Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

335 Beiträge, Schlüsselwörter: Hauptschule, Abschaffung

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 15:05
@dasewige
dasewige schrieb:also bekommen menschen mit einen hauptschulabschluss keinen ausbildungsplatz
Ein Ausbildungsplatz und ein Arbeitsplatz sind nicht das selbe.
Zumal es natürlich auch Hauptschüler gibt die Arbeit bekommen, aber eben ein immer weiter abnehmender Teil dieser sowieso schon kleinen Gruppe.


melden
Anzeige

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 15:12
Das Kind bekommt nur einen neuen Namen. Wenn man bislang keine Hauptschüler wollte, so wird nun der Realschulabschluss abgewertet werden.


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 15:15
@Gabrieldecloudo
na klar sind ausbildungsplatz und arbeitsplatz nicht das selbe.
aber ein ausbildungsplatz sollte die voraussetzung sein für einen arbeitsplatz womit man eine familie ernähren kann ohne aufstocken müßen.

eine familie zu gründen wird in diesem land immer mehr zum luxus.


@passat
bei mir weder noch. ausbildung zur krankenschwester ohne abgeschlossende ausbildung und nur hauptschulabschluss.

allerdings bin ich jetzt seit 36 jahren in diesem beruf.


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 15:19
dasewige schrieb:aber ein ausbildungsplatz sollte die voraussetzung sein für einen arbeitsplatz womit man eine familie ernähren kann ohne aufstocken müßen.
Voraussetzung, nicht aber Garantie.
dasewige schrieb:eine familie zu gründen wird in diesem land immer mehr zum luxus.
Und das ist automatisch schlecht? Wieso?


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 15:25
@Gabrieldecloudo
du hast recht es ist schlecht wenn der ottonormalbürger eine familie gründet. das geht gar nicht. sowas wie familie gründen sollten nur ausgesuchte menschen dürfen.


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 15:42
dasewige schrieb:allerdings bin ich jetzt seit 36 jahren in diesem beruf.
Die Diskussion hier bezieht sich aber eher auf die Verhältnisse im jetzigen Jahrhundert.
Daß früher alles besser war, wissen ja Alle. :-)


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 15:43
@dasewige

Es wäre schön wenn du mir mitteilen könntest über welche in meine Aussage hineininterpretierte Implikation du dich gerade auslässt?


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 15:46
@Gabrieldecloudo
und das ist automatisch schlecht?
ja es ist schlecht und ich habe den umkehrschluss benutz um zu provozieren.


@passat
früher war es nicht besser bzw schlechter nur anders!


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 15:51
@dasewige
dasewige schrieb:ja es ist schlecht
Wieso, findest DU, das es schlecht ist?
dasewige schrieb:ich habe den umkehrschluss benutz um zu provozieren
Du hast mehr als das getan, denn ich habe kein Wort über "Ottonormalbürger" oder sonstige bewertenden Begriffe verloren.

Was wolltest du denn eigentlich provozieren?


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 15:59
@dasewige
Das ist meine eigene Interpretation.
Früher war die Hauptschule der Normalfall, in ländlichen Gegenden mag das auch heute noch zutreffen.
Aber in Städten, oder auch in stadtnahen Dörfern, sammeln sich dort nur noch die absoluten Verlierer unserer Gesellschaft.


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 16:03
@passat
nein das will ich nicht glauben, das man alle hauptschüler über einen kamm schert.
es gibt gerade in der pubertät spätentwickler, die starten 2-3 jahre später durch und dann aber richtig.


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 16:12
Ich will auf keinen Fall behaupten, daß diese Kinder bzw. Jugendlichen doof sind.
Aber es fehlt häufig massiv an Motivation. Das Problem sind natürlich die Eltern.
Ein Patentrezept zur Lösung habe ich leider auch nicht, ich wollte nur den Ist-Zustand ansprechen.


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

16.11.2011 um 21:46
Hallo!
Zur Diskussion möchte ich Folgendes beitragen:
In den letzten Beiträgen wurde häufiger die Frage gestellt, warum die Förderschulen- im Volksmund auch Sonderschulen genannt- nicht abgeschafft werden. Es ist vielleicht noch nicht im Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit angekommen, aber die "Sonderschulen" werden gerade abgeschafft! Denn unter dem neuerdings propagiertem Begriff der "Inklusion" verbirgt sich nichts anderes! Die Förderschulen gehen vermehrt Kooperationen mit den Regelschulen ein, mit dem Ziel förderbedürftige Schülerinnen und Schüler weiterhin an der Regelschule und somit wohnortnah zu beschulen. Insgesamt führt dies dazu, dass Lehrkräfte, welche vorher an einer Förderschule unterrichteten, nun als Beratungs- und Förderlehrer an der Regelschule eingesetzt werden. Die Schülerzahlen an den Förderschulen gehen dadurch zurück, was über kurz oder lang die Schließung bedeuten kann. Natürlich passt das Inklusionsmodel für einige Schülerinnen und Schüler richtig gut. Für andere ist die Förderung an der Regelschule jedoch unzureichend. Einerseits gibt es Studien, die belegen, dass das Leistungsniveau (gemessen im IQ Test) der Schülerinnen und Schüler nach dem Wechsel in eine Lernförderschule weiter abfiel. Anderseits gibt es leistungsschwache Schülerinnen und Schüler, die auf der Regelschule nur Frust schieben und auch durch zusätzliche Förderung nicht mitkommen. Hier ist doch das vorranginge Ziel wieder Freude am Lernen zu wecken und Selbstbewusstsein zu fördern- wofür die Förderschule wahrscheinlich die besseren Rahmenbedingungen bietet.
Aber nun zurück zur eigentlichen Diskussion:
Natürlich wird es im Bildungssystem immer schwache Schülerinnen und Schüler geben. Aus diesem Grund steckt hinter der Frage "Ist die Abschaffung der Hauptschule gut oder schlecht?" im Grunde eine andere: "Wie können bildungsschwache Jugendliche gefördert und in die Gesellschaft integriert werden?". Inwiefern die Hauptschulen hierzu wertvolle Beiträge leisten und andererseits vielleicht auch Barrieren aufbauen bleibt zunächst offen. Fest steht- und das wurde im Forum auch schon häufig benannt- soziale Fähigkeiten, Kompetenzen und Engagement der Schülerinnen und Schüler stehen in keinem Zusammenhang mit der besuchten Schulart! Außerdem steht fest: Permanenter negativer Stress und Traumatisierungen verhindern Lernerfolg und positive Entwicklung. Mit der Folge, dass sich in Hauptschulen ein bestimmtes Klientel sammelt, das klare Regeln, sowie einen persönlichen und überschaubaren Rahmen zum Bildungserfolg braucht! Abgeschafft werden muss deshalb nicht primär die Hauptschule, sondern die Schulzentren für bildungsschwache Schülerinnen und Schüler!


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

17.11.2011 um 07:47
AliceImWunderl schrieb: Volksmund auch Sonderschulen genannt-
Zu meiner Zeit (ich war da als Praktikant, nicht als Schüler) hießen die offiziell "Sonderschulen". Das war bereits eine Wortneuschöpfung, im "Volksmund" war da noch die vorhergehende Bezeichnung "Hilfsschule" üblich.
Ich finde das ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie man mit durch neue Wortschöpfungen (Newspeak) Besserung vorgaukeln will.


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

17.11.2011 um 18:11
hallo @alle !

Die Hauptschule hieß früher Volksschule, weil sie eine Schule für das (normale) Volk war.
In den letzten 40 bis 50 Jahren hat man daraus eine Art "Deppenschule" gemacht.

Theoretisch ist das Leistungsniveau von Haupt- und Realschule gleich hoch. Praktisch dominieren in der Hauptschule Leute, die aus den verschiedensten Gründen irgendwie "lernbehindert" oder "lernunwillig" sind. Damit werden auch die restlichen Schüler in ihren Möglichkeiten behindert. Ausnahmen bestätigen, wie immer, die Regel.

Eltern von "normalbegabten" Kindern sind gut beraten, wenn sie einen großen Bogen um die Hauptschule machen. Für Kinder mit Sprachproblemen ( Einwanderer ) wäre eine spezielle Förderklasse eine bessere Lösung als eine "Schülerverwahranstalt" und vom Rest gehört ein Großteil auf die Hilfsschule oder zum Schulpsychologen.

Ich finde das Konzept Hauptschule ist gescheitert und läßt sich nicht relaunchen.
Die letzten Jahrzehnte haben Fakten geschaffen.

Gruß,Gildonus


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

18.11.2011 um 08:49
Hallo!

@passat
passat schrieb:wie man mit durch neue Wortschöpfungen (Newspeak) Besserung vorgaukeln will.
Ich verweise auf die aktuelle Schulpolitik in Baden-Württemberg: Ein Großteil der "Hauptschulen" wurde in "Werkrealschulen" umbenannt.

@Gildonus
Gildonus schrieb:Für Kinder mit Sprachproblemen ( Einwanderer ) wäre eine spezielle Förderklasse eine bessere Lösung als eine "Schülerverwahranstalt" und vom Rest gehört ein Großteil auf die Hilfsschule
Bildungspolitisch wird Inklusion angestrebt, was aus meiner Sicht ein unterstützenswerter Prozess ist. Es müssen sinnvolle Förderkonzepte vor Ort entwickelt werden und darauf haben die leistungsstarken Schülerinnen und Schüler der Hauptschule genauso einen Anspruch, wie die leistungsschwachen!


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

18.11.2011 um 09:00
Gildonus schrieb:Die Hauptschule hieß früher Volksschule,
Ich will jetzt nicht korinthenkackerisch sein, aber unter „Volksschule“ verstand man die gesamte Schule von Klasse 1-7. (später 1-8, noch später 1-9).
Als „Hauptschule“ bezeichnete man später die Jahrgangsstufen ab 5, im Gegensatz zu „Grundschule“.
Zumindest in Bayern gab es zeitweise parallel noch „Volksschulen“ sowie Grund- Hauptschulen, je nach Art der internen Organisation.


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

18.11.2011 um 09:03
Diese Wortspalterei geht mir gewaltig auf den Geist.
Es wäre viel wichtiger, dass Deutschland endlich ein EINHEITLICHES Schulsystem erhält.

Jedes Bundesland kocht sein eigenes Süppchen!


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

18.11.2011 um 21:26
Hallo @AliceImWunderl , hallo @alle !

Bildungspolitik ist in erster Linie Politik und Politik gehorcht eigenen Gesetzen.
Bildung ist da fast schon Nebensache.

Es gibt einige Gesetze und Regelungen deren "Bildungswert" nahe Null ist, sich aber in der Öffendlichkeit gut verkaufen lassen oder nur dazu dienen irgend eine Statistik zu "schönen". Nebenher muß man auch noch die Illusion von Chancengleichheit aufrecht erhalten und kosten darf es auch nichts.

Hauptschulen einfach in Werksrealschulen umzubenennen ist eine "politische Lösung", mit deren Hilfe man nichts ändert aber Aktivität vortäuscht.

Gruß,Gildonus


melden
Anzeige

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

18.11.2011 um 21:58
Ich bin für ein bundeseinheitliches Schulsystem, in dem Kinder möglichst lange gemeinsam lernen. Im Idealfalle noch in sehr kleinen Klassen mit nicht mehr als 15 SchülerInnen.


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU Beitritt der Türkei?1.530 Beiträge
Anzeigen ausblenden