weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die neue Rechte

887 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Rechtsextremismus

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:20
@wulfen
Ich habe nichts von NPDlern gesagt, sehe darin auch nicht den Inbegriff von "rechts". Das ist alles Deine Behauptung, Deine Wahrnehmung, welche Du egal welche Argumente dem entgegenstehen, oder Deine Wahrnehmung differenzieren könnten, aufrecht erhalten möchtest. Das kannst Du gerne machen, allerdings disqualifiziert Dich Deine Art immer mehr. Das solltest Du halt einsehen. Man kann Fakten nicht negieren, darüber hinweg gehen. man wird Zugeständnisse machen müssen. Keiner hat Dir gänzlich widersprochen, der Widerspruch erfolgte bei Deinen Pauschalisierungen, bei Deinem "um sich beißen" Reflex. DA kam der Gegenwind, in Form von Information, in Form von Verlinkungen...

Was war Deine Reaktion? Alles systemtreuer Schund, der Präsident ist "einer von denen", alles falsch, gelogen, verrückt, nur Du hast es durchblickt, andere haben keine Ahnung.

Da kommt dann halt wieder das "Pipi Langstrumpf" Lied ins Spiel.^^


melden
Anzeige

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:21
@stopje
Auch Du bist herzlich eingeladen, mal etwas zum Topic beizutragen, bisher sieht das eher mau aus... ;)


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:25
@wulfen
das ist schön und gut, dass du warnen möchtest, aber ich denke die diskussion hier scheitert an den definitionen. das, was du für die neue rechte hälst, ist eine durchaus bekannte christliche rechte. auch hat niemand NPDler oder nazis erwähnt; das hast ausschließlich du gebracht, dabei ignorierend, dass eben die neue rechte, sich ganz klar von der alten rechten distanziert, so wie auch breivik. wann möchtest du das zur kenntnis nehmen?


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:27
@schmitz
Dafuer muesste man das damals und heute merheitlich gaengige Welt- und Menschenbild vom Nationalsozialismus und Christentum ziemlich verdrehen, aber solche Entwicklungen sind zugegeben nicht ungewoehnlich.
Ein wandelndes Selbstverstaendnis bzw. ein sich wandelndes Menschenbild.

Wie schon gesagt gibts ja noch heute in einigen hoeheren Kreisen durchaus noch mittelalterlich umnachtete Idioten die am liebsten heilige Kreuzzuege fuehren wuerden.

Die Kirche/n bzw. die Glaeubigen haben weder einheitlich mit dem Nationalsozialismus "harmonisiert" noch ihn verteufelt - sie waren erstmal vorallem auf ihre eigenen Interessen fixiert und darum gehts ja irgendwo immer.
Deshalb hat ja Hitler auch mit Stalin paktiert und umgekehrt - ideologische Todfeinde - aber es hat erstmal die anfaenglichen Interessen beider abgesichert.

Das Christentum bzw. die Mehrheit steht ja fuer Dinge wie z.B. Naechstenliebe - sogar Feindesliebe, waehrend der Nationalsozlismus dagegen "Das Recht des Staerkeren" propagiert, "Blut und Boden" - Vernichtung des Feindes


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:28
@krijgsdans
krijgsdans schrieb:Die Kirche/n bzw. die Glaeubigen haben weder einheitlich mit dem Nationalsozialismus "harmonisiert" noch ihn verteufelt - sie waren erstmal vorallem auf ihre eigenen Interessen fixiert und darum gehts ja irgendwo immer.
Dann sind wir doch einer Meinung. ;)


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:29
Das Christentum bzw. die Mehrheit steht ja fuer Dinge wie z.B. Naechstenliebe - sogar Feindesliebe, waehrend der Nationasozlismus dagegen "Das Recht des Staerkeren" propagiert, "Blut und Boden" - Vernichtung des Feindes
Ähnlichkeiten in Geschichte und Methode sind natürlich nur rein zufällig. ;)


melden
farkas1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:29
unsere "neuen Rechten"
heissen : Fidesz oder Jobbik

und sind mit überwiegender Mehrheit gewaehlt worden...


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:30
@farkas1
Ja, die kommen europaweit zu "neuen Ehren", leider.


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:32
schmitz schrieb:DA kam der Gegenwind, in Form von Information, in Form von Verlinkungen...
Äh, worüber?
Was für Informationen??
aus meiner Sicht wird hier nicht informiert, sondern desinformiert.
Was die Rechte angeht, bin ich recht gut informiert.
was die Linke angeht, nicht so sehr.
Was aber nichts mit Sympathie zu tun hat, sondern eben mit meinem Wahlspruch "Man muss den Feind kennen".


krijgsdans erkennt die Lage doch sehr gut, warum gelingt euch das nicht?
richie1st schrieb:dabei ignorierend, dass eben die neue rechte, sich ganz klar von der alten rechten distanziert, so wie auch breivik. wann möchtest du das zur kenntnis nehmen?
Was soll ich zur Kenntnis nehmen?
wir können uns nicht mal einigen was neue oder alte Rechte ist...

das Breivik sich von den rechten distanziert sage ich tagelang, plötzlich soll ICH das zur Kenntnis nehmen???


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:33
@wulfen
...und wieder verdrehst Du alles. Schade, aber wie bereits festgestellt wohl sinnlos. B. ist rechts! Das negierst Du aber, warum eigentlich? Kann er nicht christlicher Rechter sein, kann er nicht christlich und gleichzeitig nationalchauvinistisch sein? Was soll das ständige Drehen und Wenden?


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:35
@wulfen
was die neue rechte ist steht in den infos, die hier tonnenweise in form von links gespostet wurden. du hast sie erfolgreich ignoriert :D


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:36
@wulfen
B. hat sich von etwas distanziert, was er anschließend ausführlich hofiert, was ist denn damit? Nicht bemerkt, überlesen, nicht mitbekommen? Seine Tat war eine Politische, das wird durch seine Motive und auch sein Manifest sehr deutlich.


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:39
wenn jetzt wieder der hinweis auf die verpackung kommt, muss ich passen, denn mir ist schon schwindelig :D


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:39
richie1st schrieb:was die neue rechte ist steht in den infos, die hier tonnenweise in form von links gespostet wurden. du hast sie erfolgreich ignoriert :D
Was die neue Rechte ist, ist subjektiv.
wie eben jede Zuordnung.
Was für dich neue Rechte ist für mich alte Rechte.
Die neue Rechte ist für mich der christliche Fundamentalist.
Man muss mit der Zeit gehen... :-)


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:41
schmitz schrieb:Seine Tat war eine Politische, das wird durch seine Motive und auch sein Manifest sehr deutlich.
jede religiöse ist eine politische Tat heuzutage.
Ob 9/11 oder Selbstmordanschlag in Afghanistan.
die Zeiten wandeln sich.


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:41
@wulfen
Der christliche Fundamentalist, ist eher der Kreationist, oder einer der evangelikalen Spinner, die gegen Homosexuelle, Abtreibung, Einbauküchen und Frauenrechte zu Felde ziehen. Das hat sicher auch politische Berührungspunkte, aber das ist nicht die Neue Rechte, wobei nicht ausgeschlossen wird, dass da der ein, oder andere Schulterschluss als eine Art Zweckehe stattfindet. Wie gesagt, Dein Euphemismus bringt uns nicht weiter...


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:42
schmitz schrieb:Wie gesagt, Dein Euphemismus bringt uns nicht weiter...
dich sicher nicht, einige aber haben es verstanden.


melden

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:47
@schmitz
einbauküchen? :D

@wulfen
wieso bezieht sich breivik nicht auf die bibel in seinem manifest? wenn du diese frage beantworten kannst, sind wir möglicherweise einen schritt weiter ;)


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:48
@wulfen
Man ist sich nicht nur nicht einig, man vermutet auch heute noch überall Nazionalsozialismus und Extremismus.
Da aber alles als bekämpft werden muß, was nur den irgendwie den Anschein hat, und dabei schon viel Kollateralschäden auch in der Mitte angerichtet hat, gehe ich davon aus, das die traditionellen Anti-Rechts Bewegungen keinerlei Erfolg mehr haben werden.

Das im Gegensatz zur öffentlichen und in gewissen Kreisen propagierten Meinung nicht der Islam, sondern das Christentum in den letzten Jahrzehnten einen Boom erlebt, sollte auch nicht unterschätzt werden.
Es saugt dabei aus verschiedenen Kulturkreisen Ideen an und wird immer unüberschaubarer.
Die Fundamentalisten sind da eine kleine Gruppe, die Mehrheit wird wohl nicht christliche Grundsätze über Bord werfen und B. bereitwillig in den Kreuzzug folgen.

In Bezug auf NS vs Kirche gehe ich davon aus, das die NSDAP noch nicht den richtigen Zeitpunkt für gekommen sah, die Macht der Kirchen zu zerstören, die ja einen nicht zu unterschätzenden Einfluß besaßen was Ressourceneinsatz erfordert hätte.
Man wollte ein tausendjähriges Reich schaffen, dafür hatte man später noch mehr als genug Zeit.

B. ist wahrscheinlich gar nichts davon. Er ist ein Selbstdarsteller.
Ein Kind der modernen Medien, allem voran das Internet.
Er hat sich seine Meinung und seine Darstellung (Manifest) zusammengebastelt und Anknüpfungspunkte in unterschiedliche Richtungen gegeben hat.
B. ist keine Folge von ..., er sieht sich als Anfang von etwas.
Er stellt sich als Identifikationspunkt sogar zur Verfügung und will so Grenzen überwinden und Einheit schmieden.
In viele Richtungen.
In dieser Ausprägung gab es das noch nicht.
Er ist tatsächlich nicht in die neue Rechte einordnenbar, die alles als NS in neuer Verpackung beschreibt.


melden
Anzeige

Die neue Rechte

08.08.2011 um 22:48
schmitz schrieb:Der christliche Fundamentalist, ist eher der Kreationist, oder einer der evangelikalen Spinner, die gegen Homosexuelle, Abtreibung, Einbauküchen und Frauenrechte zu Felde ziehen
Das sind keine Spinner, das ist eine Bewegung.
Ich halte nicht viel davon Leute, die nicht meiner Meinung sind, zu unterschätzen.
die wuppen nämlich gerade was.
In Amerika gerade fast einen Umsturz.
Eigentlich global gesehen.


melden
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden