weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

20-Stunden-Woche für alle

424 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Umwelt, Niko Peach

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 08:10
wenn dann müssten alle alles auf den Globus so eingeteilt werden.

doch dann werden wohl kaum die preise fallen Scheiss system und so.


Was ich aber geil finde ist das ihr freiwillig 8 bis 16 Sd am Tag arbeitet das doch toll besser können es die Bonzen nicht haben Freiwillige Sklaven.


Ich habe eine 30 std Woche und was ich verdiene sage ich mal nicht sonst gibts nur mecker.


melden
Anzeige

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 08:40
Verstehe garnicht, wieso hier der springende Punkt noch gar nicht so wirklich genannt wurde.

Natürlich ist es logisch, dass je mehr Arbeit von Maschinen übernommen wird immer weniger Arbeit von Menschen erledigt werden muss.

Problem ist dabei aber dass man dafür den Reichtum von oben nach unten verteilen müsste.
Das geht aber nicht, weil es hier auf der Erde noch verschiedene Kulturkreise oder auch andere Arten von Kreisen gibt, die um Machterhaltung bzw Machterweiterung kämpfen um ihr jeweiliges Wertesystem durchzusetzen.

Wenn jetzt zum Bleistift eine Deutsche Firma ihren Mitarbeitern doppelt so viel bezahlt wie gestern wäre sie wahrscheinlich im internationalen Markt nicht mehr wettbewerbsfähig. Damit verliert dann letztenendes der Deutsche/Westliche "Kulturkreis" (oder von mir aus was auch immer für eine art von clique) an Macht auf globaler Ebene.
So hab ich das jedenfalls bis jetzt verstanden.

Ende aus.


melden

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 09:19
@neonnhn
neonnhn schrieb:So hab ich das jedenfalls bis jetzt verstanden.
Und ich denke, damit liegst Du auch völlig richtig.

Das knappe Ressourcen ( Öl ) immer teurer werden, dafür braucht man kein Wirtschaftsstudium.
Aber wenn die Arbeit knapp wird, weil Automation immer mehr und mehr Einzug hält, damit die Menschen Arbeitslos werden, muß ein Umdenken auch bei den Großindustriellen einsetzen.

Denn wenn die Menschen kein Geld haben um die Produkte zu kaufen, nutzen auch die besten vollautomatischen Fabriken nichts mehr, da die Produkte nicht mehr gekauft werden können.

Ein gutes Beispiel ist das Auto.
Welches heute derartig komplex, teilweise computergesteuert ist, mit zig Sicherheitseinrichtungen welches sich auch im Preis niederschlägt. Ein Produkt welches trotz Automation immer teurer wurde und auch in Zukunft wird. Das Auto jedoch ist ein Motor der Wirtschaft. Alleine im Hinblick auf die Zulieferer.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:11
Huhu @Gwyddion
beim "Ende der Arbeit" dürfte wohl auch das uns bekannte Geld- bzw Wirtschaftssystem sein natürliches Ende finden. Gleiches gilt für das "Ende der Ressourcen", wie Öl, seltene Erden usw.
Was dann kommt weiß der Geier.
Staatlich gelenkte Umverteilung funktioniert nur wenn es auch was zum umverteilen gibt. Bliebe noch staatliche gelenkte Produktion, oder subventionierte Produktion. Aber auch hierzu braucht es Rohstoffe und Energie.
Paechs romantisiertes Szenario ist so weit wohl gar nicht weg, allerdings sehr stark übertrieben. Tendenziell könnte das aber schon hinkommen, wenn uns da nichts geeignetes einfällt.


melden

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:15
@WüC
Hallöle

Ich stimme Dir zu. Das Geld-Wirtschaftssystem würde in der Form dann nicht mehr weiterbestehen.

Aber lassen das die da "oben" auch zu?
Hm.. vlt. herrscht dann globale Anarchie.. Wir werden es wohl nicht mehr erleben. Meine Kinder vielleicht.


melden
paradoxmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:23
@Gwyddion



wir "daunten" sind die "daoben" solange du jemanden als "daoben" ansiehst, wird er auch immer "daoben"sein und du "daunten" .


ziemlich einleuchtend, oder ?


für viele menschen scheint es traurigerweise normal zu sein, sich selbst als "daunten" zu bezeichnen, da fragt sich der leser manchmal, wo das gute alte selbstbewusstsein geblieben ist.


Jeder der nicht sich selbst "dient" sondern befehle anderer ausführt, leidet unter mangelndem selbstbewusstsein.


melden

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:25
@paradoxmann

Finanziell muß ich "diedaoben" auch "oben" einordnen. Da beisst die Maus keinen Faden ab. Zumal "diedaoben" auch die Geschicke der Menschheit leiten. Ich kann nur "daunten" agieren. Vielleicht auch mit Anarchie..


melden
paradoxmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:27
@Gwyddion


menschen leiten die geschicke der menschen .... einleuchtend oder ? du gibts gerade öffentlich zu das du deine macht an andere abgibst ...


ich finde das immer sehr interessant zu beobachten ... und wahrscheinlich versuchst du das auch noch zu verteidigen gleich ;)


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:29
@Gwyddion
Wer ist "die da oben"?

Schon Asimov beschrieb in einigen seiner Werke ein rein maschinelles und digitalisiertes Wertschöpfungssystem das so abwegig gar nicht ist. Grob vereinfacht ging es bei ihm darum, dass die Maschinen anstelle der Menschen zur Arbeit gehen. Der Mensch selbst würde zwar aus der Wertschöpfung ausgegliedert, kann seinen Lebensunterhalt aber immernoch über die Arbeitskraft seiner Maschine selbst bestreiten. Dann wäre ja alles in bester Ordnung - nur der Weg dahin dürfte ein klein wenig problematisch werden. Und ohne staatliche Regulierung funktioniert das leider auch nicht.


melden

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:30
@paradoxmann

Plauder doch mal aus Deinem Nähkästchen. Wieviel Macht hast Du?

Lasse es mich anders ausdrücken, wieviel demokratische Macht hast Du? Ausser der Wählerstimme zum Beispiel.


melden
paradoxmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:31
@Gwyddion


du denkst in kategorien wie "physischer stärke" .. deswegen kann ich dir das vermutlich nicht erklärbar machen ...


du meinst seine Stimme in einer Urne Abgeben ... ;)


melden
paradoxmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:33
Gwyddion schrieb: wieviel demokratische Macht hast Du? Ausser der Wählerstimme zum Beispiel.
War die Frage ernst gemeint ?


melden

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:34
@WüC
habe-fertig schrieb:Dann wäre ja alles in bester Ordnung - nur der Weg dahin dürfte ein klein wenig problematisch werden. Und ohne staatliche Regulierung funktioniert das leider auch nicht.
Eben. Und die Regulierungen nehmen im Momen diejenigen vor, denen die Mittel dazu gegeben sind. Und diese Mittel habe ich in den Größenordnungen nicht.

Wenn ich übrigens von "die da oben" rede, so bedeutet es nicht, das ich mich freiwillig in das System integriere oder mich minderwertig fühle. So ist es nicht. Es bedeutet nur, das ich halt keine großartigen Fäden in den Händen halte um die Geschicke zu lenken.

@paradoxmann
paradoxmann schrieb:du denkst in kategorien wie "physischer stärke" ..
Ach..? Du kennst also meine Gedankengänge und kannst sie sofort klassifizieren. WoW.. so kannte ich mich selbst noch nicht. Gut zu wissen oO


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:36
Gwyddion schrieb:Es bedeutet nur, das ich halt keine großartigen Fäden in den Händen halte um die Geschicke zu lenken.
Wer hat die denn deiner Meinung nach in der Hand?

LG


melden
paradoxmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:37
@Gwyddion


du hast die macht dein ganzes leben deine realität so zu gestalten wie du es willst.


reicht das nicht ?


für viele hier scheint dieser gedanken aber beängstigent zu sein was auf der anderen seite schon wieder beängstigent ist :)


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:44
@Gwyddion
Nun woran sind "die da oben" wohl interessiert?
Status Quo aufrechterhalten. Politische und finanzielle Macht erhalten.
Das ginge (soweit ich das überblicken vermag) mit dem Asimovschen Konzept sogar ganz hervorragend. Die Rollenverteilung bliebe letztlich wie gehabt.
Die Alternative wäre dass die Industriellen keine maschinelle Arbeitskraft zukaufen, sondern ihren Bedarf selbst decken. Das hätte einen völligen Zusammenbruch des Systems zur Folge - die Industrie und Politik würde sich dadurch recht zeitnah selbst abschaffen.
Ergo: die da oben, ob pöhse, gierig, oder sonstwas, dürften wohl viele Interessen verfolgen, ein Ende des Systems gehört sicher nicht dazu.


melden
paradoxmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:47
@WüC




die "die daoben" sind die "daunten"



ab jetzt gilt "befehl von ganz unten" ...

es sei denn du denkst die daoben befehlen, dann wird es auch so sein für dich ... ganz einfach oder, doch nicht so einfach zu verstehen ?



Warum gibst du deine Macht ab ?


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:51
Warum 20 std Woche ? besser wären wenn wir eine 50 std Woche hätten, den selbst die 40 Std reichen kaum aus um gut zu leben und für viele um über die Runden zu kommen.


melden
paradoxmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 10:52
@nurunalanur


noch besser 100 stunden arbeiten ... ist halt so weils die daboben so sagen oder ? ... du bist mir einer ... schläfst du noch ?


melden
Anzeige
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

20-Stunden-Woche für alle

11.12.2012 um 11:08
paradoxmann schrieb:Warum gibst du deine Macht ab ?
Such dir ne Parkuhr für dein offtopic Gesülze und das orakeln.


melden
357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden