Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Buddhismus

1.435 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Buddhismus, ZEN, Dalai Lama ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Buddhismus

19.12.2006 um 00:19
Ich stell mal ein Video eines authentischen buddhistischen Meisters hier herein, indem
er erklärt was Spirituelle Praxis ist.
Es handelt sich dabei um Lama TsemTulku
Rinpoche

Youtube: "What is Spiritual Practice?" POWERFUL and THOUGHT-PROVOKING
"What is Spiritual Practice?" POWERFUL and THOUGHT-PROVOKING



melden

Buddhismus

19.12.2006 um 00:20
Bei allmy gibts nen Videobug !

Hier nochmal also

Youtube: "What is Spiritual Practice?" POWERFUL and THOUGHT-PROVOKING
"What is Spiritual Practice?" POWERFUL and THOUGHT-PROVOKING



melden

Buddhismus

19.12.2006 um 00:27
Sidhe, mag sein, daß nichts GEGEN die Vorstellung eines einzigen großen "Übergottes"spricht, aber was spricht DAFÜR?


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 00:41
@aniki: Ich denke, die Antwort ist nicht pauschal zu beantworten, sondern individuellerNatur, ich habe sie für mich gefunden in den genannten Kriterien. Weiterhin aus meinerpersönlichen Erfahrung eines Gottes, der sich in den verschiedenen Weltreligionenoffenbart hat, zu denen nun auch auch der Buddhismus zählt und der hier also abhandengekommen sein muß, denn Trennungen, Abspaltungen entstehen immer nur durch Menschen.
Ich weiß daß dich das nicht überzeugen wird, darum geht es mir aber auch nicht, weilich dir in diesem Fall nur meine persönlichen, wohl aber erlebten Erfahrungen berichtenkann, die ich allerdings mit manchen anderen teile.


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 00:46
@Sidhe
profilneurose?


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 00:56
@Sidhe
Wie schon hin und wieder mal gesagt, Erfahrungen sind persönlicher Natur, undals diese sind sie auch zu respektieren. Aber wenn es um historisch überlieferteGegebenheiten und Vorstellungen geht, greifen sie einfach nicht als Argument. AlteAufzeichnungen sind da schon weitaus verläßlicher.


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 00:59
@aniki: Und was macht dich so sicher, daß sie nicht verfälscht worden sein könnten?



@mahadeva: Du spammst in jedem Thread nur noch rum, bringe mal was zumThema oder du fliegst bald, ist ja langsam nicht mehr auszuhalten mit deiner Rotzigkeit!


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 01:05
Und was macht dich so sicher, daß sie nicht verfälscht worden sein könnten?

Weil das eine beliebte Masche ist, alles unter einen Hut zu bekommen.
Man drehtund wendet es bis es ins eigene Glaubensschema passt.

Das ist oft zu beobachten,viele können Unterschiede und andere Ansichten schlecht aushalten und biegen sich dannwas zurecht oder reden von Verfälschungen und Fehlern in der Überlieferung.


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 01:05
Das sollte man einen Experten fragen, der das Bild puzzleweise Stück für Stückzusammensetzt. Entweder bemerkt er den Fehler, oder wir haben solange eine falscheVorstellung, bis vielleicht mal eine neue Erkenntnis zutage tritt. Aber wenigstens hatman etwas IN DER HAND, worauf man aufbauen kann. Wie will man das bei persönlichenErfahrungen von HEUTE schaffen, wenn es um eine seit Jahrhunderten vergangene Epochehandelt?


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 01:13
@aniki: Aber wenigstens hat man etwas IN DER HAND, worauf man aufbauen kann. Wie willman das bei persönlichen Erfahrungen von HEUTE schaffen, wenn es um eine seitJahrhunderten vergangene Epoche handelt?

Ich kann dem nicht so leichttrauen, spricht doch die Vergangenheit eine gegenteilige Sprache, was Veränderungenanbelangt, egal in welcher Religion.


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 01:21
Ja, und was schlägst du als Alternative zur Geschichtsschreibung und zu den historischenGeisteswissenschaften vor?


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 01:26
Das würdest du mir nicht glauben, bzw. es als subjektives Gefühl abtun :|


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 01:30
Ich würde es respektieren als das, was es ist, aber wie könnte ich es glauben, wenn KEINEhistorischen Überlieferungen dafür sprechen? Würdest DU mir ähnliches glauben, wenn ichvon etwas überzeugt bin, was a) der Geschichte widerspricht und b) deiner persönlichenMeinung?


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 01:39
@aniki: Ich würde es auf jeden Fall nicht gleich abtun, sondern es überdenken und michgegebenenfalls alleine schon aus Neugier damit beschäftigen.


Ich würdees respektieren als das, was es ist, aber wie könnte ich es glauben, wenn KEINEhistorischen Überlieferungen dafür sprechen?

Aber wenn sie doch verändertsind..? Und DAS IST historisch in dem Sinne belegbar, als daß es zu jeder Zeitstattgefunden hat, angetrieben von machtbesessenen Menschen.
Ich jedenfalls gehe"historische Fakten" kritisch an, eine persönliche Entscheidung die jedem selberüberlassen ist.


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 09:59
@ Sidhe

Weiterhin aus meiner persönlichen Erfahrung eines Gottes, dersich in den verschiedenen Weltreligionen offenbart hat, zu denen nun auch der Buddhismuszählt und der hier also abhanden gekommen sein muss, denn Trennungen, Abspaltungenentstehen immer nur durch Menschen.

Ich verstehe Dich so richtig:

1. Du hast für Dich erkannt, das es Gott geben muss.
2. Du weist, wie dieser Gottwirklich ist, Du kennst seine Eigenschaften.
3. Dieser Gott hat die Welt erschaffen.
4. Wer an ein Gott glaubt, der die Welt nicht erschaffen hat, glaubt an den falschen.

5. Du hast es erkannt, und bist also in der Lage falsche Götter vom waren zutrennen.

6. Auf der Grundlage Deines Glaubens, den Du aber für Wissen undWahrheit hältst, kommst Du dahergelaufen, und behauptest das natürlich auch derBuddhismus einen Gott in der Vorstellung gehabt haben muss, der natürlich eben auchDeinem Bild entspricht, aber leider durch die Menschen verloren gegangen sein muss.

7. Das das nun der Grundvorstellung und den Aussagen des Buddhismus widerspricht,ist Dir egal, weil Du es eben besser weist.

Wenn da also was geschrieben steht,das Deinen Welt und Gottesbild genehm ist, kommst Du und sagst, „Hey Leute, da steht esgeschrieben“, wenn da aber was steht, was Dir nicht in den Kram passt, dann muss es ebenmal so gewesen sein, wie Du es gesehen hast, aber dann kamen die bösen Geschichtsfälscherund haben das umgeschrieben.

Ergebnis ist Du hast eben immer recht, aber das istja für Leute hier, die Dich schon länger lesen dürfen, nichts wirklich Neues.

Das habe ich im Übrigen über „Doppelmoral“ gelernt, danke für den Hinweis Sidhe. :)



melden

Buddhismus

19.12.2006 um 15:58
@nocheinPoet: Wieder die alte Leier... aber gut, gehe ich noch einmal darauf ein. Kurz,wohlgemerkt, immerhin ziehst du deine Tour schon seit Anfang dieses Jahres durch.


1. Du hast für Dich erkannt, das es Gott geben muss.
2. Du weist, wiedieser Gott wirklich ist, Du kennst seine Eigenschaften.
3. Dieser Gott hat die Welterschaffen.
4. Wer an ein Gott glaubt, der die Welt nicht erschaffen hat, glaubt anden falschen.


1-3: Ja, zu 4: es gibt keinen „falschen“ Gott.


5. Du hast es erkannt, und bist also in der Lage falsche Götter vom waren zutrennen.

Dadurch, daß du mich als Person so betonst und mir dabei einenarroganten Sonderposten unterstellst, zeigst du mal wieder deinen wahren Hintergrundauf, der darauf abzielt, daß jeder sich so auszudrücken habe wie es dir persönlichbeliebt, nämlich stets im Konjunktiv. Ich selber hebe mich niemals hervor oder sehe michals etwas Besseres als andere, darum fruchten auch derartige verdeckte Affronts nichts.


6. Auf der Grundlage Deines Glaubens, den Du aber für Wissen undWahrheit hältst, kommst Du dahergelaufen, und behauptest das natürlich auch derBuddhismus einen Gott in der Vorstellung gehabt haben muss, der natürlich eben auchDeinem Bild entspricht, aber leider durch die Menschen verloren gegangen sein muss.

Wie kannst du mir ernsthaft Arroganz vorwerfen, wenn du doch selber diktierenmöchtest, was ich als Glauben und was als Wissen deklariere, du kannst darüberschlichtweg nicht urteilen. Und ich komme auch nicht „dahergelaufen“ wie du es so nettformulierst, was übrigens wieder eine Stichelei deinerseits ist, sondern beteilige michan einem Thread wie es hier jedem zusteht.
Zudem ist es nicht mein Bild,sondern ein erkanntes Bild, wie es viele erkannt haben, und nur weil bei Wiki und Co.nichts darüber zu finden ist, muß es dadurch nicht falsch sein.


7. Dasdas nun der Grundvorstellung und den Aussagen des Buddhismus widerspricht, ist Dir egal,weil Du es eben besser weist.

Dein Ton läßt zu wünschen übrig.
Derheutige Buddhismus läßt zu viele Fragen offen, als daß er in seiner gesamten Formernsthaft als wahrheitsgültig deklariert werden könnte, denn er stützt sich, wie es sichauch hier zeigt, mehr auf blinden Glauben als denn auf eine lebendige Basis.


Wenn da also was geschrieben steht, das Deinen Welt und Gottesbild genehm ist,kommst Du und sagst, „Hey Leute, da steht es geschrieben“, wenn da aber was steht, wasDir nicht in den Kram passt, dann muss es eben mal so gewesen sein, wie Du es gesehenhast, aber dann kamen die bösen Geschichtsfälscher und haben das umgeschrieben.

Gibt es eigentlich einen Grund, warum du so krankhaft auf mich fixiert bist?



Ergebnis ist Du hast eben immer recht, aber das ist ja für Leute hier,die Dich schon länger lesen dürfen, nichts wirklich Neues.

Das habe ich imÜbrigen über „Doppelmoral“ gelernt, danke für den Hinweis Sidhe.


Auf demNiveau müssen wir gar nicht weiter reden, vielleicht dann, wenn du alle Beiträge gelesenhast die ich so geschrieben habe, das müßtest du nämlich um zu sehen, wie haltlos deineBehauptung ist.
Du kannst andere Meinungen nur solange ertragen, wie sie dir genehmsind, und greifst jeden an der nicht in dein Weltbild paßt -nichts anderes als das, wasdu mir vorwirfst. Schon seltsam... soviel zur Doppelmoral.

Weißt du ich habegestern zufällig einen alten Thread entdeckt und einmal wieder auf’s neue festgestellt,wie schön und konstruktiv es hier doch noch war, als noch nicht solche selbstgefälligenTypen wie du hier rumschwirrten, gut versteckt unter der Maske der Seriösität unduniversalen Toleranz, die keine ist :|
Auch damals gab es Streitigkeiten, aberniemals ohne Respekt und Bezug zum Thema, so ganz anders als heute.

So nun warenwir dank dir wieder schwerst offtopic und ich würde ja sagen, daß du mir den Rest deinerLeckerlis per PN zuschicken könntest, hätten wir das nicht schon unzählige Maleexerciert, ohne jeden langfristigen Erfolg.

*Ende Gelände*


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 16:04
Der heutige Buddhismus läßt zu viele Fragen offen, als daß er in seiner gesamten Formernsthaft als wahrheitsgültig deklariert werden könnte, denn er stützt sich, wie es sichauch hier zeigt, mehr auf blinden Glauben als denn auf eine lebendige Basis.

Hast du schonmal ein buddhistisches Buch gelesen ?
Mit Verlaub gesagt ist dastotaler Unsinn den du da schreibst...


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 16:47
@Tron: Jetzt fängst du auch auf der Ebene an? Schade.
Für den Moment habe ich genuggeschrieben.


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 16:50
Auf welcher Ebene soll ich denn anfangen ?

Alles was du zum Buddhismus äusserstist, dass er falsch überliefert wurde und man heute nicht mehr die "wahre Lehre" erkennenkann.
Und dagegen wehre ich mich, denn das ist einfach nicht korrekt.
Und wenndus 100 mal wiederholst das alles verfäscht wurde, die Lehre des Buddha wurde vollständigüberliefert.


melden

Buddhismus

19.12.2006 um 16:59
@ Sidhe

Wieder die alte Leier... aber gut, gehe ich noch einmaldarauf ein. Kurz, wohlgemerkt, immerhin ziehst du deine Tour schon seit Anfang diesesJahres durch.

Verzeihe mir doch bitte, dass ich meine Meinung wie Du auchüber andere, über Dich zum Ausdruck bringe, Entschuldigung dass ich dabei eine gewisseKonsequenz an den Tag lege.

Na ja, das ich nicht der einzige bin, der Dir dassagt, scheint Dich ja nur daran zu bestätigen, anstatt Dich mal zu hinterfragen.

Weist Du Sidhe, wenn Du wirklich nur die Hälfte von dem verstanden hättest, was Duglaubst es zu haben, dann hättest Du Dich nicht versucht mit fadenscheinigen Argumentenaus der Affäre zu ziehen, sondern mal zurückgesteckt.

Aber das ist eben gradeetwas, was Dir nicht zu gelingen scheint. Die Welt ist halt so wie Du sie siehst, Irrtumausgeschlossen, da wird wenn es hart kommt selbst er Buddhismus in Frage gezogen, und dieThese aufgestellt, das ja im Grunde alle Religionen mal zu Anfang wohl auch erkannthatten, das der Gott so ist, wie Du es siehst.

Die Folge ist doch diese, wennnun jemand kommt und sagt, historisch gesehen, dann kommst Du und sagst kann ja alles vonMenschen gefälscht worden sein, muss nicht richtig sein, ist bestimmt falsch, geht in dieWelt sucht ernsthaft Wahrheit und Ich werdet erkennen wenn ihr sie gefunden habt, das ichrecht habe, denn wenn Ihr was anderes findet, dann habt Ihr nicht richtig gesucht.

Was bleibt ist, das rein nun logisch gesehen, alle Religionen die sidhescheWeltsicht und Gottesbild mal vertreten haben und nun verfälscht wurden, wenn da wasanderes steht.

Du bist im Übrigen auch nur ein Mensch, der sich eben irren kann.


Zudem ist es nicht mein Bild, sondern ein erkanntes Bild, wie esviele erkannt haben, und nur weil bei Wikipedia und Co. nichts darüber zu finden ist,muss es dadurch nicht falsch sein.

Ja, deswegen ist es aber auch nichtrichtig. Weist Du wenn da was stehen würde, das das unterstreicht was Du so zum bestengibt, dann würdest Du es Dir als Argument ziehen, wenn da was stehen würde , was Dirnicht genehmen ist, dann waren da bestimmt wieder die Tatsachenverdreher undGeschichtsfälscher am werk.

Wenn es darum geht auf dem Berg alleine zu stehen,dann ist es Dir sogar möglich mit Queens ins selbe Horn zu tröten.


Derheutige Buddhismus lässt zu viele Fragen offen, als dass er in seiner gesamten Formernsthaft als wahrheitsgültig deklariert werden könnte, denn er stützt sich, wie es sichauch hier zeigt, mehr auf blinden Glauben als denn auf eine lebendige Basis.

Auch die sidhesche Weltsicht lässt viel Fragen offen, und wenn man dann fragt und esversucht mal genau zu ergründen, dann kommt von Dir:

Es ist nicht meineAufgabe auch noch zu Begründen warum das so ist, gehet hin und sucht selber

Wenn man sich mal die Mühe macht und Deine Story mit Menschgeist der nur in Menschenaber nicht in Tieren inkarnieren kann, und dann mal nachliest wie Du dann zwei Sätzespäter schreibst, das es aber unter den Tieren schon welche gab, die dann doch so weitwaren das der Funke in ihnen Inkarnieren konnte, dann ist das schon sehr seltsam.

Das Du mir aber bei Deinen Post hier Doppelmoral vorwirfst ist echt der Knaller, dawerden viele gelacht haben. Bei dem was von Dir hier an Posts im Forum zu finden ist,würde ich den Bach flacher spielen.


Gibt es eigentlich einen Grund,warum du so krankhaft auf mich fixiert bist?

Braucht Du noch mal denLink zu meinem Post über Fanatismus?

Ich gehe gegen jeden der mir nur langegenug auf den Zeiger geht, das Du Dich da nun angekettet hast ist nicht meine Schuld.


Du kannst andere Meinungen nur solange ertragen, wie sie dir genehmsind, und greifst jeden an der nicht in dein Weltbild passt -nichts anderes als das, wasdu mir vorwirfst. Schon seltsam... soviel zur Doppelmoral.

Das ist wie Duweist einfach kackfrech gelogen. Ich sage immer jedem seinen Glauben, und ich habe Dirschon oft angeboten das Du jedem seinen Glauben lassen sollst und gut, aber das kannst Dunicht.

So und wenn Du jetzt weiter rumzickst dann bin ich gerne bereit, Dir dieStellen hier im Forum zu zeigen, wo Du anderen ganz klar und deutlich sagst, das sie andas falsche glauben.

So im Sinne, später wenn es dann zu ende geht wirst Duschon erkennen was für ein Fehler das war. Genau, ich erinnre mich wieder das war dasDing mit der Drohung, Du wirst schon sehen was Du davon hast.

Sidhe, sorry Dubist lachhaft.


als noch nicht solche selbstgefälligen Typen wie du hierrumschwirrten, gut versteckt unter der Maske der Seriosität und universalen Toleranz, diekeine ist

Ja was war da die Missionierung noch einfach, keinWiderspruch, Sidhe schneit in den Thread… Ohmmmmmmmmmm

Und Sidhe erklärt dieWelt ….. Ohmmmmmm und alle Ohhhhhhhhhhhhh

Klar ist schon Scheiße, wenn manseine Esoterik nicht mehr so ohne Widerspruch und Hinterfragt werden in die Welt blasenkann. Ja Side Du hast es richtig erkannt, für solche Leute wie Dich, wird es hierschwerer und der Wind kommt auch mal von vorne.


So nun waren wir dankdir wieder schwerst offtopic und ich würde ja sagen, dass du mir den Rest deinerLeckerlis per PN zuschicken könntest, hätten wir das nicht schon unzählige Maleexerciert, ohne jeden langfristigen Erfolg.

Ach weist Du, nach demGeseiere von eben macht meine Antwort hier den Kohl nicht fett.



melden