Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Vater von Jesus

610 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 17:30
Kosmos, ist der Vater


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 17:34
@Cricetus
Cricetus schrieb:Und wieso nicht Jahwe? Immerhin war er Jude.
Weil Jahwe gewalttätig beschrieben wird und Jesus Christus gegen Gewalt war. Sein Vater dürfte deshalb wohl kaum ein brutaler Gottvater gewesen sein.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 17:36
@Kayla
Trotzdem kann er sich ja an Jahwe wenden und von diesem sprechen^^. Jesus lebte ja nicht zu alttestamentliichen Zeiten und zu seiner Zeit gab es auch im Judentum Richtungen, die einen liebenden Gott propagierten und damit Jahwe meinten.


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 17:43
Jesus ist die Sonne!

Die alten Ägypter die wissen wie der Hase läuft ... usw

Und diese Lehre gab es schon, bevor Eure heiligen Schriften verfasst woerden sind!

Die alten glorreichen Bauwerke, die seiner Zeit errichtet worden sind, sind nur ein Zeugnis und zugleich ein Beweis, dafür! Das die alten wirklich etwas auf dem Kasten hatten :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 17:46
@Cricetus
Cricetus schrieb:Trotzdem kann er sich ja an Jahwe wenden und von diesem sprechen^^.
Er sprach einmal von seinem Vater im Himmel und dann

Joh 10,30 (Elberfelder)

Ich und der Vater sind eins. Sein Vater ist im Himmel und wie sollte er mit Jahwe eins sein, welcher Herr der Materie ist ? Sein Vater mußte also Beides sein, was bedeutet transzendent, also Alles.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 17:48
@Kayla
Und? Erst einmal sind die Aussprüche im Johannesevangelium wahrscheinlich nicht von Jesus selbst und selbst wenn doch, sehe ich gerade keinen Unterschied zwischen einen Mensch gewordenen Jahwe und einen Mensch gewordenen irgendetwas anderes.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 17:50
@Cricetus
Cricetus schrieb:sehe ich gerade keinen Unterschied zwischen einen Mensch gewordenen Jahwe und einen Mensch gewordenen irgendetwas anderes.
Du siehst also keinen Unterschied zwischen dem A.T. und dem N.T. ? Hhmmm, bißchen seltsam, findest du nicht auch ?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 17:54
@Kayla
Ich habe nirgends geschrieben, dass ich keinen Unterschied zwischen AT und NT sehe, sondern, dass deine Behauptung, dass Jesus sich nicht an den jüdischen Gott wandte, jeglicher Logik entbehrt, weil er eben Jude war.
Hinzu kommt, dass das Judentum zur Zeit Jesu in weiten Teilen wenig mit dem AT zu tun hatte, genau wie heute das Christentum in weiten Teilen wenig mit dem NT zu tun hat.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 18:03
@Cricetus
Cricetus schrieb:sehe ich gerade keinen Unterschied zwischen einen Mensch gewordenen Jahwe und einen Mensch gewordenen irgendetwas anderes.
Der Unterschied besteht darin, das Jesus Christus seinen Vater nicht so sah, wie ihn die meisten gläubigen Juden sahen und auslegten, ergo war es nicht der jüdische Jahwe, welchen er meinte, sondern er hatte offenbar ein anderes Verständnis von ihm.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 18:04
@Kayla
Eine Richtung hin zu einem ethischen und gerade unrituellen Judentum gab es schon relativ lange. Und Jesus war eben ein Angehöriger dieser Richtung, der zusätzlich noch sich selsbt als Messias verstand (ebenfalls jüdisch).
Nichts davon spricht dagegen, dass er kein Jude und damit sein Gott Jahwe, war.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 18:15
@Cricetus
Cricetus schrieb:Nichts davon spricht dagegen, dass er kein Jude und damit sein Gott Jahwe, war.
Ich habe nicht behauptet, das christus kein Jude war, sondern ein anderes Gottesverständnis als die meisten damaligen gläubigen Juden hatte.

Außerdem ist Jahwe nach jüdischem Verständnis nicht der Name des allmächtigen Gottes:

Eine zusätzliche Erklärung zu אהיה finden wir in Schemot Rabba 3,6: "Und es sagte G-tt zu Mosche" (Schemot 3,14). Rabbi Abba bar Mammal sagte: Der Heilige, gelobt sei Er, sagte zu Mosche: Meinen Namen willst du wissen? Ich werde nach Meinen Werke genannt: Manchmal werde Ich mit EL SCHADAJ benannt, mit ZEBAOT, mit ELOHIM, mit HASCHEM. Wenn Ich die Geschöpfe richte werde ich ELOHIM genannt; wenn Ich Krieg gegen die Bösewichte führe werde Ich ZEBAOT genannt; wenn Ich Mich mit den Sünden der Menschen beschäftige, werde Ich SCHADAJ genannt; wenn Ich Mich Meiner Welt erbarme, werde Ich י-ה-ו-ה HASCHEM genannt, denn HASCHEM ist die Eigenschaft der Barmherzigkeit, wie es heißt (Schemot 34,6): ה' ה' אל רחום וחנון "Ewiger, Ewiger, G-tt, barmherzig und gnädig usw." Siehe אהיה אשר אהיה, Ich werde genannt nach Meinen Werken. Rabbi Jizchak fügt hinzu: Der Heilige, gelobt sei Er, sagte zu Mosche: Sage ihnen: Ich bin es, der da war; Ich bin es, der jetzt ist; und Ich bin es, der künftig ist, darum ist אהיה drei Mal [in Schemot 3,13] geschrieben." Der Ewige, gelobt sei Er, offenbart sich dem Menschen durch Seine Taten .....

http://www.laschoresch.org/pages/essays/haschem-der-unaussprechliche-name.php


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 18:38
@Kayla
Und was genau möchtest du mir damit sagen? Jesus nannte seinen Gott immer nur "Herr" (bzw. das entsprechende Wort seiner Sprache) und meinte damit den Gott des alten Testaments.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 18:50
@Cricetus
Cricetus schrieb:und meinte damit den Gott des alten Testaments.
Ja und der war eben nicht Jahwe. Unter Herr verstand er seinen himmlischen Vater, den liebenden und barmherzigen, welcher nach jüdischem Verständnis

Zunächst zu "Jehovah", "Jahve" usw.
Die Schreibweise Jehovah wird auf den katalanischen Dominikanermönch und Judenfeind Raymund Martini (1220-1284) zurückgeführt, der in seinem polemischen antisemitischen Werk "Pugio fidei adversus Mauros et Judaeos" ("Der Dolchstoss des Glaubens gegen Mauren und Juden") den angeblichen Beweis erbracht haben wollte, dass Jesus, wie ihn die kirchliche Dogmatik lehrt, der erwartete Messias sei, und der von den Juden noch zu erwartende Messias der Antichrist wäre , weshalb die Juden bereits in dieser Welt und zu seiner Zeit (das Werk ist 1278 erschienen) als Anhänger des Teufels und als Verdammte betrachtet werden müssten. Der Zensor der Inquisition Martini war durchaus gelehrt in Midrasch, Haggada und Talmud, was seinem Werk den Anschein der Glaubwürdigkeit verlieh. Das "Pugio fidei" hat in den nachfolgenden Jahrhunderten einen enormen Schaden angerichtet, wurde es doch mehrfach herangezogen, um gegen Juden Stimmung zu machen.[1] Martini soll der erste gewesen sein, der mit Hilfe der Punktierung des Namens ADONAJ, nämlich e-o-a, unter dem Namen JHWH, JeHoWaH bildete. Schließlich wurde diese Schreibweise in etlichen Drucken übernommen, u.a. auch in der Elberfelder Bibel. Sie wird im Vorwort der 2. Auflage von 1891 begründet: „Wir haben diesen Namen des Bundesgottes Israels beibehalten, weil der Leser seit Jahren an denselben gewöhnt ist“. Ab der der Ausgabe 1985 verzichtet die Elberfelder Übersetzung auf diese Scheibung und verwendet HERR an deren Stelle.

.....wenn Ich Mich Meiner Welt erbarme, werde Ich י-ה-ו-ה HASCHEM genannt, denn HASCHEM ist die Eigenschaft der Barmherzigkeit, wie es heißt (Schemot 34,6): ה' ה' אל רחום וחנון "Ewiger, Ewiger, G-tt, barmherzig und gnädig usw.....

http://www.laschoresch.org/pages/essays/haschem-der-unaussprechliche-name.php


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 18:51
Kayla schrieb:Ja und der war eben nicht Jahwe. Unter Herr verstand er seinen himmlischen Vater, den liebenden und barmherzigen, welcher nach jüdischem Verständnis
Okay vielleicht heißt er nicht Jahwe, aber das Pentagramm JHWH wird halt heute oft als Jahwe wiedergegeben.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 18:57
@Cricetus
Cricetus schrieb:Okay vielleicht heißt er nicht Jahwe, aber das Pentagramm JHWH wird halt heute oft als Jahwe wiedergegeben.
Ich habe dir doch eben gepostet, das dieses Pentagramm nicht mit Jahwe gleichzusetzen ist, sondern aus dem Namen Adonaj stammt.

Christus sah seinen Vater in Haschem dem barmherzigen und gewaltlosen Gott und benutzte deshalb die Bezeichnung Herr. Im A.T. wütete hauptsächlich nach diesem Verständnis El Schaddaj, Zebaoth oder Elohim. Alle zusammen sind Adonaj. Jahwe ist eine westliche Erfindung und die Bibel eine völlig falsche Interpretation des ursprünglichen jüdischen Gottesverständnisses.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 18:58
Kayla schrieb:Ich habe dir doch eben gepostet, das dieses Pentagramm nicht mit Jahwe gleichzusetzen ist, sondern aus dem Namen Adonaj stammt.
Es ist der Gottesname und Adonai ist eine der möglichen Umschriften, die durch die Masoreten eingefügt wurden.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 19:02
@Cricetus
Cricetus schrieb:Es ist der Gottesname und Adonai ist eine der möglichen Umschriften, die durch die Masoreten eingefügt wurden.
Mag ja Alles sein, aber es ist nicht das ursprüngliche Gottresverständnis der Juden damit gemeint, sondern eine willkürliche westliche Interpretation. Im Talmud steht nichts von diesen erdachten Interpretationen.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 19:05
@Kayla
Kayla schrieb:Mag ja Alles sein, aber es ist nicht das ursprüngliche Gottresverständnis der Juden damit gemeint, sondern eine willkürliche westliche Interpretation.
Ich denke, dass wir da zu wenig Infos haben als dass wir das entscheiden könnten.

Es war doch ber dein ursprünglicher Punkt, dass Jesus irgendeinen anderen Gott und nicht den Israels anbetet.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 19:07
@Cricetus
Cricetus schrieb:Es war doch ber dein ursprünglicher Punkt, dass Jesus irgendeinen anderen Gott und nicht den Israels anbetet.
Nein ich schrieb, das er nicht den Gott als seinen Vater benannte, welcher im allgemeinen von den Juden angebetet wurde und das war so oder so auf keinen Fall Jahwe.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 19:08
Kayla schrieb:Nein ich schrieb, das er nicht den Gott als seinen Vater benannte, welcher im allgemeinen von den Juden angebetet wurde und das war so oder so auf keinen Fall Jahwe.
Und ich sagte, dass er das doch war, weil das Judentum zur Zeit Jesu sich nicht mehr nur auf das AT bezog, sondern es zum Beispiel auch das Reformjudentum gab.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mormonen176 Beiträge