Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

183 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Gravitation, Einstein, Astrophysik

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

15.02.2016 um 20:39
Meiner Meinung nach braucht es keine Gravitationswellen, um Religion auszuhebeln. Die Monotheistischen Religionen sind ohnehin nur Nachfolger der alten, polytheistischen und animistischen Anschauungen, und diese wiederrum entstanden aus dem Bedürfnis der Menschen heraus, unerklärliche Dinge zu erklären.
Mittlerweile haben die Naturwissenschaften all die Wunder der Welt hinreichend erklärt, es ist keine Religion mehr notwendig, um Ereignisse (zB Erdbeben, kosmische Vorgänge usw) zu belegen. Die Gravitationswellen sind allenfalls ein weiterer Beweis, aber nicht der ultimative.


melden
Anzeige

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

15.02.2016 um 20:44
@Grymnir
Aber eigentlich deutet doch zunehmend alles auf die hermetische Sich a la alles ist Schwingung / Energie hin. Von der Religion über die Wissenschaft ganz zurück zu dem, was noch vor den Religionen war. Nietzsches ewige Wiederkehr. :)


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

15.02.2016 um 20:47
@stereotyp

Na, so kann man es auch sehen^^

Ich bin da eher der Materialist - Es existiert genau das, was wir sehen. Statt wir uns Gedanken Götter oder ,,was vor dem Urknall war" machen, sollten wir zurückkehren zur Natur. Jeder Baum ist für mich ,,heiliger" als irgendwelche Götzen oder Schwingungen und Energie ;)


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

15.02.2016 um 20:51
@Grymnir
Grymnir schrieb: Statt wir uns Gedanken Götter oder ,,was vor dem Urknall war" machen, sollten wir zurückkehren zur Natur. Jeder Baum ist für mich ,,heiliger"
Das ist ja auch schon eine quasi hermetische Sicht.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

15.02.2016 um 20:57
@stereotyp

Ja schon ein bisschen, aber ich meine es völlig ohne göttliche Erscheinungen oder sowas - daß die Natur an sich das ist, was wir verehren sollten. Am Beispiel der Germanen zeigt sich deren Verehrung für Sonne und Mond, einfach aus der Notwendigkeit heraus, da sie anhand der GEstirne ihre Erntezyklen usw berechneten.
Jedoch hatten sie selbstredend auch ihre eigene animistische Religion, welhe die Bewegungen der Gestirne erklärte.

Wir, heute, sollten jedoch mit unserem Wissen über die Umstände arbeiten. Aber ich glaube, wir schweifen langsam zu sehr vom Thema ab.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

15.02.2016 um 21:00
@Grymnir
Grymnir schrieb:Ja schon ein bisschen, aber ich meine es völlig ohne göttliche Erscheinungen oder sowas - daß die Natur an sich das ist, was wir verehren sollten.
Nicht nur ein bisschen. Die hermetische Sicht hat auch keinen - zumindest keinen personifizierten - Gott.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

15.02.2016 um 21:06
@stereotyp

ok, so genau kenne ich mich damit nicht aus, und dachte es gäbe da auch personifizierte Göttlichkeiten. Wenn das nicht der Fall ist, hast du natürlich Recht und meine Einstellung deckt sich ziemlich mit der hermetischen Haltung.
Ich werde mich dazu mal ein bisschen mehr belesen, danke auf jeden Fall für den Gedankenanstoß :)


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

15.02.2016 um 21:09
@Grymnir
Ist wirklich interessant.


melden
Labor-Ratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

15.02.2016 um 22:14
@McMurdo
McMurdo schrieb:Naja, ich würde auch sagen ein Christ glaubt nicht an die Bibel, sondern an Gott. Das ist ein großer Unterschied
Man kann auch an mehrere Dinge glauben.

Außerdem ist es nicht irgendein Gott, an den die Christen glauben, sondern an JHWH, den biblischen Gott.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

15.02.2016 um 22:36
Labor-Ratte schrieb:Man kann auch an mehrere Dinge glauben.
Auf jeden Fall.
Labor-Ratte schrieb:Außerdem ist es nicht irgendein Gott, an den die Christen glauben, sondern an JHWH, den biblischen Gott.
Auch das ist wohl richtig.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

15.02.2016 um 23:19
@McMurdo

Nope, du glaubst an die Version in der Bibel als Christ.
Plus das was du dir selbst aus gesucht hast.

Subjektiv eben.

Und vielleicht kann man da Glaube und Wissenschaft gut trennen.

Wissenschaft versucht maximal Objektiv zu sein.
Glaube ist maximal Subjektiv.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

16.02.2016 um 06:10
thedefiant schrieb:Wissenschaft versucht maximal Objektiv zu sein.
Glaube ist maximal Subjektiv.
Auch das. Deshalb haben sie ja auch nichts miteinander zu tun.
Weil Religion und Wissenschaft eben auch völlig unterschiedliche Fragen stellen. Sagte ich ja bereits.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

16.02.2016 um 11:21
@McMurdo

Aber die Antworten bei Religion sind ungeprüft und unterliegen sehr dem persönlichen Empfinden einer Person.

Wahrheit wird bei dem Prozess eben nicht gesucht.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

16.02.2016 um 18:14
thedefiant schrieb:Aber die Antworten bei Religion sind ungeprüft und unterliegen sehr dem persönlichen Empfinden einer Person.

Wahrheit wird bei dem Prozess eben nicht gesucht.
Du drehst dich im Kreis.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

16.02.2016 um 18:22
thedefiant schrieb:Aber die Antworten bei Religion sind ungeprüft und unterliegen sehr dem persönlichen Empfinden einer Person.

Wahrheit wird bei dem Prozess eben nicht gesucht.
Das Problem ist dass die Wissenschaft subjektive Erlebnisse ausklammert, weil sie maximale objektivierung haben wollen. Aber macht das wirklich Sinn? Denn im Endeffekt ist das eine subjektive Bewertung, das so zu tun.
Dadurch ignorieren sie jedoch einen wertvollen Erfahrungsschatz, der in weniger elemantaren Dingen aber auch geforscht wird. Ich nenne nur das beispiel Medikamente und deren Erfahrungen mit Nebenwirkungen, nicht alle lassen sich überprüfen. Werden aber allesamt ernst genommen.
So bleibt es dabei dass Wissenschaft einfach nicht alles abdecken kann, was allerdings Menschen auch wissenschaftler immer subjektiv bewerten. Wenn sie dann mit etwas unzufrieden sind, wirds halt schon wieder sehr subjektiv.
Ich nehme nur ein beispiel wie bestimmte Forschungen von Wissenschaftlern dann sagen "Wir haben rausgefunden, wie man Geisterwahrnehmungen künstlich herstellt"
Dass das im endeffekt nur ein bruchteil der erfahrungen von tatsächlichen geisterwahrnehmungen entspricht , ist wieder eine rein subjektive Bewertung von angeblich objektiven Wissenschaftlern. (die aber nun mal die Motivation haben sich selbst zu feiern und Geld zu verdienen , somit dementsprechend großspurig sein können) Dementsprechend klafft da eine Lücke zwischen Wirklichkeit und Anspruch.

Aber ich glaube das ist dir wahrscheinlich egal und du möchtest uns einfach mitteilen, dass Wissenschaft wahrer ist als Religion. Aber ob das auch für die elementaren Dinge reicht, kann man so nicht wissen, weil eine Schöpfung immer existent sein kann, auch wenn alles physikalisch korrekt läuft. siehe gameEngine ^^


melden
Labor-Ratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

16.02.2016 um 18:38
@Dawnclaude

Es ist generell nicht möglich absolut korrekte Ausagen über alle Ereignisse zu treffen. Es kann immer sein, dass man noch eine Möglichkeit übersehen hat, oder dass etwas extrem Unwahrscheinliches dennoch eingetreten ist. Deswegen muss man sich auch im besten Falle mit einem "höchstwahrscheinlich" begnügen, was Wissenschaftler meistens auch tun. Das Blöde ist dann, dass viele Laien diese Wortwahl so interpretieren, als wären sich die Wissenschaftler unsicher und es würde auf jeden Fall noch andere Möglichkeiten geben. Das kann man vielleicht mit einem Vaterschaftstest vergleichen. Es kann für einen Laien schon einen Unterschied machen, ob man ihn sagt, dass er mit einer Wahrscheinlichkeit 99% der Vater ist, oder ob man ihm sagt, dass er mit einer Wahrscheinlichkeit von 1% nicht der Vater ist. Obwohl beides genau das Selbe aussagt. Deswegen gehen auch manchmal Wissenschaftler dazu über so zu reden, als wären keine anderen Möglichkeiten mehr denkbar. Ist dann nicht mehr ganz Wissenschaftlich, aber manchmal für Laien verständlicher.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

16.02.2016 um 18:54
@Labor-Ratte
und teilweise kann es natürlich auch in der Presse reißerischer dargestellt werden, als vielleicht der O-Ton war, will die Wissenschaft auch nicht schlechter reden als sie ist, trotzdem bleiben es nun mal subjektive Individuen mit unterschiedlichen Motivationen, wo nicht jeder die absolute Wahrheit als Hauptmotivation sieht.
Jo, um es Laien verständlich zu machen, ist das auch nicht verkehrt. Hast Recht. Es wäre eh gut, wenn man Laien wissenschaftliche Dinge verständlicher macht.
Fand deshalb den bild Artikel zum Thema gar nicht schlecht. :D
http://www.bild.de/ratgeber/wissenschaft/astronomie/einsteins-gravitationswellen-bewiesen-astronomie-sensation-44523982....

Aber hier als beispiel zum Thema wissenschaft und paranormales
http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article134072038/Wie-Forscher-das-Erscheinen-von-Geistern-erklaeren.html
Das ist Kindergarten, wenn man sich bisschen besser auskennt, werden hier völlig falsche Schlüsse gezogen, da merkt man halt wie oberflächlich die Wissenschaft noch mit dem Thema umgeht und noch eher in den Anfängen sind.


melden

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

16.02.2016 um 19:47
@Dawnclaude

Ich kenne den unbelegbaren bla bla kram den du hier so im Forum erzählst.

Hat keine Bedeutung.

Wortwörtlich kann man das nicht von einer Lüge trennen. Selbst wenn du die wahrheit sagen solltest und das wirklich erlebst, kann niemand es von einer Illusion trennen.

Mit anderen Worten. Es ist schlicht egal.

Subjektives als "Erkenntnisquelle" zu stärken, dient dem nach nur dir, der jede Form von Beweis schuldig bleibt.

Dazu kommt natürlich, dass du an sich von Wissenschaft gepflegt gar keine Ahnung hast und maximal Popwissenschaftliches ließt und niemals richtige Wissenschaftliche Arbeiten geschweige die Mathematik dahinter verstehen könntest.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

16.02.2016 um 19:58
thedefiant schrieb:Wortwörtlich kann man das nicht von einer Lüge trennen. Selbst wenn du die wahrheit sagen solltest und das wirklich erlebst, kann niemand es von einer Illusion trennen.

Mit anderen Worten. Es ist schlicht egal.
Da der Engel mir Dinge vorgelesen hat, die ich nicht sehen konnte, ist das aber nun mal schon eine deutliche Trennung von einer Illusion. Aber ja, soll auch nicht darum gehen, natürlich kannst du glauben, dass ich irgendwelche Fehler gemacht habe bei den Experimenten oder lüge...
Dennoch du brauchst ja auch nicht erst einen wissenschaftler befragen um zu wissen, ob du existierst. Oder bist du selbst nur eine Illusion?
Sind also eigene Erfahrungen wirklich in allen Lebenslagen so egal?
Und hier gehts nun mal um wirklich die elementarsten Dinge.
Du lebst und das weißt du auch ohne andere Menschen.
Wärst du jetzt auf einer einsamen Insel müsstest du diesem "Urwissen" vertrauen. ^^


melden
Anzeige

Gravitationswellen bewiesen, Religion nicht wahr?

16.02.2016 um 20:21
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Da der Engel mir Dinge vorgelesen hat, die ich nicht sehen konnte, ist das aber nun mal schon eine deutliche Trennung von einer Illusion.
In erster Linie ist das eine Behauptung, die aus offensichtlichen Gründen unprüfbar für mich ist. Daher ist ihr Wert ungefähr Null.

Zweitens ist es immer noch Problemlos möglich, dass du dies dir eingebildet hast oder nachträglich dir einredest.

Was sehr viel netter wäre, als wenn ich sagen würde, dass du offensichtlich lügst.

Ist kacke mit den Behauptungen oder? Wenn man sowas extremes nicht prüfen kann, sagen andere Menschen doch glatt das man lügt.
Dawnclaude schrieb: Aber ja, soll auch nicht darum gehen, natürlich kannst du glauben, dass ich irgendwelche Fehler gemacht habe bei den Experimenten oder lüge...
Das hängt nicht mit Glaube zusammen. Wenn ich dir Glauben würde, dass du die Wahrheit sagst, dann wäre es offensichtlich reiner Glaube, ohne jede Grundlage.

Es ist viel mehr so, dass alle Möglichkeiten vorhanden sind. Nichts davon ist belegt. Du kannst lügen, es dir einbilden, ein einer schweren Krankheit leiden oder die Wahrheit erzählen.

Aber es gibt keinen Grund dir zu glauben. Es gibt gar keinen anzunehmen, zu wissen das eines davon stimmt.
Dawnclaude schrieb:Dennoch du brauchst ja auch nicht erst einen wissenschaftler befragen um zu wissen, ob du existierst.
Was interessanterweise nicht zur Diskussion steht.
Wenn ich dir sagen würde, dass ich zufälligerweise der Wiedergeborene letzte Wahre König von Chin bin und ich mit Drachen reden kann, wäre das was anderes.

Die Frage meiner Existenz steht nicht im Raum. Dein ziemlich mieser Versuch das Thema zu verändern hin gegen ist sehr deutlich. Bitte etwas ehrlich Argumentieren, auch wenn dir das schwer fällt.
Dawnclaude schrieb:Oder bist du selbst nur eine Illusion?
Im übrigen ist dies durch aus möglich. Kannst du ja auch nicht beweisen. ;)
Dawnclaude schrieb:Sind also eigene Erfahrungen wirklich in allen Lebenslagen so egal?
Offensichtlich nicht in allen Lebenslagen. Wenn mir jemand erzählt, er spricht mit einem Engel, erwarte ich allerdings beweise und keine unprüfbaren Behauptungen.

Sonst wenn du alles glaubst was Leute erzählen, kann ich dir versichern, dass mein Engel sagt, dass du mir dringend eine 100€ Paysafe Card schenken solltest, weil sonst dummerweise von einem bösen Geist, 100 Menschen umgebracht werden.
Leider habe ich dafür ja keine Beweise, aber Junge, die Leute werden ohne deine Hilfe sterben.
Und wenn du mir da nicht blind und ohne beweise glaubst, dann hast du die Leute auf dem Gewissen.


melden
397 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Leere in mir.21 Beiträge