weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie kann man Gott lieben?

207 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Liebe
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man Gott lieben?

10.07.2011 um 20:54
@bhaktaulrich, danke für Deine Ausführungen, welche teils verständlich und teils unverständlich sind. Ich denke es sind lediglich weltanschauliche Auslegungen des Seins, welche jeglicher Logik widersprechen. Wenn wir Etwas erschaffen, dann sind wir dafür verantwortlich, Verantwortung wird aber von uns nicht immer übernommen oder wir können die Folgen nicht erkennen. Gott müsste aber da er allwissend ist, gewusst haben, was die Menschen hier an Leid verursachen würden und es wird immer mit dem sogenannten freien Willen entschuldigt. Tut mir leid, ein solcher Gott ist und bleibt unverständlich, wenn er die Verantwortung für das, was er angeblich erschaffen hat, nicht trägt.

LG
Kayla


melden
Anzeige

Wie kann man Gott lieben?

10.07.2011 um 21:42
Hare Krishna

@Kayla

Nun hat Gott das ganze Universum erschaffen, wovon der Mensch nun einaml fast so gut wie keine Ahnung hat - sondern versucht mit künstlichen Prothesen - wie Satelliten - Radar so wie Teleskopen - seinen nächsten Raum zu erforschen - das was er sehen kann ist nach den alten Indischen Veden höchstens ein drittel des gesamten bewohnten Universums.

Die Veden haben Informationen direkt von dem ur ersten Gott Krsihna übermittelt.

Gott selbst vermittelt das wissen über den hierarchischen Aufbau des inneren Universums.Er vermittelt Zeitrechnung und hierarchische Bewusstseinsebenen die Lokas genannt werden.

Er sagt zum Beispiel das es 8 Millionen verschiedene Körper arten gibt und das es 400000 intelligente menschenähnliche Körperarten gibt.

Wenn nun die Seele im Menschen Gottes eigens Fragment ist, hat Gott jeder Seele hier im Universum die Basis Voraussetzung geschaffen, so das deren pervertierte ( anders erwünschte) Art zu wollen - weil anders als Transzendente wünsche, die rein bewusste geistige Natur sind, nur in einem geschlossenen System erlebt werden können.
Es ist also der bewusste Geist eines jeden Individuums das wünscht und will und Gott hat dafür diesen Mega gigantischen Raum - Universum - geschaffen damit alle ihre pervertierten anders gearteten materiellen Wünsche ausleben können.

Er trägt keine Verantwortung für seine kleinen bewussten Teilchen die bewussten Geist - Seelen - die sich mit der hier anwesenden Materie identifizieren - das ist jämmerliche Dummheit und unverantwortlich von den kleinen bewussten Einheiten - die sich selbst vergessen haben - es ist ihre Verantwortung sich selbst zu erkennen - zu wissen wer sie wirklich sind - woher sie wirklich kommen.

Die Materie - verdichtet sich von oben nach unten hin im Universum immer mehr - je weniger spirituelles Bewusstsein um so dichter die Materie. Sie lässt sich egal ob flüchtig oder massiv vom Bewusstsein formen - um dann genossen zu werden.Was zur folge hat das die Objekte nicht ewig sind nur " relatives "kurzzeitiges Glück vermitteln.

Es ist nicht Gottes Verantwortung, was seine Fragmente mit der ihnen zur Verfügung gestellten Materie hier im Universum anstellen.

Gott selbst hat Gesetze und Gesetzmäßigkeiten erlassen wenn diese genau befolgt werden gibt es faktisch kein Leid.

Wenn die bewussten Seelen die natürlichen Gesetze und Gesetzmäßigkeiten eines jeden Planeten eines jeden Sonnensystems - einer jeden Galaxie - einer jeden Bewusstseinsebene befolgen - eines jedem geschlossenen Systems, wo zu auch jeder lebende Körper gehört beachten und mit diesem in Liebe - Frieden und Harmonie kooperieren - dann gäbe es keinerlei Leid in dem Grade wie im Augenblick hier auf Erden.

Im Universum ist die Erde nichts andres als ein Stecknadel großes Subjekt.Weil sie lebendig ist. Weil sie leben erhält.weil sie die Rahmen Bedingungen für leben hier auf Erden Schaft. Wenn sich die hier ansässigen Seelen an diese natürlichen Gesetzmäßigkeiten halten würden, gäbe es hier Paradiesisch ähnliche Zustände. So ist es nicht Gott der solche zu Stände wünscht, sondern seine kleinen Fragmente in den menschlichen Körpern, da sie es sind die metaphysische Intelligenz besitzen oder sie ganz einfach ignorieren.

L.G.
Bhakta Ulrich


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man Gott lieben?

10.07.2011 um 22:21
@bhaktaulrich, pervertierte Anlagen und Bedürfnisse ausleben ? Das hört sich nach dem Satan an und nicht nach Gott, obwohl ja Satan wohl die dunkle pervertierte Seite Gottes ist, denn er ist in sich polar, er ist sowohl hell, als auch dunkel. Er trägt demnach seine Unausgeglichenheit auf den Schulter der Wesen aus, welche er erschaffen hat. Das ist ja furchtbar.


LG
Kayla


melden

Wie kann man Gott lieben?

11.07.2011 um 06:48
Hare Krishna

@Kayla

Pervers bedeutet ja nichts anderes als "anders erleben zu wollen" als die Allgemeinheit.

Nun nimmst du den Satzteil "pervertierte Anlagen und Bedürfnisse ausleben ?" aus meinem Kontext, wo er eine andre Bedeutung hat als die die du ihm zu schreibst.

Eine jede Seele ist Gottes kleines Fragment. Ewig - Wissen - Glückselig und transzendente Form habend.

Das ist ihr Standard im reiche Gottes ausserhalb des Universums - der Welt der geistigen Antimaterie. Die Seelen - die in einem Universum eingeschlossen sind, sind auch selbst verantwortlich für diesen zustand.

Sie sind aus gleicher Qualität wie Gott selbst - doch haben sie die Tendenz entwickelt selbst wie Gott angebetet - verehrt und leben zu wollen. Dieses ist im reiche Gottes ausserhalb der Universen nicht möglich. Den alle sind qualitativ aus dem gleichen Stoff wie Gott selbst und Lieben vollkommen die Gottes Expansion von der sie unwiderstehlich angezogen werden. Nur die Expansionen Gottes die jeweils selbst auf einem der unendlichen gigantischen Planeten des reiches Gottes leben haben alle Energien und Kräfte bis zu 100 % zur Verfügung - währen alle Fragmente = Seelen bis zu 76 % der Energien und Kräfte Gottes zur Verfügung haben.
Es gibt dort keine Dualität = Gegensätzlichkeit so wie in den Universen - alles ist selbst leuchtend ewig - wissen - glückselig und hat transzendente Form.

Satan wie du geschrieben hast ist der Ausdruck für anders leben zu wollen und dazu bekommen alle Seelen in irgend einem Universum Gelegenheit.

In diesen Universen müssen die Seelen - sich in Materie Anzüge einkleiden die z.b. hier auf Erden Menschen heißen - sie sind so avanciert - das die Seele sich zeitweilig selbst nicht erkennt.

Alle Erdlebensanzüge = Körper hier im Universum werden nach einer bestimmten zeit funktionsuntüchtig -Vernichtet, sie lösen sich selbst auf - das nennen die Menschen altern und sterben. Doch die bewusste wissende Seele bekommt einen neuen Lebensanzug und zwar schneidert sie sich diesen selbst zurecht - in dem sie im jetzigen Leben in der fortlaufenden Zeit handelt und reagiert. Die Resultate dieser Handlungen und Reaktionen sind dann die Lebens Voraussetzungen die sie im nächsten Körper ausleben muss.

Nur Intelligente Körper tragen auch die Verantwortung - für ihr eigens handeln und reagieren innerhalb eines geschlossenen Raumes z.b. die Erde und den Menschenkörper selbst.

Die Seele die ja transzendent ist kann sich nicht damit entschuldigen indem sie sagt das der Menschenkörper = ich/ego menschlicher Geist an allem schuld ist, denn die Seele selbst lässt es ja zu, das sie sich mit dem menschlichen Geist und dessen Körpersystem identifiziert.

Die Seele galubt dadurch den Gesetzmäßigkeiten dieser Erde und dem Universum Gottes zu entgehen - doch ist sie von der höchsten Abstammung und so sollte sie sich darüber im klaren sein. Nur wurde dieser Umstand den Seelen mit ihren menschlichen Geist ich /ego in sehr langer zeit vorenthalten - ja sogar bewusst - durch Verdrehung der Gesetzmäßigkeiten - hier auf Erden und dem Universum.

Dämonen sind Geist Wesen die sich total mit dem Körpersystem aus Materie Identifizieren - sie machen ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten ohne überhaupt jemanden zu fragen - so findet man welche in der kriminellen Szene - die ohne zu zögern jeden töten oder zum invaliden machen der gegen ihre eignen Gesetzmäßigkeiten - die innerhalb - der allgemeinen Gesetzmäßigkeit eines Landes oder der Erde (Menschenrechte) verstößt. z.b. Kriminelle Banden - Mafia - einige Logen - einige Religionen - sie werden immer von einem gewählten oder selbst ernannten Oberhaupt geleitet.
Diktatoren - gehören auch in diese Kategorie. Nun ist nicht jeder Mensch der kriminell ist auch automatisch ein waschechter Dämon - diese Menschen haben sich nur zu sehr von den Energien und Kräften der Eigenschaften der Dämonen - die da sind :
Hochmut, Stolz, Zorn, Selbstgefälligkeit, Grobheit und Unwissenheit sind die Eigenschaften der Menschen, die von dämonischer Natur sind, o Sohn Prthas. Bhagavad Gita kap.16 Text 4. http://yoga-freunde.de/yofofite/texte/Bhagavad_Gita.pdf --------- einwickeln lassen.

Dämonen sind die Wesen die satanische teuflische Eigenschaften besitzen und diese selbst sehr lieben und pflegen - selbst verständlich kann ein waschechter Dämon seine eignen Familie Mitglieder über alles lieben, doch niemals über sich hinaus, also er wird auch nicht davor zu zurückschrecken diese wenn notwendig zu töten oder zu in validieren.

Ein Gott liebende Seele im Menschen wird so etwas nicht machen können - eher lässt sie ihren Körper töten als das sie andre tötet. Doch ist es zugelassen seinen eigenen Körper bei angriff zu verteidigen - man muss ja seinen Gegner nicht unbedingt töten.

L.G.
Bhakta Ulrich


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man Gott lieben?

11.07.2011 um 17:17
@Bhakta Ulrich, was auf Dämonen geschoben wird, ist leider Bestandteil der menschlichen Psyche. Menschen haben sich von ihrem dunklen Teil getrennt und projezieren ihn auf die Umwelt, weil sie gut sein wollen, es aber von Natur aus nicht durchweg sind. So können sie sich der Selbstverantwortung entziehen und alles auf Gott, den Teufel, die Engel oder Dämonen schieben, das ist grotesk und äußerst kontraproduktiv.

LG
Kayla


melden

Wie kann man Gott lieben?

12.07.2011 um 02:43
Ignoriert mich mal, ich poste nur was zum Anfangsbeitrag :D

> Ja wie kann man Gott Lieben, wenn man nicht weiss wer oder was er ist, wenn man nicht weiss wie er aussieht, wenn man nicht weiss wo er her kommt.

Wäre mir neu dass Unkenntnis des Objektes jemanden davon abhalten sollte dieses zu lieben bzw die entsprechende Person. Es gibt ja sogar Leute die sich in Fantasiefiguren verlieben (für Atheisten: Fantasiefiguren an deren realer Existenz die Verliebten selbst nicht glauben). Außerdem dürften wohl die meisten, die Gott lieben eher diejenigen sein, die da schon irgendwelche Erfahrungen mit dem haben oder zu haben glauben. Egal ob es nun Visionen, Hallus oder irgendwelche mystischen Gefühle sind/waren. Dazu kommen dann die jeweiligen Offenbarungstexte (an welche man auch immer glauben mag) die ja immer irgendwie einen Charakter - typisches Verhalten, Eigenschaften etc. - beschreiben was Gott angeht. Zwar kennt man ihn dann auch nicht 100%, aber das tut man mit realen Menschen doch auch nie. Niemand kennt sich selbst, vielweniger den anderen vollkommen und dennoch verknallen sich ja Menschen normalerweise in irgendwen. Also joa, dürfte IMO kein Problem darstellen mit Gott.


melden

Wie kann man Gott lieben?

12.07.2011 um 19:33
Hare Krishna

Liebe@Kayla

Ja ich stimme so weit über ein mit deiner aussage - wenn ich Ulrich denke - " der versteht nichts " "nicht schon wieder so was" - "denkt er /sie denn nicht nach" - dann sind das Negationen von konstruktiven Gedanken - also seine eigen Verantwortung sich präzise auszudrücken bewusst präzis auszudrücken - so das einem jeden das was man schreibt sagt in der Lage ist zu Verstehen - bewusst zu sein und nicht andre für eigene Fehler verantwortlich zu machen. Dazu muss der gegenüber erst einmal seinen Kodex des schrieben = antworten - Redens - liefern - also erst einaml antworten - damit der gegenüber überhaupt eine Chance hat zu verstehen.

Ich bin davon überzeugt - das das Internet mit seiner schreib Kommunikation - das Menschen sich in der Zukunft präziser auszudrücken lernen, sie rationeller im verstehen des gegenüber werden lässt, also mehr nach zu denken, bevor man etwas schreibt was hinter her sich als unendliches Missverständnis zeigen kann.

Alle die in Foren in der Welt schreiben sind gezwungenermaßen im Lehrprozess des korrekten Verstehens - durch das schreiben - darum gibt es auch immer wieder Unstimmigkeiten zwischen - sehr kurze rational verfassten Sätze und bis ins kleine detaillierte lange Artikel - die wichtige Details hervorheben - aber eben nicht korrekt verstanden werden weil die Länge mit ihren Details nicht als rationell aufgefasst wird.

Darum muss ein schuldiger her - weil eben sehr viele ihre Unzulänglichkeit nicht einsehen können und auch nicht wollen.

Unzulänglich, das ist das menschliche Körpersystem - da es eben nicht vollkommen ist, da es sich auf Prothesen wie Forstbewegungsmittel - Kommunikation - Mechanik - Technik - Chemie u.s.w. stützen muss. Jedoch wenn es diese stützen ab sofort nicht mehr geben würde - würde sich das menschliche köper System gesunden - und die nachfolgenden Genrationen wären z.b.
weitaus gesünder - der Mensch brauch die Mechanik - Technik und Chemie nicht auf zugeben sondern sie nur in der vorgegeben Natur des LEBENSRAUMES Erde und der auf ihr lebenden Wesen anzupassen ohne das Million jeden Tag frühzeitig zu Krüppeln werden oder frühzeitig sterben müssen.

Selbst Verantwortung beginnt beim bewussten Individuum - dieses muss erst einaml für sich heraus finden was es verkehrt macht so das es sich selbst und andre mit seinen Gedanken Handlungen und Reaktionen nicht verletzt oder gar tötet.

Da zu muss es seine metaphysische Intelligenz einsetzen die erst einmal selbst entdeckt werden muss. Metaphysische Intelligenz ist etwas zu verstehen was man nicht mit den menschlichen sinnen so ohne weiteres erfassen kann, wohl erahnen, fühlen aber nicht als noch nicht
sichtbarer bewiesen vorliegt - alle die etwas für den mechanisch - technisch - chemischen Fortschritt gemacht haben waren auch in diesem zustand bevor sie den sichtbaren Beweis vorlegen konnten - so gesiecht es z.b. auch wenn einige Menschen UFOs gesehen haben und in alten heiligen Schriften von diesen erzählt wird - wenn es solche Fahrzeug gab - mussten sie auch von Individuen die bewusst intelligent sind geflogen werden oder von Roboter Technik gesteuert werden.

Wenn es solche Fahrzeuge gab und einige sie heute wieder gesehen haben, ist das ein Indiz dafür das es sie gibt. Erst wenn solche Fahrzeuge ersichtlich sind für alle, werden auch die Blumenreichen Beschreibungen in den heiligen Büchern verstanden werden - wenn die Rede von Göttern aus dem Himmel und Gott ist. Von Dämonen die ja auch durch irdischen Himmel kommen müssen.

Wenn der heutige Mensch die heiligen Bücher der Religionen der Erde und die mythologischen - philosophischen Bücher mit technisch mechanischen und chemischen und philosophischen psychologischem - spirituellen Wissen liest kann er auch nicht um die Logik herum das das göttliche durch den irdischen Himmel kommen muss also von ausserhalb der Erde.

Selbst Verantwortung bedeutet alle Bereiche des Menschen über mindestens Mittel zu beherrschen - davon ist der heutige Mensch mindestens so weit entfernt wie die Sonne von unserem Planeten.

Es wird an der zeit nicht nur wissenschaftlich und religiöse Doktrinen - die nur Äußerlichkeiten frönen Gehör zu schenken, zu verehren - sondern auch das innere Universum des einzelnen Menschen - denn hier liegt der Schlüssel zu höherem spirituellen Bewusstsein, nicht im äußeren, sondern im inneren, das zu realisieren und täglich zu trainieren, zu üben, das ist universales kosmisches allgemein wissen - Bewusstsein.

Dann gibt es auch nicht böse mehr, es sei denn es ist so wie die Menschen jetzt sind. Ich bin überzeugt das die Angst und Furcht größer vor diesen einzelnen Gruppen und Exemplaren ist, als ihre wirkliche Anzahl, die sich vielleicht auf einige Promille der irdischen Gesamtbevölkerung beläuft.

Hari bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Merlyn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man Gott lieben?

12.07.2011 um 23:36
Wie kann man Gott nicht lieben?

Wie kann man diese wunderbare Schöpfung nicht lieben?

Wer und was ist Gott, war hier hier Frage?

Gott ist die religionsfreie Kraft, die die Natur treibt.

Gott selbst werden wir nie schauen können, aber seinen Willen können wir erfahren.

Gottes Sprache sind die Gesetze der Natur!


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man Gott lieben?

13.07.2011 um 00:11
Merlyn schrieb:Gottes Sprache sind die Gesetze der Natur!
Also fressen und gefressen werden oder wie? Ist ja n doller Gott :(


melden

Wie kann man Gott lieben?

13.07.2011 um 00:43
@Merlyn
Merlyn schrieb:Wie kann man Gott nicht lieben?
Lieben tue ich mein Kind und meine Frau. Gott kenne ich nur aus Erzählungen. Wie könnte ich ihn lieben?
Merlyn schrieb:Wie kann man diese wunderbare Schöpfung nicht lieben?
Und noch mal: Lieben tue ich mein Kind und meine Frau. Dich nicht. ;)
Merlyn schrieb:Wer und was ist Gott, war hier hier Frage?
Nö.^^
Merlyn schrieb:Gott ist die religionsfreie Kraft, die die Natur treibt.
Wie war das mit dem "du sollst dir kein Bildnis machen"?
Merlyn schrieb:Gott selbst werden wir nie schauen können, aber seinen Willen können wir erfahren.
Der da wäre...?
Merlyn schrieb:Gottes Sprache sind die Gesetze der Natur!
Siehe mein Vorredner.


melden

Wie kann man Gott lieben?

13.07.2011 um 10:59
Hare Krishna

Liebe Leser

Die Annahme das der menschliche Körper alles ist was ist ist offenbar sehr verbreitet - die indischen Veden dagegen sagen das die Seele = das kleine bewusste Fragment Gottes = Jiva Atma im menschlichen Körper und die Überseele im menschlichen Körper - das über bewusste = Gott selbst als Param Atma - sind, diejenigen die diesem Körper der ja eigentlich nichts andres ist als ein irdischer Raumanzug, speziell für diesen dreidimensionalen Lebensraum das lebendige sind.

Dieser Körper, irdischer Anzug unterliegt den Gesetzmäßigkeiten dieser Lebensebene.

Die Überseele und die Seele sind das bewusst denkende lebendige energetische- kraftvolle - ewige leben im menschlichen Körper.

Dieser Körper ist ein Design - es ist von Gott selbst speziell nach den Wünschen der hier leben wollenden Seelen, Designt, durch Gottes Mitarbeiter - die Manu genannt werden. So ein Manu was auch Mensch heißt - der erste Mensch - ist ein Halbgott - also eine mit höherem Bewusstsein ausgestattete Seele, die für Gott und seinen universellen Plan arbeitet.

Das erste was sich im menschlichen Körper einwickelt, also sich später expandiert, ist die Seele selbst - schon im Stadium des Sperma ist die Seele vorhanden - sie weiß und hat einen speziellen Code der genau zu den Bedingungen ihrer Resultate aus dem letzten und andren leben stammt passt. Mit vielen andren die ähnliche Resultat aus andren leben mit bringen, macht sie sich auf den weg zum Ei, unterwegs werden bestimmte Barrieren durch laufen die bestimmte Signalstoffe aus senden - so das nur die die auch diese codierten Signale in sich haben weiter gleiten - am Ei angekommen - es sind in der Regel wenige die das schaffen, gibt das Ei nur eine Öffnung für die Seele im Sperma die die absolut optimale Codierung mit bringt eingelassen wird und verschmilzt also fusioniert mit dem Material des Eies - das die micro Ernährung durch die Plazenta für den groben materiellen Aufbau des menschlichen Körpers enthält - auch sämtliche Nervenreize von ausserhalb werden so vermittelt.

Während die Seele expandiert, nach einem bestimmten Plan - den wir als Fötus und dessen Stadien kennen, ist die Seele sich ihrer bewusst - jedoch kann sie sich nicht mitteilen, dadurch das das Körpersystem nicht komplett ist, um eine Kopie der Seele - das später der menschliche Geist mit dem ich/ego genannt wird also das "falsche" ich/ego zu etablieren - das funktioniert erst wenn der köper ca 2 Jahre alt ist.

Die Eltern also die älteren Seelen - sind genau wie die neue Seele selbst - in ihrem Ursprung die Diener der absoluten liebe = Gott für mich ist das Krishna und somit selbst ewig - wissend - glückselig und Form habend. Nur wissen sie dieses nicht mehr, da sie sich selbst mit dem falschen ich/ego identifiziert haben.

Doch die Reinheit der neuen Seele im Babys macht insbesondere bei der Mutter einen Affekt aus, der wie die absolute liebe wirkt - also absoluten Akzept - komme da was will - dieser hält bei der Mutter sehr lange Jahre vor.
Beim Vater geht es von dem mentalen psychischen Aspekt aus während die Mutter auch noch den physischen Aspekt inne hat und in den 9 Monaten der Fusion erlebt - dies ist dem Vater nicht vergönnt.

Da die älteren Seelen - also die Eltern bestimmte Charakter Züge haben und in einem bestimmen Umfeld leben, ist das also die Start Basis für die neue Seele - die neue Seele bring also ihre Resultate aus dem letzten leben mit in dieses Umfeld ein. So muss sie leiden und sie muss sich erfreuen alles abhängig von ihren positiven oder negativen Resultaten aus einem andren und dem letzten leben.

Diese universelle Gesetzmäßigkeit verhindert nicht das eine Seele ihren Babykörper nach ein paar Stunden oder Wochen oder einem oder zwei Jahren verlassen muss.

Das was die neue Seele beim so frühen Tod des neuen Körper verursacht, ist in der Regel Schmerz und Leid der sich individuell bei den älteren Seelen nieder schlägt.Dabei werden tief gehende fragen aufgeworfen bei den älteren Seelen - den Eltern, wie "warum wir" "warum nicht andre" u.s.w. in solchen Situationen kommt in der Regel ihre eigene Seele mit dem falschen ich direkt in Kontakt und vielleicht zum ersten mal durch das Gefühl der Machtlosigkeit und des immensen Schmerzes kommt der menschliche Geist - Ich Ego - auf die Idee nach innen hinein zu suchen und dadurch nach einer tiefer greifenden Erklärung für das geschehene zu fragen. Dieses geschieht fast bei jedem Unglück (Schock) - das die ewige Trennung von der andren geliebten Seele zur folge hat.

Denn eines ist sicher niemand wird einen Haufen Knochen lieben wollen wenn sie ihm nach einem Jahr übergeben werden sollten.

Es ist also die Seele die hier durch die "Anhaftung" an die Materie leidet oder sich deren erfreut.

Je intensiver die Anhaftung an die Materie dem materiellen um so größer die Freude - Glücksgefühl oder der Schmerz und das Leid.

Wenn der menschliche Geist - das falsche Ich Ego - durch vielerlei Leid - Freude - Erfahrungen gegangen ist, will er wissen warum - das so ist - dazu muss er sich nach innen wenden um überhaupt eine einigermaßen vernünftige Antwort zu bekommen - dazu gehört eine menge Mut - Ausdauer und glaube - denn der Sinn = Verstand - Intellekt - Intelligenz mit den fünf Sinnen schweift sofort vom Thema ab und will davon nichts wissen, sondern will immer nur Freude - Glück empfinden wollen und verdrängt die Tatsachen - was dann irgendwann neurotische -. psychosomatische oder gar psychische Erscheinungen im Körpersystem hervorrufen kann - die dann durch den täglichen Kampf fürs überleben noch mehr verstärkt werden.

Jede Art von Form des Leidens - der Schmerzen, die hier auf Erden begangen werden, haben irgend wann diesen Effekt - individuell oder auch kollektiv.

Darum ist es äußerst wichtig den neuen Seelen zu lehren was so ein menschlicher Körper eigentlich ist - das sie es sind die das falsch ich /ego steuern müssen und nicht umgekehrt - das sie die Seelen es sind die diesen köper haben und nicht der Körper der eine Seele hat wie irgend ein andres Organ, das ist ein schwer wiegender Fehler.

Denn die Seele ist das lebendige - wenn sie aus dem Körper geht und die Überseele Gott selbst aus dem Körper geht, wird kein Arzt im ganzen Universum sie wieder zurück befehligen können.

Ein so verlassener köper geht sofort in die Verwesung = auflösen in die elementaren Bestandteile über, sofort werden alle Zelleinheiten sich auf lösen wollen - weil das bewusste das sie steuerte nicht mehr vorhanden ist.

So sind wir die Seelen mit ihrem göttlichen oder dämonischen Bewusstsein und die Überseele das wichtigste hier im köper und nicht der menschliche Geist - das falsch ich-ego - das kann jeder zeit anderweitig über - zeugt werden.

Darum sollten wir uns alle selbst lehren, das wir das bewusste - Die Seele sind - die die volle Verantwortung - für das Benehmen - die Attitüden - Formalias für das Sein - dieser individuellen Menschenkörper tragen - nicht das ich - ego ist es, sondern das was hinter diesem steckt sich dahinter - darunter versteckt - ist verantwortlich.
Jeder sollte wissen was das bewusste die Seele ist - sie ist ewig - wissend - glückselig und hat ewige transzendente (heilige unbefleckte) Form.

Wenn das falsch ich ego z.b Ulrich - etwas will was diesem unbefleckten heiligen reinem ich zu wieder ist, sollte dieses auch nicht ausgeführt werden - wie wir wissen wird es dann jedoch trotzdem gemacht und dann Erfahrung genannt - nur das diese Erfahrung dann oft zum Wahn wird und abhängig macht und dann Charakter schwäche genannt wird.Darum ist es sehr schwer einmal eine einmal angenommene schlechte Angewohnheit auf zu geben.

Wir sollten wissen das wir die bewussten Seelen Kontakt zur Überseele im köper herstellen sollten um ins innere Gleichgewicht zu kommen um die innere Ruhe, die Balance zu erleben und andren vor zu leben.

Die Überseele = Gott sollte jeden Tag im Körper kontaktiert werden - sie ist das Reservoir - alles unbewussten - alles Wissens - während die Seele sich meistens nur an ganz wenige frühere oder nur diesen Leben erinnern kann. Der menschliche Geist -Ich Ego, kann erst wissen, wenn er Erfahrung gemacht hat und die Resultate seiner oder von andren Handlung und Reaktion kennt - das menschliche Gehirn speichert alle Resultate ab - aber die Kapazität ist viel größer - so ist auch platz für die Gefühle in dem spirituellen Bereich den psychologischen - mentalen - metaphysischen - physischen - Bereich für die Träume und viel mehr - vielmehr bedeutet die Bereiche die mit tabu belegt sind.

So ist das tägliche Kommunizieren mit der Überseele = Gott in dem menschlichen Körper von essentieller Wichtigkeit - weil die Überseele alles weiß alles was geschieht kennt - bei Kontakt - wird die Seele - die sich selbst bewusst ist - erkannt hat - auch von der Überseele angeleitet - wie man mit ihr kommuniziert - den sie die Überseele im Körper kann alles in Gang setzen aber auch alle stoppen.

Die Überseele = Gott ist in jedem Körpersystem vorhanden - somit weiß sie wer was macht - somit erfüllt sie den Wunsch eines jeden falschen ichs/egos, denn sie weiß wer eigentlich sich dahinter versteckt. Die bewusste Seele denkt wünscht und will in erster Linie weil sie sich selbst noch nicht erkannt hat, durch das falsch ich ego. Gott - die Überseele im menschlichen Körper erfüllt alle wünsche ohne sich jedoch selbst damit zu identifizieren - denn sie weiß das alles Illusion ist - also niemals ewig existiert - sondern immer nur zwischen zeitlich. Nur die falschen menschlichen Ich Egos wissen dieses nicht und wollen es in der Regel auch gar nicht wissen denn wenn sie es wüssten, wüssten sie auch wer hier im Körper bestimmt - darum ist es von äußerster Wichtigkeit das die Seele sich selbst realisiert, selbst bewusst wird im menschlichen Körper. Dadurch erreicht sie wieder ihr zu mindestens höheres Bewusstsein.

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man Gott lieben?

13.07.2011 um 18:32
Gute Frage. Ich denk mal in dem man sich erst mal selber und dann das Sein liebt ^^


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man Gott lieben?

13.07.2011 um 22:16
Hallo bhaktaulrich, religiöse Überzeugungen sind Interpretationen subjektiver Wahrnehmungen, Eindrücke und Empfindungen. Es bringt nicht weiter missionieren zu wollen und immer, immer wieder alte Dogmen hervor zu kramen. Ich denke, kein Mensch kann wissen, was und wie es wirklich ist, noch nicht. Dazu sind wir noch nicht reif genug.

LG
Kayla


melden

Wie kann man Gott lieben?

14.07.2011 um 06:56
Hare Krishna

Lieber@Kayla

Alles das was die heutige Wissenschaft weiß ist in Büchern festgehalten - über die Jahrtausende wurde wissen in Steintafeln - Palmen blättern oder andren Materialien festgehalten die dann als steinerne Bücher oder konservierte blätter zur Verfügung stehen.

Der Mensch - vor der zeit des niederschreiben, musste also sehr intelligent gewesen sein - da er auch Texte von reden weitergeben musste die vielleicht 15 -30 Minuten dauerten und zwar Wort gerecht - oft waren diese Menschen die das konnten Gott hingegeben also waren an materiellen Dingen gar nicht interessiert und sie mussten die Worte genau wieder geben können- ansonsten würden Missverständnisse auftreten.

Die heutigen Menschen haben ihr brillantes Erinnerungsvermögen Worte über 15 -30 Minuten korrekt wieder zu geben verloren - darum mussten sie eine Technik erfinden die lange reden er Zählungen Tatsachen schriftlich und lesbar zur Verfügung standen.

Damit ist der Mensch nicht dümmer als vorher nur sein Gedächtnis - ist geringer geworden die Qualität etwas gehörtes korrekt wieder zugeben ist geringer geworden - wenn diese Entwicklung weiter läuft werden die Menschen sich immer mehr auf das schriftliche verlassen müssen - nach und nach traut sich niemand mehr etwas zu behaupten wenn es nicht schriftlich festgehalten wurde und es als wissen allgemein akzeptiert wird.Das bedeutet das niemand in der Zukunft ohne einen persönlichen Computer ( der wohl nicht viel größer als eine Armbanduhr in Armbändern - oder in Kleidung eingearbeitet ist) in der Zukunft leben wird - nirgends wo hingehen kann, ohne Gefahr zulaufen sein gesagtes nicht dokumentieren zu können.

In der Zukunft braucht niemand mehr Identifikation Papiere mit sich schleppen weil von Geburt an ein Chip ein operiert worden ist, wo persönliche Daten von Ausbildung - Weiterbildung und sozialen Status fortwährend upgedatete werden - das heißt aber auch das die persönliche Freiheit nur noch bedingt funktioniert oder gar nicht, das der Staat oder was auch immer in der Zukunft regiert totale Kontrolle des einzelnen Individuums ausüben wird.

Ein jeder der genau das macht was der Staat (die verallgemeinerte soziale Richtung) verlangt wird sich als freier Bürger verstehen und fühlen, die die eine andre Meinung haben werden Schwierigkeiten haben im Gegensatz zu heute.

Alles weißt auf eine einzige Herrschaft des Globus hin - es ist nur eine frage der Zeit - die frage wer und welche Charaktere es sein werden.

Religiöse - Atheistische - exzentrische - Überzeugungen die gegen die neue Weltherrschaft sind werden wohl kaum überleben - sie werden dann kriminalisiert - und in Internierungslagern werden psychische - mentale auch operative Gehirnmanipulationen an der Tagesordnung sein - Das steht auch in heiligen Büchern nur eben mehr kryptisch und in Blumen reicher Sprache .

In der Bibel z.b. durch das Tier das ans Land kommt und eine zeit lang über die Erde herrschen wird.

Ansätze dazu gibst Haufen weise. Man muss da nur parallelen sehen können.

Das neue Dogma ist doch unter dem Mantel der Freiheit und Einheit alle zu beherrschen wenn es die negativen sind -. sie werden brutal eingreifen durch stramme Richtlinien, nur werden es
Überwachungssysteme sein die sehr verbesserte - Gestapo - KGB - Stasi - CIA u.s.w Methoden sind - Elektrotechnische und Nanotechnische Computer Techniken sind, wo die Psychologie und Philosophie einen sehr großen Anteil haben..

Die positiven werden Freiheit und Einheit durch die individuelle bewusste Bewusstseins Erhöhung proklamieren wenn es die Göttlichen sind - wo die absolute selbst Kontrolle als normal gilt und niemand etwas negatives im Stande ist zu tun, in beiden fällen kann niemand mehr tun und lassen was er /sie will - im ersten Beispiel durch andre - im zweiten Beispiel durch einem selbst.

Das eine Dogma löst immer das andre ab, es ist nichts neues unter der Sonne alles war schon einmal da, nur wir Menschen können uns nicht daran erinnern ( oder können wir ?) wir bekommen es immer wieder von außen vorgekaut.

Hari bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man Gott lieben?

16.07.2011 um 00:05
@bhaktaulrich, was in heiligen Büchern steht, wurde von Menschen geschrieben und diese sind nicht unfehlbar.


LG
Kayla


melden

Wie kann man Gott lieben?

16.07.2011 um 10:22
@bhaktaulrich
@bhaktaulrich


Eine Frage, wie kann man in diesem Leben als Mensch glücklich sein und frei vom Versündigungswahn, wenn man ständig daran denkt, bewusst daran denkt, das das Leben nur eine Illusion ist, und man selbst gar nicht der ist der man ist, oder verstehe ich das falsch?

Wie kann man sich mit seiner Seele erfreuen, udn vorallem mit wem kann man diese Freude teilen ?


P.S wenn Gott sich hier manifestiert, in uns, will er dann nicht gerade das irdische Leben leben, dieses Drama, mit all seinen Freuden und Leid?


melden

Wie kann man Gott lieben?

16.07.2011 um 12:52
Hare Krishna

Lieber@mahadeva = Grosser Halbgott :-).

Es ist eine frage der Realisation des eigen selbst - der Seele.
Die Seele erweitert sich sozusagen selbst hier im menschlichen Körper in das menschliche ich /ego den menschlichen Geist = das falsch ich ego - z.b. Ulrich.

Ulrich ist in Wirklichkeit nur die Identifikation das falsch ich/ego das über mich die Seele deckt. Ich die Seele muss nun Ulrich - logisch - vernünftig - erklären das ich die Seele ihm eigentlich erst die Möglichkeit des lebendigen bewussten gebe und nicht umgekehrt das Ulrich mir der Seele irgend etwas geben kann - Ulrich ist mein Ausdruck, meine nach außen und innen hin gerichtete Materialiesierende Energie und kraft um selbst zu genießen und nicht zu wissen wer der recht mäßige Geniesser ist.

Ich kann jetzt sehr gut mit Ulrich leben - da er es endlich nach ca 16 Jahren ein wenig kapiert hat also in Wirklichkeit habe ich die Seele mich selbst gefunden und das weiß Ulrich jetzt und er ist jetzt mein Freund und gibt durch den Sinn - Verstand - Intellekt - Intelligenz und den fünf Sinnen immer mehr Objekte und Subjekte die mir dem Diener Gottes = Dasa Freude bereiten - somit wird Gott - die Überseele in diesem Körper auch erfreut und darum konzentriere ich = Dasa = Diener - mich darauf, das Gott in allen Wesen ist und versuche allen Wesen dieses zu erklären und durch Freundlichkeit und Liebe = Akzept zu zeigen .

Das Resultat ist göttlicher Nektar - Glückseligkeit - kein materialistisches Erlebnis kann sich mit dieser messen.

Gott manifestiert sich nicht in unserem Körper er ist immer anwesend ansonsten wäre leben nicht möglich.

Die Seele kann sich mit dem falschen ich ego Ulrich erfreuen wen Ulrich es gelernt und verstanden hat ist er der freund von mir= Seele und hilft mir andre gleichgesinnte zu finden die auch so weit sind wie er selbst und dabei spielt es überhaupt keine rolle welche Glaubensrichtung wenn sie nur Gott selbst persönlich lieben. Hingebung voll täglich verehren ohne jemals einen materiellen Wunsch zu äußern..So hilft man im täglichen allen denen die etwas von Gott persönlich wissen wollen man lebt ihnen das vor so das sie sich mit ihren freien willen entscheiden können dieses auch zu probieren oder nicht.

Nein Gott will nicht das Drama erleben das will nur sein Fragment die Seele - Gott kennt alles hier die Seelen sein Fragmente eben nicht. Gott hat alle hier Erschaffen - das Universum und er hat einer von ihm ausgewählten Seele seinem erst-geborenen hier in der universellen Materie geborenen Sohn - die Vollmacht der Allmacht gegeben um alles hier im Universum zyklisch zu kreieren - zu schöpfen.

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden

Wie kann man Gott lieben?

16.07.2011 um 13:00
Hare Krishna

lieber @Kayla

Das ist wohl wahr.
Doch gibt es Menschen die z,b, in den indischen Veden die original Texte, weil von Gott persönlich gegeben nicht verändert haben - diese Texte müssen egal wann immer den gleichen Inhalt vor weisen.

Der derjenigen der diese Texte in zeitgemäße Sprache übersetzt ist auch in der regle jemand der Gott liebt. Doch darf er nie die original Texte verändern. Weil er dann im ganzen Licht erfüllten Universum niemals mehr die Gelegenheit bekommt in dieser Richtung zu wirken. Er /sie kann dann nur in den licht losen teilen des Universums in ihren Welten Erfolg bekommen.

Hari bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
oxto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man Gott lieben?

16.07.2011 um 14:14
@bhaktaulrich
Man kann Gott erst lieben (oder hassen) wenn man zu ihm findet.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man Gott lieben?

16.07.2011 um 14:19
bhaktaulrich schrieb:Doch gibt es Menschen die z,b, in den indischen Veden die original Texte, weil von Gott persönlich gegeben nicht verändert haben - diese Texte müssen egal wann immer den gleichen Inhalt vor weisen.
Und was macht dich da so sicher? Es gibt andere, die behaupten genau das von der Bibel, vom Koran oder von der Thora.
Ich könnte mich jetzt hier hinstellen und das von "Hänsel und Gretel" behaupten...
Dadurch wird es nur leider nicht wahrer.
Vielleicht solltest du anerkennen, dass es sehr viele angebliche direkt von Gott kommende Bücher und dementsprechend sehr viele Gottesbilder gibt ;).


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden