weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer ist Allah

606 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Allah

Wer ist Allah

10.12.2008 um 20:18
@Arikado
Was soll es denn für mich ersönlich bedeuten?!


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Allah

10.12.2008 um 23:26
Arikado@

"Muslim" bedeutet "Gott ergeben" sein

Mose war Jude - auf seine Herkunft bezogen

Aber bei Gott zählt nicht die Herkunft


melden

Wer ist Allah

11.12.2008 um 00:02
Aber auch dann ist nicht jeder Mensch am anfang seines Lebens gottergeben^^


melden
aishah07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Allah

11.12.2008 um 21:47
al-chidr schrieb:Mose war Jude - auf seine Herkunft bezogen

Aber bei Gott zählt nicht die Herkunft
Moses blieb Jude bis zu seinem Lebensende. Ich kann ja verstehen, dass Mohammedaner sich die Propheten des einen Gottes gern zum Vorbild nehmen, jedoch nach deren Tode "umtaufen" als Muslim kann man diese nicht, auch wenn dies immer wieder, vermeintlich im Einklang mit Gottes Wunsch, alle Menschen sollen Muslime sein, durch die koranische Dichtung versucht wird. Wer das islamische Glaubensbezeugnis nicht sprach ist kein Muslime. So wird es doch immer erzählt, "du musst nur das Bekenntnis sprechen und bezeugen, dass Allah der einzige Gott sei" und schwupps bist du Muslime....Moses war allerdings zeitlebens an Jehova gebunden. Pustekuchen! ;)

Wer sich Ahnen dazudichtet, ist mit dem mormonischen Glauben im Einklang, jedoch die Mormonen machen das wenigstens professionell. Auch Einstein ist demnach Mormone. ;)


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Allah

11.12.2008 um 23:24
Aisha@

Du weißt, wie es gemeint ist und dass damit keine Blutsherkunft gemeint ist. Er war Muslim, weil er im Islam lebte, sich Gott hingegeben hat


melden

Wer ist Allah

11.12.2008 um 23:29
Aber im Endeffekt HAT er ja nicht den islam gelebt, sondern eine andere Religion.

Den islam gab es damals nicht, und daran wird auch nichts ändern das viele religiöse Gestalten in den islam eingemeindet werden.

Das ist so wie die Christen Heidenkulte übernahmen als ihre Feste.


melden

Wer ist Allah

11.12.2008 um 23:31
@al-chidr

Vielleicht würde sich Moses heute aber zu den Juden oder den Christen gesellen?

Juden oder Christen geben sich ja auch Gott hin... manche Hindus tun es auch, da mit ihrem Bhakti Yoga.


melden

Wer ist Allah

12.12.2008 um 01:02
wer soll Allah schon gewesen sein? Ein Produkt eines mythischen Propheten, der wohl einen epileptischen Anfall bekam beim Durchmarschieren einer Wüste aufgrund zu hoher Temperaturen und mangelnder Flüssigkeitszunahme, der dann anschließend an einem entlegenen Dorf vorbeischlenderte und irgendwas daherbrabbelte. Durch's 'Phänomen' des Hören-Sagens wurde sein Geschwafel immer mehr und mehr ausgeschmückt, bis zu der Form des heutigen Korans.

Wahnsinn.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Allah

12.12.2008 um 02:22
Artemi@

Schade dass ihr den Koran so verkennt

Denk bsp mal über den Vers nach

Beim Himmel der mit der Rückkehr
Und bei der Erde der mit dem Spalten


Alle kosmischen Bewegungen zeichnen sich durch Kreisläufe aus - Die Sonnensysteme, die Sonnen, die Planten, die Monde, die Asteroiden; der Wasserkreislauf, der Kreislauf der Atmung und Photosynthese usw.

Also durch Bewegungen, die zu ihrem Anfangspunkt zurückkehren

Die entscheidenen formenden Vorgänge der Erde sind tektonische Prozesse - Die Spalten, Risse, Verwerfungen usw. mit sich bringen -> Erdbeben, Vulkane, Hotspots usw. sowie die Verwitterung und Erosion - ebenfalls Spaltungsprozesse. Die Atome spalten sich ...

Allah sagt im Koran:

"Wir werden ihnen die Zeichen an den Horizonten zeigen und in ihnen selbst, bis ihnen klar wird, dass er die Wahrheit ist"


melden

Wer ist Allah

12.12.2008 um 03:49
@al-chidr

Es ist einfach unfassbar. Das gleiche Handelsmuster, nach dem Strenggläubige immer wieder Atheisten von ihrem Denken zu überzeugen versuchen.

A: "Aber...!"
B: "Lies doch mal das! Und das!" *JahrhundertealteSchriften,dieirgendwelcheNonsensphrasenzitieren,auspack*
"So offensichtlich, nicht?"
*schnaub**quack**weiterträller*
B: "Allah sagt: Blablabla [...]!!!"
...
"[...] blablabla. Wahrlich, [beliebigen Götzen einsetzen] ist gross!"
A: "Aber wie kam "Allah" dann zu uns herunter?"
B: "Ach, weisst du denn nicht, dass sie schon vor Jahrtausenden mit Antigravitation betriebene Jetpacks erfunden haben? Die mussten sie ihm nur aufsetzen um ihn von überall an einen bestimmten Ort zu senden. Hinterfrag bloss nichts!"
A: "Aber das wäre physikalisch doch gar nicht möglich!"
B: "Natürlich wäre es das nicht! Aber Gott ist durch uns Menschen eben nicht greifbar, wir können ihm nicht folgen, er existiert einfach ..."
*weiterplauderbisAtheistkonvertiert*


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Allah

12.12.2008 um 06:38
@Peacekeeper haha :D *weiterplauderbisAtheistkonvertiert* der Brüller


melden

Wer ist Allah

12.12.2008 um 07:02
"Muslim" bedeutet "Gott ergeben" sein

Mose war Jude - auf seine Herkunft bezogen

Aber bei Gott zählt nicht die Herkunft



Ich kenne auch sehr viele Christen, die "Gott ergeben" sind. Insbesondere unter den Orthodoxen kenne ich einige. Sind die jetzt auch "Muslime"? Oder sind die zu unbedeutend, um irgendwann posthum und ungefragt als Muslime deklariert zu werden. Meiner bescheidenen Meinung nach, sind die alttestamentarischen Propheten als Muslime bezeichnet worden, um Mohammeds Rolle aufzuwerten.


melden

Wer ist Allah

12.12.2008 um 07:33
@al-chidr

Ich hatte wenigstens die Chance, mein eigenes Denken einzusetzen bei der 'Wahrheitsfindung' des Sinn/der Aufgabe des Lebens. Und ich habe ihn jedenfalls nicht bei irgendwelchen Religionen gefunden. Es ist ehrlich gesagt einfach nur eine Schande, wieviel Blut vergossen wurde durch größenwahnsinnig gewordenen Herrschaften, die im Laufe der Menschheitsgeschichte Religionen weiträumig der einfachen, bäuerlichen Bevölkerung proklamiert haben. Jede einzelne Religion hat ihren Ursprung in der Armut, und dass einfache Leute in einer archaischen Zeit Hoffnung und Ziele suchen für ihr mehr oder weniger trostloses Leben..das haben manche Herrscher von damals sehr klug ausgenützt zu ihren Gunsten.

Gläubige wollen mir erzählen, wie die Welt funktioniert...haben kein eigenes Denkvermögen, durch ein Buch wollen sie rausgefunden haben, wie dieses Universum funktioniert. Sicher, so ist das und nicht anders, hm? Allah hat recht, sagst du? Die Wissenschaften sind die einzig gültigen Religionen, al-chidr. Eines Tages wird die Menschheit diesen Planeten verlassen müssen, weil die Sonne kollabieren wird. Würde Allah uns bis dahin gerettet haben mit seinem Bla bla bla? Oder wird es eher eine Herrscharr von Wissenschaftlern sein, die neue Technologien entwickeln werden, die uns ermöglichen wird, auf anderen Planeten zu kolonisieren.


melden

Wer ist Allah

12.12.2008 um 09:49
Ich bion zwar selber bekennender atheist, aber verschieben wir mal die "existiert Gott" diskussion auf die 4 anderen threads die sich mit dem thema beschäftigen und bleiben beim thema.

Ich muss sagen dass es jetzt nicht unüblich ist sich auf ältere schriften zu berufen. das chrsitentum hat ja Jesus auch zum chrsiten gemacht obwohl er Jude war. sein plötzliches ich bin Gott geschwafel taucht ja zB erst bei markus auf.
warum soll sich also islam nicht auf chrsitentum, chrsitentum auf Judentum und Judentum auf irgend einen ägyptischen kult beziehen?


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Allah

12.12.2008 um 11:39
@aishah07
aishah07 schrieb:Moses blieb Jude bis zu seinem Lebensende. Ich kann ja verstehen, dass Mohammedaner sich die Propheten des einen Gottes gern zum Vorbild nehmen, jedoch nach deren Tode "umtaufen" als Muslim kann man diese nicht, auch wenn dies immer wieder, vermeintlich im Einklang mit Gottes Wunsch, alle Menschen sollen Muslime sein, durch die koranische Dichtung versucht wird.
Koran ist aber keine Dichtung ;)
aishah07 schrieb:Wer das islamische Glaubensbezeugnis nicht sprach ist kein Muslime. So wird es doch immer erzählt, "du musst nur das Bekenntnis sprechen und bezeugen, dass Allah der einzige Gott sei" und schwupps bist du Muslime....Moses war allerdings zeitlebens an Jehova gebunden. Pustekuchen!
Zonk! Das stimmt auch nicht. Das Bezeugen sichert einem den rechtlichen Status innerhalb der Gesellschaft. Ob jemand gläubig ist oder nicht, das entscheidet immer noch Allah.


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Allah

12.12.2008 um 11:54
@artemi
artemi schrieb:Ich hatte wenigstens die Chance, mein eigenes Denken einzusetzen bei der 'Wahrheitsfindung' des Sinn/der Aufgabe des Lebens. Und ich habe ihn jedenfalls nicht bei irgendwelchen Religionen gefunden.
Es gibt aber auch Menschen die durch ihr eigenes Denken die Wahrheit für sich finden, die aber an eine Religion gebunden ist. Somit ist deine Denkweise oder meine kein Maßstab und somit relativ.
artemi schrieb:Es ist ehrlich gesagt einfach nur eine Schande, wieviel Blut vergossen wurde durch größenwahnsinnig gewordenen Herrschaften, die im Laufe der Menschheitsgeschichte Religionen weiträumig der einfachen, bäuerlichen Bevölkerung proklamiert haben.
Und es wird immer noch Blut vergossen. Aber abhängig von einer Religion oder von einem Glauben ist es nicht. Unter dem Kommunismus ist das auch nicht viel anders gewesen. Oder auch unter Hitler.
artemi schrieb: Jede einzelne Religion hat ihren Ursprung in der Armut, und dass einfache Leute in einer archaischen Zeit Hoffnung und Ziele suchen für ihr mehr oder weniger trostloses Leben..das haben manche Herrscher von damals sehr klug ausgenützt zu ihren Gunsten.
Ist eine Theorie. Lässt sich jedoch nicht belegen.
artemi schrieb:Gläubige wollen mir erzählen, wie die Welt funktioniert...haben kein eigenes Denkvermögen, durch ein Buch wollen sie rausgefunden haben, wie dieses Universum funktioniert.
Das ist auch wieder relativ. Gilt auch für jedwede Weltanschauung.
artemi schrieb:Sicher, so ist das und nicht anders, hm? Allah hat recht, sagst du? Die Wissenschaften sind die einzig gültigen Religionen, al-chidr. Eines Tages wird die Menschheit diesen Planeten verlassen müssen, weil die Sonne kollabieren wird. Würde Allah uns bis dahin gerettet haben mit seinem Bla bla bla? Oder wird es eher eine Herrscharr von Wissenschaftlern sein, die neue Technologien entwickeln werden, die uns ermöglichen wird, auf anderen Planeten zu kolonisieren.
Ob die Erde irgendwann in die Sonne krachen wird, kann einem doch egal sein. Ich meine letzten Endes ist der Weltuntergang zum Zeitpunkt des eigenen Todes gegeben ;)

@mynameisearl
mynameisearl schrieb:Ich kenne auch sehr viele Christen, die "Gott ergeben" sind. Insbesondere unter den Orthodoxen kenne ich einige. Sind die jetzt auch "Muslime"? Oder sind die zu unbedeutend, um irgendwann posthum und ungefragt als Muslime deklariert zu werden. Meiner bescheidenen Meinung nach, sind die alttestamentarischen Propheten als Muslime bezeichnet worden, um Mohammeds Rolle aufzuwerten.
Muslim/gottergeben im Sinne der Glaubensüberzeugung. Das bedeutet die Bestätigung der 6 Glaubenssäulen. Das Weglassen oder brüchstückhafte überezeugt sein, kann einem den Status als Muslim absprechen.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Allah

12.12.2008 um 15:16
"""Eines Tages wird die Menschheit diesen Planeten verlassen müssen, weil die Sonne kollabieren wird. Würde Allah uns bis dahin gerettet haben mit seinem Bla bla bla? Oder wird es eher eine Herrscharr von Wissenschaftlern sein, die neue Technologien entwickeln werden, die uns ermöglichen wird, auf anderen Planeten zu kolonisieren"""


So kann nur ein "Atheist" denken *räusper*


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer ist Allah

12.12.2008 um 17:56
Der Tod ist eine Realität ;)


melden

Wer ist Allah

12.12.2008 um 18:14
@al-chidr

Und warum? :p

ist doch richtig, was er sagt.


melden
Anzeige

Wer ist Allah

12.12.2008 um 18:16
OKOK stop eine "Herrschaft" von wissenschaftlern will doch hoffentlich kein atheist hier. dann würde amn ja die gleichen fehler machen wie die kirche. macht und wharheitsfindung sollte immer getrennt sein. weil es unproduktiv ist menschen druckmittel zu geben die neue erkentnisse zurückhalten könnten wei diese mit ihren im wedrspruch stehen.

gegen religionsfreiheit ist doch nichts einzuwenden

Ja der Tod ist eine realität doch es bleibt jedem selbst überlassen zu glauben was er will was nach dem schleier des todes kommt den keine sonde durchbrechen ann und von dem wir niemals datene rhalten werden.

Viele neue erkentnisse in der wissenschaft sind gefährlich. es gibt ein algemeinses trauma in der menschheit. seelenverlustängst und ähnliches. es ist wichtig darauf einzugehen anstatt den menschen einfach den tepich unter den Füssen wegzuziehen. nicht jeder kann mit dem gedanken leben eine Molekulare maschine zu sein die aus dem chaos der zeit und des raums hervorgegangen ist ohne festgelegte bestimmung. dafür sind viel menschen noch nicht bereit. Nicht jeder kann die Freiheit und schönheit dieses konzepts begreifen. vor allem da die westliche kultur und der nahe osten eher negative asoziationen zu maschinen haben. industrielle revolution sei dank.

deswegen will ich hier noch mal ein großes schild hoch halten

rs47937,1229102190,ff40ece19a7ebff4a81d08536307a19f


melden
162 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden