Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

393 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

15.09.2021 um 13:12
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Es könnte eine sein, nur ist halt nichts von dem, was es bräuchte, um auch wahr zu sein, bewiesen.
- Weder, dass es irgendwo Aliens gibt,
- die Raumschiffe bauen,
- mit denen sie hierher kommen,
- und das in unregelmäßigen Abständen,
- um einige Menschen zu entführen;
- noch sind Zeitportale bewiesen,
- noch, dass die Vermissten durch sie geschnappt worden wären.

Das ist ganz schön viel Unbewiesenes.
Hallo!
Warum kommt mir diese Liste so bekannt vor?
Ich schreib dir ne PN, da meine Antwort hier mit Sicherheit als OT eingestuft würde.
Aber du würdest mir sicher bei der Richtigkeit der PA-These recht geben, dass sie die Identirät ""GOTTES" klären würde.
Und deshalb gehört das meiner Meinung nach trotzdem hierher.
Gruss @caligae168


1x zitiertmelden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

15.09.2021 um 14:02
N E I N

Um dieser Frage überhaupt eine Existenzberechtigung zu geben, müsste man zuerst den
URSPRUNG DER CODIERTEN INFORMATION IN DEN GENEN VON PFLANZEN, TIEREN UND MENSCHEN KLÄREN !!

Eine CODIERTE Information (wie in den Aminosäuresequenzen der DNS z. B.) setzt immer
1. einen SENDER (den Codierer oder Informationsgeber) und
2. einen EMPFÄNGER (der die codierte Information abrufen, entschlüsseln und umsetzen kann) voraus !!

CODE ist Sprache, und zwar eine besonders intelligente Sprache, da sie verschlüsselt ist und auf den Empfänger
zugeschnitten ist, der sie ja entcodieren muss, um sie umzusetzen (Entstehung, Wachstum und Reproduktion
von Lebewesen, um es einfach auszudrücken).

Um eine solchen biologischen Sprachcode zu entwickeln und in die Gene der Lebewesen zu integrieren,
ist HÖCHSTE INTELLIGENZ ERFORDERLICH, wie viele ernstzunehmende Wissenschaftler schon bestätigt haben.

Diesen genialen Schöpfergeist zu suchen und zu finden, ist sicherlich DIE Aufgabe schlechthin, da ER die Antworten
auf alle unsere Fragen bezüglich unseres Lebens und unserer Zukunft parat hat . . . .


Liebe Grüsse
Rolf


3x zitiertmelden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

15.09.2021 um 14:35
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:N E I N
Hier, und im Folgenden hättest du dir das Rumschreien sparen können. Das mal vorab.
Der Rest ist mal wieder Kreationistengewäsch.


melden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

15.09.2021 um 15:11
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Um eine solchen biologischen Sprachcode zu entwickeln und in die Gene der Lebewesen zu integrieren,
ist HÖCHSTE INTELLIGENZ ERFORDERLICH, wie viele ernstzunehmende Wissenschaftler schon bestätigt haben.
Wie war gleich noch die Antwort auf die Frage, wer diese höchste Intelligenz erschaffen hat, bzw. wie sie entstanden ist? Ich denke nicht, dass so eine extrem hohe Intelligenz aus dem Nichts entstehen kann, sondern sie muss von jemandem erschaffen worden sein.


melden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

15.09.2021 um 15:38
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Warum kommt mir diese Liste so bekannt vor?
Du hast Recht, vom Prinzip her passt es einfach. Es geht ja nicht um bestimmte Aliens oder Götter an sich, sondern um die Denkfallen, die Einem der Irrtum "Meine Erfahrung bestätigt das, was ich mir gedacht habe [obwohl es je weder überprüft noch nachgewiesen wurde]" regelmäßig stellt.


1x zitiertmelden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

15.09.2021 um 16:39
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Du hast Recht, vom Prinzip her passt es einfach. Es geht ja nicht um bestimmte Aliens oder Götter an sich, sondern um die Denkfallen, die Einem der Irrtum "Meine Erfahrung bestätigt das, was ich mir gedacht habe [obwohl es je weder überprüft noch nachgewiesen wurde]" regelmäßig stellt.
Hallo!
In der Zwischenzeit bis grade(dieser Kommentar kam grafe rein als ich mich selber einloggte)
habe ich eine PN zu deiner LIste geschrieben.Allerdings offline mit open office.
Ich würde sie dir gerne als e-mail direkt schicken.Wenn du interessiert bist, schicke mir bitte
deine mail-Adresse.
Es geht auch um die wissenschaftliche Betrachtungsweise.
Gruss @caligae168


melden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

15.09.2021 um 17:06
@Truthkeeper
Zitat von TruthkeeperTruthkeeper schrieb:Um eine solchen biologischen Sprachcode zu entwickeln und in die Gene der Lebewesen zu integrieren,
ist HÖCHSTE INTELLIGENZ ERFORDERLICH, wie viele ernstzunehmende Wissenschaftler schon bestätigt haben.

Diesen genialen Schöpfergeist zu suchen und zu finden, ist sicherlich DIE Aufgabe schlechthin, da ER die Antworten
auf alle unsere Fragen bezüglich unseres Lebens und unserer Zukunft parat hat . . . .
Und woher stammt der Sprachcode der in die "HÖCHSTE INTELLIGENZ" eingebaut wurde.Und dann in die vorher usw usw.?
Also bei Eva hat die HI(nicht zu verwechseln mit AI oder KI oder ...?) eine Rippe von Adam dazu gebraucht.
Und bei Adam hat LEHM gereicht?
Trotzdem schwache Leistung der "HI" bei 80%+ Junk-DNA.

Mein persönliches Fazit(schon lange):
Möglicherweise gibt es ja diese "HI". Aber der , der am Sinai unter Rauch, Feuer, Lärm und Beben gelandet ist, der sich auf Rädern bewegt mit Flügeln abhebt und bei dem Hesekiel sogar mit geflogen ist, das ist bestimmt ein anderer.
Name des Fluggeräts = "Herrlichkeit des HERRN"

siehe: https://www.schlachterbibel.de/de/bibel/hesekiel/1/1/#hl

Gruss @caligae168

PS: übrigens ist die Erde ca 4,5 Mia Jahre alt, und das Leben ca 3 Mia Jahre.Lange Zeit für die Entwicklung von was auch immer.


1x zitiertmelden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

15.09.2021 um 17:15
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:PS: übrigens ist die Erde ca 4,5 Mia Jahre alt, und das Leben ca 3 Mia Jahre.Lange Zeit für die Entwicklung von was auch immer.
Präzisierung: Forscher sind in Nordkanada auf Spuren von Mikroben gestoßen, die mutmaßlich vor rund 3,77 Milliarden Jahren auf der Erde lebten. Es handelt sich um den bislang ältesten Fund von Leben. Erste Mikroorganismen hätten den Planeten demnach bereits 800 Millionen Jahre nach seiner Entstehung besiedelt.


melden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

15.09.2021 um 17:21
800 Millionen Jahre sind für ein Chemielabor in Planetengröße schon reichlich Zeit für ein paar chemische Reaktionen und Entwicklungen. Aber je weiter man mit dem Beginn des Lebens zurückgeht, um so mehr jubeln die Anhänger der Panspermie-Theorie. Wikipedia: Panspermie
denn je weiter zurück, um so ungemütlicher war es auf der jungen und noch ziemlich glühenden Erde für erste potentielle Lebensformen.


melden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

16.09.2021 um 10:18
@Truthkeeper

Und alle Anderen!

Hallo!
Verschiedene weitere Feststellungen zur Persom „GOTTES“ und seiner Handlungen und Eigenschaften.
Nicht nach einer persönlichen Philosophie interpretiert, sondern direkt aus dem überlieferten Text auf Grund der Chronologie und Örtlichkeiten logisch abgeleitet.

Hier nochmal der link zum ganzen Text des Kapitels.

https://www.schlachterbibel.de/de/bibel/2_mose/19/1/#hl

Also mir fällt da schon Verschiedenes auf.
Bin gespannt wie ihr es seht???

1) Moses muss da ganz schön kraxeln, weil ihn der HERR gerufen hat um auf dem Berg mit ihm zu reden.Wenn er ihn aber vom Berg aus gerufen hat als er unten war, wieso muss Moses dann überhaupt auf den Berg und wird nicht direkt unterrichtet?

2) Wieso spricht der HERR in diesem Fall von sich in der 3.Person?

3) Wieso kann der Kontakt tödlich sein?Sogar als Notwendigkeit durch Anweisung und durch die eigene soziale Gruppe.Und wieso sogar für die Tiere?

4) Wie kann „GOTT“ schon auf dem Berg mit Moses sprechen, wo er doch erst am 3.Tag mit Feuer; Beben, Lärm und Rauch auf diesen Berg herabsteigt.?
Schliesslich informiert er ihn ja auf dem Berg darüber schon 3 Tage vorher.

Bin mal gespannt ob da endlich einer konkret darauf eingeht bzw antwortet.

Gruß caligae168


1x verlinktmelden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

17.09.2021 um 06:28
@Niselprim
@caligae168

Ihr Zwei seid lustig, von 3 wählt ihr den Lesch um von was abzulenken? 2 von 3 bleiben übrig die sind dann automatisch gleich Lesch, also was für die Tonne. Worin besteht da die eigentliche Intension, nicht gebacken bekommen um was es dabei geht?!
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb am 11.09.2021:Ich versuche da grad eine Brücke zwischen meiner Lunge und deiner Schaumkrone zu bauen ;)
Lass es bleiben :)


Es stellt sich die Frage ob von mal zu mal, von Universum zu Universum eine chemische Veränderung stattfindet, so an sich jedes nachfolgende Universum von seinem Universum zuvor abweicht, also in der Kette einen weiterführenden Prozess darstellt. Es besteht aber auch die Möglichkeit von A zu B zu A, von daher B in der Auflösung seiner Struktur wieder teilhabend von A wird, also wieder zu dem wird von dem es ausgehend war.


Es geht an sich um ein energetisch fluktuierendes Feld da hat Gott beim einatmend ein Feuerwerk an wuselnder Wirkse, mit auch ordentlich Emissionen in seiner Lunge, kann man wer weiss was bekommen von. Was geht ab wenn es mal ordentlich husten muss? :) Ups, sorry! Nach Schadensbericht fehlt mal die eine wie andere Galaxie. Da kann man mitunter in sich gehend in ein «psychisches» Schwarzes Loch fallen und hängt dann Masse bedingt durch. Damit es da hinkommt wo du es gerne haben möchtest, jeweils das entstehende Universum die Möglichkeit zum entstehen von Leben beinhaltet, sollte das Ausgeatmete durch eine Reinigung gehen bevor es wieder eingeatmet wird. Einmal ordentlich mit Hitze behandeln und los gehts auf ein Neues. Weshalb mache ich das eigentlich dir hin, zu hin, schreiben :ask:

Wobei nicht gesagt ist es bestehe dann jeweils die Potenzialität, die in den Möglichkeiten mit auch entstehen von Leben bietet.


@caligae168
@Gerlind
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Kann man Nichts beweisen ?
Kann man Etwas beweisen
Kann man beweisen ?
Wisst ihr Zwei von was bei Nichts die Rede ist?
Physiker nehmen an, dass die sogenannten Vakuumfluktuationen die Materieverteilung im Universum entscheidend geprägt haben. Dabei handelt es sich um virtuelle Teilchenpaare, die innerhalb von Bruchteilen von Sekunden aus dem Nichts auftauchen und sofort wieder verschwinden. Alfred Leitenstorfer von der Universität Konstanz beschrieb in unserem Podcast die erste direkte Messung dieser Teilchen aus dem Nichts.
Quelle: https://www.weltderphysik.de/gebiet/teilchen/quanteneffekte/vakuumfluktuationen/

Wie war das gleich mit der Beweisbarkeit?


4x zitiertmelden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

17.09.2021 um 09:39
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Wisst ihr Zwei von was bei Nichts die Rede ist?
Ja, von Nichts.

Mit Nichts wird in der Alltagssprache ein universelles abstraktes Konzept bezeichnet, das verschiedene Bedeutungsaspekte besitzt.


1x zitiertmelden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

17.09.2021 um 09:55
@DonFungi
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:@Niselprim
@caligae168

Ihr Zwei seid lustig, von 3 wählt ihr den Lesch um von was abzulenken? 2 von 3 bleiben übrig die sind dann automatisch gleich Lesch, also was für die Tonne. Worin besteht da die eigentliche Intension, nicht gebacken bekommen um was es dabei geht?!

Zitat von Niselprim
Weisst du eigentlich um was es hier geht?Von was ablenken?
Die Idee dass sich das Universum unendlich wiederholt kam mir schon vor 50 Jahren selber.
War einfach interessant.
Aber das heisst nicht, dass ich es mit Gott gleichsetze.
Ich bin selber Physiker.Allerdings die technische Version.Ich bevorzuge also die wissenschaftliche Seite.
Du aber schreibst so als ob die auf einander folgenden Universen Tatsache wären , und nicht Theorie.
Und erklär mir mal was der Hinweis auf den Lesch mit irgendwelcher Ablenkung zu tun hat, und von was?
Ausserdem bin ich Atheist und vertrete eine andere Auffassung vom "GOTT" der Bibel.
Aber meine Hinweise und links zur Erklärung des "GOTTES" vom Sinai usw. werden ja permanent übergangen bzw ignoriert.
Dabei lässt sich daraus die tatsächliche Identität dieses Gottes erklären.
Nochj ein Tip:
Du solltest dich mit den FUNGI aus deinem Avatar etwas zurück halten.
Ich hab nämlich auch mal Latein gelernt.😁😉
@caligae168


melden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

17.09.2021 um 09:59
@Gerlind
@DonFungi
Zitat von GerlindGerlind schrieb:DonFungi schrieb:
Wisst ihr Zwei von was bei Nichts die Rede ist?

Ja, von Nichts.

Mit Nichts wird in der Alltagssprache ein universelles abstraktes Konzept bezeichnet, das verschiedene Bedeutungsaspekte besitzt.
Jetzt weiss ich endlich wie masn asus NICHTS was machen kann!Ihr zwei schafft das.
Da braucht man gar keine Vakuum-Energie oder ähnliches.
@caligae168


2x zitiertmelden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

17.09.2021 um 10:07
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Wisst ihr Zwei von was bei Nichts die Rede ist?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Jetzt weiss ich endlich wie masn asus NICHTS was machen kann!Ihr zwei schafft das.
Da braucht man gar keine Vakuum-Energie oder ähnliches.
Ich bin nur einer: Gerlind.

M.E. kann die Rede von Nichts sein, ohne zu meinen Nichts wäre etwas.
In diesem Sinne war meine Antwort.

Ich hatte Nichts geschrieben, um es zu verdeutlichen.


1x zitiertmelden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

17.09.2021 um 13:49
@Gerlind
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Ich bin nur einer: Gerlind.

M.E. kann die Rede von Nichts sein, ohne zu meinen Nichts wäre etwas.
In diesem Sinne war meine Antwort.

Ich hatte Nichts geschrieben, um es zu verdeutlichen.
Hallo!
Ich dachte du hättest mich und @DonFungi angesprochen.
Und bei deinem NICHTS geht es um Philosophie.Und bei meinem NICHTS um Physik.
So hatte ich es jedenfalls verstanden.
Und ich versuche die Nichtexistenz/Existenz "GOTTES" nach dem Thema hier logisch-wissenschaftlich zu klären.
Das ginge auch, wenn mal endlich einer meine Beispiele und links lesen würde.
@caligae168


2x zitiertmelden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

17.09.2021 um 14:47
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und bei deinem NICHTS geht es um Philosophie.Und bei meinem NICHTS um Physik.
Bei meinem Nichts geht es um nichts.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und ich versuche die Nichtexistenz/Existenz "GOTTES" nach dem Thema hier logisch-wissenschaftlich zu klären.
M.E. wirst du da nicht fündig.
Ich denke wir befinden uns hier in
Spiritualität
Da ist das Thema m.E. gut aufgehoben.
Lass dich aber von mir nicht stören.

:)


1x zitiertmelden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

17.09.2021 um 18:08
Hallo Alle!


Mir fiel ein Beispiel zur Beschreibung des Problems ein.
Man muss im Prinzip nur die Begriffe LEBENDIG oder TOT durch EXISTENT oder NICHT EXISTENT ersetzen und schon wirds wissenschaftlich.

Kopie aus Wiki unter dem Titel "Schrödingers Katze"

Auszug:
Bei Schrödingers Katze handelt es sich um ein Gedankenexperiment aus der Physik, das 1935 von Erwin Schrödinger beschrieben wurde,[1] um einen wesentlichen Schwachpunkt der Kopenhagener Interpretation der Quantenmechanik in Bezug auf die physikalische Realität aufzuzeigen.[2] Es problematisiert die Kopenhagener Deutung der Quantenphysik (die direkte Übertragung quantenmechanischer Begriffe auf die makroskopische Welt) in Form eines Paradoxons. Das Paradoxon besteht erstens darin, dass in dem Gedankenexperiment eine Katze in einen Zustand gebracht wird, in dem sie nach der Kopenhagener Deutung gleichzeitig „lebendig“ und „tot“ ist. Zweitens würde, ebenfalls nach der Kopenhagener Deutung, dieser unbestimmte Zustand so lange bestehen bleiben, bis er von einem Beobachter untersucht wird. Dann erst würde die Katze auf einen der Zustände „lebendig“ oder „tot“ festgelegt. Beides widerspricht der Anschauung und Alltagserfahrung mit makroskopischen Dingen.

Für Genaueres hier der link:

Wikipedia: Schrödingers Katze

Gruss @caligae168



1x zitiertmelden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

17.09.2021 um 18:13
Zitat von GerlindGerlind schrieb:caligae168 schrieb:
Und bei deinem NICHTS geht es um Philosophie.Und bei meinem NICHTS um Physik.

Bei meinem Nichts geht es um nichts.

Also DOCH um Philisophie😉


Zitat von caligae168caligae168 schrieb:
Und ich versuche die Nichtexistenz/Existenz "GOTTES" nach dem Thema hier logisch-wissenschaftlich zu klären.

M.E. wirst du da nicht fündig.
Ich denke wir befinden uns hier in

Spiritualität

Da ist das Thema m.E. gut aufgehoben.
Lass dich aber von mir nicht stören.

:)
M.E. sollte man Spiritualität auch wissenschaftlich betrachten!


melden

Kann man die Nichtexistenz Gottes beweisen?

18.09.2021 um 09:37
Zitat von caligae168caligae168 schrieb am 11.09.2021:Das bringt mich aber zu einem weiteren Punkt:
ist eigentlich alles vorherbestimmt?
Das würde nämlich einen Gott vorrausetzen.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb am 11.09.2021:Da weiß ich nichts von, warum Gott alles vorherbestimmen sollte. Macht ja auch keinen Sinn, wenn man doch in eigener Entscheidung zum Vater zurückfinden soll - wäre also eine komische Verarschung, wenn alles im Vornherein bestimmt sei und somit festgelegt ist, ob oder nicht und so weiter @caligae168 Nö, denn Gott freut sich, wenn seine verlorenen Kinder zu Ihm zurückfinden.
Oder man kann es auch einfach wie @Falkenauge sehen:
Zitat von FalkenaugeFalkenauge schrieb am 13.09.2021:Selbstverständlich nicht. Anfang und Ende ist natürlich vorgegeben. Aber die Richtung und der Lauf eben nicht. Das ist vorhergesehen, nicht vorherbestimmt!
...
Zitat von FalkenaugeFalkenauge schrieb am 13.09.2021:Ihr könnt euch das so vorstellen: Eine Familie mit vielen Kindern. Die Kinder wissen sich nicht im Sinne der Liebe zu benehmen und begehen eine Grenzüberschreitung nach der anderen. Der Vater spricht ein Machtwort, bis hier hin und nicht weiter, um seine Kinder zu schützen!
Naja @Falkenauge ich würde das Sintflutereignis so nicht interpretieren. Denn vielmehr stellt die Flut ein Weinen von Mutter Erde dar.
In der Bibel wird zur Herführung der Sintflut erklärt, dass die Menschen böse wurden, nachdem "Söhne Gottes" sich Menschentöchter nahmen, wie sie wollten. Diese "Söhne Gottes" aber sind mMn nicht tatsächlich Söhne Des lieben Gottes. Wer also sind die dann, kann man fragen - Söhne eines anderen Gottes oder anderer Götter oder einfach nur Möchtegerne? Jedenfalls wurde die Menschheit als "böse" aufgefasst, nachdem die benannten "Söhne Gottes" in sie eindrangen. Bibelstelle hierzu? AT; 1. Mose, Kapitel 6.
Meiner Auffassung nach haben wir es da mit zwei Parteien zu tun, nämlich in der Herführung der Sintflut hat Satan die Finger im Spiel, während Der liebe Gott die Rolle des Retters einnimmt - jedoch wird im Monotheismus immer nur von einem Gott ausgegangen.
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Ihr Zwei seid lustig, von 3 wählt ihr den Lesch um von was abzulenken? 2 von 3 bleiben übrig die sind dann automatisch gleich Lesch, also was für die Tonne. Worin besteht da die eigentliche Intension, nicht gebacken bekommen um was es dabei geht?!
Du bist lustig @DonFungi
Nö, das war keine Ablenkung, sondern wollte ich lediglich entgegnen, dass ich diese Aussage nicht als Argument annehme.
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Es stellt sich die Frage ob von mal zu mal, von Universum zu Universum eine chemische Veränderung stattfindet, so an sich jedes nachfolgende Universum von seinem Universum zuvor abweicht, also in der Kette einen weiterführenden Prozess darstellt. Es besteht aber auch die Möglichkeit von A zu B zu A, von daher B in der Auflösung seiner Struktur wieder teilhabend von A wird, also wieder zu dem wird von dem es ausgehend war.
Absolut richtig, ja. Des geht halt dann immer so weiter - ewig halt.
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Weshalb mache ich das eigentlich dir hin, zu hin, schreiben :ask:
Vermutlich, weil du Suchender oder Finder bist :ask:
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Was geht ab wenn es mal ordentlich husten muss?
Keine Ahnung. Aber gehe ich davon aus, Gott ist kerngesund und muss wohl nicht husten.
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Wobei nicht gesagt ist es bestehe dann jeweils die Potenzialität, die in den Möglichkeiten mit auch entstehen von Leben bietet.
Wenn Es doch das Leben ist, warum sollte Es nicht auch Leben geben können?


2x zitiertmelden