weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer oder was ist Satan?

420 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Teufel, Satan
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:19
Jesussah schrieb: Ist ein Baum bei dir etwa etwas anderes als bei jemand anderem?
Kommt auf die Früchte an.
Jesussah schrieb: Warum ist Gott bei dir etwas anderes als bei jemand anderem?
Weil er die materielle Welt in Unkenntnis lässt und jeden Versuch bestraft Wissen und Einsicht zu erlangen.


melden
Anzeige

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:20
@Namah
Namah schrieb:Kommt auf die Früchte an.
früchte bleiben früchte...


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:24
@Namah
Namah schrieb:Kommt auf die Früchte an.
Das heißt ein Baum der verfaulte Früchte bringt ist bei dir kein Baum mehr? So wie bei dem Teufel ein Mensch kein Mensch mehr ist? :)
Namah schrieb:Weil er die materielle Welt in Unkenntnis lässt und jeden Versuch bestraft Wissen und Einsicht zu erlangen.
Gott kann aber nicht versuchen, das kannst nur du. Was versuchst du damit zu sagen? :)


melden

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:25
@Namah
Namah schrieb:Weil er die materielle Welt in Unkenntnis lässt und jeden Versuch bestraft Wissen und Einsicht zu erlangen.
wie kommst du auf das?
gott straft nicht und klopft auch nicht den popo...
das was du beschreibst, kann niemals gottes ziel sein, nur das des teufels...
nur menschen haben etwas davon andere in unkenntnis oder falschem wissen zu belassen...


melden

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:30
@Jesussah
Jesussah schrieb:Was versuchst du damit zu sagen? :)
ich denke @Namah will damit sagen, sie glaubt an einen gott der böse ist,
und der die menschen hinters licht führen will...


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:31
Jesussah schrieb: Das heißt ein Baum der verfaulte Früchte bringt ist bei dir kein Baum mehr?
eher ein Krankheiterreger...
Jesussah schrieb: Was versuchst du damit zu sagen?
eigentlich das, was @snafu die ganze Zeit versucht hat zu erklären.


melden

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:37
@Koman
Koman schrieb:früchte bleiben früchte...
Dem Lauf der Natur nach nicht ;)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:38
@Namah
jesussah schrieb:
Das heißt ein Baum der verfaulte Früchte bringt ist bei dir kein Baum mehr?

eher ein Krankheiterreger...
Es gibt auch Bäume die keine Früchte tragen. Sind das für dich nun Krankheitserreger? Ein Baum ist deshalb ein Baum, weil es ein Baum ist. Dieser Baum, ob es nun reife Früchte oder verfaulte Früchte der gar keine Früchte trägt, diesen kann man nicht umschreiben, weil er wirklich ist. Dieser Baum kann nicht hier in Deutschland als Baum durchgehen und in Indien als etwas anderes als ein Baum. Dieser ist wirklich. Ein Gott der jedoch hier Krank, eine Lüge, eine Wahrheit, eins ect. sein kann um wo anders etwas anderes zu sein, dieser kann nicht wirklich sein, denn dieser wirkt hier anders als dort. Es ändert seine Form. Und wer seine Form gerne ändert um andere dadurch zu verwirren, das muss ich dir doch nicht sagen, oder? :)
Namah schrieb:eigentlich das, was @snafu die ganze Zeit versucht hat zu erklären.
Ich weiß :)

@Koman
Koman schrieb:ich denke @Namah will damit sagen, sie glaubt an einen gott der böse ist,
und der die menschen hinters licht führen will...
Das kommt wohl hin. Das kommt aber auch nur hin, weil Namah diese Annahme nur aus ihrer Erfahrung heraus abgeteilt hat. Und wir beide wissen, das man auch in der Hölle etwas erfahren kann :)



@Matoskah
Matoskah schrieb:Dem Lauf der Natur nach nich
Ist die Frucht heute etwas anderes als Frucht? :)


melden

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:39
@Jesussah
Jesussah schrieb:Ist die Frucht heute etwas anderes als Frucht?
Sagen wir so, irgendwann wird sie zu Kot, und dann zum Nährstoff für Pflanzen :D
Oder sie verfault, und wird dann zum Nährstoff.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:41
@Matoskah
Matoskah schrieb:Sagen wir so, irgendwann wird sie zu Kot, und dann zum Nährstoff für Pflanzen
Wir sprechen auch nicht von der Frucht die vergeht, sondern von der Frucht die ist. Das sie vergeht und zu etwas anderem wird, mit der Zeit, ändert nichts an ihrer Wirklichkeit. Sie bleibt und ist Frucht. Es ist deine Vergänglichkeit die das Vergängliche sieht, anstatt die Frucht zu sehen, die ist. :)


melden

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:43
@Jesussah
Ich würde sagen, Ansichtssache, aber auch so gesehen, sind Früchte nicht gleich Früchte, sondern teils eher ein genetisch Verändertes Produkt, also theoretisch gesehen kommts auf die Frucht an.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:45
@Matoskah


Wie kannst du eine andere Sicht bei Früchten haben als ich? Willst du etwa durch etwas anderes bestehen? Dann wären bei dir Früchte keine Früchte mehr und du würdest diese Früchte als etwas ganz anderes erkennen, als sie sind. Und trotz dessen, nennst du sie Frucht und kennst sie in so weit, das man sie essen kann. Ansichtssache ist es also nur, wenn du deine Sicht der Sicht der Frucht aufdrängen willst. :)


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:56
@Jesussah
Jesussah schrieb: Wie kannst du eine andere Sicht bei Früchten haben als ich?
weil wir geschmack haben und nicht jede faule Sache als Frucht ansehen. Eine verfaulte Frucht ist keine Frucht mehr sondern nur noch Sonderschrott und was wir als Sonderschrott bezeichnen kannst du dir ja denken....


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 16:59
@Namah


Wer ist wir? Und ihr schmeckt die Frucht als Frucht, ja dann muss doch auch eine verfaulte Frucht bei euch, wer immer das auch ist, Frucht sein. Wem kommen deine Worte wie verfaulte Früchte vor und wem nicht? Ein Baum unterscheidet nicht zwischen dir und deinem nächsten,egal wie falsch oder richtig du zu erscheinen versuchst, du anscheinend schon :)


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 17:03
@Jesussah
Jesussah schrieb: Wer ist wir?
@Matoskah und ich
Jesussah schrieb: Und ihr schmeckt die Frucht als Frucht
SCHMECKEN tun wir NUR die Früchte die NICHT verfault sind, da wir uns keine Krankheiten einfangen wollen...
Jesussah schrieb: ja dann muss doch auch eine verfaulte Frucht bei euch, wer immer das auch ist, Frucht sein.
nein, Sondermüll
Jesussah schrieb: Wem kommen deine Worte wie verfaulte Früchte vor
nur den Gläubigen
Jesussah schrieb: Ein Baum unterscheidet nicht zwischen dir und deinem nächsten
seit wann kann ein Baum denken?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 17:05
@Namah
Namah schrieb:SCHMECKEN tun wir NUR die Früchte die NICHT verfault sind, da wir uns keine Krankheiten einfangen wollen...
Und was ist mit den Bäumen die keine Frucht tragen? Fällt ihr sie etwa? :)
Namah schrieb:nur den Gläubigen
Glaubst du nicht richtig zu liegen?
Namah schrieb:seit wann kann ein Baum denken?
Seit dem du denken kannst. :)


melden

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 20:05
Namah schrieb:seit wann kann ein Baum denken?
Auch die Beweise, daß Pflanzen auf vielfache und zum Teil noch unerforschte Weise miteinander kommunitieren, häufen sich weltweit. So entdeckten die beiden US-Wissenschaftler David Rhoades und Gordon Orians Erstaunliches. Als Chemiker und Ökologen beschäftigten sie sich mit einem Phänomen, das in den Wäldern rund um Seatle auftrat: Ungefähr alle zehn Jahre wurden die Birken und Weiden von Schädlingen befallen; die Insekten fraßen gierig Blätter, verhungerten aber dennoch nach einiger Zeit, obwohl die Umgebung Nahrung im Überfluss bot.

Den Grund für den unerklärten Insektentod fanden die Wissenschaftler in Labortests: Die Bäume verwehrten sich ihrer Feinde, indem sie die Protein-Zusammensetzung ihrer Blätter so veränderten, daß die Insekten keine Bakterien mehr abwehren konnten, und schließlich an Proteinmangel eingingen.

Verblüffenderweise hatten auch Bäume, die weit entfernt standen und noch nicht von Schädlingen befallen waren, ihre Blattchemie verändert. Waren sie gewarnt worden? Und wenn - auf welchem Weg hatte diese Kommunikation stattgefunden? Ein Wurzelkontakt war auszuschließen. Die Bäume standen zu weit auseinander. Schließlich entdeckte man, daß die befallenen Bäume Ethylen freisetzten - dieses Gas informierte die anderen Bäume über die Gefahr.

Das interessanteste und fundierteste Buch über Pflanzenkommunikation hat den Titel "Der Ruf der Rose" und stammt von den Wissenschaftsjournalisten Dagny und Imre Kerner. Sie dolumentieren unter zahllosen Beispielen von Pflanzenkommunikation einen Fall, der sich in Südafrika ereignete. Mitte der 80er Jahre versetzte ein rätselhaftes Kudu-Sterben die Farmer in Aufregung. Kudus sind Antilopen, die von den Einheimischen wegen ihres wohlschmeckenden Fleisches und von den Touristen wegen ihrer gedrehten Hörner gejagt werden. Nachdem in Südafrika die Preise für Kudus gestiegen waren, begannen viele Farmer, die Tiere in einzuzäunten Gehegen zu halten. Doch plötzlich verendete ein Kudu nach dem anderen, ohne ersichtliche Ursache.

Der Zoologe Wouter van Hoven untersuchte den Mageninhalt der Antilopen: sie waren nicht an Wassermangel, Unterernährung, Parasiten oder Krankheiten gestorben. Was konnte dann den Tod ausgelöst haben? Auf des Rätsels Lösung kam man durch eine Beobachtung van Hovens, der im Krüger-Nationalpark das Verhalten von Giraffen studiert hatte. Dabei war ihm aufgefallen, daß die Tiere niemals länger als zehn Minuten von den Blättern ein und des selben Akazienbaums fraßen. Dann wechselten sie zu einem anderen Baum - und liefen dabei immer gegen die Windrichtung.

Das war den Kudus in den Gehegen nicht möglich: da die Zäune sie am Weiterziehen hinderten, fraßen sie weit länger von den Akazien, als in freier Wildbahn. Untersuchungen ergaben schließlich, daß die verstorbenen Kudus große Mengen des Bitterstoffs Tannin zu sich genommen hatten: Akazienbäume halten Fressfeinde fern, indem sie bei Gefahr die Tannin-Konzentration ihrer Blätter bis zu einer tödlichen Dosis steigern. Gleichzeitig setzen sie Ethylen frei, das der Wind zu den anderen Bäumen trägt, die daraufhin ebenfalls ihre Tannin-Produktion erhöhen.

Bis vor wenigen Jahren hätte die Frage, ob eine Pflanze "Schmerz" empfinden kann, bei Wissenschaftlern nichts als Hohngelächter ausgelöst. Doch mittlerweile hat man in vielen Pflanzen Jasmon-Säure gefunden: ein Hormon, das eng verwandt ist mit dem Hormon Prostaglandin, welches bei Menschen und Tieren die Schmerzempfindlichkeit erhöht. Darüber hinaus produzieren einige Pflanzen bei Verletzung oder Virenbefall vermehrt Salizylsäure - ein essenzieller Bestandteil von Aspirin. Die im Aspirin vorhandene Salizylsäure fängt Prostagladin ab, wirkt also Schmerzstillend. Pflanzen sind möglicherweise nicht nur empfindsamer als bisher angenommen, sie besitzen auch eine "Hausapotheke".

Noch faszinierender, jedoch bislang nicht bewiesen, ist die These, von Rupert Sheldrake, daß Pflanzenkommunikation innerhalb "morphogenetische Felder" stattfindet. Sheldrakes Ansätze sind höhst umstritten, bringen aber völlig neue und notwendige Dimensionen des Denkens in das zum Teil noch stark mechanisierte Weltbild vieler Wissenschaftler.

Der Biochemiker geht davon aus, daß die Natur Informations- und Gedächtnisfelder besitzt - eine Art kollektives Bewußtsein. Darin sind angeblich alle Informationen über die äußere Form der Lebewesen, übr ihr Verhalten, ihre Lernerfolge und anpassung an neue Situationen von Anbeginn aller Zeiten bis heute gespeichert. Zu diesem kollektiven Bewußtsein sollen auch die Pflanzen Zugang haben. Ein Beispiel dafür ist laut Sheldrake das Blühen der Bambus-Pflanze Phyllostachys bambusiodes. Seit 999 n.chr. weiß man, daß sie exakt alle 120 Jahre blüht - und zwar alle Pflanzen zur gleichen Zeit, egal, in welchem Erdteil sie wachsen.

http://www.rohanowski.de/wissen/wenn-sich-pflanzen-unterhalten-/pflanzen-haben-gefuehle-und-tauschen-informationen/index...


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 20:26
Sehr interessant!!! Aber DENKEN können Bäume nun mal dennoch nicht, sie reagieren nur auf ihre Umwelt und deren Einflüsse.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 21:04
@Namah
Namah schrieb:Sehr interessant!!! Aber DENKEN können Bäume nun mal dennoch nicht, sie reagieren nur auf ihre Umwelt und deren Einflüsse.
Und da du natürlich sehr viel mehr weißt als alle Naturwissenschaftler und Biologen zusammen, muss alle Welt davon ausgehen das du recht hast ?:) Die Natur ist ein Kommunikationssystem wie alles was lebendig ist. Diese Erkenntnis ist so alt wie die bewusste Welt selbst. Etwas das nicht empfindet oder fühlt, kann auch nicht reagieren.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

01.10.2013 um 21:18
@Namah

Bei der naturwissenschaftlichen Theoriebildung über Lebewesen wird von Gedanken, Bewusstsein, Planung und Zielsetzung völlig abgesehen. In der biologischen Zugangsweise werden Prozesse bis hinunter auf die molekulare Ebene unter bestimmten Voraussetzungen als Kommunikation beschrieben.[5]

In der naturwissenschaftlichen Zugangsweise kann Kommunikation auch als Faktor in der Evolution angesehen werden.

Wikipedia: Kommunikation#Zugang_.C3.BCber_naturwissenschaftliche_und_biologische_Grundannahmen


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

02.10.2013 um 02:01
@Namah


Reagierst du nicht mit deinen Gedanken auf deine Umwelt? :)


@-Therion-


Sehr treffender Beitrag, danke dafür :)


melden

Wer oder was ist Satan?

02.10.2013 um 05:36
Namah schrieb:Sehr interessant!!! Aber DENKEN können Bäume nun mal dennoch nicht, sie reagieren nur auf ihre Umwelt und deren Einflüsse.
sie denken natürlich nicht so komplex wie wir und haben auch kein gehirn was aber ein "denken" kommunizieren nicht ausschließt. eine reaktion auf egal was und in welcher form auch immer ist ein zeichen von intelligenz halt nur auf einer anderen ebene.

es ist egoistisch zu denken dass alleine der mensch die krönung der schöpfung ist bzw. er alleine die fähigkeit besitzt zu "denken" - ohne unserer umwelt gerade was pflanzen jeglicher art angeht, dem wasser ectr. wäre der mensch verloren und nicht mal lebensfähig.


melden

Wer oder was ist Satan?

02.10.2013 um 11:06
@Jesussah
@Non-Believer
.....
Non-Believer schrieb:Der Baum der Erkenntnis und und der fiese Appel stehen auch sicher für etwas anderes. Und die Schlange/Satan könnte was ganz anderes sein als uns die Kirche und die Bibel sagt....vielleicht einfach eine Opposition zum Herrscher ?!?!? Diktatoren lassen an Rebellen auch nie ein gutes Haar. Sind die alle deshalb bösartig????
Ja. Natürlich. es sind Symbole, Metapher für innere seelische menschliche Prozesse. Um Erkenntnis zu erlangen über Leben und Tod, was heisst: "gut und böse".
Der Kreator sagte ja, wenn ihr die Dualität entdeckt, dann werden ihr sterben. Er sagte es codiert, Wenn ihr "von dem Baum esst...".
Aber muss ja so sein, denn wenn der Mensch erkennt, dass er lebt, dann bemerkt er gleichzeitig, dass er auch irgendwann stirbt, das ist der Preis fürs Leben.
Denn vom Baum des Lebens durfte er nicht essen, bevor er die Erkenntnis der Unsterblichkeit erlangen konnte, wurde Adam ( übersetzt: Mensch) mit seiner Eva (übersetzt: Leben) aus dem Paradies ins BewussteSein geworfen.

So ist es möglicherweise des Menschen Sinn, seine Unsterblichkeit (sein "ewiges Leben") während des Lebens in der Materie, in einem Körper, zu erkennen.

Das AT beschreibt das menschliche "Ich" und das NT beschreibt das Erkennen des "Ich" als Kreator der Welt und seinen Tod. Das, was sterben muss das stirbt, aber nicht der Geist. Das ist in der Auferstehung symbolisiert.

Sophia, die Weisheit war in der Gestalt der Schlange. Als die Schlange Eva zur Frucht verführte, war sie auch in Gestalt von Eva, als Eva die Frucht dem Adam gab. Das bedeutet, die Weisheit des höchsten spirit kann der Mensch durch das Leben (-> Eva!) selbst in sich erfahren. Denn durch Eva, => durch das Erkennen des Leben aus sich selbst, erhielt er die Frucht der Erkenntnis.

Um sich selbst als "Ich" (ichbinderichbin) zu erkennen. Als Kreator seiner Welt, denn diese ist "sein Bein und sein Fleisch" und AUS ihm entstanden. Aus seinem mind, aus seinem Worten. tat twam asi.
Jesussah schrieb:Alles andere was er kennt, ist keine Selbstkenntnis. Ein Buch kann deshalb keinen Menschen beschreiben, weil der Mensch schon beschrieben ist und damit eigentlich auch Selbstkenntnis anwesend sein sollte. :)
Weshalb sollte ein Buch keinen Mensch beschreiben können? Was ist mit Biographien...? Sind das keine Beschreibungen von Menschen? :)


Die Bibel beschreibt, das Werden DES Menschen "von innen ins Aussen projeziert". um eine Welt zu kreieren. Von Anbeginn, von der Befruchtung. "Es werde Licht...". Makrokosmos fliesst aus Mikrokosmos. Jeder Mensch ist das Zentrum des Universum.
ADAM (Mensch) symbolisiert den unbewussten Mensch. Sich selbst nicht erkennend. Im "Paradies" der Unwissenheit über Leben und Tod.
Erkennt der Mensch sich selbst als Ich, dann erkennt er damit auch Nicht-Ich, die Welt.
das ist symbolisiert in Eva ( Leben) .
Das Leben wird dem Menschen bewusst. Er beginnt bewusst gut und schlecht zu erkennen, zu unterscheiden.
Jesussah schrieb:Sich als Gott aufzuspielen endet wohl teuflisch, also hast du mit der Annahme recht, das Gott und Satan im inneren sind. Wer seine Seele dahingehend richtet, der hat nicht verstanden, das die Seele lediglich nur das Gefühl durch Körper und Geist leitet.
Die Seele ist mE nicht innen sondern aussen. Die Seele ist die Welt, die symbolische Eva, die das Leben in Materie sichtbar werden lässt., IN der du dich befindest. Die Seele ist die Oberfläche, die Bewegung, die Veränderung, die Gefühle und Gedanke die sich manifestieren. und der Körper befindet sich darin, als Fokus der Erinnerungen. die scheinbare Ansammlung von Atomen, die eine Form ergeben, die dem Gehirnprogramm erkennbar ist.
Deshalb sagte Adam, das ist mein Bein und mein Fleisch, weil es AUS ihm ist. Die Materie entsteht aus deiner Vorstellung deines Ego's. Incl Gefühle und Gedanken. Daraus entsteht die Welt.
Jesussah schrieb:Gott kann nicht im inneren, in der Seele sein, dementsprechend kann er auch nicht einem Gefühl, wie z.B dem Glauben entsprechen. Das kannst nur du, der Mensch. :)
Alles was wir denken, was wir fühlen ist aus dem Ego (übersetzt: Ich). der höchste Geist ist jenseits davon.


melden

Wer oder was ist Satan?

02.10.2013 um 11:42
@snafu
Interessanter Ansatz!!!!! Danke dafür!!!!!


melden
Anzeige
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer oder was ist Satan?

02.10.2013 um 12:04
-Therion- schrieb: sie denken natürlich nicht so komplex wie wir und haben auch kein gehirn was aber ein "denken" kommunizieren nicht ausschließt. eine reaktion auf egal was und in welcher form auch immer ist ein zeichen von intelligenz halt nur auf einer anderen ebene.
so ist es wesentlich besser erklärt. Bäume kummunizieren ja auch untereinander aber von sprechen kann nun wirklich nicht die Rede sein.
-Therion- schrieb: es ist egoistisch zu denken dass alleine der mensch die krönung der schöpfung ist
für mich persönlich ist eher das Tier die Krönung der Schöpfung. Zwar ist der Mensch auch ein Tier - aber - aufgrund seiner göttlichen und spirituellen Eigenschaften ist er zum bösartigsten aller Tiere geworden. Tiere sind die besseren Menschen.


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kulturelle Christen70 Beiträge
Anzeigen ausblenden