Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kennzeichen für Fahrräder?

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Fahrrad, Kennzeichen

Kennzeichen für Fahrräder?

22.04.2012 um 02:03
@Daak

Von nem Fußgänger auf dem Bürgersteig Rücksicht fordern, weil ein Radler da langpreschen könnte, ist ziemlich dreist.

Falsch, auf geteilten und nicht ineinander abgegrenzten Fuß/- Radwegen ist das schlicht und einfach Pflicht und notwendig. Zum Beispiel auf solchen Wegen, die neben ner Straßenbahntrasse entlangführen. Und dass Fußgänger in aller Regel auch Radwege ignorieren, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Sobald da mal 2 Minuten kein Radfahrer diese benutzt, werden sie kackdreist in Beschlag genommen. Am Besten noch samt Köter mit quer durch den Stadtteil gespannter Hundeleine. Ich fahr selber lieber auf der Straße aber es gibt genug Abschnitte, da DARF ich das gar nicht sondern werd genauso auf viel zu enge Behelfswege gezwungen, die vonnem 20cm hohen Bordstein links fast fließend in den Gartenzaun rechts übergehen. Und weil Fußgänger grundsätzlich auch Klingeln ignorieren, hat meine vor ein paar Tagen wegen Überstrapazierung das Geistliche gesegnet.

Ich sollte mir doch ne Airzound zulegen, 120dB sollten nicht mehr so einfach zu ignorieren sein. Und wehe dann beschwert sich nochmal jemand.


melden
Anzeige

Kennzeichen für Fahrräder?

22.04.2012 um 02:16
@GilbMLRS

Na, ich kann natürlich nur von mir sprechen, aber ich unterscheide schon, ob ich auf dem Radweg unterwegs bin, oder dem Bürgersteig, und bislang habe ich auch noch jedem Radfahrer Platz gemacht.

Aber schau Dir mal die Aussage von @stahlschlag an:
stahlschlag schrieb:Ich versuche mich immer recht gut an die Verkehrsregeln zu halten, aber nutze auch alle Möglichkeiten schneller vorran zu kommen. Wenn ne Ampel (also nicht an einer Kreuzung) rot ist wird halt kurz der Bürgersteig genutzt soweit es die Verkehrslage zulässt usw.
Die Fahrradwege in meiner Stadt sind relativ schlecht ausgebaut und dann muss man halt improvisieren. Und klingeln führt meist nur dazu das die Leute einen genau vor das rad springen, also lieber ohne klingeln vorbei, das ist gesünder für beide.
Gibt es ein besseres Statement für ein vergleichsweise unkompliziertes Nebeneinander?

In dem Moment aber, da ich von der "Pflicht des Fußgängers" lese, der "auf jeden etwaigen Radfahrer auf dem Bürgersteig zu achten" hat, sry, ganz andere Schiene.

Und ja, mir sind Radfahrer auf dem Bürgersteig noch immer lieber, als diese Überzeugungs-Radler Typ Hosenbeinklammer und Reflektorjäckchen, die mir aller Selbstverständlichkeit und größter Seelenruhe in der Mitte der Strasse vor sich hinradeln, die Nase im Fahrtwind, mit gefühlten 3 Km/h, und jeden Autofahrer von hier bis zur nächsten Kreuzung aufhalten der Skrupel hat zu hupen, in Sorge der Sonntagsradler verreißt den Lenker und endet auf dem Kühlergrill, der pöhse Auto-Rowdy, der.

Meiner Erfahrung nach weicht der Fußgänger dem Radler genauso aus, wie der Radfahrer nicht jede Oma über den Haufen fährt, die nicht schnell genug in die Botanik hechten kann.
Mag vielleicht daran liegen, das wo ich wohne, kaum Radwege vorhanden sind.
IdR paßt das also ... zumindest solange, wie ich nicht mal mehr auf dem Bürgersteig schlendern kann in erzwungener Antizipation marodierender Fahrradfahrer ;)


melden

Kennzeichen für Fahrräder?

22.04.2012 um 16:05
In der Regel geht das immer von oben nach unten:

- Autofahrer (ein Teil davon) verhalten sich rücksichtslos gegenüber Fahrradfahrern (und bringen sie so in Lebensgefahr)
- Fahrradfahrer (ein Teil davon) benehmen sich rücksichtslos gegenüber Fußgängern (und belästigen sie nur damit, eventuell leichte Verletzungen)

Autofahrer, Fahrradfahrer und Fussgänger sind alle Teil des Straßenverkehrs. Wenn sie nicht aufeinander Rücksicht nehmen, funktioniert das ganze Miteinander nicht.
Das ist aber kein Grund, alle Radfahrer zu kriminalisieren und ihnen Kennzeichen aufzuzwingen (und damit abzuzocken).

Oftmals sind es fehlende Infrastruktur, die zu einem besseren Miteinander führen würde. Kommunen legen wenig Wert auf Radwege, tun aber alles, um die Bedürfnisse der Autofahrer zu befriedigen. Radfahrer (und auch Fußgänger) haben nunmal keine Lobby ...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt