weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

923 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundesverfassungsgericht, Asylbewerber, Sozialleistung
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

23.07.2012 um 21:20
waage schrieb:nimmst du auch noch sachspenden für die bankenrettung entgegen?
Nein, Unternehmen, Banken, Länder usw. werden generell nicht gerettet, natürlich bleibt es dir als Privatperson aber frei andere auf dir beliebige Art zu unterstutzen.


melden
Anzeige
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

23.07.2012 um 21:22
@Sanguinius
Sanguinius schrieb:Nein, Unternehmen, Banken, Länder usw. werden generell nicht gerettet,
o.k. ... wenns es soweit ist, lass es uns wissen, dann können wir ggf. weiter über die asylanten reden


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

23.07.2012 um 21:27
@waage
Wir reden hier darüber, weil das Thema nunmal nicht Banken-, Griechenland und sonstwas Rettungen ist, sonder es um Sozialleistungen geht.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

23.07.2012 um 21:53
@Sanguinius

gerade bei diesem thema, rubr. sozialleistungserhöhung für asylanten (u.a. politisch verfolgte kinder / frauen die die hölle auf erden erlebt haben), sollte der part "soziale gerechtigkeit" (verteilung der "vorhanden" mittel) eine überragende rolle bei der diskussion einnehmen ..... oder wilst du das thema nur monokausal diskutieren und den part soziale gerechtigkeit, ausblenden, da diese gruppe keinen anspruch darauf hat ?


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 02:09
waage schrieb:oder wilst du das thema nur monokausal diskutieren und den part soziale gerechtigkeit, ausblenden, da diese gruppe keinen anspruch darauf hat ?
Praktisch sind es keine deutschen Staatsbürger und auch Deutschland selbst ist an den Konflikten gewöhnlich nicht beteiligt, von daher sehe ich tatsächlich auch keine Verantwortlichkeit.
Das man sie aufnimmt, versorgt und ihnen Sicherheit gibt ist im Endeffekt ein reiner Akt der Gnade und Menschlichkeit für den man dankbar sein sollte anstatt noch Forderungen zu stellen.

Übrigends das die Welt ein Scheißhaufen ist braucht du mir nicht erzählen. Die Frage ist nur was leistet ihr? Helft ihr Zitat "politisch verfolgte kinder / frauen die die hölle auf erden erlebt haben" durch euren persönlichen Einsatz. Helft ihr in Ländern in denen eine Notlage herrscht indem ihr aktiv werdet? Sag mir Waage, wieviele Brunnen hast du in Afrika gebaut, wievielen Kranken geholfen, wieviel Geld, Nahrung, Kleidung hast du für Asylanen gespendet?
Ihr schreibt von sozialer Gerechtigkeit und wie gut ihr es findet das der Steuerzahler mal wieder extra Zahlen darf aber im Endeffekt sitzt ihr auch nur wie jeder andere hier vor eurem Computer in eurer warmen Wohnung und schreibselt um euch selbst damit zu profilieren.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 02:21
Sanguinius schrieb:Praktisch sind es keine deutschen Staatsbürger und auch Deutschland selbst ist an den Konflikten gewöhnlich nicht beteiligt, von daher sehe ich tatsächlich auch keine Verantwortlichkeit.
Das man sie aufnimmt, versorgt und ihnen Sicherheit gibt ist im Endeffekt ein reiner Akt der Gnade und Menschlichkeit für den man dankbar sein sollte anstatt noch Forderungen zu stellen.
Inwieweit Deutschland als Teil der gesamten westlichen Gesellschaft zum Teil für die Zustände, die in den Gebieten herrschen, welche solche schlimme Konflikte verursachen, steht noch auf einem anderen Papier und würde wohl auch den Thread hier sprengen.
Allerdings kannst du nunmal nicht den einen Menschen die Grundrechte, die in unserer Verfassung stehen zusichern und anderen Menschen nicht. Alleine das würde wieder gegen unserer Verfassung verstoßen.
Der Staat muss eben bestimmte Dinge gewährleisten. Wie diese gewährleistet werden ist eine andere Angelegenheit, allerdings muss diese jeder Menschen auf deutschem Gebiet (nur dort haben wir die Souveränität) "genießen" dürfen.
Da geht es auch nicht um Forderungen stellen, sondern darum, dass der Staat und wir als Gesellschaft unseren eigenen Ansprüchen gerecht werden sollen und müssen.


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 02:32
sodawasser schrieb:Allerdings kannst du nunmal nicht den einen Menschen die Grundrechte, die in unserer Verfassung stehen zusichern und anderen Menschen nicht.
Und hier könnten wir dann zu dem Punkt kommen inwiefern eine Grundsicherung überhaut eine verfassungsmäßige Pflicht ist als vielmehr im heutigen Zeitgeist hineininterpretiert wird.
sodawasser schrieb:Wie diese gewährleistet werden ist eine andere Angelegenheit, allerdings muss diese jeder Menschen auf deutschem Gebiet (nur dort haben wir die Souveränität) "genießen" dürfen.
Im Endeffekt wär das ein guter Grund einfach erst gar keinen aufzunehmen, alles andere wäre dann unvernünftig da es zwangsweise den Staatshaushalt des Aufnahmelandes belastet.


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 04:21
@Sanguinius

angenommen du bist normaler angestellter in einer firma die eigentlich sehr gute erträge erwirtschaftet (u.a. mit afr. billiglohnländern, weil dort sehr billig produziert werden kann und die "auflagen" sehr lax sind)

aber bedingt durch missmanagement (falschberatung) und vetternwirtschaft (bereicherung) in der führungsetage werden sparziele (z.b. 2 millionen euronen) verordnet

es stellt sich raus, dass mgm. trägt gar nichts dazu bei, handelt immer noch nach den empfehlungen der gleichen berater, die riege der frühstücksdirektoren (schwager, neffe und die söhne) bestellen sich weiterhin neue dicke schlitten auf firmenkosten, tanken selbstredend mittels firmenkarte usw. usf.

jüngst ging ein rundschreiben raus, dass den,über extern engagierten, putzfrauen (überwiegend ausländische hausmütterchen aus dem sudan mit ca. eff. 4 euro stundenlohn) die vertraglich zugesicherte persönliche vergütungserhöhung (überfällige anpassung des stundenlohnes nach warenkorbindex) hinsichtlich der sparmaßnahmen verweigert werden (die vereinbarung kam durch die betriebsvereinbarung und verpflichtung der procurmentabtlg. hinsichtlich "social responsability" zustande)

die belegschaftsvertretung hat ihr veto eingelegt und der chefetage mitgeteilt, dass die verweigerung der vergütungsanpassung gegen die regeln der betriebsvereinbarung verstoßen und auch hinsichtlich ihrer geringfügigkeit so gut wie keinerlei auswirkungen auf das betriebsergebnis haben, darüberhinaus fordert die belegschaftsvertretung bei der chefetage ein dass der beraterstab ausgetauscht werden soll und die vetternwirtschaft ein ende haben muss

wie verhältst du dich in dieser situation ?:

1.) solidarisierst du dich aktiv mit der belegschaftsvertretung und setzt dich somit für die putzfrauen ein ?

2:) schweigst du zumindest und hoffst, dass die belegschaftsvertretung den putzfrauen ihre kleine monetäre verbesserung ermöglicht ?

oder

3.) du solidarisierst dich lieber mit der chefetage indem du anfängst darüber zu "diskutieren" ob es gerechtfertigt ist, dass die putzmädels auf firmenkosten eine vereinbarte erhöhung erhalten , quasi nach dem motto "sauerei, dass die noch eine erhöhung bekommen, ich bekomm doch auch keine und überhaupt wir brauchen uns dann nicht wundern wenn wir pleite gehen wegen den putzweibern" .....

bedenke bei deiner wahl und eins sei dir versichert, der chefetage erweist du bei 3.) dann einen bärendienst ..... nützen wirds dir selbst und der firma unter den akt. sparmaßnahmen aber gar nix wenn du futterneid auf die putztdamen hast .... du hast deswegen sicherlich nicht mehr auf deinem lohnzettel ...... und pass auf, irgendwann wirst du vielleicht die putzfrau sein ..... auf solidarität von sanguinusen kannst du leider nicht setzen


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 04:43
Nimm deine Putzfrauen raus und ersetze sie dadurch dass das Unternehmen, aus lauter Güte und Freundlichkeit für die Menschen in seiner Umgebung einen Lagerhalle als Unterstellplatz anbietet auf dem sich jeder, wenn es zu Regnen, Hageln, Schneien anfängt unterstellen kann und geschützt ist.

Befürworte ich jetzt als Angesteller das an jene die sich da Unterstellen, die keine Angestellten sind auch noch, kostenlos Bier, warme Würstchen, Semmeln, das Geld verschenkt wird. Das noch mehr verschwendet wird anstatt mal die Löhne der Angestellten zu erhöhen?
Also ich würde wohl gegen das Missmanagement, gegen die Fetternwirtschaft sein und den Unterstand dicht machen.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 08:55
@Sanguinius
wenn ich mal alles was du hier geschrieben hast, an meinen geistigen auge vorbeiziehen lasse, bis du ein kandidat für nr. 3
du würdest dich nie und nimmer gegen die obrigkeit wenden, du würdest immer das lied dessen singen der dir das brot gibt!.
für dich ist solidarität nichts weiter als ein wort!


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 12:43
Sanguinius schrieb:Und hier könnten wir dann zu dem Punkt kommen inwiefern eine Grundsicherung überhaut eine verfassungsmäßige Pflicht ist als vielmehr im heutigen Zeitgeist hineininterpretiert wird.
Weil in unserem jetzigen System ein Existenzminimum für die Sicherung der Menschenwürde unausweichlich ist. Wenn wir das anders hinbekommen, gerne. Aber wir haben nunmal den Geldwert als Tauschobjekt. Wenn du kein Geld hast, kannst du nicht menschenwürdig leben. Du müsstest unter Umständen hungern, auf der Straße leben, eine gsellschaftliche Teilhabe ist auch nicht gerade möglich. Ich hätte auch kein Problem damit, wenn wir das ganze ohne Geld regeln können, da sehe ich aber keine Chance momentan. Jetzt wirst du sicher mit dem Argument der Gutscheine und was auch immer kommen. Da frage ich mich dann aber warum das nur für eine bestimmte Gruppierung gelten soll und nicht für alle anderen? Und ich glaube über das System der Gutscheine hat die Politik und Justiz auch schon für HartzIV-Empfänger diskutiert.
Sanguinius schrieb:Im Endeffekt wär das ein guter Grund einfach erst gar keinen aufzunehmen, alles andere wäre dann unvernünftig da es zwangsweise den Staatshaushalt des Aufnahmelandes belastet.
Wenn einem der Staatshaushalt wichtiger ist, als Flüchtlinge, dann ja. Muss jeder für sich wissen. Mir ist der Staatshaushalt nicht wichtiger. Es wäre auch ein Trugschluss zu denken, wir hätten keine Verantwortung für manches auf dieser Erde hier. Besonders nicht mehr in dieser globalisierten Welt.


melden
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 13:55
@Sanguinius


bzgl bürokratie und sachleistungen. Die höhe der zuwendungen muß natürlich IN JEDEM FALL bestimmt werden - egal ob sach- oder geldleistung.
bei der sachleistung kommt dann zum ohnehin vorhandenen verwaltungsaufwand u.a. noch der logistische aufwand OBEN DRAUF Von daher ist der aufwand bei sachleistungen immer höher, das sagt einem eigentlich auch schon der gesunde menschenverstand... .
Sanguinius schrieb:Das man sie aufnimmt, versorgt und ihnen Sicherheit gibt ist im Endeffekt ein reiner Akt der Gnade und Menschlichkeit für den man dankbar sein sollte anstatt noch Forderungen zu stellen.
das ist eine etwas merkwürdige rechtsauffassung. Das GG schützt mit dem art 1 natürlich auch asylanten - d.h. sie haben EINEN ANSPRUCH auf das was notwendig ist um in D ein menschenwürdiges leben zu führen. Auch die rechte die dir das GG gibt sind kein gnadenakt sondern einklagbare rechte. Dazu gehört zB auch das recht in internetforen dubiose thesen zu verbreiten ^^.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 14:54
Asylbewerber sollten auch eine arbeit oder einen part time job bekommen


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 15:02
@lunatic35216
nobi blüm (cdu) hat 1997, das verbot für asylbewerber durchgesetzt, also jemand der einer konservativen partei angehört.


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 15:49
lunatic35216 schrieb:Asylbewerber sollten auch eine arbeit oder einen part time job bekommen
Sie sollten eine ihrer Qualifikation angemessene Aufgabe bekommen... Für den Zeitraum Ihres Aufenthaltes... Der allerdings von Anfang an auf einen bestimmten Zeitraum festgelegt werden sollte...


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 17:22
van_Orten schrieb:Der allerdings von Anfang an auf einen bestimmten Zeitraum festgelegt werden sollte..
Und diese Forderung begründest du wie?


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 19:11
@sodawasser

Das wir nicht Gott und die Welt aufnehmen und durchfüttern können solange es ihnen recht ist....


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 19:20
@van_Orten
van_Orten schrieb:Das wir nicht Gott und die Welt aufnehmen und durchfüttern können solange es ihnen recht ist....
tun wir doch auch nicht!


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

24.07.2012 um 19:49
van_Orten schrieb: Das wir nicht Gott und die Welt aufnehmen und durchfüttern können solange es ihnen recht ist....
Ein komisches Bild, welches du von Asylanten hast. Asylbewerber dürfen zwar nicht arbeiten (sollte man ändern) aber wenn sie aufgenommen wurden, dürfen sie das durchaus. Es wäre ziemlich menschenverachtend, wenn man glauben würde Asylanten würden von der Natur aus einem Land, in dem sie Zuflucht suchen auf der Tasche liegen.
Und da man sich nunmal eben nicht aussuchen kann, wo man hier auf dieser Erde zur Welt kommt, sollten andere auch nicht bestimmen dürfen, wo man zu leben hat.


melden
Anzeige
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

25.07.2012 um 01:40
sodawasser schrieb:Weil in unserem jetzigen System ein Existenzminimum für die Sicherung der Menschenwürde unausweichlich ist.
Das sehe ich eben anders, weil die Menschenwürde bei mir nichts ist das man durch finanzielle/materielle Zuwendungen erreicht.
Und selbst, wenn dem so wie ihr es meint wäre, heißt der Umstand etwas zu Sichern noch lange nicht das man dieses Erzeugen muss.
Sie es einfach mal vergleichsweise mit Eigentum. Nur weil ein Staat das Eigentum den Bürgern zusichert und es achtet heißt das noch lange nicht das der Staat jedem Bürger beispielsweise monatlich 10m² Land zu schenken hat.
Mit der Menschenwürde ist es das gleiche, die muss er zusichern und achten aber heißt noch lange nicht das er diese wie es sich hier viele vorstellen zu erzeugen hat.
sodawasser schrieb:Wenn einem der Staatshaushalt wichtiger ist, als Flüchtlinge, dann ja.
Der Staatshaushalt betrifft das eigene Volk, die Menschen des Landes selbst, die dafür Steuern und Abgaben entrichten im Vertrauen das die Regierung dies für das allgemeine Wohl der Bevölkerung einsetzt. Dieses Geld ist nicht dafür da Unternehmen, Banken und andere Länder vor der Pleite zu retten und auch nicht um sonst irgendwen anders damit zu finanzieren.
Die Frage ist nicht ob der Staatshaushalt wichtiger ist, weil dieser für derartige Ausgaben gar nicht zur Verwendung stehen dürfte. Die Frage muss sein, sind euch die Flüchtlinge wichtiger als euer eigener Wohlstand, seid ihr bereit aus eurem eigenen Privatvermögen und durch eigenen Einsatz zu helfen?
armleuchter schrieb:bzgl bürokratie und sachleistungen. Die höhe der zuwendungen muß natürlich IN JEDEM FALL bestimmt werden - egal ob sach- oder geldleistung.
Nein, das muss sie prinzipiell nicht. Gewohnt wird in Unterkünften die der Staat selbst bereit stellt, Essen, Kleidung usw. wird gleichermaßen verteilt. Jeder bekommt was er zum Leben braucht und fertig, das rechen kannst dir sparen.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden