Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

191 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Tod, Religion ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

01.07.2010 um 23:34
Ich glaub ihr habt den Buddhismus falsch verstanden man glaubt zwar an keinen Personifiizierten Gott jedoch ist das Brahman, das Göttliche von zentraler Bedeutung.


1x zitiertmelden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

01.07.2010 um 23:40
@thehungler

Verwechselst du jetzt nicht den Buddhismus mit dem Hinduismus?


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

01.07.2010 um 23:52
Atheisten glauben an das Prinzip "Klappe zu-Affe tot" (also weder an Gott noch an ein Leben nach dem Tod), während der Agnostiker eins von beidem nicht ausschließt.


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

02.07.2010 um 00:03
@NoSilence

Der Agnostiker schliesst keins von beiden aus.


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

02.07.2010 um 00:05
Gott wird die Fähigkeit, Erschaffer der Welt, Existenz zu sein schlichtweg abgesprochen, da er ja selbst einen Aspekt der Existenz darstellt. Vielmehr ist alles erschaffene stets ein Teil eines Prozesses, dessen Anfang in den Unendlichkeiten der Zeit zurück liegt und somit nicht ermittelt werden kann. Und jeder ist Teil dieses Prozesses, weshalb das göttliche auch in uns wohnt.

Im Buddhismus wird es Dharma genannt, meint aber im Grunde das Gleiche .


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

02.07.2010 um 11:43
Der Glaube an Gott als einen Erschaffer schließt auch nicht unbedingt ein Weiterleben nach dem Tode mit ein. Zumindest theoretisch könnte Gott auch Eintagsfliegen erschaffen haben und erfreut sich an ihnen bis sie eben das Zeitliche segnen...

Und somit schließt auch der Nichtglaube an einen Erschaffer einen Glauben an ein Weiterleben nach dem Tode grundsätzlich nicht aus. Die Frage ist eben nur, in welcher Form könnte es (bei Ausklammerung der Gottesfrage) ein solches Weiterleben nach dem Tode geben?

Und da sähe ich schon etliche Möglichkeiten. Etwa durch den Kreislauf der Wiedergeburt. Entweder als Regenwurm oder eben immer wieder als neuer Mensch. Oder sogar Leben als Geistprinzip in immer wieder anderer Verkörperung. Auch auf anderen Planeten möglicherweise. Oder eben Jenseitig. Wobei man sich auch da durchaus auch Formen denken kann, die auch jenseits der religiösen Vorstellungen von Himmel und Hölle liegen können. Nein, ich denke das schließt sich nicht unbedingt aus.

Im weiteren gibt es dann auch Übergangsformen in Bezug auf die Gottheit, wenn man sie mal nicht als sich bewusste Form einer Persönlichkeit betrachtet, sondern nur als eine schon immer existente Form von Energie aus welcher sich dann alles andere, wie auch eben das Leben formt...


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

02.07.2010 um 14:53
@Arikado
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Glaubt man im Buddhismus denn wirklich an ein Leben nach dem Tod?
Berechtigte Frage. Andere Frage: Glaubt ein Buddhist überhaupt an den Tod? (Damit ist jetzt natürlich nicht der biologische Begriff gemeint.) Im Buddhismus lehnt man die westliche Vorstellung bzw. die Vorstellung der abrahamitischen Religionen von Tod und Auferstehung strikt ab. So wie ich einige Richtungen des Buddhismus verstehe lehnt man die Vorstellung des Todes als Ende des Lebens oder der Tod als Übergang in einen anderen Daseinszustand (Jenseits, Paradies etc.) ab. Der Buddhismus ist daher in der Frage monistisch. Man lehnt die Vorstellung einer Seele ja ab (Anatta), unser Erleben, unser Geist oder das was man als "Seele" bezeichnet ist Illusion. Stirbt man, so ist man zwar biologisch tot, lebt aber in irgendeiner Weise weiter, analog am Beispiel einer Wolke: wenn die Wolke vom Himmel verschwindet ist sie ja nicht tot, sie "lebt" im Regen weiter. Übertragen auf den Menschen: stirbt der Mensch ist er wieder "eins" mit dem Universum oder lebt weiter in dem was er in der Welt hinterlassen hat, in seinen Ideen, seinen Werken usw. (Das ist insofern sehr ähnlich mit daoistischen Vorstellungen und gilt auch nicht für alle Richtungen des Buddhismus.) Der Prozess von Tod und Wiedergeburt ist daher ein permanenter Prozess, der sich nicht nur explizit auf den biologischen Tod und die biologische Geburt bezieht, sondern diese Vorstellung geht davon aus, dass es kein permanentes Ich gibt. Du bist im jetzigen Moment ein anderes Individuum, als du gestern warst oder als du morgen sein wirst, weil alles der Wandlung der Dinge unterworfen ist (wieder ähnlich dem Daoismus, gilt also nur für den ostasiatischen Buddhismus). Wenn man es von diesem Standpunkt aus betrachtet wird die Frage nach einem Leben nach dem Tod überflüssig.


1x zitiertmelden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

02.07.2010 um 16:45
@Arikado

Er nennt es zumindest mal nicht "Gott" ;)


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

02.07.2010 um 17:00
@Nürnberger

Du kannst Dich definieren, als was immer Du willst.
Aber sei nicht enttäuscht, wenn's nicht klappt mit Deinem Glauben.
Mist, kein Leben nach dem Tod - ich könnt' mich totärgern!


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

03.07.2010 um 11:59
@kulam
Zitat von kulamkulam schrieb:Andere Frage:
Anstatt einer anderen Frage/Gegenfrage, hätte ich als Reaktion auf meine Frage, lieber einmal eine klare und deutliche Antwort erhalten. :D
Zitat von kulamkulam schrieb:Glaubt ein Buddhist überhaupt an den Tod?
Was jeder einzelne Buddhist glaubt, können wir hier auf die Schnelle wohl nicht wirklich ausfindig machen.
Beschränken wir uns doch mal auf die Aussagen Buddhas. Gem. jenen wird ja bloss das Karma eines Menschen wiedergeboren - es wird weder das Bewusstsein noch das Denken in einen neuen Körper übertragen. Also wenn das so stimmt, dann kann man doch nicht behaupten, "man" werde nach dem Tod in irgendeiner Weise weiterexistieren, denn das "man" (Bewusstsein, Denken) wird ja nicht in einen neuen Körper übertragen!

Den Daoismus lassen wir hier besser mal raus.


1x zitiertmelden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

04.07.2010 um 15:43
@Arikado
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Anstatt einer anderen Frage/Gegenfrage, hätte ich als Reaktion auf meine Frage, lieber einmal eine klare und deutliche Antwort erhalten.
Die Gegenfrage habe ich doch schon selbst beantwortet. ;) Die Frage sollte ja nicht die Antwort sein, den Rest danach bitte nicht überlesen. Und im Thema Spiritualität und Religion eine klare Antwort zu erwarten ist etwas heikel, da Relgion nie rational sein kann. ;)
(Dabei sei erwähnt dass ich hier nicht mein Weltbild widergegeben, sondern das des ostasiatischen Buddhismus.)
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Beschränken wir uns doch mal auf die Aussagen Buddhas. Gem. jenen wird ja bloss das Karma eines Menschen wiedergeboren - es wird weder das Bewusstsein noch das Denken in einen neuen Körper übertragen. Also wenn das so stimmt, dann kann man doch nicht behaupten, "man" werde nach dem Tod in irgendeiner Weise weiterexistieren, denn das "man" (Bewusstsein, Denken) wird ja nicht in einen neuen Körper übertragen!
Richtig, man betrachtet ja auch erst garnicht das "Selbst" eines Menschen, weil das was man als "Selbst" erfährt dem ständigen Wandel unterworfen ist und nicht getrennt von der Umwelt zu betrachten ist (und demnach wie gesagt im Buddhismus nur Illusion ist). Die Erfahrung des eigenen "Selbst" ergibt sich aus vielen miteinander verwobenen Faktoren und demnach kann dieses "Selbst" auch nicht wieder in der selben Form nach dem Tod weiterexistieren, sondern nur in dem was das "Individuum" in Form von Karma (in Form von absichtsvollem Handeln) in seiner Umwelt hinterlassen hat.
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Den Daoismus lassen wir hier besser mal raus.
Warum? Es macht keinen Sinn nur den Urbuddhismus allein zu betrachten, weil dieser ja kaum noch praktiziert wird. Fakt ist, dass der Buddhismus heute in verschiedenen Schulen existiert, die von anderen philosophische Strömungen beeinflusst worden sind und vom Urbuddhismus weiter abweichen.


1x zitiertmelden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

04.07.2010 um 15:57
@kulam
Zitat von kulamkulam schrieb:da Relgion nie rational sein kann
Ja warum denn nicht?
Zitat von kulamkulam schrieb: weil das was man als "Selbst" erfährt dem ständigen Wandel unterworfen ist
Jup, das ist mir schon klar. Jede kleine Information die in unser Gehirn gelangt, kann uns wohl verändern. Aber das ändert ja nichts daran, dass es uns gibt. Oder meinst du, es gibt uns in Wirklichkeit etwa gar nicht?^^ ;)

Wenn es uns nicht gäbe, warum sollten wir dann überhaupt die Erleuchtung anstreben?
Zitat von kulamkulam schrieb:Warum? Es macht keinen Sinn nur den Urbuddhismus allein zu betrachten, weil dieser ja kaum noch praktiziert wird.
Weil ich den Ur-Buddhismus von allen Varianten des Buddhismus noch am vernünftigsten finde, darum. Und weil ich ja wie bereits erwähnt, wissen möchte, ob Buddha an ein Leben nach dem Tod glaubte oder nicht.


1x zitiertmelden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

05.07.2010 um 15:24
@Arikado
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Ja warum denn nicht?
Religion kann vielleicht motivieren, zum Denken anregen usw, aber wenn ich erklärt haben will wie das Universum funktioniert, frage ich lieber die Wissenschaft. ;)
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Jup, das ist mir schon klar. Jede kleine Information die in unser Gehirn gelangt, kann uns wohl verändern. Aber das ändert ja nichts daran, dass es uns gibt. Oder meinst du, es gibt uns in Wirklichkeit etwa gar nicht?^^
Nicht die bloße Existenz ist laut Buddhismus Illusion, sondern das Bewusstsein, das was uns zu einem dualistischen Weltbild verleitet, was behauptet Seele und Körper seien zwei unterschiedliche Dinge. Der Buddhismus ist in der Frage wie gesagt monistisch und geht davon aus, dass das was wir als Bewusstsein wahrnehmen lediglich eine Ansammlung von verschiedensten physischen und psychischen Faktoren ist, die alle miteinander verwoben sind.
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Wenn es uns nicht gäbe, warum sollten wir dann überhaupt die Erleuchtung anstreben?
Erleuchtung ist demnach die Befreiung von (aus der Sicht des Buddhismus) falschen Vorstellungen, damit ist in erster Linie die falsche Vorstellung einer unveränderlichen von physischen Faktoren unabhängigen Seele gemeint.
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Weil ich den Ur-Buddhismus von allen Varianten des Buddhismus noch am vernünftigsten finde, darum. Und weil ich ja wie bereits erwähnt, wissen möchte, ob Buddha an ein Leben nach dem Tod glaubte oder nicht.
Leider können wir den Buddha nicht mehr danach fragen. ;) Für mich zählt als Nicht-Buddhist, das was heutige Buddhisten tatsächlich praktizieren.


1x zitiertmelden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

05.07.2010 um 17:20
Ich hoffe nur es gibt nicht doch sowas wie Reinkarnation, die Vorstellung nochmal als blödes Wickelkind auf die Welt zu kommen, das von der Oma abgesabert wird, das rülpst und nichts weiß, das ist doch der Horror, das muss der Mensch sein, der man nie sein wollte! :(


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

05.07.2010 um 22:57
@thehungler
Zitat von thehunglerthehungler schrieb am 01.07.2010:Ich glaub ihr habt den Buddhismus falsch verstanden man glaubt zwar an keinen Personifiizierten Gott jedoch ist das Brahman, das Göttliche von zentraler Bedeutung.
Im Hinduismus gibt's verschiedene Strömungen. Viele Hindus beten durchaus zu einem oder gar zu mehreren personalen Gottheiten.

Und wenn unter Brahman ein "über unseren Köpfen schwebendes Bewusstsein" verstanden wird, dann fällt das bei mir auch in die Kategorie der "persönlichen Gottheiten".


@kulam
Zitat von kulamkulam schrieb:Erleuchtung ist demnach die Befreiung von (aus der Sicht des Buddhismus) falschen Vorstellungen, damit ist in erster Linie die falsche Vorstellung einer unveränderlichen von physischen Faktoren unabhängigen Seele gemeint.
Dann darf ich mich ja ab heute zu den "Erleuchteten" zählen.


1x zitiertmelden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

05.07.2010 um 23:35
@Arikado
Zitat von ArikadoArikado schrieb:Dann darf ich mich ja ab heute zu den "Erleuchteten" zählen.
Glückwunsch. Das war einfach nicht wahr? :D (Tut mir Leid, dass ich unterschlagen habe, dass zu der Erkenntnis auch gehört die Inhalte dieser Erkenntnis in die Praxis umzusetzen.)


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2010 um 20:34
Frag dich ob die Vorstellung von einem Leben nach dem Tod wirklich plausibel ist oder ob du dir das nur vorerst wünscht?

Wie soll das funktionieren? Es gibt keinen Dualismus von Körper und Seele.


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2010 um 20:54
es gibt ja nicht mal eine seele .


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2010 um 20:55
Eben


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2010 um 20:57
Im Moment fiele mir da höchstens noch Nietzsche mit seiner ewigen Wiederkehr ein.


melden