Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

161 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Präsidentschaftswahlen, Wahlanalyse

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

09.11.2012 um 20:26
@jojo72
Ist Bobby Jindal in den USA geboren, fals nicht hat sich die Sache eh erledigt.
Aber ich glaube nicht, dass ihnen der etwas helfen würde.
1. Wird so ein extremer nie als Kandidat aufgestellt, allenfalls für den Posten als Vize.
2. Vertritt er genau die selben Standpunkte wie Ryan, nur das er eine andere Hautfarbe hat, denkst du das allein bringt ihm stimmen der Latinos? Höchstens ein paar, aber nicht genug.


melden
Anzeige
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 14:50
1.21Gigawatt schrieb:2. Vertritt er genau die selben Standpunkte wie Ryan, nur das er eine andere Hautfarbe hat, denkst du das allein bringt ihm stimmen der Latinos? Höchstens ein paar, aber nicht genug.
Naja, was Hautfarbe und ein guter Slogan ausmachen können sah man damals ja schon bei den Demokraten zwischen Clinton und Obama, als man der Show und Schlagzeile den Vorzug vor dem politischen Kontext und der Erfahrung gab . . . :X


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 15:42
@KönigIsakim
KönigIsakim schrieb:Und noch etwas: du sagst so etwa etwas wie " es hätte einen Aufschrei gegeben in der Bevölkerung, wenn Romney mehr Geld an Wahlkampfspenden hätte, als Obama.
Nicht ein Aufschrei, aber Empörung würde sich breit machen, vor allem im deutschsprachigem Raum. Eine frage, hast du irgendwas mit bekommen von den Wahlkampfspenden, ich jedenfalls fast nichts...Es würde halt eben nicht zu der gängigen Berichterstattung passen, dass Obama die unter und- mitelschicht vertritt, wenn er 150Mio Dollar mehr spenden bekommen hat, obwohl Romney theoretisch mehr hätte bekommen müssen, weil er die Reichen vertritt...
PS: schau dir mal die zahlen von 2008 an, da ist es noch viel viel extremer. (auf wiki findest du die zahlen).


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 15:50
@jojo72
@xionlloyd
Wenn die USA schon soweit ist, dass man als Partei einen Kandidaten der einer Minderheit angehört aufstellen muss, nur damit man überhaupt ne Chance hat zu gewinnen, dann ist das sehr bedenklich und meiner Meinung nach der falsche Weg.

Ich zitier einfach mal M. L. King
Ich habe einen Traum, dass meine vier Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der man sie nicht nach ihrer Hautfarbe, sondern nach ihrem Charakter beurteilen wird.“


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 15:56
Das spannendste an der Sache ist für mich die sich verändernde Demographie der Staaten. Die nächsten Wahlen werden für Republikaner sehr, sehr schwer werden.



melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 15:58
@chen der war grade bei colbert und in der daily show und du verlinkst sowas lahmes?


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 16:00
@25h.nox

Es geht ja nicht um die eingetroffene Vorhersage von Nate Silver, sondern allgemein um den Ausblick auf die Zukunft, wie es insbesondere auch Michael Shure (den ich sehr schätze) sieht.


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 16:07
Es kommt mir so vor, als ob der demographische Wandel für einige User hier drin nicht zu früh kommen könnte.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 17:54
@liberta texas wird 2020 zu nem swingstate^^


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 18:17
@25h.nox
25h.nox schrieb:texas wird 2020 zu nem swingstate^^
Wow, ich find deine Aussage widerlich, ganz ehrlich. Aber heul nicht auf, wenn es zu rassistischen Unruhen kommt, es wäre nähmlich die logische Folge...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 18:19
@liberta du findest es widerlich? was? das ich denke das lations nicht die gop wählen werden wenn die so weiter macht? und das die stammwähler der reps nach und nach wegsterben und die jungen eher demokraten wählen würden?
und rassistische unruhen? latinos gegen weiße senioren? niemals, so verkalkt kann kein gehirn sein.


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 18:28
@25h.nox
Das mit dem Absterben der Stammwähler und den Jungen bringst du nur, um deine wahre Aussage zu verschleiern.
Dir geht es nämlich darum, dass in Texas möglicherweise(!) bis 2020, die Weissen eine Minderheit bilden werden, aufgrund der ungehemmten Einwanderung der Latinos. Und für mich ist so ein Gedanke bzw. deine Aussage widerlich.
Naja, spätestens wenn die letzten Jahre der GOP in Texas kommen(was ich aber nicht glaube), werden die Gesetze gegen die Immigranten verschärft werden, das kann durchaus Unruhen zur Folge haben.


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 18:37
liberta schrieb:Dir geht es nämlich darum, dass in Texas möglicherweise(!) bis 2020, die Weissen eine Minderheit bilden werden, aufgrund der ungehemmten Einwanderung der Latinos. Und für mich ist so ein Gedanke bzw. deine Aussage widerlich.
na mit so nem rassistischen gedankengut bist bei der GOP ja gut aufgehoben.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 18:39
liberta schrieb:Dir geht es nämlich darum, dass in Texas möglicherweise(!) bis 2020, die Weissen eine Minderheit bilden werden
möglicherweise? schau dir die altersstruktur an, wenn nicht weiße babys vom himmel regnen wird das passieren.
liberta schrieb: aufgrund der ungehemmten Einwanderung der Latinos.
nicht wirklich, geburtenzahlen+ altersstruktur reicht vollkommen.
für einwanderer ist es nicht so einfach US bürger zu werden.
liberta schrieb:Naja, spätestens wenn die letzten Jahre der GOP in Texas kommen(was ich aber nicht glaube), werden die Gesetze gegen die Immigranten verschärft werden
von wem? den demokraten? die gop hat keine chance wenn sie sich weiter als partei der weißen ansieht.


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 18:39
@Nerok
Nerok schrieb:na mit so nem rassistischen gedankengut bist bei der GOP ja gut aufgehoben.
Zeig mir auf, wo ich rassistisch war.


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 18:45
@liberta

Tja, ist schon eine Schweinerei, dass immer noch Leute an den American Dream glauben und gerne ihr Glück in den USA versuchen wollen.
Und sie Wüsten, Stacheldraht, private, bewaffnete Grenzpatrouillen und Zäune nicht abhalten.

Nein, oh Schreck, die werden bald die Weißen verdrängen...


Klingt fast, als ob du die ,,14 Words" runterbeten würdest ;)


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 18:52
@25h.nox
25h.nox schrieb:möglicherweise? schau dir die altersstruktur an, wenn nicht weiße babys vom himmel regnen wird das passieren.
Texas hat für westliche Verhältnisse sehr viele junge Leute, wie viele davon latinos sind, find ich jetzt auf anhieb nicht heraus.
25h.nox schrieb:nicht wirklich, geburtenzahlen+ altersstruktur reicht vollkommen.
für einwanderer ist es nicht so einfach US bürger zu werden
Um die Bevölkerungsmehrheit zu kippen braucht es durchaus noch mehr Einwanderung. Die geburtsstarken Jahrgänge sind zwischen 50-70, also leben noch ne weile...
25h.nox schrieb:von wem? den demokraten? die gop hat keine chance wenn sie sich weiter als partei der weißen ansieht.
Die GOP sieht sich nicht als die Partei der Weissen an, jedoch werden anscheinend die Anliegen der weissen Bevölkerung am besten von ihr vertreten (gemäss den Wahlstatistiken).

@KC
Ich bin nicht gegen Einwanderer, bin ja selber in meinem Land ein Ausländer, jedoch gibt es Grenzen der zumutbarkeit(für die Einheimischen). Aber ich akzeptiere das, wenn du für eine Welt offener Grenzen bist, muss ja nicht jeder die gleiche Meinung haben.


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 18:57
@Nerok
Nerok schrieb:na mit so nem rassistischen gedankengut bist bei der GOP ja gut aufgehoben.
Dachte ich mir auch gerade. Und damit in der Tradition von Ron Paul. Auch wenn er sich heute nicht mehr gerne daran erinnern mag, geht ja um "Karriere", RP war lange ein Gegner der Bürgerrechtsbewegung und gegen gleiche Rechte für Schwarze.

@liberta
liberta schrieb:Dir geht es nämlich darum, dass in Texas möglicherweise(!) bis 2020, die Weissen eine Minderheit bilden werden, aufgrund der ungehemmten Einwanderung der Latinos. Und für mich ist so ein Gedanke bzw. deine Aussage widerlich.
Schön für dich, ich finde eben diese Aussage eben so widerlich & abstossend.


melden

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 20:27
@liberta

Wirst du gerade falsch verstanden?
liberta schrieb: Und für mich ist so ein Gedanke bzw. deine Aussage widerlich.
Welche Gedanke und welche Aussage?

Erklär dich bitte


melden
Anzeige

GOP-Wahlanalyse: Warum Romney verloren hat

10.11.2012 um 20:30
@liberta
liberta schrieb:Und für mich ist so ein Gedanke bzw. deine Aussage widerlich.
Ach wirklich?

Du weisst aber schon, dass die Amerikaner alle 'hemmungslos' Eingewanderte sind, oder? Ohne die widerliche Einwanderung der Deutschen und Italiener und Iren etc. sähe es vielleicht auch anders aus... warum sind die Latinos jetzt plötzlich etwas besonders Fremdes? Nicht weiss genug?


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden