Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

1.187 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube, Böse, GUT, Atheismus, Vernunft
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

29.01.2016 um 20:28
gut ist wer gutes tut bzw andere Menschen gut behandelt, nicht über sie herzieht etc..
ob man an Pumukel oder Gott glaubt spielt dabei keine Rolle, selbst der Gottgläubigste Mensch der jeden Sonntag ins Sektenhaus in die Kirche rennt wird über Menschen herziehen die fern ab seiner Vorstellungen leben, dadurch ist er genau so schlecht wie der Großteil aller Menschen, da nützt auch sein Kirchengerenne/Glauben nichts.


melden
Anzeige
Labor-Ratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

29.01.2016 um 20:31
Im Grunde ist es egal, ob jemand an einen Gott glaubt oder nicht. Der Mensch ist so oder so sowohl zum Guten, als auch zum Bösen fähig.

Ich finde es nur seltsam, wenn manche Gläubige meinen, dass man nur mit einem Götterglauben gut sein kann. Ich muss mir nicht von einem Gott sagen lassen, was Gut ist. Das kann man auch so gut genug erkennen. Tun diese Menschen dann nur Gutes aus Angst vor der Hölle? Wenn Gott sagen würde, dass Mord gut wäre, würden sie dann in seinen Namen morden, damit sie unbedingt in den Himmel kommen? Ich hoffe nicht. Wenn doch, dann bin ich froh, dass sie keiner solchen Religion angehören und an einen guten Gott glauben. Nicht falsch verstehen, das betrifft nur die Gläubigen, auf die der fettgutruckte Satz zutrifft und nicht die anderen. Das finde ich genau so abwegig, als wenn man glauben würde, dass Religion nur schlechtes bewirken würde. Die meisten religiös motivierten Greueltaten hätten die Menschen auch ohne Religion begangen. Die dient meist nur als Ausrede.


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

29.01.2016 um 20:44
@Labor-Ratte
Labor-Ratte schrieb:Ich muss mir nicht von einem Gott sagen lassen, was Gut ist
und du bist dir ganz sicher daß du das weiss ? da bin ich auf deine Antwort gespannt.


melden
Labor-Ratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

29.01.2016 um 20:54
@Threadkiller2

Ich kann es jedenfalls nicht schlechter und auch nicht besser beurteilen, als ein Gottgläubiger.


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

29.01.2016 um 21:16
@Labor-Ratte
Labor-Ratte schrieb:Ich kann es jedenfalls nicht schlechter und auch nicht besser beurteilen, als ein Gottgläubiger.
Die Antwort weiss du aber nicht:) dabei ist das ganz einfach.
Hier kleine Hilfe., hier ist alles was gut ist.
Genesis (Schöpfung)
http://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/gen1.html


melden
Labor-Ratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

29.01.2016 um 22:24
@Threadkiller2
Threadkiller2 schrieb:Die Antwort weiss du aber nicht:) dabei ist das ganz einfach.
Hier kleine Hilfe., hier ist alles was gut ist.
Genesis (Schöpfung)
http://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/gen1.html
Wenn ich "wissen" gemeint hätte, dann hätte ich auch "wissen" geschrieben. Nur kann man bei Gut und Böse schlecht von Wissen sprechen. Wissen kannst du in dieser Hinsicht auch nicht mehr als ich und andere.

Die Bibel kenne ich übrigens gut genug. Habe sie in gedruckter Form im Bücherregal stehen. (Und auch drin gelesen. Erwähne ich nur für den Fall, dass die Frage danach auftaucht.)

Aber wenn du wirklich der Ansicht bist, dass die richtige Einschätzung von Gut und Böse ein Privileg der Gottgläubigen ist, dann kannst du ja die Fragen beantworten, die ich dazu gestellt habe. Deine Antworten darauf würden mich brennend interessieren.
Ich finde es nur seltsam, wenn manche Gläubige meinen, dass man nur mit einem Götterglauben gut sein kann. Ich muss mir nicht von einem Gott sagen lassen, was Gut ist. Das kann man auch so gut genug erkennen. Tun diese Menschen dann nur Gutes aus Angst vor der Hölle? Wenn Gott sagen würde, dass Mord gut wäre, würden sie dann in seinen Namen morden, damit sie unbedingt in den Himmel kommen? Ich hoffe nicht. Wenn doch, dann bin ich froh, dass sie keiner solchen Religion angehören und an einen guten Gott glauben. Nicht falsch verstehen, das betrifft nur die Gläubigen, auf die der fettgutruckte Satz zutrifft und nicht die anderen.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

29.01.2016 um 22:58
Labor-Ratte schrieb:Ich finde es nur seltsam, wenn manche Gläubige meinen, dass man nur mit einem Götterglauben gut sein kann. Ich muss mir nicht von einem Gott sagen lassen, was Gut ist. Das kann man auch so gut genug erkennen.
wow* da findest Du eine Grenze? Ich bin beeindruckt.
Labor-Ratte schrieb:Wenn Gott sagen würde, dass Mord gut wäre, würden sie dann in seinen Namen morden, damit sie unbedingt in den Himmel kommen? Ich hoffe nicht.
was denkst Du denn was die IS Terroristen tun?


melden
Labor-Ratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

30.01.2016 um 00:56
@leserin
leserin schrieb:was denkst Du denn was die IS Terroristen tun?
Was die IS Terroristen denken und tun ist offensichtlich. Das ist zu trivial, um sich darüber zu unterhalten. Mich interessiert, wie sich gewöhnliche Gläubige verhalten würden. Wenn eine ganz gewöhnliche Gemeinde aus der Nachbarschaft plötzlich erfahren würde, dass die Bibel ein Fälschung wäre und in der richtigen Bibel stände, dass man sich gegenseitig ermorden soll, sonst kommt man nicht in den Himmel. Würden die das dann tun? Oder würde man dennoch einen friedlicheren Glauben der Nächstenliebe weiterleben, auch wenn einem die Belohnung wahrscheinlich entgeht. Einfach weil sich Nächstenliebe richtig anfühlt?

Wenn man dann plötzlich anfängt zu morden haben diese Menschen wahrscheinlich keine richtige Moral gehabt, sondern vorher alles nur für eine Belohnung getan. Wenn die Menschen dagen Nächstenliebe ohne Aussicht auf Belohnung praktizieren, dann waren sie auch wirklich ehrlich in ihren Überzeugungen.

Das ist eigentlich mehr eine philosophische Fragestellung. Obwohl es auch ein interessanter Test vonseiten Gottes währe, um die Moral seiner Gläubigen zu testen. Wenn man aber nach der Bibel und der Geschichte mit Abraham und seinen Sohn geht, dann scheint die Bibel eher Gehorrsam zu lehren, statt echter Moral.


melden
Negev
Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

30.01.2016 um 06:58
Labor-Ratte schrieb:Wenn eine ganz gewöhnliche Gemeinde aus der Nachbarschaft plötzlich erfahren würde, dass die Bibel ein Fälschung wäre und in der richtigen Bibel stände, dass man sich gegenseitig ermorden soll, sonst kommt man nicht in den Himmel. Würden die das dann tun? Oder würde man dennoch einen friedlicheren Glauben der Nächstenliebe weiterleben, auch wenn einem die Belohnung wahrscheinlich entgeht. Einfach weil sich Nächstenliebe richtig anfühlt?
Das erinnert mich an eine Folge von Supernatural in der ein falscher Prophet "rechtschaffene" Leute aufeinander gehetzt hat. Die Leute dachte die Apokalypse stünde bevor und Gott hätte ihnen aufgetragen gewisse Dinge und auch Menschen zu erledigen, die nicht gläubig und in Sünde leben. Der Barkeeper war einer der ersten, der diesen elitären Kreis störte :D.

Klar, ist nur Fiktion. Aber irgendwie kann ich es mir dennoch Vorstellen das, dass genau so ablaufen würde.


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

30.01.2016 um 11:51
Der Glaube bewirkt nur gutes.

Die Angst bewirkt nur böses.
Gott ist aber kein Feldherr, Gott will nur, das wir selbst die Kriegerischen unter uns nicht hassen.


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

30.01.2016 um 12:18
@Labor-Ratte
Labor-Ratte schrieb:Ich finde es nur seltsam, wenn manche Gläubige meinen, dass man nur mit einem Götterglauben gut sein kann.
Also hier Menschen nach schwarz und weiss zu sortieren ist ganz einfach und aus meiner Sicht dumm, das machen zwar die Atheisten wie die Gläubigen ganz bewusst gerne auch wenn sie alle Religionen oder alle Atheisten in einen Top werfen aber ich sehe das als eine art spiel der nicht so gegessen werden darf wies gekocht ist, so lege ich als Beispiel deine Bemerkung "manche Gläubige" auch nicht auf die hohe Kante und werte ich deinen Beitrag auch nicht dadurch ab.
So jetzt zu unterschied, Gläubig-Ungläubig.
Sicherlich werden wir hier nicht um die Frage rum kommen was "der echte" Ungläubiger ist, was ist er ?
Jemand der vom Kind auf christlich erzogen aber nie zum glauben gefunden hat, jemand der seinem zweifel erlegen ist, jemand der erst gerade geschafft hat das Vertrauen bei Gott zu finden, jemand nie mit dem Glauben Berührung gekommen war, u.s.w daher schon alleine aus der Sicht fehlt mir schwer das zu unterscheiden wer besserer Mensch ist.
Labor-Ratte schrieb:Tun diese Menschen dann nur Gutes aus Angst vor der Hölle?
Da kann ich nur für mich sprechen, für mich persönlich spielt die Hölle oder das Paradies erstmal hier auf Erden ab so lege erstmal ich keinen besonderen wert auf das was mit meiner Seele passiert, mit gutem Tun verstehe mich zu befreien in erster Linie aber ansonsten weiss ich daß das ein extrem schwieriges Thema ist deshalb lasse ich die Frage halb offen.
Labor-Ratte schrieb:Wenn Gott sagen würde, dass Mord gut wäre, würden sie dann in seinen Namen morden, damit sie unbedingt in den Himmel kommen? Ich hoffe nicht. Wenn doch, dann bin ich froh, dass sie keiner solchen Religion angehören und an einen guten Gott glauben.
Wow !:) ich liebe rhetorische Fragen besonders wenn sie aus dem Kontext gerissen wurden die völlig den Kontext ausblenden, so versuche ich deine Frage etwas zu rekonstruieren und als Gegenfrage zu präsentieren.

Würdest du immer dann noch denken daß Gott böse ist wenn du durch töten eines Menschen das ganze Volk retten kannst ?

Gruss TK


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

30.01.2016 um 13:36
Ich denke das der Glaube damals passend war. Angepasst an wichtige dinge.

An neue zeiten, zeitänderung oder so. Wie beschneidung in name Gottes ist einfacher zu erklären als wenn jemand sagt, penis muss beschnitten werden. Ist nun mal nicht leicht und schmerzhaft.

Vielleicht gab es damals viel Wüste oder so, und es war notwendig das da kein Sand rein kam. Hier durch sind entzündungen entstanden, menschen starben daran, oder würden schwer krank. Vielleicht gab es damals mehr behinderte Kinder deswegen? Keine ahnung?

Nehme mal an Glauben ist wie Mensch es betrachtet. Und in erste instanz 'böses' muss es dann doch nicht sein. (sehe beschneidung)

Sage nicht das es so ist, nur ich kann es mir voorstellen.

@Threadkiller2
@MrBananentoast
@Labor-Ratte
@leserin
@tic
@Rüsselmensch
@Ferraristo
@Elsbeth_M
@Niselprim
@stereotyp
@Negev


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

30.01.2016 um 19:53
@Negev
Negev schrieb:im Namen Gottes wurden bereits unendlich viele Gräueltaten begangen. Das Christentum wurde quasi mit Blut und Schwert geschmiedet. Anders Denkende wurden massakriert oder zur Konvertierung gezwungen. Weitere Ausführungen erspare ich mir einfach mal...
Du hast Diese Feststellung im Grunde schon selbst wieder relativiert:
Negev schrieb:Klar, letztlich kann man nicht den Glaube für all das verantwortlich machen. Am Ende stehen diesen Taten höchst weltliche Motive vor.
Negev schrieb:Welches Gute hat der Glaube bereits hervorgebracht?
Du solltest Religion(en) und Glaube erst mal voneinander trennen. Der Glaube ist etwas höchst individuelles und persönliches. Eine Religion kann man äusserlich verordnen. Einen Glauben nicht. Das ist etwas inneres. Ich kenne einige Mitmenschen die mir von ihrem Lebenswandel erzählt haben, was sie waren, bevor sie gläubig wurden und wie sie der Glaube zum Guten hin verändert hat. Das kann man nicht am großen Weltgeschehen festmachen, das sieht man nur in den Herzen der Menschen. Glaube kann den Menschen zum Guten hin bewegen, dass sie dadurch bessere Menschen geworden sind, als sie es vorher waren.
Negev schrieb:Wäre ein Atheist nicht auch imstande Gutes zu vollbringen?
Selbstverständlich.
Negev schrieb:Ist, ein guter Mensch zu sein, alleine dem Gläubigen vorbehalten?
Natürlich nicht.
Negev schrieb:Warum gibt es gläubige Menschen, die Böse sind?
Warum gibt es gläubige Menschen, die Gut sind? Warum gibt es ungläubige Menschen, die Böse sind? Warum gibt es ungläubige Menschen die Gut sind? Ich denke beides ist im Menschen enthalten. Darum gibt es das alles.


melden
Labor-Ratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

30.01.2016 um 20:09
@Threadkiller2
Threadkiller2 schrieb:Also hier Menschen nach schwarz und weiss zu sortieren ist ganz einfach und aus meiner Sicht dumm, das machen zwar die Atheisten wie die Gläubigen ganz bewusst gerne auch wenn sie alle Religionen oder alle Atheisten in einen Top werfen aber ich sehe das als eine art spiel der nicht so gegessen werden darf wies gekocht ist, so lege ich als Beispiel deine Bemerkung "manche Gläubige" auch nicht auf die hohe Kante und werte ich deinen Beitrag auch nicht dadurch ab.
Ich mag es auch nicht, wenn man Menschen in schwarz und weiß sortiert und in Schubladen steckt. Deswegen Frage ich mich ja, was in Menschen vorgeht, die das tun.
Threadkiller2 schrieb:So jetzt zu unterschied, Gläubig-Ungläubig.
Sicherlich werden wir hier nicht um die Frage rum kommen was "der echte" Ungläubiger ist, was ist er ?
Jemand der vom Kind auf christlich erzogen aber nie zum glauben gefunden hat, jemand der seinem zweifel erlegen ist, jemand der erst gerade geschafft hat das Vertrauen bei Gott zu finden, jemand nie mit dem Glauben Berührung gekommen war, u.s.w daher schon alleine aus der Sicht fehlt mir schwer das zu unterscheiden wer besserer Mensch ist.
Wenn du nicht der Ansicht bist, durch deinen Gottglauben ein besserer Mensch zu sein, dann sprechen dich meine Fragen wohl auch nicht an. Ich hatte dich nur Aufgrund deiner Antworten so verstanden. Wenn nicht, dann tut mir das Missverständnis leid.
Threadkiller2 schrieb:Da kann ich nur für mich sprechen, für mich persönlich spielt die Hölle oder das Paradies erstmal hier auf Erden ab so lege erstmal ich keinen besonderen wert auf das was mit meiner Seele passiert, mit gutem Tun verstehe mich zu befreien in erster Linie aber ansonsten weiss ich daß das ein extrem schwieriges Thema ist deshalb lasse ich die Frage halb offen.
Ok.
Threadkiller2 schrieb:Wow !:) ich liebe rhetorische Fragen besonders wenn sie aus dem Kontext gerissen wurden die völlig den Kontext ausblenden, so versuche ich deine Frage etwas zu rekonstruieren und als Gegenfrage zu präsentieren.
Ich habe die Frage gar nicht rhetorisch gemeint. Aber da ich dich wohl falsch verstanden habe, betrifft dich diese Frage wohl nicht. Deswegen kommt sie dir wahrscheinlich rhetorisch vor.
Threadkiller2 schrieb:Würdest du immer dann noch denken daß Gott böse ist wenn du durch töten eines Menschen das ganze Volk retten kannst ?
Dies meinst du jetzt aber rhetorisch? Für eine richtige Antwort würden mir einige Informationen fehlen.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

31.01.2016 um 00:04
Labor-Ratte schrieb:Was die IS Terroristen denken und tun ist offensichtlich. Das ist zu trivial, um sich darüber zu unterhalten. Mich interessiert, wie sich gewöhnliche Gläubige verhalten würden. Wenn eine ganz gewöhnliche Gemeinde aus der Nachbarschaft plötzlich erfahren würde, dass die Bibel ein Fälschung wäre und in der richtigen Bibel stände, dass man sich gegenseitig ermorden soll, sonst kommt man nicht in den Himmel. Würden die das dann tun? Oder würde man dennoch einen friedlicheren Glauben der Nächstenliebe weiterleben, auch wenn einem die Belohnung wahrscheinlich entgeht. Einfach weil sich Nächstenliebe richtig anfühlt?
ds ist wie mit dem Koran und der Bibel. Christen halten an der Bibel fest .. zum einen weil Jesus sagte: Niemand kommt zum Vater denn durch mich.. und dass seine Worte bis zum Ende gelten.

Wenn andere glauben , sie müßten dann lieber Mohammed und einem Neueren Buch zu folgen.., dann sollen sie es.
Labor-Ratte schrieb:Wenn man dann plötzlich anfängt zu morden haben diese Menschen wahrscheinlich keine richtige Moral gehabt, sondern vorher alles nur für eine Belohnung getan.
Solche Menschen sind meiner Meinung nach ohne Gott. Denn Gott sagte: Du sollst nicht morden.
Labor-Ratte schrieb:Das ist eigentlich mehr eine philosophische Fragestellung. Obwohl es auch ein interessanter Test vonseiten Gottes währe, um die Moral seiner Gläubigen zu testen. Wenn man aber nach der Bibel und der Geschichte mit Abraham und seinen Sohn geht, dann scheint die Bibel eher Gehorrsam zu lehren, statt echter Moral.
ich finde eher Vertrauen wird gelehrt, Vertrauen zu haben. Schau mal wie oft geschrieben steht.." Fürchte Dich nicht". Wie oft es darum geht Gott zu vertrauen.

LG


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

31.01.2016 um 09:18
@waterfalletje2
Würde ich auch so sehen.
Die Schriften wurden irgendwann als fertig betrachtet obwohl sie Jahrhunderte von den Stämmen weitergeschrieben wurden.
Das ist der Fehler der modernen Religion.


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

31.01.2016 um 12:57
Negev schrieb:im Namen Gottes wurden bereits unendlich viele Gräueltaten begangen
Das stimmt zwar, aber daraus würde ich nicht schliessen dass Religionen an sich schlecht sind. Der Glaube an Gott bewirkt bei vielen Menschen eine positive Veränderung.


melden
Negev
Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

31.01.2016 um 13:28
Onlyonecansave schrieb:Der Glaube an Gott bewirkt bei vielen Menschen eine positive Veränderung.
Da machst du mich neugierig. Das heißt, wenn ich mich Gott zuwende, werde ich zu einem besseren Mensch?


melden

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

31.01.2016 um 13:59
@Negev
Ja, wenn du bereit bist von Gott erschaffene Schöpfung (das gute)zu bewahren.


melden
Anzeige

Bewirkt der Glaube an Gott auch Gutes?

31.01.2016 um 14:04
@Negev
@alle:

Der Glaube an Gott, der auf der gesunden und natürlichen Basis der LIEBE aufgebaut ist,
bewirkt NUR GUTES, natürlich auch, dass Menschen bessere Menschen werden !! -- Warum ?

Gemäss der Bibel "ist Gott Liebe..." - 1. Johannesbrief, Kap. 4, Vers 8

Paulus sagte im Römerbrief 13, Vers 8: "Die Liebe fügt dem Nächsten nichts Böses zu..."

Auch der Apostel Johannes sagte, dass jemand, der seinenBruder (Mitmenschen) hasst, die Liebe Gottes
nicht in sich tragen würde !!


Wir sehen nun in der menschlichen Gesellschaft sehr viel Böses, Hass und Ungerechtigkeit und es scheint zuzunehmen!!!

Ein Glaube, der wirklich auf GOTT, der LIEBE und den ursprünglichen Lehren Christi gegründet ist, würde sowohl im
privaten Leben des Einzelnen und auch global gesehen SEHR VIEL GUTES bewirken !!!

Man müsste sich dazu mal ernsthaft darauf konzentrieren und tiefer einsteigen.
Leider machen dass nur wenige und meistens wird alles nur zerredet, auch in solchen Foren z. B. . . . .


Der beste und sicherste Weg ist wohl, sich im Gebet konkret an Gott zu wenden und IHN um Anleitung zu bitten!
Es ist kaum möglich, dass ER sich einem solchen Ansinnen (wenn aufrichtig gemeint) verschliessen wird !!!

Herzlichen Gruss
Rolf


melden
364 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bastet18 Beiträge