weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2011 um 09:32
@marco63

Jop, hast du recht. Nen schönen Tag wünsche ich dir :)


melden
Anzeige
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2011 um 09:40
@Keysibuna
Dir auch einen schönen Tag :D obwohl man bei diesem Thema schon wieder ausrasten könnte, was da unten so abläuft.....


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2011 um 12:46
snafu schrieb:
Der Satz " es ist unten wie oben, und oben wie unten" ist eine Erkenntnis, und darin ist die ganze Weisheit des Menschen und der Welt/Universum enthalten

Dieser Satz beruht aber auf einem logischen Denkmodell aus der Ableitung wie sich die Materie zusammensetzt und diese zu verstehen ist, d.h. von der ersten Schwingungsfrequenz bis zu dem wahrnehmbaren Irdischen und darüber hinaus bis zu Frequenzbereichen, in welcher die Geistenergie, die Seele und so weiter sich manifestieren. Aber die Antimaterie wird da nicht berücksichtigt, alleine das ist schon mal ein möglicher Fehler.
Aus diesem Denkmodell der Materie basiert die Grundlage der Dualität Gottes bzw der Schöpfung, folglich beinhaltet Gott, ( der Lichtpunkt im Dunkeln) das negative und das positive, Gut und Böse.
Kann das sein ? Ist es die Antimaterie, welche uns an der Nase herumführt. Wir kennen sie nicht.
Ein ewiges Mysterium, oder ?
Wie sollte man die Antimaterie berücksichtigen? Wie meinst du das? hi @marco63

Ich bin nicht sicher, ob ich das genauso verstehe wie du. Der Satz bedeutet für mich auch,
wie innen, so aussen. Denn das Untere ist das irdische, das menschliche, die Gedanken, das Wollen, die kreativität, die Welt. Das obere ist das spirituelle, göttliche, das was der mensch bestrebt ist zu sein.

Der Satz wird auch Thot zugeschrieben, Hermes Trismegistos ist seine griechische Version.

Deshalb bauten die Egypter den Himmel auf Erden. Und die Pyramiden sind ein Abbild des Himmels, (Orion) Steht soagr in den Apokryphen, " Weisst du nicht, dass Egypten ein Abbild des Himmels ist..." ich glaube Asklepius sagt das. die 42 Gaue waren eingeteilt/benannt nach Sternbildern.
Um das Untere mit dem Oberen zu vereinen. Wenn sie das im Aussen zustandebringen, dann ergibt sich das auch im Innen des Menschn. Da was aussen ist , innen ist und umgekehrt. (da es das Gleiche ist).

Das ist auch die Bedeutung in den egyptischen texten, "die beiden Länder zu vereinen", und darauf zu achten, dass sie vereint bleiben. Im Real Life war das Unter und Oberegypten. Osiris und Seth, die fruchtbarkeit des Nildelta, und die unfruchtbarkeit der Wüste. Wie im Inneren, im Herzen eines Menschen. oder die seele, wie mans sieht.

Das untere und das Obere erkennen irgendwann, dass sie das Gleiche sind, und dass es gar kein unten /oben gibt, und das bloss eine Erscheinung ist, welche das irdischen Leben bedingt.
So ist innen, was aussen ist und aussen was innen ist.
Der Microkosmos ist gleichzeitig der macrokosmos.
Die Grenze oder der Unterschied ist nur scheinbar.

Die Welt ist von (unserem) Bewusstsein erschaffen. Wir SIND Bewusstsein, zu Körper mit Hintergrund geformt. Der Hintergrund ist nicht getrennt von dem Körper. Alles zusammen ist das Bewusstsein.
Niselprim schrieb:Negatives und Positives kannst nicht einfach mit Gutes und Böses gleichsetzen
Warum nicht? @Niselprim . Es sind Analogien.
Das sind Begriffe, Dinge, die sich in gewisser Weise entsprechen.

Das ist wichtig, um Metapher zu verstehen.Darum gehts auch in der Symboldeutung, nämlich herauszufinden, was sich entspricht, und so eine Bedeutung oder Aussage zu erkennnen, die nicht sofort ersichtlich ist.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2011 um 12:50
snafu schrieb:Das untere und das Obere erkennen irgendwann, dass sie das Gleiche sind, und dass es gar kein unten /oben gibt, und das bloss eine Erscheinung ist, welche das irdischen Leben bedingt.
So ist innen, was aussen ist und aussen was innen ist.
Wenn ihr die zwei zu einem macht,
wenn ihr das Innere wie das Äussere macht,
und das Äussere wie das Innere und das Obere wie das Untere,

nämlich, dass ihr das Männliche und das Weibliche zu einem einzigen macht,
so dass das Männliche nicht weiterhin männlich ist
und das Weibliche nicht weiterhin weiblich ist,
wenn es neue Augen gibt anstelle der alten,
eine neue Hand anstelle der alten,
neue Füsse anstelle der alten,
eine ganz neue Gestalt anstelle der alten,
dann werdet ihr eingehen in Gottes Herrschaft.

(Thomas 22)


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2011 um 13:02
Genau. :) @wulfen

Wobei mir 'Gottes Herrschaft' gar nicht gefällt und ich das auch nicht gut ausgedrückt finde.

Bei mir steht da immerhin 'Himmelsreich'.

Womit das innere gemeint ist. ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2011 um 13:11
@snafu
Jo, stimme dir zu, das mit Gottes Herrschaft lese ich schon gar nicht mehr bzw setze es sofort mit Himmelreich gleich, muss mich aber manchmal zurüchbesinnen das es für viele immer noch nicht das gleiche ist...und die Gott immer noch als etwas Außenstehendes sehen.
Na ja, jahundertealte Dogmen lassen sich wohl doch nicht so einfach abschütteln.


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2011 um 14:23
@snafu
Das mit der Antmaterie entstand nur aus der Diskussion mit @Niselprim weit vorher, sehr interessant war das.


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2011 um 14:37
...................oder war es jemand anderes, weiß nicht mehr.
Aber ich seh das schon genauso wie Du @snafu
War ja nur ein Gedanke ob es nicht noch eine Möglichkeit gäbe dem letzten Schritt die Dualität zu nehmen. Und im weiteren
snafu schrieb: dass es gar kein unten /oben gibt, und das bloss eine Erscheinung ist, welche das irdischen Leben bedingt
...die Wirklichkeit ist eben eine Illusion :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2011 um 19:15
marco63 schrieb:War ja nur ein Gedanke ob es nicht noch eine Möglichkeit gäbe dem letzten Schritt die Dualität zu nehmen.
weiss jetzt was du meinst, @marco63 , mit Antimaterie und dem letzten Schritt zur Dualität.
Das was ausserhalb von Unten und Oben liegt?

Für mich ist das Chaos, das Nichts was Alles ist, das Paradoxum. du weisst schon.
Wohin alle Materie wieder hinverschwindet in das Nichts eines ungeborenen, nicht gedachten Gedanken.

Dort, wo die frage beginnt von Sein oder Nichtsein. wobei die frage aber erst sein kann wenn Sein besteht. denn sonst hätte sie keinen gegensatz, keine Dualität.
Also stellt sich im grunde die frage nach Sein oder nichtsein gar nicht, da Chaos sein und nichtsein gleichzeitig ist.

Erst durch das Sein , entsteht die Möglichkeit des NichtSein.
Erst durch das Leben entsteht der Tod.


Antimaterie hat mich auch schon beschäftigt:

Diskussion: Despinazon - die Dunkle Materie (Beitrag von snafu)
Diskussion: Despinazon - die Dunkle Materie (Beitrag von snafu)


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2011 um 21:37
Und Du liebe @snafu weist wohl, dass ich mit Chaos nichts anfangen kann. So ist selbst Antimaterie und Materie von außen betrachtet dual. Die Wissenschaft sucht ja nach dem Götterfunken in der Antimaterie, das sog. Higgs-Boson. Und da verbirgt sich schon wieder der Begriff Licht ( Funken ).
Möglicherweise geht es endlos so weiter und es existieren tatsächlich Pararellwelten, da könnt man endlos weiter schwelgen. So nennt das auch die Dir bekannte Ordensgemeinschaft meines Herzens eben das ewige Mysterium. Die Frage nach Gut und Böse bleibt wegen der Dualität im letzten Schritt für immer bestehen.
Es ist ein Geben und ein Nehmen und das ist ein Gesetz, welches wir nach meiner Meinung nur akzeptieren können. Biblisch gesehen haben wir das Paradies bekommen, aber es genommen, weil der uns geschenkte Wille es unvorhersehbar gebrochen hat. Unvorhersehbar deshalb, weil der Schöpfer nur den einen guten Gedanken hatte, es werde Licht.

Der heilige Augustinus sagte mir müssen uns zu Gott zurückführen, also Gott wieder das Paradies schenken, Wir haben es genommen und müssen es ihm wiedergeben.

Mehr fällt mir beim besten Willen nicht mehr ein.

Und daher teile ich das dem Diskussionsleiter @Niselprim auch mal mit, ich kann in meiner Unbedeutsamkeit nichts mehr dazu sagen.


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.09.2011 um 21:44
@Niselprim
@snafu
Und dass der Gedanke gut war, sehen wir daran, wie schwer es ist sich eine Pistole an den Kopf zu halten und abzudrücken ;-) HAPPY END :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.09.2011 um 00:11
Wer von Euch kennt sich auf diesem Gebiet aus und kann Licht in das Dunkel bringen?
Jeder Mensch schafft sich seinen eigenen Gott. Der eine schafft sich einen zornigen Gott, der andere einen gütigen.

Gott ist das, was du willst.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.09.2011 um 12:16
@pprubens

Deine Ausführungen gehen darauf hinaus, dass es an sich gar keinen Gott gibt, ausser eben jenen, den sich der Mensch selbst ausdenkt.

Genau genommen wissen wir es nicht !
Wenn es so wäre wie du sagst, dann hieße das konkret: Es gibt keinen Gott, ausser in der menschlichen Fantasie. Wenn es aber doch einen Gott gibt, so IST dieser völlig unabhängig davon wie wir ihn uns denken oder vorstellen, ja sogar völlig unabhängig davon ob wir an einen Gott nun glauben oder nicht.

Folglich gilt nicht: Gott ist das, was du willst - Sondern Gott IST was er IST, unabhängig dessen was du glaubst, denkst oder willst.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.09.2011 um 21:14
Bewußtsein @snafu @marco63 und Geist sind nicht das Selbe.
Bewußtsein entspringt der Intelligenz und ist die Erkenntnis.
Die Intelligenz setzt sich aus zwei Intelligenzen zusammen:
Die logische Intelligenz (das ist der Körper) und
die Kontra-Intelligenz (das ist die Kognition, der Geist);
Mit Beiden, nur mit Beidem, kann man Bewußtsein entwickeln ;)
Jedes Lebewesen ist beseelt mit einem mehr oder weniger starken Geist
und hat dementsprechend Bewußtsein. Ist das irgendwie verständlich für Euch?
marco63 schrieb:Aber was hat das noch alles mit dem Eingangsthread zu tun ? Habe diesen mir gerade nochmals durchgelesen und jetz würd mich doch glatt mal interessieren, was @Niselprim nun für eine Erkenntnis gewonnen hat, und natürlich alle anderen.
Hmm... Also ich meine erkannt zu haben, dass die Mesopotamier bzw. vorallem die Babylonier gelogen haben wie gedruckt, wenn Du verstehst ;) Die Machthaber damals haben das normale Volk ganz schön an der Nase herum geführt. Wird das heutzutage immernoch ebenso bewusst getan - von wem?
Negatives und Positives kannst nicht einfach mit Gutes und Böses gleichsetzen

Warum nicht? @Niselprim . Es sind Analogien.
Das sind Begriffe, Dinge, die sich in gewisser Weise entsprechen.

Das ist wichtig, um Metapher zu verstehen.Darum gehts auch in der Symboldeutung, nämlich herauszufinden, was sich entspricht, und so eine Bedeutung oder Aussage zu erkennnen, die nicht sofort ersichtlich ist.
-1+1 = 0 ; Gut + Böse = was? @snafu
marco63 schrieb:...die Wirklichkeit ist eben eine Illusion
Im Sinus, zwischen den Amplituden von Plus und Minus, entspricht die Wirkung 70,7% im Idealfall :)
snafu schrieb:Dort, wo die frage beginnt von Sein oder Nichtsein. wobei die frage aber erst sein kann wenn Sein besteht. denn sonst hätte sie keinen gegensatz, keine Dualität.
Nein, dann hätte sie keinen Ursprung.
marco63 schrieb:Es ist ein Geben und ein Nehmen und das ist ein Gesetz, welches wir nach meiner Meinung nur akzeptieren können. Biblisch gesehen haben wir das Paradies bekommen, aber es genommen, weil der uns geschenkte Wille es unvorhersehbar gebrochen hat. Unvorhersehbar deshalb, weil der Schöpfer nur den einen guten Gedanken hatte, es werde Licht.
Nicht unser Wille hat es gebrochen @marco63 das war der :}
pprubens schrieb:Gott ist das, was du willst.
Lustiger Ansatz :D Woher nimmst Du diese Weisheit? @pprubens
Fabiano schrieb:Sondern Gott IST was er IST, unabhängig dessen was du glaubst, denkst oder willst.
Klare Ansage @Fabiano ER ist "der 'Ich Bin' für Euch da"


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.09.2011 um 21:35
@Niselprim
Ich habe nicht gesagt, dass Bewußtsein und Geist das selbe sind, ganz und gar nicht, steht weiter oben !!!!
Nicht unser Wille hat es gebrochen @marco63 das war der Teufel
ja und woher kommt denn der so urplötzlich ? Sagst Du aus der Dualität, bedeutet diese Gott und der Teufel ist ein und das selbe. Ich poste mal die PN, mal sehen wie es dann weitergeht:

Gott ist menschgeworden, Warum ? Und was ist Liebe ?
wir sind jeder für sich ein Tropfen Gottes, und es kommen immer wieder neue Tropfen hinzu.
ich habe den vergleich mit dem Erschiessen gebracht, und das ist der grund warum wir als mensch, als teil gottes da sind:
Freude und Liebe wie im imaginären Paradies,

Die harmonie zwischen uns und den Naturgesetzen ergibt das Glück, das Glück misst sich an der Harmonie, die der mensch gegenüber sich und anderen und der natur zum ausdruck zu bringen imstande ist. Und das ist Liebe, aus meiner Perspektive.
Ein ungleichgewicht bringt Haß und leid, wie wir es überall vorfinden weil wir uns nicht an obiges halten. Also, wo kommt der "Teufel" nun denn her?


melden
freily
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.09.2011 um 10:08
@marco63
marco63 schrieb:Natürlich, das sehe ich nicht anders, nur betrachte ich das Ungleichgewicht der 2 Elemente Geist und Seele in enger Verbindung mit der materiellen Ebene ( Dreieck nach oben ) als Schlüssel zur Erkenntnis. Man könnte auch zu besseren bildlichen Darstellung ( was aber nicht ganz korrekt ist) sagen die materielle Ebene ist unser Oberbewußtsein, und die göttliche Ebene ist unser Unterbewußtsein, die Mitte beider ist die Ausgeglichenheit, die Erkenntnis. Und das Gewissen ist die Hüterin der Schwelle :D , welches aber auf grund des materiellen Überflusses beinahe verloren
gegangen ist, die Hüterin der Schwelle will niemand mehr hören, weil es äußerst unangenehm werden könnte.
alles klar, habe es verstanden wie Du das meinst. Sehe das so ähnlich. Eine 100%ige Übereinstimmung in der Erkenntnis kann man nie erreichen, weil jeder eine andere Erfahrungsplattform hat, aber es zu verstehen ist schon eine schöne Sache.

Liebe Grüße


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.09.2011 um 10:17
@freily
Was die Erkenntnis betrifft, siehe
Diskussion: Freimaurer

und dort mein Beitrag weiter unten, hihihi

:D Wir benötigen diese nicht,

all unser Wissen ist ein Haufen Schrott, wie ja letztendlich hier auf Erden festgestellt werden kann. Nicht umsonst sehnen wir uns nach Einfachheit, nach den Legenden der Hochkulturen.

Dir auch liebe Grüße


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.09.2011 um 10:23

all unser Wissen ist ein Haufen Schrott, wie ja letztendlich heir auf Erden festgestellt werden kann. Nicht umsonst sehen wir uns nach Einfachheit, nach den Legenden der Hochkulturen.
Interessant wäre es mal die Erkenntnisse der verschiedenen Richtungen und Menschen, und auch alter Hochkulturen zusammenzuführen, zu vergleichen und nach gemeinsamen Nennern zu suchen.
Eine Art Erkenntnis-Wissens-Datenbank...


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.09.2011 um 10:24
@wulfen
Was meinst Du was dann dabei herauskommen würde ? Wäre wahrlich interessant !!!
Obwohl es schon wieder eine "Sünde" wäre :D


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

17.09.2011 um 10:27
@marco63
Keine Ahnung, im betsen Falle das es einen gemeinsamen Kern gibt.
Das wäre eine art Indizienbeweis das es etwas "gibt".
alle Menschen aller Kulturen und Zeitalter können kaum dem gleichen "Gespenst" hinterherlaufen.
Findet man also Gemeinsamkeiten könnte man gezielter forschen.


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden