Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

1.510 Beiträge, Schlüsselwörter: Es Gibt Eine Hölle!
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

18.05.2016 um 21:13
@Niselprim


Also du findest, dass, wenn wir den Geist Gottes hätten, so perfekt leben würden, wie Jesus es tat? Ich glaube nicht, dass dem so ist; das kann niemand außer Gott selbst.

Das ist der Prozess der Heiligung. Indem man lernt sich vom Geist leiten zu lassen, wird man stärker im Glauben und somit Jesus immer ähnlicher. Dieser Prozess braucht jedoch einen, man könnte sagen Samen - dieser ist der Heilige Geist, unser Beistand, welcher uns in die Wahrheit leitet.

Naja ok, ich will das jetzt nicht extrem verbildlichen ob er jetzt wirklich in uns ist - ich kann dieleserin einfach total nachvollziehen. Ich habe einen Wandel durchgemacht bzw bin mittendrin, und das nicht "nur" durch das Wort, wie du schreibst, sondern etwas anderes, worauf ich nicht wirklich Einfluss habe. Ich beziehe mich nicht wirklich auf die Schrift, und versuche dadurch gezielt zu handeln und denken wie Jesus, sondern ich lasse es mir sozusagen selbst zeigen.

ich will meinen Geist nicht größer machen als er ist, nicht dass das so rüberkommt^^


melden
Anzeige
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

18.05.2016 um 21:17
Jesus hat einfach das perfekte Beispiel eines gottbezogenen Lebens gegeben, das aus 100%igen Glauben und Vertrauen besteht.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

18.05.2016 um 22:53
@sin7
sin7 schrieb:Naja ok, ich will das jetzt nicht extrem verbildlichen ob er jetzt wirklich in uns ist - ich kann dieleserin einfach total nachvollziehen. Ich habe einen Wandel durchgemacht bzw bin mittendrin, und das nicht "nur" durch das Wort, wie du schreibst, sondern etwas anderes, worauf ich nicht wirklich Einfluss habe. Ich beziehe mich nicht wirklich auf die Schrift, und versuche dadurch gezielt zu handeln und denken wie Jesus, sondern ich lasse es mir sozusagen selbst zeigen.

ich will meinen Geist nicht größer machen als er ist, nicht dass das so rüberkommt^^
Du schreibst vom Wandel.., ja bei mir war der Wandel das seltsamste , was ich je erlebt habe.

Ich hatte damals Gott gelästert, auf Gläubige geschimpft.. mich lachhaft gemacht , an meinem verkorksten Leben waren immer andere Schuld.., in meinen Augen hatte Jeder Mensch, etwas Bedrohliches für mich .

Nur bei Tiere, war zu jener Zeit Vertrauen..

ein Teil Glaube war da, aber ich fand Gott einfach nicht gut. Ich glaubte, er sei strafend.., wir waren vorrübergehend in ganz jungen Jahren bei den Zeugen Jehovas. Es kam mir vor , als wollte man mich noch mehr einschränken.. Du darfst dies nicht, jenes nicht , das nicht und wir lasen zunächst im alten Testament, mir kam Gott Blutrünstig vor. Wir waren nicht lange dabei. Ich glaubte, wir haben eh keine Chance vor diesen Gott.


Als ich mich mit meinen schweren manischen Depressionen aufgab, sollte ich zum Arzt , danach zum Psychiater.., Tabletten einnehmen.., und selbst da vertraute ich kein Stück und die Tabletten Hatten Nebenwirkung , sich selbst umbringen zu wollen.

"Jesus konnte alles heilen" , weinte ich bei meinem Mann, als wir vom Psychiater **der mir nicht helfen konnte**

Ich erinnerte mich an die Jungschar in der Kindheit.

Ja sogar Gelähmte konnte er heilen. Und ich erinnerte mich, wie ich immer an die Sammelbilder festhielt und sie unterm Kissen versteckte, wenn mein Stiefvater wieder auf mich eingeschlagen hatte. Und immer sagte er: Es gibt keinen Gott.., nach der Jungschar,.. und ich empfand Jesus so toll, auf den Bildern und weiss, dass ich damals immer dran dachte: Schade, dass es Dich nicht gibt. Aber ich sah sie gerne an , die Bilder, und da man mir die Spielsachen alles wegnahm.., die Bilder.., die versteckte ich unterm Kopfkissen, damit ich sie heimlich ansehen konnte. Und oft schlief ich drauf weinend ein.

Jesus.

Als ich , dass erste mal während meinen Manischen Depressionen betete: Waren meine Worte: Gott ich weiss, dass ich Schei.. bin.
Gab wieder allen anderen die Schuld, besonders meinem Stiefvater und Gott schimpfte ich gleich und Du warst ja auch nicht für mich da. Kein Wunder , dass ich so bin, wie ich bin. Ich erzählte alles und wie ich bin , meine Fehler.. alles.

Und ich bekam Antwort..: Sei gerecht .. und ich fragte noch schimpfend Heulend.., was ist denn gerecht ?
Gerecht ist , wenn er in der Hölle schmorrt..** Mein Stiefvater**

Und er sagte : Sei gerecht , verzeih ihm. und ich konnte es nicht gleich.., aber Gott zeigte mir Bilder, aus der Sicht meines Stiefvaters.
Irgendwann hatte ich begriffen .. ich sagte Gott Im Gebet:" Ich kann verzeihen, ich hab es verstanden . Gott.."

Gott begann mich zu führen. Und er zeigte mir Bilder und redete mit mir.., er verarbeitete meine Ganze Kindheit mir ..

Meine Manischen Depressionen, waren weg.. und selbst meine Alpträume verschwanden: " Ich habe Jesus bei mir".

Ich suchte während der Ganzen Zeit.., Jesus.., alles über ihn wollte ich wissen, wie eine Sucht war es..

Einmal an Heilig Abend, ich war im Bett und gratulierte Jesus zum Geburtstag.. im Gebet..

und ich entschuldigte mich unter Tränen, was er durchmachen musste. Dass die Menschen ihn so leiden ließen.
Und ich ging in diesem Gebet, mit Jesus , durch die Festnahme, durch den Hohn und Spott, das Richten, Das Geißeln.., das Kreuz tragen. Ich war Jeden Moment in Gedanken bei ihm , bis zum Tod.. und weinte Bitterlich ..

" Ich liebe Dich so sehr.., es tut mir so leid, was da geschah.." Die Bilder der Jungschar, alles war nah.

Als ich mit dem Gebet fertig war, war es als würde mir ganz sacht, jemand über meine Schläfe nach hinten streicheln.

Ich fühlte es und sagte es meinem Mann. Und er sagte : Jesus war es, er wollte Dir zeigen, dass er Dich gehört hat .

Ich kaufte mir mehrere Bibeln. Und das Erste was ich las.., war die Bergpredigt ..

und ich dachte; Jesus fühlt wie ich ..

und dann las, ich die Evangelien.., als ich die Durch war.., traute ich mich ans Alte Testament.

" Der Blutrünstige Gott??". Ich hatte Angst , Angst dass Gott in der Bibel nicht der ist , der mir hier voll mit Liebe mich annahm, der mit mir die Kindheit verarbeitete.

Und ich fragte Gott: " Gott, wo soll ich anfangen , was ist besonders wichtig.. so ähnlich..

Keine Antwort:

Aber in der Nacht träumte ich : Da war ich auf unserem Freissitz am Haus.. und unter unserem Haus, kam klares Wasser hervor , wie eine Pfütze.., welche Größer und Größer wurde, auf dem Betonboden.
Und ich schaute und fragte : Und Jetzt ? wegen dem Wasser..was da kam.

und da antwortete mir wieder, die vertrauliche Stimme, voller Liebe..

Gott.. Er sagte : Lies die Jesajarolle .

Am nächsten Tag erzählte ich meinem Mann am Telefon, er war an der Arbeit . Und ich wartete auf meinen Mann.., Angst, irgendwie, was da steht :-)),
ich war so aufgeregt :

und ich las Jesaja 1 mit meinem Mann..

Ohjeeee.., ich musste soo Heulen.. soo sehr berührte mich der Text ..
1 Dies ist die Geschichte Jesaja's, des Sohnes des Amoz, welches er sah von Juda und Jerusalem zur Zeit Usias, Jothams, des Ahas und Hiskia, der Könige Juda's. 2 Höret, ihr Himmel! und Erde, nimm zu Ohren! denn der HERR redet: Ich habe Kinder auferzogen und erhöht, und sie sind von mir abgefallen.
3 Ein Ochse kennt seinen Herrn und ein Esel die Krippe seines Herrn; aber Israel kennt's nicht, und mein Volk vernimmt's nicht.
4 O weh des sündigen Volks, des Volks von großer Missetat, des boshaften Samens, der verderbten Kinder, die den HERRN verlassen, den Heiligen in Israel lästern, zurückweichen! 5 Was soll man weiter euch schlagen, so ihr des Abweichens nur desto mehr macht? Das ganze Haupt ist krank, das ganze Herz ist matt. 6 Von der Fußsohle bis aufs Haupt ist nichts Gesundes an ihm, sondern Wunden und Striemen und Eiterbeulen, die nicht geheftet noch verbunden noch mit Öl gelindert sind.
7 Euer Land ist wüst, eure Städte sind mit Feuer verbrannt; Fremde verzehren eure Äcker vor euren Augen, und es ist wüst wie das, so durch Fremde verheert ist. 8 Was noch übrig ist von der Tochter Zion, ist wie ein Häuslein im Weinberge, wie die Nachthütte in den Kürbisgärten, wie eine verheerte Stadt. 9 Wenn uns der HERR Zebaoth nicht ein weniges ließe übrigbleiben, so wären wir wie Sodom und gleich wie Gomorra.
10 Höret des HERRN Wort, ihr Fürsten von Sodom! Nimm zu Ohren unsers Gottes Gesetz, du Volk von Gomorra! 11 Was soll mir die Menge eurer Opfer? spricht der HERR. Ich bin satt der Brandopfer von Widdern und des Fetten von den Gemästeten und habe keine Lust zum Blut der Farren, der Lämmer und Böcke. ) 12 Wenn ihr hereinkommt, zu erscheinen vor mir, wer fordert solches von euren Händen, daß ihr auf meinen Vorhof tretet? 13 Bringt nicht mehr Speisopfer so vergeblich! das Räuchwerk ist mir ein Greuel! Neumonde und Sabbate, da ihr zusammenkommt, Frevel und Festfeier mag ich nicht! 14 Meine Seele ist feind euren Neumonden und Jahrfesten; ich bin ihrer überdrüssig, ich bin's müde zu leiden. 15 Und wenn ihr schon eure Hände ausbreitet, verberge ich doch meine Augen vor euch; und ob ihr schon viel betet, höre ich euch doch nicht; denn eure Hände sind voll Blut. 16 Waschet, reiniget euch, tut euer böses Wesen von meinen Augen, laßt ab vom Bösen; 17 lernet Gutes tun, trachtet nach Recht, helfet dem Unterdrückten, schaffet dem Waisen Recht, führet der Witwe Sache.
-------------------------------

ich werde das nie vergessen.. Gott, ich liebe Dich , danke, dass Du bist ..

Und ich danke, für die Gnade, ich danke, dass Jesus sich nicht umgedreht hat , bevor er festgenommen wurde und gesagt hatte:

Nö, ich geh nicht für Euch ans Kreuz.

Er ging , sooo tapfer, sooo leidend und er nahm alles mit.

Zwischendurch ließen mein Mann und ich uns taufen.. , ich wollte Jesus zeigen, dass ich es will um zu zeigen , wie sehr ich ihn liebe. Ich wollte genauso getauft werden, wie Jesus einst .

Und ich erlebte in mir Wandel , ohne was hinzu zu tun. Da war in mir viel Mitgefühl für andere Menschen, Hilfsbereit , und ich hab von Jesus erzählt, von seiner Liebe. Ich habe bisher viele wunderschöne Dinge erlebt. Sogar eine Frau sagte: Ich sei eine Gebetserhörung, als ich ihr half, und sie wußte nicht wie weiter..

und ich fragte: Glaubst Du Jesus?
sie sagte : Ja

und ich nahm ihre Hand und sagte : Jesus würde sagen , hey Steh auf und sei stark in Dir, ich bin da.

mir nimmt man meine Glauben nicht . Für mich ist Jesus das allergrößte Geschenk von Gott.

Ich musste nichts tun , damit mir Gott vergibt, er half mir: Einfach so.. ich nahm einfach nur noch an.. und bat Gott mein Leben für mich in die Hand zu nehmen, damit ich nie wieder an meinem Leben zerbrechen kann.

und heute? ich lebe die Nächstenliebe.., mit Jesus in mir , um mich .. mit Jesus in meinem Herzen .

Es beginnt im aufrichtigen Glauben und Vertrauen , ein Wandel in einem.., eine Liebe wächst in einem.. es ist ein wunderschönes Gefühl.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

18.05.2016 um 23:07
@sin7
@Optimist
@Tommy57

so war ich vorher ohne Jesus..., das Gedicht hatte ich damals geschrieben..

Gedichte: Tragik
17.03.2011 um 14:03
Hass

Blicke sollen Dich verletzen,
Zu Unrecht getroffen,
die Seele in Fetzen
Schlag ruhig zu , ich hasse Dich
Schlag ruhig zu , es ändert nichts
Ich fühl den Schmerz ,die Wunden nicht mehr,
Ich fühl nur noch Hass und Kälte
mehr und mehr,

Du triffst mich nicht wirklich,
Du triffst nur noch Dich,
schau in den Spiegel,
Unsicherheit,
Angst sie tötet Dich.

Nur Hohn und Spott, Ich trotze Dir
Schlag doch zu und fall ich um,
offen bleibt nur , das Warum.

der Körper heilt, die Seele nicht
werd Dich verfolgen ,
schau in mein Gesicht,
Die Macht hast Du nur für eine gewisse Zeit,
in der Hölle jag ich Dich für Die Ewigkeit.

Und wenn die Angst vor Dir da ist ,
seh ich nur Deine Fratze
wie gräßlich Du bist.
Verzeihen das wird niemals sein,
und vergessen?
Vergiss es, die Rache ist mein.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

18.05.2016 um 23:08
@dieleserin
@Niselprim


Hallo!
dieleserin schrieb:Ihr haltet Euch am Gesetz fest , wie Paulus.. und er fühlte sich elendlich .
Das verstehst du falsch!
Was der Apostel Paulus im Römerbrief beschreibt ist der Kampf mit seiner eigenen Unvollkommenheit, der Kampf gegen seine unvollkommenen Neigungen und den christlichen Erfordernissen, wie z. B. Jesus und seinen Lehren völlig nachzufolgen!

Das Gesetz Gottes von dem er spricht, ist nicht das mosaische Gesetz, unter dem ein Christ im neuen Bund nicht mehr steht!

Es gibt aber sehr wohl die christliche Gesetzgebung unter dem neuen Bund die es zu halten gilt! Dazu zählen z. B. auch die sittlichen Moralgesetze, wozu auch das Verbot homosexueller Handlungen zählt! So wie es im NT durch Jesus und seine Apostel gelehrt wurde!

Grundsätzlich verwundert es mich sehr, welch negative Haltung von euch gegenüber den Äusserungen des Apostels Paulus zum Ausdruck gebracht werden!

Ist das berechtigt? Ist es richtig inspirierte Aussagen des Apostels Paulus in der Bibel anzuzweifeln, als seien sie weniger Wert als die Worte Jesu?

Was sagte Jesus selbst zum Apostel Paulus?

Apg 9:15 ( Elberfelder )

"Der Herr aber sprach zu ihm: Geh hin! Denn dieser ist mir ein auserwähltes Werkzeug, meinen Namen zu tragen sowohl vor Nationen als auch vor Könige und Söhne Israels."

Gemäß Jesu eigenen Worten ist also der Apostel Paulus ein vom Himmel auserwähltes Werkzeug die Botschaft über Christus überall zu verbreiten!

Aus diesem Grund enthält das NT auch so viele schriftlichen Zeugnisse des Apostels Paulus, die er unter göttlicher Inspiration niederschrieb!

Wenn somit jemand "cherrypicking" betreibt und davon ausgeht, dass die inspirierten Aussagen des Apostels Paulus nicht gottgemäß wären, wird so jemand zum Sektierer!

Warum?

Weil so jemand beginnt, nur die Aussagen aus der Bibel ernst zu nehmen, die ihm persönlich angenehm sind!

Aus der Bibel geht aber eindeutig hervor, dass die ganze Schrift von Gott inspiriert ist und nicht nur einige Aussagen Jesu!

Der Apostel Paulus dankte seinen Mitgläubigen, die erkannt und verstanden hatten, dass seine Worte die er predigte und niederschrieb auch Gottes inspiriertes Worte sind und eben gerade nicht bloß Menschenwort!

1. Thess. 2:13 ( Elberfelder )

"Und darum danken auch wir Gott unablässig, dass, als ihr von uns das Wort der Kunde von Gott empfingt, ihr es nicht als Menschenwort aufnahmt, sondern, wie es wahrhaftig ist, als Gottes Wort, das in euch, den Glaubenden, auch wirkt."

Frage: Wer oder was sind wir, wen wir heute die inspirierten Worte des Apostels Paulus nicht als das inspirierte Wort Gottes anerkennen würden?

Von Gott inspirierte Worte von einem Mann, den Jesus selbst auf außergewöhliche Art und Weise erwählte um seine Botschaft in alle Welt zu tragen?

Wenn wir Paulus ablehnen, folgen wir dann noch wirklich Christus nach?


Gruß, Tommy


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

18.05.2016 um 23:17
Tommy57 schrieb:Wenn wir Paulus ablehnen, folgen wir dann noch wirklich Christus nach?
Paulus schrieb selbst, dass es der Glaube ist , der gerecht macht..

und ich denke das als allererstes .., als ich Gott erfahren habe.

Ich hatte nichts Gutes im Herzen.. so gut wie nichts Gutes..

aber, als ich aufgab und rief nach Gott, nahm er mich an die Hand. Mich .., deswegen sagte ich auch im gebet:
Ich weiß dass ich Schei... bin..

ich war davon überzeugt .., aber Gott nahm mich an die Hand.

@Tommy57

Gott hat mich total umgekrempelt.. Gott hat mich nie angelogen.., nie losgelassen. Niemand wird mir das je nehmen, dazu ist meine Liebe viel zu Groß zu Gott. Und Gott sorgt dafür , dass Du Nächstenliebe lebst . Du wirst umgewandelt.., es beginnt im Herzen .

Du empfindest ganz anders.., Du schaust Menschen ganz anders an , Du gehst ganz anders auf Menschen ein .., es ist eine Liebe in Dir, die hilfsbereit ist , Die Mitgefühl empfindet , Wärme.

Ohne dass Du was in Dir tust , es wächst einfach in Dich heran. Jesus macht das. Ich bin sicher Jesus macht das.

Ohne Jesus, wäre ich nie wieder aus den Depressionen herrausgekommen.
Der Psychiater sagte sogar damals: Wenn ihr Mann mit ihnen nicht mehr kann, wird er sie hierher bringen, dann werden Sie zwangseingewiesen und dann bekommen Sie Seroquel flüssig verabreicht .

Hochdosiert..

er sagte selbst , meine Manischen Depressionen sind so schwer, ich würde nie von allein gesund werden.

aber schau ..

ich bin gesund :-)

Jeden Tag danke ich Gott dafür.. und bitte ihn jeden Tag auf Neue mich durch den Nächsten Tag zu führen.

ich weiß noch wo ich vor einigen Jahren hierrein schrieb in Allmystery..

ich weiß nicht , ob ich mich als Christin bezeichnen darf.., ich weiß nicht ob mich Gott eines Tages will,
aber ich weiss, dass ich ihm sagen würde, danke , dass Du mir geholfen hast .


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

18.05.2016 um 23:34
@dieleserin

Hallo!
dieleserin schrieb:aber, als ich aufgab und rief nach Gott, nahm er mich an die Hand. Mich .., deswegen sagte ich auch im gebet:
Ich weiß dass ich Schei... bin..

ich war davon überzeugt .., aber Gott nahm mich an die Hand.
Niemand zweifelt an, dass du dich von Gott führen lassen möchtest!

Doch wie zeigt ein Mensch, dass er sich voll und ganz von Gott führen läßt?

Die Antwort darauf gibt dir der Apostel Johannes!
Wie ich dir bereits schrieb:

1. Johannes 1:8 ( Elberfelder )

"Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns."

Johannes zeigt deutlich, dass wir trotz der göttlichen Führung immer noch die Sünde in uns haben!

Du schriebst vor kurzem, Gott und Jesus haben nichts gegen homosexuelle Handlungen!
Das stimmt aber nicht!

Denn der Apostel Johannes schrieb auch:

1. Johannes 2:3 - 5 ( Elberfelder )

"Und hieran erkennen wir, dass wir ihn erkannt haben; wenn wir seine Gebote halten. 4 Wer sagt: Ich habe ihn erkannt, und hält seine Gebote nicht, ist ein Lügner, und in dem ist nicht die Wahrheit. 5 Wer aber sein Wort hält, in dem ist wahrhaftig die Liebe Gottes vollendet. Hieran erkennen wir, dass wir in ihm sind."

Christen müssen somit Jesus seine Gebote halten!

Jesu Gebote kommen durch seine eigenen Worte und durch die inspirierten Worte der Apostel zum Ausdruck, so wie sie im NT niedergeschrieben wurden!

Im NT steht nichts mehr was zum alten Bund oder zum mosaischen Gesetz gehört!
Wenn Gebote vom mosaischen Gesetz in den neuen Bund übernommen wurden, wie z. B. Gebote zur sexuellen Moral, dann müssen Nachfolger Jesu diese halten, wenn sie Gott und Jesus wohlgefallen wollen!

Die Tatsache, dass du z. B. entgegen der Worte im NT dich für homosexuelle Handlungen aussprichst und sagst, dass diejenigen, die sie verüben deswegen trotzdem in Gottes Gunst sind, zeigt deutlich, dass du nicht völlig auf der christlichen Lehrschiene bist!

Die Sünde wohnt noch in deinem Herzen ( wie in allen unvollkommenen Menschen! ), denn wenn Jesus dies aus deinem Herzen sagen würde, würde er dem inspirierten Wort Gottes und seinem eigenen Wort widersprehen!

Das kann und wird niemals sein!

Gruß, Tommy


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

18.05.2016 um 23:42
Tommy57 schrieb:Niemand zweifelt an, dass du dich von Gott führen lassen möchtest!
Gott nahm mich an die Hand. Ich weiss es. Du hast es nicht erlebt , Du kannst nicht schreiben, dass ich mich führen lassen möchte.

Ich lasse mich von Gott führen.
Tommy57 schrieb:Die Sünde wohnt noch in deinem Herzen
Das glaubst Du .., Jesus weiß es anders.
Tommy57 schrieb:Die Tatsache, dass du z. B. entgegen der Worte im NT dich für homosexuelle Handlungen aussprichst und sagst, dass diejenigen, die sie verüben deswegen trotzdem in Gottes Gunst sind, zeigt deutlich, dass du nicht völlig auf der christlichen Lehrschiene bist!

Die Sünde wohnt noch in deinem Herzen ( wie in allen unvollkommenen Menschen! ), denn wenn Jesus dies aus deinem Herzen sagen würde, würde er dem inspirierten Wort Gottes und seinem eigenen Wort widersprehen!
Gott hat meinem Stiefvater auch verziehen. Und jeder Homosexuelle, der zu Gott will, der wird niemals von Gott abgelehnt werden.
Tommy57 schrieb:"Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns."
das war im alten Bund..

Paulus schrieb, die Sünde ist nicht mehr Herr.
Christen müssen somit Jesus seine Gebote halten!
Christen erleben die Wandlung .., durch Jesus .. sie **leben** die Nächstenliebe.


Du, Tommy.. Du musst mir nicht glauben. Du musst auch meinen Glauben nicht versuchen zu ändern , nur weil Du Deinen für den richtigen hältst . Das ist Ganz Deine Sache.

aber ich habe nichts gelogen, und wenn ich schreibe, man erlebt diesen Wandel , und wenn ich schreibe Gott , war es der mich an die Hand nahm, weil ich es weiß.., dann darf man mir das glauben.

wir leben die Nächstenliebe.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

18.05.2016 um 23:50
Ich will das Gesetz in ihre Herzen in ihrem Sinne schreiben. was heißt das für Dich @Tommy57 ?
hier bist Du nicht drauf eingegangen.. deswegen zieh ich es mal hier vor.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

18.05.2016 um 23:52
@Zyklotrop


Hallo!
Zyklotrop schrieb:Dann war Jesus haploid?
Wenn nicht, und davon ist auszugehen ;) , müsste Gott ja seinen Teil dazu beigetragen haben.
Nein, Gott hat seinen Teil dazu beigetragen!

Wir lesen Im Bericht zur Ankündigung der Geburt Jesu folgendes:

Lukas 1: 30,31 ( Elberfelder )

"Und der Engel sprach zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria! Denn du hast Gnade bei Gott gefunden. 31 Und siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären, und du sollst seinen Namen Jesus nennen."

Maria war offensichtlich zu dem Zeitpunkt noch nicht verheiratet und hatte nach alter Sitte noch keine Beziehungen mit einem Mann gehabt!

Deswegen fragt sie den Engel:

Lukas 1: 34,35 ( Elberfelder )

"Maria aber sprach zu dem Engel: Wie wird dies zugehen, da ich von keinem Mann weiß? 35 Und der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum wird auch das Heilige, das geboren werden wird, Sohn Gottes genannt werden."

Antwort: "Gottes heiliger Geist" kommt über Maria und "Kraft des Höchsten"!

Die Bibel läßt hier offenbar einen übernatürlichen Eingriff erkennen! Der Schöpfer des Menschen bewirkt eine "künstliche Befruchtung"!

Das dürfte für den Schöpfer des menschlichen Körpers bestimmt kein Problem darstellen, da er selbst alle Teile des Körpers einschließlich der Ei - und Samenzellen erschaffen hatte!

Warum sollte er dann nicht die Lebensinformation seines himmlischen Sohnes codiert in ein von ihm erschaffenes Spermium legen können und in die Eizelle der Maria einpflanzen!?

Auf diese Weise wuchs Jesus als --vollkommener Mensch-- heran, was nötig war, für die Rolle die er in Gottes Vorsatz spielen sollte!

Gruß, Tommy


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

19.05.2016 um 00:17
Tommy57 schrieb:Die Sünde wohnt noch in deinem Herzen ( wie in allen unvollkommenen Menschen! ), denn wenn Jesus dies aus deinem Herzen sagen würde, würde er dem inspirierten Wort Gottes und seinem eigenen Wort widersprehen!

Das kann und wird niemals sein!

Gruß, Tommy
ich kann nichts dafür, dass Du Jesus soweit nicht vertraust, dass er von Dir alle Sünde fernhalten kann.

Ich sag Dir aber.., Jesus kann es.., denn die Bibel offenbart die Sünde selbst als Krankheit und Jesus kann alles Heilen.


melden
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

19.05.2016 um 00:36
@dieleserin

Schöne Geschichte

Das ist so wichtig, dass man diese persönliche Beziehung zu ihm hat; denn es ist echt, Jesus ist wahrhaftig da, man kann ihn erleben und diese Erfahrungen wird dir niemand nehmen können


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

19.05.2016 um 07:56
@dieleserin

Hallo liebe leserin!
Ich will das Gesetz in ihre Herzen in ihrem Sinne schreiben. was heißt das für Dich @Tommy57 ?

hier bist Du nicht drauf eingegangen.. deswegen zieh ich es mal hier vor.
Wie mit allen biblischen Aussagen ist zu einer Erklärung einer Schriftstelle immer die Gesamtaussage der Bibel und der Kontext zu berücksichtigen!

Deine oben zitierte Aussage ist Teil der prophetischen Ankündigung des neuen Bundes, nachzulesen in Jeremia 31:31 -34 ( Elberfelder )

" Siehe, Tage kommen, spricht der HERR, da schließe ich mit dem Haus Israel und mit dem Haus Juda einen neuen Bund: 32 nicht wie der Bund, den ich mit ihren Vätern geschlossen habe an dem Tag, als ich sie bei der Hand fasste, um sie aus dem Land Ägypten herauszuführen - diesen meinen Bund haben sie gebrochen, obwohl ich doch ihr Herr war, spricht der HERR. 33 Sondern das ist der Bund, den ich mit dem Haus Israel nach jenen Tagen schließen werde, spricht der HERR: Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben. Und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein. 34 Dann wird nicht mehr einer seinen Nächsten oder einer seinen Bruder lehren und sagen: Erkennt den HERRN! Denn sie alle werden mich erkennen von ihrem Kleinsten bis zu ihrem Größten, spricht der HERR. Denn ich werde ihre Schuld vergeben und an ihre Sünde nicht mehr denken."

Im Zusammenhang mit der Ankündigung des Neuen Bundes wird der alte Bund erwähnt und mit den von dir zitierten Worten:

("Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben.") wird zwischen den beiden Bündnissen, dem mosaischen Gesetzesbund und dem Neuen Bund ein deutlicher Unterschied aufgezeigt!

Welcher?

Die Angehörigen des Volkes Israel gehörten ab ihrer Geburt zur Nation Israel und wurden ab Geburt automatisch Teil des alten Bundes!
Das hatte allerdings zur Folge, dass viele Einzelpersonen und manchmal auch die ganze Nation die Gesetze des alten Bundes nicht hielten!
Oftmals sind daher Einzelpersonen oder auch ein Großteil der Nation Israel vom Gesetz des alten Bundes abgefallen und gehorchten nicht den Geboten Gottes, genauso wie es auch in den prophetischen Worten Jeremias in Verbindung mit dem angekündigten Neuen Bund erwähnt wurde.

"diesen meinen Bund haben sie gebrochen"

Fazit: Der alte Bund, den Gott mit Israel geschlossen hatte, hatte offensichtlich einen großen Nachteil! Die Einzelpersonen der Nation kamen durch Geburt unter den alten Bund, d. h. sie konnten sich nicht von selbst vorher freiwillig dazu entscheiden, das Gesetz Gottes zu halten!
So kam es schließlich dazu, dass Einzelpersonen oder sogar die gesamte Nation abtrünnig wurde!


Gottes Vorsatz mit der Nation Israel bestand allerdings zur gegebenen Zeit in Verbindung mit dem Erscheinen des Messias darin, aus der Nation Israel die verheissene König-Priesterschaft zu stellen, die zum Segen der übrigen Menschheit in Gottes himmlischen Königreich wirken sollten.

Auf das Kommen des Messias und seines Königtums sollte das mosaische Gesetz Personen aus der Nation Israel vorbereiten!
Allerdings führte die automatische Zugehörigkeit zum alten Bund zur Abtrünnigkeit, weil das Gesetz auf Steintafeln stand und nicht auf den Herzen der göttlichen Bundespartner.

Aufgrund dieses Umstandes verhieß Gott durch Jeremia den Neuen Bund und ließ auch durch den zeitgleichen Propheten Hesekiel hierzu folgende Prophezeiung aufschreiben:

Hesekiel 11: 17 - 20 ( Elberfelder )

"Darum sage: So spricht der Herr, HERR: Ich werde euch aus den Völkern sammeln und euch aus den Ländern zusammenbringen, in die ihr zerstreut worden seid, und werde euch das Land Israel geben. 18 Und sie werden dorthin kommen und alle seine Scheusale und alle seine Gräuel daraus entfernen. 19 Und ich werde ihnen ein Herz8 geben und werde einen neuen Geist in ihr Inneres geben, und ich werde das steinerne Herz aus ihrem Fleisch entfernen und ihnen ein fleischernes Herz geben, 20 damit sie in meinen Ordnungen leben und meine Rechtsbestimmungen bewahren und sie befolgen. Und sie werden mir zum Volk, und ich werde ihnen zum Gott sein."

Der große Vorteil des Neuen Bundes:

Jeremia 31:33 ( Elberfelder )

"Sondern das ist der Bund, den ich mit dem Haus Israel nach jenen Tagen schließen werde, spricht der HERR: Ich werde mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben. Und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein."

Der Neue Bund und seine Gesetze wurden sozusagen nicht mehr auf Steintafeln geschrieben und die zum Neuen Bund Zugehörigen wurden nicht mehr automatisch durch Geburt Teil des Neuen Bundes, wie es bei der alten Nation Israel war!

Ab Jesus Christus wurde die Gute Botschaft verkündet! Durch Jesus erlangte jeder, der wünschte, durch Glauben und Nachfolge Vergebung der Sünden durch das bereits dargebrachte Opfer Jesu Christi!
Ab dem neuen Bund konnte nur noch jemand Teil des Neuen Bundes werden, wenn er im Glauben von HerzenJesus und seine göttliche Botschaft annahm!

In dem Sinne wurden Gottes Gesetze in Verbindung mit dem Neuen Bund bei Personen auf "Herzen geschrieben" und durch die Verkündigung in ihr "Inneres" gelegt!

Nur wenn jemand im Glauben die Bedingungen des Neuen Bundes annahm wurde er Bundespartner und somit dann Teil der neuen geistigen Nation Israel!

In diesem Sinne wurden also dann die Gesetze bei Angehörigen des Neuen Bundes auf Herzen, in ihr Inneres geschrieben!

Das heißt aber nicht, dass Gottes Gesetze dann automatisch immer auf dem Herzen bleiben!

Jeder Christ mußte seine ganze Willenskraft daransetzen, nicht von diesem Neuen Bund abzufallen, indem er sorgfältig darauf achtete, wie Jesus den Willen Gottes von ganzem Herzen zu tun!

Das ist kein Automatismus, so wie du das darzulegen suchst!

Gruß, Tommy


melden
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

19.05.2016 um 14:06
ist ja ganz schön geschrieben @Tommy57 und man sieht, dass du dir Gedanken gemacht hast :D

naja jetzt kennst seine Meinung @dieleserin

ich erlebe das jedenfalls so wie du, dass das Gesetz wahrhaftig ins Herz geschrieben ist. Es bestimmt mein handeln und mein denken, meine Neigungen


melden
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

19.05.2016 um 14:08
und doch @Tommy57
es ist eine Art Automatismus.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

19.05.2016 um 17:00
@dieleserin
Danke fuer die ausfuehrliche Antwort. Habe da trotzdem noch so einige Verständnishürden. Die Geschichte von Adam und Eva klingt so plumb dass ich die Märchen der Gebrüder Grimm vorziehe auch vom pädagogischen wert.
Noch heute reicht Gott die Hand, dem daer sie will. Liebe Grüße Dir und wenn ich schon dabei bin , Gottes Segen soll Dich erreichen, die Gnade Jesus in Dir .

Danke. Sei auch du gesegnet in deinem weiteren sein. Eine wundervolle Geste der Nächstenliebe einen wohlwollend Segen auszusprechen. Und so einfach: man braucht nur das Wort. :)
Gott ist im Stein
Atmet in der Pflanze
Träumt im tier
Und erwacht im menschen

So gesehen erfahre ich Gott jeden Tag aufs Neue :)

Den heiligen Geist kann ich allerdings noch nicht so recht erfassen. Was bedeutet es gegen den hg zu lästern? Kann mir das jemand näher bringen?


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

19.05.2016 um 18:57
sin7 schrieb:Also du findest, dass, wenn wir den Geist Gottes hätten, so perfekt leben würden, wie Jesus es tat? Ich glaube nicht, dass dem so ist; das kann niemand außer Gott selbst.
Eben darum sagte ich doch @sin7 dass wir den Geist Gottes nicht inne haben können, das kann nur Gott selbst. Aber wir können Das Wort Gottes annehmen und Es befolgen, dann Ist der Geist Gottes über uns, aber nicht in uns.
sin7 schrieb:Das ist der Prozess der Heiligung. Indem man lernt sich vom Geist leiten zu lassen, wird man stärker im Glauben und somit Jesus immer ähnlicher. Dieser Prozess braucht jedoch einen, man könnte sagen Samen - dieser ist der Heilige Geist, unser Beistand, welcher uns in die Wahrheit leitet.
Ja genau, der Geist Gottes wirkt durch den Glauben an Ihn auf uns, aber Er ist nicht in uns.
sin7 schrieb:Naja ok, ich will das jetzt nicht extrem verbildlichen ob er jetzt wirklich in uns ist - ich kann dieleserin einfach total nachvollziehen. Ich habe einen Wandel durchgemacht bzw bin mittendrin, und das nicht "nur" durch das Wort, wie du schreibst, sondern etwas anderes, worauf ich nicht wirklich Einfluss habe. Ich beziehe mich nicht wirklich auf die Schrift, und versuche dadurch gezielt zu handeln und denken wie Jesus, sondern ich lasse es mir sozusagen selbst zeigen.

ich will meinen Geist nicht größer machen als er ist, nicht dass das so rüberkommt^^
Sicherlich hat Der Geist Gottes eine Kraft oder Kräfte, welche auf uns wirken. Aber das ist kein Indiz dafür, dass der Geist Gottes in uns ist. Es ist immer nur so, dass der Geist Gottes auf einem ist und bei den Propheten war, aber nicht im Propheten.
Nur Jesus Christus, Gott, hat den Geist Gottes inne.
Tommy57 schrieb:Wenn wir Paulus ablehnen, folgen wir dann noch wirklich Christus nach?
Deine Frage ist falsch gestellt @Tommy57
Du müsstest fragen: Wenn man Jesus Christus ablehnt, folgen wir dann Christus?

Auf Paulus muss man nicht hören. Laut den Erlebnisberichten der Evangelisten ist der Befehl Gottes, Seinen Geliebten Sohn zu hören. Also hört man als Christ auf Jesus Christus.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

19.05.2016 um 19:09
Kotknacker schrieb:Den heiligen Geist kann ich allerdings noch nicht so recht erfassen. Was bedeutet es gegen den hg zu lästern? Kann mir das jemand näher bringen?
Beispielsweise, wenn man Gott, respektive Dem Geist Gottes, Das ist der Heilige Geist,
Unheilsames unterstellt. Oder wenn man sich den Geist Gottes zu eigen macht. @Kotknacker
Als Christ glaubt man, durch den Glauben an Das Heilige Evangelium und Die Frohe Botschaft, vom Heiligen Geist geführt zu werden. Der Herr ist unser Hirte und der Gute Hirte ist Jesus Christus, Das Wahre Wort Gottes. Den Geist zu leugnen, wäre das Schlechteste, was man tun kann. Denn ohne Geist, keine Gedanken, keine Worte, keine Lehre, keine Kraft, kein Ersinnen, keine Rettung.
Ohne Geist gibt es kein Bewußtsein und somit keine bewußte Handlung, sprich: kein Leben.


melden
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

19.05.2016 um 19:19
@Niselprim ja ich habe schon verstanden, dass du deswegen so denkst :)

Ich habe eine frage an dich; in der Bibel wird oft der Leib als Tempel dargestellt. Apostel Paulus schreibt in 1. Korinth 6:19 oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden Heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört.

ab Vers 9 fängt es Eigtl schon an

was heißt Tempel? Warum ist unser Leib ein Tempel für diesen Geist? Wieso redet Paulus so?
Und mich würde interessieren: wie denkst du über seine Worte?


melden
Anzeige

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

19.05.2016 um 19:31
Ich denke, Paulus hat sich ungeschickt ausgedrückt, so dass man ihn missverstehen kann.

Klar werden die Gläubigen zum Tempel und Gott wird in ihnen Wohnung machen,
aber geschieht das erst durch die Versiegelung -> Jesus holt die Seinen <- wenn es so weit ist.
Im Moment ist nur Jesus Christus selbst der Tempel - Den hat Er in drei Tagen aufgerichtet.
Dadurch, dass wir Ihm folgen, Sein Wort annehmen, Ihn in unser Herz schließen und in Liebe zu Gott, den Willen Gottes vollbringen, werden wir auch zum Tempel - wir werden auch zum Leben auferstehen. Jedoch, im Moment haben wir nur Das Wahre Wort Gottes,
welches Das Heilige Evangelium in Der Frohen Botschaft Ist. @sin7
Im Neuen Jesrusalem, werden dann Viele Tempel sein (144000 als AnZahl ist angegeben).


melden
170 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt