Schande und ein Schlag ins Gesicht für die Angehörigen der Opfer.
Warum?


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 16:38
Nun, wenn Breivik für unzurechnungsfähig erklärt wird, kommt er nicht ins Gefängnis,
sondern in die geschlossene Anstalt, wo er durchaus die Möglichkeit hat, frühestens nach
3 Jahre guter Führung oder Besserung wieder auf freien Fuss zu gelangen.

Dann kann er ja auch der nächsten Insel rumballern.

Das halte ich allerdings auch für einen Schlag ins Gesicht für die Angehörigen.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 16:53
@mamatina
1. Gehe ich nicht davon aus, dass er überhaupt noch irgendwo raus kommt.
2. Ist meine Frage damit nicht beantwortet.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 16:58
Kommen die NSU Leuts nun auch in die Gummizelle?
Was unterscheidet einen Breivik von einem Nazi der nen Ausländer totprügelt?
Abgesehen von der Anzahl Opfern.
Die kommen doch auch wegen Todschlag in den Knast?
Und die Weltanschauung unterscheidet sich doch auch nicht grossartig...
@Foss
Wie willst Du ihn rechtlich drinbehalten wenn die psychischen Gutachten ihn als geheilt erklären?
Soll ja schon vorgekommen sein, dass man seine Weltanschauung ändert.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 17:06
@Glünggi
Ich will damit sagen, dass ein Verbrechen nicht damit beglichen wird, wenn derjenige, der es verübt hat, seine Meinung ändert.


melden
joe1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 17:06
Na, wenn das sooooooooo leicht ist ....aus einem 70 fachen Mord
rauszukommen, einfach für unzurechnungsfähig erklären lassen,
dann Psychatrie und nach spätestens 5 jahren raus. ?

Hm....tja...

mal sehen was dabei rauskommt, aber wenn der tatsächlich bald auf freim Fuss ist....
wäre es (für mich) ne überlegung wert das nächste Burschenschafter-Neonazi treffen
zu besuchen...? Oder so ne NPD Demo ...


melden
joe1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 17:06
Nein, ist nicht ernst gemeint.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 17:13
Naja, ich muss es mal so sagen, ich selbst hätte ich jetzt aus der Ferne auch nicht als unzurechnungsfähig bezeichnet, aber ich bin kein studierter Psychologe und habe logischerweise auch keine Sitzugen mit ihm gehabt.

Wenn jetzt 2 psychologische Gutachten, die unabhängig voneinander sind, besagen, dass er es ist, dann sollte man das denke ich schon akzeptieren.Und leicht ist es sicherlich nicht, sich als unzurechnungsfähig auszugeben.Das wird schon seine Richtigkeit haben.

Wieso das aber ein Schlag ins Gesicht der Opfer sein soll, kann ich mir auch nicht erklären.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 17:45
Mal grundsätzlich:
Ob ich nun jemanden umbringe weil ich an sein Geld will, aus Eifersucht oder aus idelogischen Gründen wie Breivik... Aus meiner Sicht ist alles krank.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 17:50
er hat einfach nur an seiner Ideologie festgehalten und "denkt" er hat recht mit dem was er tat, und das reicht schon als unzurechnungsfähig zu gelten
so einfach
es lebe die Demokratie


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 18:42
Den Fall Breivik auf die psychiatrische Schiene zu drücken, ist die einzige Möglichkeit, ihn wirklich auf lebenslang wegzusperren.
Somit ist er der Justiz entzogen, die ihn ja nur aufgrund des Strafgesetzes verurteilen kann, und da ist der Strafvollzug in klaren Grenzen definiert (In westlichen Ländern auch relativ milde ... zu milde, sagen viele).
Sobald es aber psychologisch wird, beginnt die völlige Grauzone. Da geht es dann nur noch nach Ermessen und Willkür von Fachleuten.

So gesehen ist die Entscheidung für Breivik ein ausgesprochenes Pech.

Im Knast wäre der viel besser dran. Da weiß er erstens ziemlich genau, wann er wieder rauskommt, und zweitens kann er sich im Strafhaus arrangieren und einrichten. Gerade mit einer Langstrafe hat man dort wenig Sorgen, und man hat den Bogen recht rasch raus, wie man passabel über die Jahre kommt.
Ich habe ja selber einige Jahre gesessen. Irgendwo wird immer Schnaps gebrannt, an Drogen kommt man auch, wenn man Geld hat, man kann sich Vorteile verschaffen, man hat sein Terrain markiert, und die Wärter müssen mit dir genauso auskommen wie du mit ihnen. Solange Ruhe ist, darfst du dort so ziemlich alles tun. Nach etwa 5-6 Jahren ist dann auch der Kontakt nach draußen meist völlig erloschen, das sogenannte "Kreisdenken" hört auf, und man lebt eben in dieser Welt so lala vor sich hin.

In der Klapse ist es aber anders. Dort wird der nicht von hübschen Schwestern umtänzelt und hat es gut und angenehm mit schöner Therapie, wie Außenstehende sichdas gene vorstellen, sondern der liegt auf Hochsicherheit. Und da gibts keinen Schnaps, und auch sonst nix unter der Hand.
Und den ganzen nervtötenden psychologischen Trallala täglich mitmachen. Im Knast kannst wenigstens sagen: Laß mich in Ruhe und mach die Tür zu!

Und das Schlimmste, und das raubt dem Betreffenden den letzten Nerv:
der ganze Zirkus mit "open end!" :-(

Das macht dich erst richtig fertig.
Raushelfen kann ihm kein Gesetz mehr, kein Richter, kein Justizminister, nicht mal mehr der norwegische König. Da entscheiden einzig und allein die Psychiater. Und solange keine positiven Gutachten vorliegen, bleibt der drin. Und wenn es beliebt, bis zum Eintritt seines Todes.
(das dürfte im Falle Breivik auch die Absicht dahinter sein. Anders würde die Erklärung seiner Unzurechnungsfähigkeit eigentlich gar keinen Sinn machen. Da gibt's ja nichts zu heilen oder zu behandeln. Der muß ganz einfach lebenslang weggesperrt werden ohne Chance auf Gandengesuch und all das, was er als normaler Häftling ja hat).

Gewisse Leute dürfen einfach nie mehr raus. Und wenn das die Justiz nicht schafft, dann eben über den psychologischen Umweg.

Daß Brevik nach 3 oder 5 oder absehbaren Jahren rauskommt, ist höchst unwahrscheinlich und wäre äußerst verwunderlich. Zwar schreiben die psychologischen Kapazitäten allzuoft auch gerne lieber früher als später so ziemlich jeden wieder "gesund" (es muß ja auch Platz für Neuzugänge geschaffen werden in den Klapsen), vor allem bei einmaligen Triebtätern nimmt man es zu locker, aber im Fall eines so prominenten Mörders wie Breivik ... den Gutachter möchte ich sehen, der mit seiner Unterschrift die Verantwortung zu übernehmen bereit ist, daß der wieder auf die Menschhiet losgelassen wird!

Der Psychologe, der dieses Risiko einzugehen bereit ist, der möge hervortreten!

Die drei NSU-Leute kann man mit Breivik nicht gut vergleichen.

Die NSU-Truppe hat immerhin einen - wenn auch verwerflichen - aber festen ideologischen Untergrund. Es sind halt Nazis. Und mit dieser Gesinnung sind sie hergegangen und haben gezielt Menschen fremder Herkunft getötet, die sie in ihrem Weltbild als störend empfanden. Sie hatten also eine Ideologie, und nach dieser haben sie zielorientiert gehandelt. Das ist zwar auch nicht ganz "normal", aber gänzlich unzurechnungsfähig und verrückt auch wieder nicht.

Der Breivik kommt ja auch aus der rechten Ecke. Nur bei dem muß man sich wirklich fragen, was das sollte. Wenn ich Nazi bin, dann geh ich doch nicht her und fange an, wahllos Leute und sogar Kinder aus meinem eigenen Volk niederzumähen.
In diesem Falle kann man schon mit einem gewissen Grund von ernsthaft verwirrten Sinnen sprechen.

Aber wie dem auch sei, ob er nun verrückt ist oder nicht: So, wie es jetzt entschieden wurde, ist es für ihn alles andere als vorteilhaft.

Wer etwas kennt vom System, der weiß: Gerade die Sicherheitsverwahrung und wenn dich die Psychologen aus der relativ kalkulierbaren Welt der Justiz übernehmen: Das ist in Verbrecherkreisen das Gefürchtetste und Schlimmste, was es überhaupt gibt. Schlimmer als die Todesstrafe unter Umständen.

Die Angehörigen der Opfer können daher soweit es geht beruhigt sein. Der Breivik hat das Schlimmste bekommen, was er kriegen konnte. Eine Scheiß Klapse mit totaler Ungewißheit. Und genau die Ungewißheit macht einen Gefangenen restlos fertig. Der ist bedient, und zwar für gut.


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 19:18
GrandOldParty schrieb:Jetzt wurde der für unzurechnungsfähig erklärt! Was für eine Schande und ein Schlag ins Gesicht für die Angehörigen der Opfer.
Aber wenn man ehrlich ist, dann muss man doch festhalten, dass der Typ wirklich nicht "normal" ist. Ausserdem hat das doch den Vorteil, dass man ihn für "immer" wegsperren kann und nicht nach verbüssen der Strasse wieder frei lassen muss.

Ausserdem dürfte das sowieso so ziemlich die härteste Strafe für ihn sein, dass er für unzurechnungsfähig erklärt wird. Denke dass er davon grosse Angst hatte, denn sonst hätte er das wohl kaum schon in seinem "Manifest" erwähnt ...

Emodul


melden

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 20:12
emodul schrieb:Ausserdem dürfte das sowieso so ziemlich die härteste Strafe für ihn sein, dass er für unzurechnungsfähig erklärt wird.
mit Sicherheit.
An diesem Beispiel kann man es ja schön sehen:
Die fortschrittlichen und liberalen Staaten haben sich für eine milde Justiz entschieden, offiziell dem "Besserungsprinzip" im Gegensatz zum "Bestrafungsprinzip" den Vorzug gegeben.
Das hört sich wunderbar an, haut aber nicht hin. Wer ein Strafhaus von innen kennt, weiß, daß das der letzte Ort ist, wo jemand gebessert wird. Die wenigen, die wirklich bereuen, hängen sich dort meist sowieso früher oder später auf.

Das weiß man natürlich alles hinter den Kulissen, und daher hat man sich für den Kunstgriff entschieden, in Fällen, wo die wirklich lebenslange Inhaftierung erwünscht und nötig ist, die Verantwortung an die Medizin zu übergeben.

Die Justiz hat saubere Hände, der Straftäter ist nun offiziell "krank", und psychisch Kranke gehören nun mal ins Irrenhaus. Dort entscheiden dann Ärzte, wann der Betreffende wieder gesund ist. Unter Umständen eben nie. Alles perfekt und human.

So läuft das.
emodul schrieb:Denke dass er davon grosse Angst hatte, denn sonst hätte er das wohl kaum schon in seinem "Manifest" erwähnt ...
Er wird schon gewußt haben, warum.
Ich habe mit vielen Mördern zusammen gesessen (natürlich nicht gerade mit solchen vom Kaliber Breivik) ... aber ich stelle mir das gerade vor:

Mit so vielen Toten auf der Liste - da bist du wer im Strafhaus. Mit etwas dominantem Charakter regierst du da den Block. Kein Thema. Da haben sie alle Respekt vor. Da kann er sich's gut einrichten.
Und er kann sich sofort die Uhr stellen auf die Minute genau, wann er wieder frei kommt. Und da er noch gar nicht mal alt ist: Gleich auf zum nächsten Coup!

Aber in der Klapse - da ist er ein Niemand. Da haben die Ärzte das Sagen. Und die stopfen ihn schon mit den richtigen Pulvern voll - und nach 3 Jahren ist er dann wirklich verrückt, wenn er's nicht schon vorher war.

Als psychisch gestörter Straftäter biste echt bedient.
Also es gibt ihn schon noch: Den wirklich inhumanen Strafvollzug - auch in unseren liberalen Landen ... es heißt halt anders und ist schöner verpackt.

Und wie wir lesen: Breiviks Verteidiger zeigte sich "schockiert" über dies psychologische Gutachten. Na, warum wohl?
Paranoide Schizophrenie ... gilt noch heute als nicht heilbar. Da haben sie sich gleich schon die richtige Diagnose ausgesucht. Nix mit in 3 Jahren wieder frei.


melden
Anzeige

Schwere Explosion und Massaker in Norwegen/Oslo

30.11.2011 um 20:45
emodul schrieb:Ausserdem dürfte das sowieso so ziemlich die härteste Strafe für ihn sein, dass er für unzurechnungsfähig erklärt wird.


man sollte da auf die reihenfolge achten. erst die strafe, also 77 mal lebenslänglich und dann danach unzurechnungsfähig erklären.


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden