weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

2.060 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube, Bibel

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 00:01
Edit;
Sarv schrieb:wenn keiner was niedermezeln muss
= nicht keiner, sondern einer.


melden
Anzeige

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 00:05
@Argus7
Mich würde mal interessieren, was dich hieran stört?
Betet ein Kranker z.B. um Heilung, stirbt aber trotzdem, hat es Gott gut mit ihm gemeint und ihn heimgeholt. Wird er aber gesund, hat Gott - wer denn sonst? - seine Heilung bewirkt.
Das hier Gott für beide Seiten zuständig ist?
Für Leben und für Tod?
dass Jesus kein Gottessohn, sondern schlicht und ergreifend ein gescheiterter Prophet ist. Seine Prophezeiung, dass das Reich Gottes nahe sei, hat sich nämlich nicht erfüllt.
Und woher weißt du das?
Weil du vielleicht ein Bild davon im Kopf hast, dass nicht zutrifft?
------------------------------------------------------------------------------
Fragen wir ihn doch einfach mal: Lieber Jesus, wie können wir ins Reich Gottes kommen?

Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht geboren wird aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen.
-----------------------------------------------------------------------------
Stell dir mal ein paar Fragen:
Wie viele Gebäude und Orte gibt es wohl auf der Welt, die du niemals betreten wirst, weil dir die nötigen Voraussetzungen dafür fehlen?
Oder: Bei wie vielen Häusern ist man wohl schon im Leben vorbeigegangen, ohne zu wissen, was sich darin befindet, oder was sie überhaupt für ein Haus sind?
Bei wie vielen Menschen bist du vielleicht schon vorbeigegangen ohne gewusst zu haben, dass dieser ein Mörder, Heiliger, Schläger, Reicher, Verschuldeter, Lügner usw. ist?

Also folglich, wieso sollte es "das Reich Gottes" nicht geben, nur weil du es nicht betreten kannst, oder es nicht kennst?


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 00:20
@KL21

Ich meinte nur das Innere und ging von dem Wissensstand nach diesem Video aus.


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 00:24
Aber nun kommt mir eine wichtige Frage, wie denkst du über natur glauben die so alt sind wie Menschen selbst...
Und Bibel mal weglässt die interessiert mich nciht wirklich.

da sieht man doch das es jedem seine Sache ist und wenn man friedlich lebt es kein bewies braucht für gar nichts man lebt doch in harmonie.

ob du dem urknal sagst, oder chemische stoffe anstat geister ist doch wayne, kannst doch zusmamne party machen.
Ist doch so oder nicht. party löwe @Argus7


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 01:16
Sarv schrieb:über natur glauben
Redest du etwa über das Druidentum?


melden
adeodata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 02:14
@Koman
Koman schrieb:Also folglich, wieso sollte es "das Reich Gottes" nicht geben, nur weil du es nicht betreten kannst, oder es nicht kennst?
Welchen unterschied hat das Reich Gottes im Vergleich zu unserem Reich? Gibt es da überhaupt unterschiede?


@Bublik79


Das Wort kann man sehen, das Wort kann man wiegen, das Wort kann man messen. Das Wort kann man sogar auseinander nehmen.
Gott kann man naturwissenschaftlich beweisen, doch am Ende ist es nicht so, wie man es sich vorgestellt hat. :)


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 07:46
Sarv schrieb:Aber nun kommt mir eine wichtige Frage, wie denkst du über natur glauben die so alt sind wie Menschen selbst...Und Bibel mal weglässt die interessiert mich nciht wirklich.da sieht man doch das es jedem seine Sache ist und wenn man friedlich lebt es kein bewies braucht für gar nichts man lebt doch in harmonie.ob du dem urknal sagst, oder chemische stoffe anstat geister ist doch wayne, kannst doch zusmamne party machen.Ist doch so oder nicht. party löwe @Argus7
Kann mir irgendjemand erklären, was der Schreiber der vorstehenden Zeilen eigentlich sagen möchte? Ich jedenfalls habe rein gar nichts kapiert. Es ist schlichtweg irritierend, wenn jemand Hauptwörter mal groß, dann aber - ganz nach Belieben - wieder klein schreibt. Da ist doch eine sinnvolle Diskussion überhaupt nicht möglich. Von den vielen Wortfehlern und den fehlenden Kommata mal gar nicht erst zu reden.

Und: Was bedeutet "wayne"? Ein Wort, welches ich überhaupt nicht kenne. Man kann es mir doch nicht übel nehmen, wenn ich auf verständlichen Formulierungen in verständlichem Deutsch bestehe. Nur nebenbei sei erwähnt, dass ich erst im Alter von 7 Jahren begonnen habe, die schriftdeutsche Sprache zu erlernen. Zugegeben, ein ziemlich mühsamer, anstrengender Lernprozess, aber ich habe es letztendlich geschafft. Weshalb können sich nicht auch Deutsche darum bemühen, allgemein verständlich zu schreiben? Es gibt doch Korrektur-Programme derer man sich bedienen kann. Ein solches Programm ist ja auch im Allmy installiert. (Immer, wenn ein Wort "rot" unterstrichen erscheint, ist der Mensch zum Nachdenken aufgefordert!)

Es war übrigens Martin Luther, der die Groß- und Kleinschreibung für die deutsche Sprache eingeführt hat. Umso unverständlicher ist es, wenn selbst seine Glaubensgenossen meinen, dies ignorieren zu dürfen! Es ist nicht nur "Sarv" gegen den sich meine Kritik richtet. Es gibt auch noch andere User, die mit ihrer Muttersprache auf Kriegsfuß stehen.

Besteht hier möglicherweise ein Zusammenhang zwischen Gottglaube und der deutschen Sprache? Sind Gottgläubige - aus welchen Gründen auch immer - generell nicht fähig, korrektes Deutsch zu schreiben? Ist es vielleicht eine Frage von Intelligenz oder wie oder was? Eine jeder möge sich diese Frage selbst beantworten!


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 09:03
adeodata schrieb:Gott kann man naturwissenschaftlich beweisen
Ich habe bereits meine Beweise aber ich denke nicht dass das was du als Beweise anführst Argus7 als Beweise akzeptieren wird.


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 09:04
Outis schrieb:nach meiner Meinung ist der Titel dieses Threads und die Beiträge von @Argus7 doch reine Provokation. Beziehungsweise soll das Ganze wohl, wie bereits von einigensehr gut erkannt, auf ein Bashing der Gottesgläubigen hinauslaufen.
Richtig erkannt! Der Titel dieses Threads und auch meine Beiträge sind tatsächlich eine Provokation.

Dieser Begriff bezeichnet eine Verhaltensweise, mit der sich die Absicht verbindet, jemanden zu veranlassen, seine Denk- und Verhaltensweisen zu hinterfragen. Provokationen können auch dazu eingesetzt werden, um sich von anderen Menschen abzugrenzen oder um Situationen eskalieren zu lassen, etwa bei Demonstrationen, Streiks usw.

Im vorliegenden Fall geht es mir in erster Linie darum, die gottgläubigen Teile der Menschheit dazu anzuregen, darüber nachzudenken, wie weit ihr Gottglaube im Grunde genommen von der Realität entfernt ist. Da mit simplen Appellen an das Vernunftdenken bei Menschen, die seit ihrer frühesten Kindheit mit religiösem Bashing behandelt wurden, nichts zu verändern ist, kann nur mit dem Stilmittel "Provokation" Bewegung ins Geschehen gebracht werden. Wenn "Outis" dies als "Bashing" bezeichnet, sollte er sich darüber klar werden, dass die Christen ihr "Reli-Bashing" seit nunmehr über 2.000 Jahren praktizieren. Und dies mit nachweislich blutigen Folgen, wie die unrühmliche christliche Historie nachdrücklich und unwiderlegbar beweist. Ich erspare mir an dieser Stelle eine detaillierte Auflistung sämtlicher Bluttaten und Kriege, die im Namen Gottes begangen wurden und den Weg des Christentums begleiteten.

Ich werde jetzt nicht den Fehler begehen, alle die von Christenmenschen zu verantwortenden Verbrechen ihrem Gott anzulasten, denn gegen die christliche Grundidee, die ja auf durchaus akzeptablen ethischen Werten beruht, ist schließlich nichts einzuwenden. Was ich kritisiere ist einzig und allein die bodenlose Lüge von der Existenz eines allmächtigen Gottes. Es ist wirklich jammerschade, dass es diesen Gott schlichtweg nicht gibt, denn unsere Welt könnte gut und gern ein solches Wesen brauchen. Aber Gott einfach so zu erfinden, wie es die Christen (aber auch die Juden und die Moslems) tun, ist letztlich nichts anderes als ein großangelegter Schwindel und ein Betrug an den allzu leichtgläubigen Menschen.

Nun ja, werden einige sagen: "Eine solche Lüge tut doch niemandem weh!" Damit kann ich mich leider nicht zufrieden geben, denn für mich bleibt eine Lüge nun mal eine Lüge! Es stellt sich die Frage: "Braucht die Menschheit denn wirklich einen Gott, um nach ethischen und moralischen Grundsätzen zu leben?" (Solche Grundsätze haben übrigens griechische Philosophen lange vor der Entstehung des Christentums postuliert. Die Christen haben sie dann teilweise abgeschrieben.)

So gesehen ist dieser Gott letztlich nichts anderes als ein Symbol oder auch nur eine Eselsbrücke. Aber einen real existierenden Gott gibt es (leider) nicht. Gott ist und bleibt nichts anderes als ein von Menschen erdachtes fiktives Wesen.

Ich werde nie begreifen, weshalb es gelungen ist, die christliche Menschheit von der Existenz eines Gottes zu überzeugen?
Offensichtlich wollen aber einige Menschen an diese Fiktion glauben. Dass dann aber aus einem sterblichen Menschen namens Jesus gar ein Gottessohn konstruiert wurde, ist für mich lediglich ein weiterer Beweis dafür, dass wer einmal an eine Lüge glaubt, gut und gern auch ein zweites Mal belogen werden kann. Der beste Beweis dafür, dass so etwas möglich ist, wird durch den US-Katastrophen-Präsident Trump belegt. Der vertritt nämlich die Ansicht, dass man eine Lüge nur so oft wie möglich wiederholen muss bis sie schließlich von allen geglaubt wird.


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 09:15
Bublik79 schrieb:adeodata schrieb:Gott kann man naturwissenschaftlich beweisenIch habe bereits meine Beweise aber ich denke nicht dass das was du als Beweise anführst Argus7 als Beweise akzeptieren wird.
Sowohl "adeodata" als auch "Bublik79" haben zweifellos das Video von Harald Lesch nicht verstanden und offensichtlich falsch interpretiert. Harald Lesch versteht es nämlich glänzend, mit vielen Worten wenig zu sagen. Das ist sein Stil, denn auf diese Weise kann sich jedermann/frau das aussuchen, was ihm gefällt und keiner wird sich über Lesch beklagen.

Im übrigen liegst du mit deiner Annahme richtig, dass ich deine Beweise niemals als stichhaltig akzeptieren kann. Beende doch einfach deine Beweisführung, weil es bisher noch niemandem gelungen ist, aus einer Gotteslüge eine Wahrheit zu konstruieren. Es gibt nämlich eine Menge Leute, die mit dieser Lüge ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen. Und die wären vom Teufel gestochen, wenn sie diese Lüge eingestehen würden!


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 09:44
Argus7 schrieb:Aber nun kommt mir eine wichtige Frage, wie denkst du über natur glauben die so alt sind wie Menschen selbst...Und Bibel mal weglässt die interessiert mich nciht wirklich.da sieht man doch das es jedem seine Sache ist und wenn man friedlich lebt es kein bewies braucht für gar nichts man lebt doch in harmonie.ob du dem urknal sagst, oder chemische stoffe anstat geister ist doch wayne, kannst doch zusmamne party machen.Ist doch so oder nicht. party löwe @Argus7
Kann mir irgendjemand erklären, was der Schreiber der vorstehenden Zeilen eigentlich sagen möchte? Ich jedenfalls habe rein gar nichts kapiert.
Er fragt wie du über den Glauben der Natur denkst? Da die Natur schon vor der Bibel gab. Was man als Natur bezeichnet  bezeichnen andere den Glauben an Gott, das so alt ist wie der Mensch selbst.
Er sagt dass man die Bibel weglassen kann, da es für jeden subjektiv ist an was er glaubt und wie er es bezeichnet und wenn man in Harmonie und Frieden miteinander lebt, braucht man keine Beweise.
Ob du jetzt das Ganze wissenschaftlich bezeichnest wie Urknall oder dich auf Spiritualität wie Geister beziehst ist doch egal und man kann trozdem zusammen Feiern und Party machen. Das ist doch so oder nicht? Feier Löwe :) @Argus7

@Sarv übernehme keine Verantwortung für :)😀😂


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 09:52
Argus7 schrieb:Aber nun kommt mir eine wichtige Frage, wie denkst du über natur glauben die so alt sind wie Menschen selbst...Und Bibel mal weglässt die interessiert mich nciht wirklich.da sieht man doch das es jedem seine Sache ist und wenn man friedlich lebt es kein bewies braucht für gar nichts man lebt doch in harmonie.ob du dem urknal sagst, oder chemische stoffe anstat geister ist doch wayne, kannst doch zusmamne party machen.Ist doch so oder nicht. party löwe @Argus7
Ich lege Wert darauf, dass ich den vorstehenden Text nicht geschrieben habe. Würdest du das bitte gefälligst richtig stellen!


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 09:58
Bublik79 schrieb:adeodata schrieb:Gott kann man naturwissenschaftlich beweisenIch habe bereits meine Beweise aber ich denke nicht dass das was du als Beweise anführst Argus7 als Beweise akzeptieren wird.
Genau wie du den Text davor den du zitiert hast.
Argus7 schrieb:Ich lege Wert darauf, dass ich den vorstehenden Text nicht geschrieben habe. Würdest du das bitte gefälligst richtig stellen!
Bezieht sich auch auf dich, wenn du jetzt pingelig wirst.


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 10:02
Bublik79 schrieb:Bezieht sich auch auf dich, wenn du jetzt pingelig wirst.
Ja, ich werde jetzt mal pingelig!. Was ist das für ein Benehmen, wenn du mir - einfach so - einen Text zuschreibst, den ich nicht geschrieben habe? Ist das das normale Verhalten von gottgläubigen Christen?


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 10:06
Argus7 schrieb:Ja, ich werde jetzt mal pingelig!. Was ist das für ein Benehmen, wenn du mir - einfach so - einen Text zuschreibst, den ich nicht geschrieben habe? Ist das das normale Verhalten von gottgläubigen Christen?
Und was ist das für Benehmen wenn du das Gleiche gemacht hast? Ist das normal von Atheisten? Und wer sagt dass ich Christ bin?


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 10:10
Bublik79 schrieb:Argus7 schrieb:
Aber nun kommt mir eine wichtige Frage, wie denkst du über natur glauben die so alt sind wie Menschen selbst...Und Bibel mal weglässt die interessiert mich nciht wirklich.da sieht man doch das es jedem seine Sache ist und wenn man friedlich lebt es kein bewies braucht für gar nichts man lebt doch in harmonie.ob du dem urknal sagst, oder chemische stoffe anstat geister ist doch wayne, kannst doch zusmamne party machen.Ist doch so oder nicht. party löwe @Argus7
Kann mir irgendjemand erklären, was der Schreiber der vorstehenden Zeilen eigentlich sagen möchte? Ich jedenfalls habe rein gar nichts kapiert.
Diese Post möchte ich richtig stellen: 
Sarv schrieb:Aber nun kommt mir eine wichtige Frage, wie denkst du über natur glauben die so alt sind wie Menschen selbst...
Und Bibel mal weglässt die interessiert mich nciht wirklich.

da sieht man doch das es jedem seine Sache ist und wenn man friedlich lebt es kein bewies braucht für gar nichts man lebt doch in harmonie.

ob du dem urknal sagst, oder chemische stoffe anstat geister ist doch wayne, kannst doch zusmamne party machen.
Ist doch so oder nicht. party löwe @Argus7
Argus7 schrieb:Kann mir irgendjemand erklären, was der Schreiber der vorstehenden Zeilen eigentlich sagen möchte? Ich jedenfalls habe rein gar nichts kapiert.
So @Argus7 jetzt stell du deine Post richtig!


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 12:03
@adeodata
Welchen unterschied hat das Reich Gottes im Vergleich zu unserem Reich? Gibt es da überhaupt unterschiede?
Wohl nur die Sichtweise und Verständnis darüber.


melden
adeodata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 12:07
@Argus7
Bublik79 schrieb:Ich habe bereits meine Beweise aber ich denke nicht dass das was du als Beweise anführst Argus7 als Beweise akzeptieren wird
Er kann das Wort nicht durch das Wort verneinen. Er kann versuchen in seiner eigenen Welt zu leben. Damit würde er aber den religiösen gleichtun. :)
Koman schrieb:Wohl nur die Sichtweise und Verständnis darüber.
Also ist man im Grunde schon in Gottes Reich. Man sieht es nur nicht?


melden

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 12:10
@adeodata
Man sieht es nur nicht?
Eher gesagt, man(ch einer) versteht es nicht.


melden
Anzeige

Wie sieht denn euer Gott aus und wo hält er sich auf?

02.06.2017 um 12:23
adeodata schrieb:Er kann versuchen in seiner eigenen Welt zu leben. Damit würde er aber den religiösen gleichtun.
Das tut er für mich schon sowieso, da er für mich noch fanatischer am missionieren ist als die Zeigen Jahovas vor meiner Tür und das merkt er nicht mal.
adeodata schrieb:Also ist man im Grunde schon in Gottes Reich. Man sieht es nur nicht?
Koman schrieb:Eher gesagt, man(ch einer) versteht es nicht.
Genau das ist es.


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden