Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Vater von Jesus

610 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 11:02
Fabiano schrieb:Würde es einen Satan wohl freuen, wenn die Menschen sich bemühten, ehrlich gegeneinander zu sein, statt sich gegenseitig die Rübe abzuhauen, das Leben gegenseitig zu achten? Oder auch gegenseitiges Eigentum zu respektieren als sich zu beklauen usw...?
ja, denn sogar Satan sehnt sich nach dem Ursprung des Lichtes. Er ist ja ein Teil des Menschen.


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 11:13
@snafu: Dann würden aber alle Kräfte an einem Strang ziehen, alles würde einen dann zum Lichte hin ziehen und der Mensch wäre überhaupt nicht mehr diesem Feld von allerlei Versuchungen und Abwegen ausgesetzt, weil die Gegenkraft fehlte !

Nein, Satan war zwar mal Licht, kam auch aus dem Licht, aber ist vom Licht abgefallen und lebt in der Finsternis. Wenn er sich nach dem Licht sehnt, steht es ihm völlig frei sich diesem auch wieder hin zu wenden. Aber er will es nicht !


melden

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 11:44
Solange er es nicht will, solange wird er in Dunkelheit sein.

Nachdem er Teil des Menschen ist, kann nur jener Teil im Menschen "ihn" aus der Dunkelheit holen.

Alle Kräfte streben zum Licht, das was sie erscheinen lassen ist ein Spektrum welches alle Facetten des Lichtes sichtbar werden lässt. ^^ @Fabiano


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 11:58
Naja, also die finsteren Kräfte streben sicher nicht zum Licht ...
Und Satan ist nicht Teil des Menschen. Aber der Mensch, der Unerlöste, vielleicht ein Teil Satans :D

@snafu


melden

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 12:09
ich denke, All-es strebt nach VerEINigung.
Was sollte sich denn vereinigen, wenn nicht die Dunkelheit mit dem Licht?

Wo sollte Satan denn sein, wenn nicht im Menschen und dessen Ausdruck? ^^
@Fabiano


melden

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 12:13
Fabiano schrieb:Satan war zwar mal Licht, kam auch aus dem Licht, aber ist vom Licht abgefallen und lebt in der Finsternis.
Chr2 6:1


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 12:22
Wir würden nicht in diesem Wechselspiel leben, wenn alles nach Vereinigung strebt... Weil sich dann im Laufe der Zeit auch alles vereinigt hätte. Es strebt nach Vereinigung als auch wieder nach Trennung, das ist das ewige Wechselspiel :D

Wo sollte Satan sein ist eine Frage die man genauso gut auch Gott stellen könnte...

Die Frage ist nicht nach dem Wohnort zu stellen, sondern die Frage ist, wo wirkt sich Satan aus? - Im Grunde überall, ausser im Himmel (Das ist sozusagen Satansfreie Zone) :D

Das was in der Chronik steht bezieht sich nicht auf Dunkelheit im Sinne von Finsternis, sondern auf Gott, der vormals im nicht fassbaren herrschte, also im unbestimmten Bereich, nicht greifbar für die Menschen. Aber als er sich Israel zuwandte, wurde er greifbar, fassbar für die Menschen. So in etwa sinngemäß verstehe ich das...

@snafu


melden

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 12:35
Solange sie getrennt sind, wollen sie zusammen, sind sie zusammen, trennen sie sich. der ewige Kreislauf der Menschheiten und Menschenleben.
Es ist alles IN uns. Und erfährt durch den Menschen Ausdruck, göttliches wie satanisches.

Das habe ich zuvor geschrieben aber nicht gesendet. und Du hast es jetzt in fast gleicher Weise beschrieben. :D

Der Himmel ist satanfrei, denn wenn Satan sich wieder in den Himmel erheben kann, ist er nicht mehr Satan ^^
Fabiano schrieb:Das was in der Chronik steht bezieht sich nicht auf Dunkelheit im Sinne von Finsternis, sondern auf Gott, der vormals im nicht fassbaren herrschte, also im unbestimmten Bereich, nicht greifbar für die Menschen. Aber als er sich Israel zuwandte, wurde er greifbar, fassbar für die Menschen. So in etwa sinngemäß verstehe ich das...
So sehe ich das auch. Deshalb musste er, wenn er greifbar und fassbar ist, im Irdischen, auch die Dunkelheit in sich tragen, entsprechend seiner erschaffenen Dualität.
Die Zweiheit, die Liebe und die Strenge.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 12:37
Na dann sind wir unfreiwilligerweise jetzt doch irgendwie "eins" in Gedanken geworden - wie schön :D

@snafu


melden

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 12:43
:D ja , wie schön ^^ @Fabiano

Gott ist wie ein Regenbogen die 7 Farben sind die Elohim welche das Licht Gottes ins sichtbare bringen. wo das ganze Spektrum vertreten ist. :)


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 12:44
Mit Elohim kann ich nichts anfangen. Aber mit dem Regenbogen :D


melden

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 12:50
ich meine symbolisch, die Schaffenskräfte Gottes.
War schön mit Dir zu schreiben, Sonne scheint. muss raus. :D @Fabiano


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 13:05
Ja gut, Schaffenskräfte sagt mir was. Man könnte sogar Wesenskräfte dazu sagen. Denn ob das Licht nun in gebrochener Form farbig erscheint oder in gemischter Form weiß, es bleibt dennoch das gleiche Licht. Es ist ohnehin schon ein Phänomen, dass man durch ein Prisma das Licht aufspalten kann :D

Na dann wünsch ich dir viel Prana, @snafu


melden

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 15:09
@original

"ich nehm mal ganz stark an, du hast erfahrungen mit deiner phantasie gemacht "

Du meinst meine Gotteserfahrung sind eben nur meine Phantasie ? Das kannst Du nicht beurteilen. Andere machen andere Erfahrungen, ich die meinen, aber meine als Phantasie hinzustellen und anderen mehr Wahrheitsgehalt zuzubilligen, ist zu billig. Jeder macht seine Gotteserfahrungen, früher oder später, hoffentlich. Ich bin eben mittendrin und Du hoffentlich davor.

Was Du (oder ich) selbst erlebst mit Gott ist Dein eigenes Erleben, und nicht auf Andere reproduzierbar, aber nur deshalb weil Du noch keine aktuellen Gotteserfahrungen hattest, daraus zu schliessen, daß es keine heutigen gibt, das ist nur Deine eigene Nabelschau.

Damkina


melden

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 17:06
die Sprache von Jesus , kann hier keiner mal es ausschreiben in seiner sprache also aramäisch dann werden wir wissen was er sagte


melden
melden

Der Vater von Jesus

08.05.2010 um 17:40
@Fabiano
Fabiano schrieb:Mit Elohim kann ich nichts anfangen.
männliche Pluralendung zum weiblichen Singula Eloah.
Alsi sowohl das männliche wie das Weiblich ist in Elohim enthallten,sie Siehe in der Bibel unter, Ebenbild


melden

Der Vater von Jesus

18.12.2012 um 23:42
@damkina
"ähh..und warum betest du jetzt nicht zu Marduk und immer noch zu Enki ? Kann man sich so einfach seine götter aussuchen - ..."

--->damkina:
Weil Enki, zusammen mit Jesus, zu mir kommt, mich besucht.
Was macht Dich so sicher, dass es von der göttlichen Quelle kommt?

-> das hier?
damkina schrieb am 15.10.2009:ich kann sie gut unterscheiden. Die "Wesenheiten" haben bei mir die Güte in verschiedenen Farben aufzutauchen, an denen ich sie gut erkennen kann:

ROT = Jahwe, Blut, blutgierig, Tot, Gefahr, Stopp
GRUEN = Enki und Jesus, Hoffnung, Frühling, Wachstum, Freie Fahrt
Hast Du bedacht, dass Satan sich gerne auch mal als Lichtgestalt ausgibt, "ein Wolf im Schafspelz" sein kann? -> insofern kann das "grün" eine Irreführung, ene Täuschung vom Tatsachen-Verdreher Satan sein, oder?

passend dazu schriebst Du:
damkina schrieb am 20.10.2009:Enki ist die Schlange im Paradies
Und wer wird in der Bibel als Schlange bezeichnet? -> Satan

--------------------------------------------------------------------
Das hier verstehe ich nicht:
aber meine Umgebung findet mich ganz normal, Kaufmann, ...Autofahrer, Eiscremesser, Nudelfreund, ... Brillenträger, Bierbauchträger.
-> klingt alles als bist Du ein Mann.
Jedoch lässt Dein Name und das hier
damkina schrieb am 14.10.2009:damkina, die Frau von Enki
darauf schließen dass Du eine Frau bist ?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 17:23
@damkina
Was denkt Ihr über diesen Namen/Gott den Jesus da anspricht ?
Ich habe in anderen Threads darauf auch schon mehrfach hingewiesen, das Jesus Christus nicht Jahwe oder Enki meinte. Wenn er den sumerischen Gott angerufen hat, dann allenfalls Anu, den Vater aller Götter und Halbgötter oder den transzenden Gott, welcher nicht erkennbar und fassbar ist. Ich tippe auf Letzteres.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Vater von Jesus

19.12.2012 um 17:27
@Kayla
Und wieso nicht Jahwe? Immerhin war er Jude.


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt