Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es gibt einen Gott!

1.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 00:45
@nebnaelum
nebnaelum schrieb:Man kann natürlich mit wissenschaftlicher Betrachtungsweise herauszufinden versuchen, ob Gott existieren könnte.
Eben nicht oO
Ich mein ..
das scheitert ja allein schon am Problem der Definition vom Gottesbegriff!
Da gibts ja aberhunderte :D
In einer einzigen Religion! )
Dasnach ...
wäre das Problem das man "Gott" überhaupt sowieso nicht wissenschaftlich untersuchen könnte ...
Aber wenn du deine eigenen verlinkten Quellen verstehen würdest :D
Da reichts leider nicht die schnell zu verlinken ...
Man müsste s auch kapieren ...
Definition von begriffen (siehe oben :D )
Experimentelle Überprüfbarkeit ...
Widerspruchsfreiheit

alles bei "Gott" nicht gegeben !!!
nebnaelum schrieb:Das ist immerhin schon sehr viel besser, als diejenigen, die in der dunklen Höhle sitzen und alleine deshalb, weil es dort dunkel ist, schon sagen, "die Sonne gibt es nicht!" Man könnte auch jemanden fragen, der die Sonne schon gesehen hat. Oder man geht selber raus und schaut mal nach. Dafür ist es am besten, man fragt die, die sie schon gesehen haben, wie man da hinkommt (nämlich raus). Gehen und Augen aufmachen muss man dann trotzdem noch selber.
Failt als Analogie aber ziemlich!
Denn es gibt hier niemanden der sagt "die Sonne gibt es nicht" - sondern Menschen die aus der Logik erkennen dass es KEINERLEI ARGUMENT FÜR ODER GEGEN einen hypothetischen "Gott" geben kann!
Dicker Unterschied - meinst du nicht?
nebnaelum schrieb:Solche Dinge muss jeder ERFAHREN, sonst ist es nicht möglich, es zu glauben (= zu einer Überzeugung kommen). Also wer draußen war und die Sonne gesehen hat, und das Licht kennt, der weiß dann einfach, wie und was das ist. Und der will es dann auch sehr gerne den anderen zeigen.
ja :D
Dann zeig mir doch mal deinen Gott :D
So wie in deiner Pseudo-Analogie die Sonne ja für alle sichtbar ist - so müsste ja dein "Gott" auch ebenso easy zu sehen sein :)
zeig ihn mir!
nebnaelum schrieb:Und klaro gibt es einen Gott. Bzw. EINEN "lieben Gott" und jede Menge böser Möchtegern-Götter.
Überzeug mich!
Na komm schon!

Wenn du es nicht kannst - dann musst du einsehen dass dein Versuch der Analogie tierisch fehl gegangen ist ;)


melden
Anzeige

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 00:49
@zongo

Ich respektiere deine Meinung.

Wenn man annimmt, dass etwas wie das Universum nicht von selbst enstehen kann, wie kann man dann überhaupt von ihr ausgehen? Müsste es nicht etwas geben, dass keinen Ursprung hat? Von mir aus, das Universum selbst.
Wenn du von Gott ausgehst, dann gehst du davon aus, dass Gott alles dir bekannte erschaffen hat. Somit auch Raum und Zeit. Durch Raum und Zeit entspringt endendes Leben.. das Leben was uns bekannt ist. Ob Sterne, oder Lebensformen auf der Erde wie der Mensch..sie werden geschaffen und enden..
Wenn Gott diese Grund-Prinzipien also erschaffen hat, sprich Raum und Zeit. Wie kann er dann seiner eigenen Erschaffung unterliegen?


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 00:54
@zongo
Also dieses Kind, das in Afrika verhungert... ich will mal was Provokantes sagen: Wen bittet es um Nahrung? Wen bitten seine Eltern um Nahrung? Wieviele Götter gibt es denn in Afrika? Der Vater sorgt für alle, man muss sich nur über die richtige Adresse an ihn wenden. Wenn du an die Tür von einem der vielen bösen Möchtegern-Götter klopfst, kriegst du eben einen Tritt anstatt ein Brot...

Da jetzt also das Kind an der falschen Stelle bittet, weil seine Eltern an der falschen Stelle oder überhaupt nicht bitten, bitte eben ich für das Kind. Dadurch kümmert sich mein Vater im Himmel um diese Familie und dann wird was besser. Ich glaub aber, es würde noch viel viel besser funktionieren, wenn die dort auch noch bei ihm ein bisschen von Herzen anklopfen.

Einfach so für die ganze Menschheit bitten, bringt irgendwie keine sonderlichen Ergebnisse, nach meiner Erfahrung. Ganz spezifisch für Bestimmte zu bitten, das hat schon öfters Dinge zum Guten gewendet.


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 01:00
@Thermometer
Thermometer schrieb:ja :D
Dann zeig mir doch mal deinen Gott :D
So wie in deiner Pseudo-Analogie die Sonne ja für alle sichtbar ist - so müsste ja dein "Gott" auch ebenso easy zu sehen sein :)
zeig ihn mir!
Stell dir vor, du bist eine Spielfigur in einem 3D-Game. Die Welt um dich herum hat sich nicht durch Zufall ergeben, die wurde bewusst so geformt. Die Hindernisse und alles andere in deinem Spiele-Leben prüfen deine Fähigkeiten und deine Stärke. Im Endeffekt überlebst du den Kampf, auch wenn du mal stirbst. Nun, in diesem Spiel hast du nie gesehen wer dich hingebracht hat, die Gesetze in diesem Spiel entstanden nicht aus der Logik..sondern wurden so programmiert,.. im Spiel vertraust du darauf, dass es dich gibt, weil es deine virtuellen Eltern gibt usw.

Nun, du Spielfigur.. zeig mir den Programmierer dieses Spiels ;)


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 01:04
@bananengebaeck
Schlechter versuch ...
Das ganze damit zu beginnen dass man selbst bereits als "Spielfigur" beginnt ...
muss natürlich dazu führen dass es nen Programmierer gibt !
Bloss:
Wir sind eben nicht im 3D-Game :D

Und deshalb failt dein versuch tierisch!

Denn die Aufgabe war mir HIER zu zeigen dass es euren "Gott" gibt - und nicht in einer Fantasie!

Was meinst?
neues Spiel - neues Glück?


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 01:06
@Thermometer
hehe... das ist lustig... das ist ungefähr so, als würdst du draußen stehen und die Augen feste zukneifen, mit Händen darüber noch dazu, und mir sagen: "los überzeug mich, ich seh nix" irgendwie spaßig.
Also wenn ich dir jetzt n Tip geben würde, würdest du dann ein gaaaanz klein wenig blinzeln und die Hände überhaupt wegnehmen wollen?? Wenigstens so'n bisschen? Oder willst du nur mir beweisen, dass es da nix in der Art geben kann, indem du vorhast, die Augen weiterhin ganz feste zuzukneifen?
hehe... wie gesagt, irgendwie spaßig, das Setting...

Ich überleg mal, ob mir was einfällt. Aber es wird ganz sicher nicht nur mit denken zu tun haben, sondern in irgendeiner Form ein Tun beinhalten.

Jetzt geh ich aber erstmal ins Bett, Gute Nacht allerseits.


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 01:08
@nebnaelum
Witzig :D
Wir sind doch in der Höhle :D
Da sehen wirbeide keine Sonne ..
Du behauptest nun wir seien draussen und ich müsste bloss die AUgen aufmachen :ask:

Also ursprünglich wollte ich ja einen Gottesbeweise - der von euch behauptet wurde ..
Nun sagt ihr: "Du musst bloss gucken"
Aber ehrlichgesagt:
Mal im Ernst: Das ist doch Schmuh oO
Und kein Gottesbeweis!


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 01:08
@Thermometer

Mein Versuch ist deshalb legitim, weil ich damit zeigen will, dass sich Gott nicht in seiner eigenen erschaffenen Welt befindet. Lediglich seine Kreation.
Eines vorweg, egal ob man gläubig ist oder nicht. Hat man erstmal eine Überzeugung von etwas, so lässt man sich äußerst ungern vom Gegenteil überzeugen. Ich könnte dir 1000 Beweise für Gott nennen und du würdest sie nicht anerkennen, nicht weil sie wissenschaftlich nicht haltbar wären..sondern weil sie deiner Auffassung des Lebens nicht passen würden.

Nochmal die Frage.. wie kann eine Spielfigur beweisen, dass es seinen Programmierer gibt?


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 01:13
@bananengebaeck
bananengebaeck schrieb:Mein Versuch ist deshalb legitim, weil ich damit zeigen will, dass sich Gott nicht in seiner eigenen erschaffenen Welt befindet. Lediglich seine Kreation.
Das ist keine Tatsache - sondern eine behauptung!
Nichtmal eine Hypothese!
Sondern bloss ganz einfach : eine BEHAUPTUNG!
Unbegründet
ohne Belege
oder wenigstens Hinweise!

Also das ist irgendwie viel zu billigh!

Was ihr bisher hattet sind Gründe zu glauben - Wenn man bereits glaubt!

Du willst etwas belegen - was du bereits als Grundannahme in das Experiment hinzugenommen hast!
Bloss:
Das ist sowas von daneben!
Unlogisch!
Es führt einfach zu keinerlei Erkenntnisgewinn!
Aber den WOLLT ihr NICHT!
Ihr wollt das bestätigen was ihr glaubt - und sorum klappt eure Selbstbestätigung!
Ihr belügt euch zwar selbst - aber so glaubhaft eben (also für euch :D )
Nur andere könnt ihr damit nicht überzeugen!

Damit ist deine Frage vollkommen obsolet!
Sie führt zu nix!


Entweder ihr habt nen klaren Gottesbeweis - oder nicht!Wenn ihr keinen habt
müsst ihr notgedrungen damit leben dass man euch nicht glaubt :D


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 01:20
@Thermometer

Das sind aber ganz schön viele Unterstellungen :D
Bitte lass das "Ihr" weg. Du kennst mich und vor allem meinen Glauben keineswegs.

Bei einem gebe ich dir recht, mein Wortlaut war falsch. Es ist meine eigene Behauptung, keine Allgemein-gültige. Wie denn auch, ich war bei der Erschaffung nicht dabei ;)
Aber wie sieht es mit dir aus? Warst du damals mit an Board?

Solange man grundlegendste Fragen über die Entstehung der uns bekannten Gesetze nicht kennt, so ist es genauso dämlich die Gottes-Frage ins Lächerliche zu stellen. Es ist das gleiche, wie an Gott blind zu glauben.

Nochmal die Frage.. wie kann eine Spielfigur beweisen, dass es seinen Programmierer gibt?
Bitte um deine Antwort.


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 01:35
@bananengebaeck
bananengebaeck schrieb:Bitte lass das "Ihr" weg. Du kennst mich und vor allem meinen Glauben keineswegs.
Bist du sicher? :}
bananengebaeck schrieb:Bei einem gebe ich dir recht, mein Wortlaut war falsch. Es ist meine eigene Behauptung, keine Allgemein-gültige. Wie denn auch, ich war bei der Erschaffung nicht dabei ;)
Aber wie sieht es mit dir aus? Warst du damals mit an Board?
Nein :DF
Natürlich nicht :D
Aber - im Gegensatz zu dir ;) - tätige ich nicht blind solche Behauptungen und versuche die hier so als tatsache zu deklarieren
Blöd wenns auffällt was? :engel:
bananengebaeck schrieb:Solange man grundlegendste Fragen über die Entstehung der uns bekannten Gesetze nicht kennt, so ist es genauso dämlich die Gottes-Frage ins Lächerliche zu stellen.
Nein :D
Eben nicht :D
Das ist ja der Witz dran:
bananengebaeck schrieb:Nochmal die Frage.. wie kann eine Spielfigur beweisen, dass es seinen Programmierer gibt?
Bitte um deine Antwort.
Ich sagte doch:
Die frage ist obsolet!
Sinnlos!
Überflüssig!

Aber ich versuch dir nochmal zu erklären warum ;)
Diese Frage ist sinnlos weil du sie nicht beantworten kannst!
Weder Du noch ICH (noch irgendwer anders) war jemals in der Situation nach welche du mich fragst!
Damit ist es vollkommen unsinnig zu behaupten eine Antwort auf eine Frage die unmöglich zu beantworten ist ... eürde irgendwie Einfluss auf unser Leben haben - geschweige denn "Gott" beweisen können!

Was du versuchst ist eben das was ich beschrieb:
Thermometer schrieb:Du willst etwas belegen - was du bereits als Grundannahme in das Experiment hinzugenommen hast!
Schau:
@nebnaelum
Beitrag von nebnaelum, Seite 40
hat hier sogar auf die wissenschaftliche Arbeit hingewiesen xD
Du kannst nicht etwas (zB einen "Schöpfer") einfach mal so vorraussetzen und dann auf dieser Grundlage dann diesen Schöpfer beweisen ;)
Das geht einfach nicht!


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 02:10
@Thermometer
Thermometer schrieb:Nein :D F
Natürlich nicht :D
Aber - im Gegensatz zu dir ;) - tätige ich nicht blind solche Behauptungen und versuche die hier so als tatsache zu deklarieren
Blöd wenns auffällt was? :engel:
Wir kommen wieder zu dem Punkt, wo du Schlauberger anhand einer einzigen Behauptung zu wissen denkst, ich würde an etwas blind glauben. Später erwähnte ich sogar, dass blinder Glaube dämlich ist.. das lässt du natürlich weg beim zitieren.
Thermometer schrieb:Nein :D
Eben nicht :D
Das ist ja der Witz dran:
Doch, es ist deshalb dämlich weil dadurch die Möglichkeit der Existenz Gottes durchaus in Betracht gezogen wird. Da du ja zugegeben hast, damals kein Augenzeuge gewesen zu sein, frage ich mich.. wo ist da der Unterschied zwischen einem Gläubigen und einem Atheisten, die beide darauf beruhen zu WISSEN, ob es einen Gott gibt oder nicht?
Thermometer schrieb:Ich sagte doch:
Die frage ist obsolet!
Sinnlos!
Überflüssig!

Aber ich versuch dir nochmal zu erklären warum ;)
Diese Frage ist sinnlos weil du sie nicht beantworten kannst!
Weder Du noch ICH (noch irgendwer anders) war jemals in der Situation nach welche du mich fragst!
Damit ist es vollkommen unsinnig zu behaupten eine Antwort auf eine Frage die unmöglich zu beantworten ist ... eürde irgendwie Einfluss auf unser Leben haben - geschweige denn "Gott" beweisen können!
Du kannst minder bewerten soviel du willst, dadurch verliert meine Frage trotzdem nicht an Wert, nur weil du nicht im Stande bist in Zusammenhängen zu denken.

Meine Frage war eine Hommage an DEINE! Wenn ich meine Frage nicht beantworten kann, wie kannst du deine dann beantworten? "Wo ist denn Gott? Zeig ihn mir doch.." diese provokante Haltung deinerseits lies mich diesen durchaus nachvollziehbaren Vergleich erstellen, die Punkt für Punkt umsetzbar ist, aber du leugnest diese Tatsachen nicht anhand von Beweisen, nein..du machst sie einfach nur lächerlich.. ist ja auch eine Vorgangsweise.

Nun, was stellst du dir unter Gott vor? Ein Wesen das irgendwo im All herum schwebt und sich zeigt, wenn nach ihm gerufen wird? Ist das deine Vorstellung?
Muss sich ein Gläubiger Mensch auf deine eingeschränkte Definition von Gott anpassen, damit er deine Frage darin befriedigt?


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 02:24
@bananengebaeck
bananengebaeck schrieb:Wir kommen wieder zu dem Punkt, wo du Schlauberger anhand einer einzigen Behauptung zu wissen denkst, ich würde an etwas blind glauben. Später erwähnte ich sogar, dass blinder Glaube dämlich ist.. das lässt du natürlich weg beim zitieren.
:D
lesen und verstehen - ein typische Problem bei Forendiskussionen!
Ich habe nirgendswo behauptet du würdest etwas blind glauben - ich sagte du BEHAUPTEST BLIND Dinge die du nicht weisst!

Etwas vollkommen anderes oO
bananengebaeck schrieb: Da du ja zugegeben hast, damals kein Augenzeuge gewesen zu sein, frage ich mich.. wo ist da der Unterschied zwischen einem Gläubigen und einem Atheisten, die beide darauf beruhen zu WISSEN, ob es einen Gott gibt oder nicht?
Und schon wieder ein derber Faux-Pas :D
Vielleicht solltest du dir nocheinmal überlegen was ein "Atheist" ist - und was ich hier sagte!
Kleiner Tipp für religiöse Menschen:
Ein Atheist glaubt! NICHT
Ihm fehlt! der Glaube!
Er sieht einfach keinerlei Argumente/Beweise für die Existenz einer Gottheit!
Darum .. glaubt er NICHT!
Er enthält sich der Unwissenheit und sagt: Es spricht kein Argument dafür!
Du merkst: Dein Verständnis vom Atheismus ist -typisch religiös- absolut falsch!
bananengebaeck schrieb:Meine Frage war eine Hommage an DEINE! Wenn ich meine Frage nicht beantworten kann, wie kannst du deine dann beantworten? "Wo ist denn Gott? Zeig ihn mir doch.." diese provokante Haltung deinerseits lies mich diesen durchaus nachvollziehbaren Vergleich erstellen, die Punkt für Punkt umsetzbar ist, aber du leugnest diese Tatsachen nicht anhand von Beweisen, nein..du machst sie einfach nur lächerlich.. ist ja auch eine Vorgangsweise.
:ask:
Die behauptung vonseiten der Religiösen war hier dass man "Gott" beweisen können (ebvenso wie die Sonne)
Das habe ich überprüft: Ich habe den nachweis für diese Behauptung verlangt!
Du sagst nun also dass man Gott nicht beweisen könne? :)
Prima!
Dann sind wir uns ja einig darin dass Atheismus eine sinnvolle und begründete Sache ist :D
Denn evbenso unbewiesen wie deiN Gott sind alle anderen Götter auch
Du hast dir halt einen beliebigen rausgepickt (oder wurdest so erzogen)
Ich habe mir eben keinen rausgesucht weil ich keinen davon überzeugend finde!

Danke :)
Schön dass wir zu einem - späten - Ergebnis gekommen sind :D


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 02:43
@Thermometer

Bevor ich jetzt jedes einzelne Wort von dir zitiere, fasse ich deinen Gesamtbeitrag für mich zusammen und antworte dementsprechend ;)

Es gibt auch viele Gläubige, die nicht der gewohnten Norm entsprechen. So gibt es auch viele Atheisten denen es so geht :) Ich brachte lediglich ein Bespiel von zwei klassischen Fällen.. und wenn mir in diesem Forum etwas klar geworden ist, dann die Anzahl an selbsternannten Atheisten, die zu wissen glauben es gebe keinen Schöpfer.

Ich sagte nicht, dass man Gott nicht beweisen kann. Alles liegt im Auge des Betrachters. Wie ich schon erwähnte; sprechen Beweise gegen die eigene Annahme, so werden sie nicht als Beweise anerkannt, selbst wenn sie a priori welche wären. Und ich betone.. das machen wir alle gerne!

Und wieder denkst du zu wissen, an was ich glaube :D
Ich habe mir keinen Gott rausgepickt und bin auch nicht religiös aufgewachsen. Das Einzige was ich am meisten bewundere ist eher die Fähigkeit die wir besitzen, überhaupt über solch ein Thema zu diskutieren.

Gute Nacht lieber Thermometer ;)


melden

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 03:51
Naturwissenschaften sind ein Werkzeug.... so wie das Mikroskop z.B.

So Wie das Mikroskop nicht dazu geeignet ist den Geschmack und damit die Qualität einer Zwiebel festzustellen ist auch die Physik nicht dazu fähig Dinge zu erkennen, die für unsere Geistiges Seelenheil entscheidend sind.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 15:37
@schtabea

Da sich einige unserer Spezies wie Gott gebärden, muss es wohl einen Gott geben, wenn dieser auch diverse Macken aufweist.:):):):):):)


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 20:31
@nebnaelum

Das ist eine interessante Interpretation von Nächstenliebe. Mal sehen ... ich vermute, dass Du von dem christlichen Gott sprichst.

Mit dem Gleichnis vom barmherzigen Samariter fordert UNS Jesus auf, über (Stammes-) Grenzen und Standesunterschiede hinweg für unsere Mitmenschen da zu sein, wenn sie in Not sind.

Nach Deiner Darstellung hilft Gott aber nur (oder überwiegend) seinen Anhängern. Glaubst Du, dass ein Gott - unterstellt, dass es ihn gibt - es nötig hätte, diesen feinen Unterschied zu machen? Wäre das nicht ... sagen wir mal ... "kleinlich"? Was kann das Kind aus dem Beispiel dafür, dass seine Eltern die "falsche" Religion haben?

Da ist der ADAC ja großzügiger, der hat mir schon geholfen, obwohl ich kein Mitglied war.


melden
pirgo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 20:58
Das es einen Gott gibt sollte eigentlich jeder wissen, der sich einbischen mit diesem Thema auseinandergestzt hat.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 21:17
@pirgo
Und woher sollte er es wissen?


melden
Anzeige
identity
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt einen Gott!

13.10.2011 um 21:25
@interrobang

wen meinst du mit er? :P


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt