Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

1.146 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Bibel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

06.07.2018 um 13:27
Zitat von AndanteAndante schrieb am 30.05.2018:nach dem Urknall („Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde“) Ödnis, dann Land und Wasser mit Vögeln und Fischen, dann Säugetiere, dann der Mensch. Passt doch, wenn man sich zwischen all diesen Abschnitten ein paar Milliarden Jahre denkt
Grobe Zusammenfassung der Schöpfungsgeschichte:
1. Tag - Erschaffung von Himmel und Erde, Erschaffung von Licht, Einführung der Bezeichnungen "Tag" und "Nacht"
2. Tag - Trennung des Wassers in "unterhalb des Himmels" und "oberhalb des Himmels"
3. Tag - Sammeln des Wassers, trockenes Land tritt hervor, Pflanzen werden erschaffen
4. Tag - Lichter am Himmel (Sonne, Mond und Sterne) werden erschaffen
5. Tag - Wasserlebewesen und Vögel werden erschaffen
6. Tag - Landlebewesen inkl. Menschen werden erschaffen
7. Tag - Urlaub

Jetzt vergleiche man das Ganze mit der wissenschaftlichen Darstellung der Entstehung des Universums, unseres Sonnensystems, unseres Planeten und der darauf ehemals und jetzt existierenden Lebewesen. Da dürften dir von ganz alleine diverse Unstimmigkeiten auffallen.
Was einem sofort ins Auge springen müsste, wäre z. Bsp. die Existenz von Pflanzen, bevor überhaupt die Sonne erschaffen wurde - Photosynthese anyone? Oder die Erschaffung von Vögeln vor den Landlebewesen - Vögel entwickelten sich nunmal aber aus Dinos.


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

07.07.2018 um 09:06
@DyersEve
@Optimist ( ich denke das interessiert dich!)

Hallo!
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Tommy:Daran erkennen Gläubige seine wahre Göttlichkeit ....und durch die inspirierte Prophetie in der Bibel wird dies zu 100% bestätigt!

DyersEve:
Es gibt keine Prophetie.
Das hat man Dir schon X mal nachgewiesen.
Aber das interessiert Dich ja nicht.
Oh doch......die Bibel ist voll davon.....allerdings trifft das zu, was der Engel dem Propheten Daniel einmal zum Verständnis der prophetischen Aussagen des Wortes Gottes sagte:

Daniel 12:9,10 (Elberfelder)


" Und er sagte: Geh hin, Daniel! Denn die Worte sollen geheim gehalten und versiegelt sein bis zur Zeit des Endes. 10 Viele werden geprüft und gereinigt und geläutert werden. Aber die Gottlosen werden weiter gottlos handeln.

Und die Gottlosen werden es alle nicht verstehen, die Verständigen aber werden es verstehen."


Nach obigen Worten des Engels an Daniel kann biblische Prophetie nur von gläubigen Menschen verstanden werden, wenn jemand eine gottlose Einstellung hat, bleibt ihm offenbar dieses Verständnis verborgen!


Beispiel einer bemerkenswerten biblischen Prophezeiung zum Erscheinen des Messias:

Daniel 9:24-27 (Elberfelder)

"Siebzig Wochen sind über dein Volk und über deine heilige Stadt bestimmt, um das Verbrechen zum Abschluss zu bringen und den Sünden ein Ende zu machen und die Schuld zu sühnen und eine ewige Gerechtigkeit einzuführen und Vision und Propheten zu versiegeln und ein Allerheiligstes zu salben. 25 So sollst du denn erkennen und verstehen: Von dem Zeitpunkt an, als das Wort erging, Jerusalem wiederherzustellen und zu bauen, bis zu einem Gesalbten, einem Fürsten, sind es sieben Wochen. Und 62 Wochen lang werden Platz und Stadtgraben wiederhergestellt und gebaut sein, und zwar in der Bedrängnis der Zeiten. 26 Und nach den 62 Wochen wird ein Gesalbter ausgerottet werden und wird keine Hilfe finden. Und das Volk eines kommenden Fürsten wird die Stadt und das Heiligtum zerstören, und sein Ende ist in einer Überflutung; und bis zum Ende ist Krieg, fest beschlossene Verwüstungen. 27 Und stark machen wird er einen Bund für die Vielen, eine Woche lang; und zur Hälfte der Woche wird er Schlachtopfer und Speisopfer aufhören lassen."


Erfüllung obiger Prophetie:

69 Wochen bis der Gesalbte ( Messias) erscheint, ab dem Zeitpunkt als das Wort erging, Jerusalem wieder herzustellen:

Bei den 69 Wochen handelt es sich um Jahrwochen, weil die Juden kannten nicht nur die Woche von 6 Arbeitstagen + Sabbattag ....sondern auch nach jedem 6. Jahr das 7. Jahr war das Sabbatjahr! ( Somit JAHRWOCHE)

69 Jahrwochen sind somit 483 Jahre nach dem Wort, Jerusalem wieder herzustellen.

Beginn der Zählung der 483 Jahre:

Gemäss Nehemia 2: 1-8 im 20. Jahr des Königs Artaxerxes......somit das Jahr 455 v.u.Z.


Erscheinen des Messias.....483 Jahre nach 455 v.u Z.......also im Jahr 29. u. Z.

WANN erschien der Messias gemäss dem Lukasevangelium?

Im 15. Jahr des Tiberius begann Johannes der Täufer zu taufen und wurde auch Jesus getauft! Jesus wurde erst bei seiner Taufe zum Messias....wie der Bericht zeigt!

Siehe Lukas 3: 1-3,21,22 (Elberfelder)

Anmerkung:

Cäsar Augustus starb im August 14. u. Z. und sein Nachfolger war sein Stiefsohn Tiberius.
Das 15. Jahr des Tiberius war somit das Jahr 29.u. Z.

Fazit: Eine eindeutige Erfüllung einer bemerkenswerten Zeitprophezeiung der Bibel zum Erscheinen des Messias!

Weiter heisst es in der Prophezeiung Daniels:

Nach den 7 + 62 Wochen sollte gemäss der Danielprophetie der Gesalbte ausgerottet werden....also getötet!

Wann? In der Hälfte der Jahrwochen lässt er ( der Gesalbte) Opfer aufhören.....also nach 3 1/2 Jahren wird der Gesalbte die Tieropfer, die gemäss dem mosaischen Gesetz im Tempel in Jerusalem zur Sündenvergebung dargebracht wurden, durch das Opfer seiner selbst ersetzen!

Das hat sich durch Jesu Opfertod nach 3 1/2 Jahren Dienstzeit als Messias auch eindeutig erfüllt!

Das weiteren zeigt Daniels Prophezeiung in Daniel 9:26, das die Stadt Jerusalem und der Tempel durch einen Fürsten
( den römischen General Titus ) in Verbindung mit dem AUFTRETEN des vorhergesagten Gesalbten ( des Messias/ Christus) danach zerstört würden, was sich dann im Jahre 70 u. Z. eindeutig erfüllte!

Der Tempel wurde bis heute nicht mehr aufgebaut!

Anmerkung: Man kann den Titus- Triumpfbogen noch heute in Rom bewundern....darauf u.a. dargestellt wie die Tempelschätze aus Jerusalem von den Römern weggetragen werden!

Merke : Daniel schrieb sein prophetisches Buch während seines Aufenthaltes in Babylon...somit über 500 Jahre vor der Erfüllung der obigen Prophezeiung!

Sollte das jemand anzweifeln.....das Bibelbuch Daniel war auch Teil der Schriftfunde vom Toten Meer, die auch die komplette Jesajarolle enthielten....diese Abschriften der ursprünglichen Originalschriften werden immer noch in das 2./3. Jahrhundert v. u. Z. datiert, was beweist, dass diese bemerkenswerte Prophezeiung zum Erscheinen des Messias, den ZEITPUNKT seines Todes, seiner Opferrolle und dem Geschick der Stadt Jerusalems und des Tempels deutlich Jahrhunderte im voraus prophezeite!
DyersEve:
Es gibt keine Prophetie.
Oh doch......wie obiges Beispiel eindeutig beweist!

Gruss, Tommy


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

07.07.2018 um 09:46
@McPane

Hallo!
Zitat von McPaneMcPane schrieb:4. Tag - Lichter am Himmel (Sonne, Mond und Sterne) werden erschaffen
Zitat von McPaneMcPane schrieb:Was einem sofort ins Auge springen müsste, wäre z. Bsp. die Existenz von Pflanzen, bevor überhaupt die Sonne erschaffen wurde -
Im Schöpfungsbericht wird bereits in 1. Mose 1:1 gesagt, dass Gott HIMMEL und Erde IM ANFANG erschuf!

Somit war das gesamte Universum bereits im biblischen Bericht geschilderten ANFANG existent!

Die nachfolgenden Verse ab Vers 2 schildern das terraforming des noch wüsten, dunklen Planeten Erde aus der Sicht eines irdischen Beobachters!

Am 4. Tag werden offenbar die himmlischen Lichtquellen Sonne, Mond und Sterne durch Klärung der Atmosphäre aus der Sicht eines irdischen Beobachters sichtbar! LICHT als solches war somit schon zuvor vorhanden....ähnlich wie bei einem bewölkten Himmel!

In der Beschreibung des 4. TAGES wird in der hebräischen Sprache auch nicht das Wort für "erschaffen" verwendet, sondern das Wort für " machen", ein weiterer Beweis, dass Sonne, Mond und Sterne nicht erst am 4. TAG erschaffen wurden!
Denn gemäss dem Schöpfungsbericht gab es bereits am 1. TAG Licht auf der Erde und die Erdrotation setzte ein!
Zitat von McPaneMcPane schrieb:Oder die Erschaffung von Vögeln vor den Landlebewesen - Vögel entwickelten sich nunmal aber aus Dinos.
Vögel wurden im Schöpfungsbericht zur selben Zeitperiode erschaffen wie die grossen Seeungeheuer. Viele Dinos lebten im Wasser!
Inwieweit ist es überhaupt BEWIESEN, dass Vögel AUS Dinos entstanden sind?

Nach dem Schöpfungsbericht der Bibel wurden sie allerdings in der gleichen Periode erschaffen!


Fazit: Der biblische Schöpfungsbericht, wenn richtig verstanden/interpretiert, ist mit exakten wissenschaftlichen Erkenntnissen eindeutig zu vereinbaren und das beweist auch eindeutig die göttliche Inspiration.....denn wie sonst hätte der Bibelschreiber all die Details zur Erschaffung der Erde bereits vor Jahrtausenden wissen können?

Ausserdem waren die Schöpfungstage grosse Zeitperioden und keine 24Stunden- Tage, was durch den 7. TAG ..Gottes Ruhetag bewiesen wird, der gemäss biblischer Aussage im Hebräerbrief sogar heute noch andauert!


Durch die inspirierten prophetischen und wissenschaftlich genauen Schriften lässt Gott also auch heute noch von sich hören und so können wir seinen Vorsatz mit der Erde und den Menschen verstehen und was er in Zukunft mit uns vorhat!

Gruss, Tommy


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

07.07.2018 um 10:52
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Vögel wurden im Schöpfungsbericht zur selben Zeitperiode erschaffen wie die grossen Seeungeheuer. Viele Dinos lebten im Wasser!
Erstens mal sind Dinosaurier Landwirbeltiere. Die, die du meinst, sind zwar auch Saurier, aber eben keine "Dinos". Soviel erstmal zur exakten Bezeichnung. Was das dann für deinen Versuch einer Ausflucht darstellt merkste sicher selber.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Inwieweit ist es überhaupt BEWIESEN, dass Vögel AUS Dinos entstanden sind?
Und Zweitens geben Fossilienfunde ganz gut Auskunft darüber, wie denn nun Vögel so nach und nach entstanden sind.
Die Evolution der Vögel und Dinosaurier
Das Tier ist einer der neuesten Funde unter den zahlreichen ge­fiederten Dinosauriern, die in den letzten 20 Jahren in der Provinz Liaoning aufgetaucht sind. Sortiert man all diese Fossilien, dann lassen sie recht gut erahnen, wie die Evolution von den großen Urzeitechsen zu den Vögeln ablief.

Die reichen Fossilfunde beleuchten jedoch nicht nur die Vogelevolution. Sie erweitern auch unser Verständnis davon, wie sich völlig neue Tiergruppen herausgebildet haben. Seit Charles Darwin (1809-1882) fragen sich Evolutionsforscher, ob neuartige Lebensformen eher schlagartig entstehen oder in vielen kleinen Schritten im Lauf einer langwierigen Entwicklung. Machte also plötzlich irgend­eine verrückte Mutation, quasi eine Laune der Natur, aus einer am Boden lebenden Kreatur ein Geschöpf der Lüfte? Oder geschah der Übergang gemächlich, so wie auch Anpassungen an eine veränderte Umwelt manchmal Jahrmillionen benötigen?

Wie von Frankenstein geschaffen: Der Urvogel Archaeopteryx aus Solnhofen

Die Vögel heben sich in ihren Merkmalen in vieler Hinsicht von allen übrigen heutigen Tieren ab. Außer ihrem ein­maligen Rüstzeug zum Fliegen verfügen sie über einen besonders intensiven Stoffwechsel, dank dem die Jungen geradezu rasant wachsen, und sie besitzen ein großes Gehirn, das ihnen hohe Intelligenz und exzellente Sinne verleiht. Die Vögel wirken so einzigartig, dass sich Forscher über ihre Herkunft lange den Kopf zerbrachen.

Zu diesem Kreis zählte Darwins Freund und lautstärkster Mitstreiter Thomas Henry Huxley (1825-1895). Darwins Hauptwerk zur Entstehung der Arten war 1859 erschienen. Und 1861 wurde bei Solnhofen in Bayern das erste fossile Skelett des "Urvogels" Archaeopteryx entdeckt, einer wie von Frankenstein geschaffenen Kreatur, die vor rund 150 Mil­lionen Jahren lebte: Sie besaß scharfe Krallen und einen langen Schwanz wie ein Reptil, aber Federn und Flügel wie ein Vogel. Huxley bemerkte eine frappierende Ähnlichkeit mit kleinen zweibeinigen, Fleisch fressenden Dinosauriern, deren erste Fossilien in jenen Jahren ebenfalls ans Tageslicht kamen, darunter der truthahngroße Compsognathus. Stammten die Vögel etwa von Dinosauriern ab? Viele widersetzten sich diesem damals exotischen Vorschlag Huxleys, und noch in den nächsten 100 Jahren sahen sich mal die Befürworter, mal die Gegner der Idee im Recht.

Wie oft in solchen Fällen brachten erst weitere Fossilien Klarheit. In den 1960er Jahren fand der amerikanische Paläontologe John Ostrom (1928-2005) im westlichen Nordamerika Fossilien des erstaunlich vogelähnlichen Dinosauriers Deinonychus. Dieser Zweibeiner wurde mehrere Meter lang. Sein leicht gebautes Skelett ließ an ein aktives, agiles Tier denken, und die langen Arme gemahnten fast an Flügel. Ostrom überlegte sogar, ob es bereits Federn trug. Denn die Vorstellung, dass die Vögel von Dinosauriern abstammen, begann sich vor 50 Jahren langsam durchzusetzen. Die große Frage war allerdings, zu welcher Zeit Federn entstanden waren. Von Deino­nychus hatten sich nur Knochen fossil erhalten, leider aber keine Überreste der viel empfindlicheren Federn.

Nun hieß es hoffen, dass eines Tages vielleicht doch ein Dinosaurierfossil mit derart feinen Strukturen auftauchen würde. Und tatsächlich: Auf einer Fachtagung 1996 in New York sprach der kanadische Paläontologe Philip Currie, der heute an der University of Alberta in Edmonton arbeitet, Ostrom an. Er war gerade aus China zurückgekehrt und hatte dort von einem außergewöhnlichen Fossil erfahren. Von dem zeigte er nun Ostrom ein Foto. Da war er: ein kleiner Dinosaurier mit deutlichem Federsaum. Vulkan­asche hatte das Tier begraben und Abdrücke der Feinheiten bewahrt. Angesichts des ersten solchen Fossils mit erkennbaren Federn kamen dem berühmten Forscher die Tränen. [...]


Das mal als kleiner Auszug. Du findest sicher selbst ganz leicht diverse Abhandlungen zum Thema "Evolution der Vögel aus Dinos". Wobei ich da aber eher schwarz seh - dank religiös motivierter Ignoranz verhalten sich die meisten Zeugen Jehovas in Hinsicht auf widersprechende wissenschaftliche Erkenntnisse ja eher wie kleine Kinder, die sich die Finger in die Ohren stecken und laut "La la la" singen.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Fazit: Der biblische Schöpfungsbericht, wenn richtig verstanden/interpretiert, ist mit exakten wissenschaftlichen Erkenntnissen eindeutig zu vereinbaren und das beweist auch eindeutig die göttliche Inspiration
Fazit: fürn Arsch. "Richtig verstanden und interpretiert"? Was nicht passt wird passend gemacht. Oder wie seh ich das?

P.S.: Schreibst du die Zeit, die du mit Kommentare in "Wachtturm-Rhetorik-Stil" schreiben verbringst, eigentlich in deinen Predigtdienstbericht?


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

07.07.2018 um 14:50
@Tommy57
Fazit: Eine eindeutige Erfüllung einer bemerkenswerten Zeitprophezeiung der Bibel zum Erscheinen des Messias!
Das einzig Bemerkenswerte daran ist deine Vorgehensweise unbelegte Behauptungen mit anderen unbelegten Behauptungen bestätigen zu wollen, dir dazu irgendwelche an den Haaren herbeigezogenen Erklärungsversuche ausdenkst und dieses dämliche Konstrukt dann einen Beweis nennst.
Die nachfolgenden Verse ab Vers 2 schildern das terraforming des noch wüsten, dunklen Planeten Erde aus der Sicht eines irdischen Beobachters!

Am 4. Tag werden offenbar die himmlischen Lichtquellen Sonne, Mond und Sterne durch Klärung der Atmosphäre aus der Sicht eines irdischen Beobachters sichtbar! LICHT als solches war somit schon zuvor vorhanden....ähnlich wie bei einem bewölkten Himmel!

In der Beschreibung des 4. TAGES wird in der hebräischen Sprache auch nicht das Wort für "erschaffen" verwendet, sondern das Wort für " machen", ein weiterer Beweis, dass Sonne, Mond und Sterne nicht erst am 4. TAG erschaffen wurden!
Denn gemäss dem Schöpfungsbericht gab es bereits am 1. TAG Licht auf der Erde und die Erdrotation setzte ein!
Nette Interpreation. Aber so steht das definitiv nicht in der Bibel. Das ist von dir schon gewaltig uminterpretiert worden.
Vögel wurden im Schöpfungsbericht zur selben Zeitperiode erschaffen wie die grossen Seeungeheuer. Viele Dinos lebten im Wasser!
Inwieweit ist es überhaupt BEWIESEN, dass Vögel AUS Dinos entstanden sind?

Nach dem Schöpfungsbericht der Bibel wurden sie allerdings in der gleichen Periode erschaffen!


Fazit: Der biblische Schöpfungsbericht, wenn richtig verstanden/interpretiert, ist mit exakten wissenschaftlichen Erkenntnissen eindeutig zu vereinbaren und das beweist auch eindeutig die göttliche Inspiration.....denn wie sonst hätte der Bibelschreiber all die Details zur Erschaffung der Erde bereits vor Jahrtausenden wissen können?
Was ist das eigentlich für eine dämliche Masche? Du streitest wissenschaftliche Erkenntnisse, wie die Entwicklung von Vögeln aus Dinosaueriern, ab und behauptest im gleichen Atemzug, dass der Schöpfungsbericht mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu vereinbaren ist. Das ist ein glatter Widerspruch!

Und mit "richtig verstanden" meinst du wohl "richtig zurechtgemogelt" !?

Offensichtlich waren die biblischen Schreiber nicht göttlich inspiriert, sonst hätten sie nicht so viel Unsinn geschrieben, der später durch wissenschaftliche Erkenntnisse widerlegt wurde.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

07.07.2018 um 15:00
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Oh doch......die Bibel ist voll davon.....allerdings trifft das zu, was der Engel dem Propheten Daniel einmal zum Verständnis der prophetischen Aussagen des Wortes Gottes sagte:
Daniel 12:9,10 (Elberfelder)
Oh nein, wie oft noch?
"Vaticinium ex eventu"
Der Rest deines Sermon ist mal wieder ein Sammelsurium an Zirkelschlüssen.
Aber wie gesagt, bist nen guter ZJ Soldat.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

21.08.2018 um 16:39
Um mal wieder die Ausgangsdiskussion anzusprechen... hier mit meinen eigenen Worten.
Zitat von zigushenzigushen schrieb am 06.09.2017:warum er keine Amputierten heilt.
Aber hallo. Nur weil Du davon nichts mitbekommst, schreibst Du so etwas. Blinde, Taube, Amputierte werden heute durchaus geheilt... da wachsen fehlende Gliedmaßen nach, wenn Geisterfüllte Christen für diese Menschen beten.
Massenhaft Tote sind wieder lebendig, nachdem im Namen Jesu befohlen wurde, wieder aufzustehen.

In den Mainstream Medien wird sowas nicht gezeigt... ab und zu im Fernsehen bekommt man etwas mit, aber wenn man wirklich diese Wunder sehen will, muss man schon den Hintern hoch bekommen und dahin fahren, wo solche Sachen oft passieren... hier in Deutschland wird man große Probleme haben, sowas live zu sehen.
Zitat von zigushenzigushen schrieb am 06.09.2017:Dann muss man doch trotzdem feststellen, dass das Niveau der göttlichen Offenbarungen/Eingriffe deutlich nachgelassen hat, oder?
Aus der Sicht der "Welt"? Ja. Gott offenbart sich in der heutigen Zeit nicht stark in der breiten Öffentlichkeit. Das heißt nicht, dass irgend etwas nachgelassen hat. Nachgelassen? Gegenüber was denn? Zu Jesu Zeiten war wesentlich weniger los, als heute. Auch in der Apostelgeschichte sahen wir nur Anfänge.
Lies Dir nur die offiziellen Berichte aus der Erweckungszeit in Wales durch... gar nicht lange her. Da war eine ganze Nation betroffen. Öffentlich nachweislich!

Die letzten massiveren "Aktionen von Gottes Geist" waren der Toronto Segen und z.B. die Brownsville Erweckung. Das wären Orte gewesen, wo Du einiges hättest sehen können.
Zitat von zigushenzigushen schrieb am 06.09.2017:weil meines Wissens z.B. das Jüngste Gericht schon eine Weile aussteht.
Das Jüngste Gericht (oder das Weltgericht) ist noch lange nicht überfällig. Nach der "Gnadenzeit" an deren Ende wir heute leben kommt das Tausendjährige Reich. Dann erst, nachdem der Teufel nochmal die Erde verführt hat, kommt erst das Weltgericht und dann das "neue Jerusalem", der neue Himmel und die neue Erde...
Zitat von zigushenzigushen schrieb am 06.09.2017:Gibt es eine biblische Erklärung für die Funkstille?
Ja. "Näher Dich Gott, dann näher Er sich Dir". Wenn ich kein Interesse an Ihm habe, dann drängt Er sich mir nicht auf. Auch wen ich Interesse zeige, läuft das nicht so, wie ich das gerne hätte. Gott wird sich offenbaren, wenn ich das möchte. Wichtig dabei, nicht leistungsorientiert zu denken: Du musst lange beten, um etwas von Gott zu bekommen.... wenn ich, dann Er... oder so. Das sind die größten Fehler und Irrgedanken von Menschen und leider auch von vielen Christen. Er schaut sich mein Herz an... ich kann mich da nicht verstellen. "Gott redet sogar ständig", habe ich neulich gehört... und ich entdecke immer mehr, dass das stimmt. Vergesst nicht, dass Dinge geschehen, wenn Gott redet. Es ist nicht immer akustisch, sonder meist an Situationen zu sehen, die mir widerfahren. Wenn man einmal entdeckt hat, dass Gott ja ständig bei mir ist und gerne mit mir zusammen sein will, rücken sogar die "großen" sichtbaren Wunder in den Hintergrund, denn die sind nicht der Sinn meines Lebens, sondern die Dauerhafte Gemeinschaft mit Gott (wie damals bei Adam).



LG
MaPi


3x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

21.08.2018 um 16:54
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Aber hallo. Nur weil Du davon nichts mitbekommst, schreibst Du so etwas. Blinde, Taube, Amputierte werden heute durchaus geheilt... da wachsen fehlende Gliedmaßen nach, wenn Geisterfüllte Christen für diese Menschen beten.
Massenhaft Tote sind wieder lebendig, nachdem im Namen Jesu befohlen wurde, wieder aufzustehen.

In den Mainstream Medien wird sowas nicht gezeigt... ab und zu im Fernsehen bekommt man etwas mit, aber wenn man wirklich diese Wunder sehen will, muss man schon den Hintern hoch bekommen und dahin fahren, wo solche Sachen oft passieren... hier in Deutschland wird man große Probleme haben, sowas live zu sehen.
Allein die Tatsache, daß solche "Wunder" noch nicht live im Fernsehen gezeigt werden konnten sollte einem aber doch irgendwo zu denken geben. Daran, daß die Medien so etwas nicht zeigen wollen wird es jedenfalls ganz sicher nicht liegen. Man denke dabei allein nur mal an die Einschaltquoten und das mediale Echo das durch eine solche Weltsensation erzeugt werden würde.

Seltsamerweise blieb es aber bis heute dann doch nur bei solchen Anekdoten wie Deinen...


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

21.08.2018 um 21:24
@MaPi
muss man schon den Hintern hoch bekommen und dahin fahren, wo solche Sachen oft passieren
Und das wäre wo genau?

Und warum nur dort, aber nicht hier?
Gott offenbart sich in der heutigen Zeit nicht stark in der breiten Öffentlichkeit.
Zu welchen Zeiten hat er sich denn "stark" in der "Öffentlichkeit" "präsentiert"? Und wie?


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

22.08.2018 um 08:41
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Daran, daß die Medien so etwas nicht zeigen wollen wird es jedenfalls ganz sicher nicht liegen.
Ich schrieb von den Mainstream Medien. Die berichten nur, was dem "Mainstream" gefällt (Stichwort: Einschaltquoten). Und die große Mehrheit lacht doch nur über Gott ... wer das in ihren Augen auch immer sei.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Und das wäre wo genau?
Z.B. in der größten Gemeinde der Welt in Seoul, die David Yonggi Cho geleitet hatte. Frag die Leute, da wirst Du aus erster Hand Menschen finden, die solche sichtbaren Wunder erlebt haben.

Frag Reinhard Bonnke persönlich. der spricht Deutsch :-). Wieder wirst Du mitbekommen, was er live erlebt hat.

Benny Hinn lebt auch noch. Andrew Wommack kann ich empfehlen... erlebte Totenauferweckungen und massenhaft Heilungen persönlich.
Die Liste von Orten und Personen ist schon recht lang. Und Herr Google lässt Dich, bei Interesse, nicht im Stich.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Und warum nur dort, aber nicht hier?
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Ja. "Näher Dich Gott, dann nähert Er sich Dir". Wenn ich kein Interesse an Ihm habe, dann drängt Er sich mir nicht auf. Auch wen ich Interesse zeige, läuft das nicht so, wie ich das gerne hätte. Gott wird sich offenbaren, wenn ich das möchte.
...diese Erklärung stand schon oben...
...hast Du Interesse an Gott, seinem Sohn und dem Heiligen Geist? Wenn ja, bist Du auf dem besten Wege, IHN zu finden... und das, was Du wirklich suchst.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Zu welchen Zeiten hat er sich denn "stark" in der "Öffentlichkeit" "präsentiert"? Und wie?
Weltweit und gleichzeitig? Bei der Schöpfung. Das wäre natürlich für alle sichtbar. Leider fehlte damals die Videoaufzeichnungstechnik :-)... und bei der Sintflut; mit dem gleichen Problem.
Danach immer wieder nur durch Menschen und Menschengruppen. Gott hat kein Interesse an öffentlicher Massenselbstdarstellung... Superman, die Avengers oder sonstige Heldenverehrungen sind menschliche Träume, aber nicht Gottes Ding. ER möchte echte Beziehungen, wie am Anfang mit Adam. Das ist der Kern. Die Wunder drumherum passieren, weil wir sie körperlich oder in Notsituationen brauchen. Jesus sollte auch nicht als perfekter Machthaber auf Erden herrschen (was Er hätte tun können). Nein, Er starb lieber für die Menschen, lies sich verspotten, misshandeln und auslachen. Das war Gottes größter Sieg... und bei den Menschen der größte Lacher... bis heute...
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Seltsamerweise blieb es aber bis heute dann doch nur bei solchen Anekdoten wie Deinen...
Also nicht seltsam, sondern eher logisch.

LG
MaPi


3x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

22.08.2018 um 09:17
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Ich schrieb von den Mainstream Medien. Die berichten nur, was dem "Mainstream" gefällt (Stichwort: Einschaltquoten). Und die große Mehrheit lacht doch nur über Gott ... wer das in ihren Augen auch immer sei.
Du meinst deinen Unsinn wirklich ernst.
Ich dachte gestern das wäre Satire gewesen.
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Z.B. in der größten Gemeinde der Welt in Seoul, die David Yonggi Cho geleitet hatte. Frag die Leute, da wirst Du aus erster Hand Menschen finden, die solche sichtbaren Wunder erlebt haben.
Du findest Leute, die meinen Elvis würde bei ihnen im Keller leben.


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

22.08.2018 um 09:19
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Du meinst deinen Unsinn wirklich ernst.
Bei meinen Beweisen... 100% ernst!
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Du findest Leute, die meinen Elvis würde bei ihnen im Keller leben.
Dann schau nach und Du wirst erkennen!


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

22.08.2018 um 09:21
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Bei meinen Beweisen... 100% ernst!
Träum schön weiter. :D


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

22.08.2018 um 09:23
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Träum schön weiter. :D
Ich habe oben genug Beweismöglichkeiten angegeben... habe selbst welche...

Wer ist hier der Träumer?


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

22.08.2018 um 12:28
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Ich schrieb von den Mainstream Medien. Die berichten nur, was dem "Mainstream" gefällt (Stichwort: Einschaltquoten).
Und Du glaubst, daß Wunderheilungen wie nachwachsende Gliedmaßen, Blinde die wieder sehen und auferweckte Tote live vor laufender Kamera keine Einschaltquoten bringen würden? Sämtlichen Medien geht es doch letztlich nur um die Quote, von daher zieht Dein "der Mainstream will über sowas nicht berichten" nicht. Mal abgesehen davon, daß mir auch keine Liveaufnahmen von sogenannten "alternativen Medien" über derartige Sensationsheilungen bekannt sind.
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Z.B. in der größten Gemeinde der Welt in Seoul, die David Yonggi Cho geleitet hatte. Frag die Leute, da wirst Du aus erster Hand Menschen finden, die solche sichtbaren Wunder erlebt haben.

Frag Reinhard Bonnke persönlich. der spricht Deutsch :-). Wieder wirst Du mitbekommen, was er live erlebt hat.

Benny Hinn lebt auch noch. Andrew Wommack kann ich empfehlen... erlebte Totenauferweckungen und massenhaft Heilungen persönlich.
Die Liste von Orten und Personen ist schon recht lang. Und Herr Google lässt Dich, bei Interesse, nicht im Stich.
Und was hindert die Wundergurus daran, solche Weltsensationen nicht einfach vor der ganzen Welt zu präsentieren? Damit würden sie ihren Gemeinden doch einen Zulauf sondersgleichen bescheren, statt sich nur auf Hörensagen durch Dritte zu beschränken.

Ich würde ja eher sagen, daß durch solche Köder lediglich die Schäfchen in die Herde gelockt werden sollen à la "seht was hier passiert aber ihr müsst schon herkommen, sonst werde ich es euch nicht zeigen".


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

22.08.2018 um 12:40
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Und was hindert die Wundergurus daran, solche Weltsensationen nicht einfach vor der ganzen Welt zu präsentieren? Damit würden sie ihren Gemeinden doch einen Zulauf sondersgleichen bescheren, statt sich nur auf Hörensagen durch Dritte zu beschränken.
Diese "Wundergurus" sind keine Sensationsfanatiker, sondern von Gottes Geist geleitete Diener. Gott entscheidet das "Wie".

Diese Diskussionen bringen nichts, weil das Verständnis für diesen Gott fehlt. Er wird ständig mit menschlichen Vorstellungen "bombardiert" (wieso lässt Gott das zu?, wo ist er nur?, wieso macht er das nicht öffentlich?, wieso beweist Gott sich nicht einfach... usw. usf.). Und dadurch wird die Diskussion endlos...


Sagt Ihm selbst, welche Antworten ihr braucht und lasst euch überraschen... oder einfach still sein.

LG
MaPi


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

22.08.2018 um 12:51
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Diese "Wundergurus" sind keine Sensationsfanatiker, sondern von Gottes Geist geleitete Diener. Gott entscheidet das "Wie".

Diese Diskussionen bringen nichts, weil das Verständnis für diesen Gott fehlt. Er wird ständig mit menschlichen Vorstellungen "bombardiert" (wieso lässt Gott das zu?, wo ist er nur?, wieso macht er das nicht öffentlich?, wieso beweist Gott sich nicht einfach... usw. usf.). Und dadurch wird die Diskussion endlos...
Also offenbart Gottes Geist seine Wunderkräfte nur wenn ein paar Auserlesene hingucken. Dachte ich mir schon.
Ich kann übrigens durch reine Willenskraft fliegen aber ich zeig es euch nicht weil ich auch kein Sensationsfanatiker bin, trotzdem erzähle ich es überall rum.
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Sagt Ihm selbst, welche Antworten ihr braucht und lasst euch überraschen... oder einfach still sein.
Beide Optionen lasse ich mir jedenfalls ganz sicher nicht vorschreiben.


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

22.08.2018 um 12:58
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Also offenbart Gottes Geist seine Wunderkräfte nur wenn ein paar Auserlesene hingucken. Dachte ich mir schon.
Ich kann übrigens durch reine Willenskraft fliegen aber ich zeig es euch nicht weil ich auch kein Sensationsfanatiker bin, trotzdem erzähle ich es überall rum.
Unfug hilft uns hier ebenso nicht weiter
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Beide Optionen lasse ich mir jedenfalls ganz sicher nicht vorschreiben.
Ist auch Dein Recht, denn Du bist für Dein Leben verantwortlich! Ich schlage es ja auch nur vor... entscheiden musst Du selbst.


melden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

22.08.2018 um 14:13
Mal googeln, Benny Hinn --> Wikipedia: Benny Hinn "Kritik und Kontroversen" ... mit seinen Vorhersagen lag er gründlich daneben, und mit seinen billigen David-Copperfield-Tricks konnte er auch nicht wirklich punkten. Wenn der Typ "echt" war, dann sind Siegfried & Roy erst recht himmlische Boten. ... und irgendwie erinnert mich der Typ verblüffend an die Serie "Der Mentalist" ....


1x zitiertmelden

Frage an Gläubige: Warum lässt Gott nichts mehr von sich hören?

22.08.2018 um 14:36
Zitat von RaoRao schrieb:--> Wikipedia:
Da wird man so gut wie immer negatives über geistliche Leiter finden... David Yonggi Cho z.B. hat richtig Blödsinn gemacht... schmälert aber nicht seine Erfahrungen mit Gott...
Frag die Leute selbst, dann wirst Du feststellen, dass die ständig unter Anfeindungen standen und die Versuchungen machen bei Geist erfüllten Gemeindeleitern nicht halt.

Das bedeutet zu obigem Thema? Keine Änderung der Aussagen.


Leute, wenn Ihr mit Wikipedia anstatt mit den persönlichen Quellen an das Thema rangeht, dann kann ich euch nicht helfen.

Über die "Welt" kann niemand Gott zumindest ansatzweise richtig einschätzen, geschweige denn, zu Ihm kommen. Das geht nur mal nur persönlich über IHN.


LG


melden