Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Metaphysik & Religionen

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:47
ja, aber eine diskussion, die es mittlerweile in jedem thread imreligionsteil
gibt...jedesmal endet es dann das sich atheisten mit gläubigen hin undher
streiten...

der thread soll nicht so enden...


melden
Anzeige
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:48
"Es bleibt jenen vorbehalten, die sich geistig nicht blind stellen und ihre natürlichenFähigkeiten nützen und sie dadurch ausbilden. Sprich Intuition, Inspirationetc."

Es gibt genug Menschen die auf sehr gute Intuition/Inspiration angewiesensind und Atheisten sind, oder?


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:48
Bring doch neue Aspekte rein, zidane!


melden

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:48
Was haltet ihr davon? Glaubt ihr an ein Leben nach dem Tod, an welche Religon glaubtihr?
Was haltet ihr von Dogmen? Schmort man wirklich in der Hölle bzw. davor imFegefeuer wenn man ein schlechter Christ war?

Wenn ihr Atheisten (Antitheisten,Ignostiker, Agnostiker, was auch immer) seid, interessiert ihr euch vomwissenschaftlichen Standpunkt aus für Religionen? Welche Göttertypen finder ihr amsympathischsten, am wahrscheinlichsten auf wahre Personenzurückzuführen?


beschränkt euch nicht immer auf eure grundlegendeneinstellungen...


melden

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:49
@Gladiator

Säure/Basen? Was soll der Vergleich, bzw. was haben diese beiden Themengemein?

OK, Zidane. Wirf einen neuen Satz ein, auf den es sich zu bauen lohnt.


melden

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:49
ah, ok ok


melden

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:50
neue muss ich gar nicht bringen...wie gesagt, man müsste nur den ausgangspost bringen,der ja sehr viele aspekte beinhaltet...nur wird mal wieder auf die (nicht)-existenzgottes eingegangen...


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:51
Okay, lasst und doch über andere Göttergestalten reden.
Welche finder ihr amsympathischsten/unsympathischsten?
Ich finde die nordische Mythologie sehrinteressant, es liest sich mehr wie ein Roman als wie ein Bibel/Koran ähnliches Buch.


melden

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:52
Ich halte nichts von Dogmen und somit kommt für mich auch kein himmel oder Hölle inBetracht, zumindest nicht so wie man sie aus verstaubten Büchern kennt.


melden

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:52
@eyecatcher

nun, da du erfahrungsberichte ja nicht als beweis werten wirst und dieunzähligen physischen heilungen auch an dir vorübergehen ohne, dass du sie zu sehenbekommst, dann kann ich dir das leider nicht beweisen. Joh 20,29

ich muss keinengötzen anbeten, denn mein gott ist zu groß um sich in materie zu definieren.


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:53
Jetzt geht das wieder los.


melden

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:57
Also Luzifer ist mir sehr sympahtisch :D Die Kirche hat seinen Namen verunstaltet unddiese Gottheit dadurch in den Dreck gezogen...


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:57
Ja, Lucifer ist wirklich eine sympathische Figur.


melden

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 15:57
hey... das läuft parallel. ich überfliege nebenbei eben noch was ihr da schreibt.
aber an sich gelten meine worte primär eyecatcher


melden

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 16:00
also ich stimme gladiator mal zu...die nordische mythologie um Odin ist doch wirklichsehr interessant zu lesen...auch die der alten griechen ist wirklich spannend...vorallemdie kriegerischen aspekte...da sieht man es auch sehr gut, zu der zeit als das völligechaos herrschte und die leute ständig krieg führten (wie vor allem die wikinger undgermanen), brauchte man eben einen kriegergott...die situation der menschen verändertesich und ein gott der gerechtigkeit musste her, als die monarchie auftrat...nicht das sienicht schon vorher da wäre, nur eben nicht so vermehrt....wie auch immer ;)


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 16:02
^^
Ja, vor allem die mehr oder weniger "menschliche" Darstellung ist sehr interessant,besonders die von Zeus ;). Auf jeden Fall werden die Götter nicht so weltferndargestellt.


melden

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 16:03
Die Vielgötterrei war eh viel besser und praktischer ;)


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 16:06
Ja, wenn man sich bei einem versündigt hatte gab es noch genug andere^^


melden

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 16:07
da bin ich deiner meinung...

ein gott kann doch nicht alles auf einmal tun,schliesslich ist gott doch auch nur ein mensch...oder wie war das? *hehe*...

wasist daran auch auszusetzen?


melden
Anzeige

Metaphysik & Religionen

30.04.2007 um 16:10
Und das habe ich mit seriösen gläubige gemeint es kann doch nicht sein das mann gott alsgross ,allmächtig,liebevoll,vernichtend,sprecherisch und was weiss ich noch herstelltvobei auch nichts auf ihn zutrifft.


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt