weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die katholische Kirche

198 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glauben, Katholische Kirche
tortenboxer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

16.01.2005 um 08:29
Ok Kater (Du bist ein riesen StarWars-Fan, richtig?),

ich verstehe schon was du meinst. Ich möchte trotzdem mal ein plumpes Beispiel geben:

Ich klage über Übelkeit, oder mit deinen Worten: Mir ist "gut gemeint"! *g*

Mal angenommen, du würdest dich an ein altes Hausrezept von deiner Großmutter erinnern.
"Ein Glas Kochsalzlösung hilft dagegen."
Ich trinke das Glas im Glauben daran.
Dabei fange ich tierisch an zu kotzen, weil das ganz und gar nicht hilft sondern eher verschlimmert.

Du musst dir also dann eingestehen, dass Du dich falsch erinnert hast, und deine Großmutter etwas ganz anderes gemeint hat. Aber in dieser Situation hast du nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt.
Deswegen kann ich dir doch nicht böse sein, weil du es in diesem Moment nicht besser wusstest. Klar, man sollte sich informieren, bevor man medizinische Ratschläge gibt, aber dazu war ja keine Zeit, weil ich in unerwartetem Moment über Übelkeit geklagt habe.

Du hast es nur gut gemeint, weil du in dem Glauben warst, es würde mir helfen.

Die Macht, die mit mir ist, sei auch mit Dir!

Aus einem verzagten Arsch
kommt niemals ein fröhlicher Furz!

(Dr. Martin Luther)


melden
Anzeige
tortenboxer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

16.01.2005 um 08:36
EHE = Errare humanum est!

Aus einem verzagten Arsch
kommt niemals ein fröhlicher Furz!

(Dr. Martin Luther)


melden

Die katholische Kirche

16.01.2005 um 08:41
Hi tortenboxer !

Naja, - vielleicht ist es auch einfach eine Frage der persönlichen Erfahrungen...

Starwars find ich gut, schon richtig...

Aber DIE MACHT, die ich meine, scheint mir auch DIE MACHT zu sein,
die Du auch meinst...

Nur, - wenn man sie bei einem ihrer vielen "Namen" nennt,
hat man gleich eine Diskussion mit den Religionsfanatkern am Hals,
die nur einen dieser vielen "Namen" gelten lassen wollen...
( - "...ge-heill-igt werde Dein Name..." )

Es soll also eher eine Art Segen sein, als eine Anleihe bei Gorge Lucas...

In diesem Sinne :

Möge DIE MACHT mit Uns sein ! ;)

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden
rabe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

16.01.2005 um 22:13
v.a. = vor allem

Raven


melden

Die katholische Kirche

17.01.2005 um 02:25
Link: www.kirchensteuern.de (extern)

@rabe

als Ergänzung zu Deinem Beitrag auf Seite 3:

schon der Kirchenlehrer Basilius wußte:

"Wer den Nächsten liebt wie sich selbst, hat nicht mehr als der Nächste"

Klingt modern, nicht wahr?

der Theologe Ditlef Nielsen meint dazu:

"Jesu Gesellschaftslehre würde gleich einer Dynamitbombe in alle bestehenden Staaten dreinfahren müssen, sobald dort einmal das Christentum ernsthaft eingeführt werden würde."

Denn kurz nach Jesu Tod sah es so aus, wie es der Theologe Lohmeyer beschreibt:

"Hingabe allen Besitzes ist unbedingte Pflicht urchristlichen Glaubens."

der Kirchenvater Cyprian, der das noch kannte gibt Auskunft über die Urgemeinde:

"Es herrschte unter ihnen kein Unterschied, und sie hielten keines ihrer Güter für ihr Eigentum, sondern alles war ihnen gemein."

und damit, das erkannten die Herrschenden als SIE Christen wurden, IST kein Staat zu machen.

Deswegen fälschten SIE von Beginn an die Überlieferung, die heiligen Texte und den Glauben.

DESWEGEN musste Jesus der CHRISTUS werden und ALLE MACHT sich auf ihn gründen und SEINE Macht preisen, die doch im eigentlichen die IHRE gewesen ist...

und wundern sich heute über den Atheismus!


@tortenboxer

Ach ja zum Grundbesitz der Katholischen Kirche:

Auf dem Gebiet der heutigen Reservationen der Sioux/Lakota IST die katholische Kirche der größte Grundeigentümer. Ausgerechnet dort!

Aber nicht nur dort.

Den größten Grundbesitz in der christlichen Welt repräsentiert noch immer die katholische Kirche. Der Gesamtbesitz des Vatikans an Aktie und Kapitalbeteiligungen wurde für 1958 auf etwa 50 Milliarden DM geschätzt.

und neuere Schätzungen ergeben folgendes Bild (siehe auch den link dazu):

Kirche, Diskret wie Schweizer Banken

Die Kirchen klagen über rückläufige Steuereinnahmen und leere Kassen. Doch ein Wissenschaftler hat errechnet: Die Christen-Institutionen sind die reichsten Unternehmer der Republik. Drei Jahre lang recherchierte der Hamburger Politologe Carsten Frerk penibel Zahl um Zahl. Er las Haushaltspläne und Bilanzen, befragte Finanzräte und Stiftungsaufseher, durchforstete Rechenschaftsberichte und Staatskirchenverträge. Dann rechnete er zusammen - und kam auf eine stattliche Summe. Die beiden großen Kirchen in Deutschland, so sein Fazit, verfügen über ein Gesamtvermögen von fast einer Billion Mark.

Das Unterfangen des 56-jährigen Wissenschaftlers war höchst beschwerlich. Denn wenn es um ihr Geld geht, sind die beiden Kirchen so verschwiegen wie Schweizer Banken. Zwar sickert hin und wieder mal eine Zahl über kirchliche Latifundien, Weinberge, Brauereien, City-Immobilien oder Forste und Gutshöfe durch, doch einen Überblick hat niemand. Die Kirchenoberen achten streng darauf, dass nicht allzu viel publik wird.

Die Haushaltspläne der evangelischen Landeskirchen etwa enthalten in der Regel Sperrvermerke zu Haushalts- und Vermögensfragen. Angaben über Stiftungen, Sondervermögen und Immobilien werden nicht veröffentlicht. Sogar die katholische Bischofskonferenz klagt über "die Zurückhaltung ihrer Bistümer", die "äußerst ungern pekuniäre Auskünfte erteilen". Der Grundbesitz beider Kirchen wurde zuletzt 1937 in einer offiziellen Reichs-Statistik erfasst. Aktuelle Zahlen gibt es nicht.

Frerks Zahlen, die er Mitte Dezember veröffentlicht, dürften denn auch für Aufregung sorgen: Der Autor stellt erstmals detailliert Vermögenswerte, Geldanlagen und Immobilien von Landeskirchen und Diözesen, karitativen Stiftungen und anderen ebenso frommen wie lukrativen Werken vor. Das gesamte Kirchenvermögen (Geld, Aktien, Beteiligungen, Grund und Immobilien) beziffert Frerk auf 981 Milliarden Mark - damit sind die Kirchen die reichsten Unternehmer der Republik.



Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
libelle3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

17.01.2005 um 14:21
@schlauli schrieb folgendes...

Auch liebt Gott nur das Volk der Juden.....die anderen hat er soweit ich weiß zu seinen Feinden erklärt....aber bitte berichtigt mich wen ich falsch liegen sollte...

-darauf bezog ich die Frage ob Du rechts denkst!Zu Recht bicht wahr,ansonsten berichtige mich,aber greif mich nicht gleich so böse an,ich bin doch kein Schulkind mehr da muss ich Dir förmlich wiedersprechen!Und was soll das mit Mami und Papi Geschwafel?Germanen?Ich rauche nicht halllo geht es Dir bestens?
Und Insekten ja ich bin eines, die magst wohl auch nicht leiden,Menschen die sich verbal so wütend äussern mögen sich selbst nicht!


Man muss manchmal von einem Menschen fortgehen, um ihn zu finden.


melden
libelle3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

17.01.2005 um 14:29
@schlauli

wenn ein Volk seit Ewigkeiten verfolgt wird, fast ausgerottet wurde, fand ich deine These mit"Gott liebt nur das Volk der Juden" peinlich und das ""allerdümmste""wasich je gelesen habe!
Ist hinter diesem Satz nicht ein"ich mag die nicht besonders".
Ich weis bestimmt nicht alles, denn sonst wäre ich schon längst nicht mehr hier in dieser Hölle.schlauli ttttt???

Man muss manchmal von einem Menschen fortgehen, um ihn zu finden.


melden
schlauli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

17.01.2005 um 16:13
@libelle3 DU greifst mich an ich sei Rechts ...

Nein ich mag solche Menschen wie dich nicht ..... du beschwerst dich wegen dem rauchen und beleidigst mich zuvor ich sei rechts ..... ich kenne dich nicht und du greifst mich an..... in keinem Satzt habe ich mich rechts geäusert.... und im übrigen hätte das auch nichts mit dem Tread zutun...
........................Dein Wissen hat die große einer Erbse.......................

Ausser dummen Äuserungen von dir haben ich hier auch nichts gelesen...
Jesus war Jude ... der glaubenan Gott bzw. der Gott ist ein jüdischer Gott ... die Christen haben das nur übernommen ..... im übrigen würden die Juden verfolgt ... lese bitte oder kiff dir die Birne zu ... aber beleidige mich nicht..

p.s aber bitte keine Antwort mehr von dir...... ich weiß du bist christlich erzogen und bist die das Wissen in sich trägt .... sowie mein Hundi ... hat auch auf Kommando gehört


melden
silas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

17.01.2005 um 18:10
@ schlauli
solch ein "post scriptum" hab ich selten gelesen.


melden
schlauli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

17.01.2005 um 18:46
@silas

??????????????????????????


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

17.01.2005 um 18:52
@schlauli

so war ich auch, ein dummer, verblendeter, aufs Wort gehorchender Christ :)

Der Geist beherrscht die Materie!


melden
schlauli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

17.01.2005 um 18:55
HALLO ..wo habe ich bitte geschrieben das ich ein Christ bin.....

Wen für mich was in Frage kommt ..... Naturgötter .... also bitte vorher lesen lesen....


melden

Die katholische Kirche

17.01.2005 um 19:10
@schlauli

Sehr wissenschaftlich ist folgendes Buch.

Soldan/Heppe: "Geschichte der Hexenprozesse" (2 Bände).
Gibt angeblich eine Neuauflage (2002) bestehend aus einem Band. Die beiden die ich habe sind recht alt, also wahrscheinlich nur mehr gebraucht auf Flohmärkten oder in Antiquariaten erhältlich. Würde dir aber empfehlen erst einmal reinzuschmöckern (nicht gleich kaufen). Sehr trockener Stoff, nicht unbedingt leicht zu lesen. Sehr viele Fremdwörter und latein. Begriffe, dafür jedoch sehr informativ.

Für Katholizismus als alleinstehendes Thema hab ich leider keinen Tipp.

lg


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

17.01.2005 um 19:12
@schlauli

:| ich hab mich nicht mit dir verglichen, sondern wollte sagen, dass ich auch mal so voreingenommen war, wie dein Gegenspieler grad

Der Geist beherrscht die Materie!


melden
schlauli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

17.01.2005 um 19:38
@blahblah

Ok.... ich lasse jeden wie er ist ... aber das erste Wort wo ich von der Libelle gehört habe ... du bist rechts ... un pla pla pla .. nichts wo es sich nur mal löhnen würde darüber zu diskutieren..... NUll ansatzt... und Null Wissen..

@helvetier

Super nett ... so macht es spaß sich zu unterhalten .. und auf einer Ebene die nicht unbedingt den gleichen Glauben entsrechen muss.
Da haben meine Götter mir mehr spielraum gelassen....
( siehe du darfst nur einen Gott etc..)

Gerade lese ich...... Germanische Magie ein echt tolles BUch .... leider sehr teuer....
Libelle..... hat nichts mit rechtsradikale zutun wen man sich für Germanen interresiert....nur vorab


melden
kamikaze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

17.01.2005 um 23:51
also... ich bins noch mal leutz ...
zum einen sorry das ich hier nicht so oft rein schaue um auf eure Posts zu antworten ... echt sry...

so und nun noch mal zum thema ....
das Leidige ...

NOCHMAL!!! ICH habe nicht abgestritten das es in der katholischen (wie auch in der evangelischen ) Kirche schreckliche Greuel Taten gegeben hat, schließlich hat sich der heilige Vater ja nicht um sonst im großen Mea Culpa vor aller Welt entschuldigt. Ich schweige auch nichts tod, und will auch nichts beschönigen... ich gebe nur zu bedenken, dass solche Todesmaschinerien nicht AUSCHLIESSLICH (und vor allem nicht zuerst) von der Kirche in Gang gebracht wurden.

Und noch etwas was ich auch nochmal grundlegend festhalten möchte... ich habe in meinem ersten Post bereits angemerkt dass ich meinen eigenen Weg zu Gott meinem Herrn gefunden habe und gehe. Dieser Weg ist nicht unbedingt stimmig mit der Kirche, aber das interessiert mich eigentlich nicht wirklich....
Ich bin aktiv in der Kirche, weil ich dort sein darf wie ich bin, und dort auch etwas bewegen kann. Schade wenn Ihr diese Erfahrung nicht machen konntet, bzw. sogar gegensätzliches erlebt habt. Aber auch hier nochmal ... DIE Kirche wie ihr sie hier darstellt gibt es als solches höchstens auf dem Papier. Die Kirche ist nunmal wie der Mensch ein Leib mit vielen Gliedern, und jedes dieser Glieder besteht aus Gemeinden, Pfarren und vor allem aus Menschen, die miteinander an einer guten Sache arbeiten, nämlich den Frieden und die Verständigung zwischen den Menschen zu fördern.
Natürlich kann man auf Grund der teils recht grausamen Geschichte behaupten die Kirche " geht auf blutigen Pfaden" ... aber glaubt ihr ernsthaft das entspricht noch dem Bild der Kirche von Heute? ... Ich weiß ja nicht welche Kirche Ihr damit meint, ... aber die Kirche die ich heute kenne wandelt keinesfalls auf blutigen Pfaden ... es sei denn Ihr meint damit die Hilforganisationen und humanitären Helfer der Kirche, ... welche auf den blutigen Strassen der Kriesenregionen dieser Erde ihr Leben aufs Spiel setzen um den Menschen dort zu helfen.
Dann nochwas ... verwechselt bitte niemals die Kirche mit dem Willen Gottes... es heißt immer wieder der Wille Gottes ist unergründlich und so ist es...
Die Kirche ist eine Organisation vom Menschen für den Menschen ... sie soll uns helfen den richtigen Weg zu finden und ihn zu gehen ... aber es gibt kein weltliches oder gesitliches Gesetz das uns zwingt unsere eigene Meinung für die Meinung einer Organisation aufzugeben. Und wenn euch das vorgehen eurer lokalen Pfarren nicht gefällt ... so treten wieder ein .. macht mit ... ändert etwas! ... Denn wer soll es sonst tun? ... Wer soll Probleme anpacken und lösen, die ihr selbst ncht mal anschauen wollt?

So und nun noch eine "kurze" Antwort auf einen der Posts die kurz nach meinem letzten Kommentar standen ... sry ich hab grad nicht die Zeit und die Lust nochmal zurück zu blättern, ... aber es ging darum das Gott in der Bibel angeblich das Volk Israel ausrotten wollte...
also ich gebe zu die Bibel zwar gelesen aber nicht in allen Einzelheiten Auswendig zu kennen .... aber für diese Behauptung hätte ich gerne eine Quellen Angabe, da ich mich daran weder erinnern kann, noch irgendeinen Kontext dazu kennen würde ... nebenbei klingt es irgendwo äusserst unlogisch ( soweit man das ohne den Kontext beurteilen kann) ...
Schließlich wird das Volk Israel als das auserwählte Volk Gottes bezeichnet er hat es von den Ägyptern befreit und 40 Jahre lang durch die Wüste geführt damit es das gelobte Land erreicht.... ( so steht es jedenfalls geschrieben ... und mit GPS wärs sicher schneller gegangen ;) ) ... aber warum sollte Gott ein Volk vernichten, das er selbst zu einem heiligen Volk bestimmt hat?... Also da wäre ne Quellenangabe echt Interessant, weil ich gern den Kontext hierzu nochmal durchlesen würde....und eine anmerkung ... ich habe NOCH nicht behauptet das dem nicht so ist... ich kanns mir halt nur nicht vorstellen!!!
( im voraus THX )

Jedoch einer Tatsache muss ich auch nochmal zustimmen, ...
Gott ist keinesfalls IMMER nur der Liebe und Gute ... er verknüpft mit seiner Liebe und der Einladung zum "himmlischen ewigen Festmahl" halt konkrete Bedingungen ... derartige Bedingungen, dass wir Menschen staunen und zittern ob wir sie den erfüllen können...
und vorweg niemand kann das ohne weiteres...
Steht nicht in der Bibel ... "eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als das ein Reicher in den Himmel kommt"? ... auch hierbei geht es nicht darum das wir Reich sind, oder sagen wir mal wenigstens relativ Wohlhabend... sondern es geht darum wie wir mit diesem Reichtum umgehen ... wer nicht teilt verliert alles, ... wer aber teilt der wird haben im Überfluss...
Ein mir etwas gelegeneres Gleichnis zum gleichen Thema spielt sich im Tempel ab...
ein Pharisäer und ein armer Mann sind in den Tempel gekommen um zu beten.
Der Arme beteuert seine Schuld und betet um Vergebung und Gnade,... ja er traut sich nicht mal bis nach vorn in die Nähe des Altares da er sich unwürdig fühlt vor den Herrn zu treten... der Pharisäer jedoch steht ganz vorn ... und betet "Herr, ich danke dir das ich nicht so bin wieder dieser dort der nicht würdig ist vor dein Angesicht zu treten" ( frei rezitiert etwaige Fehler bitte entschuldigen ).
Und das zeigt worum es geht! Nicht ums Geld .. sondern darum sich auf seinen Reichtum nichts einzubilden ...
Ja auch ich weiß auch aus eigener Erfahrung und Anschauung das es uns Menschen immer wieder schwer fällt Dinge zu vergeben, oder unser Hab und Gut zu teilen, ...
aber hey, ... wenn Gott uns wirklich erschaffen hat (und NEIN ich Glaube nicht an die Quatsch mit dem Klumpen Lehm und Adam und Eva ;) ) ... dann weiß er wie es um uns steht ... und er selbst hat es erfahren durch Jesu Christi seinen Sohn ... den schließlich ist er in ihm Mensch geworden, um dies zu erfahren...

und letzten Endes wer kann es sich schon erlauben auf den gerechten Gott ... auf Gott den Richter der das Gute vom Bösen scheidet ... wer kann es sich erlauben darauf zu hoffen? ... keiner ... niemand könnte vor diesem Gericht bestehen ... aber Gott weiß dass .. und deshalb ist der wichtigste Satz in der Bibel ... der in ihr zig mal erwähnt wird ... "... fürchtet euch nicht..."
Denn ja, er ist der einzig Gerechte, ... der Richter über Leben und Tod,... aber vor allem ist er der liebende Gott... der Vater ... und wenn dies so ist, so kann und will ich nicht glauben das er auch nur einem von uns den Eintritt in sein Reich verwähren wird, solange wir wenigstens versucht haben, aus dem Funken des Geistes der in uns wohnt ein Feuer zu machen ... solange wir versucht haben das Licht welches durch Jesus Christus in die Welt gekommen ist zu erhalten... solange wir versucht haben in Frieden und Gerechtigkeit zu leben ...

CU Kamikaze
( Rechtschreibfehler darf der Finder behalten )

Er ward das Licht in der Finsternis, doch die Finsternis hat es nicht erkannt.


melden
kamikaze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

18.01.2005 um 00:08
... oh ... ich habe mir grade doch nochmal die Zeit genommen ein wenig weiter zurück zu blättern die Gelder der Kirche ... ein wunderbares Thema...

jedoch nur ein kurzes Faktum als Frag formuliert... Glaubt ihr wirklich das die der großteil der kaitativen Einrichtungen vom Staat finanziert wird...? ... Seid ihr wirklich so vom Commerz verblendet... also ich weiß nicht wies in anderen Städten aussieht... aber hier bei uns in Krefeld... hat die Stadt vor knapp zwei Monaten beschlossen nach und nach sämtliche Kindergärten, Kindertagesstätten und Kinderkrippen zu schließen ... warum? ... Die Kirche kann dass ja übernehmen...
Die Kinderklinik in Krefeld ... unter anderem ( und zu einem Großteil) durch Spenden der kath. Kirche finanziert ... würde ohne dieses Angagement der Kirche .. .jedenfalls in Krefeld vermutlich schon lange nicht mehr existieren ...
die städtsichen Krankenanstalten an sich ... ok ... DIE sind tatsächlich staatlich finanziert... aber wisst ihr was einem dort gesagt wird, wenn man dort spät abends mit einem Notfall ( in dem Fall war es ein Junge aus einer meiner Jugend Gruppen, der sich beim herum toben den Arm gebrochen hatte ) vor der Tür steht? ...
Also mir nannte man die Telefon Nummer eines Notdienst habenden Arztes, der eine Überweisung ausfertigen würde, oder das ganze eben Ambulant behandeln würde. Eine Krankenhaus Aufnahme für einen solchen Fall sei nicht mehr vorgesehen und im großen Stil auch von niemandem zu finanzieren, nebebei sei es ohnehin nicht möglich den Jungen aufzunehmen, wenn kein Elternteil dabei wäre... ( sollt ich etwa erst bei den Eltern vorbei Fahren... ca. 20 min. fahrt? )
na vielen Dank für die staatliche Subvention ...
Daraufhin hab ich mir den Kleinen wieder ins Auto gepackt und bin zu einem Krankenhaus namens Maria Hilf gefahren ... ihr könnt euch denken wer hier der Hauptträger ist... Jedenfalls gibt es dort noch eine nächtliche Notaufnahme die sich bestens um den Jungen gekümmert hat ... auch ohne das ich ein Elternteil mit angeschleppt habe ... nebenbei kamen die natürlich kurze Zeit später nach ...
Nebenbei noch etwas zu dem wahnsinnigen Vermögen der Kirche ...
selbstverständlich hat die Kirche "große Reichtümer angehäuft" ... aber habt ihr auch schon drüber nachgedacht in welcher Form? ... Die Krichen in Deutschland halten einen riesigen Teil der Denkmalgeschützten Gebäude in unserem Staat. Natürlich sind solche Gebäude von unermesslichem Wert,... nur haben sie einen großen Nachteil... sie kosten auch unermesslich viel Geld! ... Auch ein Fall aus unserer Stadt ... das absolute Wahrzeichen unserer Stadt ( auch wenn ich sie persönlich nciht als besonders schön empfinde) die Dionysius Kirche ... mitten im Zentrum Krefeld gelegen, steht momentan sehr Kopflos dar... Der Helm des Turmes musste abgenommen werden , da er einsturtz gefährdet war... Aber als Wahrzeichen einer Stadt, ... sollte man doch annehmen das die Stadtverwaltung einen gewissen Wert darauf legt oder? ... Im Gegenteil! ... Die Stadt plädierte dafür den Helm abzunehmen ... und dem Turm einfach eine Art Flachdach Konstruktion zu verpassen ... für mehr würde sich der Aufwand nicht lohnen! ... Na denn mal herzlichen Dank für die staatlichen Zuschüsse! Gott sei gedankt das sich die KRefelder Bürger gegen dieses Vorgehen gewehrt haben, ... und somit einfe öffentliche Initiative den Wiederaufbau des Helmes anstrebt.

CU Kamikaze


Er ward das Licht in der Finsternis, doch die Finsternis hat es nicht erkannt.


melden
rabe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

18.01.2005 um 02:14
Hallo,

eine mögliche Ergänzung zu Jafrael

Ihre Haltung erinnert mich an einige Statements der Urchristen.

außerdem...

Kaiser Konstantin
s. Toleranzedikt von Mailand 313 mit allen Konsequenzen!...

Folter, Verfolgung, Mord. Auslöschung von Individualität, Spiritualität... Machtpolitik kommt... hält an bis heute... Geißel über 2000 Jahre. Eine Tradition die längst gebrochen ist. Die Wurzeln, die Lehren des Urhebers sind längst, s. 313 n.Chr. korrumpiert. Die Auswirkungen sind in unserer Bevölkerung immer noch deutlich wahrnehmbar.

Natürlich muß dies jedem Menschen der an diese Lehren glaubt(e) weh tun. Sehr verständlich. Wir sind ja mit diesen Mustern groß geworden. Aber wie schon gesagt, man kann hinsehen oder... Es wäre ein Anfang.

... daher auch zu Kamikaze: Jeder ist frei zu glauben was er möchte. Es gibt Tatsachen, man kann hinsehen, daß ist möglicherweise schmerzhaft und anstrengend oder man glaubt was man glauben möchte (s. Matrix). Anmerkung: Ihr/Dein Beitrag geht auf keine der angeführten Fakten genauer ein... eine weitere Bemerkung verkneife ich mir.

Schattige Grüße

Raven


melden
tortenboxer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

18.01.2005 um 06:29
Hey Kamikaze,

Die Quelle zur Behauptung "gott wolle das israelische Volk ausrotten", die du dir wünschst steht im Buch Ezechiel Kapitel 6 Vers 5 .

Man darf nicht vergessen, dass die Kirchenoberhäupter im Mittelalter sehr korrupt waren um sich mit den regierenden Kaisern und Königen gutzustellen.

Aber heute wird niemand mehr gezwungen oder dazu gefoltert, den Christlichen Glaubern anzunehmen! Es wird den Leuten die Geschichte von Jesus erzählt, was auch der eigentliche Auftrag war. "Gottes Wort zu verkünden"! Und Jesus hätte bestimmt nicht gewollt, dass der Glauben mit dem Schwert durchgesetzt wird. Er hat ja selbst gesagt: "Wer zum Schwerte greift, wird durch das Schwert umkommen!"
Leider ist es nunmal durch verblendete Ansichten und korrupten MENSCHEN doch so gekommen, denn Menschen machen Fehler.

Mal so nebenbei, nichts anderes als "zu verkünden" machen ja auch die Zeugen Jehovas. Ich finde sie wirklich harmlos. Sie wollen einem nur mal erzählen wie sie die Sache sehen. Wenn man ihnen freundlich und höflich verständlich macht, dass man daran kein Interesse hat, und das man so glücklich ist, wie es ist, dann kommen die auch nicht so schnell wieder. Die machen sich nämlich zu jedem Hausbesuch Notizen. Einen Teufel werden die tun, und Euch etwas aufzwingen!" Und wenn zwei oder drei Jahre später mal zwei andere von denen vor der Tür stehen, ... ja mein Gott, kann man denn dann so genervt sein??? Was man hier so bezüglich denen hört: "Die werde ich die Treppen runtertreten, sollen mich in Ruhe lassen mit ihrem Scheiß!!!") Halloooo? Ist Euch die Hose zu eng, oder was? Was können die denn dafür, dass Ihr Durchfall habt?
Erklärt ihnen, dass sie zu Euch nicht mehr kommen brauchen, da ihr die Bibel nicht für bare Münze nehmt, und gut is'!

Suche nicht nach dem Sinn des Lebens.

Gib ihm einen!


melden
Anzeige
schlauli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

18.01.2005 um 09:51
Meine Zweifel am Glauben kamen von den Kreultaten der Kirchen und ich sage der Kirche ..... es gibt NICHTS schön zu reden .......
Alle die Behaupten das Gott ein guter lieber Gott ist ...... wo steht das bitte .... aber bitte nicht die neuen Bücher ... die würden total falsch übersetzt und Dinge einfach rausgelassen..... Ich stelle das in Frage (soll net heißen ich habe mit allem recht )

Gott ist ein Herschsüchtiger Gott und ein klarer Diktator ... wie oft hat er seine Engel losgeschickt um Menschen zu töten .. ich verstehe es nicht das diese dinge einfach weggelassen werden....
Gott ist wie ein Kind der sein Willen durchsetzten möchte .... ich habe es gelesen und war entsetzt... warum wird das immer so gedeutet und so getan als es nie geschah...

Wie oft hat Gott die MEnschheit ausgerotten ....... nicht nur einmal .... er hat den LULU erschafen und stellte dann fest ... na war ja wohl nichts und vernichtet und nochmal ran...... SORRY DAS IST KEIN GUTER UND LIEBER GOTT....

Was ist mit unseren alten Götter waren die alles so schlecht ????

Ich weiß ... das hört sich hart an ..steht aber auch so geschrieben


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden