Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott!

2.091 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 07:18
@babybuu
Zitat von babybuubabybuu schrieb:haha ich würd Mathematik Plus und Minus zeichen teilchen bla nicht in den Glauben rein interpretieren,hehe finde das passt nicht, aber ist nur meine persönliche Sicht und meinung.
Mathematik ist eine "Geisteswissenschaft". :)
Zahlen "lügen" nicht .... und alles im Universum ist (wie z. B. Blüten oder die Raumgeraden) nach einem Muster angelegt. (Die Planeten ziehen keine einfältigen "Kreise", ihre Umlaufbahnen zeichnen wunderschöne Formen und die Planeten ziehen immer weiter im ALL)


Leider ist Mathematik nicht als lebendige Geisteswissenschaft bekannt. Für die meisten ist "Rechnen" ein lebloses Übel - böse :).
Tatsache ist: wer rechnen kann, findet sich auch im ganz normalen Alltag besser zurecht.



@snafu
In der Natur gibt es keine Minus-Zahlen.

nö, gibt es nicht aber es gibt werdende und zurückziehende Kräfte.
So wie es den Sommer und den Winter gibt. Aber es ist EIN Jahr... oder den plus und minus pol eines magneten, aber es ist EIN Magnet.
Stimmt. Wir würden nie sagen, daß der Winter "böse" ist. Oder der Minus-Pol eines Magneten böse ist.

Eine Wandlung ist eine Subtraktion. Es wird etwas abgezogen, damit eine neue Situation entsteht. Oder es wird etwas multipliziert, addiert oder dividiert - so entstehen neue "Gebilde".Das ist die Natur, die wir selbst-verständlich begreifen.

Sich zurückziehende Kräfte ist eine Subtraktion von etwas, das WIRKlich ist.
Der Sommer wirkt - er zieht sich zurück - der Herbst wirkt - er zieht sich zurück - der Winter wirkt -er zieht sich zurück - der Frühling ist da .... es kann nur von Wirklichem abgezogen werden. Imaginär ist reine Vorstellung (diese wirkt auch :-), während Wirklichkeit eine Vorstellung mit Anfassen ist.



Böse ist nur das, was wir absichtliches Morden, Quälen und bewußten Mißbrauch nennen. Das hat mit der geistigen Einstellung und Handlung eines Menschen zu tun. Und somit nennt der Mensch nicht nur die Handlung böse, sondern auch den Menschen, der dies tut.
Im Tierreich wird "Jagd" nicht als böse angesehen. Im Menschendasein sollte "Jagd auf Tier und Menschen" jedoch schon differenziert betrachtet werden. Dafür haben wir unser Erinnerungsvermögen und ein Konsequenz-Denken.

Böses .... wer hat´s erfunden :) ...?!


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 09:45
@babybuu

Du wirst dich vielleicht wundern, aber ich glaube nicht an deinen gott und lebe trotzdem sehr gerne.

@2Elai

mathematik ist keine geisteswissenschaft...


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 13:19
@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:mathematik ist keine geisteswissenschaft...
Genausowenig wie für dich Gott existiert, so wenig existiert für dich Mathematik als Geisteswissenschaft. An wem oder was das wohl liegt.

http://www.mathematik.uni-muenchen.de/festschrift/node4.html


melden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 13:23
@Freakazoid
Interessant ist die Beobachtung, daß die Mathematik auch eine ästhetische Komponente hat.

Die Schönheit eines Beweises oder eines Satzes oder auch einer Definition beruht jedoch nicht oder nur unwesentlich auf der Art der Formulierung oder Darstellung,


sie hängt vielmehr von dem Auftauchen neuer, überraschender Ideen und Einsichten ab, von der Darstellung von Zusammenhängen, die zunächst verborgen waren.
Damit du dich nicht bemühen mußt, den link aufzumachen - dies steht im letzten Absatz.

Für eine solche Auffassung (von Mathematik) braucht´s eine Vorstellungskraft. Und nicht nur das.


melden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 13:23
@2Elai

dann sag mal woran das liegt.

immerhin scheinst du ja alles zu wissen und jedem bei weiten überlegen zu sein.

und warum sollte ich an etwas glauben, für das es keine beweise gibt?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 13:26
Man sollte nicht darüber streiten, ob Mathematik eine Geisteswissenschaft ist, oder nicht, sondern stattdessen erkennen, dass sie eine ganz bestimmte formalisierte Art des Denkens ist. Mathematik ist eine Ausdrucksform des Denkens, eine Beschreibungsmethode. Nicht mehr und nicht weniger.


melden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 13:26
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Böses .... wer hat´s erfunden :) ...?!
Das "Gute".... ;) ?


melden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 13:27
@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:immerhin scheinst du ja alles zu wissen und jedem bei weiten überlegen zu sein.
Ich kann rechnen. Wenn du das meinst .... und ja, es" scheint!", daß ich bei weitem überlegen bin.
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:und warum sollte ich an etwas glauben, für das es keine beweise gibt?
Weil du vlt. nicht "rechnen" kannst? ...
Dann glaubst es halt nicht, daß 1 - 1 = 0 ist. Wer trägt davon schon Schaden.

Und dann glaubst du halt nicht, daß die Fibonacci-Zahlen stimmen.
Und dann glaubst du halt nicht, daß es Zahlen (1 und 0) geben muß, um deinen Computer in die Gänge zu bringen.


melden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 13:31
@oneisenough
Mathematik ist eine Ausdrucksform des Denkens. Nicht mehr und nicht weniger.
Ja, des Denkens. Wieviel Hände und Füße hat ein Gedanke wohl .... :)


Ja und nein @snafu :)
Böses .... wer hat´s erfunden ...?!

Das "Gute".... ?
Wenn der Mensch das Gute ist, dann hat er es erfunden.
Wenn der Mensch das Böse ist, dann hat er es auch erfunden.

Gott kann es nicht erfuinden haben, da "Böse" in seinem "Reich" und Wortschatz nicht existiert. Böse ist ein "künstliches" Wort, von Menschen geMACHT.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 13:32
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Ja, des Denkens. Wieviel Hände und Füße hat ein Gedanke wohl ....
Weil Hände und Füße in Wahrheit Gedankenformen sind, erübrigt sich deine Frage. :)


melden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 13:37
@oneisenough
Wenn Hände und Füße in Wahrheit Gedankenformen sind, dann erübrigt sich deine Frage.
Haha, ja, jetzt sind wir wieder DA.
Materie scheint wirklich nur (99%) Geist zu sein. Na ja, zumindest ist der wirkliche Materieanteil bei einem Körper nicht unbedingt viel im Vergleich zu der "Leere".
Das ist es, warum ich mich nicht "fassen" kann.
Der Geist ist und bleibt FREI, wenn man voraussetzt, daß Gedanken frei sind.
Ich mag diese Freiheit. Diese Freiheit ist gut.


melden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 13:38
@2Elai

Du solltest @Freakazoid weder herausfordern, Gott zu beweisen, noch ihn nicht zu beweisen. Seinen Beweis dafür, dass er letzte Woche jemanden umarmt hat, kann er auch nur durch Hörensagen erbringen. :)


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 13:38
@2Elai

komm mal lieber von deinem tripp runter, dann hören dir vielleicht auch normale menschen wieder zu


melden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 14:04
@oneisenough

das ist kein argument für gott oder gegen.
und wissenschaft ist kein hören sagen

subjektive aussagen, sind keine beweise

und ich kann nicht belegen, dass ich jemanden umarmt habe, richtig.

musst du mir nun glauben, dass ich das getan habe? glaubst du mir auch, dass ich auf einem drachen geritten bin?


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 14:13
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Wenn der Mensch das Gute ist, dann hat er es erfunden.
Wenn der Mensch das Böse ist, dann hat er es auch erfunden.
Wie weiss aber der Mensch, dass er "das Gute/das Böse" ist?

Doch nur durch das Gewahrsein des Gegensatzes...
Gott kann es nicht erfuinden haben, da es "Böse" in seinem "Reich" und Wortschatz nicht existiert. Böse ist ein "künstliches" Wort, von Menschen geMACHT.
Jedes Wort ist nur ein Symbol für einen Gedanken.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 14:25
@Freakazoid
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:subjektive aussagen, sind keine beweise
Beweise sind stets subjektive Aussagen, denn nur Subjekte benötigen so etwas. Es gibt keine Objekte ohne ein Subjekt, welches bezeugt "Da ist etwas". Wenn du meine subjektive Wahrnehmung über etwas bestätigst, werden wir dies einen "Beweis" nennen. Wenn nicht, bleibt dir nichts anderes übrig, als meiner subjektiven Aussage zuzustimmen, oder sie abzulehnen.
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:und ich kann nicht belegen, dass ich jemanden umarmt habe, richtig.

musst du mir nun glauben, dass ich das getan habe?
Nein, ich MUSS dir nicht glauben, aber ich KANN dir glauben. Darüber entscheide ich. Ganz ohne Beweise.
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:glaubst du mir auch, dass ich auf einem drachen geritten bin?
Glaube ist Vorstellung. Ich stelle mir nicht vor, dass du auf einem Drachen geritten bist.


melden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 14:40
@Freakazoid

Korrektur:

Was ich zuletzt schrieb ist unwahr. Wir wollen hier doch korrekt sein.

Richtig ist:
Zitat von FreakazoidFreakazoid schrieb:glaubst du mir auch, dass ich auf einem drachen geritten bin?
Ja, ich glaube es, denn Glaube ist Vorstellung. Und ich benötige zuerst diese Vorstellung von dir auf einem Drachen, um dann zu entscheiden, ob du tatsächlich auf einem geritten bist. Und das ist nicht meine Überzeugung.


melden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 14:43
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Seinen Beweis dafür, dass er letzte Woche jemanden umarmt hat, kann er auch nur durch Hörensagen erbringen.
Der Fehler dabei ist aber, dass man Umarmungen jederzeit überall sehen kann. Es ist nachvollziehbar. Einen Beweis für Drachen gibt es aber nicht, es wurden noch nie welche gesehen.
Ja, ich glaube es, denn Glaube ich Vorstellung. Und ich benötige zuerst diese Vorstellung von dir auf einem Drachen, um dann zu entscheiden, ob du tatsächlich auf einem geritten bist.
Ist eher Fantasie als Glaube. Man kann sich alles mögliche in seiner Fantasie vorstellen, deshalb ist es nicht wahr.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 14:45
@Reigam
Zitat von ReigamReigam schrieb:Der Fehler dabei ist aber, dass man Umarmungen jederzeit überall sehen kann. Es ist nachvollziehbar.
Wenn etwas nachvollziehbar ist, ist das lediglich das Bestätigen einer Erinnerung an eine ähnliche Erfahrung. Die betreffende konkrete Umarmung von letzter Woche ist damit nicht bewiesen.
Zitat von ReigamReigam schrieb:Ist eher Fantasie als Glaube. Man kann sich alles mögliche in seiner Fantasie vorstellen, deshalb ist es nicht wahr.
Fantasie ist eine Form des Glaubens und damit auch ein Glaube.

Ein Glaube an sich, eine Vorstellung an sich, ist durchaus wahr. Es liegt an der Umsetzbarkeit, die darüber entscheidet, ob wir diese dann auch für wahr oder unwahr halten.


melden

Es gibt keinen Gott!

29.01.2013 um 14:52
@oneisenough

Du benutzt eigene Definitionen von Wörter, kein wunder, dass du dich unverständlich anhörst.

Aber das ist ja auch kein wunder, da du um jeden Preis deinen Glauben als Wahr für alle Verkaufen willst, daher musst du auch erstmal das Wort Glaube neu definieren.

@2Elai

Zu deinen Mathematik Beispielen.
Das Annahmen die von sehr cleveren Leuten getroffen worden sind und von anderen sehr cleveren Leuten unterstützt wurden, da sie einen ganzen Haufen von Nachfolgenden Dingen sehr praktisch erfüllen.

Nur weil diese Annahmen in der Mathematik ganz großartig Funktionieren, soll ich deswegen nur einer Religion folgen oder deinem Glauben an eine höhere Macht?

Schöner Zirkelschluss von dir.


1x zitiertmelden