Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum zweifeln Menschen an Gott?

1.383 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Mensch, Schöpfung
Satanael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 11:49
wie lange wollt ihr euch noch mit diesen sinnfreien spielchen beschäftigen.?


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 11:51
Immer wenn man ihn am Schlawittchen hat, wird er so ausfallend... :D Warum eigentlich???

Ach ja meine Religion, das Christentum hat in der Tat gar keinen Tellerand, es beinhaltet schließlich einen ewigen und unendlichen Gott - Das ist mal grenzenlos... Aber manche können damit eben einfach nichts anfangen.

Nach meinem Empfinden sitzt Du @betonmischer in einem Käfig, weil du das, was jenseits deiner Vorstellung existieren könnte einfach ignorierst und das mit aller Beharrlichkeit :D


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 13:45
Fabiano schrieb:Nach meinem Empfinden sitzt Du @betonmischer in einem Käfig, weil du das, was jenseits deiner Vorstellung existieren könnte einfach ignorierst und das mit aller Beharrlichkeit
Ganz im Gegenteil lieber Fabiano,

ich bewahre das was jenseits meiner Vorstellung existiert vor Verunglimpfungen, indem ich die geglaubten Vorstellungen und Anzeichen prüfe.

Meistens entpuppen sich diese Vorstellungen als zufällig, emotional aufgezwungen oder willkürlich geglaubt.

Andere Hinweise werden mir leider nicht gegeben.

Es absolut keine Schande zu glauben, wenn man sich dem Zweifel stellt und diesen versteht. Nicht der Zweifel ist die Ursache für die Ablehnung einer Vorstellung, sondern der Inhalt und die Methode jener Vorstellung.

Glaube und Zweifel müssen kooperieren. Wobei der Zweifel wegweisend ist und den geistigen Abfall von den Perlen filtriert.

@Fabiano


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 15:46
Ich muss doch etwas schmunzeln über das Bild, dass sich jetzt vor meinem geistigen Auge auftut:

Betonmischer sitzt in einem Käfig und mörtelt diesen auch noch fleissig von Innen zu, von Oben guckt der liebe Herrgott hinein und aussen herum stehen etliche Leute und rufen ihm zu: betonmischer, komm doch raus ! Aber betonmischer sitzt in seinem Käfig und mörtelt ihn fleissig weiter zu und ruft:

Oh nein, ich sitze ganz und gar nicht in einem Käfig, ganz im Gegenteil ! Ich bin frei - Ihr seid die Gefangenen...

Deine ganzen rhetorischen Klimmzüge nutzen dir jetzt auch nichts mehr - Gibs auf, wechsel deinen Beruf und anstatt dich weiter zuzumauern würde ich dir raten, bei dem Bild, dass du jetzt abgibst, die Mauern wieder einzureißen !

@betonmischer


melden
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 15:49
Jesus sagt:
Urteilt nicht auf das ihr nicht verurteilt werdet.

Oder so. Jedenfalls gilt das ja auch nur dann als Richtschnur für die eigenen Handlungen, wenn man an Jesus glaubt. ;)


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 16:07
Fabiano schrieb:Oben guckt der liebe Herrgott hinein
Falsch. Nirgends guckt die Version deines Gottes hinein. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ich solch ein Loch finden würde, dann müsste ich mir nicht ewig dein schwammiges Geschreibsel antun.

Also bleibt es Dummschwätzerrei wie gehabt. Ich bedanke mich dennoch rechtherzlich für deine Mühe mich von deinem albernen Glauben zu überzeugen.

@Fabiano


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 16:22
Wahrscheinlich hast du oben auch schon alles zugemauert, dass du den Herrgott gar nicht sehen kannst :D

Irgendwie erinnert mich das an ein kleines Kind, das die Augen zumacht und sagt: Wo bist du denn, ich seh dich nicht...?


@betonmischer


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 16:29
Jap, jetzt wirst du eindeutig albern. Wieviel hast du eigentlich von dem verstanden, was ich dir zu verstehen gebe?

Nichts?

@Fabiano


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 16:32
@betonmischer

Na, also immer sind alle albern oder verstehen nichts...ist das deine Wahrnehmung oder stellst du dich nur gerne über andere?


melden
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 16:36
@Puschelhasi
Hier (auch im Forum) stellt sich doch jeder mal (gerne) über den einen oder anderen User. Jeder auf seine oder ihre Art. Ist doch nicht Besonderes ;)


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 16:40
Puschelhasi schrieb:Na, also immer sind alle albern oder verstehen nichts...ist das deine Wahrnehmung oder stellst du dich nur gerne über andere?
Ich habe schon mehrfach begründet, warum religiöser Glaube eng mit jeder herkömlichen Albernheit verwandt ist. Auch wenn es nur mein Glaube ist, so kann ich zumindest stolz darauf sein, dass es nicht religiösen Ursprungs ist.


@Puschelhasi


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 16:53
@betonmischer

Sehr stolz sogar! Wer will schließlich ein Gärtner Gottes sein, wenn man selbst der beste und tollste ist? ;)


melden
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

17.11.2009 um 22:00
@Saul.Silver
Dreh nur einmal die Perspektive um und stelle dir für einen Moment vor, es gäbe wirklich keinen Gott. Und betrachte aus dieser Perspektive das Verhalten und den Glauben religiöser Menschen.
Dann wieder in deine gewohnte Perspektive wechseln.
Sollte dir das gelingen, hättest du sicher zumindest eine Ahnung davon, welche Gründe nichtgläubige Menschen haben könnten, religiösen Glauben als albern und teils ärgerlich und hinderlich zu beschreiben.
Wie gesagt, die Perspektive ist eine, in der es in der Realität keinen Gott gibt.

Der Glaube an einen Gott kann nicht bewiesen werden.
Die Existenz Gottes kann nicht widerlegt werden.

So what, es bleibt eben eine Frage der Perspektive und des eigenen Glaubens. Und ich erinnere mich noch an ein Gespräch mit A.Darko, in dem es darum ging, dass es in solchen Diskussionen auch darum geht, die Perspektive des Gesprächspartners zu respektieren und ggf. probehalber einzunehmen. Und das man auch dabei immer nur bei sich selber anfangen kann ;)

lg und hf


melden
traylor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

18.11.2009 um 00:43
Es kann keine Menschenversion Gottes endlich sein. Hab ICH das geschrieben?
Oh mein GOTT!


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

18.11.2009 um 08:37
Da ich durchaus auch schon mal Phasen in meinem Leben hatte, wo ich an der Existenz Gottes und einem Weiterleben nach dem Tode gezweifelt habe, kann ich mir auch sehr gut vorstellen, wie das ist, wenn man nicht an Gott glaubt.

Allerdings war ich nicht so jemand, der dann alle Register zog um der ganzen Welt zu beweisen, dass es keinen Gott gäbe oder andere wegen ihres Glaubens als albern hin gestellt habe. Und so bin ich auch heute keiner, der der ganzen Welt beweisen muss, es gibt einen Gott. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand eine andere Überzeugung hat. Aber manche übertreiben es eben auch gerne und da ja jeder seine gefundene Wahrheit ausschließlich für die allein wahre und richtige hält, sind die anderen natürlich alle dumm oder albern. In dem Moment ist man es eher selbst !

Vorsicht ! Denn man könnte ja auch mal zu einer anderen Überzeugung kommen und dann sollte man besser nicht aus Verlegenheit sagen: Was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern?


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

18.11.2009 um 11:33
@Lacanianer

Ich kenne die andere Perspektive ja. Ich behaupte ja auch nichtmal, dass es einen Gott gibt. Ich glaube es nur ;)


melden
betonmischer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

18.11.2009 um 13:22
Fabiano schrieb:Und so bin ich auch heute keiner, der der ganzen Welt beweisen muss, es gibt einen Gott.
Brauchst du und kannst du auch nicht. Die Auslegung von Gott ist variabel. Es wäre ziemlich albern, ihn beweisen zu wollen, ohne von einer einheitlichen Definition und weltlichen Hinweisen auszugehen. (Einen anderen Zugriff hätten wir sowieso nicht, und wenn wir ihn hätten, dann wüssten wir nicht drum)

Wenn man sich nicht einig ist, was Gott überhaupt ist und will, dann erübrigt sich die Beweisführung willkürlicher Fantasien.

Nur ein Beweis könnte zu der Wahrheit führen. Glaube ist dafür zu unpräzise, wenn man noch obendrein daran glaubt es wäre ohne einen Beweis möglich. Vorgeführt werden gerne "Beweise", die man nur glauben kann.

Ich schimpfe deinen Gott als Zufallsglaube und bin in keiner Hinsicht bereit ihn/es (oder was auch immer) zu respektieren.

Ich beweise auch nicht die Nicht-Existenz von irgendeinem Gott, sondern zeige auf die wackelige Entstehung solcher alten Glaubensgebäude.

Und ich als Ex-Christ kann dir versichern, dass ich genau weiss welche Vorstellungen man von einem Gott hat: nämlich keine. Man macht sich nur was vor, aus Gewissenbissen. Diese alberne emotionale Verbundenheit mit Jesus erklärt man dann als Gotteserfahrung, um sich bestätigt zu fühlen.

Ich verurteile nicht den generellen Glauben, sondern den Glauben um den Glauben; er sei so sicher, dass man ihn nicht ausschliessen könne und dürfe. Genau das Gegenteil ist der Fall und es eine reine Vorsichtsmassnahme, um nicht irgendwelcher Verhaltensregeln zu folgen, die auf menschlichen Fehlern aufgebaut sind.

Aber sobald man einen Glauben ausgeschlossen hat verlangt man ihn noch zu respektieren. Was soll der Mist eigentlich?

@Fabiano


melden
Saul.Silver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

18.11.2009 um 13:37
@betonmischer

Warum verurteilst du deinen Nichtglauben dann nicht auch? Du legst dir auch selbst Ketten an, indem du dich einer Weltanschauung derartig hingibst. Abgesehen davon ob Gott nun existiert oder nicht!


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

18.11.2009 um 13:37
Du solltest die Gläubigen als deine Mitmenschen respektieren. Was du glaubst ist deine Sache. Wieder hast du nichts gelernt, wieder ist für dich alles albern... Dann bleib albern...

Bei Dir ist sowieso Hopfen und Malz verloren. Weil du nur von dir ausgehst und von deiner Sicht der Dinge. Das was du erkannt hast muss allein wahr und richtig sein. Und alles andere ist für dich albern... Du tappst in die gleichen Fußstapfen von denen, die du laufend kritisierst und über die du dich lustig machst, und das schlimme ist: Du merkst es noch nicht einmal !

@betonmischer


melden
Anzeige
darknemesis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum zweifeln Menschen an Gott?

18.11.2009 um 13:45
@Fabiano

Einfache Gegenfrage:

Warum versucht ihr mit einer weniger fundamentalistischen Herangehensweise solche Skeptiker wie @betonmischer oder auch mich nicht durch eure Art, wie ihr argumentiert, zu überzeugen? Ist zwar ein heikles Thema aber wie beim Poker geht es darum, wer die besseren Karten hat.... (Kleiner Tip: Die Trümpfe habt ihr als Gläubige eindeutig nicht!) Es wäre doch mal ein Experiment wert, hier Stellung für seinen Glauben zu beziehen und ihn inhaltlich mal klar zu machen und nicht einfach nur so pauschal ins Blaue "ballern" und dann anderen vorwerfen, sie wären albern... (Hast du einen Pfaffen mal mit Tallar und der ganzen Montur gesehen, oder den Papst? DAS ist albern....)


melden
128 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Moderner Satanismus75 Beiträge