Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

191 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Tod, Religion ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 14:20
an Holzer 2.0
Baylon schrieb:
Schublade auf, Mensch rein, Schublade zu.
Wir passen einfach nicht in ein Regal = )

Deswegen ja die Schubladen, da kann man ein bisschen quetschen und im Notfall abschliessen.
Man muss deine Aussage jetzt nicht verstehen oder gar Ernst nehmen,was?


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 14:22
@Baylon
Zitat von BaylonBaylon schrieb:Wenn du "Wir"sagst, meinst du eine Gruppe,die es tatsächlich gibt,wie eine ART Religiöse Glaubensgemeinschaft.
Das finde ich falsch verstandener Atheismus. Denn die meisten Atheisten in Deutschland und sonstwo
glauben einfach was sie wollen und nennen sich trotzdem Atheisten.
Also frage ich nochmal:gibt es wirklich eine Glaubensgemeinschaft der Atheisten.Habt ihr irgendwo nen Tempel oder so was?
Vermutlich NEiN!

Also ist Atheismus wohl doch nur eine lehre Worthülse um jemanden einzuordnen.
Das tun wir Menschen doch andauernd.
Äh was? Was ist daran falsch verstandener Atheismus.
Zitat von BaylonBaylon schrieb:Ich habe nur Wikipedia zitiert und nach derer Meinung bist du ein Agnostizist und kein Atheist.
Es gibt keine reinen Agnostiker
4fw0D2 1268459209076


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 14:40
an Interrobang

Ohh Mann,....!
Baylon schrieb:
Wenn du "Wir"sagst, meinst du eine Gruppe,die es tatsächlich gibt,wie eine ART Religiöse Glaubensgemeinschaft.
Das finde ich falsch verstandener Atheismus. Denn die meisten Atheisten in Deutschland und sonstwo
glauben einfach was sie wollen und nennen sich trotzdem Atheisten.
Also frage ich nochmal:gibt es wirklich eine Glaubensgemeinschaft der Atheisten.Habt ihr irgendwo nen Tempel oder so was?
Vermutlich NEiN!

Also ist Atheismus wohl doch nur eine lehre Worthülse um jemanden einzuordnen.
Das tun wir Menschen doch andauernd.

Äh was? Was ist daran falsch verstandener Atheismus.
Holzer sagt:
Zitat von Holzer2.0Holzer2.0 schrieb: Wir wissen nicht, ob es ein Leben nach dem Tod gibt, so wie wir nicht wissen ob es eine Zahnfee gibt. Wir gehen aber davon aus, dass es auf unser Leben VOR dem Tod keinen Einfluss hat. Und deshalb leben wir erstmal hier und schauen dann wie es weiter geht, wenn es weiter geht.
Wikipedia sagt:
Zitat von BaylonBaylon schrieb:Atheismus (von altgr. ἄθεος (átheos) „ohne Gott“ bzw. „gottlos“) bezeichnet im engeren Sinne die Überzeugung, dass es keinen Gott gibt. Zum Atheismus im weiteren Sinn werden auch andere Abgrenzungen vom Glauben an Gott gezählt, beispielsweise Ansichten, nach denen man über die Existenz von Gott oder Göttern nichts wissen kann (Agnostizismus).
Merkste selbst???
Wer lesen kann...!
Baylon schrieb:
Ich habe nur Wikipedia zitiert und nach derer Meinung bist du ein Agnostizist und kein Atheist.

Interrobang:
"Es gibt keine reinen Agnostiker"
Das meine ich ja, es gibt auch keine reinen Atheisten, die einem strikten Glaubensbekenntnis
unterligen.


1x zitiertmelden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 14:43
@Baylon
Zitat von BaylonBaylon schrieb:Merkste selbst???
Wer lesen kann...!
Hab ich was verpasst? o_O keine ahnung was du meinst.
Zitat von BaylonBaylon schrieb:Das meine ich ja, es gibt auch keine reinen Atheisten, die einem strikten Glaubensbekenntnis
unterligen.
Das "glaubensbekenntnis" eines Atheisten ist:"Es gibt keinen Gott" in beliebiger ausführung. Wer dem nicht zustimmt ist halt kein Atheist. ^^


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 15:10
Eine "Glaubensgemeinschaft der Atheisten" ist so überflüssig wie ein Kropf.
Worüber sollte man denn diskutieren, hadern und woran soll man glauben?
Wir glauben, dass wir an nichts glauben? Blödsinn!
Wenn wir uns zusammen tun, ist Wesentliches, Faktisches, Realistisches
Thema. Aber wir tun uns nicht zusammen, um eine Glaubensgemeinschaft
zu bilden. Das wäre ja schon wieder ein Zusammenrottungswahn, den wir
nicht mögen.
Ob wir nach dem Tod weiterleben, können wir abwarten, jedenfalls die
meisten von uns!


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 15:12
@ramisha
Man könnte ohne Religiösen Hintergrund Philosophieren.


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 15:14
an Interrobang
Nun wenn das so ist, wird Gruppe der richtigen Atheisten um einiges kleiner.(was immer das auch seien mag)
Denn die meisten Menschen glauben an etwas oder glauben dass sie es nicht wissen können.
=)


1x zitiertmelden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 15:15
an ramisha

Bingo!!


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 15:16
@Baylon
Zitat von BaylonBaylon schrieb:Nun wenn das so ist, wird Gruppe der richtigen Atheisten um einiges kleiner.(was immer das auch seien mag)
Denn die meisten Menschen glauben an etwas oder glauben dass sie es nicht wissen können.
Und deshalb ist die Welt ein schlechter Ort. :ok:
Aber woher hast du das?


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 15:21
@interrobang
Das ist richtig und durchaus auch interessant, weil es nicht auf althergebrachten
Theorien fußt und nach allen Seiten offen sein dürfte, aber es ist schwer, nicht
in vorgegebene Schemata zu verfallen.

Selbst ein eingefleischter Atheist wird sich innerhalb einer solchen Diskussion
irgendwann mal mit Himmel, Hölle und Fegefeuer konfrontiert sehen, mit
Jenseitserfahrungen, Erscheinugen von Sonstwem und Teufelsaustreibungen.

Und da offenbart sich ein Atheist: Er glaubt an nichts, sondern nur an das,
was er sieht, erfährt, bestätigen kann.


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 15:23
@ramisha
Es ist teilweise sehr interessant mit Atheisten über Religiöse Themen zu diskutieren da sie darüber meist kein fixes Bild haben.


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 15:23
An Interrobang

Um es mal zumsammenzu fassen ist der reine Atheismus keine gesprächsgrundlage, denn es ist ja schon alles klar! Es gibt keinen Gott!

Worüber willst du denn noch philosophieren?
Die Welt ist kein schlechter Ort, ich finde nur es wird nur zu viel abgegrenzt!
Kann doch jeder seine Meinung haben,muss man denn gleich einer Glaubensrichtung unterliegen.


2x zitiertmelden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 15:45
@Baylon
Es kann doch darüber diskutiert werden, WARUM z.B. Anhänger irgendwelcher
Religionen an irgendeinen Gott glauben.

Und klar kann jeder seine Meinung haben, keiner ist da offener, als ein
eingefleischter Atheist! Und kein normaler Atheist ist grundsätzlich
abgeneigt, sich vom Gegenteil überzeugen zu lassen.

Was sehen wir daraus: Keine Religion ist zu dererlei Konzessionen bereit,
während ein Atheist zwar ungläubig, aber einer Beweisführung nicht
unaufgeschlossen gegenüber steht.


1x zitiertmelden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 15:53
@Baylon
Setz ein @ vor einen namen dan bekommt derjenige eine nachricht das er angesprochen wurde.
Zitat von BaylonBaylon schrieb:Um es mal zumsammenzu fassen ist der reine Atheismus keine gesprächsgrundlage, denn es ist ja schon alles klar! Es gibt keinen Gott!
Ich bin kein Gnostischer sondern ein Agnostischer Atheist.
Zitat von ramisharamisha schrieb:Es kann doch darüber diskutiert werden, WARUM z.B. Anhänger irgendwelcher
Religionen an irgendeinen Gott glauben.
Ich finde es auch interessant über einige innerreligiöse dinge zu diskutieren.


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 15:53
an ramisha

Das stimmt natürlich.
Ich denke,ein freier Mensch kann über alles Mögliche philosophieren,
Glaubensperren gibt es ja nicht.
Umso mehr Glaubensbekenntnisse, desto weniger Spielraum für Diskussion.


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 15:58
Zitat von BaylonBaylon schrieb:Wenn du "Wir"sagst, meinst du eine Gruppe,die es tatsächlich gibt,wie eine ART Religiöse Glaubensgemeinschaft.
Das finde ich falsch verstandener Atheismus. Denn die meisten Atheisten in Deutschland und sonstwo
glauben einfach was sie wollen und nennen sich trotzdem Atheisten.
Also frage ich nochmal:gibt es wirklich eine Glaubensgemeinschaft der Atheisten.Habt ihr irgendwo nen Tempel oder so was?
Vermutlich NEiN!
Mit uns meinte ich eigentlich uns alle. Nicht nur Atheisten. Und nein es gibt keine Glaubensgemeinschaft der Atheisten.

Also ist Atheismus wohl doch nur eine lehre Worthülse um jemanden einzuordnen.
Das tun wir Menschen doch andauernd.

Nö, ist ziemlich genau definiert.
Holzer2.0 schrieb:
Das ist auch falsch verstandener Atheismus.

Ich habe nur Wikipedia zitiert und nach derer Meinung bist du ein Agnostizist und kein Atheist.
Siehe hier:

Atheismus (von altgr. ἄθεος (átheos) „ohne Gott“ bzw. „gottlos“) bezeichnet im engeren Sinne die Überzeugung, dass es keinen Gott gibt. Zum Atheismus im weiteren Sinn werden auch andere Abgrenzungen vom Glauben an Gott gezählt, beispielsweise Ansichten, nach denen man über die Existenz von Gott oder Göttern nichts wissen kann (Agnostizismus).

Ich weiss,dass sind Wortspiele, genau aus dem Grund finde ich diese ganzen Abgrenzungen rund um "Gott"ja auch Mist, weil doch sowieso jeder Mensch seine Eigene Meinung hat.
Agnostizist, wtf? Natürlich bin ich agnostisch, was die Frage nach einem Gott im deistischen Sinne angeht, ich bin auch agnostisch, was die Frage nach der Zahnfee, unsichtbaren Einhörnern und dem Spaghetti Monster angeht. Aber glaube ich deshalb daran? Nein. Ich bin Atheist, glaub mir, ich mach mir da schon länger Gedanken drüber, was ich glaube als du.
Holzer2.0 schrieb:
Wie muss ich mir das vorstellen: "Ich glaube, ich weiss nicht so genau." "Ich glaube, es gibt vielleicht einen Gott."?

Ja genau das!
Denn mehr als glauben bleibt uns ja nicht oder willst du damit sagen das du weist das "Alles was du sagst Richtig ist, selbst wenn du es nur glaubst".
Alles nur Theorien. Menschen und objektives Wissen das passt einfach nicht!
Die Frage ist doch: Glaubst du an Gott oder nicht?


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 16:01
@interrobang
Sicherlich kann man als Atheist auch über innerreligiöse Dinge diskutieren,
obwohl ich als Atheist da immer ein schlechtes Gewissen habe und mich
nicht über eine Glaubensgemeinschaft mit meiner Meinugn erheben möchte.


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 16:03
@ramisha
Religiöse erheben sich ja auch desöfteren über Atheisten :D es ist ein geben und nehmen ^^


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 16:06
@Baylon
Im Gegenteil: Je mehr Glaubensbekenntnisse, umso mehr Spielraum für Diskussionen!

Dürfte doch eigentlich klar sein: So lange jede Religion die ihre für die einzig
wahre hält, umso mehr haben Atheisten Spielraum, einer jeden ihren Trugschluss
darzulegen. Ein breites Feld! ;-)


melden

Können Atheisten an ein Leben nach dem Tod glauben?

10.12.2011 um 16:19
@interrobang
Das hört sich auch ganz gut und friedlich an, so lange nicht gehetzt und
aufgestachtelt wird, so lange der eine sich nicht gegenüber dem anderen
erhaben fühlt, das zum Ausdruck bringt oder spüren lässt.

Und vielleicht wäre einem Atheisten ein Leben nach dem Tod garnicht mal
so unangenehm und abwegig, muss ja kein lieber Gott darüber entscheiden,
sondern nur die nicht verpuffte Energie eines jeden oder eine Matrix oder
was weiß ich.

Vielleicht gibt es auch einen Atheisten mit Nahtoderfahrung, der uns berichten
kann. Die Nahtoderfahrungsberichte waren in der Vergangenheit überwiegend
von gläubigen Christen, soweit ich weiß. Möglicher Weise findet sich auch
ein Ungläubiger, der schon mal halb hinüber war und nun wieder unter uns
weilt und der uns an seiner Erfahrung teilhaben lässt.

Allem immer aufgeschlossen! :-)


melden