weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

923 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundesverfassungsgericht, Asylbewerber, Sozialleistung
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

09.08.2012 um 16:50
@CthulhusPrison

Was ich als Gegenläufig erachte ist in diesem Zusammenhang ohne Belang. Es bringt nichts Menschen dafür zu diskreditieren wie sie nun mal sind, sondern man muss versuchen sie da abzuholen wo sie sind. Diese Intention ist tendziell beiderseitig Grundvoraussetzung zu etwas Konstruktivem. Im Gegenüber das Entwicklungswesen zu respektieren und seine eigene Entwicklungsfähigkeit nicht ausser Acht zu lassen.

Wenn sie es tatsächlich nicht wert genug sind, ist es meistens immernoch am besten sie mit blossen Fakten zu erschlagen, anstatt sich in "Schwärmereien" zu erschöpfen.


melden
Anzeige

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

09.08.2012 um 18:36
Wenn die selbstgefälligen und übersättigten Entscheidungsträger von dem Geld eines Asylbewerbers oder auch eines Hartz-IV-Empfängers nur einen einzigen Monat leben müssten,
dann würden diese Leistungen stattdessen soweit angehoben werden, dass man wirklich menschenwürdig davon leben kann.
Und wir haben doch Kohle ohne Ende !
Wenn ein Autokrat wie Mappus eine Halbe Milliarde Euro zuviel bezahlt an den französischen Energiekonzern und es juckt niemanden, dann haben wir doch genug Steuergelder, oder nicht ?


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 10:41
@CthulhusPrison
CthulhusPrison schrieb: Wenn der Gast gewollt ist ja. Wenn er nicht gewollt ist nein. Aber da man ja nicht mal die Macht hat zu entscheiden ob man einen Gast aufnimmt oder nicht liegt es bei den einzelnen wie er ihn aufnimmt oder nicht. Das kann er positiv oder negativ.
Natürlich hast du die Macht.
Wähle bei der nächsten Wahl einfach die Partei, die ganz sicher keine Fremden in Deutschland aufnehmen würde. Dann kannst du mit Sicherheit sagen, dass du es wenigstens versucht hast, Deutschland vor Fremden zu bewahren.
CthulhusPrison schrieb: Nein aber wenn ich keinen Gast in mein Heimatland aufnehmen will
Dann lehnst du damit unsere Demokratie und zugleich das Grundgesetz hab. Gleichzeitig bist du fremdenfeindlich.
Korrigier mich, wenn ich falsch interpretiere.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 10:47
@def
def schrieb: Mmh, da es äußerst subjektiv ist, was wer als angenehm empfindet Stimme ich da nur bedingt zu.
Das Überleben muss gesichert sein aber es ist doch kontraproduktiv die gewohnten Standards auszuhebeln. Warum sollte ein asylant aus Afrika, wo Kinder im Minutentakt sterben denn überhaupt zurück wollen? Wäre es nicht sinnvoller die Gelder da auszugeben wo Sie benötigt sind?
Und weiter? Wenn sie wirklich nicht zurück wollen, was spricht dagegen, wenn sie hier bleiben?`
Die Gelder werden benötigt, wenn ein Asylbewerber hier Zuflucht sucht, genau richtig.
Natürlich hält dich niemand davon ab, genau vor Ort deine Hilfe anzubieten.
def schrieb: Unser sozialsystem steht sowieso Kopf und von uns wird wohl kaum einer staatliche Renten kassieren... als versicherter gewisser Kassen wird man im 4. Quartal beim Zahnarzt nur noch aufs nötigste behandelt. Und da wundert es wenn die masse von Nachrichten wie: Hartz wird erhöht oder asylzahlungen werden mehr, erbost ist?
Die paar Euros -im Gegensatz zu vielen anderen Verschwendungen- machen das Kraut nicht fett. Du wirst sicher nicht hungern müssen, nur weil die Asylbewerber hier Geld bekommen.
def schrieb: Ein würdiges Überleben muss gewahrleistet sein. Nicht mehr nicht weniger.
Da bin ich ganz bei dir. Und deswegen befürworte ich die Erhöhung absolut und uneingeschränkt.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 10:53
@Merlina
Merlina schrieb:Wähle bei der nächsten Wahl einfach die Partei, die ganz sicher keine Fremden in Deutschland aufnehmen würde. Dann kannst du mit Sicherheit sagen, dass du es wenigstens versucht hast, Deutschland vor Fremden zu bewahren.
Wer behauptet denn das ich Deutschland vor Fremden bewahren will? Ich bin nur für ein gewisses Maß und nicht für Strassenviertel in allen möglichen Städten die Aussehen wie auf einen türkischen Jahrmarkt. Wer von integration spricht sollte sich mal mit den Ausländern dort unterhalten.
Merlina schrieb:Dann lehnst du damit unsere Demokratie und zugleich das Grundgesetz hab. Gleichzeitig bist du fremdenfeindlich.
Korrigier mich, wenn ich falsch interpretiere.
Mach ich doch gern. Nein ich lehne sie nicht ab, ich bin nur für mehr direkte Demokratie. Das Grundgesetz lehne ich auch nicht ab. Aber es wäre schön gewesen wenn man in einer Demokratie das Grundgesetzt selbst festlegen kann und sich nicht immer noch Liniengetreu an die Besatzermächte hält von denen es ja stammt. Fremdenfeindlich bin ich auch nicht, siehe oben.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 11:10
In allen Städten sieht es aber auch aus wie klein Istanbul.
Nehmen wir mal eine Stadt deiner strammen Deutsche Freunde;Bautzen oder Köthen.....bitte lass dort klein Istanbul einziehen.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 11:16
@Capspauldin
Wenn du meinst. Ich ignorier jetzt mal den Sarkasmus deines Kommentars. ;)


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 11:20
Tatsache; solche Städten braucht kein Mensch, da würde man sich klein Anatolien wünschen.

Wo kämen wir denn da hin,mehr direkte Demokratie,damit das Prekariat mehr zu sage hat;niemals!


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 11:33
@CthulhusPrison
CthulhusPrison schrieb: Wer behauptet denn das ich Deutschland vor Fremden bewahren will? Ich bin nur für ein gewisses Maß und nicht für Strassenviertel in allen möglichen Städten die Aussehen wie auf einen türkischen Jahrmarkt. Wer von integration spricht sollte sich mal mit den Ausländern dort unterhalten.
Was soll ich dazu sagen? Du weißt doch selbst, was du geschrieben hast:
CthulhusPrison schrieb: Wenn der Gast gewollt ist ja. Wenn er nicht gewollt ist nein. Aber da man ja nicht mal die Macht hat zu entscheiden ob man einen Gast aufnimmt oder nicht liegt es bei den einzelnen wie er ihn aufnimmt oder nicht. Das kann er positiv oder negativ.
CthulhusPrison schrieb:Nein aber wenn ich keinen Gast in mein Heimatland aufnehmen will aber es trotzdem getan wird, kann man nicht erwarten das ich ihn gut behandeln soll. Abgesehen davon tu ichs ja trotzdem.
Ich finds übrigens große Klasse von dir, dass du die Asylbewerber gut behandelst. Und das obwohl du nicht mal gefragt wurdest. Prima. :)


Möchte ja keine Haare spalten, deswegen nehm ich das mal so hin. Käme doch niemals auf die Idee, dir Fremdenfeindlichkeit vorzuwerfen.

Auch wenn du schreibst:
CthulhusPrison schrieb: Das Grundgesetz lehne ich auch nicht ab. Aber es wäre schön gewesen wenn man in einer Demokratie das Grundgesetzt selbst festlegen kann und sich nicht immer noch Liniengetreu an die Besatzermächte hält von denen es ja stammt.
Erinnert mich an die gern genommene Argumentationsweise von bestimmten Leuten.
Aber natürlich irre ich mich. Reiner Zufall.
Weiter machen. Viel Spaß noch.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 11:53
@Merlina
Nimms mir nicht übel meine Liebe aber mir ist schon bewusst das du versuchst mich in die rechte Ecke zu drängen. Ich find dieses Verhalten zwar ziemlich daneben aber wie du das handhabst muss du ja wissen. Deshalb klinke ich mich mal in der Diskussion mit dir aus und wünsche dir auch noch viel Spaß.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 11:55
Der Medienjournalist Stefan Niggemeier hat Kommentare auf Bild.de zum Urteil gesammelt.
Fast zwanzig Jahre lang sind die Sozialleistungen für Asylbewerber und Kriegsflüchtlinge in Deutschland nicht erhöht worden. Sie liegen bei monatlich 224 Euro. Das sei »evident unzureichend«, urteilte gestern das Bundesverfassungsgericht. Die Höhe sei weder nachvollziehbar berechnet worden, noch sei eine »am Bedarf orientierte und insofern aktuell existenzsichernde Berechnung ersichtlich«.

Es folgt eine subjektive, aber relativ repräsentative Auswahl von öffentlichen Wortmeldungen von Mitgliedern der »BILD.de-Community« zu diesem Urteil (teilweise gekürzt):
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/nach-diesem-urteil-sollten-wir-uns-ueber-die-nsu-nicht-mehr-wundern/
Lest euch das mal durch!
Einfach nur widerlich!


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 12:22
@JohnDifool

ich kann nur eins dazu sagen:

es lebe der separatismus! ;)


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 12:41
Ich wäre auch für ein Experiment:

Es soll in Österreich (und das wird in Deutschland nicht anders sein) gar nicht mal so wenig Menschen geben, die es sich nicht mal leisten können, Strom und Heizung zu bezahlen.

Würde man denen anbieten, für Wohnung, Strom, Heizung, Toiletteartikel, Nahrung und Kleidung aufzukommen (in Sachspenden) und nebenbei monatlich 40 Euro Taschengeld pro Nase zur Verfügung zu stellen, würden sie annehmen?

Die Tafel geht doch über bei euch in Deutschland, ist bei uns nicht anders, was Suppenküchen und Armenläden betrifft.

Man sollte auch mal schauen, dass es den eigenen Leuten halbwegs gutgeht.
Dass bei Armut im eigenen Land der Frust steigt, wenn Asylanten Forderungen stellen, ist so nicht verwunderlich und nachvollziehbar.

Wie man da die Erhöhung der Sozialleistungen für Asylwerber in einer Tour mit Zynismus und jedem erdenklichen Mitteln krampfhaft gutheißen kann ohne für die eigenen Leute auch Auffangschirme zu fordern oder aber nur ein Wort übrig zu haben wird mir immer ein Rätsel bleiben.

Es ist eine scheinheilige Gutmenscherei, die aber so nicht aufgeht und ankommt wie sie soll. ;)

Es sind drei, vier User, die diese Schiene fahren, die anderen lesen still mit und äußern sich nicht dazu um nicht ins braune Eck gestellt zu werden. Da brodelt es halt im Stillen dann. Es gibt sicherlich auch genügend Leute, die nicht mal 40 Euro im Monat für Privatvergnügen über haben sondern bei denen das Geld Mitte des Monats schon so gut wie am Ende ist.
Zumindest in Österreich werden die nächsten Wahlen zeigen, wie die breite Bevölkerung über diese Entwicklung denkt. Ist es nicht so, dass in Holland und in einigen skandinavischen Ländern die Rechten deutlich die Nase vorn haben? Weil die sogenannten Linken mit dieser einseitigen Propaganda für Ausländer und Asylanten - ohne dabei eine Besserung für die eigenen Menschen mit zu fordern - die Bevölkerung zu einem gewissen Maße sogar in diese rechte Richtung treiben.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 12:49
@DeepThought
wer glaubt das wenn die rechten die regierung stellen, den menschen besser geht, befindet sich in einen ganz großen irrtum!
man wird sich wundern wie die rechten auf einmal, von 0 auf 100, eine selbstbedienungsmentalität entwickeln, alle anders denkenden verhaften lassen usw.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 12:57
@dasewige
Ich glaube gar nicht unbedingt, dass die Rechten gewählt werden, weil sie alle Ausländer draussen haben wollen, sondern weil es einfach ein Protest gegen die momentanen Zustände sind, die Wähler dorthin treiben. (Und ich hoffe und bete, dass Stronach es schafft eine Partei zu gründen weil sonst der Strache hier an die Macht kommen wird)

Wenn es dann im eigenen Land Leute gibt, die ständig betonen, wie sehr sie es gutheißen, dass den Asylanten und Ausländern Verbesserungen zukommen, das ärgert halt dann die Mindestrentnerin, die mit Decke und Schnupfen im Winter im Dunkeln in der ungeheizten Bude sitzt. An sie denkt nämlich niemand und so wird dann Neid und Hass geschürt.
Sie, die Rentnerin, deren Mutter einst in der Nachkriegszeit auch nicht geflüchtet ist, sondern geholfen hat das Land aufzubauen.
Fordert man jedoch für Asylanten und unser Mütterchen 40 Euro für Privatvergnügen und Heizung in Sachspenden, weil sie es sich nachweislich nicht leisten kann, und vermag man das durchzusetzen, wird sie zufrieden sein.

Ich habe übrigens gehört, dass der Sozialhilfeverband in Österreich der erste ist, der bei einem Gehaltseinkommen über dem Existenzminimum ratzfatz Lohnexekutionen für Sozialhilfeleistungen, (Heizung in einer Notlage) die in der Vergangenheit benötigt wurden, einreicht.

Wen wundert es, dass Arme dann aus diesem Teufelskreis einfach nicht mehr rauskommen, auch wenn sie einen Job finden, in dem sie so halbwegs gut verdienen. Die Chance, sich zu fangen wird ihnen so genommen.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 14:51
@DeepThought

Ohne dich persönlich angreifen zu wollen - aber das ist unheimlich blöd.

1. Asylanten bekommen zu wenig Geld. Darüber muss man sich nicht streiten. Und nur weil es andere Gruppierungen gibt (Arbeitslose, Rentner, alles was in dieser Gesellschaft nicht gewinnbringend ist...) die zu wenig Geld bekommen heißt dass doch noch lange nicht dass man dass das Wut auf Asylanten schüren müssen wenn diese mehr Geld bekommen sollen. Das Problem liegt doch ganz woanders, nämlich wie wir mit dem Teil der Gesellschaft umgehen der nichts zur Wirtschaft beiträgt. Irgendwo sitzen da doch die Asylanten, Rentner, Arbeitslose in einem Boot und sollten zusammen halten und zb für eine Reicihensteuer eintreten, nicht "gegen Ausländer".

2. Kannst du doch nicht ernsthaft vergleichen dass die Mütter der Rentner und Gastarbeiter vergleichen die Tschörmäny wieder au fgebaut haben. Wem ist denn der 2. Weltkrieg zu verschulden? Genau, ganz alleine Deutschland, genau dem Land wo die "Rentnersmütter" mitgemischt haben.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 16:49
@CthulhusPrison

Ich habe nur das wiederholt, was du selbst geschrieben hast.
In eine Ecke dränge ich dich sicher nicht. Das tust du schon selbst.
Aber gerne, Diskussion zwischen uns beiden ist damit beendet.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 17:08
@Fckthwrld
Unlängst war in einer österr. Tageszeitung zu lesen, dass immer mehr Menschen bei uns 2 Jobs annehmen müssen, weil das Geld mit einem Job nicht zum Überleben reicht.
Die Armut steigt allgemein. Nicht nur bei den Arbeitslosen und bei den Rentnern. Dass da ein Groll entsteht wenn man selbst hackelt und schuftet um halbwegs mit der Familie durchzukommen und dann ständig ein paar Leute mehr Geld für Asylanten fordern, während den Familien Länge mal Breite alles gekürzt wird kannst du nicht verstehen?
Unser Kinderbetreuungsgeld hat sich seit über 20 Jahren nicht verändert. Kinderbeihilfe ebensowenig. Alleinerziehern steht das Wasser oft bis zum Hals.
Für mich nicht überraschend, woher der Trend zu rechts immer mehr kommt, wobei ich mich davon hier deutlich distanziere. (Kann man hier nicht oft betonen)
Wenn, dann für alle Verbesserungen.

Das Thema allgemein ist allerdings so groß, dass man das in einem Fred gar nicht abarbeiten kann.
Zu dem Wiederaufbau nach dem zweiten Weltkrieg könnte man jetzt Wirtschaftsflüchtlinge zum Vergleich heranziehen. Ich habe hier selbst von einem Fall geschrieben, in dem mir ein ehemaliger Arbeitskollege aus Rumänien grinsend ins Gesicht sagte, er würde um 1000 Euro nicht weiterarbeiten, da würde er lieber zu Hause bleiben. Sowas gehört natürlich NICHT unterstützt.


melden

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 17:22
@Fckthwrld
Fckthwrld schrieb:Ohne dich persönlich angreifen zu wollen - aber das ist unheimlich blöd.
Genau das ist die Argumentation, die ich übrigens meinte, als ich schrieb, man dränge die Menschen teilweise richtiggehend ins rechte Eck.

Indem man Menschen, die mal das Gesamtpaket sehen und nicht nur für Asylanten eintreten sondern für die armen Leute im Land allgemein Verbesserungen fordern, als unheimlich blöde abstempelt, und die Leistungen der Nachkriegsfrauen ins Lächerliche zieht - so auf die Art: Selbst schuld, Deutschland hat den Krieg selbst verursacht, also selbstverständlich, was die Frauen damals geleistet und wiederaufgebaut haben. Asylanten sind dagegen stets unschuldig an der eigenen Situation im eigenen Land im Gegensatz zu allen Menschen der Nachkriegszeit in Deutschland. ;)


melden
Anzeige
sincerely
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sozialleistungen für Asylbewerber zu niedrig!

10.08.2012 um 17:36
DeepThought schrieb:Indem man Menschen, die mal das Gesamtpaket sehen und nicht nur für Asylanten eintreten sondern für die armen Leute im Land allgemein Verbesserungen fordern, als unheimlich blöde abstempelt, und die Leistungen der Nachkriegsfrauen ins Lächerliche zieht - so auf die Art: Selbst schuld, Deutschland hat den Krieg selbst verursacht, also selbstverständlich, was die Frauen damals geleistet und wiederaufgebaut haben. Asylanten sind dagegen stets unschuldig an der eigenen Situation im eigenen Land im Gegensatz zu allen Menschen der Nachkriegszeit in Deutschland. ;)
Menschlichkeit, sagt dir das etwas ?

Ich hoffe für dich du musst nicht eines Tages als Kriegsflüchtling in ein fremdes Land um Asyl bitten, denn vielleicht triffst du dann auf viele Menschen die genauso denken wie du und dann gnade dir Gott !

Bitte komm jetzt nicht mit dem Wort Gutmensch um die Ecke, sonst kotze ich .

Danke.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden