weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

204 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Anonymous, Opblitzkrieg, Nazi Leaks
simonrow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

02.01.2012 um 23:54
das sollte man bei den antifas machen. ich bin rechts


melden
Anzeige
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

02.01.2012 um 23:55
@simonrow

Nicht dass dein Name da auch auf der Liste steht


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 00:02
@simonrow
und was willst du veröffentlichen?
Antifas kaufen meist nicht in Nazishops oder lesen Nazizeitungen.
Die öffentliche Empörung wird sich wohl in grenzen halten wenn geleaked wird alles den Spiegel ließt, meist du nicht?

Lies dir doch mal die Kommentare im Nationalversandhaus durch. Die Leute bitten manchmal darum die Pakete unauffällig zu verpacken damit keiner merkt, dass sie sich heimlich Nazischeiß kaufen :D


Sowas gibt es bei Antifas glaube ich nicht.


melden
simonrow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 00:07
nein leider gib es leute die das nicht öfentlich sagen das sie ein nazi sind. ich sage das immer ok ich habe deswegen auch schon auf fresse bekommen, ich sage einfach meine meinung.


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 01:12
Und nu´? Fackeln und Mistforken rausholen und Lynchjustiz betreiben?
Bin mal gespannt wie die Idioten von Anonymous schreien wenn man ihre nahmen und die Adressen von ihren Familien veröffentlicht. Ich bin zwar kein NPD oder Nazi anhänger aber Das ist Hirnloser und Gefährlicher Aktionismus.


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 01:14
Hmm, ich finde diese Auflistungen problematisch, weil nicht jede dieser Personen ein Neo-Nazi ist, so wie es suggeriert wird ...

Vielleicht hätte man vorher mal richtig recherchieren können und dann eine (bestätigte) Liste ins Netz setzen können. Das was jetzt passiert, erfüllt wahrscheinlich den Straftatbestand der Rufschädigung ...

Da wird auch viel mit Mutmaßungen und Hörensagen gearbeitet, jeder darf mal jemanden denunzieren, der ihm unlieb ist ...


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 01:18
@Issomad
Ah, da kommen Erinnerungen an die wunderbare Ostzone zurueck.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 03:47
Issomad schrieb:ich finde diese Auflistungen problematisch, weil nicht jede dieser Personen ein Neo-Nazi ist, so wie es suggeriert wird ...
natürlich, gibt ja auch noch genug andere die nazi marken tragen, der npd geldspenden, etc. das sind alles gehackte listen, die hat niemand selbst geschrieben, die kommen von den servern einschlägiger nazi shops, dem npd emailverteiler, etc...


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 09:43
JuppStrahleman schrieb:Bin mal gespannt wie die Idioten von Anonymous schreien wenn man ihre nahmen und die Adressen von ihren Familien veröffentlicht. Ich bin zwar kein NPD oder Nazi anhänger aber Das ist Hirnloser und Gefährlicher Aktionismus.
Hättest du dir mal den Eingangspost und das Video angeschaut, würdest du ja wissen, auf welcher Argumentationsbasis sich das alles stützt.


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 11:42
Lief grad nochmal in den Nachrichten und da haben die gesagt das anonymus links ist? das war mir recht neu, ich dachte die wären einfach nur gegen rechts


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 12:04
Twisted_Fate schrieb:Lief grad nochmal in den Nachrichten und da haben die gesagt das anonymus links ist?
Links/Rechts ist ja eh nur Geschwafel. Heutzutage meinen ja auch die meisten dass die NSDAP eine rechte Partei war, dabei steht sogar im Namen das "sozialistisch" und ihr Parteiprogramm (Volks"gemeinschaft", Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, etc.) ist sehr linkslastig. Aber was solls, wer kümmert sich schon um solche Details wenn man so schöne Schlagworte hat die einem das Denken abnehmen.


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 12:29
Eine richrig gute Aktion, von mir aus mehr davon.


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 12:40
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Anonymous hat eine Aktion(OpBlitzkrieg) gegen Nazis gestartet und angefangen Naziwebsites unter Beschuss zu nehmen und gleichzeitig Daten von NPD-Spender, Abonennten und Kunden von Nazizeitungen und Shops zu veröffentlichen.

Was haltet ihr von der Aktion?
Ich persönlich finde, dass es echt mal Zeit wurde und hoffe, dass man Erfolge verbuchen kann.
Sehr schön. Aber bedeutet das dann auch, dass die Seite vom Verfassungsschutz nicht zu erreichen ist?


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 12:51
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Links/Rechts ist ja eh nur Geschwafel. Heutzutage meinen ja auch die meisten dass die NSDAP eine rechte Partei war, dabei steht sogar im Namen das "sozialistisch" und ihr Parteiprogramm (Volks"gemeinschaft", Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, etc.) ist sehr linkslastig. Aber was solls, wer kümmert sich schon um solche Details wenn man so schöne Schlagworte hat die einem das Denken abnehmen.
Wow... wirklich schön wie du einfach das 'National' aus dem Nationalsozialistisch rausgenommen hast. Ist ja auch verständlich, sonst würde diese Art der Geschichtsklitterung nicht funktionieren.
Und natürlich hat die NSDAP - in Linker Tradition - den Marxismus abgelehnt und Kommunisten und Sozialdemokraten verfolgt. Very Traditional.

Und wie wir alle wissen sind Parteinamen von Gott vergeben und somit spiegeln sie Ziele und Charakter der Partei. Darum...
- verhält sich die CDU ausgesprochen Christlich
- die SPD Sozialdemokratisch
- haben die Grünen eine grüne Hautfarbe

...diese Linken.


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 13:02
SoundsLegit schrieb:Wow... wirklich schön wie du einfach das 'National' aus dem Nationalsozialistisch rausgenommen hast.
Wiederspricht das den jetzt dem was ich gesagt habe? Die NSDAP war eine Partei die einen nationalistischen Sozialismus propagiert hat. Jedenfalls dem Volk gegenüber, das sie sich dann der Schwerindustire gegenüber alles andere als sozialistisch verhalten hat ist wieder eine andere Sache, aber "Rechts" ist sie deswegen trotzdem nicht.

Wobei, und darauf wollte ich ja hinaus. Das Rechts/Links eh nur Schlagworte sind ohne große Bedeutung. Der eigentliche Sinn dieser Schlagworte dienen dazu beim Hörer/Leser Reflexe auszulösen und nicht den Inhalt/Charakter der bewerteten Parteien/Personen etc. zu beschreiben.

Falls du meinst das ich mich da völlig irre dann kannst du mir ja zuerst mal eine knallharte und treffende Definition von Rechts/Links liefern und dann schauen wir mal wie treffend diese Definition auf die damit bewerteten Parteien/Personen passen.


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 13:19
[RageMode]

@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Wiederspricht das den jetzt dem was ich gesagt habe?
Ja. Du hast die NSDAP mal eben zu einer Linken Partei gemacht. Und das ist Quatsch. Der Nationalsozialismus ist per Definition politisch Rechts angesiedelt.
Die schon vorher existierenden Bezeichnungen „Nationalsozialismus“ und „Nationaler Sozialismus“ entstammen der Programmatik der 1919 gegründeten Deutschen Arbeiterpartei (DAP), die sich 1920 in NSDAP umbenannte.[2] Schon im Mai 1918 benannte sich die 1903 in Österreich gegründete Deutsche Arbeiterpartei in Deutsche Nationalsozialistische Arbeiterpartei (DNSAP) um. Ihre Anhänger nannten sich „Nationalsozialisten“, manche ihrer Gegner nannten sie seit den 1920er Jahren, besonders aber seit dem Zweiten Weltkrieg, auch abwertend „Nazis“.[3]

Beide Parteien stellten den „Nationalen Sozialismus“ gegen den internationalistischen Sozialismus bzw. die Sozialdemokratie.[4] Sie verbanden einen völkisch-rassistischen Nationalismus mit einzelnen, dem Sozialismus entlehnten, antikapitalistischen Forderungen. Damit grenzten sie sich von konservativen und linksgerichteten Parteien ab und stellten sich für deren Wählerschichten – Arbeiter und Mittelstand – als Alternative dar. Zudem stellten die deutschen Nationalsozialisten sich seit 1920 als „Bewegung“, nicht als Partei dar, um so Protestwähler und Politikverdrossene zu erreichen.
Wikipedia: Nationalsozialismus#Begriff
UffTaTa schrieb:Wobei, und darauf wollte ich ja hinaus. Das Rechts/Links eh nur Schlagworte sind ohne große Bedeutung. Der eigentliche Sinn dieser Schlagworte dienen dazu beim Hörer/Leser Reflexe auszulösen und nicht den Inhalt/Charakter der bewerteten Parteien/Personen etc. zu beschreiben.
So einfach ist das nicht. Diese Worte haben schon eine Bedeutung, auch wenn die heute immer mehr verwässert. Aber es geht hier nicht um Rechts oder Links (bzw ging es im OT nicht um Rechts vs. Links). Es ging um Nazis. Die sind zwar dem rechten Spektrum zuzuordnen, aber das bedeutet ja nicht, dass alle Rechten Nazis sind. Wir erinnern uns: Rechts von der CSU ist die Wand.
UffTaTa schrieb:Falls du meinst das ich mich da völlig irre dann kannst du mir ja zuerst mal eine knallharte und treffende Definition von Rechts/Links liefern und dann schauen wir mal wie treffend diese Definition auf die damit bewerteten Parteien/Personen passen.
Googeln kannst du aber schon alleine, oder? Kleiner Tip: Wikipedia.
Und nochmal: es geht um Nazis. Nicht um Rechts oder Links. Aber ich will mal nicht so sein:
Die politische Linke versucht die herkömmliche, meist als reaktionär oder konservativ verstandene Politik, die am Rückschritt auf ehemalige (reaktionäre) oder Erhalt der bestehenden (konservativen) Staats- und Gesellschaftsstrukturen ausgerichtet ist, zu überwinden. Dem setzt sie eine progressive, das heißt als fortschrittlich verstandene Politik entgegen, die durch Reformen des Bestehenden, nicht selten auch durch revolutionäre Aktivitäten neue soziale, ökonomische und politische Verhältnisse zum Vorteil der eher unterprivilegierten Bevölkerungsschichten durchzusetzen versucht.
Das klingt ja saumässig nach der NSDAP, oder?
Unter der politischen Linken werden relativ breit gefächerte weltanschauliche Strömungen des politischen Spektrums verstanden. Mit linker Politik werden sehr unterschiedliche Umsetzungsversuche jener ideologischen Ansätze bezeichnet, welche die Aufhebung von als Unterdrückung begriffenen sozialen Strukturen zugunsten der wirtschaftlich unterprivilegierten Bevölkerungsteile zum Ziel haben.
Die NSDAP war ja bekannt dafür, dass sie ein Feind von Unterdrückung war.
Wikipedia: Politische_Linke

[/RageMode]


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 13:30
SoundsLegit schrieb:Ja. Du hast die NSDAP mal eben zu einer Linken Partei gemacht. Und das ist Quatsch. Der Nationalsozialismus ist per Definition politisch Rechts angesiedelt.
In deiner Definition steht auch nichts von Rechts. Sagen wir es doch einfach so wie du es auch gesagt hast und wie ich es in meinem ersten Post auch sagte. Nazis sind nicht Rechts, sie sind Nazis. Und die NSDAP war auch keine rechte Partei, sondern eben eine Nazi-Partei. Dann stimmts wieder.

Das sie dabei Merkmale von rechten und linken Parteien übernahm ist ebenso klar. Ich finde nun mal das ziemlich viele linke Aspekte dabei waren, aber darüber braucht man nun wirklich nicht streiten, außer natürlich die Aussage setzt irgendwelche Reflexe frei, womit wir ja wieder bei der eigentlichen Aussage meines Posts sind.
SoundsLegit schrieb:Das klingt ja saumässig nach der NSDAP, oder?
Ja, schon. Die NSDAP wie die ganze "nationale Bewegung" verstand und versteht sich ja als revolutionär und war es ja in gewissen Sinne auch. Die heutigen Nazis haben das Wörtchen "Revolution" mindestens so oft im Munde wie die Alt-68 mit ihrem "nach der Revolution (wird alles besser)".


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 13:31
SoundsLegit schrieb:Die NSDAP war ja bekannt dafür, dass sie ein Feind von Unterdrückung war.
Jeep, vor allem der angeblichen Unterdrückung durch die Juden und das" Finanzweltjudentum" und der damit angeblich verbündeten Allierten.


melden

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 13:37
UffTaTa schrieb:außer natürlich die Aussage setzt irgendwelche Reflexe frei
hatte ich ganz übersehen, genau das passiert ja mal wieder.
SoundsLegit schrieb:[RageMode]
Naja, dann lassen wir das jetzt lieber, will ja nicht das sich jemand unnötig wegen ein bissle Reflexion über aussagelose Schlagwörter aufregt. Sonst dauert es jetzt noch 1-2 Postings und irgendwer meint dann bestimmt mich in die Nazi-Ecke (ich schreibe jetzt extra nicht "rechte Ecke") drücken zu müssen.


melden
Anzeige

Anonymous vs. Nazis #OpBlitzkrieg, was haltet ihr davon?

03.01.2012 um 13:40
Ich finde die Aktion gut. Ich finde alle extreme schlecht! Rechts- oder Linksradikale nehmen sich nicht viel. Ich verstehe nicht warum die Leute auch heute noch so extrem gegen anders Denkende oder im Umkehrschluss gegen andere Kulturen was haben können. Leben und leben lassen ist die Devise.

Wären alle Menschen agnostiker und dazu noch politisch neutral eingestellt gäbe es den lang herbeigewünschten Weltfrieden das ist mal Fakt! Gut, ein wenig Pazifismus würde auch noch etwas helfen aber zumindest wäre es auf der Welt viel friedlicher!

Ich finde Anonymous gut und ich amüsiere mich immer wenn man sie hier hinstellt als wäre es eine Gruppe. Anonymous ist eine Bewegung und keine Gruppe! Eine Bewegung ohne politische Hintergründe und für die Informationsfreiheit.

Der ganze Datenschutzdreck und die Panikmache nervt mich schon seit Jahren. Mir ist doch Wurst wer weiß wo ich wohne oder wo ich mein Bankkonto hab. Da ist eh nie was drauf da kann man auch nichts stehlen. :D Aber ich hole ein wenig zu weit aus.

Wenn man schon ein "Extremer" sein will und dazu zähle ich Leute die bei solchen Versandhändlern etwas kaufen, dann sollte man auch dazu stehen und nun müssen sie es. Optimal!

Kurz: Ich finds gut und freue mich auf weitere Aktionen dieser Bewegung!


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hakenkreuz391 Beiträge
Anzeigen ausblenden