Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

987 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Christentum, Atheismus, Christen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 15:55
Zitat von Bublik79Bublik79 schrieb:Werden in deinem Buch wenigstens die Menschlichen Fragen beantwortet wie; woher wir kommen? Wer wir sind? Was nach dem Tod ist
Wie in dem Genretitel zu entnehmen ist bewegen wir uns im Bereich der Fiktion wie die Bibel z.B..
Science lassen wir bei letzteren weg, ergibt dort ja nicht allzuviel Sinn.


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 15:57
Zitat von RaoRao schrieb:"Große Fluten" gab es insbesondere zum Ende der letzten Eiszeit etliche.
Er meint aber die globale biblische Flut.
Und für die gibt es null Belege.
Von dem ganzen Arche-Nonsens erst gar nicht angefangen.


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 16:07
@Kybela
Es ging in der Diskussion, dass auch Kinder, aufgrund von elterlichen Verhalten, bestraft
Das Beispiel ist ein bisschen besser, aber es hinkt immer noch auf einem Bein. Schließlich sind gesundheitliche Folgen vom Rauchen ja keine Strafe, die das Kind an Stelle der Mutter ausbaden müsste.
Das Kind kann zwar nichts dafür, es kann aber auch keine Buße tun, um dieser Strafe zu entgehen.
Es übernimmt auch nicht die Sünden der Mutter, sondern leidet nur an den Folgen. Es selbst wird dabei aber nicht als Raucher abgesehen oder/und dafür verdammt.

Am ehesten kommt die dumme Idee der Sippenhaftung oder die Wiederhestellung irgendeiner eingebildeten Ehre durch Abmurksen Unschuldiger, auf alle fälle Wehrloser, der ebenfalls dummen Idee der Erbsünde nahe.


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 16:22
Zitat von Bublik79Bublik79 schrieb:Werden in deinem Buch wenigstens die Menschlichen Fragen beantwortet wie; woher wir kommen? Wer wir sind? Was nach dem Tod ist?
Sind diese Fragen irgendwie wichtig, außer zur reinen Befriedigung der typisch menschlichen Neugier? Auf manche Fragen gibt es wohl keine ernstzunehmenden Antworten - außer man phantasiert sich was zusammen. Ist dann eine selbstgefällige Lüge oder ein Hirngespinst, das zum Dogma erhoben wird, besser als ein simples und ehrliches "ich weiß es nicht"?
Die Personen in dem Roman hatten es jedenfalls nicht nötig, sich wegen ein paar nicht lösbarer Fragen ein undurchdringliches Gespinst aus antiken Mythen, frommen Behauptungen, irrationalen Vorstellungen und schlecht verkappten überheblichen Selbstbeweihräucherungen zusammenzuschustern. Sie waren einfach was und wer sie waren, sie taten was sie taten, mehr war nicht nötig.


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 16:32
Zitat von RaoRao schrieb:Sind diese Fragen irgendwie wichtig, außer zur reinen Befriedigung der typisch menschlichen Neugier?
Stell dir vor ich bin ein typischer Mensch. :D
Zitat von RaoRao schrieb:Ist dann eine selbstgefällige Lüge oder ein Hirngespinst, das zum Dogma erhoben wird, besser als ein simples und ehrliches "ich weiß es nicht"?
Wenn du es nicht weißt dann kannst du andere auch nicht der Lüge bezichtigen.
Zitat von RaoRao schrieb:Sie waren einfach was und wer sie waren, sie taten was sie taten, mehr war nicht nötig.
Das tuen die Penner jeden Tag im Park auch.

Insgesamt Super Entwicklung! :D


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 16:37
Zitat von Bublik79Bublik79 schrieb:Wenn du es nicht weißt dann kannst du andere auch nicht der Lüge bezichtigen.
Auch eine schlaue Ausrede. Aber wie sieht es mit den Beweisen der Leute aus, die die Antwort angeblich genau zu wissen glauben? Kommt da irgendwas?


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 16:50
@Rao
Aber wie sieht es mit den Beweisen der Leute aus, die die Antwort angeblich genau zu wissen glauben? Kommt da irgendwas?
ein Glaube lässt sich nun mal nicht beweisen.
"Wissen" dagegen sollt beweisbar sein :)


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 16:50
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Er meint aber die globale biblische Flut.
Global war da nix. Vorlage der sumerischen Geschichte, aus der die Bibelversion wurde, war eine regionale Flut in Mesopotamien, möglicherweise aufgrund eines Tsunamis (Seebeben in der geologisch aktiven Region, zu biblischen/vorbiblischen Zeiten soll da mehr losgewesen sein als heute - mit aktiven Vulkanen auf der arabischen Halbinsel und so weiter), der von Süd/Osten kommend sich im Persischen Golf regelrecht fing. Das gesamte Gebiet soll damals auch etwas tiefer gelegen sein als heute, da es von den arbeitenden Kontinentalplatten langsam hochgedrückt wird, evtl. im Ausgleich (Hebelwirkung über Arabien) zum absinkenden Gebiet in Äthiopien (Afar-Dreieck).


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 16:51
Zitat von OptimistOptimist schrieb:"Wissen" dagegen sollt beweisbar sein :)
Wie heißt der blöde Spruch, Wissen ist Macht, nix wissen macht auch nix? :)
Klar zu sagen daß man etwas nicht weiß ist auf jeden Fall ehrlich.


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 16:54
@Rao
Klar zu sagen daß man etwas nicht weiß ist auf jeden Fall ehrlich.
das ist richtig. Genau aus diesem Grund reden doch auch die meisten Glaubenden von ihrem GLAUBEN und nicht von ihrem WISSEN :)


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 16:56
... und der Glauben an Hirngespinste wird irgendwann irrelevant, wenn man praktisch alle Möglichkeiten im Leben hat, abgesehen von ein paar unwichtigen kleinen Fragen, die niemand beweisbar beantworten kann.
Ein paar Geheimnisse sollte das Universum behalten können, denk ich. Wäre ja sonst langweilig, wenn irgendwann gar keine Fragen mehr offen wären.


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 16:59
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das ist richtig. Genau aus diesem Grund reden doch auch die meisten Glaubenden von ihrem GLAUBEN und nicht von ihrem WISSEN :)
Dir sind hier noch nie Gläubige unter gekommen die über ihren Gott Tatsachenbehauptungen getätigt haben?


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 17:02
"Tatsachen" können sie aber nur über reale Dinge behaupten. Und auch dann steht immer die Beweisbarkeit im Raum. Nur weil etwas möglich ist, oder behauptet wird, muß es noch lange nicht Realität sein. Die ganze fiktive Literatur lebt von Möglichkeiten und Behauptungen, die dummerweise nur alle nie Realität wurden. Tarzan und Sherlock Holmes wären bekanntlich auch "möglich" gewesen.


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 17:08
@Zyklotrop
Dir sind hier noch nie Gläubige unter gekommen die über ihren Gott Tatsachenbehauptungen getätigt haben
deswegen schrieb ich " die meisten Glaubenden"

@Rao
Ein paar Geheimnisse sollte das Universum behalten können, denk ich. Wäre ja sonst langweilig, wenn irgendwann gar keine Fragen mehr offen wären.
och,ich brauch keine Geheimnisse, will gerne alles wissen. Kann/muss es aber natürlich akzeptieren, wenn ich nicht hinter alles kommen kann.

Wissenschaft nimmt auch manchmal Dinge an ("könnte, ist wahrscheinlich so, kann gar nicht anders sein...") und gibt's dann in Lehrbüchern als Fakten weiter.


1x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 17:12
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wissenschaft nimmt auch manchmal Dinge an ("könnte, ist wahrscheinlich so, kann gar nicht anders sein...") und gibt's dann in Lehrbüchern als Fakten weiter.
An was denkst du da konkret?


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 17:18
@Zyklotrop
Im Augenblick fällt mir kein Beispiel ein.
Wenn ich aber in so manchen Threads las, kam mir hin und wieder dieser Gedanke "Aha, mehr oder weniger Spekulation, aber suggerierend, dass es Fakten seien"

Aber schon alleine der Fakt, dass sich Wissenschaftler schon irrten (woraus ich keinen Vorwurf mache), aber bis zum Revidieren des Irrtums wurde das Falsche als Fakt ausgegeben...

Aber ich überlege mal, ob mir konkrete Beispiele einfallen, dann melde ich mich noch mal :)


2x zitiertmelden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 17:22
@Optimist
Gut, ist natürlich immer schlecht, wenn man etwas als Fakt darstellt und dann kein Beispiel bringen kann.
Ist so ein Ding mit den Tatsachenbehauptungen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber schon alleine der Fakt, dass sich Wissenschaftler schon irrten (woraus ich keinen Vorwurf mache), aber bis zum Revidieren des Irrtums wurde das Falsche als Akt ausgegeben...
Du vergleichst hier Äpfel mit Kohlrabi. Einmal sprichst du von Wissenschaft und einmal von Wissenschaftlern. Das ist nicht das Gleiche.


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 17:26
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wenn ich aber in so manchen Threads las, kam mir hin und wieder dieser Gedanke "Aha, mehr oder weniger Spekulation, aber suggerierend, dass es Fakten seien"
Am Anfang jeder Forschung steht eine Spekulation, da ja noch keine festen Beweise vorhanden. Nur muß die Wissenschaft sich ab diesem Zeitpunkt um Beweise bemühen. Oder es wird irgendwann als Irrtum oder Fehlinterpretation abgetan.


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 17:28
@Zyklotrop
Okay, dann nur Irrtümer der "Wissenschaft"

Hier mal eine kleine Auswahl: https://www.google.de/search?q=irrt%C3%BCmer+der+wissenschaft&ie=&oe=
hab's noch nicht durchgeackert.

@Rao
Nur muß die Wissenschaft sich ab diesem Zeitpunkt um Beweise bemühen.
ja. Und bis dahin darf sowas nicht als Fakt irgendwo suggeriert werden.
Werde mal die Links anschauen, ob's irgendwo der Fall war.


melden

Macht das Christentum überhaupt Sinn?

14.08.2017 um 17:31
Anekdoten aus der Klamottenkiste der Wissenschaft sind nicht grad als Beweis für irgendwas tauglich außer der Aussage, daß auch Wissenschaftler sich gern mal täuschen lassen oder sich in irgendwas haltloses verrennen. Sind halt auch Menschen ihrer jeweiligen Zeit ...


melden