Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

1.078 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Terror, Christen, Evangelikale ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Puschelhasi Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 18:18
Weltweite Verbreitung der Evangilkalen:

/dateien/rs49874,1239121091,Weltkarte Ev 2


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 18:18
jack,
und ich widerspreche vehement :
krieg und terrorismus sind zwei paar schuhe.
in ihrer konsequenz ebenbürtig
aber mit gänzlich gegenteiliger motivation.

beide müssen getrennt betrachtet werden,
terror ist die aktion einer einzelnen person oder einer kleinen, meinetwegen auch grossen gruppe
gegen ziele wahlloser anderer gruppen,
krieg dagegen
formuliert wenigstens ein ziel

buddel


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 18:24
@Puschelhasi,
diese globale verteilung überrascht mich nicht,
mir war klar,
dass die meisten evangelikalen im "bible-belt" sitzen,
ich hatte allerdings mehr rot in südamerika erwartet^^

tatsächlich
scheint gerade dieser südliche streifen der usa
ein potentieller kandidat
als "christliches terroristennetzwerk in spe" zu sein.

ha,
mir fallen gerade die anschläge auf abtreibungskliniken eben dort ein

terror pur

buddel


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 18:32
@buddel

Das ist mir ziemlich gleichgültig - Wenn hochgerüstete Armeen ihren Willen gewaltsam durchsetzen dann ist das Ergebnis ebenfalls Terror. Luftangriffe gegen Städte sind Terrorangriffe. Früher war man ehrlicher und hat das auch so genannt.. Und ob das erklärte Ziel im Irakkrieg das EIGENTLICHE war darf bezweifelt werden.

Interessant, dass die christliche Mission evangelikaler Christen auch unter dem Schutz bewaffneter Kräfte stattfindet. Präsident Clinton hatte noch am Ende seiner Amtszeit ein Gesetz erlassen demzufolge diejenigen Staaten, die die Missionierung behinderten mit wirtschaftlichen Boykottmassnahmen überzogen werden können... Ein Erfolg der radikal-evangelikalen Clique schon VOR G. W. Bush.

Wäre ICH Araber - hätte ich ebenfalls gemischte Gefühle, bei der Vorgehensweise derjenigen Staaten die sich die Bodenschätze anderer Länder bemächtigen und IHRE Ideologie (oder Religion) gewaltsam durchsetzen.

Aber welche Möglichkeiten hat nun die Bevölkerung jener Staaten deren eigene Eliten korrumpiert mit den Usurpaten zusammenarbeiten?


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 18:33
@Puschelhasi: Evangelikale Christen sind nicht gleich evangelikale Terroristen. Es gibt darunter auch trotz ihres recht fundamentalen (überzeugten) Glaubens durchaus ganz liebe... So wie eine Weltkarte mit der Verbreitung des Islam auch nichts darüber aussagt, wie sich der islamische Terror ausbreitet... Und selbstverständlich gibt es auch unter Moslems trotz ihres recht fundamentalen (überzeugten) Glaubens durchaus auch ganz liebe...

Also wovor hast du eigentlich Angst? Vor den wenigen kleinen tatsächlich christlich-radikalen Gruppierungen, oder vor den evangelikalen Christen an sich?

Müssen wir christlichen Europäer denn auch Angst vor dem sich weltweit ausbreitenden Islam haben? - Wenn sich Feindbilder bilden, ja dann ist eine gewisse Angst nicht ganz unbegründet. Aber ob Freund oder Feind, hängt das nicht in erster Linie auch von einem selbst ab?


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 18:38
jack,
jegliche gewalt ist für den "empfangenden" terror.
die situation ist zu komplex, als dass wir darüber weiter diskutieren könnten,
wenn wir uns nicht mal in der definition des begriffes "terror" einig werden können

buddel


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 18:40
jeder,
der mal ein kind aufgezogen hat
muss mit ein stimmen, dass die blagen rechte terroristen sein können ;)

anarchisten qua geburt^^

buddel


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 18:42
postnatalisten sind wir alle

buddel


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 19:02
Ich denke da kommen wir der ganzen Sache auch schon näher. Denn millionen von Moslems, die nur in Ruhe ihre Religion leben wollen, sind sicher auch nicht das Problem.

Aber eben so wie zB. in Amerika die eher baptistisch-evangelikale Religion sehr eng mit der Wirtschaft und Politik verflochten ist, so ist ja auch in islamischen Staaten die Religion und der Staat als solches sehr eng miteinander verflochten.

Beide Gruppierungen haben offensichtlich voreinander Angst oder fühlen sich von der anderen Gruppe bedroht. Aber im Grunde sind sie bis auf die Religion selbst, in ihrer Art sich sehr sehr ähnlich.

Und das sieht doch recht komisch aus, wenn die eine Gruppe sagt: Hey guckt mal, die anderen da breiten sich aber ungeheuerlich bedrohlich für uns aus.... während sie sich eben selbst genauso bedrohlich in den Augen der anderen ausbreiten und ebenso aufgrund ihrer Religion mit Politik und Wirtschaft verknüpft und verflochten sind...

Ebenso sind auch da dann so einige Rädchen welche diese Anti-westliche-Welt-Kampagnen anheizen zu finden...

Die sich gegenüberstehenden Blöcke, die sich gegenseitig offensichtlich als Bedrohung empfinden, sind sich an sich, ausser in der Religion doch verblüffend ähnlich, oder?


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 19:02
Fabiano@

Die Millionen Evangelikalen, die nur in Ruhe ihre Religion leben wollen, sind nicht das Problem, sondern ihr Einfluss in Politik, Wirtschaft und Medien

Ich bin sogar überzeugt davon, dass sie EIN nicht unbedeutendes Rädchen sind in der Maschine der Anti- Islamkampagnen allerorten

Durch die Evangelikalen haben wir immerhin Deutsche, die wegen politischer Verfolgung in Deutschland in den USA Asyl beantragen müssen ;)


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 19:10
Blicknix@

Du LEUGNEST es also, dass westliche Geheimdienste (v.a. amerikanische und der Mosad) für das Öl, für das Prinzip (teile und herrsche) und gegen das Wiedererstarken einer islamischen Staatengemeinschaft auf Unruhe aus sind?

Aber gut, natürlich gibt es auch hausgemachte Probleme, das streitet ja keiner ab

Nun zu deinen Aussagen:
Bedauerlich hat es in diesen Ländern in diesem Jahrzehnt ein paar Anschläge gegeben, einige davon sollen auf das Konto von radikalen muslimischen Gruppierungen gehen. Von Pulverfass kann aber nicht die Rede sein, es handelt sich um recht sichere Länder. Für das Pulverfass sorgen die Amerikaner, wenn es sein muss ...

Ein paar ? Nun, wenn man Irak und Afghanistan als Maßstab nimmt dann sind es tatsächlich 'nur' ein 'paar'. Wenn man aber den Rest der Welt als Maßstab nimmt, dann ist das eine regelrechte Flutwelle an Snschläagen. Vor allem in Ägypten wo die Armee die Tourisen beschützen und eskotieren muss... DAS kommt nicht davon das es 1-2 Anschläge gab.....
Ja es waren in diesen Ländern nur ein paar Anschläge, die islamischen Gruppierungen zugerechnet werden seit dem 11. September,
In Tunesien 1 (Dscherba), In Syrien 2 ( + paar erfolgreiche und nicht erfolgreiche israelische Mossadoperationen), in Marocko 1 (Synagoge), in der Türkei 1 (auf die Synagoge), In Jordanien 1 usw.
Ägypten weiß ich nicht genau, da waren es vlt ein bisschen mehr

Die Bedrohung ist dort zwar etwas größer, aber die Leute haben wegen ein paar bedauerlichen Anschlägen nicht so eine hysterische Angst wie hier in Europa, wo man sich deswegen verrückt macht - bzw. das Volk verrückt macht, um den Rechtsstaat auszuhöhlen und die Etablierung des Islam zu erschweren ...
Zitat von BlickNixMastaBlickNixMasta schrieb:War da nicht auch was mit dem Flughafen der Lichterloh brannte
Der Fall ist mir nicht bekannt
Imislamdaham schrieb:
Jemen: Das sind Stammeskonflikte bzw. Machtkämpfe zwischen der Zentralregierung und den Stämmen.

Auch der Anschlag auf Touristen war dann nur um es dem einen Stamm eins 'auszuwsichen' ?
US Cole: Nein aber das war ein Kriegsschiff

Welcher Anschlag? ich glaube es dir schon, aber nenne ihn bitte. Mir ist keiner bekannt
imislamdaham schrieb:
Libanon nicht: L. ist die Spielwiese für israelische/amerikanische, französische, iranische und syrische Interessen. Wer hinter den Anschlägen steht, weiß niemand und es dürfte sich keineswegs immer um die gleiche Gruppe handeln ...

Ach so, die Hisbollah ist also in wirklichkeit der israelische Mossad der sich selber beschiesst mit Raketen damit die Armee eienn Vorwand hat in Libanon ein zu marschieren ?
Ähm ich habe nicht nur Israel erwähnt ... Wenn DU kein Wissen über ein Land wie den Libanon hast, solltest du dich mit Schmeicheleinheiten wie "Du bist verblendet" zurückhalten. Die schlimmsten Massaker im Libanon im Bürgerkrieg der 70er- und 80er Jahre haben immer noch die CHRISTLICHEN Phalangisten verübt, mit Erlaubnis der israelischen Armeeführung
imislamdaham schrieb:Algerien: Leider - Algerien ist meiner Meinung nach das schlimmste Negativbeispiel, denn die Mörderbanden berufen sich auf den Islam. Woher sie kommen, weiß allerdings wieder einmal niemand so genau ...

Ich meine nicht die Gelderpresser in Algier, ja, die gibt es dort auch...
Ich meine das viele Terroristen aus Algier stammen und es auch dort den radikalislamsichen Terror-Kampf gibt und demletzt einige Terroranschläge auf die staatliche Ordnugn ausgeführt wurde. Lenke nicht bewusst vom Thema ab auf irgednwelche tatsächlichen Mürder- und Erpressungsbanden die es dort AUCH gibt..
Ich meine nicht die Erpresser, die es nur deswegen gibt, WEIL zeitweise bürgerkriegsähnliche Zustände herrsch(t)en. Ganz vorbei ist der Konflikt zwischen Regierung und (nicht näher bekannten) Terroristen immer noch nicht
Was ist mit den benachbarten Konflikten in christlichen Gebieten wie Georgien, Ossetien oder Armenien?

Nun, das es Konfilkte ausserhalb vom Islam gibt hat niemals jemand bestreitet...aber TERROR gibt es in diesen Ländern nicht sondern Konfilkte und Kriege...oder hast du jemals davon gehört das sich ein Armenier in der Türkei in die Luft sprengte?
Wenn für DICH nur "sich in die Luft sprengen" Terror ist, dann brauchen wir gar nicht weiterdiskutieren ...

Ich habe von der orthodoxen Kirche in Armenien keine Aufrufe zum Beenden des Überfalls auf Berg Karabach vernommen. Die meisten wichtigen Würdenträger sind heute "staatskonform" - In christlichen Ländern, aber genauso in muslimischen Ländern
imislamdaham schrieb: Die ganzen Drogenkriege in Lateinamerika (Die Bosse und Dealer sind übrigens oft gläubige Christen) oder die Stammeskonflikte ohne islamische Beteiligung in Afrika oder die Konflikte in Sri Lanka, Indien, Tibet usw. lässt du natürlich auch außen vor ...

Droegenkriege, nicht Religionskriege, kein Djihad des Christentums, usw.. du sagst es ja, Drogenkriege -> Geld, Kriminelle, Macht, usw...Das manche davon sich als Christen halten ist deren Bier, nicht das des Christentums...
Soso? Aber in Afghanistan sind´s die Taliban, nicht wahr?
Und Stammesknflikte sind eben Stammeskonflkite, auch kein Religionskonflikt. Sri Lanka ist nicht muslimisch?
Nein es gibt eine muslimische Minderheit, die aber nicht am Konflikt beteiligt ist
Indien hat doch mit islamischen Terroristen ein Problem, warum führst du das hier als 'fernab' islamischer Konfilte auf?
Weil es z.b. Konflikte zwischen Hindus und Christen gibt ... was die westliche Presse als Hinduterror bezeichnet, aber immer wenn die Evangelikalen im Spiel ist, läutet es bei mir ...


Und nochwas: Irgendwo ist behauptet worden, dass Gewalt durch Muslime der Verbreitung des Islam diene ... Das ist Blödsinn, es geht immer um politische Ziele, meist sind es Territorialkonflikte


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 19:13
Tief drin im kollektiven Bewusstsein schwingt der alte Konflikt zwischen Abendland (christlich geprägt) und dem nahen und mittleren Osten (islamisch geprägt) ...

Das hat aber weniger mit der religiösen Lehre als mit historisch gewachsenen Selbstbildern zu tun

Die Inder oder Lateinamerikaner fürchten sich viel weniger vor dem Islam als die Europäer ...


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 19:41
@imislamdaham

ich frage mich,
wo du eine "anti-islamisierungs-kampagne" hinter all dem siehst ?

schon wieder sind wir beim islam gelandet



eine neue gefahr ?

weiss der islam,
als vermeintliches ziel "christlichen terrorismus"
eigentlich,
worauf er sich da überhaupt einlässt ?

glaubt die islamische welt tatsächlich,
dass amerikanische und nato-interventionen terrorismus sind ?

ist der islamischen welt nicht klar,
das ECHTER christlicher terrorismus die islamische welt zu vernichten vermag ?

buddel


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 20:00
@jafrael
um auf deine ursprüngliche frage einzugehen:

religionen, egal welcher coleur, werden und wurden schon immer benutz um menschen zu lenken. durch das erfinden von göttern (egal wie viele), wird eine struktur aufgebaut in der es möglich ist von einer basis aus zu urteilen. das ist wichtig, denn dadurch können solche begriffe wie gut und böse erst definiert werden.
da es im entstehungsprozess der menschlichen zivilisation und der entwiklung unserer sprachen die verschiedensten auswüchse und entwiklungen gegeben hat, kann man davon ausgehen das es in der geschichte der menscheit permanent zu mißverständnissen gekommen ist.
in dieser hinsicht ist der glaube an eine höhere macht ein wundervolles beispiel.
man kann sich wunderschön über solche themen wie: wer ist der wahre gott oder welcher der bessere, streiten.
das dies natürlich zu auswüchsen führt die fundamentalistischen und fanatischen gedanken freien lauf lassen ist schon fast zwangsläufig, vllt sogar gewollt.
dadurch lassen sich nämlich dinge begründen, die im normalfall nie durchsetzbar wären.[siehe terrorgefahr im zusammenhang mit sicherheitspolitik]

das eigendliche problem mit dem glaube an einen gott ist aber folgendes:
jeder der sich einer glaubensrichtung zugeneigt fühlt, müßte im grunde genommen eine fundamentalistische einstellung haben, weil allein die tatsache das ihre überzeugung auf einen nichtbeweisbaren hintergrund beruht eine gewisses fundament benötigt.
wie dieser nun ausgelebt wird steht auf einem anderen blatt. es liegt an den verantwortlichen oder führern dies zu fördern oder zu mäßigen.

meiner meinung nach ist terror der auf glaube basiert ein hausgemachtes problem und ein gern gesehenes mittel um sanktionen zu begründen und die freiheit der überwiegenden masse durch die verfehlungen einiger weniger zu kontrollieren.
erziehe einen menschen tief religiös, schotte ihn gesellschaftlich einigermaßen ab und setze ihn dann der aufgeklärten und "verkommenen" freien welt aus oder konfrontiere ihn mit der erfindung des Selbstbewußtem Individualismus und du kannst die uhr danach stellen wann es bei einem solchen individual gestutzten wesen KLICK macht.

MfG
-don´t cage your mind-


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 20:01
@Puschelhasi
sorry das da oben sollte für dich sein, hab mich verklickt :)


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 20:04
@lemar

Eine durchaus stimmige Abhandlung - wenn man zugrunde legte, dass das fast ausschliesslich auf die drei "monopoltheisischen" Religionen, ihr "Bodenpersonal" und ihren Anhang zutrifft.


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 20:20
@jafrael
sicherlich spielt die größe und der grundgedanke hinter allem eine wichtige rolle. der öffentliche thenor aller religionen und glaubensrichtungen wird aber immer mit friedlichen absichten verbunden, deshalb ist e mir eigentlich schleierhaft wie es einige immer wieder schaffen ihren glauben als waffe auszulegen.
leider haben wir es verlernt miteinander zu reden, wir reden immer nur übereinander, und das nicht besonders freundlich.


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 20:30
@lemar

Ganz einfach - solange jeder glaubt und ihm/ihr gelehrt wird nur SEINE/IHRE Religion, sei die einzig WAHRE ... solange treibt dieser Wahnwitz solche "Blüten".


melden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 20:35
@jafrael
und was sagt uns das?
welschen schluß sollte man ziehen?

religion abschaffen? oder den gottglaube endlich so wie er ursprünglich gemeint war lehren?
diese falsch interpretierte variante die es heute gibt scheint ja an allem schuld zu sein.


1x zitiertmelden

Christlicher Terror - Eine neue Gefahr?

07.04.2009 um 21:00
@lemar
Zitat von lemarlemar schrieb:diese falsch interpretierte variante die es heute gibt scheint ja an allem schuld zu sein.
ja - sehe ich auch so. Aber das kriegt man leider nicht aus den Köpfen - es sei denn - und das ist in Europa ja der Fall - grosse Teile der Bevölkerunmg verhalten sich der Religion gegenüber indifferent. Immer noch besser als fanatische Religiöse.


melden