Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das "Ego" das Problem?

331 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Denken, Maya, EGO ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist das "Ego" das Problem?

05.02.2021 um 13:24
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Sollte das "Sie" nicht respektvoll gemeint sein, sondern eine Reaktion auf das Absolutistische meiner Aussage:
Respekt! Kann ich annehmen.
da war keine böse Absicht dahinter

nur Respekt der aufgrund dessen stattfindet was sie bereits geschrieben haben


1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

05.02.2021 um 14:01
Mein Plaudertaschen - Ego:
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Ein- und ausatmen. Nicht "Lunge".
Die Stille fehlt dann, als "Kontrapunkt" zur "Lunge";
es gibt doch kein entweder/oder.

Ich bastel an so was wie dem "Frieden zwischen Materie und Geist".

Kann man das sehen? In diesem "Es gibt keine Tänzer, es gibt nur den Tanz" Bild
wäre dann der Körper die Musik - die "Lunge", Materie, feststellbares.
Ein- und ausatmen = "Leben", Musik und Stille = "der Tanz" (Lunge mit "Odem" und Tod; sein und nicht-sein)
und der Geist nimmt die Bewegung wahr und sortiert sie - oder tanzt.
So als "Momentaufnahme", sind ja nur Wörter.
Zitat von sarevoksarevok schrieb:nur Respekt
Möchtest du von mir gesiezt werden?
Das ist jetzt keine rhetorische Frage; ich biete dir das Du an, du kannst es ablehnen - da geht es mir jetzt um Orientierung, nicht um Respekt. Was wär dir als gemeinsame Basis lieber?


1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

05.02.2021 um 14:28
@DalaiLotta
Ich plädiere immer auf das sowohl als auch. Der Blickwinkel entscheidet. Ein Bild ist ein Bild.


melden

Ist das "Ego" das Problem?

05.02.2021 um 16:20
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Möchtest du von mir gesiezt werden?
Das ist jetzt keine rhetorische Frage; ich biete dir das Du an, du kannst es ablehnen - da geht es mir jetzt um Orientierung, nicht um Respekt. Was wär dir als gemeinsame Basis lieber?
das können sie halten wie es ihnen beliebt :)


melden

Ist das "Ego" das Problem?

15.02.2021 um 11:19
Ich kannte bis eben das Fliegenglas-Gleichnis von Wittgenstein nicht.
Jetzt ist es mir begegnet - und ich muss sagen: ziemlich genau so hab ich das mit dem "Ego- Problem" gemeint.

Ohne "Ego" würden wir vielleicht nicht so sehr an unseren "Vorstellungen" hängen (der Glaswand und dem Zuckerwasser), vor allem aber gäbe es keinerlei Information über die "Eintrittsöffnung", die in diesem "Kosmos" ja immer auch der Ausgang ist.

Ohne Ego wären wir keine Menschen, wir könnten uns nicht irren, wir könnten uns die Birne nicht an den Grenzen unserer Konzepte stoßen - und wir könnten weder lernen, noch lehren, noch weiter kommen.

(Dass wir in einer Zeit leben, in der es immer nötiger wird, dem Ego-Wahn Einzelner etwas entgegen zu halten, ist dabei zweitrangig - abgesehen davon, dass wir uns alles, was wir innerhalb unseres "Fliegenglases" antun, selber antun.)


2x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 13:47
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb am 15.02.2021:Ohne Ego wären wir keine Menschen, wir könnten uns nicht irren, wir könnten uns die Birne nicht an den Grenzen unserer Konzepte stoßen - und wir könnten weder lernen, noch lehren, noch weiter kommen.
ihre Vorstellung vom Ego scheint sehr abstrakt zu sein und wenig mit der Realität tun zu haben ich wundere mich

evtl. liegt es ja daran das sie ihr gesamtes Wesen durch das Ego definieren

daher würde ich sie bitten erstmal den Rest des Themas zu lesen danke :)


1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 14:35
Ohne Ego könnten wir jedenfalls keine Beiträge schreiben. Sehe auch nicht was da unstimmig sein soll


1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 14:36
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Ohne Ego könnten wir jedenfalls keine Beiträge schreiben.
shakyamuni hat doch auch Schriften hinterlassen oder Beispiel lotus sutra

evtl. ist es ja so das der Zugang zu höheren wissen durch das Ego blockiert wird ?

man sehe sich viele bedeutende Wissenschaftler an die ihr leben der Menschheit gewidmet haben als Beispiel Tesla


1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 14:53
Zitat von sarevoksarevok schrieb:das sie ihr gesamtes Wesen durch das Ego definieren
Puh, ganz schön heftiger Vorwurf, oder?
Ich habe 16 Jahre in der Psychiatrie gearbeitet, vielleicht hilft diese Info weiter.
Ich definiere nicht mich über das Ego, ich beantworte die Eingangs gestellte Frage im Rahmen meiner Erfahrungen über die Möglichkeit, sich zu ändern.
Und habe fest gestellt, dass es beim Ändern von Vorteil ist, das "Gelände", auf das man Einfluss nehmen möchte, zu kennen.

Und der Wunsch, sein Ego "los" zu werden, ist, in meinen Augen ein egoistischer,
während die Möglichkeit, ein "Ich" zu haben, welches dann aus den individuellen Ego Impulsen den Weg aus der Misere finden kann, realistisch ist.
Aber halt mittels Akzeptanz und nicht über eine "Buhmann-Konstruktion".
Zitat von sarevoksarevok schrieb:das der Zugang zu höheren wissen durch das Ego blockiert wird ?
Ich könne "Wasser" nicht denken, weil ich "Welle" bin? Was soll das denn?
Wenn ich "Welle" denke, denke ich zwar nicht wirklich an "Wasser", aber wie will ich ohne Kenntnis meiner Eigenschaften als "Welle" überhaupt noch irgendwas über "Wasser" lernen können?
Ich muss meine begrenzenden Eigenschaften loslassen können - aber doch nicht mein Sein. Also bitte.

Und auch das ignorieren der anderen "Wellen" bringt mich dem "Wasser" nicht wirklich näher...
Es geht halt nicht um "die äußere Form" - aber der Inhalt einer Welle ist Wasser - oder worum geht es im Lotos Sutra?


1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 14:56
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Ich definiere nicht mich über das Ego
dann erklären sie mir doch bitte diese aussage ? :
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb am 15.02.2021:Ohne Ego wären wir keine Menschen, wir könnten uns nicht irren, wir könnten uns die Birne nicht an den Grenzen unserer Konzepte stoßen - und wir könnten weder lernen, noch lehren, noch weiter kommen.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Ich könne "Wasser" nicht denken, weil ich "Welle" bin? Was soll das denn?
Wenn ich "Welle" denke, denke ich zwar nicht wirklich an "Wasser", aber wie will ich ohne Kenntnis meiner Eigenschaften als "Welle" überhaupt noch irgendwas über "Wasser" lernen können?
Ich muss meine begrenzenden Eigenschaften loslassen können - aber doch nicht mein Sein. Also bitte.
ein bekannter von mir hat das wunderbar klar und logisch beantwortet :
ego cogit ergo sum :)

Das Ego denkt. Darum bin ich. ;)

~ stereotyp ~



1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 15:29
@sarevok
Wenn das Ego die Summe alles erfahrenen und geprägten darstellt kann man sich ja ohne selbiges nicht ausdrücken. Wenn man nun Zugang zum Überich hat und anschließend berichtet, ist man dann auch wieder im Ego. Man bewertet es dann nur vielleicht anders, mag es transformiert haben. Was aber auch nur eine spirituelle Falle sein könnte


2x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 15:31
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Wenn man nun Zugang zum Überich hat und anschließend berichtet, ist man dann auch wieder im Ego. Man bewertet es dann nur vielleicht anders, mag es transformiert haben. Was aber auch nur eine spirituelle Falle sein könnte
so habe ich das noch gar nicht betrachtet du könntest recht haben

danke für diesen beitrag :)


melden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 15:33
Zitat von sarevoksarevok schrieb:~ stereotyp ~
Sorry, aber in meinem Kopf gibt es nicht nur "denken", da gibt es vorher Wahrnehmen, da gibt es viele Arten, Informationen zu verarbeiten, da gibt es Assoziationen und auch Kontemplation, reine Betrachtung.
Es gibt Intuition, Imagination, es gibt Gefühle und Erwartungen.

Und natürlich das sture runter beten einmal gelernter Inhalte oder das Festhalten an alten Vorstellungen.

Warum hast du die Eingangsfrage gestellt, bist du an einem "Ausweg" interessiert oder lehnst du die Möglichkeit kategorisch als Egowahn ab?
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Was aber auch nur eine spirituelle Falle sein könnte
Oder ein dynamischer Vorgang.
Es geht halt immer weiter. Erst lerne ich Mitleid mit meinen eigenen dummen Vorstellungen zu haben und irgendwann schließt es alle anderen auch mit ein.


1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 15:35
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Warum hast du die Eingangsfrage gestellt, bist du an einem "Ausweg" interessiert oder lehnst du die Möglichkeit kategorisch als Egowahn ab?
weder noch :)

ich hatte den Impuls meine Gedanken mit allen hier zu teilen
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:es gibt Gefühle und Erwartungen.
sicher gibt es die aber wir sollten sie als das betrachten was sie sind und nicht daran festhalten

durch das festhalten an dingen die nicht wirklich greifbar sind schaden wir uns nur selbst


1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 16:46
Zitat von sarevoksarevok schrieb:als das betrachten was sie sind und nicht daran festhalten
Butter bei die Fische: "was sie sind" - Egoimpulse.
Ohne Ego keine Kenntnis drüber, also auch kein Loslassen möglich.
Zitat von sarevoksarevok schrieb:das festhalten an dingen die nicht wirklich greifbar sind
Sachen festzuhalten, die aus Materie bestehen, bringt auch nicht viel mehr.

Ich hab grad Kleinholz gemacht. Würde ich mein Stück Holz oder meine Axt die ganze Zeit nur "halten" wär mir immer noch kalt.
Ich muss die Axt halten können, zielen können, das Stück Holz halten, zuschlagen, die gespaltenen Teile aufsammeln.
Der Besitz einer Axt, eines Ofens oder die Menge Holz allein machen es nicht warm.
Die Axt muss ich ohne Gefahr für meine Finger nutzen können, der Ofen braucht einen freien Abzug - und wenn ich das Holz "behalten" will, naja, dann muss ich halt auch auf die Wärme verzichten.

Natürlich kann man "Wärme" oder "Kälte" streng genommen als "Illusion" bezeichnen.
Trotzdem macht es einen Unterschied, ob ich nu Axt, Holz und Ofen zusammen bringe, oder über "Illusionen" meditiere und das Holz im Wald verrotten lasse.

Du scheinst mir "denken" mit dem Aufdrehen der Heizung zu verwechseln. Darüber rede ich aber gar nicht.
Ich rede davon, dass das mit dem "Überich" (oder "Schattenarbeit") möglich ist, auch wenn ich damit nicht sofort ins Nirwana gelange. Ich weiß dann nur besser, was es mit der "Wärme" auf sich hat.
Und ganz unabhängig vom Ego ist das im Winter wichtig - im Sommer kann es dann wieder mehr um "Welle und Wasser" gehen.

Sorry, aber ich werd "mein Ego" doch nicht los, indem ich mich nicht mehr um die Realität kümmer und allem das Etikett Illusion ("Gedanke") aufklebe.


1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 16:51
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Ohne Ego keine Kenntnis drüber, also auch kein Loslassen möglich.
wie gesagt das ego als das ich anzusehen wäre in meinen Augen ein Fehler
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Sachen festzuhalten, die aus Materie bestehen, bringt auch nicht viel mehr.
da stimmte ich ihnen zu generell ist es ein Fehler an dingen fest zu halten finde ich

das ist alles Attachment
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Natürlich kann man "Wärme" oder "Kälte" streng genommen als "Illusion" bezeichnen.
wärme und kälte sind ja reale dinge wenn auch nicht wirklich greifbar daher würde ich es als Fehler ansehen diese als Illusion zu bezeichnen
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Sorry, aber ich werd "mein Ego" doch nicht los, indem ich mich nicht mehr um die Realität kümmer und allem das Etikett Illusion ("Gedanke") aufklebe.
das würde so auch nicht funktionieren das ist ja der Punkt dabei

nur wenn man sich mit der tatsächlichen Realität befasst kommt man dem näher


1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 17:46
Zitat von sarevoksarevok schrieb:wie gesagt das ego als das ich anzusehen wäre in meinen Augen ein Fehler
Wie wo gesagt? Wenn du meinst, damit Probleme zu haben, würde ich empfehlen, Gefühle von Gedanken zu trennen.
Oder von Meinungen. Dann ist das eigentlich fix erledigt. Oder nicht?

Worüber reden wir hier eigentlich - über hippe "Selbstoptimierung" oder über Spiritualität?
Zitat von sarevoksarevok schrieb:wärme und kälte sind ja reale dinge wenn auch nicht wirklich greifbar daher würde ich es als Fehler ansehen diese als Illusion zu bezeichnen
Auch wenn du mit nem Eskimo drüber sprichst?
Zitat von sarevoksarevok schrieb:nur wenn man sich mit der tatsächlichen Realität befasst kommt man dem näher
Wem?
Der Wahrheit oder dem Irrenden?

Du hast ne Frage gestellt und die war rhetorisch gemeint.
Meine Ausführungen zur "Schattenarbeit" interessieren dich nicht, sie scheinen dich eher zu stören.

Tut mir leid, aber der Impuls, das Ego los zu werden, ist ein egoistischer; spirituell ist es, die Impulse anzunehmen, weil sie sich dann auflösen können. Und da diese Impulse aus dem Ego generiert werden, ist diese Verbindung zur "Realität" durchaus von Nöten.


1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 17:50
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Auch wenn du mit nem Eskimo drüber sprichst?
der wird Kälte und wärme sicher auch als real ansehen
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Wie wo gesagt? Wenn du meinst, damit Probleme zu haben, würde ich empfehlen, Gefühle von Gedanken zu trennen.
Oder von Meinungen. Dann ist das eigentlich fix erledigt. Oder nicht?

Worüber reden wir hier eigentlich - über hippe "Selbstoptimierung" oder über Spiritualität?
welchen Sinn hätte den Spiritualität wenn man daraus nicht wachsen kann ?
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Wem?
Der Wahrheit oder dem Irrenden?
Die Welt in der wir leben das ist die, die von der Physik und Quantenphysik beschrieben wird
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Tut mir leid, aber der Impuls, das Ego los zu werden, ist ein egoistischer; spirituell ist es, die Impulse anzunehmen, weil sie sich dann auflösen können. Und da diese Impulse aus dem Ego generiert werden, ist diese Verbindung zur "Realität" durchaus von Nöten.
nun dann sehen wir die dinge evtl. gar nicht so verschieden

auflösen wäre aber falsch eher integrieren

das Problem entsteht nur wenn sich Menschen rein durch ihr Ego identifizieren


1x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 18:59
Zitat von sarevoksarevok schrieb:der wird Kälte und wärme sicher auch als real ansehen
??? Mit Verlaub, glaubst du wirklich, da wollte ich drauf hinaus?
Wird er 10 Grad als kalt oder als warm empfinden, darum ging es.
Von wegen "Realität einschätzen".
Zitat von sarevoksarevok schrieb:welchen Sinn hätte den Spiritualität wenn man daraus nicht wachsen kann ?
Welchen Sinn hat diese Frage in dem Kontext?
Du bist derjenige, der sich gegen die Möglichkeit sperrt, das Ego zu brauchen, wenn man seine Erfahrungen "integrieren" will.
(Wir haben da möglicherweise ein Missverständnis, was die Reihenfolge angeht. Natürlich braucht es erst mal ein erwachsenes "Ich"; ein Pubertier ist noch nicht soweit, diese Entwicklungsstufe zu erklimmen.)
Zitat von sarevoksarevok schrieb:Die Welt in der wir leben das ist die, die von der Physik und Quantenphysik beschrieben wird
Die Psychologie gehört nicht mit ins Boot? Das könnte erklären, warum wir hier nicht auf einen grünen Zweig kommen.
Zitat von sarevoksarevok schrieb:auflösen wäre aber falsch eher integrieren
@sarevok, du willst mich jetzt echt korrigieren?

Integriert wird ein Teil der Wirklichkeit, der vorher aufgrund eines Schmerzes abgespalten war. Der Schmerz wurde vom Ego festgehalten und löst sich auf, so dass man ihn nicht mehr fühlen muss, also die Wirklichkeit sehen kann, wie sie ist - und Mitgefühl für jene entwickeln kann, die noch leiden. Wenn man nachempfinden kann, warum das eigene Ego litt.
Der Schmerz, der Ego-Impuls, wird eben nicht integriert - was denn auch das Ego zu etwas macht, womit man auch als spiritueller Mensch gut leben kann. Es ist nur noch ein "Informationsspeicher" und kein "penetranter Ratgeber".
Jedenfalls in meiner Welt.
Zitat von sarevoksarevok schrieb:rein durch ihr Ego identifizieren
Sich damit zu identifizieren, sein Ego los werden zu müssen, bringt einen ganz genau so weit.
Was jetzt kein Argument gegen sich sein soll, sondern einfach nur noch einmal den Grund meiner ganzen Schreiberei verdeutlichen mag.


3x zitiertmelden

Ist das "Ego" das Problem?

18.02.2021 um 22:48
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:??? Mit Verlaub, glaubst du wirklich, da wollte ich drauf hinaus?
Wird er 10 Grad als kalt oder als warm empfinden, darum ging es.
Von wegen "Realität einschätzen".
was hat die Einschätzung eines Individuums mit der Tatsache zu tun das wärme und Kälte real physikalische Phänomene sind?

ich sage es ihnen rein gar nichts :)
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Welchen Sinn hat diese Frage in dem Kontext?
sehr viel Sinn sogar Spiritualität die keinen realen Zweck erfüllt nennt man Religion nach meiner Auffassung
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Die Psychologie gehört nicht mit ins Boot? Das könnte erklären, warum wir hier nicht auf einen grünen Zweig kommen.
die Psychologie versucht die Struktur des Denkens und Fühlens eines Menschen bzw. der Menschheit zu verstehen

nicht aber die reale Welt in der wir leben verstehen sie?
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:du willst mich jetzt echt korrigieren?
nun leider sehe ich mich dazu gezwungen da sie sonst Fehlinformationen als Fakten hinstellen
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Integriert wird ein Teil der Wirklichkeit, der vorher aufgrund eines Schmerzes abgespalten war. Der Schmerz wurde vom Ego festgehalten und löst sich auf, so dass man ihn nicht mehr fühlen muss, also die Wirklichkeit sehen kann, wie sie ist - und Mitgefühl für jene entwickeln kann, die noch leiden. Wenn man nachempfinden kann, warum das eigene Ego litt.
Der Schmerz, der Ego-Impuls, wird eben nicht integriert - was denn auch das Ego zu etwas macht, womit man auch als spiritueller Mensch gut leben kann. Es ist nur noch ein "Informationsspeicher" und kein "penetranter Ratgeber".
Jedenfalls in meiner Welt.
also wollen sie ihr Ego abspalten ? dann wünsche ich viel Erfolg dabei das wird nur nicht funktionieren
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Sich damit zu identifizieren, sein Ego los werden zu müssen, bringt einen ganz genau so weit.
sich mit solchen Unfug zu identifizieren bringt einen sicher nicht weiter tut mir leid


2x zitiertmelden