Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

3.033 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Skandal, CSU, DemokratiemÖrder ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 08:09
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Direkt absetzen und durch Merz ersetzen.
Wenn Du die Umfragewerte in den Keller treiben willst?


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 08:58
@cejar @eckhart @paxito @kuno7 @kurzschluss
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Die CDU muss den Grünen aber auch alles nachmachen. Auch der Lebenslauf von Herrn Laschet enthält Unstimmigkeiten.
Jetzt ist die Frage, wird sich der Mob, der sich auf die Unstimmigkeiten in Baerbocks Lebenslauf gestürzt hat und dieses Thema offenbar bis zum geht nicht mehr ausgeschlachtet werden soll (der geneigte Leser wird leicht erraten warum), auch auf Laschets Lebenslauf stürzen? Ich bin jedenfalls gespannt, wie sie darauf reagieren werden, ahne aber jetzt schon was passieren wird.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Offensichtlich muss man als Grüne Spitzenpolitikerin weniger Sorgfalt in den Lebenslauf legen als gewöhnliche Bewerber*innen.
Uppsala. Offensichtlich muß ein Unions Spitzenpolitiker ebenfalls weniger Sorgfalt in den Lebenslauf legen als gewöhnliche Bewerber_innen @Cpt.Germanica :D
Erst Baerbock, jetzt Laschet? Nachdem die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock sich dem Vorwurf von Unstimmigkeiten in ihrer Vita stellte, steht nun auch der Lebenslauf von CDU-Spitzenkandidat und dem Kanzlerkandidat der Union, Armin Laschet, in der Kritik. Der Fall gestaltet sich ähnlich wie bei den ungenauen Angaben in der Baerbock-Vita. Die Grünen-Politikerin hatte in ihrem Lebenslauf im Internet unkorrekte Angaben zu Mitgliedschaften in Organisationen aber bereits präzisiert.

Die Laschet-Vita wurde nun unter dem Verdacht der Falschangaben ebenfalls unter die Lupe genommen. Wie „t-online“ berichtet, findet sich im Lebenslauf des CDU-Mannes eine Lücke. Demnach enthalte dessen Lebenslauf einen unrühmlichen Fauxpas.
Quelle: https://amp.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/vita-des-cdu-kanzlerkandidaten-auch-laschets-lebenslauf-mit-luecke/27262642.html


4x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 09:22
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Jetzt ist die Frage, wird sich der Mob, der sich auf die Unstimmigkeiten in Baerbocks Lebenslauf gestürzt hat und dieses Thema offenbar bis zum geht nicht mehr ausgeschlachtet werden soll (der geneigte Leser wird leicht erraten warum), auch auf Laschets Lebenslauf stürzen? I
Ich hoffe nich, ein Kindergarten Thread is ja genug.

mfg
kuno


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 09:23
Aber es sind primär die Empörten, die sich auf so Nebensächlichkeiten stürzen.

Natürlich ist es nicht schön und für die Grünen in erster Linie peinlich und dilettantisch. Jetzt such Herr Laschet, hm...

Dass das wahrscheinlich bei sehr vielen Politikern so ist macht es nicht besser, aber auch der Politiker an der Spitze ist für mich eher zweitrangig was die Sympathie angeht.

Viel wichtiger ist die Politik an sich und ob ich dem Spitzenkandidaten zutrauen, sich intern und extern durchzusetzen.

Schön langsam dürft die CDU auch einmal ein Wahlprogramm präsentieren.
So könnte man fast den Eindruck erwecken, man hat keine (anderen) Ideen was den Klimawandel betrifft, um sich von den Grünen absetzen zu können...

Das stört mich viel mehr. Den Empörten geht es ja ausschließlich darum, Stimmung zu machen, Inhalt ist ja nicht gefragt...


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 09:30
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Jetzt ist die Frage, wird sich der Mob, der sich auf die Unstimmigkeiten in Baerbocks Lebenslauf gestürzt hat und dieses Thema offenbar bis zum geht nicht mehr ausgeschlachtet werden soll (der geneigte Leser wird leicht erraten warum), auch auf Laschets Lebenslauf stürzen? Ich bin jedenfalls gespannt, wie sie darauf reagieren werden, ahne aber jetzt schon was passieren wird.
Man muss es schon aber auch einordnen. Eine Tätigkeit wegzulassen ist vollkommen legitim. Ich habe in meinem CV beispielsweise auch meine Zeit bei der BW nicht erwähnt, weil es einfach irrelevant ist, für das was ich jetzt tue. Ebenso irrelevant kann AL es sehen, dass er ab und an mal eine Vorlesung an der RWTH gehalten hat (sein Noten-Fauxpas ist auch ohne CV bekannt). Dass er im Direktorium des Karlspreises sitzt, stimmt halt nur bis Oktober 2020. Da hat jemand gepennt und die Version nicht aktualisiert.

Letzteres ist sicherlich ein Schnitzer...wenn auch ein anderer Schnitzer als „Mitglied“ irgendwo zu sein, wo man kein Mitglied sein kann.


2x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 10:16
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Geht es dir jetzt um den Zeitraum, oder darum, dass Spahns Masken NUR durch TÜV und Dekra geprüft waren?
Mir geht es um die Prüfungen, die überhaupt durchgeführt wurden. Auf Weisung des BGM. Und ob diese Prüfungen so ausreichend waren.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Wenn er Testberichte von TÜV und Dekra hat, reicht das völlig aus.
Nein, schau mal, wenn TÜV und Dekra nur X prüfen, können sie auch nur für X gerade stehen. Ich vertraue dann schon drauf, dass die Prüfungen sinnvoll durchgeführt wurden, aber das ist nicht die Frage. Sondern ob die Prüfungen ausreichend waren. Und dafür steht direkt der Spahn in der Verantwortung, nicht TÜV oder DEKRA (und auch nicht Heil).
Also Masken ausbuddeln und schaun ob die der FFP2 oder wenigstens KN95 Norm entsprechen oder nicht. Von mir auch auch vom TÜV.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 11:47
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Letzteres ist sicherlich ein Schnitzer...wenn auch ein anderer Schnitzer als „Mitglied“ irgendwo zu sein, wo man kein Mitglied sein kann.
Wenn man halt auch schon Parteichef, Ministerpräsident und was weiß ich noch alles war sind irgendwelche Randveranstaltungen im Berufsleben ja auch nicht so megainteressant. Ich kenne auch genug akademische Lebensläufe, wo jeder Vortrag einzeln aufgelistet ist, weil's da eben für das Adressatenfeld tatsächlich interessant ist, aber für einen politischen Übersichts-CV halt eher nicht. Steht ja auch nicht jedes Kurzinterview mit irgendwelchen KAS-Publikationen als Veröffentlichung drin...
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Dass er im Direktorium des Karlspreises sitzt, stimmt halt nur bis Oktober 2020. Da hat jemand gepennt und die Version nicht aktualisiert.

Letzteres ist sicherlich ein Schnitzer...wenn auch ein anderer Schnitzer als „Mitglied“ irgendwo zu sein, wo man kein Mitglied sein kann.
Wie du sagtest: das kann man tatsächlich auf "CV länger nicht mehr aktualisiert" schieben. Auch nicht schön, aber eben doch andere Liga.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 12:03
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Den Empörten geht es ja ausschließlich darum, Stimmung zu machen, Inhalt ist ja nicht gefragt...
Inhalte sollten baerbock, laschet und Schulz liefern, so als Kkn.

Bei 2en weiss man, was man bekommt. Bei einer ist keine politische Erfahrung als MP oder Minister vorhanden, aber reichlich geschoente/hochstaplerische Vita. Muss man nicht moegen.

Wuerde laschet die UN Charta als wichtigstes Gremium bezeichnen, Kobalt und Kobold verwechseln, und so einiges mehr, wuerde das ebenfalls ans Licht gezerrt. Bei der Union steht jahrzehntelange regierungserfahrung zu buche, bei den Gruenen hypermoral (meine Meinung) und da fallen Patzer deutlich unangenehmer auf.

Im uebrigen: Seehofer, söder, Merkel, de Maiziere, Spahn, scheuern, dobrindt und wie sie alle heissen: keine/r blieb bisher von beissender Kritik verschont!


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 12:56
@Frau.N.Zimmer
Ziehen wir Arbeitslose alle über einen Kamm?
Es geht ums Prinzip. Wenn ich schon Steuergelder ausgebe, dann sollte niemand bevorteilt oder benachteiligt werden.
In einer pandemischen Lage, die alle Betrifft!!
Gelle!?
Ein Rentner, warum sollte jener eine FFP 2 Maske tragen? Rentner, haben wie Arbeitslose den ganzen Tag Freizeit? Oder doch nicht?


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 15:39
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Jetzt ist die Frage, wird sich der Mob, der sich auf die Unstimmigkeiten in Baerbocks Lebenslauf gestürzt hat und dieses Thema offenbar bis zum geht nicht mehr ausgeschlachtet werden soll (der geneigte Leser wird leicht erraten warum), auch auf Laschets Lebenslauf stürzen? Ich bin jedenfalls gespannt, wie sie darauf reagieren werden, ahne aber jetzt schon was passieren wird
Meine Wahrnehmung ist, dass nicht nur einzelne CDU Politiker/Politikerinnen einen Bonus haben und immer nur alles halb so wild ist, einfach nur weil sie der geliebten CDU angehören, sondern verzeiht das Wahlvolk der CDU auch als Partei immer schneller als anderen Parteien, als wäre die CDU der heilige Gral Deutschlands oder das Wahlvolk der CDU hörig.

Und wehe SPD oder andere Parteien üben Kritik, auch berechtigte Kritik an der CDU, dann sind diese Parteien noch mehr die Buhmänner.

Die CDU bekommt viel zu viel unverdiente Macht.


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 16:27
@rhapsody3004
Schön gesagt, auch sehr realitätsnah.
Schade das man nichts dagegen tun kann.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 16:35
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Man muss es schon aber auch einordnen. Eine Tätigkeit wegzulassen ist vollkommen legitim.
Klar, Tätigkeiten in denen ich betrogen habe würde ich auch nicht aufzählen.


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 16:56
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Die CDU bekommt viel zu viel unverdiente Macht.
Sie hat diese Macht einfach 🙂

Sie hat, noch immer und trotz Mitgliederschwund, 400.000 Mitglieder, dazu kommen 140.000 Mitglieder der bayerischen schwesternpartei.
b90/g hat nur 106.000 Mitglieder, fuehrt sich aber auf, als seien die kraefteverhaeltnisse genau umgekehrt (mein Eindruck) .


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 17:13
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Klar, Tätigkeiten in denen ich betrogen habe würde ich auch nicht aufzählen.
Was halt auch schon ewig und drei Tage bekannt ist, was da gelaufen ist. Es wurden auch Konsequenzen gezogen.

https://www.rwth-aachen.de/go/id/ihji

Und morgen beschwert sich wahrscheinlich noch ein Grüner, dass Laschet seine Privatadresse nicht im Lebenslauf hat.


2x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 17:17
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Was halt auch schon ewig und drei Tage bekannt ist, was da gelaufen ist. Es wurden auch Konsequenzen gezogen.
Der zweite Satz ist das Entscheidende. Cem Özdemir z.B. hat ja damals auf die Bonusmeilenaffäre auch mit Konsequenzen reagiert, und heute wirft man die ihm - zu Recht - nicht mehr immer wieder vor. Man kann nicht ewig an den Fehlern der Vergangenheit kleben bleiben wenn man die zugegeben hat, Konsequenzen getätigt wurden und die Fehler beseitigt sind. Deswegen kann man ja z.B. der SPD die Hartz-Reformen immer noch vorwerfen (denn die wirken noch und sind nicht als Fehler anerkannt und beseitigt worden)...

Anna-Lena will uns jetzt gerade, im Moment bescheißen, und sieht die Fehler auch nicht ein. Das ist was grundsätzlich Anderes als ein abgeschlossener Fehler-Komplex in der Vergangenheit.

An Laschet gibt es genug Aktuelles zu kritisieren, diese Lebenslaufgeschichten sind transparentes "Ätschbätsch, selber, selber" weil die Wunderlena doch nicht so zauberhaft ist.


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 18:14
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Anna-Lena will uns jetzt gerade, im Moment bescheißen, und sieht die Fehler auch nicht ein.
Soweit ich das mitbekommen hat sind die entsprechenden Stellen ja korrigiert worden, es trifft also exakt:
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:wenn man die zugegeben hat, Konsequenzen getätigt wurden und die Fehler beseitigt sind.
auch für Frau Baerbock zu, oder nicht?


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 18:23
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Was halt auch schon ewig und drei Tage bekannt ist, was da gelaufen ist.
Wenn's danach geht könnte man sich Lebensläufe ja ganz sparen. Denn was so ein Laschet und ne Baerbock schon alles gemacht haben weis man ja .


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 18:56
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Ziehen wir Arbeitslose alle über einen Kamm?
Es geht ums Prinzip. Wenn ich schon Steuergelder ausgebe, dann sollte niemand bevorteilt oder benachteiligt werden.
In einer pandemischen Lage, die alle Betrifft!!
Gelle!?
Ja mein Gott, jetzt habe ich doch tatsächlich Arbeitslose mit Pflegefachkäften über einen Kamm geschoren. Asche auf mein Haupt! Ich dachte tatsächlich, was für uns sehr gut war, würde für alle genügen.

Ich habe gesagt wir haben KN95 in der Pflege getragen und von 460 Bewohnern war kein einziger infiziert - wir waren also damit zufrieden. Maske allein stellt nie einen 100% dar und das hat niemand versprochen, soweit ich weiß. Es kommt auch darauf an , dass man sie richtig trägt, seinen Abstand einhält ( was uns ja gar nicht immer möglich war), Handhygiene und in geschlossenen Räumen lüften.


melden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

10.06.2021 um 20:22
@@Frau.N.Zimmer
Es geht ums Prinzip. Die Reichen und Arbeitstätigen bekommen hochwertige Masken. Arbeitslose, die zum Grossteil nichts dafür können, das sie Entlassen wurden, bekommen minderwertige Masken?!
Sind wir in einer pandemischen Lage nicht alle gleichwert um gerettet zu werden?
Wie soll ich mich jetzt als ehem. Feuerwehrman fühlen?
Soll ich als Feuerwehrmann nicht allen Helfen, wenn dessen Heim brennt?! Ohne darauf Rücksicht nehmen zu müssen ob er Reich oder Verarmt ist? Oder, hat man mir rin falsches Wertegefühl verabreicht?
Während die meisten Krankenhäuser auf dieses Prinzip zunehmend umgebaut wurden, in den letzten 20-30 Jahren.
Nicht der Patient spielt eine Rolle, sondern was bringt der Patient an Geld ein. Der Patient darf möglichst nicht so viel Kosten, man spart wo es nur geht.
So, denkt die Feuerwehr zum Glück noch nicht.


1x zitiertmelden

Unfassbares aus dem Hause CDU/CSU

11.06.2021 um 05:22
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Arbeitslose, die zum Grossteil nichts dafür können, das sie Entlassen wurden, bekommen minderwertige Masken?!
Wenn du nicht begreifen möchtest, dass weder meine Kollegen, noch die Bewohner des Heims, noch ich arbeitslos sind, dann ist es eben so. Wir haben auch KN95 Masken, für den Dienst, bekommen. Und privat habe ich sie sogar in der Apotheke gekauft und einiges an Geld bezahlt. Wahrscheinlich muss die Politik auch umdenken, denn was nichts kostet, wird ja scheinbar nicht geschätzt.
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Wie soll ich mich jetzt als ehem. Feuerwehrman fühlen?
Wie ich? Glücklich, dass man bisher gesundheitlich gut durch die Situation gekommen ist? Es hätte wahrlich schlimmer ausgehen können.


melden