Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

1.146 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Bibel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 22:50
Zitat von Avalon777Avalon777 schrieb:Also ich sage sowas mit Bestimmtheit weil ich es weiß!
Na, dann...endlich mal jemand, der wirklich etwas weiß - ich bin tief beeindruckt...

Finde es echt super, dass Du 11 Dimensionen mathematisch nachweisen kannst und dann auch noch WEISST, dass Gott sich zwischen ihnen bewegt.

Wenn Planck noch lebte, würde er wahrscheinlich verzweifeln, wenn er lesen müsste, was manche Leute so in seine Erkenntnisse hineininterpretieren...


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 22:50
Zitat von Avalon777Avalon777 schrieb:Also ich sage sowas mit Bestimmtheit weil ich es weiß!
Da gehört Wissenschaft (Quantenphysik, Mathematik usw.) als auch das große Wissen (vieler zum Teil alter Bücher die man im Deutschen nicht bekommt) und selbstgemachte Erfahrung um sowas sagen zu können!
Ach so.
Erhelle mich doch mal über deine Lektüre.
Und auf deine, "selbstgemachten Erfahrungen", und dessen Interpretation bin ich mal richtig gespannt. :D
Zitat von Avalon777Avalon777 schrieb:Das unsere Welt aus 3 Dimensionen plus die "4te" Zeit besteht, sollten aktuell die Meisten ab 16 Jahren wissen. Das Universum hat (kann man mathematisch nachweisen 11 Dimensionen) Unsere Welt kann nur mit 3 Raumdimensionen plus Zeit funktionieren (harald lesch dieser Physikprofessor erklärt es sehr gut in einem seiner Sendungen). Ist so wie eine eigene Blase. Wir sind sozusagen in einer Blase oder Coladose oder ähnliches.
Hast Du diesbezüglich mal einen Link?
Zitat von Avalon777Avalon777 schrieb:Es gibt Entitäten höherer Dimension die existieren, sind aber nicht für unsere 3 Dimensionen und Zeit geschaffen. Können diese nicht als Gestalt betreten, weil Sie hauptsächlich keinen 3-Dimensionalen Körper haben und wegen anderer Gründe.
Ich vermute, geschängelt?
Zitat von Avalon777Avalon777 schrieb:Was Jesus betrifft: Jesus war eine sehr beeindruckende historische Person, der kein Scharlatan war und der so einen Eindruck hinterlassen hat das man nach 2000 Jahren immer noch von Ihm spricht. Die jetztige Kirche kannst DU nicht mit Jesus vergleichen! Die würden den selber kreuzigen wenn der auftauchen würde! Zumal Jesus denen die Meinung geigen würde was für ein Laden die Kirche gworden ist!
Inwiefern kein Scharlatan?
Warst Du ob seiner Wundertaten dabei?
Zitat von Avalon777Avalon777 schrieb:Jesus war mehr als beeindruckend, das sagte sogar der Oberrabbi der Israeliten Rabbi Kaduri kurz bevor er 2006 gestorben ist, und Ihn am Ende seines Lebens als Messias anerkannt hat! Und das soll was heißen, denn Jesus ist in Israel nicht gerade beliebt!
Ja, ganz bestimmt. :D
Rabbi, "wer auch immer", ist natürlich über jeden Zweifel erhaben.
Heute ist es wirklich lustig auf Almy. :D
Zitat von Avalon777Avalon777 schrieb:Bei Gott ist die Geschichte wie ich schon oben schrieb anders, man hört nichts von Gott, weil Gott diese Welt nicht betritt wie jemand der so spazieren geht und sich in eine Kneipe setzt!
Was meint Ihr warum im Vatikan sich alle, die letzten 20-30Jahre kloppen und sich ein großer Teil schon anderen Kräften zugeneigt hat, da Gott sich bei denen seit Jahrhunderten nicht mehr gemeldet bzw. geantwortet hat! Das ist aktuell das Hauptproblem im Vatikan!
Echt jetzt?
Du bist mit "Gott", auf Du und Du?
Und bist noch Insider was im Vatikan so abläuft?
Boah, Gänsehaut pur. :D


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 22:55
Das sind eine Menge fragen.

Ich werde sie mit Sicherheit nicht alle heute abend beantworten können. Werde Sie aber im Laufe der Tage Alle bearbeiten/beantworten soweit ich kann.

Ich pick mir eine Frage aus du beantworte sie heute und dann so weiter. Meine Antworten können auch teilweise lang sein so dass Ihr es mir bitte nach seht.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 22:59
Erst eimal:
@Commonsense
11 Dimensionen sind mathematisch aus der Stringtheorie! Das war nach Planck- und nach Einsteins Lebzeiten!
Somit wäre Planck nicht am verzweifeln, wenn man dem das erzählen würde.


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 22:59
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Inwiefern kein Scharlatan?
Warst Du ob seiner Wundertaten dabei?
Wundertaten sind nichts großartig übertrieben selten bei Hohen gelehrten Oder eben Tzadikim...
Nicht einen ganzen krieg verhindern sondern mehr leute von sorgen Oder krankheiten heilen


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 23:09
Zitat von EwigesLicht15EwigesLicht15 schrieb:Wundertaten sind nichts großartig übertrieben selten bei Hohen gelehrten Oder eben Tzadikim...
Ja, schon klar, schau Dich um was im Marvel-Unsiversum alles so los ist.
Zitat von EwigesLicht15EwigesLicht15 schrieb:Nicht einen ganzen krieg verhindern sondern mehr leute von sorgen Oder krankheiten heilen
Amen, dass hast Du schön gesagt.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 23:15
@DyersEve
Ernst bleiben.
Geh weg mit diesem comic sekulären schrott


2x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 23:17
Zitat von Avalon777Avalon777 schrieb:11 Dimensionen sind mathematisch aus der Stringtheorie!
Und die bringst Du mit deinen Phantastereien, hyphotetisch, wie in Einklang?


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 23:17
Zitat von EwigesLicht15EwigesLicht15 schrieb:Ernst bleiben.
So langsam wird diese Erwartungshaltung bezüglich Wundern etwas zu optimistisch!


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 23:19
@Commonsense
Fakt ist Senfdazugebefunktion ist aktiviert


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 23:23
Zitat von EwigesLicht15EwigesLicht15 schrieb:Ernst bleiben.
Ich bin sowas von ernst.
Magst noch was substantielles über dein, "Wissen", bezüglich irgendwelcher Wundertaten kundtun?


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 23:25
@DyersEve
Nein mein Flauschie :)
Alles gesagt Herr Flauscherich :)


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

19.03.2018 um 23:26
@EwigesLicht15
Ja denn. :D


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

20.03.2018 um 00:55
Also was zu den Dimensionen im Universum als auch der "Welt" in der wir leben zu sagen wäre, ist im Grunde nichts anderes als reine Wissenschaft! Das wir Menschen auf der Erde der 3-Dimensionalen Welt und in der Zeit gefangen sind ist klar, das Wir Alle 3-dimensionale Wesen sind. Sind sogar die Sterne und Sonne etc. Es ist klar, das unser existierendes Universum ohne diese Gesetzgebung der 3 Raumdimensionen nicht funktionieren würde! Jegliche Rotation der Sterne Planeten etc. würde nicht funktionieren, alles würde zusammen fallen und Leben wäre somit nicht möglich! Das es mehr Dimensionen als 4 gibt, sagt uns nicht nur die Stringtheorie! Glaube die anderen Theorien kommen auf 10 Dimensionen, wie auch immer.

Harald Lesch erklärt das richtig gut! Unter anderem im unteren Link

Youtube: Alpha Centauri - Wieviele Dimensionen hat das Universum - Folge 57
Alpha Centauri - Wieviele Dimensionen hat das Universum - Folge 57


Wenn Du unsere 3-Dimensionale Welt und die Zeit (Beispiel Coladose) in der wir leben, von oben anschauen würdest dann würdest Du einen Ring sehen. Es ist wie wenn man von oben senkrecht runter auf eine Dose schaut. Man sieht nur den Ring. Deswegen wiederholt sich auch alles immer wieder. Habt Ihr Euch nicht schon mal gefragt, warum sich ständig Sachen wiederholen, sich ständig Geschichte wiederholt, exakte Situationen sich im Alltag wiederholen alla deja vu!? Kann sein das wir jedes mal wenn wir "leben" automatisch in dieser Zeitschleife mit den 3 Raumdimensionen und den darin zugrundeliegenden Naturgesetzen unterworfen sind who knows.

Was natürlich nicht heißt, das wir die Einzigen Wesen im Universum sind. Was ist z.B mit Leuten nah am Tod bzw. Leute die sterben, die dann unsere 3-dimensionale zeitgebundene Welt klar verlassen. Danach sind sie an unsere Welt nicht gebunden. Für Sie spielt Raum, Zeit, Entfernung keine große Rolle mehr. Bei meiner Oma war das so, das als Sie sehr alt und sehr krank war am anderen Ende der Welt uns am Telefon Sachen über uns sagte, wo wir uns am wundern waren woher die Oma das denn alles weiß. Am Ende war Sie sich auch schon mit Leuten aus dem Jenseits am unterhalten.

Die Sinne der meisten Menschen sind vollkommen abgestumpft. Tiere beispielsweise merken Stunden vor Naturkatastrophen, das etwas schlimmes passierst! Wir Menschen kapieren nix bis wir mitten im Untergang sind. Hunde spüren oft wenn irgendetwas böses im Raum ist was nicht da sein sollte. Bei Katzen ist es ja noch viel krasser. Die sind ja das Medium schlechthin! Tiere how ever haben da noch das 7te Sinn für "übernatürliche" Kräfte"

Die Entitäten anderer Dimensionen sehen uns, davon gehe ich aus aber sie können unsere Welt nicht so einfach je nach Macht betreten.
Dämonen, Engel usw. keine Ahnung wie Sie sonst heißen es gibt viele Namen für Sie! Dämonen meiner Meinung nach gibt es auf der Erde genug! Wie sagte Shakespeare noch: Hell Is Empty and All the Devils Are Here!

Hab selber keinen von denen getroffen außer in menschlicher Gestalt! Kann ich keine persönliche Erfahrung abgeben. Ich weiß nur das es viele in der Geschichte gab, die sie trafen oder beschworen haben! Angefangen mit König Salomon (Sohn David's) der übrigens kein guter Mensch war und lustigerweise obwohl er 900 Jahre vor Jesus Geburt starb, Jesus kommen sah (aber das ist eine andere Geschichte).

Im Laufe der Menschheitsgeschichte wurden viele Grimoire (Zauberbücher mit magischem Wissen) geschrieben und entdeckt etc. um auch oft diese höheren Entitäten bzw. Wesen (Engel und Dämonen) zu beschwören, weil anders können Sie unsere wie oben schon erwähnt Welt nicht betreten.
Viele machtbessesene habe diese Wesen beschworen um sich einen Vorteil in unserer sehr materiellen Welt zu verschaffen oder in die Zukunft zu sehen, Neugier usw.

Das legendärste und mächtigste Grimoire der Welt (bzw. man sagt auch nur eine Kopie davon) befindet sich im Vatikan und heißt "The Grand Grimoire" bzw. "Gospel of Satan" bzw. "The Red Dragon" und geht zurück auf die Originaltexte von König Salomon (oben erwähnt) und zeigt nicht nur wie man die mächtigsten Entitäten herbeiruft und bei Ihnen nach einem Gefallen fragt, sondern wie man Lucifer persönlich herbeirufen kann (um eventuell mit Lucifer einen Deal zu machen).

So und nun die Antwort der nächsten Frage. Was meint Ihr, was die Päpste und das Personal im Vatikan, das so lange an Gott gebettet hat und seit Jahrhunderten keine Antwort von Gott erhalten hat, so gemacht hat??
Naja den "Telefonhörer" genommen und die anderen Kräfte bzw. Kraft mal gefragt. Und da gab es dann eine Antwort am anderen "Ende des Hörers".
Und genau das beschreibt der leider verstorbene Marti Malachin in seinen Bücher hauptsächlich in dem Buch "Windswept House: A Vatican Novel" (das Buch über die Jesuiten war übrigens sogar ein New York Times Bestseller) leider nur auf englisch erhältlich.
Deswegen geht es im Vatikan die lezten Jahre so krass ab. Rücktritt Benedikt und auch der jetztige Papst ist richtig krass am kämpfen und man redet jetzt schon wieder vom Rücktritt etc.

Sorry das es viel zu lang geworden ist, hoffe Ihr habt halbwegs Verständniss dafür und ich langweile Euch nicht zu sehr, aber man man kann nicht immer alles so in 2 Sätzen beschreiben. Gerade in dem Fall braucht man echt viel Gundwissen um manches halbwegs erklären zu können was echt schon schwer genug ist. Nicht die leichteste Materie.

So und die kommenden Tage werde ich dann den Rest der Fragen, soweit wie mir möglich ist hoffentlich beantworten können.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

20.03.2018 um 08:30
Zitat von zigushenzigushen schrieb am 06.09.2017:Ich glaube nicht an den Gott der Bibel. Das nur vorweg, weil wahrscheinlich nicht nur meine Antwort auf die Frage "weil es ihn wohl nicht gibt" wäre. Das brauchen wir hier also nicht zu diskutieren.
Hallo @zigushen,
ich habe versucht auf deine Ausgangsfrage zu antworten. Es ist rech ausführlich geworden. Aber kann es sein, dass du das nicht mitbekommen hast, weil ich zunächst nicht wusste, wie das hier funktioniert. Also... ich wünsche mir, dass du liest was ich für dich geschrieben habe.
Mit lieben Grüßen
Nuddinki


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

20.03.2018 um 09:47
@Avalon777

Ich versuche nochmal, Dir begreiflich zu machen, was uns an Deiner Aussage stört:

Über die 4 Dimensionen müssen wir nicht weiter reden, wie waren alle mal in der Schule.

Die weiteren Dimensionen, ob jetzt 10 oder 11 oder noch mehr, sind theoretische Konstrukte, sie sind nicht fassbar, sind in keiner Weise definiert und entziehen sich gänzlich unserer Wahrnehmung, wenn nicht unserer Vorstellung.

Selbst wenn wir diese weiteren Dimensionen als gegeben annähmen, wären Deine Schlussfolgerungen aber immer noch völlig aus der Luft gegriffen und entbehren jeglicher Grundlage.
Wenn Du diese Deine Vorstellungen nun als entsprechende Ideen erkaufen würdest, also im Sinne von "Ich könnte mir vorstellen, dass..." formulieren würdest, wäre das auch noch in Ordnung und würde zumindest mich nicht weiter auf den Plan rufen.

Aber hier aufzuschlagen und den abstrusen Hirnerguss als Wahrheit™ zu verkaufen, kommt bei klar denkenden Menschen eben nicht gut an!


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

20.03.2018 um 10:40
Für nen Pan(en)theisten ist die Frage Irrational. ^^


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

20.03.2018 um 18:56
Zitat von NuddinkiNuddinki schrieb:Hallo @zigushen,
ich habe versucht auf deine Ausgangsfrage zu antworten. Es ist rech ausführlich geworden. Aber kann es sein, dass du das nicht mitbekommen hast, weil ich zunächst nicht wusste, wie das hier funktioniert. Also... ich wünsche mir, dass du liest was ich für dich geschrieben habe.
Vielen Dank! Habe ich mitbekommen, war nur noch nicht zum Antworten gekommen. Nun aber....
Zitat von NuddinkiNuddinki schrieb:"Den Gott der Bibel schließen wir mal aus!"
Das habe ich nicht gesagt. Ganz im Gegenteil: mir ging es explizit darum, warum der Bibelgott nicht mehr (so viel) von sich hören lässt. Insofern überspringe ich deine Ausführungen zur Frage, von welchem Gott wir reden.

Allerdings muss ich gestehen, dass ich die Suche nach einer Antwort auf diese Frage wieder aufgeben habe, weil mich die Antworten doch überfordert haben und wohl auch jeder seine eigene hat. Einen Konsens konnte ich in der Frage zumindest nicht rauslesen.
Zitat von NuddinkiNuddinki schrieb:Darf ich fortfahren? Mit der Bibel? Als Abraham Hagar zur Frau nahm, auf Geheiß seiner eigenen Frau Sarah und einen Sohn zeugte, schwieg Gott 13 Jahre. Einfach Sendepause...
Das und die folgenden Abstände zwischen den Meldungen Gottes sind für mich ein interessanter Punkt - vielen Dank! Das hatte ich mir nicht bewusst gemacht, weshalb ich den Bibelgott als "aktiver" eingeordnet hatte, als er ist.
Zitat von NuddinkiNuddinki schrieb:Die nächste Frage, die sich stellt ist: Was sollte Gott von sich hören lassen? Weitere Prophetien, weitere Wunder und warum Prophetien, warum Wunder? Was sollte Gott deiner Meinung nach damit erreichen wollen? Damit du glücklich bist? Damit du an Gott glauben kannst? Vielleicht erwartest du, dass er diese Welt umkrempeln soll, sie zu einer besseren Welt machen sollte.
Wie gesagt, habe da sein biblisches Aktivitätsniveau vielleicht überschätzt und der Widerspruch löst sich auf. Aber wollte Jesus nicht noch zu Lebzeiten einiger seiner Zeitgenossen wiederkehren? Ich denke, dass zumindest in dem Punkt für die Gläubigen ein Update angebracht wäre.
Zitat von NuddinkiNuddinki schrieb:Das Leben eines wahren Christen zeichnet sich dadurch aus, dass er ständig auf Gott hört und Gott auch hört. Er weiß in der Regel sehr genau, was Gott von ihm will und was er zu tun hat. Ich kenne viele Christen, die unablässig mit Gott reden. Beim Autofahren, auf der Arbeit in der Schule, Zuhause. Manchmal redet Gott so konkret, dass die betreffende Person ganz genau weiß, dass er dies oder das jetzt und unmittelbar zu tun hat und das die Sache keinen Aufschub duldet.
Woher weißt du so genau, dass da der Bibelgott zu dir spricht und nicht deine kleine innere Stimme? Und wenn er es ist, warum haben dann viele Gläubigen ganz konkrete aber unterschiedliche Vorstellungen davon, was er von ihnen will?

(Da uns das aber ins OT führt, kannst du mir dazu gerne per PN oder hier antworten. Wenn du magst!)
Zitat von NuddinkiNuddinki schrieb:Okay? Du willst das Gott zu dir redet? Dann versuch eines nicht Jesus Christus dabei auszuklammern. Du wirst überall landen (bei Dämonen, bei falschen Göttern, vermutlich sogar beim Teufel selbst), aber nicht bei Gott!
Bei Dämonen und dem Teufel bin ich leider erstmal raus. Aber ich will auch gar nicht unbedingt, dass der Bibelgott mit mir redet. Wenn es ihn gibt, hat er mich schließlich als Atheist geschaffen und wüsste genau, wie er mich von seiner Existenz überzeugen könnte. Will er aber offenbar nicht.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

20.03.2018 um 23:00
Hallo zigushen,
das hört sich ja ganz ok an, was du mir da schreibst. Es sind nun eine Menge Details auf die ich mich nun einstellen sollte oder könnte.

Zuerst eine Frage: "Was ist ...das uns das aber ins OT führt"?

"Wenn es ihn gibt, hat er mich schließlich als Atheist geschaffen und wüsste genau, wie er mich von seiner Existenz überzeugen könnte. Will er aber offenbar nicht."
Nein, er hat dich nicht als Atheist erschaffen. Vielleicht will er dich noch nicht mal überzeugen. Aber er will dich (ich drücke es mal so aus: berühren). Du spürst sozusagen, dass er da ist, dass er dich liebt. Das ist viel mehr als dass er dich überzeugt oder sich dir beweist.

Ich hörte von einem Atheisten, der von seiner Frau dazu überredet wurde in einen sog. Alphakurs zu gehen. (Ist etwas Christliches, nicht weiter wichtig, ok.) Da erlebte er zunächst einmal, dass die Christen ihn einfach so akzeptierten wie er ist. Irgendwann lies er sich das ganze durch den Kopf gehen, so nach der Art: Es könnte ja sein, dass... Dann begann er ein Gebet zu formulieren, etwa so: Lieber Gott ich glaub zwar nicht, dass du existierst, aber wenn es dich wirklich gibt, dann gib dich mir zu erkennen, dann zeig mir dass du mich wirklich lieb hast." und das ist dann geschehen und hat ihn zu einen Christen gemacht.

Kürzilch las ich von einem Biologen, der an einem naturkundlichen Museum in Deutschland angestellt war. Er wurde beauftragt im Musuem eine Austellung zu machen Evolutionstheorie kontra Kreationismus. In Folge der Vorbereitung für diese Ausstellung nahm er auch Bücher oder Anschauungsmaterial der Kreationisten in die Ausstellung auf. Zunächst hielt er deren Argumente für oberflächlich, schlecht recherchiert. Aber man sollte doch mal den Blick hineinwerfen, dachte er. Dann stellte er fest das die Argumente das Gegenteil von dem war, was er vermutet hatte. Er dachte weiter darüber nach und fand zum persönlichen Glauben an Jesus Christus. Es hat ihn seinen Job gekostet.

Hast du mitbekommen, dass der stellvertretende Redaktionschef der Bildzeitung auch erst vor kurzem zum Glauben gekommen ist. Es geschah als er bei einem Auslandeinsatz in Haiti war, als dieser gigantische Herikan über das Land gebraust ist. Er erlebte, wie Menschen zu Gott beteten, wie sie Gott dankbar waren für jeden Menschen, den sie retten konnten. Das hat ihn innerlich tief bewegt. Nichts von überzeugen - es geht um das Berührtsein von Gottes Gegenwart. Man könnte ganz plump sagen, das spielt sich in einer anderen Dimension ab, oder dass eben das Göttliche dem Menschlichen begegnet.

Ja, du hast recht: "... dass da der Bibelgott zu dir spricht und nicht deine kleine innere Stimme?" Manchmal kann man es wirklich nicht so genau wissen.
  • weil der Heilige Geist unglaublich sensibel ist. Wenn man nicht auf seine Stimme hört und nicht nach seinen Geboten handelt, wird seine Stimme immer leiser.

Fortsetzung folgt. Hab jemand noch etwas versprochen!


3x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

21.03.2018 um 21:19
Zitat von NuddinkiNuddinki schrieb:Zuerst eine Frage: "Was ist ...das uns das aber ins OT führt"?
Das bedeutet Off Topic, bringt uns also vom Thema weg....
Zitat von NuddinkiNuddinki schrieb:Aber er will dich (ich drücke es mal so aus: berühren). Du spürst sozusagen, dass er da ist, dass er dich liebt.
Woher weißt du so genau, was er will? Und wenn ich da was spüren würde, wie könnte ich wissen, ob es stimmt? Gefühl alleine reicht mir da nicht, Gefühle sind unzuverlässig.
Zitat von NuddinkiNuddinki schrieb:Dann begann er ein Gebet zu formulieren, etwa so: Lieber Gott ich glaub zwar nicht, dass du existierst, aber wenn es dich wirklich gibt, dann gib dich mir zu erkennen, dann zeig mir dass du mich wirklich lieb hast." und das ist dann geschehen und hat ihn zu einen Christen gemacht.
Würde ich verstehen, wie er sich gezeigt hat? Vermutlich nicht. Ich hoffe jedenfalls, dass er wirklich für sich zu Gott gefunden hat und das nicht auch nur seiner Frau zuliebe behauptet.

Aber ich würde auch gar nicht erst zu einem Gott beten, für dessen Existenz es (für mich) keinerlei Hinweise gibt. Ich müsste das Gebet an mehr als 3.000 Gottheiten richten und hätte viel zu tun.
Zitat von NuddinkiNuddinki schrieb:Er wurde beauftragt im Musuem eine Austellung zu machen Evolutionstheorie kontra Kreationismus.
Gibt es positive Inhalte des Kreationismus? Nach einer reinen Widerlegung der Evolutionstheorie, blieben ja immer noch unzählige konkurrierende Schöpfungsmythen. Warum ist die vom Bibelgott richtig?
Zitat von NuddinkiNuddinki schrieb:Er erlebte, wie Menschen zu Gott beteten, wie sie Gott dankbar waren für jeden Menschen, den sie retten konnten. Das hat ihn innerlich tief bewegt.
Ich habe bisher nicht verstanden, warum Menschen einem Gott für etwas danken, das sie selbst gemacht haben. Aber sei's drum. Wieso einen das von der Existenz des jeweils angebeteten Gottes überzeugt, erschließt sich mir nicht. Wäre er Moslem geworden, wenn er vergleichbare Erlebnisse in einem muslimisch geprägten Land gemacht hätte? Oder kam er nicht eher christlich vorgeprägt in eine für ihn sicher extreme Situation?
Zitat von NuddinkiNuddinki schrieb:weil der Heilige Geist unglaublich sensibel ist. Wenn man nicht auf seine Stimme hört und nicht nach seinen Geboten handelt, wird seine Stimme immer leiser.
Ich muss also ganz intensiv suchen und schon mal jede Menge investieren, bevor ich ihn finden kann. Woher weiß ich dann, wenn es soweit ist, dass ich mir da nichts einrede?

Erschwerend kommt hinzu, dass ich aufgrund meiner eigenen christlichen Prägung besonders skeptisch wäre, wenn sich nun ausgerecht der Bibelgott in einer seiner Formen meldet. Das würde ich erwarten.


1x zitiertmelden