Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

787 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Dämonen, Koran ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 18:47
@Zyklotrop
Tubul:
Schon wieder kämpfen/bekämpfen. Wo holst du das her? Wer bekämpft denn hier wen?
Noch mal zu dieser Frage von dir:
Argus:
Recht hat er, der Richard Dawkins! Angesichts des Unheils welches Religionen auf unserem Planeten seit Urzeiten angerichtet haben - und immer noch anrichten -, müssen Atheisten eben militant dagegen angehen!

Dieser Kampf richtet sich ja nicht gegen die allzu leichtgläubigen christlichen und muslimischen Gläubigen, sondern explizit gegen die dahinter stehenden religiösen Mächte und Institutionen.
...

Einem Kind gestehe ich zu, dass es an den Nikolaus, den Osterhasen, das Christkind, an Engel, Feen, Dschinns und Wichtelmännchen glaubt. Irgendwann kommt es dann doch dahinter, dass es einem Schwindel aufgesessen ist. Wenn dann das Kind aber erwachsen geworden ist und immer noch daran glaubt, dass das Jesulein der Gottessohn sei und die Dschinns lebendige Wesen seien, hört bei mir die Gutmütigkeit auf! Toleranz zu üben, ist auch mein Bemühen, aber irgendwann hat Toleranz eben auch seine Grenzen.

Kein Mensch kann von mir fordern, dass ich erkennbaren Betrug und offensichtliche Lügen durchgehen lasse und toleriere!
...
.
Das klingt schon bisschen nach einer Kampfansage, zumindest nicht nach Religionsfreiheit, die wir doch noch haben.


1x zitiertmelden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 18:50
@Optimist
Was habe ich mit Dawkins am Hut?
Wobei auch Dawkins meines Wissens den Leuten nicht mit Gerichten droht und imaginäre Richter und ebenso imaginäre Vollstrecker bemüht um sein Ziel zu erreichen.


1x zitiertmelden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 18:53
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Was habe ich mit Dawkins am Hut?
du nicht.
Jedoch hattest du gefragt, "Wer bekämpft denn hier wen?" und ich wollte dir aufzeigen, dass dies Argus tut:
Argus:
Dieser Kampf richtet sich ja nicht gegen die allzu leichtgläubigen christlichen ...sondern explizit gegen die dahinter stehenden religiösen Mächte und Institutionen
also auch Kirchen...


1x zitiertmelden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 19:12
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Was sollte denn deiner Meinung nach solch einer Meinungsäusserung folgen?
@Zyklotrop
Meiner Meinung nach wäre es auch die Aufgabe eines Mods (wo ich es ja auch besser/fairer finde - wenn der Mod selbst an nix glaubt), den Raum frei zu halten, dass sich etwa Menschen, die hier in der Rubrik "Spiritualität" ihre Erlebnisse/Erfahrungen schildern wollen, nicht dafür rechtfertigen müssen oder gar als Dummchen hingestellt werden. Oder schon eine generelle Vorverurteilung passiert, nur weil wer (an was auch immer) glaubt.

Da überlegen sich doch neue User 100x, hier irgendwas nur zu posten, wenn man sieht, wie einem die sogenannte "wissenschaftliche" Keule über die Ohren gehauen wird. Und viele wollen ja gar niemanden missionieren, sondern würde sich einfach nur mit anderen Menschen über ihre (Übersinnlichen)Wahrnehmungen und gemachten Gefühle darüber gerne austauschen, ohne ständig & ununterbrochen mit Osterhasenvergleich in Dauerschleife konfrontiert zu werden.

Genausowenig sollte ja i-wer mit Hölle & Verdammnis anderen drohen, ist ja auch der gleiche Unfug wie mit dem Osterhasenglauben oder Wichtelmännchen aufzuwarten.

Ich vergesse nie, dass hinter jedem Profil auch ein Mensch sitzt, der Gefühle hat, gerade in dieser Rubrik braucht der Mod ein Feingefühl für die User - denke ich. Und sollte eben ganz unabhängig davon sein, was er (Mod) selbst glaubt oder nicht glaubt.


2x zitiertmelden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 19:23
@Argus7
Einem Kind gestehe ich zu, dass es an den Nikolaus, den Osterhasen, das Christkind, an Engel, Feen, Dschinns und Wichtelmännchen glaubt.
Wobei ein Kind kaum von alleine auf die Idee käme, all diesen Unsinn zu erfinden. Dass Kinder dennoch lange an (religiösen) Fantasien glauben, hat durchaus auch mit der Verantwortungslosigkeit von Erwachsenen zu tun und damit, dass diese meinen, man müsse einem Kind solche Sachen erzählen, weil sie ja für die Realität nicht reif wären..
Die wenigen Fantasiefiguren, die Kinder sich selbst ausdenken, sind Fogiren, die eine für sie unverständliche Welt erklären oder Ängste bewältigen sollen wie zB Monster unter Tischen und in Schränken.
Womöglich fingen Religionen ja genau so an, sollten aber heute wirklich nicht mehr nötig sein.


1x zitiertmelden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 19:39
@Doverex
[...] wenn sie sich öffentlich darüber äussern, werden sie von mir bekämpft.
Du verwechselst da was: "bekämpft" wird der Glaube, der Humbug, die Lüge, ... nicht die Opfer, die drauf reinfallen oder dazu gezwungen werden. Denen wünscht ein Aufklärer zu helfen.
Wo sind wir überhaupt, dass der sich anmasst was er anderen Menschen zugestehen will oder nicht?
Hat er das überhaupt getan? Ich lese da nur die Aussage, dass er von solchen Anmaßungen die Nase voll hat. Also solltet Ihr zwei Euch doch prächtig verstehen, nicht wahr?

Im Übrigen gesteht er Dir und anderen ja zu, zu glauben, er möchte damit, zu Recht, nur nicht belästigt werden, indem eben Gläubige anderen vorschreiben, wie sie zu leben hätten.
Und das taten die Christen Jahrhunderte lang, tun es teilweise heute noch, wenn auch nur selten mit Macht dahinter, und der Islam tut es sowieso. Da marschierst Du in den Knast oder unter des Henkers Beil, wenn Du nicht an Allah glauben willst.


1x zitiertmelden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 19:42
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Genausowenig sollte ja i-wer mit Hölle & Verdammnis anderen drohen, ist ja auch der gleiche Unfug wie mit dem Osterhasenglauben oder Wichtelmännchen aufzuwarten.
Natürlich. (Hervorhebung durch mich)
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Ich vergesse nie, dass hinter jedem Profil auch ein Mensch sitzt, der Gefühle hat...
Das werden alle, die an die Hölle glauben, jetzt gewiss genaus so sehen wie du.^^
Jetzt siehst du mal wie schnell man Andere vor den Kopf stossen kann.
Aber, lass mich raten, in deinem Fall ist das gewiss etwas gaaaanz Anderes.

Im Übrigen, ich hatte es schon einmal erwähnt, schreibe ich hier als User.


2x zitiertmelden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 19:54
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:er möchte damit, zu Recht, nur nicht belästigt werden,
@off-peak
Ja genau, ich will etwa auch nicht von Briefmarkensammlern belästigt werden, drum gehe ich dort hin, wo die schreiben :D
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Aber, lass mich raten, in deinem Fall ist das gewiss etwas gaaaanz Anderes.
@Zyklotrop
Weiß nicht, mir liegt die Rubrik "Spiritualität" nicht so am Herzen.
Wäre für mich selbst kein Beinbruch, wenn ich hier nix mehr schreiben würde.
Aber anderen ist das schon wichtig, ich sehe nur, ein wirklich interessanter Austausch ist wohl nicht mehr möglich, dies könnte auch ... mal leise angedacht, an der Moderation liegen, oder?

Mal sehen, ob es in Zukunft vielleicht mal besser wird?

Bis dahin - erst mal von mir herzliche "Frohe Weihnachten" - an ALLE!


melden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 20:07
@Doverex
Keine Entschuldigung für deinen Faux pas?
Wenn Argus den Glauben als Unfug abtut wird seitenlang protestiert, aber wenn du exakt das Gleiche machst und ertappt wirst verabschiedest du dich umgehend aus der Diskussion?
Ein Schelm, der sich da was Schlechtes bei denkt. :D


1x zitiertmelden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 20:33
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Keine Entschuldigung für deinen Faux pas?
oh doch @Zyklotrop
Ich fühle mich wirklich nicht wohl dabei, etwa über @Argus7 hier öffentlich zu diskutieren, denn im Grunde haben Userbezogene Diskussionen im Forum gar nix verloren.

Dafür würde ich mich gerne noch entschuldigen >>> bei @Argus7

ansonsten
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Das werden alle, die an die Hölle glauben, jetzt gewiss genaus so sehen wie du.^^
ein klares NEIN, weil es gibt ja Regeln

Niemand findet es besonders toll, wenn er von anderen in arrogantem oder beleidigendem Tonfall runtergemacht wird. Nutzer, die sich im Ton vergreifen, werden vom zuständigen Moderator verwarnt, der sich auch vorbehält, diesen Nutzer zu sperren. Sollte ein Nutzer das Klima im Forum erheblich stören, kann er vom Moderator ohne Ankündigung gelöscht werden.

und hier ist nicht meine Sichtweise entscheident, sondern wenn wer mit der Hölle droht etc einen anderen User, verstößt es ganz klar gegen die Forenregeln und er hat sich im Ton vergriffen.
Deto der Osterhase in Dauerschleife oder wer wie wo (nur daheim) seinen Glauben ausüben darf.

So, ich hoffe dies habe ich auch geklärt.


melden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 20:48
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Meiner Meinung nach wäre es auch die Aufgabe eines Mods (wo ich es ja auch besser/fairer finde - wenn der Mod selbst an nix glaubt), den Raum frei zu halten, dass sich etwa Menschen, die hier in der Rubrik "Spiritualität" ihre Erlebnisse/Erfahrungen schildern wollen, nicht dafür rechtfertigen müssen oder gar als Dummchen hingestellt werden. Oder schon eine generelle Vorverurteilung passiert, nur weil wer (an was auch immer) glaubt.
Das fordere ich seit Jahren aber niemand hört zu ;) Neue User bleiben nicht lange ist leider so.


melden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 21:50
@Doverex
Ja genau, ich will etwa auch nicht von Briefmarkensammlern belästigt werden, drum gehe ich dort hin, wo die schreiben
Wie so oft, hinkt der Vergleich. Briefmarkensammler versuchen ja nicht, Dich zu zwingen, auch welche zu sammeln, nicht wahr? Oder Nichtsammlern einzureden, nur ihr Hobby wäre der einzig wahre Weg, richtig zu leben.
Wer Religion/Glauben mit einem Hobby gleich setzt, sollte seinen Glauben mal hinterfragen.
Meiner Meinung nach wäre es auch die Aufgabe eines Mods (wo ich es ja auch besser/fairer finde - wenn der Mod selbst an nix glaubt), den Raum frei zu halten,
Immer wieder erschreckend zu sehen, wie undemokratisch und intolerant doch Gläubige aller Art sind oder es sehr schnell werden, wenn sie auf andere Meinungen treffen. Keine Rechte für andere, aber alle Privilegien für sich.

Gibt es aber sogar, Du hast Glück - nennt sich Gruppendiskussion.


melden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

11.12.2017 um 22:57
Die Metadiskussion über gläubige und nichtgläubige Diskussionsteilnehmer sowie die Bevormundungen wie sich Mods hier als User in Threads zu verhalten hätten endet hier jetzt und es wird wieder zum eigentlichen Thema (zur Erinnerung: es soll hier um Dschinns gehen) diskutiert.


melden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

12.12.2017 um 00:17
Also hat denn irgendwer hier in diesem Forum der diesen Thread liest , irgendwas zum Thema Dschinns erlebt? ;)


melden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

12.12.2017 um 00:28
@Dawnclaude
Also ich würd ja meinen, nach dem Palaver hier wird eh niemand mehr was erzählen.
Ich persönlich leider auch nicht.
Ich meine, man begegnet ja öfter mal sonderbaren Gestalten, vll war sogar einer dabei? Hm... :D
Du selbst?


melden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

12.12.2017 um 03:50
Dschinns ?
Hmmm...
Aha ihr meint die...

...manche sehen aus wie ein geschmolzener dicker Kaminfeger, welche sind groß wie Türsteher mit sehr langen Haaren und als ob sie Mäntel tragen würden, die Steppenläufer, bekannt als rollenden Büsche oder die in Rauchformat, die sich blitzschnell bewegen.
Die haben einiges an Sortiment, wenn es um Aussehen geht.

Ihre Farben sind dunkel, schwarz & grau.
Ihre Geräusche hören sich an als ob ein Flusspferd durch den Schlamm rennt oder wie ein Bienenschwarm.

Klopfen an Wänden, Gegenständen....stören, das ist ihre Lieblingsbeschäftigung.
Halten sich meistens in verlassenen Orten auf aber auch unter den Menschen.

Sie sind gefährlich und sind in der Lage einem das Leben zur Hölle zu machen, zu manipulieren....... wenn man Ihnen zu nahe kommt oder sie auflauert, wie ich (:
Anfangs wollten sie mich mit Ängsten und paranormalen Erscheinungen & Gebilden aus dem Ruder bringen.

Ich gehe nicht nach Religionsbüchern aus. Nur was ich sehe, höre, fühle.....

Zum Schluss, leider, wir sind nicht alleine auf diesem Planeten.
Pssst... es gibt auch die Engel, so wie der Todesengel, Schutzengel......


1x zitiert2x verlinktmelden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

12.12.2017 um 10:13
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Wobei ein Kind kaum von alleine auf die Idee käme, all diesen Unsinn zu erfinden. Dass Kinder dennoch lange an (religiösen) Fantasien glauben, hat durchaus auch mit der Verantwortungslosigkeit von Erwachsenen zu tun und damit, dass diese meinen, man müsse einem Kind solche Sachen erzählen, weil sie ja für die Realität nicht reif wären..
Eine Nachbarin hat mich dieser Tage abgefangen und beschwerte sich bei mir, weil ich ihrem 5jährigem Söhnchen so nebenbei erklärte, dass es diesen Santa Klaus, Nikolaus - oder wie auch immer man diese Fantasiefigur bezeichnen mag - nicht gibt. Ich habe dann gute Miene vorgespielt und mich bei der Nachbarin für meine Bemerkung entschuldigt.

Aber ich teile selbstverständlich deine Einstellung und habe nur um des lieben Friedenswillen tolerant reagiert. Dass es leider immer noch viele Leute wie meine Nachbarin gibt, die eine solche Lügenmentalität für erzieherisch wertvoll halten, ist sehr bedauerlich. Wenn dann aber Erwachsene allen Ernstes an die Existenz von Dschinns und Engel glauben, muss man sich schon die Frage stellen, ob wir denn noch immer im finsteren Mittelalter leben!?

In diesem Zusammenhang weise ich auf das Buch "Die Grenzen der Toleranz" von Michael Schmidt-Salomon hin. In der Einleitung zu diesem Buch schreibt der Verleger folgendes: "Die aktuelle Debattenkultur bedroht die offene Gesellschaft. Demagogen vergiften das Klima mit ihren vermeintlich einfachen Wahrheiten und die dabei vielfach pauschal geforderte Toleranz ist kein Wert an sich, wie MMS zeigt. Zwar mag eine tolerante Haltung in vielen Fällen gerechtfertigt sein, aber sie ist es keineswegs immer und überall. Schließlich hat vieles, was in der Welt geschieht, was Menschen denken oder wie sie handeln, keinerlei Respekt verdient. Manches davon bedroht die offene Gesellschaft sogar in solch fundamentaler Weise, dass sich jede Form der Nachgiebigkeit von selbst verbietet." (Zitatende)

Auf einen Nenner gebracht: Man darf unsere Welt nicht den religiösen Fantasten überlassen. Es muss erlaubt sein, dass wir die offene Gesellschaft verteidigen. Der Aberglaube darf das Denken und Handeln der Menschheit nicht dominieren. Dass der Aberglaube unsere Welt aber nach wie vor beherrscht, ist schon daran abzulesen, dass sich hier in diesem Forum Leute zu Wort melden, die die leibhaftige Existenz von Dschinns und Engeln als Tatsache behaupten. (In einem Kapitel spricht MMS z.B. von der Schwarmdummheit der Menschen). Somit ist die Forderung, die MMS in seiner Streitschrift "Keine Macht den Doofen" erhebt, zwar ziemlich provokant formuliert, aber nichtsdestotrotz vollauf berechtigt.

Nachstehend ein Auszug aus der Streitschrift "Keine Macht den Doofen".

http://www.keine-macht-den-doofen.de/media/2012/02/keine-macht-den-...


1x zitiertmelden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

12.12.2017 um 10:30
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Vor diesem Hintergrund - wie siehst du das mit der Religionsfreiheit?Nur im stillen Kämmerlein, oder auch in Moscheen und Kirchen (beides öffentliche Einrichtungen und Institutionen - welche ich übrigens persönlich auch nicht so toll finde, aber ich toleriere sie)
Das Thema "Toleranz" habe ich ja im vorstehenden Kommentar angesprochen. Religionsfreiheit toleriere ich selbstverständlich, aber nicht gleichzeitig die abergläubischen Dummheiten, die von Seiten der Religiösen seit nunmehr über 2.000 Jahren als Tatsache verkauft werden!

Man muss bei diesem Thema auch berücksichtigen, dass die Religiösen es waren, die unsere Welt mit ihren verwegenen
Fantastereien "beglückten"! Folgerichtig müssen sie es sich auch gefallen lassen, dass man ihren Glaubensansichten widerspricht. Diesen Widerspruch bewerten einige von ihnen dann fälschlicherweise als Intoleranz. Diese Leute können doch nicht erwarten, dass man ihre Hirngespinste als Wahrheit durchgehen lassen kann.

Ich meine, dass Toleranz eben auch ihre natürlichen Grenzen hat. Im übrigen schließe ich mich den Thesen von Schmidt-Salomon bezüglich der Toleranz vollumfänglich an. Nichts dagegen einzuwenden, wenn sich die Religiösen in eine Kirche oder Moschee zurückziehen und dort ihrem Aberglauben frönen. Aber im öffentlichen Leben möchte ich nicht permanent von religiösen Kulten belästigt fühlen.


melden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

12.12.2017 um 11:05
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Solch Äusserungen/Verhalten gehören in einem Forum eigentlich unterbunden, gerade wenn es in einem Forum wäre/passiert, wo es (Beispiel) um Horoskope ging und Leute miteinander schreiben & sich darüber austauschen wollen, weil sie eben daran glauben. Und nicht " ALLE über einen Kamm scheren" und diese als schizophren beschimpft werden, nur weil sie etwa an ein Horoskope glauben.
Von demokratischer Streitkultur hast du offensichtlich noch nichts gehört! Weshalb soll denn über Religion und esoterische Betrügereien, wie z.B. Horoskope, nicht kontrovers diskutiert werden? Dir ist offenbar nicht bekannt, dass in unserem angeblich aufgeklärten fortschrittlichen Deutschland sich esoterische Scharlatane aufgrund der Leichtgläubigkeit der Esoterikgläubigen - ungehindert von einschlägigen gesetzlichen Regelungen - eine goldene Nase verdienen! Die Rede ist hier immerhin von einem Jahresumsatz von rund 26 Milliarden Euro, der in der Esoterikbranche erzielt wird. An anderer Stelle in diesem Forum habe ich schon mal auf diese Fakten hingewiesen. In dieser Branche tummeln sich aber nicht nur Astrologen, sondern auch Vermittler von Engels- und Jenseitskontakten, Kartenleger und was es sonst noch an esoterischen Disziplinen gibt.

Soll man denn Menschen, die sich damit noch nicht eingehend befasst haben, ins offene Messer laufen lassen? Es gibt in Deutschland zwar Gesetze, welche die Verbraucher vor Betrügereien auf dem Lebensmittelmarkt oder beim Kauf von Gebrauchsartikeln jedwelcher Art schützen. Nur im sog. Psychomarkt können sich die esoterischen Scharlatane ungestraft bedienen. Hin und wieder hört man zwar, dass z.B. ein Anbieter von sog. Heilsteinen angeklagt und verurteilt wurde. Eine Verurteilung war jedoch nur möglich, weil dieser Anbieter so doof war, den Käufern gleichzeitig ein Heilungsversprechen abzugeben.

Man sollte die allzu leichtgläubige esoterische Kundschaft selbstverständlich nicht als schizophren einstufen. Aber so ganz klar in der Birne sind die Konsumenten esoterischer Dienstleistungen eben nicht. Der gesunde Menschverstand sollte es einem doch sagen, dass dieser gesamte Esoterikkäse einzig und allein auf Betrug basiert. Dass der gesunde Menschenverstand eben nicht automatisch funktioniert, erleben wir ja aktuell auch in diesem Thread. Da wird uns eingeredet, dass Dschinns und Engel real existierende Wesen seien! Angesichts solcher Behauptungen liegt die Versuchung eben nahe, dass man sich in der Wortwahl vergreift. Sagen darf man eben nicht alles, aber das kritische Denken ist frei und wird zum Glück nicht bestraft.


melden

Dschinns - Es gibt sie wirklich!

12.12.2017 um 11:17
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Du scherst hier oben mit deiner Aussage (mit euch) alle über einen Kamm! Etwa wie @Argus7 es auch gerne tut, mit Leuten die an Osterhasen glauben oder an Kaffeesud etc. hier nicht differenzieren kann zu Menschen die etwa an einen Gott glauben
Worin liegt denn da der Unterschied? Wer an die Existenz von Dschinns und Engeln oder den Osterhasen glaubt, dessen Denken liegt doch auf ein- und derselben Ebene! Auf derselben Ebene liegen aber auch die Gottesanhänger. Allen gemeinsam ist doch der Glaube an nicht zu beweisende, zusammen fantasierte Wesen!

Übrigens: Die Esoterik und der Glaube an einen Gott sind durchaus artverwandt. In beiden Fällen haben die Anhänger der Esoterik und die Gottesanhänger den Boden der Vernunft verlassen!


melden