Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Meditationen des Alltags

624 Beiträge, Schlüsselwörter: Meditation, Meditieren
Dalejen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

10.11.2014 um 17:45
@Dr.Manhattan


Wundervoll geschrieben.. Danke für den schönen Abschluss hier.. :)

Bis woanders.. :)


melden
Anzeige

Meditationen des Alltags

10.11.2014 um 17:56
@Dr.Manhattan

Ich weis nicht ob ich es richtig verstanden habe, nur hattest du das gefühl jemand dort oben hat ein 'auge' auf dich geworfen.

Lege diese ängste ab, also weiss nicht ob ich alles loslassen möchte. Ich entschied mich vor nein.War auch soviel liebenswertes dabei.

Ich änderte nur kleingkeiten.


melden

Meditationen des Alltags

11.11.2014 um 00:06
Ich kann absolut nichts postives an Meditationen erkennen. Seinen eigenen Geist zu verwirren oder verwirren zu lassen ist nichts erstrebenswertes. Ballaballa ist oder wird man vielleicht auch so schon. Das muss man nicht auch noch bewusst herbeiführen oder gar beschleunigen. Diese ganzen Fernost-Meditationsrituale haben nur den alleinigen Zweck (es gibt keinen anderen), den eigenen Geist möglichst hintanzustellen und damit fremden Geisteseinflüssen quasi eine Tür sperrangelweit zu öffnen. Niemals sollte man so etwas zulassen. Das ist nur eine Einladung für niedere Geistwesen. Sollte sich mal so ein Pfosten einklinken (da reichen schon gedankliche Einflüsse) ist der eigene Untergang schon in Reichweite.
Der geistige Hintergrund ist der, dass die Unterwelt wahrlich alle Hebel in Bewegung setzt, Menschen zu Fall zu bringen, damit diese Eigentum Luzifers bleiben ("Fürst dieser Welt"). Eine Rettung ist nur möglich durch persönliche Anerkennung Jesu Christi als Sohn Gottes und Ihm dabei dauerhaft nachzufolgen, was auch jegliche negative Tätigkeiten per se ausschließt (auch die scheinbar harmlose Esoterik in seiner Gänze gehört dazu). Eine andere Rettung gibt es nicht und wird es auch niemals geben. Aus diesem Grund ist die Unterwelt so umtriebig tätig, um genau das zu verhindern. Dafür gibt sie Menschen selbst Macht, Reichtum und Ruhm. Wohlwissend, dass dies alles nur wertloser Tand ist, aber den Menschen in die Tiefe reisst. Alles, was einen von Gott weiter entfernt, ist jener Unterwelt recht. Deshalb ist schon der Gedanke, Meditationen durchführen zu wollen, schon negativ und kann durchaus bereits eine negative, gedankliche Beeinflussung sein. Der Weg in die Hölle ist breit. Der Weg zu Gott ist schmal, steil und steinig. Wohl dem, der das erkannt hat.

Grüße von Mufti!


melden

Meditationen des Alltags

11.11.2014 um 06:10
@Mufti
Mufti schrieb: Der Weg in die Hölle ist breit. Der Weg zu Gott ist schmal, steil und steinig. Wohl dem, der das erkannt hat.
Ich kann nur authentisch. Al das andere gibt kein gutes gefühl. Ob diese gefühle richtig sind oder falsch weiss ich nicht. Kann ich auch nicht danach leben. Ich muss zurecht kommen in mein umfeld und umgedreht. Nur manchmal muss ich eben halt nicht. Dann streite oder zicke ich.

Oder spreche das aus was ich denke. Nach mein gewissen.

Finde ängste machen nicht gut.

Diesen satz finde ich unmöglich die du das gepostet hast.

Kann nur aus eine lebenssituation heraus reagieren. Mein eindrück wieder geben. Somanche sagen ich bin hart, nur meine härte ist oft herzlich gemeint. Und es kommt auch an.

Ich denke wir sollen eher in den humor suchen, auch nicht immer einfach in gewisse lebensituationen.
Nur da liegt jede menge wahrheit meine ansicht nach.

Also suche, haha habe auch fasen da kann ich besser zicken ;)


melden

Meditationen des Alltags

12.11.2014 um 14:23
Hallo @waterfalletje
waterfalletje schrieb:schön das ihr euch alle wieder gefunden habt.
Ich weiß zwar nicht was du damit meinst, aber ich danke dir trotzdem! :D

lieben Gruss


melden

Meditationen des Alltags

12.11.2014 um 16:41
@Para-doxa

Ich meinte heraus zu lesen bei zwei andere das sie ihr kämpfchen kämpften.
Und das es besser geworden ist.

Ob dies bei dir auch der fall war weiss ich nicht. Bist denke ich mal mit reingerutscht :D

Lieben gruß zurück ;-)


melden
-amaterasu-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

12.11.2014 um 20:49
@Mufti
Du hast absolut keine Ahnung von Meditation.


melden
lightbeing
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

12.11.2014 um 21:04
@Mufti
Sagen wirs mal so. I weiß wos meinst.Neulich hab ich ein Video gesehen über jemanden, der ähnliches erzählt. Aber net konkret über Meditation.


melden
-amaterasu-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

12.11.2014 um 22:40
Das Leben selbst ist Spiritualität.

So, Das war mein letzter Beitrag im Internet.


melden

Meditationen des Alltags

13.11.2014 um 02:57
@-amaterasu-
-amaterasu- schrieb:Du hast absolut keine Ahnung von Meditation.
Dein Kommentar beweist mir, dass ich da in ein Wespennest gestochen habe. Vielleicht könntest Du mal näher erklären, wie du zu diesem Standpunkt kommst.
-amaterasu- schrieb:So, Das war mein letzter Beitrag im Internet.
Warum? Das ist doch sicher nicht nötig. Die kontroversen Meinungen sind doch gerade das Interessante und Unterhaltsame in so einem Forum. Wenn ich immer nur das zu hören bekäme, was meine eigene Meinung nur bestätigt, wäre es doch nur öde, langweilig und damit letzendlich überflüssig.

Grüße von Mufti!


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

13.11.2014 um 11:09
@Mufti

Was findest du an der Meditation eigentlich so schlimm, nach deinem Beitrag oben wäre das ja geradezu höllisch, zu meditieren. :D

Über die verschiedenen Formen mag man ja streiten. Aber das "in sich versenken" ist im christlichen Sinne ja auch nichts anderes als eine Form der Kontemplation. Und die kann einen ja auch näher zu Gott bringen. Wo sonst willst du Gott denn finden, wenn nicht in dir selbst? Sagte nicht Jesus sogar mal sinngemäß: Der Himmel ist in euch? Da draussen irgendwo werde ich Gott nicht finden.


melden

Meditationen des Alltags

13.11.2014 um 13:03
ich hab nix gegen Jesus Christus

gegen Religion generell nichts


sie bringen Ordnung ins chaos ... sie ordnen die metaphysische welt ... und leben besteht aus Ordnung


aber bei der Meditation .... geht's um selbsterkenntniss ... erkenne dich selbst


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

13.11.2014 um 13:45
@Mufti
Ja wirklich teuflisch diese Meditation.... ^^

Youtube: One-Moment Meditation - Deutsch


melden

Meditationen des Alltags

13.11.2014 um 21:00
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Was findest du an der Meditation eigentlich so schlimm, nach deinem Beitrag oben wäre das ja geradezu höllisch, zu meditieren. :D

Über die verschiedenen Formen mag man ja streiten. Aber das "in sich versenken" ist im christlichen Sinne ja auch nichts anderes als eine Form der Kontemplation. Und die kann einen ja auch näher zu Gott bringen. Wo sonst willst du Gott denn finden, wenn nicht in dir selbst? Sagte nicht Jesus sogar mal sinngemäß: Der Himmel ist in euch? Da draussen irgendwo werde ich Gott nicht finden.
Das meditieren selbst ist ja nicht höllisch, sondern gefährlich für den eigenen Geist, weil man damit einen Kanal öffnet. Wenn sich da ein Geistwesen des Meditierenden bemächtigt, wird es eben gefährlich. Höhergestellte, göttliche Wesen greifen niemals auf diese Weise in den menschlichen Geist ein. Ergo, kann es sich nur um niedere Wesen handeln, die dabei Einfluss erreichen wollen. Von angeblich christlichen Meditationen halte ich ebenfalls rein gar nichts. Wo sollte hier wohl ein Unterschied sein? Weshalb wird etwa in diesen ganzen Fernost-Geistesrichtungen (z.B. im zweifelsfrei dämonisch initiierten Kundalini-Yoga) so gerne meditiert? Das hat schon seine Gründe, die dem Aussenstehenden aber verborgen bleiben sollen. So viele begreifen nicht oder wollen gar nicht wissen, was wirklich hinter diesen Praktiken steckt.
Gott in sich selbst zu finden ist eine absolut fragwürdige Methode. So wird Ihn keiner finden. Das ist eine anthroposophische, esoterische und okkulte Sichtweise, die jedoch wegführt von Gott.

Nur mal zwei kleine Links (auf die Schnelle rausgesucht) zur christlichen Sichtweise dazu:

http://www.schriftenmission.de/index.php?id=270

http://www.lichtarbeit-verführung.de/bericht72.html


melden

Meditationen des Alltags

13.11.2014 um 21:05
@Dr.Manhattan
Dr.Manhattan schrieb:aber bei der Meditation .... geht's um selbsterkenntniss ... erkenne dich selbst
Wobei ich bis heute nicht verstanden habe, was die sogenannte Selbsterkenntnis eigentlich sein soll?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

13.11.2014 um 21:05
@Mufti

Und warum sollten sich niedere Geistwesen dann ausgerechnet beim Meditieren einem bemächtigen? Wenn die das wollten, könnten die das doch auch so?

Wenn man Gott nicht in sich selbst finden kann, wo denn sonst? Etwa draussen in der Welt? Oder im Weltall? Wohl kaum.

Sagte nicht Jesus sowas wie: Das Himmelreich ist in euch? Wer es da draussen suchen will, der wird es nicht finden?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

13.11.2014 um 22:25
@Mufti

Aber ich gebe dir schon Recht, auf dem Weg nach Innen, kann sich einem auch noch was anderes in den Weg stellen und begegnen, anstelle des göttlichen Geistes in uns.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

14.11.2014 um 12:22
@Mufti
Mufti schrieb:Das meditieren selbst ist ja nicht höllisch, sondern gefährlich für den eigenen Geist, weil man damit einen Kanal öffnet. Wenn sich da ein Geistwesen des Meditierenden bemächtigt, wird es eben gefährlich. Höhergestellte, göttliche Wesen greifen niemals auf diese Weise in den menschlichen Geist ein. Ergo, kann es sich nur um niedere Wesen handeln, die dabei Einfluss erreichen wollen.
So so. Und wer hat dir das was du hier versuchst als Tatsache aufzustellen gesteckt? Offenbar kein "höheres" Geistwesen als du es bist, weil es ja nicht auf den menschlichen Geist eingreft. Deine Argumentation. Sorry das ist erst mal nur ein dogmatischer Trugschluss ohne Hand und Fuß. :D

Auf den Rest gehe ich ein, wenn du die Frage beantworten kannst. :)
Mufti schrieb:So viele begreifen nicht oder wollen gar nicht wissen, was wirklich hinter diesen Praktiken steckt
Dann zeig die Fehler auf. Zeig wie es richtig geht. Offenbar musst du schlechte Erfahrungen gemacht haben, sonst würdest du nicht zu deiner Wahrheit kommen. Sprich im Namen Gottes. :troll:


Youtube: Paramore: Brick By Boring Brick [OFFICIAL VIDEO]
Wer Gott sucht und findet, der begegnet dem Tod. Vor der "Erleuchtung": Holz hacken. Nach der Erleuchtung: Holz hacken. ;)


melden
LeRave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

14.11.2014 um 14:36
Nicolaus schrieb:Und warum sollten sich niedere Geistwesen dann ausgerechnet beim Meditieren einem bemächtigen? Wenn die das wollten, könnten die das doch auch so?
In der Meditation wechselst du die Bewusstseinsebene: du gleitest von der bewussten in die unbewusste.
Der Schlüssel ist dein freier Wille: bewusst und frei wird dich nichts „annagen“ können. Unbewusst und unfrei (je nachdem wie tief man in die Meditation reingeht) bist du ein offenes Tor für diejenigen, die dich als Unterschlupf benutzen wollen.
So stell ich mir das jedenfalls vor.
@Nicolaus


melden
Anzeige
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

14.11.2014 um 15:53
@LeRave

Das klingt für mich plausibel.
Das könnte so sein.


melden
361 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt