Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die katholische Kirche

198 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glauben, Katholische Kirche
libelle3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

18.01.2005 um 11:50
@schlauli

also ich lasse mir nicht von dir verbieten zu antworten, damit das mal klar ist.
Ich bin keine Christin???Wie komst Du darauf???Halllo???
Ich sagte das ich an Gott glaube, aber so wie es nirgends geschrieben ist!
Und wenn Du sagst das Juden von Gott am meisten geliebt werden, dann habe ich doch noch das recht zu fragen ob Du gegen sie etwas hast!Und wenn man gegen ein Volk Groll übt es im Allgemeinen verurteilt dann finde ich schon das da etwas ras....hintersteckt.Du hättest an Stelle von"Müll" zu schreiben, wie ein vernünftiger Mensch mir darauf antworten können, ob ich Dich falsch verstanden habe, aber so empfinde ich nur tiefes Mitleid mit Dir und traurig ist auch das Du deinen Hund wie einen Sklaven siehst..komm Hündchen...der sollte mal Dir die Meinung ordentlich dazu "beissen".Der Tag wird kommen:):)
So nun habe ich genug Zeit an Dich verschwendet.Gehe in Frieden Du arme verkommene Seele!Ich bin weder Chríst noch sonstwas!Lesen musst DU als erstes lernen und die Anderen die dir hier gefolgt sind vielleicht auch,Schade so ein gutes Thema mit solch dümmlichen Äusserungen von Dir kaputt zu machen.Auf Kommando hören,da muss ich echt drüber lachen,bin die letzte auf Erden die auf Kommando hört.Du siehst auch wenn ich an eine höhere Macht glaube,muss ich mich nicht wehrlos von Dir beschimpfen lassen.Du wirst deinem Namen"schlauli"immer noch nicht gerecht!
Und jetzt lass mich in Ruhe,geh und such dir Jemand anderen an den Du deine Unzufriedenheit auslassen kannst bei mir bist du da falsch.Vor Menschen wie Dir muss man sich in Acht geben, sie sind die "bösen Zungen",die Anderen Ihre Hoffnung nehmen wollen,doch letz endlich wirst Du damit scheitern!!!Bei mir bist du es gewaltig.Glaube nicht Niemand verlangt es von Dir!!!

Man muss manchmal von einem Menschen fortgehen, um ihn zu finden.


melden
Anzeige
schlauli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

18.01.2005 um 17:13
@libelle3
DU glaubst einen Dreck......... und an niemanden ...... wie ich sagte dein Wissen hat die größe einer Erbse...................
An welchen Gott glaubst du ???? .... ausser pla pla ... kommt von dir nichts....

Du bist echt ein wenig daneben...... Gott hat das Volk der Juden beschützt aber auch versucht es zu vernichten..... Das steht soooooo in einem Buch den Namen sage ich net kennst du eh nicht...... ausser die Bild Zeitung kennst du eh nichts

Warum gehst du in ein Forum ... von dem du nicht einmal die leisteste Ahnung hast und schreibsr da rein.... ob ich rechts bin ......

Libelle3 NICH ICH SONDERN DU HAST MICH DUMM ANGEMACHT .... und nocheinmal du glaubst an nichts und niemanden ..... welch ein Wesen betest du an ????
NUR PLA PLA PLA ...

>Keine Fakten nichts nur pla pla pla dummes Zeug ohne Verstand ....


melden
schlauli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

18.01.2005 um 17:50
Und noch eines Libelle....
man fragt nicht jemanden oder beschuldigt jemanden ohne es zu Wissen ob er Rechts ist...... ich gaube die Geschichte müsstest selbst du kennen....

Schlauli=dummi unsw..... du frägst nicht sondern beleidigst... im übrigen ist mein Hund im letzten Jahr gestorben... er hatt mich nicht gebissen...

Und jetzt holst du noch zu einem Rundumschlag aus ..... alles sind gegen mich unsw.....
Darf ich mal Fragen wie alt du bist.......

Warum schreibst du nicht einfach mal wie du denkst .... das macht Sinn und Spaß .....


melden
silas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

18.01.2005 um 18:23
LEUTE, wir haben ein anderes thema!!


melden
schlauli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

18.01.2005 um 20:38
Stimmt .... ich lasse es und gebe Libelle recht ..... damit ich meine ruhe habe


melden
kamikaze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

19.01.2005 um 14:54
so .. ich bin nun hier im Forum ein wenig rum gekommen, und stelle fest das hier teilweise echt Bekl..... Typen unterwegs sind ... ( wer sich angesprochen fühlt soll das mit sich selbst ausmachen )...

Meiner Meinung nach soll, wie auch in anderen Posts hier immer wieder erklärt wird, jeder so leben wie er am besten Leben kann. Einziges Kriterium für die Freiheit eines Menschen dabei ist, das er die Freiheit eines anderen nicht mehr als unvermeidlich beeinträchtigt.

Es gibt eigenltich nur zwei Dinge die ich in diesem Thread nochmal loswerden möchte:

1: JA es hat große Verbrechen in der Geschichte der Kirche gegeben ... aber wer der Institution Kirche heute noch vorhält das damals Hexen verbrannt wurden o.ä. der gehört wohl auch zu der Gruppe die unterschreiben würden, das "die Deutschen" heute noch Faschisten sind, weil vor 50 Jahren hier hundertausende jüdisch gläubiger Menschen auf brutalste Weise vernichtet wurden.
An alle die darauf warten: Nein dies ist keine Widerrufung meiner vorherigen Aussagen

2: Ich bitte nochmals darum die weltliche Institution "Kirche" nicht mit Gott zu verwechseln. Die Kirche versucht auf Basis der Gebote und der Bibel zu handeln, und zu lehren. Ob ihr dies immer gelingt und ob die Gebote und die Schriften nach denen sie handelt immer richtig sind, wage ich nicht zu beurteilen.

Für mich persönlich ist jedoch klar und logisch ( trotz meiner naturwissenschaftlichen Ausbildung) dass es einen Gott gibt.
Ich bin mir jedoch darüber im Klaren dass seine Existenz weder eindeutig bewiesen noch eindeutig widerlegt werden kann.
Aber wenn ich konzentriert bete ... und damit meine ich nicht das nachgeplapper aus irgendwelchen Gebetbüchern, oder auch wenn ich in meiner Jugendgruppe ein Kind wieder zum lachen bringen kann ( was bei den Elternhäusern teils nicht einfach ist ), wenn mir in meiner Tätigkeit beim THW die Möglichkeit gegeben wird anderen Menschen zu helfen, ... dann fühle ich ... nein ... dann weiß ich das es einen Gott gibt, der bereit ist uns bei zu stehen, und unseren Lebensweg mit ihm zu vollenden.

CU Kamikaze



Er ward das Licht in der Finsternis, doch die Finsternis hat es nicht erkannt.


melden
tortenboxer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

19.01.2005 um 18:01
Kamikaze,

für diesen Post würde ich zum Klatschen sogar aufstehen!

Applaus!!!

Suche nicht nach dem Sinn des Lebens.

Gib ihm einen!


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

19.01.2005 um 18:20
"Die Kirche versucht auf Basis der Gebote und der Bibel zu handeln"

nenenene, die Kirche macht das schon seeeeehr lange nicht mehr. Ich frag mich nur ob sie es jewals gemacht hat? Der Vatikan ist ja son verdorbenes Loch. Die normalen Pfarrer usw. wissen ja nicht für was für nen Teufel sie das alles machen.

Der Geist beherrscht die Materie!


melden
tortenboxer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

19.01.2005 um 18:28
Natüüüürlich, blahblah!

Wenn du von "die Kirche" sprichst, wen meinst du da eigentlich? Meinst du die Gesamtheit der Kirche, also alle Gemeinden zusammen? Oder sprichst du von der Obrigkeit oder nur von einem kranken, alten Mann?

Das erzähle mal den Leuten, die wirklich Hilfe und Unterstützung zu jeder schwierigen Zeit von ihrer Kirche erhalten.

Suche nicht nach dem Sinn des Lebens.

Gib ihm einen!


melden

Die katholische Kirche

19.01.2005 um 18:29
Naja, der Vatikan hat Hitlerdeutschland niemals exkommuniziert oder verflucht oder den Judenmord verteufelt... schon ne Schweinerei.

Aber dennoch gehts langsam aufwärts mit der Katholischen Kirche.

"Der Staatsdienst muß zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist."

„Gedanken ohne Inhalt sind leer, Anschauungen ohne Begriffe sind blind.“


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

19.01.2005 um 18:40
Nein, von den Männern die neben dem alten Mann stehen. Den letzten alten Mann haben sie ermordet. Dieser alte Mann ist nur ihr Werkzeug. Dieses Idioten wissen von zB der Reinkarnationstheorie aus der Bibel und noch viel mehr. Die verdienen auch nicht schlecht. So soll es natürlich auch auf ewig bleiben!
Mir hat der Christliche Glaube nicht wirklich geholfen in somanch schwieriger Situation. Da hatte ich noch eher Angst in der Hölle zu landen vor lauter Schuldgefühlen die ja jedem aufgebürgt werden!

Der Geist beherrscht die Materie!


melden

Die katholische Kirche

19.01.2005 um 18:44
Echt? Naja, dann lies die Bibel und hör nicht darauf, was dir irgendwelche Geistlichen einreden wollen. Was Jesus sagte kannst du für dich auslegen, dazu brauchst du keinen Priester...

"Der Staatsdienst muß zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist."

„Gedanken ohne Inhalt sind leer, Anschauungen ohne Begriffe sind blind.“


melden
tortenboxer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

19.01.2005 um 18:44
Schade, wegen deiner schlechten Erfahrungen.
Aber ok, jedem so, wie er es empfindet!

Suche nicht nach dem Sinn des Lebens.

Gib ihm einen!


melden

Die katholische Kirche

19.01.2005 um 19:16
Link: www.kath.de (extern)

@kamikaze

Guckst Du bitte auch hier:

Warum läßt sich die Kirche ihre Sozialarbeit noch vom Staat bezahlen?

<"Eine Grundlage unseres Sozialstaates ist das Subsidiaritätsprinzip. Das bedeutet, daß der Staat möglichst viele seiner sozialen Aufgaben freien Trägern überläßt. Caritas und Diakonie werden nicht anders behandelt als andere Träger der freien Wohlfahrtspflege, zum Beispiel Arbeiterwohlfahrt oder Deutsches Rotes Kreuz. Wenn sie anstelle des Staates soziale Dienste anbieten, die allen Bürgern offenstehen, werden diese Dienste auch von den allgemeinen Steuern der Bürger mitfinanziert. So fließen auch in viele kirchliche Einrichtungen erhebliche staatliche Zuschüsse. In der Regel reichen diese Zuschüsse aber nicht aus, so daß solche Einrichtungen zusätzlich auch aus Kirchensteuermitteln und Spenden finanziert werden müssen. Andere Einrichtungen - wie Krankenhäuser - werden über die Pflegesätze finanziert.">

Den Rest zum Thema Kirchensteuer und Finanzen der Kirchen kann man bei Interesse dem link entnehmen und dies ist eine Stellungnahme der Katholischen Kirche - Bistum Limburg.


Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Die katholische Kirche

19.01.2005 um 19:27
Link: www.kirchenkritik.de (extern)

und die Stellungnahmen der "Kirchenkritiker":

Auszug:

<"Die beherrschende Stellung der Kirchen im Sozialbereich sichert den Kirchen in vielen Regionen ein faktisches Beschäftigungs- und Ausbildungsmonopol. Konfessionslose, die sich für einen Sozialberuf entschieden haben, unterliegen dort einem faktischen Berufsverbot. Aber auch dort, wo nicht von einem Monopol im eigentlichen Sinne des Wortes gesprochen werden kann, sind die Arbeitsmarktchancen konfessionsloser Menschen im Sozialbereich erheblich beeinträchtigt.

Menschen, die wegen einer schweren Krankheit, einer Behinderung oder ihres Alters hilfsbedürftig sind, finden in vielen Gebieten der Bundesrepublik fast ausschließlich kirchliche Einrichtungen vor, die als Hilfsinstitutionen in Frage kommen. Gleichgültig, ob es sich um Sozialstationen für die häusliche Pflege, um Altersheime, um Kinderheime für behinderte Kinder handelt - in jedem Fall sind sie dann auf die Betreuung durch kirchengebundene MitarbeiterInnen in konfessionellen Einrichtungen angewiesen. Es ist schwer abzuschätzen, wie viele Menschen allein dieser Umstand davon abhält, der Kirche den Rücken zu kehren. Zu erwähnen ist auch, dass es immer noch vorkommt, dass ältere Menschen dazu gedrängt werden, ihr Vermögen einer kirchlichen Einrichtung zu hinterlassen.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
tortenboxer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

19.01.2005 um 23:01
Sorry, aber das halte ich für ausgemachten Unsinn!

Suche nicht nach dem Sinn des Lebens.

Gib ihm einen!


melden
rabe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

20.01.2005 um 00:17
Hallo,

an tortenboxer

das ist eine individuelle, legitime Meinung, jedoch kein fundiertes, sachliches Gegenargument.

s. Beitrag Jafrael

Zwei interessante Beiträge. Man kann eigentlich nur zum Schluß kommen: Wenn Ausbildungs- und Beschäftigungsmonopole, überragender Einfluß und damit Vormachtstellung im sozialen Bereich generell auf Seiten des Klerus liegen, mit allen finanziellen Konsequenzen, s. Zuschüsse, Hinterlassenschaften etc. ... warum unterstützt ein Staat auch noch mit Geldern dieses Konstrukt? Es ist ja sogar so, daß der Staat in unserem Lande die Kirchensteuer (nicht Beitrag!) einzieht. Die sozialen Einrichtungen tragen kirchliche Namen obwohl sie, wie allgemein bekannt, kaum für den Erhalt dieser Einrichtungen aufkommen sondern die jeweiligen Gemeinden, s. www.kirchenopfer.de. Die Gemeinden zahlen außerdem, auf Grund der Säkularisation vor ca. 200J.!, noch kräftig in die Taschen der Großkirchen. Einige Gemeinden haben dies erkannt und wehren sich dagegen. Die meisten aber trauen sich scheinbar noch nicht. Haben die Verantwortlichen Angst nicht in den Himmel zu kommen?... :-)

Es handelt sich um Fakten. Jeder der sich die Mühe macht und tiefer sieht, wird dies feststellen. Der Klerus wurde bereits aufgefordert zu den finanziellen Verflechtungen Stellung zu nehmen. Es gab nie eine Antwort. Wir haben die von Jafrael geschilderte Situation. Der Klerus ist gerade im Bereich der sozialen Einrichtungen omnipraesent. Dies ist aber nur ein Punkt. Diese Art von Verflechtungen, s. obiges Beispiel soziale Einrichtungen, sind in unserer Gesellschaft verbreitet. Auf diesen Mustern basieren u.a. die nicht versiegenden Geldflüsse an den Klerus... und dies sind ja nur die finanziellen Aspekte.

Raven


melden
libelle3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

26.01.2005 um 23:02
@kamikaze

-ich stimme Dir völlig zu.Jeder soll doch so leben wie er es für richtig hält und Meinungen müssen ja nicht akzeptiert werden man kann trotzdem den Ton beibehalten.

@schlauli

-Du hast Dich angegriffen gefühlt von mir,dann entschuldige ich mich dafür das ich mich falsch und vielleicht zu direkt ausgedrückt habe.
Und "doch"ich glaube, auch wenn Du es mir nicht "glaubst".
Aber da wir offensichtlich eine andere Sprache sprechen lassen wir es mit dem diskutieren.

so nun widme ich mich wieder dem Thema!

Zur Kirche möchte ich einiges berichtigen was ich zuvor gesagt habe.
In den letzten Wochen habe ich mal recherchiert und mich umgehört.Es sind nicht alle Kirchen aber immerhin mehr wie es mal waren, das sie soziale Projekte ansteuern und helfen.Finde ich sehr gut ein Lob dahin.
Das ich trozdem nicht in die Kirche gehe um zu beten, hat damit zu tun, das ich überall beten kann!:)

Man muss manchmal von einem Menschen fortgehen, um ihn zu finden.


melden
kamikaze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

26.01.2005 um 23:18
.. ja ich werde wohl verlacht werden... aber angesichts dieser Posts hier kann ich nur schwer auf dem Teppich bleiben ... obwohl ich hier eigenltich nix mehr schreiben wollte...

Zitat von Raven: "Der Klerus ist gerade im Bereich der sozialen Einrichtungen omnipraesent. Dies ist aber nur ein Punkt. Diese Art von Verflechtungen, s. obiges Beispiel soziale Einrichtungen, sind in unserer Gesellschaft verbreitet. Auf diesen Mustern basieren u.a. die nicht versiegenden Geldflüsse an den Klerus..."

Ok ... ich sehe ein das deiner Meinung nach zu viel Gelder an den von dir benannten "Klerus" fließen ... ich schlage daher vor ( natürlich nur in einem Gedanken Experiment !) .. Die Kirche nimmt die Zuschüsse des Staates fortan nicht mehr an, mit der Konsequenz, dass sie (da sie die Finanzierung nicht gewährleisten kann) alle sozialen Einrichtungen die in kirchlicher Trägerschaft sind, ab nächste Woche Montag zu macht.

Was das bedeuten würde? ...
Also für meinen Wohnort würde vermutlich gelten:
auf ~ 260.000 Einwohner (wieviele davon Kinder sind weiß ich nicht) kämen 3 städtische Kindergärten ... wobei mindestens einer davon aus Gründen des Haushaltsdefizit unserer Stadtverwaltung noch dieses Jahr geschlossen wird.

Es gäbe ebenfalls für ~260000 Einwohner... plus die aus den angrenzenden Stadtgebieten (nochmal so ca. 100000) nur noch 1 Krankenhaus ... (aktuell zähle ich überschlägig 4) ...

Die Kinderkrebsklinik ( mehr oder weniger ein Stiefkind der Städtischen Krankenanstalten) würde geschlossen werden, da der Hauptunterhalt durch Spenden der beiden Großkirchen getragen wird.

Ein ganzer haufen Jugendlicher ( ich hab echt keine Ahnung wie viele exakt) ... würden den ganzen Tag in der Stadt oder auf den Strassen rumhängen... warum? ... Weil die Stadt nunmal keinerlei Jugendbetreuung oder ähnliches anbietet.

Die Drogenabhängigen unserer Stadt würden ohne Hilfe wohl weiter auf der Strasse rum liegen oder sonst was anstellen, weil das einzige Zentrum in zumutbarem Umkreis für solche Fälle geschlossen werden würde.

Nicht zu vergessen die beiden Nervenheilanstalten, welche ebenso geschlossen werden würden.

Desweiteren gibt es bei uns eine ganze Menge Rentner und Senioren, deren Einkommen nicht dazu reichen dürfte sich in eine "Seniorenresidenz" wies so modern heißt einzumieten. Da die kirchlich getragenen Altenheime geschlossen werden würden, gäbe es wohl einige dieser Menschen mehr, die zu Hause vor sich hinsiechen, bis mal ein Nachbar merkt das es im Treppenhaus stinkt.

Und wer nun meint das es auch Heime städtischer Trägerschaft gibt, der liegt zwar richtig... aber zum einen sind diese Heime zumeist wesentlich teurer als kirchliche Trägerschaften, zum anderen bleibt abzuwarten, was mit diesen Häusern geschieht, sobald die Wehrpflicht endgültig kippt, und somit jährlich einige tausend gering bezahlte Zivildienstleistende durch normal bezahlte Kräfte ersetzt werden müssen.

Ich wäre gespannt wie der Staat oder eine seiner Abordnungen sich dieses Problems annehmen würde, und vor allem wie sie diesen Sozialkomplex finanzieren wollten. Denn wer die Kosten für alle diese Dienstleistungen zusammen rechnet, sollte auch nur grob geschätzt bereits einsehen, das dies nicht alles aus den Töpfen der Kirchensteuer geleistet werden kann.

CU Kamikaze




Er ward das Licht in der Finsternis, doch die Finsternis hat es nicht erkannt.


melden
Anzeige
kamikaze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die katholische Kirche

26.01.2005 um 23:21
@ Libelle3
da habe wir uns ja nur knapp verpasst mit unseren Posts.

und noch ein kleiner Zusatz... DANKE...
Wenn dieser Thread auch nur bewirkt das sich wenige Leute wirklich über die Kirche und ihr soziales Engaement informieren ( und dabei ist mir wirklich egal welcher Meinung sie darüber sind ) ... dann hat dieser Thread tatsächlich einen Sinn erfüllt.

CU Kami

Er ward das Licht in der Finsternis, doch die Finsternis hat es nicht erkannt.


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt