Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

261 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörung, Griechenland, Gegen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
derpioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 11:32
@Hansi
Zitat von HansiHansi schrieb: Das musst du näher erklären. Soll das heißen Deutschland hätte Griechenland überteuerte Kredite aufgezwungen?
Dank der gelenkten Massenmedien, welche bestimmte Personengruppen nur missbrauchen, um ein einseitiges und verzerrtes Bild aufzubauen, kommt die Wahrheit nicht so zu Gehör. In Griechenland ist das schon Allgemeinwissen, das wissen schon Kinder im Kindergarten, dass man Griechenland sowohl überteuerte Kredite verscherbelt und nötigt Waffen einzukaufen. Das ist jetzt kein Vorwurf gegenüber dich, mich erstaunt es aber mit welch nüchterner und berechnenden Vorgehensweise die da oben alles lenken und immer die Unschuldigen und Ahnungslosen spielen.

Ich kann es nur nochmals wiederholen - glaubt nicht alles was die da oben euch erzählen - und verbündet euch nicht mit ihnen, sondern mit allen menschen weltweit, aber im moment bedarf es vor allem der europäischen Solidarität. Lasst uns gemeinsam diese einmalige Chance nutzen, damit es diesmal klappt, was all die letzten Male - Flower Power - etc. misslungen ist.

Lasst euch nicht aufhetzen und kauft denen ihre Milchmännchenrechnungen nicht ab, die sowieso alle getürkt sind. Lasst uns zusammenhalten und diese Vampire ein für alle mal die Stirn bieten. Wenn wir alle zusammenhalten schaffen wir das locker. Wir sind die absolute Mehrheit, und diese Leute sind in der Minderheit, auch wenn sie durch die Massenmedien gegenteilig erscheinen.

Ich bin für eine Abschaffung des Bankensystems, für völlige Transparenz, Gewinnbegrenzung, bedingungsloses Grundeinkommen für alle Bürger der EU ganz gleich wo und wie sie leben und und und

Europe is not a country, is not a economical system and not a continent - Europe is an idea!

Kapische???


2x zitiertmelden
derpioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 11:48
Auch wenn das einige nicht kapieren - aber das ist eine einmalige Chance, die wir nutzen sollten. Wir sollten aus der Geschichte gelernt haben, da raus gewachsen sein und darauf aufbauen...das ist der Sinn von allem. Wir Menschen haben uns nun mal entwickelt - unsere Werte - unsere Ansprüche - unsere Wahrnehmung haben sich entwickelt und passen zu diesem primitiven Wirtschaftssystem nicht mehr. Das Wirtschaftssystem ist veraltet und dazu Menschenfeindlich - es dient nur einer Minderheit, die sich daran bereichert. In paar Jahren werden sogar die Chinesen dieses Spiel durchschauen und es loswerden wollen. Kein Mensch hält Stillstand oder Unterdrückung aus, der Geist will frei sein, immer neues erfahren und wachsen. Also lasst uns wachsen.

Die Welt ist im Wandel.


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 11:54
lol 4,5 % ist viel, aber nicht übertteuert, schon gar nicht für ein land wie Griechenland wo die Unsicheheit der Rückzahlung enomr ist, abgesehen davon gehen noch 2% inflation von ab im durchschnitt

und naja die Gricheische Instustrie muss ganz gut drauf gewesen sein, wenn sie sofort zusammenbircht ohne Staatshilfe zu kassieren oder wenn sie regulär Steuern zahlen müssen.


jetzt verprellen sie noch Geldbringer Nr1 den Tourismus


melden
derpioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 11:56
@Fedaykin
ja ja, analysier du nur weiter. die rechnung wird ohnehin nicht aufgehen. das system so wie es ist - funktioniert nicht.

es gibt noch andere menschen und diese haben einen glauben, werte und einen traum. wir werden sehen was passiert.


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 13:03
bleib du bei deinem VTgelabe3r, ich bei den Tatsachen.

und andere Menschen und deren Fantasieen berühren mich eher weniger.

Wer Griechenland was schenken will soll es tun, ansonsten wer A sagt muss auch B sagen.


1x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 13:07
Unglaublich peinlich dieser Thread

Nicht selber in Griechenland wohnen aber wissen wie die Griechen leben

Mikis als Neo-Nazi hinstellen

Ein Volk als blöd zu bezeichnen

Zu sagen dass in Griechenland keine Hungersnot gebe !!!!!!!!!!



Zum kotzen und zum heulen,es ist kein Wunder dass die Griechen so ein Hass gegenüber Deutsche haben.Wird Zeit dass man aus dem Euro austritt.So in Circus aber echt ...behaltet doch eures ach so teuer verdientes Geld,ihr wusstet selber das die EU eine Gemeinschaft ist.
Ausserdem,wass in den deutschen Medien nicht geschrieben wird,ist dass Griechenland schon Selbstkritik verübt.Also nicht mit den Fingern auf andere Leute zeigen


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 13:11
@cydi

xia schrieb:
Deutschland hat gar nichts gut zu machen Höchstens die Deutschen Banker nicht seine Bürger.

xia


was hat dass den bitte mit den Banken zu tun, dass ist Sache der Regierung, schließlich haben die Nazis das Geld und Gold der Länder gehortet.

Und bitte erst lesen, verstehen und dann Meinung äüßern: es geht ja dadrum, die Eurokrise zu überstehen und nicht mit überteuerten Krediten, die Taschen zu füllen.
Erstmal Mäßige deinen Ton und greif nicht gleich jeden an der eine andere Meinung hat.

Es hat sehr viel mit den Banken zu tun sie waren es die den Griechischen Staat das Geld gegeben haben,also sollen auch gefälligst die Banker dafür Blechen und nicht der Steuerzahler.

xia


melden
derpioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 14:05
@xia
ich finde ihren ton weder unpassend noch unangemessen - im gegenteil - ich empfinde deine reaktion als unangemessen. wieso fühlst du dich so sehr dadurch angegriffen? @ophelia88


@ophelia88
ja, verstehe ich. aber die deutsche gesellschaft ist vielfältig. einerseits gibts paar ausgeträumte, frustrierte hinterweltler die aus purem nichtwissen und frust so reagieren und andererseits gibts die knallharten politiker und geldgeber, die im system dermaßen verhaftet sind, dass sie im ernst glauben, dass sie dieses geld noch zurückbekommen werden und dieses sklaven-schulden-system so weitergehen wird. viele deutsche waren schon immer ein fan von zahlen und logik. das war auch immer ihre stärke. bis jetzt war dies auch der grund, warum deutschland nie als führungsland anerkannt wurde, sondern immer die usa für träume und ideen zuständig war. der deutsche war solide, technisch versiert, verlässlich etc. aber aufgrund der mentalität, starren geistes und oft schroffen tons nie jemand zu dem man aufblickte. bis jetzt.

denn die deutsche gesellschaft ist vielfältig geworden und hat mittlerweile neue "köpfe" und "neues denken" hervorgebracht und Menschen die eben nicht nur mit der linken gehirnhälfte denken, sondern auch mit der rechten und diese welt ganzheitlich wahrnehmen. Dies haben wir den frauen und ihren feminismus, multi-kulti und nicht zuletzt den neuen geistig veranlagten menschen in deutschland zu verdanken. Der alte Nachkriegsdeutsche ist ausgestorben, und die neuen starrköpfe sind auch am aussterben. Diese unflexible art des denkens und handelns wird zwangsläufig in den kommenden generationen völlig verschwinden. Deutschland - die idee EU - hat mittlerweile neue weitsichtige leute mit ganz großen revolutionären träumen hervorgebracht, menschen mit liebendem und verständnisvollem tonfall und menschen, die wirklich das wohle der menschen im auge haben. Und zwar das wohle aller menschen.

Und diese pioniere warten, ja brennen sogar darauf diese krise nutzen zu dürfen, die alten vom stuhl zu holen und eine neue epoche einzuleiten. Der rest geschieht dann automatisch und ist im wahrsten sinne des wortes ein kinderspiel. in meinen augen ist dieses szenario möglich, absolut möglich. wir werden sehen, wie sich das alles entwickelt.

kann sein, dass unsere ur-ururenkelkinder beisammen hocken und das wort "bank" im wörterbuch nachschlagen müssen, weil sie es in eurasien des 22. jahrhunderts nicht mehr kennen werden. Wer weiß wie sich das entwickelt.

Nur eines ist gewiss - Leben ist ein unaufhaltsamer Fluss und unterliegt einer permanenter Veränderung.


1x zitiertmelden
derpioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 14:17
nachtrag:

und wenn sie vielleicht das wort "bank" nicht nachschlagen müssen, so hoffe ich inständig, dass sie zumindest das wort "zinsen" nachschlagen müssen.


melden
derpioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 15:27
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb: bleib du bei deinem VTgelabe3r, ich bei den Tatsachen.

und andere Menschen und deren Fantasieen berühren mich eher weniger
beobachte mal dein kauf- und konsumverhalten, und was du in deiner freizeit machst, dann wirst du feststellen, dass du aufgrund von überzeugungen handelst und nicht aufgrund irgendwelcher mathematischer kalorienvorgaben. du wählst dein essen nach deinen aktuellen körperlichen bedürfnissen, geschmack, genuss etc. aus (selbst wenns bio is) und nimmst aktiv am geschehen des allmystery-forums teil. und deine freundin wirst du auch nicht nur nach dem bankkonto aussuchen, sondern nach dem was dein gefühl dir sagt.

zudem ist ein staat - oder hier eine staatengemeinschaft - nix anderes als eine große familie, die eben unterschiedlich begabte und veranlagte kinder hat. ob diese familie sich in einem erb- und rechtsstreit sich von ihrer bank verwickeln lässt oder ob diese familie entschlossen nach vorne blickt etc. werden, so denke ich, nicht die zahlen entscheiden...

und selbst, wenn der durchschnittgrieche nicht das know-how und die disziplin (lebensweise) des durchschnittsdeutschen aufbringen sollte... das spielt keine rolle...man kann für jedes kind den geeigneten platz in der gesellschaft finden, wo er für die gesellschaft beitragen kann.

aber stell dir vor, in der (deiner, unserer) großfamilie ist ein ganz böser großvater, der für die bank arbeitet, und die teile deiner familie bedroht und beleidigt, angefangen bei deinen kleinen schwächeren ur-enkeln, welche angeblich nicht genug arbeiten, um irgendwelche nichtmöglichen zinsenzinsen zurückzuzahlen...und nun die familie spalten möchte in seine konzepte, welche auf zahlen und fakten basiert.

wärest du nicht darüber traurig? nachdem wir dermaßen zusammengewachsen sind. schau dir deine nachbarn an. das italienische lächeln, die italienische mama, das italienische lächeln...

wieso sollten wir teile unserer familie beleidigen und bedrohen?

denk mal drüber nach bitte

was ist so schlimm daran, wenn die stärkeren den schwächeren bissel unter die arme greifen? schlimmer fände ich es, wenn die stärkeren den schwächeren härtere bürden auferlegen und sie obendrein noch beleidigen - das wäre eine schande.


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 15:48
@derpioneer
Darf ich Deinen Vergleich ein wenig passender gestalten?

In Deiner Familie leben Mutter, Vater, und zwei Brüder.

Beide Brüder bekommen vom Vater 10,- Taschengeld/Monat.

Bruder 1 spart einen Teil für ein Fahrrad, den andern gibt er für Süßigkeiten aus.
Bruder 2 gibt alles für Süßigkeiten aus.

Nach einem Jahr kauft sich der Bruder 1 ein Fahrad. Bruder 2 will aber auch eines. Er geht zum Vater und bittet um ein Darlehen. Er bekommt es und kauft sich auch ein Fahrrad.

Leider gibt er weiterhin alles für Süßigkeiten aus. Er kann das Darlehen nicht wie versprochen zurückzahlen.
Wenn der Vater dem Bruder 2 das Darlehen erlässt, wäre Bruder 1 zu recht sauer, also muss der Vater den Bruder2 dazu bringen, sparsamer zu sein.


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 15:50
@kleinundgrün
Wenn Du jetzt noch dazu schreibst, dass Vater einen Süsswarenladen betreibt (mit angeschlossener Bank), dann kommen wir der Sache doch erheblich näher ;)


1x zitiertmelden
derpioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 15:51
@kleinundgrün
danke für deine ergänzung. du vergisst aber, dass der bruder 1, der fleißige und disziplinierte, der planer, der so viel für morgen geplant hat, fast genauso viel schulden hat, da die bank ihn ausgetrickst hat. bruder 2 wusste dass die bank so vorgehen wird, und hat vielleicht deshalb nix sparen wollen.

Gott lacht über Pläne


1x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 15:55
Zitat von derpioneerderpioneer schrieb:der so viel für morgen geplant hat, fast genauso viel schulden hat, da die bank ihn ausgetrickst hat.
Nein, hat er nicht. Wie kommst du darauf?


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 15:56
Zitat von HerrVorragendHerrVorragend schrieb:Wenn Du jetzt noch dazu schreibst, dass Vater einen Süsswarenladen betreibt (mit angeschlossener Bank), dann kommen wir der Sache doch erheblich näher
OK, kann man so erweitern. Wenn man dann noch annimmt, dass die Brüder volljährig sind, ist alles in Ordnung.


melden
derpioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 16:07
@kleinundgrün
der so viel für morgen geplant hat, fast genauso viel schulden hat, da die bank ihn ausgetrickst hat.

Nein, hat er nicht. Wie kommst du darauf?
das war von mir ungeschickt formuliert. ich meinte in etwa, dass der bruder 1, trotz seiner reife, disziplin, fleißes und seines know-hows etc. ebenso schwierigkeiten hat seine schulden zurückzuzahlen, was nur aufzeigt, dass selbst den besten unter den besten dieses system sehr große schwierigkeiten bringt, nicht wohlgesinnt ist und in die knie zwingt - zumindest teile der gesellschaft.

und sowas darf nicht sein. Es ist kein naturgesetz und auch nicht gottgegeben - es ist die willkür einiger. wir brauchen ein system, dass nicht menschen in die knie zwingt und ausbeutet, sondern das dem menschen dient. jedem einzelnen und individuellen menschen. selbst wenn jemand schwerstbehindert und querschnittgelähmt sein sollte, kann er mit seinem zeiger im mund an der digitalen kinokasse eintrittskarten verkaufen, wenn er es will und von seinem gehalt leben können. und wenn er nicht mehr arbeiten kann, lebt er von seinem bedingungslosen grundeinkommen und den bekommt regelmäßig besuch von ehrenamtlichen mitarbeitern, die ihn mitnehmen auf gemeinsame veranstaltungen. das ist das zukunftsmodell unserer gesellschaft. das bedeutet menschsein.

alles ist möglich. es ist machbar, wenn die dafür geeigneten leute an die macht kommen. ich bin fest davon überzeugt.


melden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 16:22
@derpioneer
aber so ist es doch schon jetzt: Wenn Du keine Arbeit hast, bekommst du Unterstützung vom Staat. Du musst nicht hungern und nicht frieren. Über die Höhe der Sozialleistungen mag man ja noch streiten können, aber nicht über deren Vorhandensein.
Und wenn jemand körperlich oder geistig nicht in der Lage ist, bestimmte Tätigkeiten zu verrichten, ist das eigentlich ziemlich normal. Ich kann auch keinen Kampfjet fliegen, auch wenn ich es wollte. Oder Geige so spielen, dass es für andere ein Erlebnis wäre.

und zu den Schulden: Nenn mir ein Beispiel, bei dem jemand gezwungen ist, Schulden zu machen. Das ist immer eine wirtschaftliche Entscheidung, für die ich - wenn ich mündig sein möchte - auch einstehen muss.
In Deutschland muss niemand (der sich helfen lässt) für Essen, Wohnung oder allgemeine Bildung einen Kredit aufnehmen. Und bei einem Kredit für höhere Bildung sind die Rückzahlungsmodalitäten ziemlich fair.


melden
derpioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 16:48
@kleinundgrün

nun ja, da ist schon was wahres dran an dem was du sagst. die grundpfeiler stehen ja schon. wir haben viel erreicht. aber es gibt noch viel zu tun, wie z.b. am bankensystem etc. so können wir es nicht lassen, es bedarf re-regulierung, das sagte sogar herr novotny, der gouverneur der österr. nationalbank, und ein paar wollten ja auch die börsensteuer, finanztransaktionssteuer einführen, welche aber nicht durchgesetzt wurde... aber ich gehe eben einen schritt weiter...und ich fordere grundlegende änderungen, weil es einfach noch besser und fairer zu machen ist. die geschichte geht nun mal weiter...sie ist noch nicht zu ende geschrieben.

falls ein crash kommen sollte oder in spanien durch die hohe arbeitslosenzahlen gesellschaftliche brennpunkte entstehen sollten...sehe ich die passende gelegenheit für die europäische linke, neue ideen einzuführen und eine neue eu-politik zum wohle der menschen zu machen. aller menschen.


1x zitiertmelden

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 16:52
Zitat von derpioneerderpioneer schrieb:es bedarf re-regulierung
und wie könnte die Deiner Ansicht nach konkret aussehen? Was müsste geändert werden und wie?


melden
derpioneer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Offener Brief von Mikis Theodorakis über die Zerstörung Griechenlands

21.05.2012 um 17:04
@kleinundgrün

um ehrlich zu sein, mir fehlen fundierte kenntnisse, um das problem detailliert überhaupt zu erfassen und genaue wirtschaftliche re-regulierungen hier aufzuzeigen. ich spür das mehr gefühlsmäßig, das was falsch läuft. und mein gespür gibt mir immer wieder recht. als beispiel haben sie in euronews gerade berichtet, dass internationale politiker und unternehmen, die kongolesischen bodenschätze ausbeuten, während sie die bevölkerung in krieg verwickeln. mehr dazu in der aktuellen ausgabe von euronews.

was ich sagen will: es gibt ein paar menschen, die bereit sind menschen auszubeuten und die wirklich kein gespür und kein bewusstsein und auch kein interesse für andere haben und ich bin überzeugt, dass teile im wirtschaftssystem ebenso handeln aufgrund dieses systems welches wir haben. und es ist unsere pflicht denen den weg zu zeigen. also nicht nur der große bruder hilft dem schwachen in der führung seines haushaltes, sondern auch andersrum, der kleine bruder zeigt dem großen bruder, dass man bestimmte dinge nicht machen darf.

wie wir dies nun genau tun und das bankensystem ändern können, weiß ich nicht. ich stütze mich da selber auf andere quellen, wo ich eben das lese, was "profis" dazu zu sagen haben. aber eine abschaffung der zinsen wäre doch schon mal ein anfang. so viel ist sogar mir klar.

außerdem glaube ich irgendwie, dass gewisse dinge sich von alleine entwickeln bzw. lösen. wie in einem ameisenhaufen :-)

ein philosoph sagte mir mal, du brauchst ein destruktives system nicht zu zerstören, da es sich von selbst zerstört.


melden