Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

5.200 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Bibel, Koran ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

08.08.2011 um 18:21
@Afterlife
@Fidaii
So lustig finde ich Fidaiis Video gar nicht... insbesondere wen ich daran denke das es wirklich solch denkende Leute gibt...

@Fidaii
Hö? welcher sender? :D


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

08.08.2011 um 18:23
@interrobang

Abu Aggro ist doch lustig und der Bruder Dönerkiller auch... :)
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Hö? welcher sender?
Ich fand nur lustig, wie er den Namen ausspricht... halb so wild :)


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

08.08.2011 um 18:24
@Fidaii
hm.. das Vogel ein Arabischproblem haben soll hab ich schon öfters gehört kann ich aber nicht beurteilen.


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

08.08.2011 um 18:27
@interrobang

Es ist kein arabischer Name, aber gut... :)


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

08.08.2011 um 18:54
@Fidaii
@Afterlife
@interrobang
Finde Fidaii`s Video von Abu Bilal auch schon lustig gemacht, aber sehr bedenklich stimmend,
wenn der dumme mit der lauteren Stimme gegenüber dem Feinen mit der leisen Stimme im Comix zwar verliert, ist es lustig!
Wenn der Laute im realen Leben aber viel mehr Medienaufmerksamkeit erhält stimmt es traurig,
weil der Sufi hätte viel mehr und Gescheiteres zu sagen!


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

08.08.2011 um 20:54
Zitat von lilitlilit schrieb:Wenn der Laute im realen Leben aber viel mehr Medienaufmerksamkeit erhält stimmt es traurig, weil der Sufi hätte viel mehr und Gescheiteres zu sagen!
@lilit

Ja, allerdings.

Wobei sich manche Sufis auch nicht sehr stark von den Wahhabiten unterscheiden, nur oberflächlich - echt jetzt. :D

Z.B. verehren vorallem die Naqshbandi-Sufis einen Mann namens Ahmad as-Sirhindi, besser bekannt als "Imam-i Rabbani", der auch in ihrer Silsila (Kette von Sheikhs) vorkommt. Von Rabbani halte ich, gelinde gesagt, nicht sehr viel. Er hat so einige Irrlehren und Dummheiten verbreitet und die Herzen vieler Menschen damit verdunkelt, wird aber von vielen als Mudschaddid (Erneuerer [im positiven Sinne] des Islams) verehrt.

Solche Sufis wie Rabbani einer war, können mir gestohlen bleiben.


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

08.08.2011 um 21:04
@Fidaii

Aber er konnte ja nichts dafür was die Menschen nach ihm getan haben. Imami Rabbani ist einer der bedeutensten Personen in der islamischen Geschichte für mich.


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

08.08.2011 um 21:09
@Fidaii

Man kann keinem trauen, und schon gar keinem , der so laut schreit.
Mehr als das Auseinanderbringen, wie die P.V. Crew es auf religiöser Basis betreibt,
wäre das Einander näher bringen angesagt:
wie soziale Bewegungen es zeigen!
http://derstandard.at/1310511411203/Maghreb-Blog-Cest-kif-kif-Junge-Israelis-an-arabische-Altersgenossen-Wir-identifizieren-uns-mit-Euch-?_blogGroup=1
"Wir äußern jetzt die Hoffnung, dass unsere Generation - in der gesamten arabischen, islamischen und jüdischen Welt - die Brücken aufbauen wird, die die Mauern und Feindseligkeiten vorheriger Generationen überwinden, und den tiefgehenden, menschlichen Dialog erneuern können, ohne den wir einander nicht verstehen können: den Dialog zwischen Juden, Sunniten, Schiiten und Christen, zwischen Kurden, Berbern, Türken und Persern, zwischen Mizrachi und Ashkenazys, und zwischen Palästinensern und Israelis. Wir ziehen Kraft aus unserer gemeinsamen Vergangenheit, um hoffnungsvoll in eine gemeinsame Zukunft zu blicken. Wir vertrauen auf einen inner-regionalen Dialog - dessen Zweck es ist, zu reparieren und rehabilitieren, was in vorherigen Generationen zerstört wurde - als Katalysator für das Andalusische Modell muslimisch-jüdisch-christlicher Partnerschaft zu erneuern, so Gott will, Insha'allah, und als Weg in eine kulturelle und historische goldene Ära für unsere Länder. Diese goldene Ära kann nicht entstehen ohne gleiche, demokratische Bürgerrechte, gerechte Verteilung von Ressourcen und Bildung, Chancengleichheit, Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern, und die Akzeptierung aller Menschen, ohne Rücksicht auf ihren Glauben, Nationalität, Status, Geschlecht, sexuelle Orientierung oder ethnische Zugehörigkeit. All diese Rechte haben gleiches Gewicht beim Aufbau der neuen Gesellschaft nach der wir streben."

Bin beim Sufismus der Antike steckengeblieben und der goldenen Ära!

Bin für Brückenbauer!


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

08.08.2011 um 21:10
@Afterlife

Es geht nicht mal darum, was die Menschen nach ihm gemacht haben. Ich hab einiges aus seiner Maktubat gelesen, das war einfach nur widerlich und dumm. Er war ein fanatischer Dogmatiker, der keinen Funken Toleranz gegenüber anderen Menschen hatte, die nicht seiner 'Aqidah anhingen.


2x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

08.08.2011 um 21:46
@Fidaii
@Afterlife
Zitat von FidaiiFidaii schrieb:Er war ein fanatischer Dogmatiker
Die 'Aqida-Inhalte werden definiert durch: Die sechs Säulen des Iman.
""Diese ist die eigentliche Schrift, keinerlei Zweifel ist darin, (sie ist) eine Rechtleitung für die Gottesfürchtigen. (3) Es sind diejenigen, die den Iman an das Verborgene[A 1] verinnerlichen, das rituelle Gebet ordnungsgemäß verrichten und von dem, was WIR ihnen an Versorgung gewährten, geben, (4) sowie diejenigen, die den Iman verinnerlichen an das, was dir (Muhammad) hinabgesandt wurde, und an das, was vor dir hinabgesandt wurde, und die über das Jenseits Gewißheit haben. (5) Diese verfügen über Rechtleitung von ihrem HERRN und diese sind die eigentlichen Erfolgreichen." (Quran, 2:2-5)"

Sicher gabs schon jenste Sufis, Imame, Kalife,Geleehrte, Politiker und Prediger und Opportunisten
die den Umstand nutzten,
mit Hilfe einer Religion eine bestimmte Ideologie zu stärken,
und vielfach stammen Ideologien von kranken Hirnen ab!

Aber sehe immer noch gesunde Strömungen
und hoffe dass sie auch Wurzeln fassen können
und hoffe auf gesunden Menschenverstand frei von Manipulationen!


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

08.08.2011 um 22:32
@Fidaii

Ich teile viele Ansichten von Gelehrten dessen Schriften ich gelesen habe auch nicht. Aber ihn gleich als schlecht abstempeln?

Kein Mensch ist weder zu 100%ig gut noch schlecht.

Er hat sehr vieles für die Lehre beigeleistet und verdient deshalb meinen Respekt.


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

09.08.2011 um 17:34
Wovon sprach Vogel in dem gestern um 18:11 Uhr eingestellten Video?

Von einer Bürgerbewegung in Mönchengladbach, bestehend aus "arbeitslosen Rentnern,
die sich in ihrem Leben nicht zurechtfinden, keinen vernünftigen Satz herausbringen
und nicht zu den gebildeten Leuten zählen" spricht er.

Und zum Schluss ruft er seine Glaubensgenossen auf, "Minderwertigkeitskomplexe
abzulegen und zur Rede zu stellen". Ja, wen denn, die arbeitslosen Rentner, die
keinen vernünftigen Satz herausbringen?

Selbst unfähig, sich qualifiziert zu artikulieren, versucht er, die eine Gruppe nieder
zu machen und ruft die andere auf, diese zur Rede zu stellen. Wenn das nicht Hetze
ist, was dann!

Er ruft auf, "standhaft zu bleiben und Minderwertigkeitskomplexe abzulegen",
wobei ich mich frage: Wo sind da Minderwertigkeitskomplexe?
Ich habe eher den Eindruck von übersteigertem Selbstbewußtsein!

In ihrem ureigensten Interesse sollten integrierte Muslime Vogel dazu bringen,
die Klappe zu halten!


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

09.08.2011 um 17:35
@Afterlife

Ok, um nicht ungerecht zu sein, will ich sagen, dass ich vieles von dem, was er geschrieben hat, nicht gut und korrekt finde. Aber er hatte sicherlich auch gute Seiten, keine Frage, und einiges, was er schrieb, ist sicherlich auch schön und gut. Was gut und schön ist von ihm, nehm ich gerne an, was es aber nicht ist, lehn ich ab und kritisiere es.

Für ihn bin ich aber nur einer von den Ahlul-Bid'a, mit dem einer von der Ahlu-Sunnah - die einzige Gruppe der 73, in der seiner Meinung nach Rechtleitung ist und die gerettet ist, während der Rest im Feuer ist - NICHT befreundet sein darf, da die Freundschaft mit den Ahlul-Bid'a für ihn schlimmer ist, als die Freundschaft mit den Kuffar. :)

Seine sonstigen irrigen Ansichten nehm ich ihm persönlich ja gar nicht übel, wie z.B. sowas, dass Abu Bakr der tollste Mensch nach Muhammed (s.) gewesen sein soll, und dass die Herzen der Sahaba alle von Hass und Feindschaft gereinigt wurden (weswegen es auch so logisch ist, dass sie sich gegenseitig bekämpft haben ;) ) - da hat er eben einfach nur falsche Ansichten, die argumentativ leicht zu widerlegen wären. Übel nehm ich ihm aber, wie schon gesagt, dass er Leute, die diesbezüglich eine andere Meinung als er vertreten, als böse Ahlul-Bid'a bezeichnet, mit denen man keine Freundschaft haben darf.


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

09.08.2011 um 18:07
@Fidaii

Das kann ich verstehen. Aber so gesehen, und wie bereits geschrieben, teile ich die Ansichten manch Gelehrten auch nicht. Viele waren in dieser Hinsicht ... etwas anders :D

Aber kann mich deinem ersten Absatz anschließen.


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

11.08.2011 um 10:33
"Kein Mensch ist 100% gut oder schlecht"
Es geht hier nicht um Prozentrechnung sondern darum, daß aus kleinen Ursachen große Wirkungen entstehen können.
Ein zehn % schlechter Salafist ist ja wohl dessen Denken nach besser als ein 20% guter Andersgläubiger, dem die 80% Mängel aber gegenüber den 90% Gutsein, das nun gerade im Bösesein der Sichtweise des anderen nach besteht in sein Gegenteil verkehrt wird.


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

11.08.2011 um 16:56
@Afterlife
er ist Muslim du nicht....


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

11.08.2011 um 17:21
@merit

Ging das wirklich an Afterlife oder nicht eher an Kore?


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

13.08.2011 um 12:41
@Afterlive
@Fidaii
Zitat von AfterlifeAfterlife schrieb am 08.08.2011:Imami Rabbani ist einer der bedeutensten Personen in der islamischen Geschichte für mich.
Zitat von FidaiiFidaii schrieb am 08.08.2011:Er war ein fanatischer Dogmatiker, der keinen Funken Toleranz gegenüber anderen Menschen hatte, die nicht seiner 'Aqidah anhingen.
Für mich hat Sufismus etwas zu tun mit : Mystik, mit Erforschung des Geistes, mit eigenkritischem Denken und Toleranz, Glauben mit Hingabe und spannenden Dialogen mit Philosophen.
Gebe zu dies ist etwas naiv,
weil unter Namen Sufismus natürlich auch vom tanzenden und schwerterschluckenden Derwisch bis stockkonservativem Rabbani alles vertreten!

Aus Wiki: Bid`a

"In der Theologie ist Bidʿa Häresie; jede Lehre, die den islamischen Grundprinzipien nicht entspricht, z.B. die Leugnung Gottes Attribute, die Leugnung der Gottesschau am Tage der Auferstehung u.ä. ist Ketzerei.

So lässt man den Propheten Mohammed in einem Hadith wie folgt sprechen:

„Fürwahr, die wahrhafteste Mittheilung (aṣdaq al-ḥadith) ist das Buch Allahs, die beste Leitung ist die Leitung Mohammeds, das schlechteste der Dinge sind die Neuerungen, jede Neuerung ist Ketzerei und jede Ketzerei ist Irrthum und jeder Irrthum führt in die Hölle.“

Die Diskussion darüber, was als eine gute „Neuerung“ und was als eine schlechte „Neuerung“ – und somit als Ketzerei – gilt, ist alt. Neben den Hadithen, die man entweder auf Mohammed oder auf seine Gefährten zurückgeführt hat, entstanden bereits im späten 9. Jahrhundert Schriften, die die Bidʿa zum Thema hatten."

Ein Rabbani , der rigide vorgab was die "richtigen" Vorlagen und Bestimmungen seien,
und dabei so vorging:

http://forum.misawa.de/archive/index.php/t-754.html
"Er war in jedem Bereich des Wissens sehr stark und konnte auf Fiqh Angelegenheiten sofort antworten. Aus seiner Demut heraus und Vorsicht jedoch, führte er immer wieder einige Fiqh Bücher mit sich und wenn er Angelegenheiten löse musste oder hatte, dann las er dort und fand die Antworten.
Er sagte: „Wenn es zwischen den Gelehrten verschiedene Ansichten gibt, ob etwas Erlaubt oder Verboten ist, gemieden sollte oder getan werden darf, dann folgt man der Ansicht das sie nicht erlaubt ist und gemieden werden sollte.

Er hat den Islam wiederbelebt indem er die Bidats vernichtet hat."

kann den Islam nicht wiederbeleben, sondern nur seine dogmatische Hülle und auf Zwängen beruhende Unanfechtbarkeit der Dogmen erhalten.
Tönt nach P.V. und nach Machtstrategie,
die Leute verunsichern und abhängig machen, bei jeder kleinsten Handlung einen "Sheik" zu befragen ob das nun "halal" sei!


Für mich sind dies mutige wichtige Stimmen, die eher fruchtbare Diskussionsbasis bieten

http://www.politik.de/themen/tdt-was-wollen-liberale-muslime-7488.html (Archiv-Version vom 15.11.2010)
"Welt am Sonntag: Frau Kaddor, ist es nicht furchtbar anstrengend, eine liberale Muslima zu sein?

Lamya Kaddor: Manchmal schon. Die so genannten Islamkritiker sagen uns, einen liberalen, zeitgemäßen Islam könne es gar nicht geben, und die streng konservativen Muslime sagen, liberalen Islam dürfe es nicht geben. Dummerweise stellen liberal-gläubige Muslime hierzulande die schweigende Mehrheit."

Von einigen Verbänden hört man die Sorge, Ihr liberales Islamverständnis gefährde die Substanz des Glaubens.

Kaddor: In Wirklichkeit ist es umgekehrt: Die Substanz des Islam wird erst freigesetzt, wenn man zwischen Wichtigerem und weniger Wichtigem, zwischen zeitlosen und zeitgebundenen Aspekten unterscheidet. Ohne kritischen Geist ist kein Glaube bekömmlich."


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

13.08.2011 um 13:34
@lilit

Ich geb dir mal ein Beispiel von Rabbani:


Rabbani sollte sich eben mal entscheiden, ob die "Rafidha" (Schiiten) für ihn jetzt nur Ahl al-Bid'a sind oder gleich Kuffar.

Er schreibt nämlich folgendes in seinem 54. Brief seiner Maktubat:
Wissen sie folgendes ganz sicher: mit einem der Ahl al-Bida befreundet zu sein ist schädlicher als mit einem Kafir befreundet zu sein. Die Schädlichsten, Schlimmsten und Niedrigsten sind diejenigen, welche Rasulullah (Sallallahu alayhi wa sallam) seinen Gefährten gegenüber Hass in ihren Herzen hegen. Wie Haqq Ta‘ala in seinem ehrenwerten Quran sagt, sind diese Kuffar. „…Auf daß Er die Ungläubigen in Wut entbrennen lasse …“(48;29).

Erst sagt er, es sei schädlicher mit einem der Ahl al-Bid'a befreundet zu sein, als mit einem Kafir befreundet zu sein, fährt dann aber fort, dass jene, die den Sahaba (Gefährten) gegenüber Hass in ihrem Herzen hegen (womit er die Schiiten meint), Kuffar sind und die "Schädlichsten, Schlimmsten und Niedrigsten". Was jetzt? Sind sie nur Ahl al-Bid'a oder gleich Kuffar? Und sind jetzt die Ahl al-Bida die "Schädlichsten, Schlimmsten und Niedrigsten", oder sind es die Kuffar? Doch wenn sie plötzlich Kuffar sind, ist es also weniger schlimm mit ihnen befreundet zu sein, als wenn sie Ahl al-Bid'a wären? Irgendwie verwirrend, Mister Rabbani. :D

Ausserdem sollte man Rabbani mal fragen, ob derjenige, der zuvor ein Gefährte (Sahabi) des Propheten (s.) war, immer noch als ein Sahabi anzusehen ist, wenn er den Weg des Propheten (s.) verlassen hat; ebenso, ob ein Heuchler, der die Treue für den Propheten (s.) nur vorheuchelte, als ein wirklicher Sahabi anzusehen ist.


Weiter schreibt "Imam" Rabbani dann in diesem Brief:
Die Diskussionen, Streitigkeiten und Kriege zwischen den Gefährten kann man nicht auf die niedrigen Triebe des Nafs leiten, denn ihr Nafs wurde mit dem Beisammensein mit dem besten der Schöpfung zerstört und von seinem „Ammarah“ Zustand befreit. Unsere Überzeugung jedoch ist, dass das Recht auf der Seite von Hz.Ali (Radiyallahu Anh) war (im Kampf gegen Muawiya), und der Fehler bei denen, die gegen ihn waren. Jedoch ist dies ein Fehler des Idschtihat und macht den Begeher des Fehlers nicht zu einem Fasiq. Ja, man darf nicht einmal wütend oder kritisierend der Person gegenüber sein. Denn für jemanden der diesen Fehler begeht, gibt es eine Sawab (Belohnung).

Erst kritisiert er Mu'awiya, sagt, dass der Fehler bei denen war, die gegen 'Ali (a.) kämpften, behauptet dann aber, man dürfe nicht auf wütend auf sie sein und sie auch nicht kritisieren, obwohl Rabbani diese eben zuvor erst kritisierte. :D Auch ziemlich wirr und schizophren!
Und wenn man alles mit "Fehler im Idschtihad" entschuldigen kann, dann kann man auch die größte Schändlichkeit mit der Begründung "Fehler im Idschtihad" entschuldigen. Für diese Schändlichkeiten gibt es dann auch noch eine Sawab, oder wie muss man das verstehen, Mister Rabbani?

Wenn das weise ist, was ist dann dumm?


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

13.08.2011 um 13:59
@Fidaii
Zitat von FidaiiFidaii schrieb:Auch ziemlich wirr und schizophren!
Denke er musste sich als Aufgabe gestellt haben, einen möglichst "reinen, unverfälschten Islam" aufrechtzuerhalten,
und natürlich hat er das alles zu einer Zeit und an einem Ort (Indien) gesagt,
wo die weltliche Politik des Moghul-Kaisers Akbar einen Religionsmix heraufbeschwor.

Wirr und schizophren finde ich sowieso jeglichen absoluten Wahrheitsanspruch von irgendeiner Richtung.
Und sehr schizophren die Aufforderung, Kontakte mit "Kuffar" zu vermeiden. Das unterbindet ja jeglichen Austausch und Dialog...
Und die wirklich Weisen gehen gerne unter, während die Dummen eher laut sind...


melden