Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

15.295 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Religionskritik

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

15.08.2018 um 21:34
off-peak schrieb:Jemand mit einem Guten Charakter würde das Gute wählen, jemand mit einem schlechten das Böse.
Keiner von beiden hat aber seinen Charakter freiwillig gewählt. Keine hatte aus einer neutralen Position heraus die Wahl, zwischen einem guten oder einem bösen Charakter zu wählen. Sondern sie wurden mehr oder minder so geboren oder/und so erzogen oder/und gerieten in entsprechende soziale Umfelder
Was bist du dann? Noch besser, was glaubst du zu sein? Was glaubst du wie dich andere wahrnehmen? Gibt ja dieser Aussage nach nur eine Option die der Wahrheit entspricht. Wer entscheidet das dann? Alles irgendwie nicht ganz so logisch, und vor allem nicht in Stein gemeißelt.

Ich glaube an keinen Gott, an nichts in irgendeiner Form die besagt, wir wurden designt von einem allmächtigen Wesen.

Wenn es ihn dann gibt und uns den freien willen schenkte, dann kann man es sich natürlich einfach machen und sagen das er an allem schuld ist. Dann hat man direkt Beweis fur die "nicht Existenz" des freien Willens. Aber den hat er doch gegeben.. 😱 Ich dreh durch. 😁 Man kann einen Erschaffer immer fur alles die Verantwortung geben. Man kann aber auch aus dem Schatten kommen und sich selbst verantwortlich zeigen. Denn er hat uns dann ja von der Leine gelassen. Das wohl nicht um zu jammen das alles seine Schuld ist. Nur weil's eben einfach gebastelt ist. Oder einer gewissem Logik folgt. Zum Glück glaub ich an keinen Gott. 😅


melden
Anzeige

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

15.08.2018 um 21:46
@sinsorg
Gibt ja dieser Aussage nach nur eine Option die der Wahrheit entspricht.
Und die wäre?
Wer entscheidet das dann?
Frag besser, was entscheidet das. Die Antwort drauf heißt: Dein Körper, Dein Gehirn, entscheidet darüber, was Deine Bedürfnisse sind, wie Du tickst, wie Du reagieren wirst.
Alles irgendwie nicht ganz so logisch,
Für Dich offenbar nicht, allerdings empört mich das nicht, wie Dich offensichtlich meine Sichtweise.
Ich dreh durch.
Ach, dazu genügt schon so wenig wie eine andere Meinung?
Man kann aber auch aus dem Schatten kommen und sich selbst verantwortlich zeigen.
Man kann, wenn man kann, aber nicht jeder kann eben. Auch wenn Dir das nicht logisch erscheinen mag.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

15.08.2018 um 22:51
off-peak schrieb:Und die wäre?
Na das hast du doch gesagt, das es nur eine Option jeweils gäbe. Entweder wirst gut oder böse. Nur eines geht ja bei dir. Also nicht umschiffen die Fragen. 😉 Das scheinst du wirklich gerne zu machen. Kann auch gerne Einzeiler für dich schreiben, damit eben auch entsprechende Antworten kommen. Findest das zielführend?

Und ich fände Antworten zusammenhängend, ohne alles auseinanderzunehmen. Auch Zerpflücken ist mal ok, wenn man auf was bestimmtes hinaus will, aber gleich nen ganzen Text nur so Kommunizieren, und das bei einem solchen Thema, das ist schon unschön. Denn ich möchte mit dem Text im Ganzen ja auch was sagen. Ist aber schön easy nur bissl was rauszupieksen und damit zu arbeiten. Deshalb lass ich alles weiter dazu so stehen. Als Beispiel dann:
off-peak schrieb: Wer entscheidet das dann?

Frag besser, was entscheidet das. Die Antwort drauf heißt: Dein Körper, Dein Gehirn, entscheidet darüber, was Deine Bedürfnisse sind, wie Du tickst, wie Du reagieren wirst.
Damit war was anderes gemeint. Aber wie schon erwähnt, schön das du dir das einfach rauspiekst und irgedwas anwortest. Kann man ja auch schön aus dem Kontext reißen. Ich mag jedenfalls nicht so über Themen diskutieren. Schönen Abend..


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

16.08.2018 um 12:52
off-peak schrieb:So, wie dieser Gott definiert wird
Halte ich für ein Gerücht, dass es eine Definition von Gott gibt.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

20.08.2018 um 11:56
off-peak schrieb:Da von diesem Gott auch gesagt wird, er wäre allmächtig, allwissend und nichts würde auf dieser Welt ohne seinen Willen passieren
Was haben die Aussagen und Behauptungen irgendwelcher fremden Menschen mit meinen Ansichten und Aussagen zu tun?
Du würfelst hier ziemlich viel durcheinander, nur, damit es deiner Argumentation hilft. So funktiionert das aber nicht.
Natürlich. So, wie dieser Gott definiert wird, liegt einfach alles in seiner Verantwortung.
Seit wann gibt es eine allgemeingültige Definition von "Gott"? Ach, du meine Güte...
Hat sie das? Wer einfach nicht gut ist, sei es von Natur aus oder durch Erziehung, der kann auch nicht das Gute wählen. Der wählt was er kennt, nämlich das Böse, um es mal s/w auszudrücken.
Wenn Menschen tatsächlich einen klar nachweisbaren geistigen Schaden haben, mag das zutreffen aber das so zu verallgemeinern, finde ich nun wirklich absurd. Menschen, dessen Gehirne bzw. Psyche nicht stark geschädigt sind und die in einem freien Land leben, haben selbstverständlich immer eine Wahl, richtig oder falsch zu handeln.
Keine hatte aus einer neutralen Position heraus die Wahl, zwischen einem guten oder einem bösen Charakter zu wählen.
Sind wir hier in einem Videospiel oder was? Menschen sind nicht nur "gut" oder "böse", sondern bewegen sich charakterlich immer in individuell mehr oder weniger stark ausgeprägten Schattierungen von beidem.
Somit gibt es eigentlich keine echte freie Wahl.
Natürlich gibt es die. Deine Wahl war es zum Beispiel, diese "Der Mensch hat keine freie Wahl" Behauptung zu glauben und dich davon auch nicht abbringen zu lassen.
Das kann man jetzt auch nicht mit "das ist eben mein angeborener Charakter bzw. meine Erziehung" wegdiskutieren.
Was meinst Du wohl, warum ich Deine Aussagen zur Menschheit als misanthropisch bezeichne?
Ich bin darauf bereits eingegangen allerdings vermisse ich auch von dir noch die gebotene Selbsterkenntnis.
Gib doch einfach mal zu, dass dein Ton und deine Vorgehensweise alles andere als objektiv sind.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 08:17
"Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!"

15.145 Beiträge

Hmm. Zwei Behauptungen als Thema des Threads, mehr als 15000 Beiträge und keinerlei Belege für die beiden Behauptungen. Kommt da noch was ???


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 08:43
schtabea schrieb:Hmm. Zwei Behauptungen als Thema des Threads, mehr als 15000 Beiträge und keinerlei Belege für die beiden Behauptungen. Kommt da noch was ???
bestimmt nich :D was ja eigentlich auch nicht so schlimm wäre über ein Thema welches sich nicht beweisen lässt, aber ich frage mich, wo ist der praktische Nutzen daraus?


melden
92lem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 09:39
off-peak schrieb am 15.08.2018:Hat sie das? Wer einfach nicht gut ist, sei es von Natur aus oder durch Erziehung, der kann auch nicht das Gute wählen. Der wählt was er kennt, nämlich das Böse, um es mal s/w auszudrücken.
Jemand mit einem Guten Charakter würde das Gute wählen, jemand mit einem schlechten das Böse.
Keiner von beiden hat aber seinen Charakter freiwillig gewählt. Keine hatte aus einer neutralen Position heraus die Wahl, zwischen einem guten oder einem bösen Charakter zu wählen. Sondern sie wurden mehr oder minder so geboren oder/und so erzogen oder/und gerieten in entsprechende soziale Umfelder. Zufällig, ohne ihr Dazutun oder gar einer "freiwilligen" Entscheidung.

Somit gibt es eigentlich keine echte freie Wahl.
Der Mensch ist von Natur aus böse, das hat auch Jesus angesprochen. Deswegen hast du recht, dass der Mensch von sich aus nicht das Gute wählen kann, weil es nicht seinem Wesen entspricht - er entscheidet sich immer für das sündige, weil er ein Sklave der Sünde ist.

Ein Mensch erkennt seinen gottlosen Zustand erst, wenn ihm die Augen geöffnet werden, und das tut Gott der Vater durch seinen Heiligen Geist. Bis dahin ist ihm nicht bewusst, in welcher Lage er sich befindet und dass er unbedingt einen Erlöser braucht. Das ist der Grund, weshalb Jesus sagte: "Niemand kann zu mir kommen, es sei denn der Vater zieht ihn" (Joh 6,44)


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 10:05
schtabea schrieb:"Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!"

15.145 Beiträge

Hmm. Zwei Behauptungen als Thema des Threads, mehr als 15000 Beiträge und keinerlei Belege für die beiden Behauptungen. Kommt da noch was ???
Nein, hier kann dicht gemacht, sowie alle Religionen abgeschaffen werden.

/Thread closed


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 10:13
Bloodborne schrieb:.

schtabea :
Hmm. Zwei Behauptungen als Thema des Threads, mehr als 15000 Beiträge und keinerlei Belege für die beiden Behauptungen. Kommt da noch was ???

Bloodborne:
Nein, hier kann dicht gemacht, sowie alle Religionen abgeschaffen werden.
Was ist denn das für eine Logik ? Weil die mögliche Existenz Gottes nicht widerlegt werden kann, willst Du alle Religionen abschaffen ???


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 11:14
@92lem

Für dich mag das ja alles zutreffen, warum aber verallgemeinerst du deine ganz persönliche Schwäche auf generell jeden?

Das ist es, was Gottesanbeter wohl nie verstehen werden: Daß die meisten anderen stark genug sind, um auch ganz gut ohne die ständige Überwachung durch einen imaginierten großen Bruder zurechtzukommen.


@schtabea
schtabea schrieb:Was ist denn das für eine Logik ? Weil die mögliche Existenz Gottes nicht widerlegt werden kann, willst Du alle Religionen abschaffen ???
Andersherum wird ein Schuh draus: auch nach 15k Beiträgen konnte die Eingangsthese nicht widerlegt werden.
Die Behauptung, es gäbe einen Gott, ist also weiterhin als falsch anzusehen.

Religionen ohne einen Gott können aber beruhigt weitermachen, sie betrifft das Fehlen jeglicher Nachweise schließlich nicht. ;)


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 11:32
schtabea schrieb:Was ist denn das für eine Logik ? Weil die mögliche Existenz Gottes nicht widerlegt werden kann, willst Du alle Religionen abschaffen ???
Man dreht sich Zeit seines Lebens im Kreis, Menschen werden abgezockt, ihnen werden Dogmen und unsinnige Glaubenslehren eingetrichtert... Religionen bringen absolut nichts, außer Ausgrenzung und Krieg. Wer an einen oder mehrere Götter glauben mag, der braucht gewiss weder Tempel, Moscheen, Kirchen oder eine Religion.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 12:15
geeky schrieb:Andersherum wird ein Schuh draus: auch nach 15k Beiträgen konnte die Eingangsthese nicht widerlegt werden.
Die Behauptung, es gäbe einen Gott, ist also weiterhin als falsch anzusehen.
Unfug. Dann widerlege mir die beiden folgenden Thesen :

1. Es gibt außer auf der Erde kein intelligentes Leben im Universum.

2. Es gibt nichts außerhalb unseres Universums, keine Paralleluniversen.

Du kannst beide Ideen nicht widerlegen ? Damit sind sie also also falsch anzusehen ?

Das ist wie gesagt Unfug. Alle drei Ideen - Gott, Aliens, Paralleluniversen - sind weder bewiesen noch widerlegt. Ihre Existenz ist also Ansichtssache. Glaubenssache.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 12:22
Bloodborne schrieb:Man dreht sich Zeit seines Lebens im Kreis, Menschen werden abgezockt, ihnen werden Dogmen und unsinnige Glaubenslehren eingetrichtert... Religionen bringen absolut nichts, außer Ausgrenzung und Krieg. Wer an einen oder mehrere Götter glauben mag, der braucht gewiss weder Tempel, Moscheen, Kirchen oder eine Religion
ich glaub es bringt auch nichts sie abzuschaffen wenn das Problem wie immer im Mensch selber liegt. und selbstverständlich brauch jeder eine Religio, eine Rückverbindung welcher zu irgendwelchem transzendenten Welten eine Verbindung haben möchte. Religionen sind dann nichts anderes als die gemeinsame Praxis zu jenen Welten.
schtabea schrieb: Ihre Existenz ist also Ansichtssache. Glaubenssache.
Jenseits des Erkenntnishorizontes. Muss man sich zu erst mal eingestehen ;)


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 12:29
@92lem
Der Mensch ist von Natur aus böse, das hat auch Jesus angesprochen. Deswegen hast du recht, dass der Mensch von sich aus nicht das Gute wählen kann, weil es nicht seinem Wesen entspricht - er entscheidet sich immer für das sündige, weil er ein Sklave der Sünde ist.

Ein Mensch erkennt seinen gottlosen Zustand erst, wenn ihm die Augen geöffnet werden, und das tut Gott der Vater durch seinen Heiligen Geist. Bis dahin ist ihm nicht bewusst, in welcher Lage er sich befindet und dass er unbedingt einen Erlöser braucht. Das ist der Grund, weshalb Jesus sagte: "Niemand kann zu mir kommen, es sei denn der Vater zieht ihn" (Joh 6,44)
Es ist kein Wunder, dass so viele Christen psychisch geschädigt sind, wenn ihnen auf diese Art und Weise permanent unnötige Schuldgefühle eingeredet werden.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 12:38
92lem schrieb:
Der Mensch ist von Natur aus böse, das hat auch Jesus angesprochen
Welch ein düsteres Menschenbild.

Es gibt gerade zwei Babys in meiner Familie. Voller Energie, Lebensfreude, Unschuld, überhaupt gar nicht böse. Wie bringst Du denn das mit der o.g. Theorie vom Natur aus bösen Menschen in Einklang ?? Scheint eher umgekehrt zu sein : von Natur aus sind wir gut, doch im Laufe des Lebens geht uns dich so manches daneben...


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 12:54
schtabea schrieb: 92lem schrieb:

Der Mensch ist von Natur aus böse, das hat auch Jesus angesprochen

Welch ein düsteres Menschenbild.

Es gibt gerade zwei Babys in meiner Familie. Voller Energie, Lebensfreude, Unschuld, überhaupt gar nicht böse. Wie bringst Du denn das mit der o.g. Theorie vom Natur aus bösen Menschen in Einklang ?? Scheint eher umgekehrt zu sein : von Natur aus sind wir gut, doch im Laufe des Lebens geht uns dich so manches daneben...
Ich würde ja eher sagen, daß jedes Lebewesen zu Beginn weder das eine noch das andere ist. Zumal Attribute wie "gut" und "böse" ohnehin relative Begriffe sind und je nach soziokulturellem Umfeld zum Teil auch ganz unterschiedlich interpretiert werden können.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 13:11
Libertin schrieb:Ich würde ja eher sagen, daß jedes Lebewesen zu Beginn weder das eine noch das andere ist. Zumal Attribute wie "gut" und "böse" ohnehin relative Begriffe sind und je nach soziokulturellem Umfeld zum Teil auch ganz unterschiedlich interpretiert werden können.
Ja, so ist es wohl korrekt : Babys sind schlicht jenseits von Gut und Böse und lernen selbiges erst durch Erziehung.

Somit wiederholt sich quasi in jedem individuellen Leben die Vertreibung aus dem Paradies : Am Anfang lebten Adam und Eva ohne Erkenntnis von Gut und Böse im Paradies. Einfach nur Sein, Einfach nur Leben. Und das Essen vom Baum der Erkenntnis, das Unterscheiden-Können zwischen Gut und Böse war gleichbedeutend mit der Vertreibung aus dem Paradies.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 14:16
@schtabea
schtabea schrieb:Die Behauptung, es gäbe einen Gott, ist also weiterhin als falsch anzusehen.
Unfug. Dann widerlege mir die beiden folgenden Thesen :
1. Es gibt außer auf der Erde kein intelligentes Leben im Universum.
2. Es gibt nichts außerhalb unseres Universums, keine Paralleluniversen.
Du kannst beide Ideen nicht widerlegen ? Damit sind sie also also falsch anzusehen ?
Du scheinst zu verkennen, daß alles hier Geschriebene irrelevant wäre ohne die ursprüngliche Behauptung, es würde so etwas wie "Gott" existieren. Es ist die Aufgabe der Behaupter, das zu belegen, und es ist ihnen nachweislich nicht gelungen.

Gottesanbeter können unter sich gern auch weiter die Existenz einer obersten Kontroll- und Aufsichtsbehörde annehmen und alle ihre Anweisungen für unhinterfragbar gültig ansehen. Sie können sich untereinander gern auch weiter dem Irrtum hingeben, mit ihrem Glauben auch andere exklusive Eigenschaften erworben zu haben, die sie mindestens zu etwas Besonderem, wenn nicht sogar Besserem machen, wie in einem Parallelthread immer wieder völlig argumentfrei gepredigt wird. Und wenn man nur aufgrund des Glaubens schon besser als andere sein kann, dann will man gern auch Bester sein, was die Aufspaltung des Christentums in über 300 penibel voneinander abgegrenzte Glaubensformen erklären könnte, denn schließlich sind die Anhänger jeder einzelnen der Überzeugung, die besten, einzig "wahren" Christen zu sein.


@Labor-Ratte
Labor-Ratte schrieb:Es ist kein Wunder, dass so viele Christen psychisch geschädigt sind, wenn ihnen auf diese Art und Weise permanent unnötige Schuldgefühle eingeredet werden.
Wer "Schuld" auf sich geladen oder "Sünde" begangen hat ist dem zu Dankbarkeit verpflichtet, der sie ihm vergeben kann. Diese Begriffe mit Inhalt zu füllen hat viele Pfaffen fett und ihre Kirche reich gemacht.


melden
Anzeige

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

25.08.2018 um 16:35
geeky schrieb:Du scheinst zu verkennen, daß alles hier Geschriebene irrelevant wäre ohne die ursprüngliche Behauptung, es würde so etwas wie "Gott" existieren.
Wie bitte ?? Die ursprüngliche Behauptung in diesem Thread lautet :

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!


Und diese Behauptung ist nun also von den Behauptern zu beweisen, da gebe ich Dir vollkommen Recht.


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden