weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer oder was ist Satan?

420 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Teufel, Satan
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

26.09.2013 um 03:33
dannytheshame schrieb:Satan ist ein erzengel...
lüge.oder irrtum?
wenn nicht: wo steht das in der bibel?
das hätten satanisten wohl gerne.....


In Judas 9 wird Michael als „der Erzengel“ bezeichnet. Die Vorsilbe „Erz“, die „Oberster“ oder „Haupt“ bedeutet, lässt erkennen, dass es nur einen einzigen Erzengel gibt, den obersten Engel. Im Plural kommt das Wort „Erzengel“ in der Bibel gar nicht vor. Die einzige weitere Stelle, in der ein Erzengel erwähnt wird, ist 1. Thessalonicher 4:16. Dort beschreibt Paulus den auferstandenen Jesus: „Der Herr [Jesus] selbst wird vom Himmel herabkommen mit gebietendem Zuruf, mit der Stimme eines Erzengels und mit der Posaune Gottes.“ Hier wird also Jesus Christus mit dem Erz- oder Hauptengel gleichgesetzt.

naja ,sind ja hier auf allmy , da darf gern gern alles behauptet werden....

das der feine unterschied zwischen einem wissensforum und einem meinungsforum ....in ersteren wäre man gesperrt ob solch unsinniger aussagen.


melden
Anzeige

Wer oder was ist Satan?

26.09.2013 um 09:15
@pere_ubu
Wissen ist auch nur Glaube!
In dem Sinne eine Information, die nicht zwangsläufig wahr sein muss, sondern als
wahrangeommen wird. Dabei besteht kein Zwang.
Jemanden aus einem Forum zu sperren, weil er etwas nicht weis, sondern nur meint.
Wäre ein ziemlich faschistoides Verhalten.

Und wenn man eine solche Meinung gerade bei den ZeugenJ. vorfindet, sollte man sie vieleicht auch
selbst aussperren, wenn sie wieder mal als Wichtell vor der Tür stehen und sich über die vermeintlich Unwissenheit ihrer Mitmenschen freuen.


melden

Wer oder was ist Satan?

26.09.2013 um 12:30
hallo @Koman :)
Koman schrieb:am anfang war der "geist"
wenn der geist in die materie fällt, bekommt er auch einen körper und eine seele...
Ja, so seh ich das auch. Geist ist pur und rein, doch wird er eben mit jenen Anhaftungen "verfestigt und vermischt", um Materie zu werden.
Von der 1 bis zur 10. Wobei 1 den Geist darstellt und 10 den Mensch in der materiellen Welt. Behaftet mit "unzähligen Möglichkeiten...", da aus den 10 Ziffern alle Zahlen geformt werden können.
Koman schrieb:der geist ist...
die materie ist nur (scheinbar), sie vergeht wieder...

also geht es in erster linie um die frage:
bin ich geistigen ur-sprungs oder materiellen...

wenn ich geistigen ursprungs bin, dann habe ich ja nichts "mehr" zu verlieren...
dann weiß ich, das alles materielle, nur ein schein im sein ist...

denke ich allerdings, das ich materiellen ur-sprungs bin,
dann habe ich alles zu verlieren, den dann habe ich meine welt in der materie..
und nicht im geist...

und wie ich schon sagte, materie vergeht...
(du denkst alt zu werden und zu sterben, du denkst vorsorgen zu müssen,
du denkst etwas besser machen zu müssen)

das ist des teufels plan...
das sich(der mensch) als teil des materiellen sieht...
denn nur da, kann der teufel auch herrschen und ver-führen...

hier(in der materiellen welt) kann er sich seine maße machen,
und seine regeln aufstellen...
Das ist des Demiurgen Plan, denn Er ist der wahre Teufel. Er, der diese Welt erschaffen hat, und in der Wolke der Blindheit sitzt, und denkt, Er ist allein, und sich selbst ichbinderichbin (Ego) nennt.

Satan/Lucifer ist die Weisheit. Er bietet die Möglichkeit, und die Freiheit, im Urgrund der Dualität des irdischen Lebens, selbst zu verantworten, etwas zu TUN oder NICHT zu TUN.
Und das Licht im "Inneren Herzen" zu finden, und nicht im Aussen in der Welt der materiellen Erscheinungen.
Koman schrieb:hier noch ein bsp.
der teufel will jede frau haben die er sieht...
tz... böser Teufel... :} ^^
Koman schrieb:nehmen wir zum beispiel:geld
so lange es noch keine einteilung durch reichtum gab,
waren alle menschen gleich....
keiner erhöht und keiner erniedrigt...
hmm, Hierachie gabs schon immer.... niemals waren alle gleich. Heute gibts manchmal zivilisierte Verhandlungen, früher einfach paar über die Rübe, deshalb wohl erschuf Hammurabi die Gesetzesstele. Aug um Aug und Zahn um Zahn! und NICHT mehr....!
Koman schrieb:....und sich damit viele "materielle" sachen damit kaufen(der teufel schenkt nichts her) kann,
verkauft sie ihren körper dann doch...
Ist wohl ein Lernprozess, zu erkennen was Wert hat, und zu tun, was man mit dem Herzen vertreten kann.


@dannytheshame
dannytheshame schrieb:Ich denke, richtig "gut" kann nur werden, wer böse kennt...
Darum muss man die eigene dunkle seite verstehen und ergründen...
Einmal hölle und zurück...
Genau. Der Weg in den Himmel führt durch die (eigene innere) Hölle.


melden

Wer oder was ist Satan?

26.09.2013 um 13:27
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:Die Vorsilbe „Erz“, die „Oberster“ oder „Haupt“ bedeutet, lässt erkennen, dass es nur einen einzigen Erzengel gibt, den obersten Engel.
Erzengel kommt mM von Aretz-engel. Aretz = Erde.
Engel der Erde.

Kommt im ersten Satz der Genesis vor:
Bereschit barah Elohim et haschamajim we`et ha`aretz.
Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

26.09.2013 um 15:12
@snafu


denke ich nicht.
erz bedeutet soviel wie oberster. daran angelehnt ist auch das wort erzbischof.

Als Erzengel (aus dem Griechischen ἀρχή archē (‚Anfang, Führung‘, in der abgeleiteten Bedeutung ‚Ober-‘) und άγγελος ángelos (‚Bote‘)) wird im Judentum, Christentum und im Islam einer der Engel bezeichnet, der in der Engelhierarchie und für den Glauben eine herausragende Rolle spielt. Nur Michael wird in der Bibel als Erzengel genannt,[1] und nur zwei Engel werden in der Bibel überhaupt mit Namen benannt
Wikipedia: Erzengel


melden

Wer oder was ist Satan?

26.09.2013 um 16:35
@pere_ubu
@snafu

letzlich sind alle engel der bibel ursprünglich götter der kanaaitischen bzw. hebräischen religionen gewesen, die bene ha-elohim, die dann erst zu söhnen gottes und später dann, im zuge des monotheismus zu engeln degradiert wurden...


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

26.09.2013 um 19:40
koman schrieb:
"das teuflische" ist das ver-langen nach materie(llen)
Das ist das, was Satan in uns lehrt - vermute ich.


melden

Wer oder was ist Satan?

26.09.2013 um 19:51
@snafu
snafu schrieb:Erzengel kommt mM von Aretz-engel. Aretz = Erde.
Engel der Erde.
ja...
ich denke es so zu verstehen...
gemeint ist damit ein besonderer...
nicht einer von vielen, der einem platz oder einem land dient...
er dient der "ganzen erde"...
der bote der ganzen erde...


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

26.09.2013 um 19:52
Schrägdenker schrieb:
Ist Gut und Böse denn nicht nur eine Frage zu welcher Konfliktpartei man gehört?
Warum überlässt Gott die Schwachen, Hilflosen, Überflüssigen immer den Kräftigen, gut Ausgestatteten und Mächtigen als Beute.

Ich werde den Verdacht nicht los, dass immer der DU der Böse sein muss, wenn man s-Ich selber zu den guten Besseren rechnen will.

Daraus können dann aber nur böse Konflikte werden!

Demnach ist Satan der Geist, der uns die Welt in einem DU-alen Prinzip verstehen lässt, denn wenn ich durch ideologische Identifikation mehr-WERT sein will, dann brauch ich dafür einen negativen Referenz-WERT, denn um damit zu glänzen, besser zu sein als einfach nur gewöhnlich menschlich, muss ich mir natürlich auch ein Antiideal basteln und auf andere projizieren.

Was wiederum nur in einem Endloskonflikt enden kann.
Genauso sehe ich das auch, aber wo ist dieser "Geist" versteckt? Er kann nur in jedem Menschen selbst stecken.


melden

Wer oder was ist Satan?

27.09.2013 um 12:00
koman schrieb:
"das teuflische" ist das ver-langen nach materie(llen)

lernender schrieb:
Das ist das, was Satan in uns lehrt - vermute ich.
Er lehrt uns auch, ewas NICHT zu tun.

@Koman
@lernender


melden
BigBangII
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

29.09.2013 um 22:55
Das verderben der Menschheit !


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

30.09.2013 um 00:38
@snafu


Etwas nicht zu tun resultiert aus der Tat die man tun kann. Ich kann versuchen einem anderen Menschen, in jeder Form, Leid zu zufügen oder ich versuche es nicht zu tun. Bei beiden Versuchen wirst du mindestens einem Menschen Leid antun.....entweder dir Selbst oder jemand anderen, was wiederum zu mehr Leid führt.

Der Teufel kann dir etwas nicht beibringen, denn er verkauft dir dieses Etwas als Nichts wäre. :)

@lernender


Das Böse, das insgeheim durch das Gute besteht, kann nicht Böse sein, dieses, ist Böse und Gut zugleich, denn es resultiert woanders als etwas gutes.

Das wirklich Böse kann nicht in etwas anderes außer in sich Selbst resultieren, so wie auch das wirklich Gute. Das Böse, das woanders resultiert, als in sich Selbst und somit auch bei jemand anderem etwas gutes hat, dieses ist teuflisch, denn es verwirrt den Menschen so sehr um böses und gutes zu tun. Es soll den Menschen, der gutes oder böses tun will, so sehr verwirren, das beide am Ende denken, Feinde zu sein,nicht gleich zu sein, unterschiedlich zu sein um woanders etwas gleiches zu finden, das in ihren Taten gleicht, anstatt zu erkennen, das ihr beider Selbst sich in ihrem Selbst gleicht. So sieht der Mensch, den Menschen nicht. So hält der Mensch sich selbst auf. :)


Ein Tierschützer wird zum Tierschützer, weil er in dem, was einige den Tieren antun, in so weit etwas böses sieht, das er sich dagegen zur Wehr setzen muss und somit etwas gutes tun will. Die Taten eines Tierquälers sind genau so wenig, wirklich böse, wie die Taten eines Tierschützers, wirklich gut sind. Der Versuch, die Tat, ein Tier zu quälen besteht aus dem selben Umstand wie der Versuch, die Tat einem Tier gutes zu tun.......der Verwirrung!

:)


melden

Wer oder was ist Satan?

30.09.2013 um 02:30
@Jesussah
Jesussah schrieb:Etwas nicht zu tun resultiert aus der Tat die man tun kann. Ich kann versuchen einem anderen Menschen, in jeder Form, Leid zu zufügen oder ich versuche es nicht zu tun.
Du kannst auch statt arbeiten zu Hause bleiben wollen, und es dann doch NICHT tun. Du kannst dich auch setzen wollen, und es dann NICHT tun, weil du jemandem einen Sitzplatz anbietest...

Es ist die Dualität selbst.
Das Geschenk der Schlange. Die bewusste Wahl zu haben, und sich bewusst für oder gegen eine Tat zu entscheiden.... :)

Durch die Möglichkeit eine Tat zu begehen oden nicht zu begehen, wird die Dualität bewusst. Leben ist Dualität.
Durch das Wissen vom Tod, wird Leben erst bewusst.

Dualität, bzw bewusstes Leben ist, bewusste Entscheidungen treffen, oft zwischen mehreren Möglichkeiten, zu wählen. Und zu entscheiden, was ist "gut und böse", dank der Schlange, wissen wir das, und "sind geworden wie Gott" (Gen3:22), metaphorisch gesagt.

Und jetzt noch vom Baum des Leben essen, um unsterblich zu werden. :D ^^

Das macht ja unser Bewusst- Sein aus.



Jesussah schrieb:Bei beiden Versuchen wirst du mindestens einem Menschen Leid antun.....entweder dir Selbst oder jemand anderen, was wiederum zu mehr Leid führt.
Das Leben IST Leid. (Buddha)

Ohne Leid, keine Freud. (Volksmund. -> Dualität)

Vertauscht man 2 Buchstaben, so wird aus dem Leid ein Lied, ein Gebet, ein Dialog mit dem inneren .... Gott.
Jesussah schrieb:Der Teufel kann dir etwas nicht beibringen, denn er verkauft dir dieses Etwas als Nichts wäre. :)
"Et-WAS...? niemand verkauft was... :)

...der inneren Stimme zuhören.


melden
lernender
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

30.09.2013 um 11:12
jesussah schrieb:
Das Böse, das insgeheim durch das Gute besteht, kann nicht Böse sein, dieses, ist Böse und Gut zugleich, denn es resultiert woanders als etwas gutes.
Und doch gibt es etwas, was im Bezug auf mich eindeutig als "Böse" zu bezeichnen ist.
Emotionale Empfindlichkeit z.B. ist sowas, weil ich durch völlig harmlose Vorfälle ja sowas von "verletzt" werde, dass das Leben für mich grundlos zur Hölle wird. Und moralische Gefühle machen mir das Leben völlig grundlos zur Hölle - Taten anderer, die mich nicht wirklich berühren, führen zu unsinniger Wut. Grübeln macht einem das Leben zur Hölle, ohne einen Sinn zu haben. Und andere Menschen schlagen möchten führt nur zu unangenehmen Konsequenzen. Ach ja, für das "Gute" kämpfen möchten ist auch "Böse" zu mir, wenn ich mit dem "Bösen" eigentlich auch gut leben kann. Wenn ich drüber nachdenke, finde ich dieses "Böse" hauptsächlich in mir, denn andere tun mir nichts, wenn es keine Wellenlänge zu deren inneren Schweinehund gibt.
snafu schrieb:
"Et-WAS...? niemand verkauft was... :)

...der inneren Stimme zuhören.
Nur sollte man prüfen, was die innere Stimme einem verkaufen möchte. Denn die innere Stimme kommt aus einer "Unterwelt", nicht aus dem Licht.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

30.09.2013 um 12:22
@snafu
snafu schrieb:Du kannst auch statt arbeiten zu Hause bleiben wollen, und es dann doch NICHT tun. Du kannst dich auch setzen wollen, und es dann NICHT tun, weil du jemandem einen Sitzplatz anbietest...
Du kannst vieles tun und nicht tun. Die Frage ist immer, warum du es tust oder warum du überhaupt eine Wahl treffen musst in der du letztendlich nicht frei sein kannst, sondern immer zwischen mehreren Möglichkeiten gefangen bist . :)
snafu schrieb:Es ist die Dualität selbst.
Das Geschenk der Schlange. Die bewusste Wahl zu haben, und sich bewusst für oder gegen eine Tat zu entscheiden...
Die Geschichte der Bibel hast du wohl missverstanden. Die Schlange in der Bibel, in der Geschichte, ist nicht die Schlange die du glaubst zu kennen. Wenn der Teufel dafür da ist alles zu verwirren, dann lässt er etwas, nicht so sein, wie es ist.

Wer also das Gute und das Böse kennt, die Frucht von dem Baum in der Mitte des Gartens isst, der weiß was gut und böse ist. Die Schlange in der Bibel symbolisiert eigentlich den Teufel, die zwiespältige Zunge, die wiederum nur aus einer besteht. Diese zwiespältige Zunge redet gutes und schlechtes zugleich. Tut gutes und schafft damit böses. Wer jedoch das Gute und das Böse kennt, der erkennt das Gute nicht aus dem Guten und das Böse nicht aus dem Bösen, der kennt das Gute aus dem Bösen und das Böse aus dem Guten. Solche sind nicht frei und müssen sterben, haben angst vor dem Tod. Wissen nicht wirklich, sondern glauben nur zu wissen. Müssen deshalb eine unfreie Wahl treffen, zwischen Gut und Böse. :)


Denkst du etwa der Teufel würde dich auf etwas aufmerksam machen, was sein eigenes Spiel durchschauen lässt? Die Schlange ist so listig, das es sich sogar in der Bibel als Gott ausgibt um alles weiter zu verwirren.

Um es kurz und knapp zu sagen, die Bibel handelt nicht von Gott, sondern lediglich von der Schlange, dem Teufel, dem Verdreher. Gott kannst du in einem Buch nicht finden. Denn Gott kann so wohl in jedem Buch als auch in keinem Buch anwesend sein. Der Teufel ist aber nur in dem einen anwesend um das zweite zu verwirren. :)
snafu schrieb:Durch die Möglichkeit eine Tat zu begehen oden nicht zu begehen, wird die Dualität bewusst. Leben ist Dualität.
Durch das Wissen vom Tod, wird Leben erst bewusst.
Wenn Leben Dualität wäre, dann würde Wasser ohne Erde nicht existieren können. Wasser existiert aber aus sich Selbst heraus und nicht aus der Erde. So wie das Gute oder das Böse aus sich Selbst heraus existiert, so existiert auch die Natur, das Wasser, die Erde, die Luft aus sich selbst heraus. Unser Leben entspricht der Dualität, weil bei uns das Böse immer etwas Gutes hat und somit das eine ohne das andere, in dieser Form, nicht existieren kann. Es existiert nicht aus sich Selbst heraus, das Gute existiert bei uns durch das Böse, weil wir der Doppelzüngigkeit der Schlange entsprechen. Wenn der Teufel in dem einen anwesend ist, dann verwirrt er so wohl den einen, anderen, zweiten. :)
snafu schrieb:Dualität, bzw bewusstes Leben ist, bewusste Entscheidungen treffen, oft zwischen mehreren Möglichkeiten, zu wählen.
Hast du dich zwischen Wasser und Erde Entschieden oder warum wandelst du auf der Erde und trinkst sein Wasser? Niemand trifft in einer Wahl eine bewusste Entscheidung. Bewusstheit entspricht der Klarheit. Jemand der von zwei, eines wählt, der geht nicht von etwas klarem aus, sondern er wählt, das eine oder andere, weil es ihm nicht klar ist. Ich wähle nicht ein Weg im Leben, weil ich mir klar bin, warum ich diesen wähle, sondern weil ich mir im klaren sein will, was der Weg für mich, am Ende bereithält. :)
snafu schrieb:Das Leben IST Leid.


Das ist ein Zitat aus einem Buch, aus einem Text. Aus diesem einen Text kann etwas zwiespältiges hervorgehen, denn es kommt von dem einen, der bei dem zweiten falsch ankommen kann.

Das Leben ist nicht Leid, das hat Buddha nie gesagt. Er sagte, das dass Leben dem Leid entspricht, weil wir dem Leid entsprechen. Die heute gekannte Geschichte über Buddha ist im Sinne des Teufels. Verdreht, verwirrt, verbildlicht. Dadurch kann er weiter verwirren, verdrehen, verbildlichen. Würde jemand, der das Gute aus dem Guten kennt, das Gute verbildlichen oder das Böses aus dem Bösen kennt, das Böse verbildlichen können?

Kann ich Wasser, das unmittelbar bei mir ist, verbildlichen? Oder erlebe ich es hier und jetzt? Woher kenne ich das Gute und das Böse? Etwa aus den Taten anderer und damit auch aus den eigenen Taten? Ist es Böse jemanden umzubringen? Ist es gut jemanden das Leben zu retten? Das sind dinge, die nur das Auge wahrnehmen können um eines davon zu sein anstatt ganz zu sein. :)
snafu schrieb:Ohne Leid, keine Freud
Das ist wohl im Sinne des Teufels. Denn wer Leid frönt, der frönt auch das Leben. Und wer das leidvolle Leben frönt, der frönt auch das Gegenteil davon.Dann haben wir den Salat in dem kein Buchstabe ein ganzes Wort ergibt, sondern einem Buchstabensalat entspricht, der durch seine Teile bestehen will.

Man muss nicht leiden um Freude zu empfinden. Man kann Freude durch Leid empfinden oder Freude durch Freude empfinden. Das eine enthält Leid, das andere enthält Freude. Wer Freude mit Leid gleichsetzt, der setzt auch das Gute mit dem Bösen gleich, das Leben mit dem Tod gleich, die Wahrheit mit der Lüge gleich. Bei diesem kann etwas nicht mehr gleich sein, bei diesem ist etwas, nichts und nichts ist etwas. Dieser ist verwirrt, erkennt nicht die Tatsächlichkeit, die Wirklichkeit, sondern lediglich nur das, was ihm im Sinne steht. Das hilft diesem Menschen am wenigsten..... :)


snafu schrieb:"Et-WAS...? niemand verkauft was... :)

...der inneren Stimme zuhören.
Hat dir deine innere Stimme etwa gesagt, das dass Gute dem Bösen entspricht?

Man kann so wohl von einem Dämon als auch von einem Engel besessen sein. Dabei zu versuchen der inneren Stimme zu zuhören, entspricht der eigenen Selbstlüge zu zuhören. nur wer frei ist, hört seine Stimme. Der Rest ist gefangen in den Stimmen seiner Gedanken. :)


@lernender
lernender schrieb:Und doch gibt es etwas, was im Bezug auf mich eindeutig als "Böse" zu bezeichnen ist.
Ja, das Böse gibt es wirklich. Doch dies, von dir bezeichnete, kann es nicht sein:
lernender schrieb:Emotionale Empfindlichkeit z.B. ist sowas, weil ich durch völlig harmlose Vorfälle ja sowas von "verletzt" werde, dass das Leben für mich grundlos zur Hölle wird.
Emotionale Empfindlichkeit resultiert aus einer empfindlichen Seele. Und eine empfindliche Seele kann nur jemand haben, der verwirrt, im Geiste ist. Das hat mit wirklich bösen genau so wenig zu tun, wie mit wirklich gutem. Was du auch dir Selbst sehr genau aufzeigst:
lernender schrieb:Und moralische Gefühle machen mir das Leben völlig grundlos zur Hölle - Taten anderer, die mich nicht wirklich berühren, führen zu unsinniger Wut.
:)
lernender schrieb:Grübeln macht einem das Leben zur Hölle, ohne einen Sinn zu haben.
Du hast doch aber schon 6 wirkliche Sinne. Was willst du mehr? :)
lernender schrieb:Nur sollte man prüfen, was die innere Stimme einem verkaufen möchte. Denn die innere Stimme kommt aus einer "Unterwelt", nicht aus dem Licht.
Man kann von Dämonen wie von Engeln besessen sein. Es gibt Gedanken die dämonisch wirken und es gibt Gedanken die engelhaft wirken. :)


melden

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 14:13
@Jesussah
Jesussah schrieb:Um es kurz und knapp zu sagen, die Bibel handelt nicht von Gott, sondern lediglich von der Schlange, dem Teufel, dem Verdreher.
Die Bibel handelt von dem Menschen. Es ist der Mensch beschrieben.
Jesussah schrieb:Gott kannst du in einem Buch nicht finden. Denn Gott kann so wohl in jedem Buch als auch in keinem Buch anwesend sein. Der Teufel ist aber nur in dem einen anwesend um das zweite zu verwirren. :)
Gott/Satan ist im Inneren. Am Ur-Grund der SEE-le.


melden

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 14:32
Vieles in der Bibel kann beim besten Willen nur sinnbildlich gemeint sein. Die tatsächlich stattgefundenden Handlungen waren sicher doch anders. Das Gleiche gilt für Personen.

Ihr glaubt doch nicht im Ernst, daß die ersten Menschen nackig durch die Botanik gehüpft sind. Ich deute das eher so, daß die ersten Menschen naiv und blauäugig unter der Aufsicht Gottes (was immer das sein mag) gelebt haben. Satan setzte diesem Dasein ein Ende. Der Baum der Erkenntnis und und der fiese Appel stehen auch sicher für etwas anderes. Und die Schlange/Satan könnte was ganz anderes sein als uns die Kirche und die Bibel sagt....vielleicht einfach eine Opposition zum Herrscher ?!?!? Diktatoren lassen an Rebellen auch nie ein gutes Haar. Sind die alle deshalb bösartig????


melden

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 14:37
Non-Believer schrieb:Ihr glaubt doch nicht im Ernst, daß die ersten Menschen nackig durch die Botanik gehüpft sind.
Es ist ein Sinn-Bild für DEN Mensch.
Der unbewusste Mensch als Kleinkind, neugebornes....


melden

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 14:55
@snafu
...dann wäre es quasi nur eine Geschichte. Ich glaube aber schon, daß es reale Hintergründe gibt, die die Erzählungen der Bibel abbilden.

Deine Sichtweise wäre aber sicher auch eine nachvollziehbare Möglichkeit. Kleine Babies sind natürlich ebenfalls unbedarft und müssen erst mal lernen, Regeln zu befolgen ohne diese schon zu hinterfragen.

Dafür wäre diese Geschichte aber etwas zu ausführlich, oder??? Da stecken schon viele Details drin...und ich bin sicher, das nicht ohne Grund.


melden

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 14:57
Satan ist eine Erfindung - ein Bestandteil der Religion, um die Menschen an der Knute zu halten. Schade, das in der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts damit noch so viel Macht über die Menschheit ausgeübt wird.


Grizzzly


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 15:29
@snafu
snafu schrieb:Die Bibel handelt von dem Menschen. Es ist der Mensch beschrieben.
Wie kann ein Mensch durch ein Buch beschrieben sein? Hast du deine Gefühle etwa in einem Buch wiedergefunden? Beschreiben kann man nur ein leere Seite und der Mensch ist in Wirklichkeit alles andere als leer. Das er sich auf dieser Welt leer fühlt um sich durch Bücher zu fressen um voll zu sein, zeigt einem nur auf, das er damit nur seine eigene leere kennt. Alles andere was er kennt, ist keine Selbstkenntnis. Ein Buch kann deshalb keinen Menschen beschreiben, weil der Mensch schon beschrieben ist und damit eigentlich auch Selbstkenntnis anwesend sein sollte. :)
snafu schrieb:Gott/Satan ist im Inneren. Am Ur-Grund der SEE-le.
Sich als Gott aufzuspielen endet wohl teuflisch, also hast du mit der Annahme recht, das Gott und Satan im inneren sind. Wer seine Seele dahingehend richtet, der hat nicht verstanden, das die Seele lediglich nur das Gefühl durch Körper und Geist leitet. Gott kann nicht im inneren, in der Seele sein, dementsprechend kann er auch nicht einem Gefühl, wie z.B dem Glauben entsprechen. Das kannst nur du, der Mensch. :)


melden
Namah
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Namah

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 15:54
Erst im 14.Jahrhundert wurde er als ein böse Gottheit dargestellt, die halb Mensch und halb Tier
war, mit bocksartigen Hörnern und Hufen. Bevor das Christentum ihm den Namen Satan, Luzifer etc. gab, wurde die fleischliche Seite des Menschen von einemGott beherrscht, der von den Griechen Dionysos oder Pan genannt wurde und als Satyr oder Faun dargestellt wurde.
Pan war ursprünglich der „nette Kerl“ und symbolisierte
Fruchtbarkeit und Befruchtung.( SB)
Jesussah schrieb: Sich als Gott aufzuspielen endet wohl teuflisch
Die Bedeutung des Wortes Satan ist „Gegner“ oder„Widersacher“ oder „Ankläger“. Das eigentliche Wort„Teufel“ stammt vom indischen Wort „Devi“ ab und heißt soviel wie „Gott“. Satan bedeutet Widerstand gegen alle Religionen, die den Menschen frustrieren und wegen seiner natürlichen Instinkte verurteilen. Ihm wurde immer nur deshalb die Rolle des Bösen zugeteilt, weil er
die fleischlichen, weltlichen und profanen Aspekte des Lebens verkörpert.(SB)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:01
@Namah
Namah schrieb:Die Bedeutung des Wortes Satan ist „Gegner“ oder„Widersacher“ oder „Ankläger“. Das eigentliche Wort„Teufel“ stammt vom indischen Wort „Devi“ ab und heißt soviel wie „Gott“.
Nur weil Inder ihren Teufel, Gott nannten, bedeutet das noch lange nicht, das er nicht der Teufel ist.
Du versuchst aus alten Texten etwas herzuleiten, anstatt von dir Selbst etwas herzuleiten. Das endet in einem Glauben und im nicht wissen.

Ich könnte auch fragen, woher die Inder ihre Bezeichnung von einem Gott haben. Weißt du das?

Wenn jemand Gott kennt, hat er nicht mal den hauch einer Chance, seine Wirklichkeit zu verändern. Ein Gott der hier Gott und dort Teufel sein kann, der kann nicht wirklich sein. :)
Namah schrieb:Erst im 14.Jahrhundert wurde er als ein böse Gottheit dargestellt,
Gott kann weder Böse, noch Gut sein. Das du das so annimmst, liegt wohl an den vielen Texten die du in dich hineinkopiert hast. :)


melden
Namah
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Namah

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:08
@Jesussah

pgaudzyhfxh1


melden
Anzeige
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:16
@Namah


Ist ein Baum bei dir etwa etwas anderes als bei jemand anderem? Warum ist Gott bei dir etwas anderes als bei jemand anderem? Weil dieser erklärte Gott etwa wirklicher ist als der Baum den er erschaffen hat und bei allen gleich ist aber er selbst nicht? Merkwürdig..... :)

Aber solche Sprüche haben schon ein gewisses etwas. :)


melden
222 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden