Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

1.146 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Bibel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 16:53
Zitat von KomanKoman schrieb:Und nun?
Und nun sieht man, dass Du diese Aussage getätigt hast, und ich nicht halluziniere.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 17:14
@DyersEve
Mein lieber du hast wirkliches Stalker potenzial^^
Aber um deine Unfähigkeit noch einmal aufzuzeigen:
Wie hat es den begonnen?:
Ich hab doch nie gesagt, dass das NT die Gültigkeit vom AT aufhebt...
Darauf du:
Das braucht es auch nicht, es ist genau so blutrünstig!
Wenn aber jemand einem dieser Kleinen, die an mich glauben, Anlass zur Sünde gibt, für den wäre es besser, dass ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde. — «Das Evangelium nach Matthäus 18.6
Darauf habe ich geantwortet:
Und wo liegt jetzt dein Problem?

Wenn aber jemand einem dieser Kleinen, die an mich glauben, Anlass zur Sünde gibt, für den wäre es besser, dass ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde. — «Das Evangelium nach Matthäus 18.6

Willst jemanden einen Orden verleihen, der Kinder verführt?
So jetzt kommst du Jonny daher mit:
Deine Vergleiche kommen über einem Kalauer nicht hinauß.
Du findest also eine solche Todesstrafe gerechtfertigt.
Notiert.
OBWOHL hier ja gar nichts von einer Todesstrafe steht, sondern du diese hier hinein interpretierst, aber gut.
Ich hab dir trotzdem darauf geantwortet:
Ja, wenn man Kinder verführt, dann ja.
So jetzt stalkst du mich von dem einen Thread in den anderen, wo ich sage:
Koman schrieb:
Für mich ist Mitleid essenziell.
Worauf du antwortest:
Aber nicht für Pädophile.
Denen soll ja nach deiner Auffassung, ein Mühlstein um den Hals gebunden werden, und im Meer ersäuft werden.
Ich habe nie von Pädophilen geredet, sondern NUR du.

Darauf habe ich geantwortet:
Ich hab auch für diese Mitleid, aber deswegen werden sie ihrer Strafe nicht entkommen können.
DU bist einfach jämmerlich^^
Also, werden Pädophile bestraft, auch wenn ich mit ihnen Mitleid habe?
Jetzt sträng mal ganz stark dein Köpfchen an...
...Ich bin nicht das Gesetz, es liegt also nicht an mir, was mit ihnen geschieht.

Jetzt schreibst du schon einen völligen Schmarrn:
Es gibt diese biblische Strafe nicht, wofür Du dich ausgesprochen hast.
Und für gut befunden hast.
Du fantasierst dir irgend etwas zusammen...
...also bitte geh schlafen^^


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 17:19
@DyersEve
Es ist nicht immer einfach den verworrenen Wegen der Mitdiskutanten zu folgen. Was heute geschrieben wird
Zitat von KomanKoman schrieb:Allerdings bin ich kein Freund vom Nirvana, deswegen folge ich auch Christus.
muss nicht zwingend zu dem passen, was vor kurzem geschrieben wurde
Mein Meister ist der Teufel.
und hat vielleicht überhaupt nichts mit dem zu tun was morgen verkündet wird.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 17:31
@Zyklotrop
Mein Meister ist der Teufel.
Ach herrje^^
Kennst du vielleicht den Judas?
Weist du wem er folgt?

Johannes 13
…26Jesus antwortete: Der ist's, dem ich den Bissen eintauche und gebe. Und er tauchte den Bissen ein und gab ihn Judas, Simons Sohn, dem Ischariot. 27Und nach dem Bissen fuhr der Satan in ihn. Da sprach Jesus zu ihm: Was du tust, das tue bald! 28Das aber wußte niemand am Tische, wozu er's ihm sagte.…


Lutherbibel 1912
Jesus antwortete ihnen: Habe ich nicht euch Zwölf erwählt? und-euer einer ist ein Teufel!


Lutherbibel 1912
Und beim Abendessen, da schon der Teufel hatte dem Judas, Simons Sohn, dem Ischariot, ins Herz gegeben, daß er ihn verriete,
Es ist nicht immer einfach den verworrenen Wegen der Mitdiskutanten zu folgen. Was heute geschrieben wird
Koman schrieb:
Allerdings bin ich kein Freund vom Nirvana, deswegen folge ich auch Christus.
muss nicht zwingend zu dem passen, was vor kurzem geschrieben wurde
Mein Meister ist der Teufel.
und hat vielleicht überhaupt nichts mit dem zu tun was morgen verkündet wird.
So und nun sag ich dir eines:
Hättest du nur irgend eine Ahnung von der Bibel, dann könnte ich mir viel Zeit ersparen ^^


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 19:27
Ich bin Konfessionslos, gehöre keiner Glaubensgemeinschaft an und stehe weder auf Seite Atheist noch auf Seite Glaube.
Ein Agnostiker steht dazwischen, er sagt nicht es gibt keine Gemeinsamkeit in einer Beziehungsstruktur sondern gesteht sich ein, eine Annahme nicht über Wissen zu stellen. Ich weiss z.B. auch nicht was ein Universum sein soll. Doch schon, im Sinne wie es die Wissenschaft sieht aber was seine Existenz bedeuten soll, welche Gemeinsamkeit zu einer Beziehungsstruktur bestehen mag, erschliesst sich mir dadurch nicht.

Wir unterscheiden zwischen fühlen (Tastsinn) und Gefühl (wie man es, sich, fühlt).
Wenn es um Geister geht sage ich es gibt Geister, so das es auch Gott gibt - weil im Kopf wie in der Gefühlswelt besteht es ja ;) Ich stelle dann auch mal die Frage, ob das was man glaubt, sei es egal an was, nicht in seiner eigenen Gedanken- wie Gefühlswelt entstehe? So kann man nicht hingehen und sagen so etwas gibt es nicht, denn für sie ist es real als erleben in Bild, Ton und Gefühl, als das eine geistige Ebene des Wirkens bestehe. Es wirkt ja was, und dieses wirken bewegt dazu einen Be-wirker zu sehen.

Jap, ich habe geschrieben Götter wie Gott seien eine Erfindung der Menschen, weil sie dem was sie empfinden, was sie fühlen, einen Namen geben. Es steht aber nirgends dabei es bestehe keine Gemeinsamkeit zu einer Beziehungsstruktur. Ich nenne es halt anders weil ich nicht weiss was es ist. Deshalb nenne ich es auch nicht Gott aber das hat nichts mit Erde-Götter am Hut, die halte ich nach wie vor als eine Erfindung der Menschen.

Es gibt hier eine Person die das immer wieder durchkaut, dabei habe ich mit Angabe von Quellen belegt von was ich ausgehe. Tut mir leid aber das geben die Schriften nun mal her.


2x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 19:48
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Wenn es um Geister geht sage ich es gibt Geister, so das es auch Gott gibt - weil im Kopf wie in der Gefühlswelt besteht es ja ;)
Natürlich ist es so, alles entsteht nur in unserm Kopf, auch die „Realität“.
Wir kommunizieren miteinander damit wir alle das gleiche meinen wenn wir über Realitäten reden.
Aber ihn Wirklichkeit nimmt jeder anders wahr.
Je mehr Leute etwas für wahr halten desto mehr Wirklichkeit gewinnt es.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 20:00
@benihispeed
Vielleicht sollte die Threadfrage lauten: „Weshalb fühlt ein Teil der Menschheit Gott nicht?“
Dessen blubberblasen an Realitäten tummeln sich ja auch in der Wirklichkeit, also im und innerhalb dessen was wirkt.

Ich verziehe mich, Sturm zieht auf.


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 20:06
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Jap, ich habe geschrieben Götter wie Gott seien eine Erfindung der Menschen, weil sie dem was sie empfinden, was sie fühlen, einen Namen geben.
AUgenwäscherei, womöglich sogar Selbstbetrug. Nur weil meine Vorstellung des Wesens, CHarakters etc. von sagenwirmal Angela Merkel das Ergebnis meiner eigenen Vorstellung ist, ist Angela Merkel noch lange keine Erfindung von mir.
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:dabei habe ich mit Angabe von Quellen belegt von was ich ausgehe. Tut mir leid aber das geben die Schriften nun mal her.
Tun sie nicht, wenn Du aus ihnen herausliest, daß die darin angesprochene Gottheit erfunden sei. Wie gesagt, ansonsten wäre auch Angie erfunden, wenn Du in zig Artikeln was über ihre Person liest, das Du als Imagination der Reporter identifizieren kannst.

Du bist kein Agnostiker, Du verhältst Dich nicht wie einer. Nachweislich. Und uneinsichtig: Du gehst nicht einmal darauf ein zu hinterfragen, ob "jener User" vielleicht was treffendes gesagt hat und Du Dich irrst über Dich selbst. Das wäre agnostisch, doch davon zeigst Du nichts. Nicht ansatzweise.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 20:09
Das ist mir so was von egal, dann bin ich halt ein Atheist.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 20:11
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Vielleicht sollte die Threadfrage lauten: „Weshalb fühlt ein Teil der Menschheit Gott nicht?
Die alten Vorstellungen von „Gott“ , die leider immer noch allzu aktiv sind, werden immer unglaubwürdiger und neue Vorstellungen die mit den Naturwissenschaften kompatibel wären haben noch nicht Fuss gefasst, aber ich bin sicher sie werden es.
Irgendetwas muss das spirituelle Loch füllen das sich da auftut.


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 21:13
Nun, ich halte Beiden Seiten den Spiegel vor um zu sehen was wir sind.
Wir sind Menschen, Individuen die sich gegenseitig angehen und auf die Füsse treten.
Ob das im Sinne eines Gottes sein soll kann ich nicht beantworten aber für eine sogenannte intelligente Spezies (Mensch), halte ich den Umgang für ein miteinander - für äusserst Fragwürdig.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von benihispeedbenihispeed schrieb:Die alten Vorstellungen von „Gott“ , die leider immer noch allzu aktiv sind, werden immer unglaubwürdiger und neue Vorstellungen die mit den Naturwissenschaften kompatibel wären haben noch nicht Fuss gefasst, aber ich bin sicher sie werden es.
Irgendetwas muss das spirituelle Loch füllen das sich da auftut.
Jap, da fehlt eindeutig ein gemeinsamer Nenner, wobei den gibt es, denn egal was an Glaube oder nicht Glaube besteht sind wir = Menschen, ein sogenanntes intelligentes Wesen mit Tendenz sich ein Angriffsziel wie Feindbild aufzubauen. Vielleicht ist der angesprochenen Lochfüller von Dir. Von daher denke ich so lange es Menschen gibt, wird es keinen gemeinsamen Kontext zum gegenseitigen Verständnis geben.


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 21:30
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb: Dir. Von daher denke ich so lange es Menschen gibt, wird keinen gemeinsamer Kontext zum gegenseitigen Verständnis geben.
Es müssen natürlich nicht alle Menschen dabei sein, nur ein grosser Teil.
Es gibt immer mehr Leute die ähnliche Ansichten haben,
zB. Die Integrale Bewegumg von Ken Wilber.
Man muss nicht seinen Glauben verlieren, man muss ihn nur neu einordnen können.


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

14.01.2018 um 22:51
Zitat von benihispeedbenihispeed schrieb:Man muss nicht seinen Glauben verlieren, man muss ihn nur neu einordnen können.
Du konntest mitverfolgen welche Einordnung besteht, da macht sich ein jedes sein eigenes Bild davon. Da geht es nicht um Glaube sondern darum seinem empfinden gerecht zu werden.

Wir haben Gesetze, die bestehen weil sich ein Teil der Bevölkerung nicht an Gesellschaftsnormen halten kann. Nun haben wir eine Gesellschaft die eine gewisse Umgangsnorm am bestehen hält aber was geschieht wenn auf einmal Gesetze und damit Gesetzeshüter ausgesetzt werden? Da möchte ich dann nicht Besitzer eines Ladens oder eines sonstigen Besitzes mit Wert sein. Da muss man dann auch neu einordnen, sich neu ausrichten um sich und seinen Besitz zu schützen. Ich will damit aufzeigen das obwohl eine gewisse gesellige Gesellschaftsnorm besteht das Geld regiert und damit das Leben dirigiert.

Es bestehen Prägungen dagegen kommt man nicht an solange demjenigen kein Licht aufgeht. Da prallen die Worte bei den Ohren ab und bei den Augen lässt man die Rollos runter. Neu einordnen muss jedes für sich machen sonst wird es als Zwang gesehen, denn dort wo Druck entsteht wird Gegendruck erzeugt.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

15.01.2018 um 13:14
wer an Gott zweifelt , sollte vielleicht mal mit ihm reden ;)


2x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

15.01.2018 um 13:17
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:wer an Gott zweifelt , sollte vielleicht mal mit ihm reden ;)
Er will aber nicht mit mir reden :troll:


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

15.01.2018 um 13:21
@Venom

hast du es denn schon mal versucht ?


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

15.01.2018 um 15:43
@Dr.Manhattan
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:wer an Gott zweifelt, sollte vielleicht mal mit ihm reden
Mach ich glatt. Gib mir mal ihre Telefonnummer. ;)


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

15.01.2018 um 15:50
@off-peak

du kannst ihn auch mit dem Telefon anrufen - wähle einfach eine nummer. aber wozu ?

er ist jetzt da. rede einfach mit ihm - leih ihm deine stimme.

es ist das einfachste von allem


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

15.01.2018 um 15:50
@off-peak
Musst Dir erst mal einen durchziehen. :D


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

15.01.2018 um 16:01
@DyersEve

Darum wird das auch nichts ... ;)


melden