Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nähe anderer Menschen spüren?

Nähe anderer Menschen spüren?

28.06.2015 um 16:44
Das ist mein erster Besuch in der Rubrik Spiritualität, weil ich ehrlich denke, dass man meine Frage nicht wissenschaftlich erklären kann.

Meine Frage ist, ob man die Anwesenheit anderer - lebender! - Menschen spüren kann.

I. Oftmals ist es ja so, dass man genau weiß, wenn sich jemand einem nähert. Viele Menschen erschrecken sich zwar, wenn plötzlich jemand in ihrem Sichtfeld auftaucht, aber wenn man mal genau nachdenkt, war man in diesem Moment meist auch durch etwas anderes abgelenkt.
II. Andere können konkret nach der Anwesenheit von jemandem "suchen."
III. Ich denke nicht, dass da körperliche Faktoren einspielen, sondern eher mediale.
IV. Es hat mal jemand gesagt, das menschliche Bewusstsein könne die "Anwesenheit anderer Gedanken" spüren, auch wenn wir diese nicht hören können. Entsteht durch den aktiven Denkprozess etwas, das ein anderes Bewusstsein wahrnehmen kann?
V.Oder ist es am Ende eine Aura, die wir spüren können?


Ein Beispiel: Alle kennen das Gefühl, beobachtet zu werden, ohne dass man jemanden sieht. Wenn das funktioniert, dann gibt es doch wohl auch irgendetwas in uns, dass Anwesenheiten spüren kann.

Zu der Gedankentheorie: Es gibt Menschen - vor allem Empathen - die sich in großen Mengen unwohl fühlen, aber nicht aufgrund irgendwelcher Phobien sondern weil sie möglicherweise empfindlich sind für die anderen Gedanken. Hört sich seltsam an, aber kann da nicht was dran sein? Wir wissen ja, dass ein menschliches Gehirn nur wenige Prozente seiner eigentlichen Kapazitäten nutzt, aber der Rest steht dadurch ja nicht still. Und es gibt die Theorie, dass gewisse Mediale Fähigkeiten dadurch gestört werden, das man "oberflächig- bewusst" darüber nachdenkt. Nehmen wir nicht die Zügel in die Hand und lassen unser Unterbewusstsein einfach machen, funktionieren oftmals Dinge, die wir uns eigentlich gar nicht erklären können. Genau dann arbeiten die restlichen Prozente.
VI Können wir die Antwort auf meine Frage auf die ungenutzten Potentiale in unserem Gehirn schieben?

Ich hoffe, ich konnte ein paar Denkanstöße bieten und ein paar Ideenbereiche vorgeben. Es wäre toll, wenn sich viele Leute, aus verschiedensten Richtungen an der Diskussion beteiligen, auch Kritiker. Ich mag nur kein vehementes "Nein, das gibt es nicht" hören.

Außerdem mag ich erstmal eure Meinungen hören und dann bring ich persönliche Erfahrungen rein.


melden
Anzeige

Nähe anderer Menschen spüren?

28.06.2015 um 19:23
Universe13 schrieb: Wir wissen ja, dass ein menschliches Gehirn nur wenige Prozente seiner eigentlichen Kapazitäten nutzt
Das ist so nicht ganz richtig,das Gehirn eines Menschen wird durchaus zu 100% Genutzt. :)
Es gibt keine brachliegenden Teile des Verstandes.


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

28.06.2015 um 19:57
Universe13 schrieb:VI Können wir die Antwort auf meine Frage auf die ungenutzten Potentiale in unserem Gehirn schieben?
Das kann man denke ich ausschließen aufgrund meiner Antwort oben......
Universe13 schrieb:III. Ich denke nicht, dass da körperliche Faktoren einspielen, sondern eher mediale.
Es muss nichts mediales sein vielleicht ist es etwas unbewusstes Körperliches was sich nicht bewusst steuern lässt....
Universe13 schrieb: Es gibt Menschen - vor allem Empathen
Jeder Mensch ist Emphatisch,und hat Einfühlungsvermögen....etwas mehr oder weniger....
Universe13 schrieb:V.Oder ist es am Ende eine Aura, die wir spüren können?
Ich dachte Auren kann man sehen nicht spüren? zumindest sagen das einige Menschen...
Universe13 schrieb:Meine Frage ist, ob man die Anwesenheit anderer - lebender! - Menschen spüren kann.
Manche behaupten das sie die Anwesenheit von toten spüren können.......


Ich persönlich Denke das wir Menschen zu mehr in der Lage sind als viele oder die meisten annehmen.....


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nähe anderer Menschen spüren?

28.06.2015 um 20:02
ja man kann sie Spüren.

ich spüre oft auch wenn mich jemand aus der ferne ansieht, klingt seltsam ist aber so, die Häufigkeit schließt Zufall aus.


melden
Haret2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nähe anderer Menschen spüren?

28.06.2015 um 23:45
@Universe13
Das gibt es natuerlich.
"Gruseliger" finde ich es, wenn man Personen, die z.B. hinter einem ploetzlich stehen, NICHT bemerkt!
Ist bei einem Bekannten so, das finde ich immer wieder unglaublich.


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

29.06.2015 um 12:35
@AZIRAPHALE
AZIRAPHALE schrieb: Ich persönlich Denke das wir Menschen zu mehr in der Lage sind als viele oder die meisten annehmen.....
Da stimme ich auf jeden Fall zu.
AZIRAPHALE schrieb: Ich dachte Auren kann man sehen nicht spüren? zumindest sagen das einige Menschen...
Bei so etwas bin ich wiederum sehr skeptisch, weil ich nicht denke, dass man so etwas wirklich mit normalen Sinnen sehen kann. Aber etwas medial zu spüren oder irgendwelche elektrischen Signale körperlich aufzufassen, geht dann wohl eher.


@Haret2.0

Das kenn ich zufälligerweise auch. Ich denke, dass es einfach zwei Arten von Menschen gibt, was das angeht. Jene, die man einfach erspüren kann und die anderen die dieses gewisse etwas nicht ausstrahlen.

Mir ist auch aufgefallen, dass das bei manchen Menschen besser funktioniert als bei anderen. Vllt kennt der eine oder andere auch die Situation, wenn man jemanden besonders "mag", dessen Anwesenheit auch wahrnehmen kann ohne dass man ihn sieht und auch die Distanz für irgendwelche Geruchswahrnehmungen zu groß ist.


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

29.06.2015 um 13:50
Universe13 schrieb:Mir ist auch aufgefallen, dass das bei manchen Menschen besser funktioniert als bei anderen
Ja das stimmt ,das finde Ich auch faszinierend....

Genau dasselbe finde Ich bei Menschen die an einen anderen denken, und plötzlich klingelt das Telefon ,und genau da ist der an den man dachte.
Das kann Ich irgendwie nicht als Zufall einordnen,weil es eben so oft passiert.

Vielleicht ist es ja doch etwas "Mediales",nur kann man es nicht Beweisen oder Messen oder sonst irgendwie erfassen....
Oder noch nicht.
Universe13 schrieb:Bei so etwas bin ich wiederum sehr skeptisch
Ein wenig Skepsis ist nie verkehrt,und oft angebracht....
Wir sind ja keine Willenlose und Verstandlose Marionetten,aber wir sind komplizierte Wesen, und noch mitten in der Entwicklung.

Warum also sollte es nicht irgendwelche "Sinne" geben die man einfach noch nicht oder zu ungenügend entdeckt und erforscht hat...


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

29.06.2015 um 14:11
@Universe13
Universe13 schrieb:Es hat mal jemand gesagt, das menschliche Bewusstsein könne die "Anwesenheit anderer Gedanken" spüren, auch wenn wir diese nicht hören können.
Es hat auch mal jemand gesagt in China sei ein Sack Reis umgefallen und siehe da, es stimmte garnicht.
Universe13 schrieb:Es gibt Menschen - vor allem Empathen - die sich in großen Mengen unwohl fühlen, aber nicht aufgrund irgendwelcher Phobien sondern weil sie möglicherweise empfindlich sind für die anderen Gedanken. Hört sich seltsam an, aber kann da nicht was dran sein?
Dafür gibts keine valide Belege. Spekulieren kann man natürlich, die Grenzen sind da die Grenzen der Fantasie.
Universe13 schrieb:Wir wissen ja, dass ein menschliches Gehirn nur wenige Prozente seiner eigentlichen Kapazitäten nutzt, aber der Rest steht dadurch ja nicht still.
Mal abgesehen davon, dass du es geschafft hast dir in einem Satz zu widersprechen, man nutzt 100% seines Gehirns, du darfst nicht alles glauben, was in Hollywoodfilmchen erzählt wird.
Universe13 schrieb:Aber etwas medial zu spüren oder irgendwelche elektrischen Signale körperlich aufzufassen, geht dann wohl eher.
Da wüsste ich dann gerne mal wie das funktionieren soll. Die sensorischen Fähigkeiten des Menschen sind recht gut erforscht.


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

29.06.2015 um 14:12
Die nähe anderer spüren...
hmm. Ich bin da ziemlich zwiegespalten. Wenn mir die fünf Sinne fehlen würden, täte ich mich ziemlich schwer damit irgendwen in meiner Nähe zu spüren, insofern könnte ich den sechsten Sinn für das scheinbar mediale ausschließen, oder mit anderen Worten: das Spüren einer anderen Person muss mit mindestens einen der fünf Sinne passieren.

Auf der anderen Seite gibt es Experimente, die einen sechsten Sinn suggerieren. Irgendein Test, der mit Blindheit und Orientierungssinn zu tun hat. Kennt da jemand dieses Experiment zufällig? Immerhin könnte dieses ein Beleg für das - hmm. mehr oder weniger - Mediale sein, oder nicht? Und somit auch das Spüren, oder Fühlen oder wie man es auch immer meinen möchte


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

29.06.2015 um 17:54
@Tröti

Kritiker gibts immer ...
Tröti schrieb:Es hat auch mal jemand gesagt in China sei ein Sack Reis umgefallen und siehe da, es stimmte garnicht.
Ich wollte damit auch nur einen Denkanstoß geben. Natürlich könnte ich hier auch eine Quelle nennen und selbstverständlich könnte ich schreiben, was ich darüber denke oder was der Autor theoretisch darüber gedacht haben mochte, doch ging es mir darum, dass andere darüber nachdenken. Deswegen die lose Aussage. Da muss man nicht mit unnötigen Kommentaren kommen, sondern entweder darüber nachdenken und sinnvolle Antworten/ Argumente vorlegen, oder man verkräuselt sich in andere Threads - in Richtung "Unterhaltung", wo egal ist wie inhaltslos Aussagen sind ...
Tröti schrieb: Dafür gibts keine valide Belege. Spekulieren kann man natürlich, die Grenzen sind da die Grenzen der Fantasie.
Wenns dafür Belege geben würde, dann hätte ich diese Diskussion im Bereich "Wissenschaft" veröffentlicht. Da ich wusste, dass da keine fundierten Statistiken und faktischen Beweise kommen werden sondern höchstens Erfahrungsberichte, habe ich mich in der Rubrik "Spirituelles" an die Leute gewandt. Sinn verstanden?
Tröti schrieb: Mal abgesehen davon, dass du es geschafft hast dir in einem Satz zu widersprechen, man nutzt 100% seines Gehirns, du darfst nicht alles glauben, was in Hollywoodfilmchen erzählt wird.
- Kein Widerspruch sondern zwei verschiedene Ebenen. Wenn man sich auf das Thema einlässt, sollte man das rauslesen. Hier liegt der Unterschied zischen aktiver, bewusster Nutzung bzw. auch unbewusste Nutzung, die sich auf unser aktives Denken auswirkt ... und der Rest auf den wir keinen Zugriff haben, keinerleiweise, und der dennoch gewisse Aktivitäten verzeichnen lässt.
- Das hat null mit abgedrehten Filmen wie Lucy zu tun, der lediglich auf Spekulationen beruht und ein wenig über die Stränge schlägt - wie du schon sagst: typisch Hollywood eben ...
Tröti schrieb: Da wüsste ich dann gerne mal wie das funktionieren soll. Die sensorischen Fähigkeiten des Menschen sind recht gut erforscht.
Jo, gerade deswegen. Es ist ja bereits bewiesen, dass man elektrische Signale wahrnehmen kann. Dass sich Menschen, wenngleich minimal, auch zueinander und zu anderen Objekten anziehen. Einfache Physik. Warum dann keine Überempfindlichkeit für genau diese elektrischen/ magnetischen Felder? Wenn du an so einem Satz rummäkelst, dann führe das nächste Mal doch bitte Quellen für dieses "recht gut erforschte" Gebiet auf, um meine Aussagen - oder die der anderen - zu widerlegen.


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

29.06.2015 um 18:16
Also das Ding mit dem Gespür für andere Menschen ist schoninteressant, meine ich. Ich will ja nicht leugnen, dass dies ein Akt der Unmöglichkeit sein soll. Ich meine, dass dieses Gespür durch mindestens eines der fünf Sinne geschehen muss. Vielmehr verhält es sich doch so, dass die Summe der Sinneseindrücke den Eindruck vermitteln über einen 6. Sinn zu verfügen (also die Summe der fünf mündet in einem sechsten Sinneseindruck - Intuition?)


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

29.06.2015 um 18:22
@Universe13
Universe13 schrieb:Ich wollte damit auch nur einen Denkanstoß geben. Natürlich könnte ich hier auch eine Quelle nennen und selbstverständlich könnte ich schreiben, was ich darüber denke oder was der Autor theoretisch darüber gedacht haben mochte, doch ging es mir darum, dass andere darüber nachdenken. Deswegen die lose Aussage.
Ich hab lediglich aufgezeigt wieviel tragfähigen Inhalt so eine lose Aussage transportiert, ich nehme an, das war in deinem Sinne.
Universe13 schrieb:Wir wissen ja, dass ein menschliches Gehirn nur wenige Prozente seiner eigentlichen Kapazitäten nutzt, aber der Rest steht dadurch ja nicht still.
Wenn du weisst, dass dein Hirn nur wenige Prozente seiner Kapazität nutzt, wer nutzt dann den Rest?
Vielleicht solltest du hier als offensichtlich Betroffener einmal deutlicher werden.
Universe13 schrieb:Hier liegt der Unterschied zischen aktiver, bewusster Nutzung bzw. auch unbewusste Nutzung, die sich auf unser aktives Denken auswirkt ... und der Rest auf den wir keinen Zugriff haben, keinerleiweise, und der dennoch gewisse Aktivitäten verzeichnen lässt.
Du meinst wahrscheinlich das autonome Nervensystem.
Universe13 schrieb:Es ist ja bereits bewiesen, dass man elektrische Signale wahrnehmen kann.
Hängt von Stromstärke, Dauer der Einwirkung und davon ab obs Gleich- oder Wechselstrom ist.
Universe13 schrieb:Einfache Physik.
OK. Welche Stromstärken kann ein menschliches Gehirn "aussenden?
Wo liegt die Stärke eines Aktionspotential?
Was kommt beim Empfänger an?
Reichweite?
Wie unetrscheidet sich ein Aktionspotential aus dem limbischen System von dem der Grosshirnrinde?
Wenn nicht, wie soll der Empfänger das dekodieren?
Jedes Bild, jeder Gedanke ist ein Zusammenspiel immens vieler gleichzeitig feuernder Neuronen. Wie soll das dekodiert werden?
Nur ein paar Fragen die automatisch auftauchen sollten, wenn man so etwas wie Telepathie oder Empfang fremder Gehirnwellen besprechen will.


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

29.06.2015 um 22:07
@Tröti
OK. Welche Stromstärken kann ein menschliches Gehirn "aussenden?
Wo liegt die Stärke eines Aktionspotential?
Was kommt beim Empfänger an?
Reichweite?
Wie unterscheidet sich ein Aktionspotential aus dem limbischen System von dem der Grosshirnrinde?
Wenn nicht, wie soll der Empfänger das dekodieren?
Jedes Bild, jeder Gedanke ist ein Zusammenspiel immens vieler gleichzeitig feuernder Neuronen. Wie soll das dekodiert werden?
Nur ein paar Fragen die automatisch auftauchen sollten, wenn man so etwas wie Telepathie oder Empfang fremder Gehirnwellen besprechen will
Ich glaube nicht, dass auf allmystery jemand diese Fragen beantworten kann. Und wieder verweise ich auf die Rubrik. Ich denke auch nicht, dass nur Telepathen Anwesenheiten anderer spüren könnten und das mit dem Wahrnehmen von Gedanken war lediglich ein Denkanstoß von vielen, die ein allmy hätte aufgreifen und darüber diskutieren können. Da kommen dann so Ideen raus, wie dass das alles gar nicht neurologisch/ biologisch zu erklären ist, also nichts mit limbischen System und so zu tun hat oder was weiß ich. Das ist nicht die Theorie, die ich vertrete, also warten wir mal ab, ob sich vllt jemand anderes damit angesprochen fühlt (deswegen habe ich ja mehrere Ideen vorgelegt) und dann könnt ihr beiden darüber kräftig diskutieren.

"Einfache Physik" bezieht sich darauf, dass wohl jeder mal in der 5. Klasse im Physikunterricht gelernt hat, dass sich Körper anziehen. Soweit man die 5. Klasse besucht hat ... Ebendies könnte ein möglicher Erklärungsansatz sein. Das spüren von elektrischen Signalen sollte man hier nicht zu kompliziert sehen. Jeder Mensch hat auch eine gewisse elektrische Ausstrahlung - einfache Physik - und auch hier kann es sein, dass etwas im Gehirn diese wahrnehmen kann.
Tröti schrieb: Wenn du weisst, dass dein Hirn nur wenige Prozente seiner Kapazität nutzt, wer nutzt dann den Rest?
Vielleicht solltest du hier als offensichtlich Betroffener einmal deutlicher werden.
Ich bin kein Biologe. Ich weiß nur, dass die altbekannte Zehn-Prozent-Theorie ja bekanntlich widerlegt ist, wir aber dennoch nicht unser gesamtes Hirnpotential ausschöpfen können. Ich denke aber, dass einige Menschen mehr von diesen Potential nutzen können, als andere. Dass du da nicht mitreden kannst, ist mir klar. Aber tröste dich damit, dass ich meine, diese etwaige Prozentzahl hat am Ende nichts mit dem IQ zu tun, sondern sorgt vielleicht für genau diese Fähigkeiten, die wir Menschen uns einfach nicht erklären können. Wer weiß.
Aber auch aus dieser Theorie steige ich aus, mangels wissenschaftlichen Wissen. Vllt findet sich auch hier noch ein Belesener oder Experte, der mit ein paar Zahlen kommen kann.


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

30.06.2015 um 10:28
@Universe13
Universe13 schrieb:"Einfache Physik" bezieht sich darauf, dass wohl jeder mal in der 5. Klasse im Physikunterricht gelernt hat, dass sich Körper anziehen.
Richtig, das nennt sich Massenanziehung Wikipedia: Datei:NewtonsLawOfUniversalGravitation.svg
Rechne dir einfach mal zum Spass aus mit welcher Kraft sich 2 Menschen anziehen. Kann man getrost vernachlässigen.
Reicht als Erklärungsansatz nicht aus.
Universe13 schrieb:Jeder Mensch hat auch eine gewisse elektrische Ausstrahlung - einfache Physik - und auch hier kann es sein, dass etwas im Gehirn diese wahrnehmen kann.
Ich hatte dir die Frage ja schon gestellt und, wenn es auch hier wieder um einfache Physik geht, sage mir bitte von welchem Strom wir hier reden.
Dann kann man sich mal Gedanken über die Reichweite machen.
Die nächste Frage muss zwangsläufig lauten, mit welchen Sensoren oder Rezeptoren soll die "elektrische Ausstrahlung" wahrgenommen werden?
Universe13 schrieb:Ich weiß nur, dass die altbekannte Zehn-Prozent-Theorie ja bekanntlich widerlegt ist, wir aber dennoch nicht unser gesamtes Hirnpotential ausschöpfen können.
Wer sagt denn sowas.
Verlink am besten mal deine Quelle, dann les ich mir das mal durch.


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

30.06.2015 um 11:23
Ich sehe darin keine besondere Fähigkeit des Menschen, die einer weiteren Erklärung bedarft, schon garnicht durch so unwissenschaftliche Konzepte wie Auren und der gleichen.
Universe13 schrieb:I. Oftmals ist es ja so, dass man genau weiß, wenn sich jemand einem nähert. Viele Menschen erschrecken sich zwar, wenn plötzlich jemand in ihrem Sichtfeld auftaucht, aber wenn man mal genau nachdenkt, war man in diesem Moment meist auch durch etwas anderes abgelenkt.
Wenn sich jemand annähert können wir ihn (natürlich auch unterbewusst) mit unseren bekannten Sinnen wahrnehmen, d.h. man kann ihn von weitem hören, aus dem Augenwinkel sehen, womöglich auch riechen, ohne sich direkt auf die Person zu konzentrieren. Unterbewusst ist dann die Präsens dieser Person "abgespeichert", derer man sich dann bewusst werden kann auch wenn man diese gerade nicht sinnlich wahrnimmt. In so einem Moment fragt man sich dann natürlich, woher man die Anwesenheit der Person spürte. Der Grund lautet, weil man sie zuvor unbewusst wahrgenommen hat.
Universe13 schrieb:II. Andere können konkret nach der Anwesenheit von jemandem "suchen."
Das verstehe ich nicht ganz. Was ist daran außergewöhlich wenn ich nach einem Menschen suche, von dem ich weiß das er existiert und der sich womöglich sogar an dem Ort befindet, an dem ich ihn suche?
Universe13 schrieb:III. Ich denke nicht, dass da körperliche Faktoren einspielen, sondern eher mediale.
Nunja, ich habe ja anfangs beschrieben, wie ich zu solchen Konzepten stehe...
Universe13 schrieb:IV. Es hat mal jemand gesagt, das menschliche Bewusstsein könne die "Anwesenheit anderer Gedanken" spüren, auch wenn wir diese nicht hören können. Entsteht durch den aktiven Denkprozess etwas, das ein anderes Bewusstsein wahrnehmen kann?
Durch die Prozesse im Gehirn entstehen durch die bewegten Ladungen natürlich elekrische und magnetische Felder. Allerdings konnte meines Wissens nach noch nie ein Mensch ohne Hilfsmittel diese Felder wahrnehmen. Zumal sind die Felder die von unserem Gehirn erzeugt werden wesentlich schwächer, als das was und sonst so im Alltag begegnet. Die Gravitationskraft ist zudem auch so gering, dass sie vernachlässigbar ist.
Universe13 schrieb:V.Oder ist es am Ende eine Aura, die wir spüren können?
Angesichts meiner oberen Erklärung gehe ich nicht von soetwas aus...
Universe13 schrieb:Ein Beispiel: Alle kennen das Gefühl, beobachtet zu werden, ohne dass man jemanden sieht. Wenn das funktioniert, dann gibt es doch wohl auch irgendetwas in uns, dass Anwesenheiten spüren kann.
Dieses Phänomen wurde schon untersucht. Jeder kennt das Gefühl beobachtet zu werden, vor allem wenn man nicht beobachtet werden will. Dahinter steckt wohl eher eine Angst/Verunsicherung als eine Gewissheit. Wenn man sich nun umsieht und keiner einen selbst Beobachtet, ist nichts ungewöhnliches geschehen. Man hat sich selbst, wie es so oft passiert, etwas vorgemacht, dass sich nicht bewahrheitet hat, weswegen man diese unbesondere Sache schnell wieder vergisst.
Schaut man sich nun um und sieht jemanden, der einen selbst beobachtet (womöglich auch weil man sich gerade selbst erschrocken umsieht), so ist man überrascht und denkt sich "Verdammt, ich habs gewusst!", ohne im Gedächtnis zu haben, wie oft man schon daneben gelegen hat. Dies lässt sich auf sämtliche Phänomene á la "Du hast gerade angerufen als ich an dich dachte!" (und wie oft hat derjenige nicht angerufen als du an ihn dachtest?) übertragen.
Zudem habe ich mal ein Experiment gesehen, in dem Probanden sagen sollten, wann sie spüren, dass jemand sie beobachtet. Ein anderer Proband sollte dabei selbst auswählen, wann er die Person von hinten anstarrt. Die Haupttestperson hatte dabei genau soviele Durchgänge richtig, dass es keinen Unterschied machte, wenn sie einfach geraten hätte.

Also, macht euch nicht verrückt. Überall steckt weniger Zauber drin, als man denkt...


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

30.06.2015 um 11:49
@Tröti
Tröti schrieb: Wer sagt denn sowas.
Verlink am besten mal deine Quelle, dann les ich mir das mal durch.
Ich würde mal vorschlagen, "Zehn-Prozent-Theorie" bei Google angeben, das kommt schon weiter und für verifizierte Texte dann halt mal eine Bücherei aussuchen.



@OrganicWaste
II. Andere können konkret nach der Anwesenheit von jemandem "suchen."

Das verstehe ich nicht ganz. Was ist daran außergewöhlich wenn ich nach einem Menschen suche, von dem ich weiß das er existiert und der sich womöglich sogar an dem Ort befindet, an dem ich ihn suche?
Ich glaube, ich meinte das anders, als du es verstanden hast. Ich weiß von jemandem, der die Augen schließen, sich konzentrieren und dann sagen kann, wo sich eine Person im 'Raum' über entsprechende Entfernungen hinweg, durch jedwede Hindernisse und Mauern hindurch, befindet. Das klappt hier nicht bei allen Individuen und so wie ich es verstanden habe, auch nicht bei unbekannten, es ist wie, als müsse man sich im Geist die Ausstrahlung der Person einprägen, wie unsereins das mit Gesichtern oder dem Aussehen an sich macht.
Bei einigen Ideenanstößen hatte ich genau diesen Fall im Kopf, weshalb ich mich ja etwas von biologischen und physikalischen Erklärungensversuchen entferne.
Wenn man also gezielt nach jemanden "suchen" kann, dann kann doch auch ein normaly zufällig unterbewusst auch Anwesenheiten wahrnehmen, was wohlmöglich auf die selbe Weise funktioniert.
OrganicWaste schrieb: Durch die Prozesse im Gehirn entstehen durch die bewegten Ladungen natürlich elekrische und magnetische Felder. Allerdings konnte meines Wissens nach noch nie ein Mensch ohne Hilfsmittel diese Felder wahrnehmen. Zumal sind die Felder die von unserem Gehirn erzeugt werden wesentlich schwächer, als das was und sonst so im Alltag begegnet. Die Gravitationskraft ist zudem auch so gering, dass sie vernachlässigbar ist.
Dem stimme ich im großen und ganzen zu, lediglich halte ich es für theoretisch möglich, dass wir etwas wahrnehmen können, dass ohne unseres Wissens und ohne Hilfsmittel geschieht.
Wie hieß noch mal dieses eine Experiment, wo man herausfand, dass man das Ergebnis sonderbarerweise rein durch Zuschauen veränderte?
vllt passiert das in unserem Fall ähnlich?


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

30.06.2015 um 12:14
Universe13 schrieb:Ich würde mal vorschlagen, "Zehn-Prozent-Theorie" bei Google angeben, das kommt schon weiter und für verifizierte Texte dann halt mal eine Bücherei aussuchen.
Da gibts hier sogar was auf allmystery: https://www.allmystery.de/artikel/gehirn_mythos.shtml
Universe13 schrieb:Ich weiß von jemandem, der die Augen schließen, sich konzentrieren und dann sagen kann, wo sich eine Person im 'Raum' über entsprechende Entfernungen hinweg, durch jedwede Hindernisse und Mauern hindurch, befindet.
Naja ich halte von solchen Sachen nicht viel, wenn diese nicht unter laborbedingungen nachgewiesen wurden. Sonst kann es nunmal viele andere Erklärungen geben, warum so eine Person den Aufenthaltsort einer anderen Person kennt, die eben im Labor Stück für Stück und so vollständig wie möglich ausgeschlossen werden können.
Universe13 schrieb:Wie hieß noch mal dieses eine Experiment, wo man herausfand, dass man das Ergebnis sonderbarerweise rein durch Zuschauen veränderte?
Ich denke du meinst das quantenmechanische Doppelspalt-Experiment. Da verändert sich das Verhalten eines Quantenobjekts von dem einer Welle zu dem eines Teilchens, wenn man Informationen über den Weg erhält, den es genommen hat (z.B. durch Messungen). Soll heißen diese Objekte verhalten sich wie Wellen, die sich an einem zufälligen Ort (der durch die Welle gegeben ist) als Teilchen manifestieren, sobald man sie beobachtet bzw. misst.
Wie man das nun auf das Beispiel hier anwenden soll weiß ich nicht. Vor allem nicht, warum man das tun sollte, da sich ja alles ziemlich unspektakulär erklären lässt.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nähe anderer Menschen spüren?

30.06.2015 um 12:29
Es gibt so viele verschiedene Wahrnehmungsbereiche (Extrembeispiel: Synästhesie) wie es Menschen gibt. Hinsichtlich der Sensiivität fängt die heutige Bandbreite bei gefühlskalten Zombies an (ca. 80% der Bevölkerung :troll:) und hört bei Hochsensibilität auf, wobei dieser Begriff ebenfalls ein breites Defintionsspektrum einnimmt. Spoiler Wikipedia: Hochsensibilität

Dr. Karl Freiherr von Reichenbach (1788-1869) hat sich näher mit dem Thema befasst und versucht sensitive Menschen von nicht-sensitiven Menschen zu unterscheiden. Die wahrgenommene Energie von sensitiven Menschen bezeichnet er allgemein als Od, das sowohl von Lebenwesen als auch von Objekten ausgestrahlt wird:
Reichenbach fand bald heraus, dass auch Kristalle dieselbe eigenartige Kraft emanieren. Darauf entdeckte er nach und nach, dass dieselbe Kraft auch von elektrischen Strömen und durch magnetische Induktion produziert wird, dass sie im Sonnen- und im Mondlicht enthalten ist, dass sie bei chemischen Reaktionen entsteht, außerdem auch durch Wärme, durch Reibung, durch Töne und schließlich dass jedes lebende Wesen Quelle dieser Kraft ist. Ein menschliches Wesen ist eine starke Quelle der odischen Kraft. Schließlich entdeckte er, dass buchstäblich ALLES, JEDES BELIEBIGE DING Od emaniert, ob es sich nun um ein lebloses, anorganisches Objekt oder um ein Lebewesen handelt.
http://www.reocities.com/franzbardon/DasOd-AutorPaulAllen.html#senper

Also: Ja, gibt es. Und wer es verneint dem sei verziehen, da "Zombie". :D


melden

Nähe anderer Menschen spüren?

30.06.2015 um 12:47
@Universe13
Universe13 schrieb:Ich würde mal vorschlagen, "Zehn-Prozent-Theorie" bei Google angeben, das kommt schon weiter und für verifizierte Texte dann halt mal eine Bücherei aussuchen.
Das ist aber ein dummer Vorschlag, ich hatte explizit nach deiner Quelle gefragt.

@Kotknacker
Reichenbachs "Ode an das Od" haben keinerlei wissenschaftliche Relevanz, aber ich geh mal davon aus, das weisst du.


melden
Anzeige
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nähe anderer Menschen spüren?

30.06.2015 um 13:21
@Tröti
Tröti schrieb:Reichenbachs "Ode an das Od" haben keinerlei wissenschaftliche Relevanz, aber ich geh mal davon aus, das weisst du.
Ja ja, dat. ^^

Genau so wie du weißt, dass sich die "Wissenschaftsabteilung" dort befindet: Wissenschaft & Forschung

Was offensichtlich auch der Grund ist, warum @Universe13 hier im Spiri-Bereich mit folgendem Eingangsatz angefangen hat:
Universe13 schrieb:Das ist mein erster Besuch in der Rubrik Spiritualität, weil ich ehrlich denke, dass man meine Frage nicht wissenschaftlich erklären kann.
Ich glaube das übersiehst du ganz wissentlich, weil du so viel Spaß am bashen hast. :D


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt