Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie ist Gott entstanden ?

182 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wie ist Gott entstanden ?

13.04.2004 um 23:16
was sagt ihr dazu

Gott bzw Götter sind eine Einbildung der Menschen um an etwas glauben zu könne.


melden

Wie ist Gott entstanden ?

14.04.2004 um 01:41
so wie die bibel von menschen geschrieben wurde ist wahrscheinlich auch gott eine menschliche institution.
früher gab es viele "götter" und jedes volk dieser erde hat seine eigenen götter.
der christliche glaube beruht auf dem alten testament und das wurde von menschen überliefert.


melden

Wie ist Gott entstanden ?

14.04.2004 um 02:31
Aloha!
Ich bin grad zufällig auf diese site gestoßen und kann es mal wieder einfach net
lassen meinen senf dazu abzugeben.:)
achja, mein kommentar:
gott ist nicht entstanden weil es gott nie gegeben hat.
ich will jetzt neimandem meinen nicht vorhandenen glauben aufzwingen!
ich habe 6 jahre lang eine bischhöfliche schule besucht, musste 6 jahre lang
jeden mittwoch inne kirche einem gottesdienst beiwohnen und kenne die bibel
beinahe in und auswendig. d.h. im endeffekt 6 jahre lang der versuch jemandem
glauben einzustampfen.
das hat mir meinen glauebn genommen.
denn wir haben mehr theorien gelernt warum menschen sich götter "erdacht"
haben als diejenigen( bzw nicht eine) über die wahrhaftigkeit von gott.
ich hab das gefühl ich bin vom thema abgewichen. (wie peinlich)

wer einen rechtschreibfehler findet darf ihn behalten;)


melden

Wie ist Gott entstanden ?

14.04.2004 um 04:57
Warum können wir Gott nicht sehen?

Der Koran lehrt:

Blicke können Ihn nicht erreichen, Er aber erreicht die Blicke.
(6:103)

Wenn Gott doch alles erschaffen hat, wer erschuf dann Gott?

Als ich diese Frage zum ersten Mal hörte, legte ich ganz spontan Zeugnis ab und sprach: "...und Muhammad, Friede sei mit ihm, ist sein Gesandter!" Denn der Gesandte hatte prophezeit, dass diese Frage irgendwann einmal gestellt werden würde. Er sagte noch viele weitere zukünftige Ereignisse von Wichtigkeit voraus, die alle genau eingetroffen sind bzw. bis zum Ende der Zeit noch eintreffen werden. Einmal erwähnte er: Es wird fürwahr ein Tag kommen, an dem einige Leute mit gekreuzten Beinen sitzen und fragen werden: Wenn Gott doch alles erschaffen hat, wer erschuf dann Gott?

Natürlich sind Menschen, die Fragen wie diese stellen, Atheisten oder tendieren zumindest zum Unglauben und setzen alles daran, andere ebenfalls in die Irre zu führen. Es gibt aber auch ausnahmen wie Vitec. Mit ihrer Frage bezwecken sie, die Verantwortung, die ein Geschöpf seinem Schöpfer gegenüber schuldig ist, ebenso abzustreifen wie Glauben und Gottesanbetung. Bestenfalls beruht ihre Frage auf der Betrachtung der Beziehung zwischen ‚Ursache und Wirkung'. Jede Gegebenheit lässt sich als eine ‚Wirkung' bezeichnen, die einer vorangegangenen Gegebenheit, einer ‚Ursache' zugeschrieben wird, für die ihrerseits ebenfalls eine frühere Gegebenheit verantwortlich gemacht wird usw. Erstens ist es aber für jeden, der unbefangen nachdenkt, offensichtlich, dass die Idee der ‚Ursache' keine Tatsache, sondern nur eine Hypothese ist: Alles, was tatsächlich existiert, stellt eine bestimmte oft (aber nicht immer) wiederholte Abfolge von Gegebenheiten dar. Wendet man zweitens diese Hypothese auf die gesamte Schöpfung an, dann kann man gar nicht auf ihren Schöpfer stoßen, denn jeder Schöpfer müsste der Hypothese zufolge ja seinerseits auch wieder einen Schöpfer haben. (Die nutzlose Idee einer nicht enden wollenden Kette von Schöpfern war sogar eines der Argumente, die muslimische Theologen verwandten, um die Notwendigkeit, an Gott zu glauben, zu begründen.)

Dass der Schöpfer aus Sich Selbst heraus existiert, dass Er ein Einziger ist und weder Gleiche noch Ebenbürtige neben sich duldet, ist ganz offensichtlich. Wenn es stimmt, dass jedes erschaffene Lebewesen, etwas ‚bewirkt', dann wurde die Fähigkeit zu ‚bewirken' mit dem Lebewesen zusammen erschaffen. Von keinem Lebewesen im Universum darf behauptet werden, es würde aus sich selbst heraus existieren. Vielmehr verdankt jedes Lebewesen sein Dasein dem Schöpfer, der allein aus Sich Selbst heraus existiert und besteht. Aus der Tatsache, dass der Schöpfer als Einziger wirklich etwas erschafft, folgt, dass Er für alle Lebewesen, die Er erschafft, auch alle erdenklichen ‚Ursachen' und ‚Wirkungen' bestimmt hat, die diesen vorangehen bzw. folgen. Deshalb sprechen wir von Gott auch als dem, der alles aufrechterhält, der Seiner Schöpfung vom Anbeginn bis zum Ende Leben gibt und sie bewahrt. Alle ‚Ursachen' haben in Ihm ihren Anfang, und alle ‚Wirkungen' finden in Ihm ihr Ende. Erschaffene Dinge sind in Wirklichkeit nichts anderes als Ziffern oder Nullen, die sich unabhängig davon, wie viele von ihnen wir in eine Reihe stellen, auf Null summieren, sofern ihnen nicht eine positive Zahl vorangestellt wird, welche ihnen einen Wert verleiht. Dieser Logik folgend kann die Schöpfung ohne Gott keine wirkliche Existenz besitzen oder irgendeinen Wert haben.

Die so genannten ‚Ursachen' haben keinen direkten oder eigenständigen Einfluss auf das Dasein, keine direkten oder eigenständigen ‚Wirkungen'. Zwar mag es wohl sein, dass wir uns der Begriffe ‚Ursachen' und ‚Wirkungen' bedienen müssen, um verstehen zu können, wie uns (durch die Gnade Gottes) ein Teil der Schöpfung in einem begrenzten Raum und für eine kurze Zeitspanne verständlich und verfügbar gemacht wird. Aber selbst dies bestätigt unsere Abhängigkeit von Gott und unsere Verantwortung Ihm gegenüber. Gott hat es keineswegs nötig, ‚Ursachen und Wirkungen' zu erschaffen. Vielmehr sind wir es, die auf ‚Ursachen und Wirkungen' angewiesen sind, um begreifen zu können, was Er erschaffen hat. Er allein ist der Erste und der Letzte, der Ewige, der Veranlasser und der Ausschlag Gebende - all unsere bemühten aber winzigen Anstrengungen in Bezug auf Ursache und Wirkung sind nichts weiter als Schleier zwischen uns und dem Majestätischen Gott.

Um es also noch einmal zu betonen: Er, Allah, ist der Eine Gott, der aus Sich Selbst heraus Existierende, der ewig und um alles Anzuflehende. Er zeugt nicht und wurde nicht gezeugt; und nichts ist ihm gleich.


melden

Wie ist Gott entstanden ?

14.04.2004 um 07:47
@sonnyblack
Du argumentierst immer recht hübsch auf der Grundlage des Koran.
Es freut mich für dich das du daran glauben kannst, aber ebensogut könnte ich mit der Bibel oder den germanischen Götter und Heldensagen argumentieren, ihr Wahrheitsgehalt ist genauso hoch.

Ps: Alle Religionen sind eine Geißel der Menschheit und dienen nur zu ihrer Unterdrückung.


NICHTS lebt ewig !


melden

Wie ist Gott entstanden ?

14.04.2004 um 09:43
Ich brauchte keine religiösen Bücher, um an Gott zu glauben. Gott ist bei mir im Herzen entstanden, so glaube ich an Gott. Gott ist Geist, in jedem mehr oder weniger. Natürlich ist Gott mit den Menschen erschaffen worden. Und das Gott nicht nur Liebe sondern auch Hass predigt, kennen wir ja leider. Aber das ist Aufgabe der Menschen, den Gott der Liebe oder den Gott des Hasses/Neides in uns wirken zu lassen.
Übrigens, einige schreiben hier von Gott als Er. Grammatisch richtig. Sonst sehe ich Gott ohne Geschlechtsmerkmal. Was soll denn Gott mit einem Schwanz?


melden

Wie ist Gott entstanden ?

14.04.2004 um 11:18
um kurz nochmal auf die bibel zurück zu kommen

gott schuf den menschen nahc seinem ebenbild wer hat gesagt das gott unseren körper nach seinem eben bild geschaffen hat?

wenn man unsere fleischliche hülle nimmt was bleibt dan? die seele oder auch geist wenn man jetzt es so sieht gott hat unsere seele nach seinem bilde geschaffen das heist ohne grob stofflichen körper nur den blanken geist so wie er auch ist dann hätten wir diese frage beantwortet und da wir uns ja hoffentlich einig sind das die aufschriebe in der bibel bildlich zu sehen sind hätten wir dort auch die bestätigung

wie immer diese angaben sind ohne gewähr

ignorant ist euer leben ,
und mit aroganz geschmückt



melden

Wie ist Gott entstanden ?

14.04.2004 um 19:28
@leopold

Tja ich kann nur aus der Islamischen Sicht her argumentieren, wer dran glaubt ist eine andere sache! :)


melden

Wie ist Gott entstanden ?

14.04.2004 um 22:18
Ich argumentiere in Sachen Gott immer unabhänig von Religionen, da sie fast alle eine richtige, aber 1000esende falsche Sachen vermitteln wollen.
Die richtige Sache ist: Es gibt einen Gott.
Die falsche ist: Gott ist eine äussere Autorität.
Wenn man zu Gott finden will, dann muss man in sich selbst suchen und nicht in irgendwelchen Büchern.
Das ist ein fataler Fehler, den die Menschheit in ihrem globalem Glauben verbaut hat. Die Menschen suchen für alles was sich nicht erklären lässt einen grund oder Auslöser. Für ihre eigene göttlichkeit haben sie sich eine Gott geschaffen, dem sie sich unterordnen können, obwohl sie doch alle ein Teil von ihm sind!
Tja, so denke ich sind die Götter entstanden. Natürlich steckt jedesmal ein wenig Wunschdenken dahinter.
ich denke bei den Römern war es definitiv der Fall, das sie sich etwas ausdachten um an etwas glauben zu können!

LINKING PARK & KORN 4EVER!!!!

---Es ist definitiv Zeit zur Quelle zurück zu kehren---
Serapis

P.S.: Ich kiffe !!!NICHT!!!



melden

Wie ist Gott entstanden ?

17.04.2004 um 23:38
@pilz

Das sind nicht irgendwelche Bücher die ich lese, das ist der Koran, und Bücher von Islamischen Gelehrten, die ihr leben lang sich damit beschäftigen. Und ich kam erst an den glauben an Gott durch den Islam!

Ich bin nun mal von meinem glauben fest überzeugt! Als ich mich mehr damit beschäftigt hatte, habe ich die "wahrheit" erkannt....

Ich bin gegen jede Art von Unterdrückung. Wo ich sie sehe, erhält sie von mir einen Schlag.
Für mich ist die Unterdrückung der Wissenschaft das Schlimmste.
Ich kann ohne Brot leben - aber nicht ohne Freiheit.
Nur in Freiheit kann Glaube gedeihen.



melden

Wie ist Gott entstanden ?

17.04.2004 um 23:44
@buddha

Ja du hast recht! Im deutschen ist gott maskulin, also ER,was gramatisch richtig ist. Im arabischen heisst Gott - Allah. Allah ist im arabischen weder eine sache, noch feminin oder Maskulin. Allah kann man keinen geschlecht zuordnen. Im deutschen kann mann auch Götter sagen, was man im arabischen nicht kann. Allah ist Singular, und es gibt keinen Plural von diesem Wort! Also kann man auf arabisch kein"Götter" sagen...

Was ich noch fragen wollte...was bist du von Glaubensrichtung her?
Und die Buddisten glauben doch nicht an einen GOtt oder? Sie glauben doch an die natur usw., oder nicht? Kann sein das ich falsch liege....

Ich bin gegen jede Art von Unterdrückung. Wo ich sie sehe, erhält sie von mir einen Schlag.
Für mich ist die Unterdrückung der Wissenschaft das Schlimmste.
Ich kann ohne Brot leben - aber nicht ohne Freiheit.
Nur in Freiheit kann Glaube gedeihen.



melden

Wie ist Gott entstanden ?

17.04.2004 um 23:49
Es gibt eigentlich nur eine Sprache die Gott ansatzweise übersetzten kann(soweit ich weiß) und dass soll die hebräische sein!

LINKING PARK & KORN 4EVER!!!!

---Es ist definitiv Zeit zur Quelle zurück zu kehren---
Serapis



melden

Wie ist Gott entstanden ?

18.04.2004 um 09:38
Also: ich weiss, wie er entstanden ist. Er ist eine Erfindung der Menschheit um das unerklärliche zu erklären. Die Menschheit hat schon immer alles unerklärliche auf das übernatürliche geschoben. z.b: es bricht Lebra aus im Mittelalter, Reaktion: Straffe Gottes. Seht es ein, Gott gibt es nicht. Gäbe es Gott, müsste der Planet Erde nach der Schöpfungsgeschichte entstanden sein, die Wissenschaft hat da aber absolute Beweise, wie die Erde wirklich entstanden sein könnte.


melden

Wie ist Gott entstanden ?

20.05.2004 um 00:07
...Gott nennen und uns einbilden,es sei gütig und besitze menschliche Gefühle.In der magie gibt es zwei Denkrichtungen;Die eine hält das gestaltschaffende Agens des Univesrums für willkürlich und chaotisch;die andere hingegen sieht darin eine Kraft spirituellen Bewußtseins.Da sie ihre Spekulationen nur auf sich selbst aufbauen können,sagen sie damit im Prinzip,daß ihre eigene Natur entweder willkürlich und chaotisch oder spirituell bewußt ist.....[Pete Carrol-Chaoist]

aus der ophitica...

ouroboros
der Weltenfang lag in dunklen schlund.das Licht trat ein und schlang und würgte schöpfung,stumm,und häutete sich nicht.was endlichist und niemals ewig wird und stirbt tritt in den kreis hinnein und fleht und buhlt und wirbt um segen zu erheischen,gott zu sein,und trotzt dem tand,und dennoch schling ich was geboren ward und brenn die wand mit feuerschrifft.die welt ist meine haut.Ein demiurg,wer in ihr haus und häuser baut.ihr sterbender gesang hallt nicht im raum und erde,wasser,feuer,luft-ein traum.und wenn im anfang schon das ende wohlberechnet pocht:ich maß der kerze lange,ich beschnitt den docht.doch wißt ihr´s nie und werdet´s nie beschwören.ich weiß den wandel nur in all den tausend chören und seh die siebenfachen feuer neu entflammt und schau das auf und ab;gesegnet-und verdammt.

ophis
den baum?im traum;ihr seht ihn nicht kennt das verbot nur,das euch qual verspricht und leckt das dunkel,rollt euch ein im gras und seht den usurpator nie,hört nie den sand im glas und glaubt zu sein-und glaubt zu leben und glaubt ihm all sein täuschen und verweben in netze,die ich sprenge,die ihr nie erkennt solange euch niemand greift und gut und böse nennt;der wipfel schwankt,die frucht ist reif und fällt herab sobald ihr sie berührt in eurem grünen grab.oh,in gehorsam hält man euch gefangen in einen sarg aus gold,und selten sangen die alten diese weise,die ihr nie begreift:des gartens hohe mauern sind schon längst geschleift und ihr nicht sterblich,niemals untergegangengeweiht wenn ihr nur wißt;den steten puls der zeit und das ihr götter seid und das ihr götter seid.

Gott ist schwer zu localisieren...um seine geschichte zu verstehen,muss man ihn durch den mikro und makrokosmos...suchen,um wenigstens seine beschaffenheit zu verstehen.die erde in einer nuss schale...die schlussfolgerung daraus,ist jeden selbst überlassen.


melden

Wie ist Gott entstanden ?

20.05.2004 um 09:29
Wie Gott entstand?
Der Teufel schuf ihn nach seinem Ebenbild.


melden

Wie ist Gott entstanden ?

20.05.2004 um 10:02
@ Bernie

hast du dafür auch irgendwelche Argumente?

Gebt mir eine Rüstung und ich stelle mich der Not,
Gebt mir ein paar Stiefel und ich stürme den Tod,
Gebt mir ein Schild und ich wehre ab das Leid,
Gebt mir einen Säbel und ich köpfe die Dunkelheit.



melden

Wie ist Gott entstanden ?

20.05.2004 um 12:21
Also:
Wieso streiten sich immer alle um die Existenz Gottes?
Nur, weil so wenig Menschen bereit sind, sich vorzustellen, dass ein alter Mann seine Hände über uns hält?
Das ist doch bescheuert.
Ich glaube auch nicht, dass Gott ein alter Mann mit Bart ist. Aber egal, wie man es nennen möchte: Das Zusammenwirken der Naturgesetze müsst ihr doch alle zugeben, jeder Naturwissenschaftler stellt fest, dass es immer wiederkehrende Formen gibt in der Natur, was man nicht als "Zufall" abstempeln kann. Warum also diese Natur nicht einfach Gott nennen? Ist nicht das eigentliche Problem ein begriffliches? Wir müssen uns nur einig darüber werden, was "Gott" bedeutet bzw. für uns ist.

Just because you read it in a magazine or see it on the tv screen, don't make it factual!
(Michael Jackson - Tabloid Junkie)
Ich bin mir darüber bewusst, dass alles, was ich über religiöse Fragen schreibe, unbedingt subjektiv und bloß meinem Glauben entsprechend ist.



melden

Wie ist Gott entstanden ?

20.05.2004 um 12:28
Ich finde honikbärle hat rech!
Gott ist zu komplex um über ihn zu streiten! Wir sind auch nur menschen!
Aber im grunde ist es doch sehr spannend über etwas nachzudenken wo man genau weiss, das wir nie eine lösung für das problem finden!

Sei nicht eingebildet auf dein Wissen, (sondern) unterhalte dich mit dem Unwissenden wie mit dem Wissenden.(Pthahotep)


melden

Wie ist Gott entstanden ?

20.05.2004 um 13:29
"Wenn Gott nicht existierte, müsste man ihn erfinden." (Voltaire)

Aber ich kann ja ma kurz erklären was für nen Religionsverlauf es in der Zeit gab, vielleicht hilft das was:

1. Animismus (alles ist beseelt)
2. Fetischismus (eineige beseelte Totems/Gegenstände/Fetische)
3. Polytheismus (viele Götter, entstanden aus dem Fetischismus)
4. Monotheismus (ein Gott)
5. Agnostizismus (Gibt es überhaupt Gott???)
6. Atheismus (Es gibt keinen Gott)



Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt!


melden

Wie ist Gott entstanden ?

20.05.2004 um 13:40
leopold@

>>>Du argumentierst immer recht hübsch auf der Grundlage des Koran.
Es freut mich für dich das du daran glauben kannst, aber ebensogut könnte ich mit der Bibel oder den germanischen Götter und Heldensagen argumentieren, ihr Wahrheitsgehalt ist genauso hoch.<<<

- Dann argumentier doch mal damit, auf jeden fall scheint ihre Wahrheitgehalt nicht besonders angesehen, denn ich kenne niemanden der damit argumentiert.

______________________________
Jene, die alles im Reich der Materie suchen, haben ihre Intelligenz in die Augen gelegt. Und in den Dingen des Geistes ist das Auge blind. (Said Nursi)

Der Islam ist eine Lehre. Muslime handeln aber eigenverantwortlich, wenn sie also was Dummes, unmoralisches, brutales, tun, dann NICHT weil es ihnen geboten ist, sondern weil sie BLÖD sind!



melden