Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Islam und Drogen

319 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam
cityofgod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam und Drogen

26.09.2009 um 16:05
Man kann das Video leider nicht hier einbetten, weil das deaktiviert wurde.

Aber wollt ihr mal wissen, warum in Jemen viele Männer dicke Backen haben, dann schaut mal hier:

Youtube: Is Yemen's Qat-Chewing Habit Becoming Problematic? (2000)

Hat jemand hier schonmal dieses Zeug namens "Qat" gekaut? :)


melden
Anzeige
cityofgod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam und Drogen

26.09.2009 um 16:05
Das bettet sich ja von ganz alleine ein, alein durch den Link... praktisch :D


melden

Islam und Drogen

26.09.2009 um 16:13
alder übel, was haben die denn da in den Backen @cityofgod

In der Türkei bei uns haben einige Ältere immer Gras geraucht..^^


melden
cityofgod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam und Drogen

26.09.2009 um 16:16
@Can

Ja, sieht lustig aus. :)
Can schrieb:In der Türkei bei uns haben einige Ältere immer Gras geraucht.
Du meinst doch nicht etwa Rasen? ;)


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam und Drogen

26.09.2009 um 16:17
Ich sag mal so:
Wenn man total breit auf der Couch liegt, kann man sich schwer in die Luft sprengen :D

(bitte nicht zu ernst nehmen)


melden
KaraMurat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam und Drogen

26.09.2009 um 16:30
@Theotis
Theotis schrieb:Erlaubt oder nicht erlaubt, dass einige Muslime dies trotzdem tun, könnte man diskutieren. Ist es Allahs Wille, weil Allah alles vorherbestimmt? Es wird zwar gesagt "Mach es nicht" aber hingenommen, wenn Drogen konsumiert werden, weil man ja eh nichts gegen machen kann?
Liebe Theotis,

kannst du zwischen zwei Dingen wählen? Bedeutet etwas vorher zu wissen maßgeblich sein eintreffen zu beinflussen, wie z.B. eine Mondfinsternis zu berechnen zu können? Richtet sich unser Wissen jetzt nun nach dem gegebenen Umstand oder tritt eine Mondfinsternis nur ein, weil wir den Eintritt berechnet haben?
Antworte bitte auf die Fragen.


melden

Islam und Drogen

26.09.2009 um 16:55
Ich denke, es hat was mit den sozialen Strukturen in den drogenproduzierenden Ländern und nicht mit dem Islam zu tun. Der Sachverhalt ist ähnlich dem, mit dem Terrorismus.

Der vorgeblich gläubige Mensch, wird nicht aus der Religion heraus zum Terrorist, genau wie die Religion einen Menschen nicht zum Drogenproduzenten und Dealer macht, -Ausnahme könnten hier lediglich die Rastafari sein(auf Letzteres bezogen)... ;)


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam und Drogen

26.09.2009 um 17:00
@schmitz

Vorallem.. wenn man alle Gesetze, Regeln und Richtlinien aller Glaubensrichtung addiert, dürfte man eigentlich nicht mal mehr atmen :D
(Ist natürlich reine übertreibung)


melden
zaman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam und Drogen

26.09.2009 um 22:01
bei uns (türkei) rauchen fast alle männer, ist i.wie standard ^^
und zigaretten sind ja uch drogen ^^


melden

Islam und Drogen

30.09.2009 um 13:16
@Puschelhasi


ja ich weiss, dass es nicht erlaubt ist ,was ja auch gut ist.

Aber Drogen spielen offenbar im Islam eine große Rolle.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam und Drogen

30.09.2009 um 13:18
Lerne mal zu unterscheiden zwischen der Religion Islam und Ländern und Bevölkerungen, in denen der Islam das mehrheitliche Bekenntnis der Einwohner ist. Das würde schon mal helfen.
@terrorrane


melden

Islam und Drogen

30.09.2009 um 13:20
Es schadet den Menschen, also ist es verboten, genau wie Alkohol. Was meinst du, wieso Alkohol im Islam verboten ist?

Wenn die Taliban Gewinn mit dem Handel von Drogen erzielt, ist es nicht das Problem des Islam.. @terrorrane


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam und Drogen

30.09.2009 um 13:53
@terrorrane

Dein Thread hinkt schon in seiner Ausgangsaussage gewaltig, aber was möchtest du eigentlich mit diesem Thread erreichen? Worauf willst du hinaus?

Empfändest du es als sachlich oder zulässig, wenn jemand einen thread eröffnete:

Atheisten und Saufen

rs56791,1254311613,ballermann-mallorca-9162445-mfb,templateId=renderScaled,property=Bild,width=465

Bei den Atheisten spielt ja offensichtlich das Komasaufen ein grosse Rolle, was meint ihr?


Das wäre nicht nur sachlich und allgemein natürlich unfair und unrichtig , sondern würde auch zu absolut nichts führen, oder?

Wohin führt also dein Thread?


melden

Islam und Drogen

30.09.2009 um 14:04
Can schrieb:Wenn die Taliban Gewinn mit dem Handel von Drogen erzielt, ist es nicht das Problem des Islam..
Kurioserweise wurde, gerade als die Taliban an der Macht waren, 2000/2001 , die Mohnanbauflächen auf Minimum reduziert. Was, nach der Besetzung der Amerikaner wieder auf das ganze Land ausgeweitet wurde.
Womit die Frage, WER hier Gewinne erziehlt, fast beantwortet sein dürfte.


melden

Islam und Drogen

30.09.2009 um 14:43
Alles was dem Körper schaden zufügt ist im Islam genzlich nicht erlaubt.


melden

Islam und Drogen

30.09.2009 um 15:18
@marxloh

Und wie ist das mit dem Geist? Den dürfen und können und werden sie schädigen durch Drogen?! Ich bitte dich...Aber es ist ja erlaubt...


melden

Islam und Drogen

30.09.2009 um 15:53
@V.
Menschen machen manchmal ihre eigenen Gesetzte =)


melden
boy24
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam und Drogen

28.10.2009 um 02:47
sehr wichtig

Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Ich gab Abu 'Ubaida, Abu Talha und Ubayy Ibn Ka'b Wein aus Weintrauben und Dattelwein (arab.: Fadich) zu trinken, als einer kam und sagte: »Alles Berauschende ist verboten worden!« Darauf sagte Abu Talha: »Steh auf Anas, und vergieße es.« Und ich vergoß es. "*(*Man merkt die sofortige und gehorsame Reaktion gegenüber einer göttlichen Offenbarung. Ein "wenn" und "aber" (wie in unserer Zeit) gab es nicht) [Sahih Al-Bucharyy Nr. 5582]


melden
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam und Drogen

28.10.2009 um 13:49
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb am 30.09.2009:Bei den Atheisten spielt ja offensichtlich das Komasaufen ein grosse Rolle, was meint ihr?
Och komm schon (das sind Prolls und keine Atheiste), das war jetzt echt mal sehr flach von dir ^^
Sicher richtig und wichtig ist dein Hinweis, dass man sehr genau zwischen der Religion und ihren Vorschriften und der Kultur der mehrheitlich islamischen Länder unterscheiden muss bzw. sollte! Ansonsten wird so eine Diskussion all zu schnell wieder schwarz/weiß und bringt nichts (ausser der zementierung von Vorurteilen vielleicht ...).

Wie dem auch sei, die orientalische Kultur bietet, so sehe ich es zumindest, schöne Beispiele von poetischen "Richtlinien", wie es dem Menschen nicht nur nicht schaden, sondern ihn sogar inspirieren könne, wenn er sich denn dem Rausch genehmigt.

Ein Beispiel, zitiert aus dem Werk der Hetäre Mahsati, einer persischen Dichterin (Anfang 12. J.H. u. Z.)

Amir Ahmad (ein Geliebter der Dichterin zu einem Wanderderwisch)
"Das Haschisch ist es, das dem Verstand Erleuchtung bringt;
(doch) zum Esel wird, wer ihn wie Futter verschlingt.
Das Elixier ist Genügsamkeit: iß von ihm nur ein Korn,
damit es goldgleich ganz das Sein deines Daseins durchdringt."

Mahsati:
"Durch das Essen von Haschisch wird der Verstand nicht vermehrt,
und nicht anders wird vom Nichtessen die Welt (und ihr Wert).
Gegen Traurigkeit (hilft es), davon ein wenig zu essen,
doch esse keiner sich voll, damit ihn nicht Frechheit versehrt."

Darauf Ahmad:
"Ein jeder, der dem Haschisch als Sklave verfällt,
ist bald lebendig, bald ein Toter, vom Schlafe gefällt.
(Während) das Essen von wenigem die Traurigkeit abwehrt,
ist, wer zu viel ißt, in Blödheit zerschellt."

[Aus: "Vom Rausch im Orient und Okzident"; Rudolf Gelpke]

Von einer solch gemäßigten Einstellung könnte sich der "gemeine Westler" mit dem sinnentleerten "War on Drugs" oder einem beliebigen "Drogen für alle" eine gehörige Scheibe abschneiden.
Aber Lebensklugheit und ein Spritzer Weisheit gepaart mit einem Schuss Humor sind nicht gerade die deutlichen Merkmale der aktuellen, westlichen Politik ^^


melden
Anzeige

Islam und Drogen

28.10.2009 um 14:38
Khat ist in vielen muslimisch geprägten Gesellschaften gesellschaftlich akzeptiert, ebenso Betel oder auch Cannabisprodukte bzw. Opiate, deren Genuss zumindestens in einigen Ländern toleriert wird.

Die jungen Muslime zumindestens in Berlin bevorzugen eher Tilidin.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt