weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstmord - und danach?

1.252 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Selbstmord, Schicksal, Suizid, Freitod
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord - und danach?

15.09.2011 um 16:48
Yoshi schrieb:Unser Ego ist ein individueller Erlebnischarakter, und nicht unser wahres Selbst... du kannst in diesem Leben ein Mörder sein, oder jemand, der Gutes über die Welt bringt, aber das alles bist du nicht in Wirklichkeit.
Ja genau, das Ego ist sozusagen der Uebermittler. Er laesst uns in der materiellen Welt agieren. Wir brauchen das Ego, um uns zu erden. Das Problem ist, dass wir das Ego nicht benuetzen und kontrollieren, sondern uns damit identifizieren.
Yoshi schrieb:Ich denke, wir können diese Zustand sogar schon in diesem Leben erreichen, durch gewisse Übungen, wie z.B. Meditation, aber das ist dann nur temporär. Wir "schnuppern" nur herein sozusagen. Unser Körper lebt ja weiter, und das Leben will ja auch in diesem Körper weitergelebt werden.
Ja so seh ich das auch. Man kann das auch ueben, vorallem wenn man wiedermal damit beschaeftigt ist, sich in einem weltlichen Drama zu verlieren.
Ich habe mir dabei angewoehnt, "geistig" einen Schritt zurueckzutreten und mich kurz auf mich selber zu besinnen (nicht auf mich, als diese Person mit diesem Namen, sondern auf mich als Urenergie), dann verlieren die Dinge, die uns Angst machen oder uns zu Zorn veranlassen, sehr schnell an Energie.


melden
Anzeige

Selbstmord - und danach?

15.09.2011 um 17:10
@Yoshi
Yoshi schrieb:Ich denke aber auch nicht, dass wir direkt nach dem Tod unseren reinen Seinszustand erfahren werden.
das denke ich auch nicht. man muss erst durch die "Tore" um frei zu sein.
Yoshi schrieb:Außerdem wäre es Leugnung der Einheit, wenn jemand behauptet, er könne unabhängig von allen anderen diesen Zustand erreichen.
Das denke ich schon. Jeder Einzelne ist Alles, das ist ein Paradox.
Aber die Welt ist die Welt der Lebenden.
Sie existiert nicht, im Tod . Sie ist nur im Leben existent, incl Raum und Zeit.
Yoshi schrieb:Ich denke, wir können diese Zustand sogar schon in diesem Leben erreichen, durch gewisse Übungen, wie z.B. Meditation, aber das ist dann nur temporär. Wir "schnuppern" nur herein sozusagen.
Aber nur ganz kurz. :)
Yoshi schrieb:Unser Körper lebt ja weiter, und das Leben will ja auch in diesem Körper weitergelebt werden. Ich denke, dass das gesamte Leben bzW. das gesamte Sein sich als Ganzes bewegt, dass heißt, alles kehrt aufeinmal zur Singularität zurück.
Es ist vllt nicht von Bedeutung, ob alles als Ganzes zurückkehrt, oder ein einzelner Mensch, da es das Gleiche IST. wir sind ja alle das eine Bewusstsein. jeder ist das Ganze.

Die Welt war ein Traum, für den der stirbt, und die Dimension in welcher sie besteht, existiert dann nicht mehr, da es die Dimension der Lebenden ist. Sie besteht weiter als Realität nur für die Lebenden, für die Manifestierten. Diese sind es, die das Konstrukt von Raum, Zeit und Materie "stützen". Mit Freude und Leid und Geben und Nehmen. Und vergangenheit und Zukunft.
Die Welt ist ja der Hintergrund für den Körper, die notwendige matrix, denn wohin sollten wir unser Füsse stellen, wäre sie nicht. Doch wir sind die Erde, die Welt, jeder Einzelne Mensch ist dies Alles. solange er atmet.


melden

Selbstmord - und danach?

15.09.2011 um 17:25
@snafu
snafu schrieb:Das denke ich schon. Jeder Einzelne ist Alles, das ist ein Paradox.
Aber die Welt ist die Welt der Lebenden.
Sie existiert nicht, im Tod . Sie ist nur im Leben existent, incl Raum und Zeit.
Das denke ich auch. Die Welt ist eine Illusion, die nur für jenen real ist, der sie erfährt. Ich bin mein Körper und meine Umwelt, beides löst sich in Nichts auf, wenn ich sterbe, da es nur meine eigene individuelle Matrix war.
Im Grunde genommen sind wir als Menschen projizierte Illusion, die hier ist um zu lernen, um dann wieder zu unserem Ursprung zurückzukehren.
snafu schrieb:Es ist vllt nicht von Bedeutung, ob alles als Ganzes zurückkehrt, oder ein einzelner Mensch, da es das Gleiche IST. wir sind ja alle das eine Bewusstsein. jeder ist das Ganze.
Das sehe ich auch so. Alle 'Ichs' und alle Dinge sind nur ein Ich. Ich denke, die Existenz ist ein ewiger Zyklus von Expansion und Kontraktion, Singularität und Pluralität.
snafu schrieb:Doch wir sind die Erde, die Welt, jeder Einzelne Mensch ist dies Alles. solange er atmet.
Das ist der Punkt, den viele nicht erkennen. Viele sehen sich als Menschen und die Umwelt als etwas, dass unabhängig und getrennt von ihnen existiert.
Lineare Zeit ist auch eine Illusion. In Wirklichkeit ist alles schon vorhanden, alles geschiet gleichzeitig, aber wir erfahren eine Illusion der linearen Zeit.


melden

Selbstmord - und danach?

15.09.2011 um 17:39
Das habe ih auch immer geglaubt, dass in Wirklich alles gleichzeitig geschieht, doch ich denke, in Wirklichkeit geschieht gar nichts. :D

Wo sollte denn was geschehen, ausser in der linearen zeit in einem Raum? ^^ @Yoshi


melden

Selbstmord - und danach?

15.09.2011 um 17:41
@snafu
snafu schrieb:Das habe ih auch immer geglaubt, dass in Wirklich alles gleichzeitig geschieht, doch ich denke, in Wirklichkeit geschieht gar nichts. :D
Ja, das denke ich allerdings auch. Es existiert nichts, als Bewusstsein, und alles, was geschiet, jede Wahrnehmung ist ein Inhalt dieses "Nichts" (Bewusstseins), welche keinen eigenständigen Bestand hat ^^

Wie ein Traum eben ^^


melden

Selbstmord - und danach?

15.09.2011 um 17:42
Hare Krishna

Lieber@terrorrane

Die Veden berichten wenn die Seele mit ihren feinen Stoff Körper gewaltsam also nicht auf natürlich Art und Weise - alter oder Krankheit aus dem Körper geht - sondern durch Unglück = Autounfälle oder andres -- Krieg - Selbstmord oder Mord - geht sie in einen feinen Bhuta - Körper ein. Wir würden sagen Gespenster - Geister Körper ein - der in dieser Bhuta Bewusstseinsebene
( 4.Dimension) 40000 Jahre alt wird - bevor die Seele wieder einen Körper mit Sinnen bekommt die auch die Gefühle der Sinne physisch erleben lassen.

Dieser Bhuta körper ist sehr avanciert - er kann vieles mehr als der menschliche Körper alle Sinne sind um ein vielfaches schärfer - genauer - dieser Körper kann durch die Materie gehen also durch Wände - auf Wasser gehen - er kann sich um ein sehr vielfaches an Geschwindigkeit schneller bewegen als der Menschenkörper - er kann extreme Kälte und Hitze wieder stehen - und er hat eine sehr höhere Intelligenz als der Menschenkörper.

Doch kann dieser Körper nicht physisch fühlen mit seinen avancierten Sinnen so wie wir in unsrem Menschenkörper - so kann so ein Geist - Gespenst nicht mit dem Menschenkörper in Kontakt treten - doch kann er alles sehr viel genauer sehen hören schmecken riechen - nur nicht fühlen - das kann er nicht.

Solange der Mensch sich seines selbst erkennt und dessen Sinne - Verstand - Intellekt - Intelligenz nicht - von irgend welchen giften - Alkohol - Drugs - extreme Angst - Furcht oder Stress Situationen - Bewusstlosigkeit - beeinflusst ist - passiert ihm von der Seite der Geister - Gespenster nichts - Doch wenn der menschliche Körper sehr stark von allem diesen beeinflusst ist so das die Intelligenz und der verstand ziemlich weit herunter gefahren ist - also nicht mehr über mindestens 2/3 seines sich selbst Erkennens verfügt - entstehen löcher in der Ausstrahlung (Aura) des feine Stoff Körpers im Menschen - in solchen Augenblicken - haben die Geister und Gespenster einen Trick und bemächtigen sich für Stunden - Minuten oder Sekunden dem menschlichen Körper und dessen System um dann durch diesen psychisch zu fühlen - das ist für sie das allerhöchste was erreicht werden kann der absolute kick. Sie kommen durch diese Löcher die in der Aura dem feinen Stoff Schutz Mantel des Bewusstseins - entstehen wenn der Verstand und die -Intelligenz nicht in der Lage ist das "ich bin der und der" aufrecht zu erhalten .

Wenn dann so ein Mensch von andren gezwungen wird aufmerksam zu sein - also sich auf das konzentriert was der andre Mensch gerade von ihm /ihr wissen will - wird er/sie ausrufen das man ihn/sie zu Frieden lassen soll - sogar sehr feindlich und mit veränderter stimme - aggressiv den andren zu recht weist und ihn zur Hölle schicken will ob wohl dieser nun absolut nichts andres tat als mit diesem zu kommunizieren wie immer.

In dem Augenblick wenn er /sie wieder ihre /seine Aufmerksamkeit auf den Frager richtet und mit aller kraft zu hört - muss der Geist - das Gespenst aus dem Körper austreten - das geht alles in der Geschwindigkeit der Gedanken.

Es ist eine sehr schwierige Technik die in vielen tausenden von ihren Jahren gelernt werden muss.
Darum sind die meisten dieser Geister sehr aggressiv - sie wollen Revanche - für alles was ihnen wieder fahren ist in einem früheren Menschenkörper sie geben allen andren die schuld niemals sich selbst.
Ihre Aufenthalts orte sind meistens da wo es nicht besonders sauber ist wo hohe toxiene an der Tages Ordnung sind also Wirtshäuser - Bars - Diskotheken u.s.w.


Es ist interessant zu beobachten wenn so etwas geschieht - die Toxiene die freigesetzt werden - haben in der regle eine starke Wirkung auf das Bewusstsein - nämlich das ist dann nicht mehr in der Lage die einzelnen - nerven und Muskel Funktionen in der richtigen Ablaufweise zu kontrollieren - den Geistern ist das egal denn sie wollen eben diesen einmaligen kick durch diesen Menschlichen Wirtskörper - wieder physisch für nur vielleicht ein paar Sekunde - Minuten - die dann dem Menschen wie zehn Sekunden oder Minuten vorkommen - darum ist jede Form von Toxien im Übermaß genossen immer ein sehr gefährlicher Akt - niemand kann wissen wann genau er/sie die Kontrolle verliert - dann ist es schon geschehen - manche werden dann diese Geister sehr schwer wieder los -.z.b. kann ich mir vorstellen das die Persönlichkeit´s Spaltung - so ein Ding ist. Wenn dann toxische Medizin in hoher Dosis von Ärzten verabreicht wird kann ich mir vorstellen das es sogar noch schlimmer wird. Das gleiche gilt für Narkomane - Alkoholiker sehr stark gestresste Menschen.

Man kann deutlich ein ganz andres nicht dem normal zustand ähnliches Mimikspiel - das ja auch durch die Muskel und nerven Lähmung auftreten kann - beobachten - doch ist es sehr deutlich wen für eine kurzen Moment eine ganz andre Persönlichkeit hervortritt so das man sich für den Bruchteil einer Sekunde sehr erschreckt den sie wirkt total fremd .

Weil man so etwas so gut wie nicht messen kann tut sich die Wissenschaft schwer doch ist sie nun aufgewacht und es werden auch Messapparate erfunden werden die so etwas ersichtlich machen und messen können nur eine frage der zeit.

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden

Selbstmord - und danach?

15.09.2011 um 18:46
hihi @Yoshi , irgendwie erübrigen sich alle Worte, wenn wir 'diskutieren'. :D


melden

Selbstmord - und danach?

15.09.2011 um 19:59
@snafu
snafu schrieb:hihi @Yoshi , irgendwie erübrigen sich alle Worte, wenn wir 'diskutieren'. :D
Irgendwie schon ^^

Es ist ja schon alles gesagt worden ^^

Man dreht sich nur noch im Kreis :P


melden

Selbstmord - und danach?

15.09.2011 um 20:50
Ich meine, weil wir fast immer einer Meinung sind... ^^ @Yoshi


melden

Selbstmord - und danach?

15.09.2011 um 22:15
@snafu
snafu schrieb:Ich meine, weil wir fast immer einer Meinung sind... ^^ @Yoshi
Achso :D


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord - und danach?

15.09.2011 um 23:05
@snafu
snafu schrieb:Die Welt war ein Traum, für den der stirbt, und die Dimension in welcher sie besteht, existiert dann nicht mehr, da es die Dimension der Lebenden ist
Ja, aber dieser Traum ist wichtiger als das was danach kommt, denn sonst müßten wir den Traum nicht leben. Ein Selbstmord bedeutet also die Zerstörung des Traumes, welcher von Anfang an als GUT betrachtet werden muß. Gut deshalb weil man spätestens dann merkt wie schwer es ist, bei gesundem Körper und Verstand die Pistole an die Stirn zu halten und abzudrücken.

So gesehen ist es absolut nicht gewiss, ob nach einem Selbstmord die "Sonne aufgeht", haben Sokrates und Platon schon über den Schlaf und die Träume philosophiert, und sich die Frage gestellt: Ist der Tod nichts anderes wie der Schlaf, welcher hier letztendlich als kleiner Tod betrachtet wurde.
Mit der Zerstörung unseres Traumes werden wir also möglicherweise in tiefe Seelentrauer fallen, denn wir haben entschieden gegen das von Anfang an Gute zu handeln. Unsere Seele ist wie diskutiert unvergänglich, ein Speicher unserer Selbst und ein Tropfen der Essenz Gottes, es wäre unachtsam dies nicht zu berücksichtigen. Das ist meine Überzeugung
( siehe auch dazu : Diskussion: Guter Gott - Böser Gott )


melden

Selbstmord - und danach?

16.09.2011 um 00:08
Danach kommt die unedliche Befreiung und Ruhe. Niemand stört. Niemand stellt Fragen

Auch die nicht

tqvjHxB -haltepunkt-merkel-wirbt-auf-nostalgiezu


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord - und danach?

16.09.2011 um 14:34
@bhaktaulrich

ich habe es selbst erlebt bei meiner freundin...als sie besessen worden ist, hat sich ihre stimme, ihre mimik u ihre ausstrahlung komplett geändert.
ich habe auch schon eine theorie auch hier bei allmy aufgestellt, dass ich denke, dass manche menschen dafür geeignet sind, zbsp. wenn sie traumatas erlebt haben. du sagst ja es können auch drogen sein?

ich hatte das gefühl, dass meine freundin von etwas dämonsichen in besitz genommen worden ist, allein dieser blick manchmal war einfach nur gruselig


melden

Selbstmord - und danach?

16.09.2011 um 16:35
Hare Krishna

Lieber@georgerus

Ja ich kenne das selbst - ein Dämon = Asura - wenn er wirklich sich selbst manifestiert hat und sogar eine menschliche Form besitzt - ist nach außen hin ein sehr bezaubernder charmierender Mensch - der sehr ein - fühl - füg - sam und liebevoll auf alle wirken kann.

Doch tut er/sie nie das was er andren sagt - sondern absolut das Gegenteil - aber so das es nicht auffällt.

Er/sie wenn einmal entdeckt (was sehr sehr selten ist) verpflichtet andere und gibt ihnen Anteile große Anteile am Gewinn oder dem Spaß ? - unschuldige zu erniedrigen - zu quälen - torturiren und sich an deren Furcht und Angst total hinzugeben - sie lieben dass. Doch werden sie sehr schwer entdeckt - sie sind die perfekten
destruktiven - die absolut nichts andres akzeptieren können als die dunklen Energie der Furcht und der Angst das ist ihre Nahrung. Außerdem sind sie der durchschnittlichen Intelligenz bei weitem überlegen das heißt das sie andre Körpersystem telepathisch beeinflussen können ohne da sie bemerkt werden - das kann am besten passieren wenn der Mensch psychische Probleme mit sich selbst und seiner Umwelt hat.

Das ist aber der extrem Fall - viele sind Mitläufer solcher wenigen wirklichen Dämonen - also Gott ab gewandten( sie schrecken nicht davor zurück als heilige aufzutreten) - die meisten merken es nicht - wenn sich die dämonische Kraft und Energie einschleichen - nicht bevor es für sie zu spät ist - in der Regel werden sie dann irgend wo im Gefängnis sitzen oder durch ein Unglück außer Gefecht gesetzt worden sein.

Ansonsten sind sie selbst total von diesen Kräften und Energien unterdrückt auch nur sehr wenige kennen einen dieser Dämonen = Asuras persönlich.

Ein wirklicher Dämon schreckt vor nichts absolut nichts zurück nicht einmal wenn Gott sich selbst offenbaren würde - würde er/sie diesen angreifen.

Viele der Seelen im Reiche der Geister und Gespenster haben solch eine Energie und Kraft selbst angenommen - doch ist es in ihrer Dimension normal dort gibt es eben auch gute und schlechte.

Darum sollte man immer drauf achten das man nicht hinunter gezogen wird und seine be und urteilende Intelligenz verliert.

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
DrAcHeNiA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord - und danach?

16.09.2011 um 17:33
@terrorrane

Auf diese Frage kann es eine allgemeine Antwort nicht geben.

Jedes Individuum handelt aus einem anderen Beweggrund heraus.
Wichtig ist, den GESAMTEN Hintergrund einer Tat zu durchleuchten.

Und dies kann letzten Endes NUR der Schöpfergott selbst.


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord - und danach?

16.09.2011 um 19:09
@bhaktaulrich

das klingt sehr nach meiner freundin, was du beschreibst. können sich diese dämonen auch manifestieren in dem sie medien benutzen? also ich habe eine stimme gehört, als ich mit meiner freundin ein video bei youtube schaute. das ist in der mitte abgebrochen u da kam dann eine stimme zum vorschein, die scheinbar mich anzuschrien schien. es klang sehr dämonisch u war das gruseligste was ich in meinem leben erlebt habe.

sind diese dämonen laufend da? od nur zeitweise?
ich gebe dir recht, diese wesen zehren von dunkler energie, sie versuchen ihr umfeld zu zerstören.
mir gings oft schlecht wegen ihr u sie hat mich oft heruntergezogen u dadurch sind auch in mir anfangs negative gedanken entstanden. mittlerweile kann ich damit umgehen bzw habe mich emotinal distanziert, weil ich gemerkt habe, dass das nicht sie ist. ihr wahre seele ist jem anderes, denn die negativen taten hat sie nicht selber begangen.


melden

Selbstmord - und danach?

16.09.2011 um 20:06
Hare Krishna
Lieber@georgerus

Nun sind bei weitem nicht alle Menschen sind von Dämonen oder Geistern besessen aber deren Energie und Kraft ist sehr stark und durchschlagkräftig.

Wenn man dann von solch einer Energie angezogen wird und sie vielleicht ok für einen selbst findet und dann eine öfter Kritik von andren über sich selbst das man sich verändert hat zum schlechten hin - sollte man sich dann über die Kritik andrer über seine persönliche Veränderung oder Attitüde Gedanken machen. Mann sollte dann genau gezielt fragen "Was" und auf "Welche" Art und Weise man sich verändert hat.

Geister und Gespenster sind ja nichts andres als ehemalige Seelen in Menschenkörpern die während sie sich als Menschen aufgefasst - gelebt - haben - im innersten inneren mit Magie - Okkultismus - mit ausgeprägten Dämonischem Eigenschaften und Charakteren befreundet haben und die die dunkle Energi und Kraft - Magie - ihr ganzes leben lang angebetet praktiziert haben ohne jemals auf den Gedanken gekommen zu sein das es einen persönliche Gott und dessen Administratoren die Halbgötter - Engel Patriarchen = Erzegel - Rishis = Heilige u.s.w. also ein höheres Göttliches Bewusstsein.

Ein guter Schutz gegen solche Kreaturen - ist ein sehr starkes Selbstvertrauen auf den Persönlichen Gott - der in unserem Körper als Überseele anwesend ist sich aber nie einmischt wenn nicht direkt dazu aufgefordert wird.

Z.B.ist der Name des Urersten Gottes Krishna oder einer seiner unendlichen andren Namen wenn man sie kennt ein sehr guter Schutz - wenn man ihn nur mit Hingabe und nicht um irgend einen Schutz oder materielle oder geistigen Kräfte und Energien ausspricht man braucht dazu keine Qualifikation irgend welcher Art.

Ein helle Glocke können diese Wesen auch nicht leiden und sie ziehen sich dann zurück .

Hari bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Oskurita
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord - und danach?

16.09.2011 um 20:23
@snafu
snafu schrieb:Die Welt war ein Traum, für den der stirbt, und die Dimension in welcher sie besteht, existiert dann nicht mehr, da es die Dimension der Lebenden ist
Schön gesagt o_O


Zur Frage...
Könnte ein Gott, sofern man an ihn glaubt, wirklich so böse sein und dich bestrafen, weil du so frei warst den Tod zu wählen? Man tut das ja meist aus einer aussichtslosen Situation heraus...


melden

Selbstmord - und danach?

16.09.2011 um 20:49
Erst mal danke an das Team der Seite - super dass es hier so schnell mit dem "Mitreden" klappt.
Hab mich eben nur punktuell quergelesen zu den Beiträge zum Selbstmord und möchte meine Botschaft zu geben (bitte auch nur als meinen Meinungsbeitrag zu verstehn, nicht als Überzeugungsversuch oder ähnlich "missionarischem":
Gott unterscheidet weder nach Sünde noch nach Leid - Gott ist die reine Liebe ohne "Ziel". Reine Liebe braucht weder Ziel noch Grund, braucht kein Gut oder Böse, kein Tod im Leid der Kranheit oder der der freie Wahl. Ob wir grad leben oder sterben, uns von Euphorie, zwischenmenschlicher Liebe oder Resignation getragen fühlen, alles gescheiht nur "jetzt". Die Entscheidung, Gottes Weg zuzulassen, die Liebe an sich, geschieht auch nur jetzt - und ist somit nie zu spät.
Für mich ist es ein schwerer, aber sehr bereichender Lernprozess, sich damit auseinaderzusetzen. Ich lerne und übe auch noch (Kurs im Wundern).
An alle herzliche Grüße!


melden
Anzeige

Selbstmord - und danach?

16.09.2011 um 21:13
Kenn mich hier noch nicht so aus - Antwort auf Oskurita oder Snafu - glaube kein Moment ist ein Traum, wie auch der Moment des Traums reales Leben ist, ob in unserer Wahrnehmungswelt tot oder lebendig. Wer weiß, wo die Suche zur allumfassenden Liebe aufhört - mit der Schnittstelle Tod? Mit neuen Dimensionen? Mit neuen Dimensionen die uns im "lebendigen Leben" erreichen, unwissend, was die lebendige Dimenson ausserhalb der toten Körper- und vermutlich/vielleicht toten Ich-Exitenz gibt?
Energie kennt nur Transfirmation, Energie lässt das Blut (phänomal was Liebe schafft!!) pulsieren. Energie hat nie Anfang oder Ende , "nur Bewegung". ...und Wunder, denn sie sind Bewegung, Oskurita - Grüßle.


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wozu Religion ?256 Beiträge
Anzeigen ausblenden