Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Entwicklung

1.043 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Welt, Licht, Entwicklung, Wachstum, Spirituallität
savaboro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entwicklung

04.09.2017 um 22:17
Dr.Manhattan schrieb:wichtig dabei ist - wenn man meditiert, die kontrolle aufzugeben
@Dr.Manhattan
Das habe ich mal auf die Spitze getrieben. Es war wie ein völlig losgelöster Zustand, absolute Leichtigkeit. Nichts hat mich mehr gebunden. Es ist wie schwerelos sein in der Stille. Keine Gedanken mehr, nur noch erfahren, pures emotionales Sein ohne jegliche Bindung an irgendwas, Ichlos.
Obwohl es mir hätte angst nachen sollen, ist es völlig Glückseelig, weil die Schwere der Bindung und des Ichs wegfällt, nur noch Bewusstsein und dadurch in emotionaler Seeligkeit.
Die Mentale Schwerelosigkeit, die Schwärze des Nichts und das völlige fehlen von Bindung und Denkzwang, ist wie die Ewigkeit, da selbst die Zeit keine Rolle spielt.
Und hier kam mir das Empfinden zu Hause zu sein, in meinem Element. Selbst das absolute alleine sein, im leerem Raum umgeben von nichts, Körperlos und ungebunden, empfindet man als absolute glückseelige Befreiung.
Auch später dann, danach kommt man sich vor als seien einem tausend Tonnen Seelische Last von den Schultern gefallen. Auch das Körpergefühl danach ist ein ganz anderes, so wie nach einer Ganzkörpermassage fühlt man sich im Körper irgendwie mittiger, passender und man lacht erstmal herzlich, da man es gar nicht glauben kann, was da gerade vor sich ging.


melden
Anzeige
dedux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entwicklung

04.09.2017 um 22:23
@savaboro
Wunderbar :)


melden

Die Entwicklung

04.09.2017 um 23:58
@savaboro

das freut mich für dich

ich bin nicht sicher , ob ich sowas schon mal erlebt hab

aber ich weiss was du meinst: dieses verschmelzen mit einer art Wirklichkeit - die übers reine Menschsein hinaus geht.


melden

Die Entwicklung

05.09.2017 um 00:30
ich les gerade wieder einen meiner lieblingsmystiker

und er sagt eine interessante Sache

wir beschäftgen uns an unserem Körper nur mit dingen , die schief laufen - ansonsten - die leber - das herz - der magen - wenn alles gut ist - läuft es von selbst

so sollten wir auch ganz leicht leben können - in diesem Organismus erde. ohne viel zu denken. ganz locker und leicht.

also läuft was schief

die lösung: bedenke dass der lebende Gott atmet

alles ist ok

auch dein Wahnsinn ist ne normale Reaktion auf abnormale dinge

ebenso deine wut dein neid - und all der scheiss

oder wie laotse sagt: wisse nur eins: die welt ist vollkommen

in diesem paradoxon liegt Heilung

leben heisst leicht sein.


melden

Die Entwicklung

05.09.2017 um 08:01
@dedux
Du hast nicht das stein paradoxon erklährt. Also wenn du schon sagst du würdest es erklären, dann tu es doch bitte auch. Denn zu hast nur gesagt man könnte ja all die materie im universum nehmen. Ob gott einen stein erschaffen kann, den er nicht heben kann, hast du nicht mal im ansatz eines quarks erklärt.


melden
dedux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entwicklung

05.09.2017 um 08:41
@Korra
Diesen Stein der Steine kann man nicht heben, hab ich doch erklärt. Warum sollte ein Gott so etwas erschaffen wollen :ask: Damit die Leute bei Allmy sagen können, hey voll der coole Gott. Jetzt, wo du so einen Schwachsinn konstruiert hast, glaube ich an dich :D

Wer nicht will, der hat schon und wer sucht der findet. Alles andere ist Zeitvertreib.


melden
savaboro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entwicklung

05.09.2017 um 09:59
Gerade lese ich Florence Scovel Shinn. @Dr.Manhattan


Im 4 Kapitel geht es um die Wiederstandslosigkeit.
Bibel: "Ich aber sage euch, dass ihr nicht widerstreben sollt dem Übel." - "Lass dich nicht das Böse überwinden, sondern überwinde das Böse mit gutem."

Nichts in der Welt kann einem völlig widerstandslosem Menschen widerstehen.

Die Chinesen sagen, das Wasser sei das mächtigste Element, weil es ganz wiederstandslos ist. Es kann einen Felsen auflösen und alles vor sich her fegen.......

Im Prinzip geht der Autor dann darauf ein, seinen Mitmenschen wohlwollen zu senden und sich dadurch von Negativen Gedanken anderer nicht beeinflussen zu lassen. Dadurch kann der Mensch gute Gedanken erhalten, da er selbst nur gute Gedanken aussendet.

In einem anderem Abschnitt sagt er: Wiederstand ist die Hölle, denn dadurch wird der Mensch an einen "Ort der Qual" versetzt. Im Höhepunkt der Widerstandslosigkeit würde man im Lebensspiel nur gewinnen...Und dann bringt er einige Fallbeispiele.


Ich erkenne darin, die Widerstandslosigkeit gegenüber dem Übel im Leben die nicht gut tun, indem man nicht das schlechte hervorhebt und dagegen Kämpft, sondern es durch gutem "neutralisiert" oder aufhebt. Hier geht es nicht um das Übel in der Welt im allgemeinen, sondern um die Kacke die sich im eigenen Umfeld abspielen kann.

Wie siehst du das?


melden

Die Entwicklung

05.09.2017 um 11:50
@dedux
Das ist der beweis das gott wie die bibel es lehrt nicht exestieren kann. Denn wenn nicht genügend materie exestiert, könnte er sie schaffen. Wenn er es nicht will kann er auch nicht alles. Denn dann kann er es nicht wollen. Somit ist die unfehlbarkeit gottes widerlegt. Mikro fällt.


melden

Die Entwicklung

05.09.2017 um 12:20
@savaboro

ich lass gut und böse einfach ihren tanz aufführen - und kuck zu als unbeteiligter beobachter.

ich gaube diese Widerstandslosigkeit , damit sie funktioniert , erfordert ein vertrauen in die Existenz. das Gehirn darf nicht glauben dass ein Problem besteht. ich sehe einfach dem lebenden Gott zu - wie er tanzt. und wie alles auf allem basiert und alles beeinflusst. ich als teil davon.

ich denk mir dann , ich kann nichts wirklich freies tun - da ich in einem bezugssystem lebe. ein Organismus - die biene IST die blume.

darin liegt der schlüssel zu Widerstandslosigkeit.

oder wie wir schon mal sagten - und du im grunde oben herrlich beschrieben hast - die soheit.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entwicklung

05.09.2017 um 15:26
@Korra
Film Dogma....

@Dr.Manhattan
was arbeitest du denn, das du einfahc so schön zuschauen kannst ?


melden
dedux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entwicklung

05.09.2017 um 16:49
@Korra
Vielleicht echsestiert in irgendeiner Naturreligion ein Gott, der für Steine zuständig ist, der mit der Problemstellung etwas vertrauter ist :ask:


melden
savaboro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entwicklung

05.09.2017 um 19:37
@Dr.Manhattan

Hmmja, du lässt die Dinge also eben sosein.
Das unberührt bleiben wäre der harmonische Zustand und gefühlsmäßiger Wiederhall ein unharmonischer oder Dissonanz.

---------

Wegen dem Stein, warum möchte man Gott der Materie unterwerfen? Oder, warum soll schöpferischer Geist den Physikalischen Gesetzen gehorchen müssen und dadurch nicht fähig sein? Der erschaffende Geist ist selbst nicht materiell, nicht seiner eigenen Schöpfung unterworfen. So wie ich mir ein Stein so groß wie das Universum vorstellen kann, ebenso hebe ich ihn mit Leichtigkeit. Und das Menschlein das darauf sitzt heult gerade in meiner vorstellung, da es verzweifelt versucht nachzudenken wer ich bin :)


melden

Die Entwicklung

06.09.2017 um 12:37
kann es sein dass wir zu viel denken ?

ich denke die schulen sind nicht gut für uns.

wir lernen 12 jahre dauernd Probleme zu lösen

anstatt zu lernen mit der welt mitzugehen...

in der schule lernen wir konkurenzdenken - Leistungsdruck - stress - und tausend Sachen die uns verkrüppeln

alles um in einer welt zu funktionieren die wir uns aufgrund pervertierter werte aufgebaut haben

die lösung: setz dich ins gras - und hör einfach auf Probleme zu lösen - denk dir vielmehr: es ist gemacht

wie?: denk dir dass der lebende gott atmet. jeder Atemzug den du machst , macht der lebende Gott. alles an dir. bis hin zu deinen Gedanken , die aus deinem Umfeld geboren wurden.

intersein nennen das moderne Buddhisten. die Connection von allem.

das denken wäre ja kein Problem - es gehört zu uns - aber es ist zu viel überall. aus diesem problemlösen entstehen die meisten Probleme :D

die welt hat eine eigene intelligenz


melden
dedux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entwicklung

06.09.2017 um 12:38
Dr.Manhattan schrieb:kann es sein dass wir zu viel denken ?
:Y:


melden
savaboro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entwicklung

06.09.2017 um 23:52
@Dr.Manhattan

Absolut deiner meinung.
Villeicht haben wir auch die kontrolle über das denken verloren.

Ich glaube richtiges denken muss man auch erstmal lernen, genauso das entspannte nicht denken.
Gerade das wird in den schulen nicht vermittelt, diese sind im prinzip dazu da um uns das potenzial einer leistungsdrohne mitzugeben.

Es gibt nicht nur das intellekt oder verstand sondern auch das herz, den bauch, die intuition, auch das höhere bewusstsein, selbst ein emotionales bewusstsein. Doch diese Dinge treten in der leistung in den hintergrund und gefordert wird nur das intellekt.
Der verstand denkt dann unaufhörlich ständig stakkatoartig und beginnt ein eigenleben zu entwickeln, das sich kaum noch kontrollieren lässt und muss pausenlos mit reizüberflutung beschäftigt werden oder mit berieselung. So verliert der Geist immer mehr an kraft und konzentration fällt immer schwerer.

Unkontroliertes grübeln das uns oft nicht mal schlafen lässt, ist das ergebnis.

Der entspannte geist der in seiner mitte ruht klingt zwar nicht nach leistung, ist aber in wirklichkeit zur höchsten konzentration fähig, bei der sache wenn es gebraucht wird. Er ist weder unkontrolliert noch geschwächt.

Ganzheitliches bewusstsein ist nicht eindimensional, sondern wird gespeist von allen kanälen die zur verfügung stehen, selbst durch stilles beobachten oder gerade aus dem heraus. Hier entspringt auch die weisheit die uns besonnen handeln lässt.


melden
savaboro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entwicklung

07.09.2017 um 16:04
Angst ist ja gerade auch im spirituellen son thema; oder ängste.
Letztens habe ich inner umfrage gelesen, das die mehrheit der befragten, über das wovor man am meisten angst hat, naturkatastrophen wären, auf platz zwei terror, krankheit, tod usw.
Eigentlich alles themen die von kontrollverlust herrühren. Wetter lässt sich kaum kontrollieren, siehe gerade hurrikans ebenso terroristen krankheit und tod usw.

@Dr.Manhattan
Was meinst du, ist es "normal" ängste zu haben, wegen naturkatastrophen z.b und was würdest du menschen raten wie damit umgehen? Gibt es eine 'richtige' art und weise damit umzugehen?


melden

Die Entwicklung

07.09.2017 um 16:57
@savaboro

schwer zu sagen

angst ist normal

aber angst vor erdachtem ? iwie grenzt das an Wahnsinn

ob man jetzt angst vor irgendwechen Monstern hat ... oder Terroristen ... ist im grunde das selbe.

man ist nicht in Gefahr ... man denkt das nur. Eventualitäten.

besser hier und jetzt bleiben - und dieses ganze erdachte etwas loslassen. inklussive der Figur die wir spielen.

dann entdeckt man das reine sein.

doch die meister sagen dieses reine sein - ist nicht existent und leere. aber das kapier ich noch nicht - nur insofern dass es keinerlei Eigenschaft hat.

ich weiss nur je näher wir diesem seinskern kommen - und je mehr wir aus ihm leben , desto weniger Probleme macht uns das leben - folglich hat man auch keine irrealen Ängste mehr.


melden
savaboro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entwicklung

08.09.2017 um 07:37
Dr.Manhattan schrieb:doch die meister sagen dieses reine sein - ist nicht existent und leere. aber das kapier ich noch nicht - nur insofern dass es keinerlei Eigenschaft hat.
Könnte ja sein das mit nicht existent und leere gemeint ist, das es nicht fassbar ist, so wie zb der verstand, weil gegenstandslos aber lebendig und doch nicht zu verorten - und da es aus keiner unmittelbaren  fassbaren ursache entspringt, hüllenlos gegenstandslos raumlos erscheint.
Es entzieht sich einem geistigem gebilde, daher kann es nur als existenzlos leer beschrieben werden.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Entwicklung

12.09.2017 um 21:41
@Dr.Manhattan
@dedux
@Sarv
@KL21
@Bublik79
@savaboro
@AZIRAPHALE
@EZTerra

Youtube: Thomas D - Millionen Legionen



@pagan

Kleine Auswahl präsenter EGregore:
90881a25f773115eaba5fed54f1f182c
FP-Blog-History-of-Laughing-Buddha-740x4
photo
mammon by a thonx-d6s9vzc
MAMMON web Demon Design Travis Lacey
mammon

Man sieht sich.....
Alex Grey Unify


melden
Anzeige

Die Entwicklung

12.09.2017 um 22:05
Dr.Manhattan schrieb am 01.10.2015:kann man als mensch glücklich sein ... oder ist glück gar nicht so wichtig ?
Glücklich sein ist für einige der Sinn des Lebens, was ja okay ist. Wer allerdings nur Glück im Auge hat, läuft in Gefahr, unglücklich zu sein.
Dr.Manhattan schrieb am 01.10.2015:welchen weg geht ihr ? ... glaubt ihr an etwas bestimmtes ?
Jeder glaubt etwas. Wer glaubt, nicht zu glauben, der irrt. Ich glaube an den Egoismus als Ideologie und das luziferiansche Prinzip als spirituellen Leitfaden, welches ja an sich sehr weltlich ist. Es ist wohl keine Religion im eigentlichen Sinne.
Dr.Manhattan schrieb am 01.10.2015:was habt ihr zu eurer Entwicklung mitzuteilen ... um es anderen auf ihrem weg leichter zu machen ?
Macht keinen Sinn, es soll ja nicht leicht sein.
Dr.Manhattan schrieb am 01.10.2015:woher kommt ihr ... wohin geht ihr ... in diesem eurem menschlichen leben
Mein geistiger Weg ging von Theologie über die Psychologie und ist inzwischen bei der Technik. Der Körper folgt, was soller sonst tun? Ob danach außer Dreck und Würmer noch etwas folgt, kann ich nicht sagen.

..in diesem Sinne.


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt