Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

1.146 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Bibel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

15.01.2018 um 16:13
wenn man es nicht glaubt - und infolge nicht macht - was soll dann passieren ?


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

16.01.2018 um 10:19
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb am 11.01.2018:Wenns Dir hingegen um Polemik, Polarisierung, Tatsachenbehaupten-und-sie-anderen-Aufdrücken geht statt ner ernsthaften, offenen Auseinandersetzung, dann mach ruhig in dieser Weise weiter.
Darum geht´s mir ganz und gar nicht. Mir geht es hauptsächlich um den tieferen Sinn, der scheinbar beliebig konstruiert wird.


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

16.01.2018 um 10:27
Zitat von EZTerraEZTerra schrieb am 11.01.2018:das bild war und ist doch top.
Wo das Bild top sein soll ist Ansichtssache, weil es nunmal auch für Viele Scheiße ist und zwar von Grund auf. Warum ? Es gibt sich den Anschein von Perfektheit, hat aber Mängel die nicht gerne erkannt werden wollen, damit die Illusion einer perfekten Welt erhalten bleibt. Wer das nicht sehen will sieht die Oberfläche, aber nicht Täuschung dahinter. Dieses Spiel wirfd solange weitergehen , bis auch das letzte erkennende Wesen begreift, das es die Illusion für wahr gehalten hat, einschl. Gott und sich selbst. Falls man nun denkt, Gott ließe nichts von sich hören, dann liegt das daran, das die Täuschung langsam Risse bekommt.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

16.01.2018 um 10:53
Zitat von KL21KL21 schrieb:Mir geht es hauptsächlich um den tieferen Sinn
Soso, Du suchst also nach dem tieferen Sinn, indem Du es mit Kraftausdrücken bewirfst.

Beitrag von KL21 (Seite 35)

Nee Du, Du wertest da ganz gehörig ab, Du hast Dir Deine Meinung dazu längst gebildet und gibst Dein Fazit zum besten. Stellst ja nicht mal Fragen, sondern bringst nur Urteile.


2x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

16.01.2018 um 11:08
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Soso, Du suchst also nach dem tieferen Sinn, indem Du es mit Kraftausdrücken bewirfst.
Und du bringst Anschuldigungen immer dort vor, wo man deine Einstellung anzweifelt. Eine Diskussion ist nicht das zum Besten geben von Meinungen, die von vorneherein nicht angezweifelt werden dürfen. Begründe deine Ansicht, was du ja nicht machst , ich hingegen schon. Mach einfach die Augen auf, gehe dorthin wo die bibl. Lügen offensichtlich sind, z.B. in die Elendsviertel, in die Krebsstationen, verbringe Zeit mit unheilbar Kranken, sieh dir das Leid unschuldiger Kinder und Tiere an, höre dir die Lügen von Priestern an oder hinterfrage das, an das du glaubst, dann können wir weiter diskutieren. Ich werfe nicht den ersten Stein, aber du schmeißt mit Kuhfladen.

Falls du dich für unfehlbar hältst, stell einen Heiligensprechungsantrag.:)


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

16.01.2018 um 11:20
Zitat von KL21KL21 schrieb am 11.01.2018:Gott hat seine Schöpfung geopfert indem er sie Tod und Verdammnis ausliefert und sie außerdem noch schuldig spricht obwohl sie für seine Fehler gar nichts kann.
Also erkläre den Umstand und warum das so ist, weil
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Stellst ja nicht mal Fragen, sondern bringst nur Urteile.
Ich bin schon gespannt.

Etwas, das es nicht gibt, kann auch nichts von sich hören lassen.


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

16.01.2018 um 12:07
Zitat von KL21KL21 schrieb:Und du bringst Anschuldigungen immer dort vor, wo man deine Einstellung anzweifelt.
Was verstehst Du unter Anschuldigungen? Sprich, welche habe ich Dir gegenüber erhoben? Meine Antwort auf Deinen Beitrag voller Vorverurteilungen findste hier: Beitrag von perttivalkonen (Seite 35)

* "Der Rest Deines Beitrags dagegen strotzt nicht nur vor Anwürfen, er entspricht auch nicht adäquat dem, was Du mit diesem Widerspruch ausgedrückt hast und ich Dir zugestimmt habe." - Das ist keine Anschuldigung, sondern eine Zusammenfassung.Denn in der Tat wirfst Du da mit Kraftausdrücken und behandelst damit nicht die Frage nach dem von Dir angesprochenen Widerspruch.
* "Wenns Dir hingegen um Polemik, Polarisierung, Tatsachenbehaupten-und-sie-anderen-Aufdrücken geht statt ner ernsthaften, offenen Auseinandersetzung, dann mach ruhig in dieser Weise weiter." - selbst das war keine implizierende ANschuldigung, sondern tatsächlich ein Nur-zur-Disposition-Stellen. ALso ein ehrlich gemeintes "Wenn". Nachdem DU zunächst nicht drauf geantwortet hattest, bin ich tatsächlich davon ausgegangen, daß es Dir nicht darum ging, sondern daß Dir quasi nur die Pferde durchgegangen seien mit Deinen ANwürfen.

Jetzt aber hast DU geantwortet, hast eine Motivation Deines Beitrags nachgereicht. Freilich einen so durchsichtig falschen, der Deine Anwürfe nicht ansatzweise aufklärt. Da Du den polemischen, verurteilenden Ton Deiner Anwürfe nicht aufklären willst, bleibt dieser dann doch wies aussieht Absicht.

Was wieder ein Fazit ist und keine ANschuldigung.

Für Dich mögen diese meine Folgerungen wie eine ANschuldigung klingen, aber das ist dann Deine Sache. Stellung beziehen zu dem, was Du "Anzweifeln meiner Einstellung" nennst, werde ich ja wohl genauso dürfen wie jeder andere. Daraus Deinen "Und du bringst Anschuldigungen immer dort vor, wo man deine Einstellung anzweifelt" zu basteln ist schlicht absurd.
Zitat von KL21KL21 schrieb:Eine Diskussion ist nicht das zum Besten geben von Meinungen, die von vorneherein nicht angezweifelt werden dürfen.
Meine Rede! Aber bedenkt das wer? Geht jemand auch mal auf meine sachbezogenen Entgegnungen inhaltlich ein? Nö, vielmehr gehts ab da um meine Person.
Zitat von KL21KL21 schrieb:Falls du dich für unfehlbar hältst, stell einen Heiligensprechungsantrag.:)
qed
Zitat von KL21KL21 schrieb:Also erkläre den Umstand und warum das so ist, weil
Nochmals, vielleicht kommts ja irgendwann an: Ich habe mich zu einer Darlegung geäußert und stehe dafür auch zur Diskussion zur Verfügung. Mir andere Diskussionen aufzwingen zu lassen sehe ich nicht ein. Bleib sachlich, sachbezogen. Wenn Du über was anderes diskutieren willst, warte ab, ob sich jemand dafür findet. Ich steh da in keiner Bringschuld. Das ist doch echt nicht soschwer zu verstehen. Sollte man meinen...


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

16.01.2018 um 12:51
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb am 11.01.2018:Da stimme ich Dir sogar zu. Vollstens! Aus tiefstem Herzen.
Na also, dann sind wir uns ja einig und es bedarf keinerlei zusätzliche Erklärungen mehr. Mir ging es nur um diessen Satzinhalt, der sich auf den Opfertod bezogen hat. Niemand und Nichts muß sich also für etwas opfern, das genauso wie es ist, hervorgebracht wurde. Mehr muß ich dazu nicht vorbringen. Deine anderen Einwände saachlich oder nicht, waren völlig überflüssig.


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

16.01.2018 um 12:53
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Wenn Du über was anderes diskutieren willst
Nee, will ich nicht.


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

16.01.2018 um 17:11
Zitat von KL21KL21 schrieb:Na also, dann sind wir uns ja einig
Ach, und beim ersten Mal lesen ist Dir dieser Satz aus meinem Beitrag vom 11.1. nicht aufgefallen?
Zitat von KL21KL21 schrieb:Deine anderen Einwände saachlich oder nicht, waren völlig überflüssig
Putzig, denn schließlich bezogen sich diese meine Einwände auf Äußerungen von Dir. Wenn Du jetzt also begreifst, daß der große Rest Deines Posts vom 11.1. nicht sachbezogen und also überflüssig war, dann is ja alles fit im Schritt. War denn auch meine Rede.
Zitat von KL21KL21 schrieb:Nee, will ich nicht.
Warum hattest Du es dann versucht, noch über anderes mit mir zu diskutieren? Hast es ja selbst vorhin noch versucht, mir so ne Überflüssigkeit aufzuzwingen?


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

17.01.2018 um 10:50
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Warum hattest Du es dann versucht, noch über anderes mit mir zu diskutieren? Hast es ja selbst vorhin noch versucht, mir so ne Überflüssigkeit aufzuzwingen?
Besser überflüsssig als gar nicht flüssig, z.B. bei Zusammenhängen die man einfach mal als nicht sachbezogen einschätzt, kann am Wetter liegen oder woran auch immer.

Worum ging es ? Da wurde der Mensch Jesus zum Opfer eines Gottes, der erst erschuf, was er anschließend für minderwertig hielt, wofür anschließend sein angeblicher Sohn geopfert werden mußte, ziemlich schräg und paranoid das Ganze. Ein allmächtiger, allewissender Gott wußte also nicht was er tat ? Das habe ich dann als Widerspruch aufgefaßt. Wenn du das anders siehst, dann klär einfach meinen "Irrtum" auf, das restliche Wortgefecht kannst du dann lassen.


2x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

17.01.2018 um 11:05
Zitat von KL21KL21 schrieb:Besser überflüsssig als gar nicht flüssig
Ach verstehe, bei mir ist Überflüssiges kritikwürdig, bei Dir was Gutes. Oder sollen Deine Ausfälligkeiten gar nicht überflüssig gewesen sein? WIeso sinds dann meine Anmerkungen dazu? So oder so, in beiden Fällen ziehst Du hier ne saubere Doppelmoral durch.

Und ich fürchte, auch drüber wirst Du nicht nachdenken, sondern das einfach nur ignorieren bzw. von Dir weisen. Auf jeden Fall aber wirst Du weiterhin mit mir darüber diskutieren wollen, obwohl Du geschrieben hast, daß Du das gar nicht willst. (OK, jetzt, wo ich das geschrieben habe, könnte es vielleicht sogar passieren, daß Du nicht mehr antwortest; aber wetten würde ich nicht drauf.)


melden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

17.01.2018 um 11:14
Zitat von KL21KL21 schrieb:Da wurde der Mensch Jesus zum Opfer eines Gottes, der erst erschuf, was er anschließend für minderwertig hielt, wofür anschließend sein angeblicher Sohn geopfert werden mußte
Das ist eine Schlussfolgerung. Wenn diese nun:
Zitat von KL21KL21 schrieb:ziemlich schräg und paranoid das Ganze.
...so rüberkommt, liegt es am Menschen der sich diese Schlussfolgerungen schmiedete.

Ihr beide redet über ein Buch, welches mit einer Sprache geschrieben wurde, welche für damalige Verhältnisse schon schwer für die Menschen verständlich war. Der Interpretationsfreiraum wurde durch diese Zeitspanne, der Entwicklung der Sprache und was ein Mensch darin sieht, nicht grade kleiner.
Warum also sich anmaßen, darin alles zu verstehen oder auch nicht, warum überhaupt darin nach Mysterien der Existenz und dergleichen suchen?
Was fehlt dem Menschen wirklich, was er durch solche Bücher zu finden versucht?


2x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

17.01.2018 um 12:42
Zitat von UrUr schrieb:Was fehlt dem Menschen wirklich, was er durch solche Bücher zu finden versucht?
Das fehlt dem Menschen was er nicht in sich selber sondern nur im Gegenüber finden kann.
Seien es Bücher oder andere Menschen, der Mensch kann sich nur im Anderen erkennen und sich in seiner Welt lokalisieren.


3x zitiertmelden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

17.01.2018 um 15:41
Zitat von benihispeedbenihispeed schrieb:Seien es Bücher oder andere Menschen, der Mensch kann sich nur im Anderen erkennen und sich in seiner Welt lokalisieren.
Erkennst du etwas durch dich selbst, oder durch andere? Erlangt ein Mensch wirkliches Wissen nur durch andere, oder nur durch sich selbst?
Zitat von benihispeedbenihispeed schrieb:Das fehlt dem Menschen was er nicht in sich selber sondern nur im Gegenüber finden kann.
Was ist im Menschen nicht vorhanden, was er im Anderen sucht?


2x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

17.01.2018 um 15:44
@Ur
Zitat von UrUr schrieb:Erkennst du etwas durch dich selbst, oder durch andere? Erlangt ein Mensch wirkliches Wissen nur durch andere, oder nur durch sich selbst?
Falsche Dichotomie. Man kann Wissen sowohl auf dem einen wie auf dem anderen Weg erlangen.


1x zitiertmelden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

17.01.2018 um 15:50
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Man kann Wissen sowohl auf dem einen wie auf dem anderen Weg erlangen.
Die Intension dafür ja. Aber wann weist du, ob Wissen über den Menschen wirklich ist, oder nur scheinbar?


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

17.01.2018 um 15:54
@Ur
Zitat von UrUr schrieb:Aber wann weist du, ob Wissen über den Menschen wirklich ist, oder nur scheinbar?
Das lehrt dich die Erfahrung bei der Interaktion. Ich warne davor den Menschen zu mechanistisch zu sehen, Menschen sind Stimmungen, Launen, Hormonschwankungen, Vorurteilen und Krankheiten unterworfen.
Jede Erfahrung muss neu gemacht werden, Menschen reagieren nicht immer gleich und/oder vorhersehbar.


1x zitiertmelden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

17.01.2018 um 16:09
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Das lehrt dich die Erfahrung bei der Interaktion.
Welchen Weg geht diese Erfahrung zum Wissen, wenn nicht durch dich selbst? Menschen reagieren immer dem Wesen des Menschen nach, welchem alle unterworfen sind.
Aber du hast recht. Sieht der Mensch sich nur mechanisch, wird sein Glaube ihn auf die Begrenzungen der Mechanik, begrenzen.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

17.01.2018 um 16:46
@Ur
Erlangt ein Mensch wirkliches Wissen nur durch andere, oder nur durch sich selbst?
Beides. Es sind Andere und Anderes, die einem die Grenze(n) des eigenen Ichs (und des eigenen Körpers) aufzeigen und setzen. Erst dadurch erfährt man, wo man selbst physisch/psychisch/mental aufhört - nämlich dort, wo Andere und Anderes anfangen.

Man kann sich als Erwachsener nicht mehr daran erinnern, aber Kinder kennen eine Zeitlang keinen Unterschied zwischen sich + Mama + Welt.


1x zitiertmelden