Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

9.584 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Islam, Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 01:39
@dieleserin
dieleserin schrieb:
das alte Tyrus.., wurde nie wieder aufgebaut .., denn die Steine wurden für den Damm gebraucht..

und damit hat sich diese Prophezeiung total erfüllt , sehe ich so.., denn egal , wer alles danach versucht hat , Tyrus zu zerstören.., und es geschafft ..., er hat nie wieder das alte Tyrus aufgebaut. :-)

--->
Da ist was dran.:)
eins ist aber noch nicht stimmig:
Es heißt doch, dass auf dem Felsen Fischernetze getrocknet werden. --> in der Mitte einer Stadt? Das kann eigentlich schlecht sein.


1x zitiert1x verlinktmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 01:40
@Fierna @Optimist
Dein Volk wird er mit dem Schwert erschlagen und deine stolzen Steinmale zu Boden reißen. 12 Sie werden deine Schätze rauben und deine Handelsgüter plündern. Deine Mauern werden sie abbrechen und deine schönen Häuser einreißen und werden deine Steine und die Balken und den Schutt ins Meer werfen. 13 Und ich will dem Getön deiner Lieder ein Ende machen, und den Klang deiner Harfen soll man nicht mehr hören. 14 Und ich will einen nackten Fels aus dir machen, einen Platz, an dem man Fischnetze aufspannt, und du sollst nicht wieder gebaut werden. Denn ich bin der HERR, der dies redet, spricht Gott der HERR.
und Deine Balken und Steine und Schutt ins Meer werfen-- damit ist der Damm gemeint.


3x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 01:41
und was ist mit dem hier? Beitrag von Optimist (Seite 70)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 01:42
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es heißt doch, dass auf dem Felsen Fischernetze getrocknet werden. --> in der Mitte einer Stadt? Das kann eigentlich schlecht sein
der Damm , diese Gegend muss gemeint sein. Wo der Damm ist , wo die Reste der Stadt liegen..

ich hoffe mir geht jetzt nicht so die Fantasie durch.. sorry.., aber ich habe lauter Bilder vor mir in meinen Gedanken..:-)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 01:43
@dieleserin

ja das könnte die Lösung des Rätsels sein :)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 01:44
@dieleserin

Für den Damm hat man Holz benutzt, das wurde hier auch bereits verlinkt und das nicht aus den Häusern (obwohl das teils auch der Fall war) sonder aus dem Umland.

@Optimist

Du scheinst der Sache nicht folgen zu können.
Pass auf, hier wurde das Satellitenbild genommen und auf diese "kahle Stelle" hingewiesen, behauptet, das sei das "alte Tyros", dort sei nie wieder etwas erbaut worden und...ja, Fischer würden jetzt ihre Netze dort trocknen?.
Das ist alles komplett falsch, denn dort war nicht das "alte Tyros", dort wurde wieder gebaut, nämlich ein Hippodrom und wie du auf dem Foto siehst: Keine Fischernetze...auf der Pferderennbahn...aber ich verschwende hier scheinbar eh nur Mühe, weil ja alle auf Biegen und Brechen möchten, dass die Prophezeiung stimmt, obwohl absolut nichts stimmt, gar nichts, aber da kann man dann auch nicht weiterhelfen.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 01:45
für mich hat sich diese Prophezeihung erfüllt.. das alte Tyrus wurde nie wieder aufgebaut, weil die alten Steine ins Meer geworfen wurden für den Damm.., und da sind bestimmt heute noch Fischer, die ihre Netze da zum trocknen ausbreiten.., ja warum nicht ? Arme Menschen, die leise vor sich leben.. :-)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 01:53
@Fierna
Nun meinen (Geo-)Archäologen eine mögliche Erklärung gefunden zu haben: Die Felsen um Tyrus bestehen aus besonderen Sandsteinen, die schnell erodieren. Somit könnte das Meer die Küste umgeformt und das „Becken“ fortgespült haben. So dehnte sich womöglich die Insel bei der Stadtgründung wohl nur noch etwa einen Kilometer aus und war durch die Entfernung zum Festland ein sicherer Hort, wodurch sie als uneinnehmbar galt.
das alte Tyros , die Reste doch im Wasser


der Damm , man nahm Holz..

aber

es steht auch geschrieben
Nun meinen (Geo-)Archäologen eine mögliche Erklärung gefunden zu haben: Die Felsen um Tyrus bestehen aus besonderen Sandsteinen, die schnell erodieren. Somit könnte das Meer die Küste umgeformt und das „Becken“ fortgespült haben.
dann sind die alten Felsen.., beim Damm..und am Damm das alte Tyrus..


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 01:55
@Fierna
Zitat von FiernaFierna schrieb:Für den Damm hat man Holz benutzt, das wurde hier auch bereits verlinkt und das nicht aus den Häusern (obwohl das teils auch der Fall war) sonder aus dem Umland.
auch wenn man für den Damm u.a. Holz benutzt hatte, aber der Großteil muss oder kann ja nur aus Stein bestehen. Und woher sind diese Steine (Felsen)? Die können nur aus der ehemaligen Stadt sein. :
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:14 Und ich will einen nackten Fels aus dir machen, einen Platz, an dem man Fischnetze aufspannt, und du sollst nicht wieder gebaut werden.
Ich hatte ja auch erst meine Zweifel, aber das hier ist ja - im Sinne der obigen Argumente - gar nicht relevant:
Zitat von FiernaFierna schrieb:... dort war nicht das "alte Tyros", dort wurde wieder gebaut, nämlich ein Hippodrom ...
Zitat von FiernaFierna schrieb:...weil ja alle auf Biegen und Brechen möchten, dass die Prophezeiung stimmt, ....
Natürlich. Und dazu stehe ich.
Stehst du auch dazu, dass du keinesfalls möchtest, dass die Prophezeihung stimmt?

Und ich finde es schon mal bemerkenswert, dass zumindest ein Teil der Prophezeiung mit Sicherheit stimmt, nämlich dass die Steine der Stadt ins Meer geworfen worden waren.

Das ist doch schon mal was ;)


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 02:00
noch was vergessen:
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:14 Und ich will einen nackten Fels aus dir machen, einen Platz, an dem man Fischnetze aufspannt, und du sollst nicht wieder gebaut werden.
aus den Steinen der Stadt wurde dieser nackte Fels gemacht.
Selbst wenn auf diesem Fels nun neue Bauten stehen, sind diese neuen Bauten NICHT das alte Tyros. Die alte Stadt befindet sich IM Meer.


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 02:01
@dieleserin
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:das alte Tyros , die Reste doch im Wasser
Das ist schlicht und ergreifend nicht gemeint, die Geo-Archäologen reden nicht von Steinen, die irgendwer ins Wasser geworfen hat.

@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Natürlich. Und dazu stehe ich.
Das macht jede Diskussion, jegliches Teilen von Informationen vollkommen sinnlos...
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Stehst du auch dazu, dass du keinesfalls möchtest, dass die Prophezeihung stimmt?
Nein, ich bin keine Dogmatikerin.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und ich finde es schon mal bemerkenswert, dass zumindest ein Teil der Prophezeiung mit Sicherheit stimmt, nämlich dass die Steine der Stadt ins Meer geworfen worden waren.

Das ist doch schon mal was ;)
Wo steht das?


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 02:03
@Fierna
Und ich finde es schon mal bemerkenswert, dass zumindest ein Teil der Prophezeiung mit Sicherheit stimmt, nämlich dass die Steine der Stadt ins Meer geworfen worden waren.

Das ist doch schon mal was ;)

--->
Wo steht das?
das kam heute irgendwo im Gesprächsverlauf zur Sprache, auf der vorhergehenden Seite.
Ich müsste das suchen, aber kann dauern (dachte du hattest das auch gelesen?)


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 02:03
@Optimist
@dieleserin
@Zyklotrop


Hallo!
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:hmm.., ja, aber wo ist das alte Tyrus dann? .., wenn die Steine ins Meer gerbacht wurden aus Schutz , der Damm , dann kann man da doch normalerweise so oder so kein Alttyros finden,oder nur ein Teil ..
um die Rennbahn herum.. ist doch auch nur noch Landschaft.. da wo die zwei roten Pfeile sind.
Des Rätsels Lösung ist doch ganz einfach! Ich habe dazu auch schon einige Zitate an @Zyklotrop geschickt!

Das alte Tyrus ( in dem Fall die Inselstadt! ) ist bei der Zerstörung durch Alexander als Handelsmetrople vernichtet worden. Tyrus war in alter Zeit Zentrum der Handelswelt, die Schiffe von Tyrus segelten in alle Orte der damals bekannten Welt!
Ab der Eroberung und Zerstörung dieser Inselstadt war es damit ein für alle Mal vorbei!
Die allermeisten Tyrer, vor allem die Oberschicht wurden speziell umgebracht und die anderen kamen in die Sklaverei ( 30 000 ). Da blieb von der Stadtbevölkerung von damals nicht mehr viel übrig!

In der von Gott inspirierten Prophezeiung wurde ja nicht gesagt, dass an diesem Ort wo Tyrus einst lag, nie mehr etwas gebaut werden würde! Und es wurde auch nicht gesagt, dass an der Stelle wo die alte Stadt Tyrus ( die Festlandsstadt ) lag, in alle Zukunft nichts mehr gebaut werden würde! Die Stadt ( das Tyrus damals sollte nie wieder erstehen und aufgebaut werden! Das konnte man auch nicht, denn entweder waren die Einwohner Tod oder in Sklaverei! )

In der Prophezeiung wurde gesagt, dass an der Stelle, wo die Festlandstadt Tyrus lag, von der Stadt "blanker Felsen" übrigbleiben würden, wo dann Fischer ihre Netze trocknen würden!

Es ist doch logisch, dass an einer günstigen Stelle direkt am Meer, Menschen später immer wieder etwas hinbauen! Deshalb gab es an der Stelle später wieder durch andere Bevölkerungsgruppen oder bedingt durch den Wechsel der Weltmächte immer wieder Bebauungen, so auch durch die Römer!

Aber trotzdem gab es dann danach auch Zeiten, wo es am Ort des alten Tyrus dann fogendermaßen aussah! Das folgende hatte man darüber geschrieben:
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Wie ging aber dann die Geschichte der Stadt weiter?

Nach dem Wieder -Aufbau der Inselstadt wurde diese Stadt einer gebrochenen Handelsmacht noch mehrmals erobert, zerstört und immer wieder aufgebaut!

Im Jahr 638 n. Chr. wurde sie von den Mohammedanern, im Jahr 1124 n. Chr. von den Kreuzfahrern. Im Jahr 1291 n. Chr. wurde sie wieder fast völlig dem Erdboden gleichgemacht!

Im Jahr 1516 n. Chr. wurde sie von den Türken eingenommen und war bald darauf im Zustand der vorhergesagten Einöde.

Als Sandys etwa im Jahre 1619 n. Chr. Tyrus besuchte, sagte er: „Dieses einst so berühmte Tyrus ist jetzt nur noch ein Trümmerhaufen.“

Im Jahre 1697 n. Chr. sagte Maundrell über Tyrus: „Es wird gegenwärtig nur von ein paar armen, in Höhlen hausenden und hauptsächlich vom Fischfang lebenden Menschen bewohnt, die durch die göttliche Vorsehung an dieser Stätte bewahrt worden zu sein scheinen als sichtbarer Beweis dafür, daß Gott sein Wort an Tyrus erfüllt hat, nämlich daß es zu einem kahlen Felsen gemacht werde, zu einem Ort, an dem die Fischer ihre Netze trocknen würden.“

Interessant:
Im Jahre 1751 besuchte der schwedische Naturforscher Hasselquist den Ort wo Tyrus lag und sagte: „Es wohnen hier ungefähr zehn Personen, Türken und Christen, die vom Fischfang leben.“

Im Jahre 1838 n. Chr. besuchte Dr. Robinson den Ort wo Tyrus lag und der dann später in seinen Biblical Researches folgendes schrieb:

„Ich setzte meine Wanderung der ganzen West- und Nordküste der Halbinsel entlang fort, wobei ich über den Glanz und die Pracht, den Hochmut und den Sturz des alten Tyrus nachsann. Hier lag die kleine Insel, auf der einst ihre Prachtbauten standen und die von ihrer Flotte umgeben war . . . Aber o weh . . . Tyrus ist in der Tat wie ,ein kahler Felsen geworden; wie ein Ort zum Ausbreiten der Netze!‘ Die einzigen übriggebliebenen Zeichen seiner alten Pracht, die roten und grauen Granitsäulen, von denen manchmal vierzig bis fünfzig haufenweise beisammenliegen, oder die Marmorsäulen, deren Bruchstücke zerstreut im Meer liegen und von den Wellen umspült werden, sowie die armseligen Hütten, die heutzutage dort stehen, sind nicht in Widerspruch zu dem gefürchteten Urteil: ,Du wirst nie mehr aufgebaut werden.‘ “
Das prophetische Wort mit dem "blanken Felsen" was von Tyrus übrigbleiben würde, hat sich doch bereits erfüllt, denn Alexander hat doch die zerstörten Überreste der Festlandstadt ins Meer werfen lassen und hat damit dem Damm zur Insel gebaut, wor die Tyrer eine neue Stadt errichtet hatten.
Die Babyonier hatten ja das Festland- Tyrus 13 Jahre belagert und dann mit viel Mühe eingenommen. DieTyrer hatten aber bereits all ihre Schätze bereits auf die Insel geschafft, sodass Nebukadnezar für die Belagerung der Stadt keinen Lohn erhielt!

Als dann etwa 200 Jahre später Alexander kam, hatte er die Überreste der Stadt ins Meer geworfen für seinen Damm zur Inselstadt, deswegen findet man nichts mehr vom Festlandtyrus, als wie nur "nackter Felsen!

Alles was später von anderen Völker an dieser Stelle gebaut wurde und wieder zerfallen ist, berührt die Prophezeiung nicht mehr!

Denn wie durch die gesamte Prophezeiung hervorgeht, die Gott gege Tyrus aussprach, betraf es die Handelsmetropole und die Menschen, die damals in Tyrus lebten!

Diese hatten sich gegen Gott und sein Volk vergangen und nicht Häuser und Gebäude!

Tyrus wurde nicht wieder aufgebaut, kann in Wirklichkeit auch nie wieder aufgebaut werden, weil diejenigen, auf die diese Prophezeiung zutraf, damals hingerichtet oder versklavt wurden!

Bei richtiger Deutung des prophetischen Wortes wird klar ersichtlich, wie genau Gott sein Wort in Erfüllung brachte!


Gruß, Tommy


3x zitiert1x verlinktmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 02:04
@Tommy57
endlich :-)))) LG
Das prophetische Wort mit dem "blanken Felsen" was von Tyrus übrigbleiben würde, hat sich sich doch bereits erfüllt, denn Alexander hat doch die zerstörten Überreste der Festlandstadt ins Meer werfen lassen und hat damit dem Damm zur Insel gebaut, wor die Tyrer eine neue Stadt errichtet hatten.
das mein ich doch ..@Fierna und das Meer hat auch gespült und am Schluß bleibt bei Sandgestein? nackter Felsen :-)
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Tyrus wurde nicht wieder aufgebaut, kann in Wirklichkeit auch nie wieder aufgebaut werden, weil diejenigen, auf die diese Prophezeiung zutraf, damals hingerichtet oder versklavt wurden!
ja, auch .. die Bewohner waren ja nicht mehr.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 02:12
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das kam heute irgendwo im Gesprächsverlauf zur Sprache, auf der vorhergehenden Seite.
Beweis genug!

@Tommy57
Die allermeisten Tyrer, vor allem die Oberschicht wurden speziell umgebracht und die anderen kam in die Sklaverei ( 30 000 ). Da blieb von der Stadtbevölkerung von damals nicht mehr viel übrig!
Und was machen Sklaven soooooooo? Naaaaaaaaaaaaaaa? Kommen wir drauf? Sicher nicht arbeiten und irgendwas wieder aufbauen für die Makedonier, bestimmt nicht....Da wohnte dann einfach keiner mehr, alles leer...na ja.
Und es sind je nach Quelle zwischen 11000 und 30000, nur am Rande.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Die Babyonier hatten ja das Festland- Tyrus 13 Jahre belagert und dann mit viel Mühe eingenommen. DieTyrer hatten aber bereits all ihre Schätze bereits auf die Insel geschafft, sodass Nebukadnezar für die Belagerung der Stadt keinen Lohn erhielt!
Er hat einen Regenten eingesetzt, von dem er Tribute bekam...ich mein, eigentlich sollte er ja die Stadt zerstören und nicht Alexander, aber das ist ja auch egal eigentlich.

So, das wird mir dann doch zu doof. Gute Nacht.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 02:15
@Tommy57
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:Das prophetische Wort mit dem "blanken Felsen" was von Tyrus übrigbleiben würde, hat sich sich doch bereits erfüllt, denn Alexander hat doch die zerstörten Überreste der Festlandstadt ins Meer werfen lassen und hat damit dem Damm zur Insel gebaut, wor die Tyrer eine neue Stadt errichtet hatten.
DAS und nur das ist für mich der entscheidende Punkt. Und nicht der Umstand, dass die ehemaligen Tyrer fast alle umgekommen sind. :)

Wie ich schon schrieb, ich sehe es so: Das alte Tyros ist ins Meer geworfen worden und es sind als Damm jetzt nur noch Felsen zu sehen.
Das alte Tyros (die Steine) konnten also gar nicht mehr aufgebaut werden.

Alles was man danach auf den ins Meer geworfenen Steinen baute war ja nicht mehr das alte Tyros.


1x zitiert1x verlinktmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 02:17
@Fierna

das alte Tyrus wurde dennoch nie wieder aufgebaut.., die Prophezeihung vollständig erfüllt..

@Optimist
auch Jesus ging nicht in diese Gegend. Und er reagierte erstmal gar nicht , als er einer Frau aus derselben Gegend begegnete..

Die kanaanäische Frau

21 Und Jesus ging aus von dannen und entwich in die Gegend von Tyrus und Sidon. 22 Und siehe, ein kanaanäisches Weib kam aus derselben Gegend und schrie ihm nach und sprach: Ach HERR, du Sohn Davids, erbarme dich mein! Meine Tochter wird vom Teufel übel geplagt. 23 Und er antwortete ihr kein Wort. Da traten zu ihm seine Jünger, baten ihn und sprachen: Laß sie doch von dir, denn sie schreit uns nach. 24 Er antwortete aber und sprach: Ich bin nicht gesandt denn nur zu den verlorenen Schafen von dem Hause Israel.
25 Sie kam aber und fiel vor ihm nieder und sprach: HERR, hilf mir! 26 Aber er antwortete und sprach: Es ist nicht fein, daß man den Kindern ihr Brot nehme und werfe es vor die Hunde. 27 Sie sprach: Ja, HERR; aber doch essen die Hündlein von den Brosamlein, die von ihrer Herren Tisch fallen. 28 Da antwortete Jesus und sprach zu ihr: O Weib, dein Glaube ist groß! Dir geschehe, wie du willst. Und ihre Tochter ward gesund zu derselben Stunde.


1x zitiertmelden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 02:21
@dieleserin
Zitat von dieleserindieleserin schrieb:@Optimist
auch Jesus ging nicht in diese Gegend. Und er reagierte erstmal gar nicht , als er einer Frau aus derselben Gegend begegnete..
das kann ich so nicht aus dieser Bibelstelle rauslesen, also dass Jesus nicht in diese Gegend wollte.
Er wollte nur dieser Frau aus irgendwelchen Gründen nicht helfen, aber dass es ihm um den Ort ging, kann ich nicht erkennen.

Aber spielt eigentlich auch gar nicht so eine große Rolle, denke ich :)


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 02:25
@Optimist
Hast Recht, da habe ich mich
gerade verlesen.., er ging in diese Gegend.., aber die Frau die er traf.., da reagierte er..erstmal ohne zu helfen...

so aber jetze Gute Nacht

LG Euch


melden

Woran glaubt Ihr? Glaubt Ihr 100% an die Bibel?

03.06.2016 um 02:25
@Fierna
@Optimist
@dieleserin


Hallo!
Zitat von FiernaFierna schrieb:Und was machen Sklaven soooooooo? Naaaaaaaaaaaaaaa? Kommen wir drauf? Sicher nicht arbeiten und irgendwas wieder aufbauen für die Makedonier, bestimmt nicht....Da wohnte dann einfach keiner mehr, alles leer...na ja.
Wir lesen im Geschichtsbericht zur Einnahme der Inselstadt durch Alexander, dass außer die 8000 aus der Bevölkerung, die bei der Einnahme der Stadt gleich hingerichtet wurden, dann darauf 2000 aus der Oberschicht der Bevölkerung, also vor allem die reichen Handelsleute und führende Personen der Stadt von Alexander gekreuzigt wurden.

Von den etwa 30 000 aus der Stadtbevölkerung lesen wir, dass sie --"in die Sklaverei" -- verkauft wurden! Das heißt für mich offensichtlich weiter weg!
Ich kann mir nicht vorstellen, das Alexander ein Teil der alten Bevölkerung vor Ort wieder ihre zerstörte Stadt aufbauen lassen würde und dadurch später eine geschlossene Revolte dieser Sklaven riskieren würde, nachdem sie "ihre Häuser" wieder aufgebaut hätten!
So dumm war Alexander gewiss nicht!

Nein, nachdem man eine mächtige Handelsmetrople nach 9 monatiger Belagerung und Schlacht erobert hatte, verkaufte man natürlich die überlebende Bevölkerung als --Sklaven in alle Welt--! Damit, durch Sklaverei und Zerstreuung in alle Welt ist die Macht erst gebrochen und dadurch wird der Wiederaufbau einer einstigen Metropole dann erst unmöglich!


Gruß, Tommy


1x zitiertmelden